web analytics

Unseren Lesern wird nicht entgangen sein, dass unser Portal tagelang nicht und davor nur eingeschränkt erreichbar war. Grund dafür war, dass dieses Portal von Meinungsterroristen im Solde und im Auftrag einer der selbsternannten „demokratischen Parteien“ attackiert und blockiert wurde. Diese Zensur-Faschisten versuchen, jede Kritik an ihrer Irrsinnspolitik auf allen Ebenen zu unterbinden. Betroffen war nicht nur „Unser-Mitteleuropa“, sondern die auch an dieser Stelle oft zitierte Seite „www.klimaschwindel.net“, die wir in neuer Form demnächst wieder aktivieren werden.

Die selbsternannten „demokratischen Partien“ entlarven sich daher einmal mehr als Demokratiefeinde, die angesichts ihrer täglich größer werdenden Probleme gegenüber dem Souverän, nämlich uns, dem Volk, den demokratischen Diskurs verunmöglichen möchten. Ihre Narrative geraten auf breiter Front in die Defensive. Immer weniger Menschen glauben an den Energieirrweg, die Wende zum Ende einer gesicherten Energieversorgung, der Behauptung, dass das CO2 unsere Atmosphäre „erhitzen“ (so das neue Wording), an die Herrlichkeit grenzenloser Zuwanderung, an einer Fülle verschiedener Geschlechter und viele andere Dummheiten, durch die unsere Wirtschaft und Gesellschaft in den Untergang getrieben werden soll.

Immer mehr Menschen wenden sich gegen den Meinungsterror einer winzigen links-grünen Minderheit, der es gelungen ist, praktisch alle Mainstreammedien zu okkupieren und versucht das „dumme Volk“ permanent gehirnzuwaschen. Der Widerstand gegen die Deutungshoheit dieser Usurpatoren wird durch eine Vielzahl von alternativen Medien unterstützt. Wie dringend der Kampf gegen die alternativen Medien für den politischen Mainstream ist, hat Ursula von der Leyen auf dem Wirtschaftsgipfel in Davos unlängst zum Ausdruck gebracht: Vordringlich sei ihrer Meinung nach der Kampf gegen „Desinformation“, also jede Art von Information, die die offizielle Desinformation in Frage stellen und somit die Regierungen delegitimieren.

Wie an dieser Stelle schon mehrfach ausgeführt, ist die (H)Ampelregierung in den letzten Monaten gehörig in die Defensive gekommen. Nicht nur, dass die AFD in den Umfragen fast wöchentlich zulegt, zerbröseln die drei Regierungsparteien dementsprechend. Schlimm für die Regierung ist auch, dass es die oppositionelle CDU/CSU durch die Abspaltung der Werteunion zerlegt. Nach den nächsten Wahlen könnte es sein, dass alle links-grünen Parteien, zu denen die CDU/CSU inzwischen auch gehört, keine absolute Mehrheit mehr zustande bringen.

Somit wird die panikartige Hysterie, die die Ampel an den Tag legt, verständlich. Das links-grüne Experiment könnte nach der nächsten Wahl zu Ende sein! In ihrer Verzweiflung greift sie ein Rezept aller Diktaturen im letzten Jahrhundert auf: die Regierung organisiert Demonstrationen gegen die Opposition!

Die Mehrheit, die sie im Bundestag derzeit noch hat, reicht für die Legitimierung des täglichen Irrsinns den sie produziert, nicht mehr. Sie braucht jetzt teilweise sogar bezahlte Claqueure, die sie jetzt schon wöchentlich aufmarschieren lässt. Ab jetzt wird nicht mehr durch den Bundestag sondern durch die Straße regiert. So etwas bezeichnet man gemeinhin als Pöbelherrschaft. Solche Machtdemonstrationen auf der Straße sind typisch für alle totalitären Herrschaftssysteme, die uns im letzten Jahrhundert beglückt haben, nämlich Kommunismus und Nationalsozialismus! Bei uns wird die Stiefeltruppe der Funktionseltien, die mit finanziellen Zuwendungen ausgestatteten Antifa-Schläger, bereits jetzt schon bei „Bedarf“ auf anständige Bürger oder Politiker oder Lokalbesitzer losgelassen. Sie besorgen die Drecksarbeit, die das System noch nicht selbst verrichten will. Es „soll ja alles demokratisch“ aussehen, um den Genossen Honecker zu zitieren.

Wie im Nationalsozialismus darf der Pöbel jetzt ungestraft seine Gewaltfantasien ausleben. AFDler töten stand letztes Wochenende auf einem Transparent. Die Opposition wird für vogelfrei erklärt. Wir werden also mit dieser Regierung in die Dreißiger Jahre des letzten Jahrhundert zurückversetzt!

Viel Feind’, viel Ehr’!

Es ehrt die Redaktion von UNSER MITTELEUROPA, dass unsere Gegendarstellungen zu der offiziellen Desinformation bereits so gefährlich eingeschätzt werden, dass man unseren Internetauftritt torpedieren muss! Den Lügnern und Fake-News Produzenten sind offenbar die Argumente ausgegangen – sie suchen ihr Heil nur mehr in verfassungswidriger Zensur und Pöbel-Aufmärschen und erinnern an ertrinkende Personen, die sich in ihrer Not aneinanderklammern.

NOTFALLSEITE

Für den Fall, dass unsere Seite wieder ausfällt, haben wir für unsere Leser die Notfallseite „unser-mitteleuropa.net“ eingerichtet, die parallel zur Hauptseite „unser-mitteleuropa.com“ im Fall von Störungen dann aufgerufen werden kann. Leicht zu merken: „net“ statt „com“.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 



Von Redaktion

55 Gedanken zu „Linksfaschistische Cyber-Terroristen haben „Unser-Mitteleuropa“ attackiert!“
  1. Gestern waren auch RT auf englisch, deutsch und französisch und Sputnik in Frankreich unzugänglich.
    Alternative Medien sollen Mundtot gemacht werden.

    17
  2. An Redaktion, zur Info, auch die Seite .net habe ich nicht aufbekommen.
    .
    Mir ist ihre, und vieler Mitleser, Fastzination gegenüber der AfD nicht unbemerkt geblieben (hüstel), aber auch DIE sind m.M. nach nicht demokratisch; WENN die sich auf eine Koalition einlassen (müssen). Denn damit wären DIE nicht besser, wie Ampel und co.- sie würden MACHT ausüben (wollen).
    .
    Das ganze System, siehe GG Parteienzwang, ist auf Macht ausgerichtet. Wären die/ wir demokratisch, im Buntentag, dürfte NUR EINE Partei die Buntenregierung führen; die stärkste. Schon die Einteilung in ‘Blöcke’ zielt gegen die Abstimmungsfreiheit der Abgeordneten.
    .
    Dies ist nur m.M. zur Organisation- meine Ansicht zur Politik ist, das ALLE Politiker Vasallen der Besatzer sind. UND, die, die zur Wahl derer gehen, sind Kollaborateure. Gruß Karl

    4
    1. Wie wollen Sie wissen, ob es mit Blau und ggfs. Wärteuniön genauso wäre? Haben Sie eine Glaskugel zuhause? Blau und ggfs. Wärteuniön sollten unbedingt die Chance auf Rägierungsverantwortung bekommen, dann erst würde sich zeigen, ob sie Wort halten und authentisch sein würden. Dass sie evtl. hier und da kleine Kompromisse machen würden, ist nicht auszuschließen, aber grundsätzlich sollten sie ihrem Programm treu bleiben, was sich aber erst in ihrer Rägierungsarbeit zeigen würde.
      Alles was Sie hier betreiben, ist reine Spekulation. Kann es mit Blau und ggfs. Wärteuniön noch schlimmer werden? Halte ich für unwahrscheinlich – eher kann es nach meiner Einschätzung nur besser werden.
      Meiner Ansicht nach.

      3
  3. Ich muß mich entschuldigen!
    In einem anderen Strang hatte ich vermutet, daß UM im Hintergrund an seinem Layout werkelt und den Lesern/Kommentatoren das nicht vorher mitgeteit hat, daß es dabei evtl. zu Störungen kommen kann.
    Eine Vermutung bezüglich linker Attacken hatte ich im Hinterkopf, denn auch andere kritische Stimmen werden massiv und ungerechtfertigt angegriffen: man versucht, AUF1 zu stoppen (wegen dem angeblich ähnlichen Logo zur AAAÄRRDEE) und Servus tv mit dem satirisch-kritischen “Der Wegscheider” ans Bein zu pinkeln.
    Also nochmals: Entschuldigung. Viel Kraft und Erfolg!

    16
    1. Nenne Sie sie nicht Linke, sondern E.U. Faschisten.
      Wenn der Faschismus zurückkehrt, wird er nicht sagen:
      “Ich bin der Faschismus”
      Nein, er wird sagen: “Ich bin der Antifaschismus”.
      Ignazio Silone

      10
      1. Ich sinniere schon lang darüber nach, wie man dem Faschismus als Wort die Zähne ziehen könnte.
        Der Faschismus ist keine Ideologie, er hat keine Lehre, sondern ist ein Verhalten. Frau Guerot hat das etwa so ausgedrückt, Faschismus ist eine Bündelung der Interessen um einen Kern, der eine Ideologie, eine neue Glaubensrichtung sein kann.
        Mir ist das nach dem Konzil aufgefallen, als die “Neukatholischen” die konservativen Altgläubigen schikaniert und gemobbt haben. So geht das überall zu. Nur, daß die “Neukatholischen” dann als Progressive gelten. Modern führt allzuleicht zu módern, Unrat im Denken und Tun.

        15
        1. @Konrad Kugler
          zu dem Wort Faschismus habe ich weiter unten (31.01. um 14:32) einen Antwort-Kommentar @.ST. gerichtet.
          Vielleicht liegt darin die Antwort, die Sie suchen.
          Jedenfalls hat Aufklärung noch nie geschadet.

          14
  4. Etwas derartiges konnte man vermuten. Diese winzige links-grüne Minderheit kann sich nur noch mit niederträchtigen Mitteln und mit diktatorischer Gewalt an der Macht halten. Aber es wird ihnen langfristig nichts mehr nützen, denn wir, das Volk, werden stärker sein und siegen.

    37
    1. Was heißt hier “noch”? Die hatten noch nie was anderes anzubieten als ihre Niedertracht und ihre diktatorische Gewalt die nur zu maximaler Zerstörung führen

      Aber lass mal einen Kaugummi auf Habecks oder Özdemirs Teppich im privaten Anwesen fallen, da wirst von den kleinbürgerlichen Spießern Robääärt und Cäm per Sondereinsatzkommando gejagt wegen Verschmutzung
      Die kleinen Spießer mit GRÜNROTGELBSCHWARZBUNT Hintergrund sind diejenigen, die heute ihre Kleinstwelt schützen möchten vor Aussen, fehlen nur noch die Gartenzwerge

      16
      1. Elmar, ich lebe nun schon ziemlich lange als Wessi in der BRD und ich kann sagen, ich hatte bis jetzt ein schönes Leben. Ich bekam eine gute Ausbildung und habe einen Beruf, der mir Spaß macht und ich kann mir das Nötige gut leisten. Ich darf meine Meinung überall frei sagen (nur hier manchmal nicht). Ich bin wirklich zufrieden. Was ist bei Dir schiefgelaufen, Elmar, warum bist Du so negativ? Wer trägt ausser Dir selbst Schuld daran?

        1. Damit ist wohl auch das durchaus vorhandene geringere Wahrnehmungsvermögen (Bildungsniveau?) der Menschen jenseits der ehemaligen Demarkatationslinie, im sog. Wertewesten, begründbar. 78 Jahre „Bildungseinfluss“ der Besatzer auf die sog. BRD sind eben eindeutig mehr Jahre als nur 33 Jahre. 33 Jahre lang sind nämlich die EX- DDRler seit 1990 nun schon diesem hochverlogenen „Unbildungsverdummungssystem“ leider auch ausgesetzt. Was leider schon gewisse „Erfolge“ erzielt hat. Man braucht dazu nur mit offenen Augen durch den Alltag in der Mitte des DR zu gehen. Höchst bedenklich und ganz im Sinne der sog. Wertewesteneliten. Mit wird schlecht…

          9
          1. Lieber Jürgen, warum wollte denn die große Mehrheit der doch so gebildeten DDR’ler (mit Ausnahme der Systemlinge) unbedingt das Wertewesten-System haben. Warum wollten sie unbedingt die Vereinigung mit der BRD (“wir sind EIN Volk”)? Niemand hat sie gezwungen und uns Wessis hat es einiges gekostet. Warum bloß nörgeln so viele nun rum? Ich glaube, mit deren Bildung ist es doch nicht so weit her.

  5. Seit das Patriarchat vor allem mittels der sog. patriarchalischen Räligionen die Macht ergriffen und alles empathische Weibliche seiner Willkürherrschaft unterworfen hat, geht es so zu unter den Menschen – durch die gesamte Geschichte hindurch auf der ganzen Welt. Indem sie ihrer Möglichkeiten beraubt wurden, ihre eigenen Fähigkeiten selbständig zu leben und vom Manne und seiner Willkürherrschaft, die ER leidlich missbrauchte und bis heute missbraucht, existentiell abhängig gemacht wurde, zu Pröstituierten gemacht wurden, wurden viele Frauen und gerade starke Frauen dazu getrieben, ebenfalls männliche Macht zu erlangen, um zu überleben. Damals konnten sie das nur durch den Einsatz ihrer weiblichen Möglichkeiten mit denen sie versuchten, über den Mann Macht zu erlangen und wurden so selbst zu vermännlichten Weibern. Heute tun sie dieses m. A. n. direkt – sie verkaufen sich nach wie vor an die mächtigsten ausschließlich Männer der Schattenmächte und deren männlicher Vasällenspitze – z. B. Kläus Schwöbes und Konsorten. – Doch die Ursache ist das Patriarchat, das nicht nur massenweise Frauen und Kinder seinem Wahn öpferte, sondern ebenso massenweise auch Männer – in den Schlöchten und die Schlöchtfelder hießen und heißen Schlöchtfelder, weil sie sich dort gegenseitig auf Befehl von irgendwelchen w.hnsinnigen Herrschern abschlöchteten und immer noch abschlöchten, während diese Kr.egsherren, die in früheren Zeiten wenigstens noch zum Teil mit auf’s Schlöchtfeld zogen, dann in der jüngeren Geschichte bis heute selbst in sicheren Bünkern sitzen, während sie andere zwangsweise auf Schlöchtfeldern verheizen. Und so ist es auch mit der M.f.a jeglicher Couleur, die vorwiegend bis auf wenige Ausnahmen von oben bis unten aus grausamsten eiskalten K.llern bestehen, wenn der eine M.f.a-Cl.n sich mit dem anderen M.f.-Cl.n bekr.egt.
    All dieses Teufelszeug an W.ffen wurde vor allem von Männern erfunden, produziert und eingesetzt.
    Alle Menschen haben sowohl einen weiblichen wie einen männlichen Anteil in sich und diese wirken wie Pol und Gegenpol. Der weibliche Teil ist der harmonische herzgesteuerte empathische kluge weise Teil und das Leben selbst in allen und allem. Der männliche Teil ist der gegen das Leben gerichtete Teil und wenn dieser dominiert und dazu wurde er seit der patriarchalischen Machtergreifung immer mehr dominant gezüchtet, dann herrscht die männliche räptilienstammhirngesteuerte eiskalte blütrünstige Bästie in dem Menschen ohne dass der weibliche Teil in ihm diese besänftigen und in harmonisieren kann. Es haben sich nur die Möglichkeiten und Mittel geändert und dass eben auch durch die in rasender Geschwindigkeit fortentwickelnde Technokratur bis zur heutigen KI, die aus dem räptilienstammhirngesteuerten männlichen Teil des Menschen kommt, die Menschen immer schneller dahingehend männlich räptilienstammhirngesteuert dominant gemacht werden – auch zunehmend Mädchen und Frauen, auch wenn diese noch in der Minderheit sind – abgesehen von diesen m. A. n. installierten gekauften Mannweibern, die aber eben auch nur diesen mächtigsten Patriarchen und dem Patriarchat dienen, auch und gerade wenn sie umso lauter und öfter Fäminüsmus schreien – das Gegenteil ist der Fall. Sie sind immer weniger feminin, weiblich – denn nichts anderes bedeutet in Wahrheit Fäminümüs – weiblich sein – und diese sind das Gegenteil – sie sind schon längst vermännlicht wie ihre HERREN.
    Meiner Ansicht nach.

    1
    1. @ Ishtar,
      Welcher “Kunterbunt”-Dämon hat denn von Ihrer Seele Besitz ergriffen, denn dieser Schwachsinn kann unmöglich von einem gesunden Menschenverstand kommen. Man spürt förmlich, wie Sie sich in einen Wahn schreiben, wie eine Psychose Ihren sonst klaren Verstand vernebelt, ja geradezu überwältigt. Oder ist Ihr Geschreibsel mit den Wortverstümmelungen vielleicht der Hilferuf einer gepeinigten und vergewaltigten Seele, die sich dadurch Ausdruck verschaffen will?
      Sie sprachen an anderer Stelle von Ihrer Nahtoderfahrung. Wenn Sie Ihre Rückkehr als unangenehm empfanden, würde dies auf eine Flucht Ihrer Seele aus diesen Lebensumständen hindeuten. Denken Sie mal darüber nach.

      23
    2. Die 14 Dislikenden haben null und nichts begriffen – es zeigt, wie stark immer noch das negative patriarchalische PRINZIP mit offenbar tiefsitzender Angst vor dem positiven weiblichen PRINZIP herr-scht. Sie haben vermutlich garnicht den Kommentar wirklich gelesen und verstanden. Sie haben nach wie vor nur Angst vor ihrem männlichen Machtverlust über Frauen, Kindern, Schwächere.
      So kann sich nichts zum Guten ändern.
      Meiner Ansicht nach.

      1. Es gibt bestimmt eine regenbogenbunte Esoterikseite die solche geistigen Ergüsse begieriger aufsaugen würde. Hier ist das repetitive Reptilienhirngefasel in Dauerschleife hingegen einfach nur am Thema vorbei, und rückt zudem Ihre anderen Beiträge unnötig in ein schillerndes Licht. Schade, denn das muß doch nicht sein!

        16
  6. Aber eines muss ich mal allgemein sagen:
    ICH werde wohl niemals verstehen, was in diesen m. A. n. völlig W.hnsinnigen, Geistesgestoerten, Hochgradpsüchopäthen vorgeht. Die haben Kohle ohne Ende, die haben Villen an den schönsten Plätzen der Erde, die haben ihre tollsten riesigen Jachten, Bedienstete en masse, etc. – die könnten sich das Leben schön machen und genießen und einfach nur chillen und andere Menschen auch einfach würdig von ihrem erarbeiteten Geld in Ruhe und Frieden leben lassen. Die haben soviel Reichtum, davon könnten ihre mind. nächsten 100 Generationen in Saus und Braus leben ohne einen Finger krumm machen zu müssen. Vielleicht ist das eines der Probleme – DENEN geht es zu gut – viel zu gut. Wenn die selbst ihren Haushalt machen müssten, putzen, waschen, kochen, einkaufen, den Rasen ihrer Anwesen selbst mähen, ihre Kinder selbst versorgen und großziehen müssten, echte wertschöpfende Arbeit leisten müssten und würden, dann wären die abends r.chtschaffen müde und hätten auch keine Zeit mehr, sich auszudenken, wie sie ihre Mitmenschen malträtieren, unterjochen, ausbeuten und ömbringen könnten. Kein halbwegs seelisch-geistig gesunder Mensch käme auf solche Ideen, die auf niedersten räubtierischen Trieben beruhen – da nützen auch ihre feinen Kleider und ihr überkandideltes Getue, ihre arrogante Art zu reden nix – das sind räptilienstammhirngestoierte nimmersatte Räubtiere im Blütrausch in Menschengestalt – anders kann man das nicht mehr erklären und betrachten. All ihr guten Mächte und Kräfte der Erde und des ganzen Alls zieht denen jetzt endlich und sofort gezielt den Stecker für immer und alle Zeit und Ewigkeit zur Rettung aller Lieben, Wahren, Gütigen , Sanftmütigen, Friedfertigen, Vernünftigen, Weisen – aller Guten und der ganzen guten Seite des einen Allwesens. Tut es eben auch Euch zuliebe aus reiner Selbstverteidigung, zum reinen Selbsterhalt, denn die böse Seite weiß genau was sie tut und hat sich bewusst für das Böse entschieden und damit sind sie schuldig.
    Es gibt dafür keine Entschuldigung, keine R.chtfertigung – denn es gibt so viele psüchisch belastete Menschen auf der Welt, die viel mitgemacht haben und die trotzdem sich entschieden haben und jeden Tag entscheiden für ein gutes Leben, gute Menschen zu sein, statt anderen zu schaden.
    Meiner Ansicht nach.

    7
    1. @Ishtar,
      Ihre allgemeinen Gedanken lesen sich wieder klarer und nachvollziehbar. Inhaltlich bin ich weitgehend wieder bei Ihnen, wobei mir Ihr letzter Absatz als eine Art Selbstreflektion erscheint. Wenn dem so ist, seien Sie stolz und verschließen Sie Ihre Wahrnehmung bitte nicht vor sich selbst; dann heilt auch Ihre einzigartige Seele wieder.

      16
      1. Der letzte Absatz gründet auf meiner Beobachtung der Menschen in meinem Umfeld und der Welt. Ja, ich hatte und habe noch auch ein schweres Leben, was mich aber nicht dazu veranlasste, H.ss und R.che zu entwickeln und dann anderen zu schaden. Auch ich habe Selbstreflektion betrieben, habe meine eigene innere Erkenntnis- und Auflösungsarbeit gemacht und mache sie noch und habe mich und entscheide mich jeden Tag für den guten Weg, statt H.ss und R.che zu entwickeln und diese dann auf andere zu richten. – Und so sehe ich viele Menschen und weiß von etlichen, dass auch sie eine schlimme Kindheit hatten, ein schweres Leben hatten und haben und trotzdem sich für den guten Weg entschieden haben und diesen gehen – und so gibt es mit Sicherheit viele Menschen auf der Welt, die trotz aller schlimmen Erfahrungen und Nöten gute Menschen sind, die gute Menschen geblieben sind und bleiben und das Gute gewaehlt haben und weiterhin waehlen.
        Meiner Ansicht nach.

        2
        1. @Ishtar
          Danke für diese Antwort, die von Ihrem klaren Verstand geprägt war. Mir fiel sofort Ihr nüchterner Schreibstil ohne Wortverstümmelung auf. Ich bemerkte aber auch, dass Sie die negativ konnotierten Wörter Hass und Rache mit jeweils einem Simile-Punkt kodierten. Ich schließe daraus, dass diese Begriffe in Ihrem Unterbewusstsein und somit in Ihrer Seele tief verankert sind und Ihr Verstand sich weigert, damit unbeschwert und offen umzugehen. Mehr möchte ich in dieser Öffentlichkeit nicht.dazu sagen. Leider trennt uns die Anonymität.

          13
          1. Da meinen Sie falsch. Sie wissen doch genau, dass diese Wörter ausgeschrieben auf dem Index stehen.
            Also spekulieren Sie nicht über mein Unterbewusstsein und den Zustand meiner Seele und meines Verstandes, davon haben Sie null Ahnung. Ich maße mir auch nicht solche Unterstellungen gegenüber anderen an.
            Meiner Ansicht nach.

            1
          2. @Ishtar,
            erstens liegen Sie falsch, zweitens verwechseln Sie die Dinge und drittens blockiert Ihr traumatisiertes Unterbewusstsein Ihren ansonsten klaren Verstand und lässt Sie bestimmte Zusammenhänge nicht verstehen. Es sieht so aus, wie wenn Sie sich in Ihrer traumabasierten unbewussten Rolle eingerichtet haben und wohlfühlen und reißen sogar Brücken ein, die man Ihnen baut.
            In medias res stehen die Worte Hass und Rache nicht auf irgend einem ‘Index’, sondern sind unantastbares Ausdrucksmittel unserer deutschen Sprache.
            Sie verwechseln die Benützung dieser und vieler anderer Worte, die Sie aus Angst und Unkenntnis verstümmeln, mit der sogenannten “Hassrede”, die unser gesellschaftspolitischer Feind zur Aufweichung und Aushebelung des Grundrechts auf Meinungsfreiheit unter Strafe stellte. Sie verkörpern mit Ihrer Verstümmelungsmanie geradezu das Musterbeispiel eines durch das System indoktrinierten Menschen und konterkarieren damit Ihr eigenes Bemühen, mit Ihren Beiträgen Widerstand gegen unser Unrechtsregime zu leisten. Diejenigen, denen Sie versuchen beizupflichten, fangen an Sie zu belächeln.
            Wie oft hat das Forum auf dieser Plattform Sie gebeten, diese sinnlosen Verstümmelungen zu unterlassen und immer reagierten Sie wie ein trotziges Kind und meinten, “nehmen Sie es hin, ich bin so wie ich bin und ändere es nicht”.
            Sie haben damit sich selbst und und der Sache, die dieses Forum und die Plattform vertritt, keinen Dienst erwiesen, vielmehr entwickeln Sie sich mit Ihrer Praxis zu einem Störfaktor.
            All das wollte ich Ihnen ersparen aber Sie sind uneinsichtig, verknöchert und haben sich in Ihrer matriarchalisch geprägten satanischen/Anuit-Pseudoesoterik offensichtlich so wohlig eingerichtet, dass Ihnen jede noch so gut gemeinte Kritik, wie man so schön sagt “am Arsch vorbei geht”.
            Ihre zukünftigen Beiträge werde ich nun unter diesen Aspekten bewerten.

            15
  7. Hab’ ich mir schon gleich gedacht. Sie gehen jetzt zum Großangriff über mit allen verfügbaren Mitteln und das sind nicht wenige.
    Hier spricht nochmal M..ßen Tacheles:
    https://unser-mitteleuropa.com/130207
    Verbreiten auf allen Kanälen, Händies und im persönlichen Gespräch wo möglich.
    PS: Aber was mich am meisten fassungslos macht, ist die immer noch riesige M.sse von indöktrinierbaren Schafen, die diesen m. A. n. sat-AN-ischen Leithammeln bloekend hinterherrennen wie die hypnotisierten Kinder der Geschichte vom Rattenfänger von Hameln.
    Auch ein Fußballverein hat sich jetzt von Blau distanziert, die D.mos gegen roeoeoechts werden en masse inszeniert und selbst wenn es vielfach Fake-Bilder sein sollten, so raffen das die M.ssen von ÖäR-Guckern und -innen schlichtweg nicht. Und dann kommt dazu, dass sie alle Sch.ss haben, was sie dazu treibt, sich wieder den R.ttenfängern anzubiedern.
    Ich kann nur noch sagen: Pfui Deibel.
    Meiner Ansicht nach.

    11
  8. Liebes Team “Unser Mitteleuropa”!
    Schön,das ihr wieder online seid.Vielen herzlichen Dank für eure Berichterstattung und alles Liebe und Gute für euch!
    Weiter machen!
    Herzliche Grüsse aus Ecuador!

    33
  9. Bei der ANTIFA handelt es sich um kriminelle Linksfaschisten bzw. Rotfaschisten.
    Es wird Zeit, daß wir diesen Kreaturen diesen Mantel umhängen und auch so bezeichnen …. und zwar dauerhaft und in allen Medien. Das muß immer und immer wieder geschehen. Die können dann vor lauter Wut gerne in die Tischkante beißen.

    28
    1. Faschisten sind per Definition rechts. Wenn man gegen Faschisten ist, ist man ein Antifaschist, also ein Antifa und gegen Rechts. Wenn man für rechts ist, ist man Faschist, aber kein Antifaschist. Alles sehr kompliziert, ich weiß, aber dennoch sollten Sie sich mal darüber klar werden, für was oder gegen was Sie nun sind und dann in Ihren Beiträgen die richtige Wortwahl treffen.

      3
      1. @.ST.
        Sie irren sowohl mit Ihrer Definition als auch mit Ihrer Schlussfolgerung.
        ‘Faschismus’ allgemein und insbesondere ‘Faschist’ bzw. ‘faschistisch’ wurden entgegen ihrer ursprünglichen Bedeutung zu modernen politischen Kampfbegriffen, also zu politischen Schlagworten umgedeutet, die dem politisch rechten Gegner grundlos Rechtsextremismus unterstellt und ihn als rechtsextrem mit der Absicht diffamiert, das gesamte politisch rechte Spektrum als gesellschaftliche Außenseiter und als undemokratisch zu brandmarken.
        Hier ein kurzer etymologischer Rückblick.
        Der vom italienischen ‘fascio’ abgeleitete Begriff Faschismus bedeutet ‘Bund > Bündnis’ und fand in den 1920er Jahren seinen Ursprung in den ‘sizilianischen Bauernbünden’, die sich gegen deren Ausbeutung durch die Feudalherren wendeten. Der Historiker Schlötthofer bezeichnete bereits Anfang des 20. Jahrhunderts diesen Begriff als weitgehend “inhaltsleer”, da er eigentlich keine Aussagen über das Wesen dessen macht, was faschistisch ist oder sein soll.
        Gemäß dem Faschismusforscher Roger Griffin ist Faschismus ein Narrativ und Mythos, welches sich gegen existenzielle Bedrohung von Außen richtet. Griffin formuliert als Ziel des Faschismus die ‘Wiedergeburt’ im Sinne des Untergangs der ‘dekadenten alten Welt’ und der Erschaffung und Erstarkung einer ‘neuen lebenswerten Welt’.
        Mit der gewollten Umdeutung des ursprünglichen Narrativs der Schaffung einer lebenwerten Gesellschaft ins Gegenteil, nämlich in die ‘Bedrohung einer Gesellschaft’ durch fiktive ‘gewaltbereite rechtsradikale faschistische Strukturen, Gruppen oder Parteien wurde also dieser substanzlose politische Kampfbegriff gegen politisch unbequeme Opponenten geschaffen.
        Insoweit betrachte ich Sie als Anhänger und Befürworter Antifaschistischer Agitation nach neuer Lesart mit dem Ziel eine lebenswerte und soziale Gesellschaft ins Chaos zu stürzen.

        16
        1. Lieber Gladiator, es gibt Faschisten und Antifaschisten (=Antifa). Sie könnten gegensätzlicher nicht sein. Bei manchen hier im Forum ist nicht ganz klar, auf welcher Seite sie stehen. Sie bezeichnen sowohl Faschisten als auch die Antifa als rotgrüngelbschwarz. Irgendwie scheinen die den Überblick verloren zu haben.

          2
          1. @Klaus Becker,
            geschätzter Herr Becker, ich vermute, Sie haben meinen Antwortkommentar an :ST. mit dessen Kommentar verwechselt, auf den ich antwortete. Ich habe auch keineswegs den Überblick verloren. Selbstverständlich sind Faschisten und Antifaschisten Gegensätze, jedoch habe ich an keiner Stelle meiner Herkunftsanalyse des Wortes Faschismus die Wörter ‘Antifaschisten bzw. Antifa’ erwähnt. Lediglich in meinem Schlußsatz bezeichnete ich ‘.ST.’ als “Anhänger und Befürworter antifaschistischer Agitation”. Ich habe auch an keiner Stelle sowohl ‘Faschisten’ als auch die ‘Antifa’ als “rotgrüngelbschwarz” bezeichnet oder erwähnt.
            Es mutet auch seltsam an, wenn Sie stellvertretend für imaginäre Foristen die Frage stellen, “auf welcher Seite ich stehe”, denn diese Frage tauchte auf diesem Forum noch nicht auf. Dennoch will ich Ihre Frage gern beantworten.
            Ich stehe auf der Seite derer, die von dem Ampel-Regime geschädigt, unterdrückt und mundtot gemacht wurden und weiterhin werden und kommentiere also in vollem Einklang mit Frau Weidels aktueller Rede vor dem Buntestag.

            12
  10. Diese erbärmlichen Verräter!
    Doch eins ist sicher, wie der Sonnenaufgang: Jedes noch so totalitäre Regime fand bisher sein (schreckliches) Ende.
    Und je mehr sie um sich schlagen, je mehr sie in unserer Gesellschaft in ihrer ungezügelten Wut zerschlagen, um so mehr wachen auf!
    Lasst sie agieren .. mit jedem Schlag werden wir mehr und härter in unserer Überzeugung.
    Sobald der “Staats-Schotter” versiegt, werden die unproduktiven Schreihälse vor dem Schrotthaufen ihrer Ideologie stehen – und endlich – arbeiten müssen.
    Die Bauern, die Handwerker, die ehrlichen Unternehmer, der Rentner, die Ärzte, die Kinder in unserem Land brauchen um weiter zu leben, einen dringenden Regierungswechsel. Und ich wette – “sie” können das nicht verhindern und ich freue mich drauf, wenn wir wieder frei atmen, denken und handeln können!
    Also – alles was uns nicht umbringt, macht uns härter (Kompaniechef BW in den 70ern)

    50
    1. Stimme dem vollkommen zu, Also – alles was uns nicht umbringt, macht uns härter (Kompaniechef BW in den 70ern)
      Gefreiter, 18 monatiger Grundwehrdienstleistender der DDR Luftwaffe Anfang der 70er Jahre !

      13
  11. Danke für die Information über die Störung der UME-Seiten. Ich habe schon so etwas vermutet. Zur Ehrenrettung der Deutschen sei gesagt: Die bunten Schafe der Kriegstreiber- und Kinderschänder-Ampel auf den Straßen machen nur rund 1% der BRD-Bevölkerung (ich sage nicht: der deutschen Bürger) aus.

    38
    1. Mit deiner Einschätzung (1%) bin ich nicht einverstanden. Die letzte Wahl in Thüringen (Stadtrat) zeigt etwas “andere Prozente”.
      Gruß
      G.R.

      2
  12. Bitte aufpassen, die Linke Bande, Mob ist gefährlich und hat alle staatliche Unterstützung.
    Ampel will von ihren Fehler nur ablenken und jedes Mittel ist recht dafür.
    Der Hass wird gegenseitig so groß, daß der III.WK nur ein Zündlein braucht.
    Daran arbeitet Weber auch mit nukl. Kriegspropaganda, trotz, daß Macron schon mind. 300
    H²-Bonbons zu Hause hat, dazu D. von den Anderen schon genug um Rußland nochmal anzugreifen.
    Pistorenmann könnte mit Weber uns wieder in Ruine bringen.

    26
      1. @.ST.
        Schau mal an, wer da aus seinem linken grün getarnten Fuchsbau mit Notausgang nach Rechts gekrochen kommt. Hat aber lange gedauert. Früher oder später geben sie sich alle zu erkennen.

        20
          1. MÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄH!
            blökte begierig das Paulchen-Lämmlein nachdem es mühsam und in vielen Fehlversuchen endlich geschafft hatte seine Mathehausaufgabe unterm Beitragsformular korrekt zu erraten.

            16
  13. Der gesamte Artikel – genau meine Meinung!
    Niemals einschüchtern lassen – sondern um so energischer weiterkämpfen! (-;

    65

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert