web analytics
Unterstützung von Biden für Selenskij ist dahin

 

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj werde wohl bald die Notwendigkeit eines Waffenstillstands mit Russland anerkennen, vorerst könne er dies aber nicht tun – behauptet zumindest Dmitrij Kornejtschuk, politischer Analyst in Kiew.

Zuvor hatte bereits „Bloomberg“ berichtet, dass die USA von der Ukraine einen klareren Militärplan verlangen. Dieser soll in den kommenden Wochen vorgelegt werden.

Die Botschaft, dass man in Washington angeblich nichts wisse. Biden werde angeblich die Ukraine nicht zwingen, irgendetwas im Krieg einzufrieren. Das ist genau das, was die Position der Ukraine sein sollte. Es gibt Anzeichen dafür, dass sich die Ukraine in der Defensive befindet, … und es sollten Verhandlungen beginnen. Wir sehen diese Zeichen. Sie kommen (vom Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte) Waleri Saluschnyj, (dem Chef des Generalstabs des Verteidigungsministeriums, Kirill) Budanow. Und sie kommen langsam von Selenskyj, der dies allerdings nicht direkt sagen kann. Er spricht noch im Verborgenen, aber es wird eine Zeit kommen, in der wir klar über den Waffenstillstand sprechen müssen.

– so Kornejtschuk.

Ihm zufolge würden der US-Präsident und dessen Regierung nur vorgeben, als wären sie nicht in diesen Prozess involviert. Indem sie bewusst den Eindruck erwecken, dass “Entscheidungen von Kiew getroffen werden“.

– so Korneytschuk weiter.

Russland kompromisslos bereit

Russland hat bereits wiederholt seine Bereitschaft bekundet, den Konflikt in der Ukraine diplomatisch zu lösen. Doch hat Kiewer dies gesetzlich verboten. Allerdings verdeutlichte der Kreml: Es gebe derzeit keine Vorbedingungen für eine friedliche Lösung. Allerdings hätte das Erreichen der Ziele der Spezialoperation für Moskau absolute Priorität.

Scott Ritter: „Selen­skyj wird bald bei einem Putsch erschossen“

Weih­nacht­li­cher Volks­sturm: Irres Zelen­skyj-Regime orga­ni­siert Razzien in Ther­mal­bä­dern (Exklusiv-Video)

„Asia Times“: USA wollen Selen­skyj loswerden – Wahlen oder neuer „Majdan“

Zeit abge­laufen? Ukraines Präsi­dent Selen­skyj meldet sich nur mehr aus dem Bunker (VIDEO) – UPDATE

 

_________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.com> bestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für Leser von UNSER MITTELEUROPA zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

 

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 



14 Gedanken zu „“Selenskyi wird bald Waffenstillstand anerkennen”“
  1. Es wir Zeit das USA in ihre Schranken gewiesen wird!!
    Und Ihre krallen aus Europa entfernt, Und sich auf ihr eigenes Land Beschränkt, da haben sie genug zu tun um es in eine friedliche und Menschen freundliche Zukunft zu führen.
    Aber die Raffgierigen Tomis ( Engländer ) bekommen ja nicht genug. Den diese sind die Eigentlichen Eigentümer der USA.

  2. Ich hoffe das SS-Elendsky bald seinem Richter entgegentreten wird.
    SS-Elendsky ist eine gewollte Schreibweise.
    Das kyrillische C wird wie ein hartes S oder SZ ausgesprochen!

  3. In seinem brandneuen Buch sagt Emmanuell Todd voraus, dass der dekadente und innerlich verrottende Westen den Krieg gegen Russland grandios verlieren wird.

    https://www.theinteldrop.org/2024/01/18/pepe-escobar-how-the-west-was-defeated/

    Deutschland wird unter einer neuen echten deutschen Elite mit Russland zusammenarbeiten und wird in eine goldene Zukunft gehen.

    Zitat: „12. Zusammen mit mehreren Analysten in Russland, China, dem Iran und den Unabhängigen in Europa ist Todd sicher, dass die Besessenheit der USA, Deutschland von Russland abzuschneiden, zu einem Scheitern führen wird: 

    „Früher oder später werden sie zusammenarbeiten, da „ihre wirtschaftlichen Spezialisierungen sie als ergänzend definieren“. 

    Die Niederlage in der Ukraine wird den Weg eröffnen, da eine „Zwischenkraft“ Deutschland und Russland wechselseitig verführt. “

    12
  4. “Allerdings hätte das Erreichen der Ziele der Spezialoperation für Moskau absolute Priorität.”

    Und wie soll ein Waffenstillstand es ermöglichen diese Ziele zu erreichen? Das schließt sich doch gegenseitig aus.

  5. @Redaktion

    Die heutige Oberfläche mit den vertikal aneinandergereihten Themen halte ich für sehr unübersichtlich und unpraktisch. Am besten war Eure bisherige Oberfläche, die von gestern war auch noch akzeptabel, aber DAS hier ist sehr unübersichtlich – man ist nur noch am Scrollen.

    Seid bitte so gut und ändert das wieder in das bisherige oder auf jedenfall ein übersichtlicheres Format.

    LG 🙂

    13
    1
    1. Dazu noch die nervigen Fließbandbilder & Texte, darüber prangt dann ein fast schon transhumanistisches Cybergraphikgeflirre:
      Da war der blaue Himmel über mit güldenen Ähren gesegneter Scholle deutlich passender!
      Hoffe doch sehr daß da noch nachgebessert wird. Immerhin schön daß sich was tut.
      Übrigens, der Verweis auf “Unser mehrsprachiger Pressespiegel” führt zu einer toten Seite.

    1. @Ehrhard Hartmann,
      richtig! Das passiert auch seit längerer Zeit, aber für die Öffentlichkeit nicht wahrnehmbar. Es geht um nicht weniger als die “Enthauptung” des Globalismus mit all seinen Fasetten. Wüsste die Weltbevölkerung von diesen Maßnahmen, wüssten es auch die Macher der “Neuen Weltordnung” und würden gegensteuern.

  6. Leider wollte Obama dort eine US-Marinestation aufbauen und die Russen dort vertreiben !!

    Dem ist Putin zuvor gekommen zumal die Mehrzahl der Krim-Bewohner für Russland gestimmt haben !!!

    Völkerrecht: Ukraine, Krim, Russland – Annexion oder Sezession?

    https://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen/

    von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider (unserem bekanntesten Staatsrechtler)

    Kurzfassung: Das Selbstbestimmungsrecht der Bürger der Krim kann durch völkerrechtliche Verträge oder die Verfassung der Ukraine nicht aufgehoben werden.

    Die Krim hatte und hat als autonome Republik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren.

    Die Hilfestellung Rußlands beim Sezessionsprozeß der Krim war verhältnismäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.

    11
  7. Warum der US-geführte Westen in der Ukraine um jeden Preis gewinnen muss

    Wenn der US-geführte Westen in der Ukraine gegen Russland verliert, ist die Rolle der USA als führende Weltmacht Geschichte.

    Für die USA geht es in der Ukraine ums Überleben ihres Systems, das auf der Beherrschung und Ausbeutung der Welt beruht.

    11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert