web analytics

JULIAN REICHELT | Vielen Dank für Ihr tolles Feedback! Uns haben auch dieses Mal wieder viele Fragen und Kommentare erreicht. Wenn Ihre Frage nicht dabei war, kommentieren Sie sie gerne hier unter dem Video.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 



 

Von Redaktion

10 Gedanken zu „Julian Reichelt beatwortet Fragen“
  1. An dem Video habe ich eine Aussage auszusetzen und zwar die bzgl. des Narrätivs des voelkärwidrigen Einmärschs von Ru in die Ükra, was m. A. n. schlichtweg falsch ist, da die ganze Geschichte von den VSA mittels des Maidän angeheizt und finanziert wurde – es läuft m. A. n. viel eher seitdem ein Angr.ffskr.eg, eine ständige Prövökation der VSA und ihrer Vasällen und -innen gegen Ru, das ich nach wie vor in der Vertaidigungspösition sehe. Falls ich mich richtig erinnere, war McKain mit dem dicken Geldköffer vor dem Maidän in der Ükra und hat dort die Strippen gezogen. Was war und ist m. A. n. das Ziel? – Sich m.l.tärischen Zugang zu Ru zwecks dessen Eröberung wegen seiner Bodenschätze zu verschaffen mittels dieses ükra. m. A. n. Stellvertreterkr.eges und parallel wie wir es sehen und erleben das zweite Ziel der Vern.chtung Teitschelands und der wahren Teitschen. Voelkerwidrige Kr.ege zettelt m. A. n. die VSA permanent in der ganzen Welt seit ihrer Gründung an – jede/r kann sich über all diese m.l.tärischen Interventionen, die angezettelten Kr.ege der VSA, die sie aber nie in ihrem eigenen Land, ihrem eigenen Kontinent auszutragen pflegen, z. B. bei Göggel informieren.
    Meiner Ansicht nach.

    6
    1
    1. Wie ich immer wieder erkläre.
      1. Die Volksrepubliken haben sich Unabhängig erklärt.
      Selbstbestimmungsrecht der Völker UNO-Charta, Artikel 1, Absatz 2:
      “Die Gründung eines souveränen und unabhängigen Staates, die freie Assoziation mit einem unabhängigen Staat, die freie Eingliederung in einen solchen Staat oder der Eintritt in einen anderen, durch ein Volk frei bestimmten politischen Status sind Möglichkeiten der Verwirklichung des Selbstbestimmungsrechts durch das betreffende Volk.”
      2. Kiev beschiesst die unabhängigen Gebiete seit 2014.
      “Jeder Staat hat die Pflicht, jede Gewaltmaßnahme zu unterlassen, welche die Völker, auf die sich die Erläuterung dieses Grundsatzes bezieht, ihres Rechts auf Selbstbestimmung, Freiheit und Unabhängigkeit beraubt.”
      3. Die Volksrepubliken bitten Russland um Schutz
      “Bei ihren Maßnahmen und ihrem Widerstand gegen solche Gewaltmaßnahmen im Bemühen um die Ausübung ihres Selbstbestimmungsrechts sind diese Völker berechtigt, im Einklang mit den Zielen und Grundsätzen der Charta Unterstützung zu suchen und zu erhalten.”
      4. Russland interveniert und entwaffnet den Agresssor
      Entgegen der vom Westen mit Gewalt erreichten Unabhängigkeit des Kossovo verstösst Russland in diesem Fall nicht gegen das Völkerrecht und das Selbstbestimmungsrecht der Völker.
      Der Verstoss gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker liegt alleine Seitens der Regierung der Ukraine mit Beihilfe westlicher Staaten.
      https://www.diepresse.com/582924/kosovo-selbstbestimmungsrecht-vs-territoriale-integritaet

  2. OT – aus Indionesia – und wieviel Urwald wird hier wieder für vermutlich glöbalüstischen W.hnsinn patriärchalischen Pötzengehabes vern.chtet, wieviele angestammte Leute aus ihren Dörfern, ihrem Heim, vertrieben? – Überall offenbar dasselbe sat-AN-ische Spiel:
    https://www.spiegel.de/ausland/nusantara-in-indonesien-entsteht-hier-die-gruenste-stadt-asiens-a-376c606a-65c5-49dc-92a8-b0e8f08dc9f0?utm_source=pocket-newtab-de-de
    Meiner Ansicht nach.

    2
    1
  3. OT – aber doch nicht, weil…. – “Gröne werden nicht bedient” – die teitschen Bauern – Sta.tsanwaltschaft ermittelt:
    https://www.youtube.com/watch?v=wIReE7dY1Ws
    Was gibt es hier zu ermitteln? – Die Bauern haben Hausrecht auf ihren Höfen und sie können als UnternehmerInnen bedienen wen sie wollen oder nicht bedienen, wen sie nicht bedienen wollen. Das sind keine Ärzte/Ärztinnen, die medizinische Hilfe verweigern. Die Grönen können nach wie vor ihre Nahrungsmittel und Getränke in den zahlreichen vor allem groenaffinen Supermärkten kaufen – es besteht für sie keine Gefahr des Verhungerns oder Verdurstens. Und selbst wenn sie in Teitscheland keine Nahrungsmittel und Getränke mehr bekommen könnten, könnten sie sich diese aus dem Ausland holen oder bestellen. Leben nicht die Kinder von Hö Böck in Danmark, wenn ich das irgendwo richtig gelesen habe? Die können dann ja regelmäßig Kehrpakete aus Danmark nach Hause schicken.
    Also hier die St.atsanw.lt loszuschicken entbehrt m. A. n. jeglicher r.chtlichen Grundlagen – soll wohl wieder nur Einschöchterung sein.
    Meiner Ansicht nach.

    5
    1
    1. Haböck ist Däne, kein Deutscher. Er, wie alle Grüne hat sich auf Deutschlands Vernichtung vereidigen lassen.
      Das machen sie perfekt, weil niemand sie daran hindert.
      Ich unterstütze alle Bauern, alle Unternehmer, alle Privatmenschen die sich gegen diesen totalitären grünen Gesinnungsfaschismus zum Schaden Deutschlands richten.

      7
      1
  4. Das hetzende Imfpnagetier ist schon lange bei mir unten durch ! Jeder andere YT Kanal wäre schon lange gesperrt worden, aber seiner nicht ! Da fragt man sich doch wieso !

    4
    0
  5. Ich hätte da auch mal eine Frage, Herr Reichelt: Ist es nicht langsam an der Zeit, sich bei den Ungeimpften für Ihre gnadenlose Hetze und der übereifrigen Befürwortung der allgemeinen Impfpflicht zu entschuldigen?
    So lange Sie das nicht tun, sind Sie für mich unseriös und ich werde daher jegliche Artikel und Videos von Ihnen boykottieren.

    3
    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert