web analytics
Bild: Pressefoto Joachim Kuhs

Mehrere zehntausend Fälle von Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Covid-Impfung wurden mutmaßlich aus der Datenbank der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) entfernt.

Dies ergab die Recherche einer ehemaligen Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Paris. Drei EU-Abgeordnete fordern von der EU-Kommission und der EMA nun detaillierte Auskunft über diesen ungewöhnlichen Vorgang.

“Lebendige” Datenbank gelöscht

Ein Vergleich der Eintragungen in der EMA-Datenbank aus den Jahren 2021 bis 2023 mit der aktuellen Version vom 1. Januar 2024 zeigt mehrere auffällige Veränderungen. Es tauchen nicht mehr auf: 4.241 Todesfälle, 14.969 Fälle von Myokarditis (Herzmuskelentzündung), 11.424 Fälle von Perikarditis (Herzbeutelentzündung), 7.295 Embolie- und 7.079 Thrombosefälle, 22.107 Fälle von Amenorrhoe (Ausbleiben der Regelblutung) bzw. Dysmenorrhoe (Menstruationsschmerzen) sowie 2.827 Fälle von Taubheit und 2.282 Fälle von Blindheit. Entdeckt hatte diese Streichung Catherine Theilhet, Programmiererin und pensionierte Mitarbeiterin der Pariser Stadtverwaltung. Auf Nachfrage wurde Frau Theilhet beschieden, die Datenbank sei lebendig (“vivante”) und Änderungen daher normal.

EU-Beamte verlangen Aufklärung

Die EU-Abgeordneten Marcel de Graaff (Forum voor Democratie, fraktionslos), Bernhard Zimniok und Joachim Kuhs (beide AfD, ID-Fraktion) geben sich damit nicht zufrieden. Sie haben die EU-Kommission und die EMA aufgefordert, jeweils getrennt zu diesem Vorgang Stellung zu nehmen. Die Parlamentarier wollen wissen, ob die Streichung tatsächlich erfolgt sei, wer dies veranlasste und aus welchen Gründen.

“Die Behörden sind den Bürgern volle Transparenz schuldig”, sagt der deutsche Abgeordnete Joachim Kuhs. Und weiter: “Die Regierungen haben die Menschen regelrecht zur Corona-Impfung genötigt, teils durch repressive Maßnahmen gegen Ungeimpfte, teils sogar durch partiellen Impfzwang – z.B. für Pflegepersonal – und die Drohung einer allgemeinen Impfpflicht. Darüber hinaus wurde von Regierungspolitikern und Massenmedien ein enormer psychischer Druck auf die Menschen ausgeübt”, so Kuhs.

Der tatsächliche Schutz vor einem schweren Covid-Verlauf durch die Impfung sei überzogen dargestellt worden, ebenso wie das Risiko von Nebenwirkungen heruntergespielt worden sei.

“Mittlerweile wird das Ausmaß der unerwünschten Nebenwirkungen der Covid-Vakzine immer deutlicher. Selbst offizielle Stellen müssen nun zugeben, dass die Impfung nicht so harmlos war, wie uns stets eingeredet wurde”, so Joachim Kuhs. “Wenn in dieser Situation, zehntausende von Fällen mit teils schweren Nebenwirkungen, einfach aus der EMA-Datenbank verschwinden, so stellt dies einen schweren Glaubwürdigkeitsverlust dieser Behörde dar. Wir brauchen nun volle Aufklärung und Transparenz”, fordert Kuhs.

Die drei Abgeordneten haben angekündigt, diesen Vorgang weiter sorgfältig zu beobachten und die Antworten von EMA und EU-Kommission gründlich zu überprüfen. Gegebenenfalls behalten sie sich weitere Schritte vor.

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 



Von Redaktion

12 Gedanken zu „Joachim Kuhs (AfD): Impfnebenwirkungen aus Datenbank verschwunden? EU-Abgeordnete fordern Aufklärung“
  1. Filmfestival AfD nennt Berlinale-Ausladung „kulturpolitisches Fanal“
    Die Berlinale lädt AfD-Politiker von der großen Eröffnungsgala aus.

    https://www.weser-kurier.de/kultur/film/afd-nennt-berlinale-ausladung-kulturpolitisches-fanal-doc7u2fnujxa2gfiap

    Wenn ich ehrlich bin, möchte ich denn als AfD mit diesen linken Schauspielern und Claudia Roth zusammentreffen?
    Die meisten der Schauspieler haben uns in den letzten Jahren, doch ihr wahres Gesicht gezeigt?

    1
  2. Filmfestival AfD nennt Berlinale-Ausladung „kulturpolitisches Fanal“
    Die Berlinale lädt AfD-Politiker von der großen Eröffnungsgala aus.

    Der Untergang von 2004
    Drehbuch: Oliver Hirschbiegel, Bernd Eichinger
    Produzent: Bernd Eichinger

  3. Es hat in diesem maroden Land noch nie so viele kriminnelle Betrügereien gegeben – und sogar offizielle Schandtaten gegeben – ich liebte eigentlich immer meine Heimat, nun ist sie verkommen und unerträglich geworden ………………………………………..

    21
    1. Lieber Erhard,
      hier veröffentlicht irgend so ein Schurke unter meinem Namen den größten Dünnschiß und leider hat das die Redaktion hier noch nicht bemerkt. Ich hatte der Redaktion geschrieben, daß die diesen Scheiß doch bitte löschen mögen und sich an den Antifanten wenden sollen um zukünftig so etwas zu unterbinden.

  4. Es sind keine Nebenwirkungen der MRNA-Brühen sondern gewollte Wirkungen zur Reduzierung der Weltbevölkerung.
    Keine Privatsphäre und kein Eigentum: Die Welt im Jahr 2030 nach Wunsch des Weltwirtschaftsforums.
    deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/509657/Keine-Privatsphaere-und-kein-Eigentum-Die-Welt-im-Jahr-2030-nach-Wunsch-des-Weltwirtschaftsforums

    16
  5. Legalistischer Islamismus

    Die Dava-Partei und die geheuchelte Empörung der CDU

    Ferda Ataman, Spiegel-Kolumnistin
    „Kartoffeldeutsche“

    Die Wahl der ehemaligen Redenschreiberin Armin Laschets und Kolumnistin des öffentlich-rechtlichen RBB zur Antidiskrminierungsbeauftragten des Bundes 2022 führte zu heftiger Kritik. Auch weil sie in ihrer „Spiegel“-Kolumne vom 20. Januar 2020 mehrfach das K-Wort verwendete und dies als eine Art erzieherische Maßnahme gegenüber den Deutschen rechtfertigte.

    9
  6. Seit Jahren versterben in deutschen Krankenhäusern ca. 25.000-40.000 Menschen an ärztlichen Kunstfehlern!
    Und es interessiert absolut keinen Politiker! Deshalb wird auch dieses Problem nie gelöst werden, denn es will keiner dieser Lumpen!

    22
  7. „Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“
    Johann von Goethe

    Dr. med. Hans-Joachim Maaz – Angstgesellschaft – GGB Gesundheitstage im Frühjahr 2023 in Lahnstein

    https://www.youtube.com/watch?v=o3LJ47hBrZU&t=113s

    Hab nur den Mut, die Meinung
    frei zu sagen
    und ungestört!
    Es wird den Zweifel
    in die Seele tragen,
    dem, der es hört.
    Und vor der Luft des Zweifels
    flieht der Wahn!
    Du glaubst nicht, was ein Wort
    oft wirken kann!

    Johann Wolfgang von Goethe

    8
    1. Ein Wort wirkt nicht viel, solange es nur die Leser dieser Seite lesen.
      Ich gebe in meinen Beiträgen dauend öffentliche Studien weiter.
      Druckt Sie aus und fragt eure Ärzte um Stellungname.
      Zeigt Sie euren Nächsten.
      Verbreitet diese Studien.
      Es sind keine Schwurblerseiten sondern veröffentlichte wissenschaftliche Studie, wie die DOI-Referenzen bestätigen.

      1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert