web analytics

Bei der von der katholischen Jugend organisierten privaten Party, soll eine 15-jährige Deutsche durch zwei minderjährige Syrer und einen 19-jährigen Deutsch-Kroaten vergewaltigt worden sein – und zwar im Jugendkeller der katholischen Jugendgemeinde St. Joseph (KJG) in Speyer (Rheinland-Pfalz), – wie deutsche Medien berichten (Junge Freiheit, Bild)

Faschingsmagie für 5 Euro Eintritt: So warb die Katholische Junge Gemeinde (KJG) St. Joseph für die Party

Behörden verschleppen Bekanntmachung

Obwohl sich aber die Gruppenvergewaltigung in der Nacht zum letzten Samstag ereignet hatte, meldete – wie oft üblich -sowohl die Staatsanwaltschaft Frankenthal als auch die Polizeistation Rheinpfalz die Tat aber erst am Dienstag. Entlarvend auch die wohlwollend neutrale Beschreibung: Demnach handelte es sich um…

…”drei sexuelle Übergriffe von Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren“.

Außerdem erklärte Generalstaatsanwalt Hubert Ströber, er wolle sich aus “ermittlungstaktischen Gründen” nicht zu den Details der Tat äußern. Das Opfer wurde noch nicht von der Polizei vernommen. Die Täter sin in Polizeigewahrsam.

Speyer: “Safe-Harbor-Kampagne”

Interessant aber auch im Sinne der Multikulti-Migrations-Agenda: Ist nämlich Speyer, regiert von einem sozialdemokratischen Oberbürgermeister, Mitglied der „SafeHarbour-Kampagne“. Wobei sich 320 deutsche Städte “bereit“ erklärten, §mehr Menschen aufzunehmen” und somit ein Zeichen gegen die angebliche “Politik der europäischen Abschottung” setzten.

Hintergründe der Flüchtlingskrise-2015 (2) / Die Perversion des Feminismus: Pussykratismus, Exotismus

Failed-State Almanija ( ألمانيا ): 29-jährige Palästinenser-Mutter auf Schulgelände von zwei Arabern vergewaltigt

________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <ungarn_buch@yahoo.com> bestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für Leser von UNSER MITTELEUROPA zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.com>

 

 

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 



 

17 Gedanken zu „Gruppenvergewaltigung durch Migranten auf katholischem Jugendkarneval in Speyer“
  1. Och jöhchen – haben die “armen” minderjährigen M.gr.nten in Börlin nix zu tun (und nicht nur in Börlin)? – Da wärense doch besser zuhause geblieben, hätten besser kräftig und gesund und stark wie sie sind dort in ihren Herkunftsländern die Ärmel hochgekrempelt und dort ihr Land auf Vordermann gebracht, was sie bei Rückkehr in ihre Herkunftsländer immer noch tun könnten und m. A. n. auch besser tun sollten, statt hier paräsitär herumzulungern auf Kosten der Autochthonen hierzuland.
    Ich habe für all diese Vielkindv.lker einen guten Rat: “Weniger Kinder machen und mehr arbeiten, dann ginge es Euch besser in Euren eigenen Herkunftsländern/Herkunftskontinenten und Ihr bräuchtet nicht in Teitscheland und andere europäische Länder invasorisch einzufallen und deren Sözialsüsteme zu plöndern.” – Geht alle nach Hause und setzt Euch dort eigenverantwortlich für Eure Familien und Eure Länder ein. Ein teitsches Sprichwort sagt: “Bleib’ im Land und nähr’ Dich redlich.” – und das gilt m. A. n. für alle Menschen aller Länder der Erde.
    Meiner Ansicht nach.

  2. “Migrationsstop”
    Da Deutschland, Österreich und auch die Schweiz unablässig und in sehr grosser Zahl jedes Jahr auch schwerkriminelle Migranten einbürgern, greifen diese Massnahmen nur bedingt. Denn mit einem Pass dieser Länder lässt es sich vorzüglich reisen, nicht nur in Europa. Eigentlich eine Zumutung für ordentliche Länder mit solchen unordentlichen Ländern leben zu müssen, die derart unverantwortlich handeln und so die Sicherheit anderer Länder und deren Bürger aufs gröbste gefährden.

  3. Warum werden Vergewaltiger nicht generell kastriert, ganz gleich ob eingeborene Deutsche oder Ausländer? Nur so läßt sich eine Tatwiederholung ausschließen. Doch dagegen spricht aber die geistige Nähe des Gesetzgebers zu den Kriminellen. Wer wirklich aus christlicher Nächstenliebe die Tür für Verfolgte offenhalten will, der würde das politisch unterstützen, damit das Asylrecht mehrheitsfähig bleibt.

  4. Meiner Ansicht nach:
    Wir brauchen einen GEH-HEIM PLAN – und zwar schnellstens. (Original: Herbert Kickl/FPÖ)
    Dazu gehört: Solidarisierung mit den Bauern etc. zu Millionen !!!
    Ich habe dazu noch einen interessanten Ausspruch von K. Tucholsky:
    Die Regierung ist nicht der Ausdruck des
    VOLKSWILLENS.
    Sie ist der Ausdruck dessen,
    wieviel ein Volk erträgt!

  5. Freispruch für die Täter, wie immer. Aber wehe wenn man das Regime kritisiert, dann gibt es 9 Monate Knast ohne Bewährung. Vergewaltigungen, Raub, Kinderschänden und sogar Mord, alles kein Problem, das wird wohlwollend abgehakt.

    10
  6. Die sogenennte Bundesregierung fördert die chaotischen Zustände durch noch mehr Import ungeprüfter Eindringlinge.
    Diese Politdarsteller werden so lange weiter lügen und uns die Killer auf den Hals hetzen, bis wir uns zusammen wehren.
    Und zwar “nachhaltig”….
    Keine Geldgeschenke, kein Platzverweis, keine Therapie, kein Sozialarbeiter, kein Integrationsbeauftragter… einfach schnappen und weg.

    25
  7. Die Kuffnucken dachten das waer hier so üblich beim Kartoffelfasching, ist es ja mittlerweile auch fast schon, im besten Buntland. Wahrscheinlich waren sie auch noch von der Flucht traumatisiert. Die katholischen Betschwestern und -Brüder werden den kleinen Vorfall wohl nicht an die große Glocke hängen, denn das waere Wasser auf die Mühlen der Rechten. Wir haben Platz, wir sind bunt, wir machen uns die Welt so wie sie uns gefaellt, widdewitt und drei mal acht macht neune. Vor der verständnisvollen gruenlinken Jugendrichterin gibts dann wahrscheinlich ein “Aber nicht nochmal ihr Lausejungs!” und das wars dann für die Goldstücke, Akte geschlossen und weiter machen.

    21
  8. Am besten, Migranten verlagern ihre Gruppenvergewaltigungen zeitlich in die Karwoche, dann kann der kontrollierte Mainstream die Verbrechen als Hilfe für aktives Mitleiden mit Jesus umdeuten! Ich getraue mich zu behaupten, dass das Verbrechen nicht von den Migranten selbst initiiert wurde, sondern europäische “politische” Kräfte der Kopf solcher niederträchtigen Aktionen sind! Aber solange die schweigende, feige Mehrheit der Bevölkerung bei diesen Verbrechen gewissentlich wegschaut und weghört, wird dieses inländerfeindliche Verhalten solcher Migranten weiter zu nehmen und am Ende als kulturelles Kulturgut bald ohne Strafe ausgelebt werden darf! Die Zielgruppe wurde nicht zufällig ausgewählt! Es ist ein Angriff auf die religiöse Identität Europas, auch wenn nuicht alle Bürger Katholiken oder Christen sind! Aber die Geschicht trägt die Gegenwart und wir brauchen keine andere, intolerante Religion, um unsere eigene Religion zu hinterfragen.und zu reflektieren!

    11
    2
    1. “Ich getraue mich zu behaupten, dass das Verbrechen nicht von den Migranten selbst initiiert wurde, sondern europäische “politische” Kräften”
      Nun wollen wir aber die Kirche im Dorf lassen. Das die Justiz nicht durchgreift, ist das eine Verbrechen, die Vergewaltigungen aber sind den Tätern, die ihren Trieb nicht im Zaum haben, zu zu schreiben , weil für die Frauen Untermenschen sind, zumal wenn es Ungläubige sind.

    1. In der Bibel steht: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Wann endlich wehrt sich der Deutsche gegen solch Kreaturen und beschert denen die selbe Hölle, die sie uns seit Merkel 2015 täglich antun !!!

  9. Tja – was sollen wir zu diesem W.hnsinn noch sagen. Es trifft leider nie die selbst bestens geschützten Verantwortlichen. Andere solchen Bereicherungen dieser bästialischen Kreaturen als Freiwild aussetzen, selbst aber sich und die Ihren solchen Bereicherungen entziehen. Anderen aufzwingen, was sie selbst nicht wollen – das ist eben deren l.nker Charakter.
    Meiner Ansicht nach.

    37
    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert