web analytics
Sind das die "neuen" Zukunftsvisionen der Grünen? Bild: screenshot social media

Wählertäuschung: Noch im September 2021 haben die Grünen mit dem Wahlspruch „Keine Waffen in Kriegsgebiete“ um Wählerstimmen geworben.

Kaum waren sie in der Regierung, wurde der Spieß umgedreht.

Mehrheit ist gegen Taurus-Lieferungen

Heute sind die Grünen die einzige Partei in der Bundesrepublik Deutschland, deren Sympathisanten mehrheitlich für die Lieferung von Marschflugkörpern in das Gebiet im russisch-ukrainischen Krieg sind. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest Dimap hervor.

In der Gesamtheit der Deutschen gibt es keine Mehrheit für die Lieferung der Taurus-Luftwaffen an die Ukraine. 61 Prozent lehnen sie ab, das sind um neun Prozentpunkte mehr als noch im August des vergangenen Jahres. Gleichzeitig sank die Zustimmung zu militärischer Hilfe um sieben Prozentpunkte auf 29 Prozent.

Nur SPD und AfD bedienen den Mehrheitswillen

Damit folgt die Mehrheit der Deutschen der Linie von Kanzler Olaf Scholz (SPD), der bisher die Begehrlichkeiten der USA und der Ukraine in Sachen Taurus zurückweist, und straft Grüne, FDP und CDU ab. Nur die AfD lehnt jegliche Waffenlieferungen ab.

SPD und AfD bedienen damit zunächst ihre eigene Wählerbasis (84 Prozent der AfD-Wähler lehnen Waffenlieferungen ab, 58 Prozent der SPD-Wähler), aber eben auch die Mehrheit der Bürger.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf unzensuriert.de.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


 

Von Redaktion

37 Gedanken zu „Nur Grüne wünschen mehrheitlich Taurus-Lieferungen an Ukraine“
  1. Klebt Sie auf die Taurus-Marschflugkörper und schickt Sie los.
    “Baerböckchen Weissröckchen das hast Du gewillt, Baaerböchchen Weissröckchen dann sei mal gekillt!

    4
  2. Sorgt Höcke für das politische Aus von Weidel?
    https://www.youtube.com/watch?v=sVoc2m4iIP0
    Höcke will offenbar Waidel jetzt vor den EU-W.hlen und folgenden W.hlen chassen wegen ihrer Hömösäxualität.
    Ich halte Hoecke bereits seit 2017 für ein U-Boot. Schon 2017 wie in den folgenden W.hlen haben sehr viele potlentielle W.hlerInnen die Blauen nicht gew.hlt WEGEN Hoecke und viele, die sie gew.hlt haben, haben sie TROTZ Hoecke gew.hlt. Hoecke erinnert nunmal mit seinem gesamten Erscheinungsbild und Auftreten an den Ödölfö und es ist schon seltsam, dass der jetzt vor den anstehenden W.hlen damit um die Ecke kommt und Waidel angreift.
    Die Blauen sollten Hoecke chassen statt Waidel, denn noch immer ist es so, dass sehr viele potentielle W.hlerInnen die Blauen gerade im Wessi-Land nicht w.hlen WEGEN dem Hoecke. Es kann durchaus sein, dass der extra von l.nker Seite oder gar glöbalüstischer Seite mit seinem an den Ödölfö erinnernden Erscheinungsbild und Auftreten bei den Blauen als U-Boot eingeschloist wurde mit der genauen Berechnung, dass gerade in den meisten und bev.llkerungsstärksten BLn Hoecke als Abschreckungsfigur dient, die die Blauen viele Stimmen kosten würde und auch schon gekostet hat. Jetzt haben die Blauen diesen enormen Zulauf mit der höchst kompetenten Waidel nebst dem ebenfalls kompetenten Chruppalla, also einer eingespielten auch für die Wessi-Bev.lkerung akzeptablen Spitze und jetzt hat möglicherweise der Hoecke den Auftrag, diese jetzt zu zerschlagen und die potentiellen und bereits bestehenden Blauenw.hlerInnen zu verschrecken.
    Ich habe ein gute Intuition und die warnt mich schon seit 2017 vor Hoecke – der ist m. A. n., meiner Intuition nach nicht koscher.
    Da mögen hier viele gerade auch Össis anderer Ansicht sein, aber auch hier schaue ich a) auf die Figuer Hoeckes, b) auf seine mehrheitlich negative Wirkung auf potentielle Blauenw.hlerInnen und c) auf meine sehr gute Intuition. Ich traue dem einfach nicht über den Weg und ich gehöre auch zu denen, die TROTZ Hoecke und WEGEN Waidel und Chruppalla und damals auch MEUTHEN für BLAU bin, denn ein Hoecke alleine macht noch keine Blauenp.rtei, aber angesichts jetzt dieses Angriffs auf Waidel halte ich es für sinnvoll, wenn die jetzt den Hoecke chassen, denn würde Waidel gechasst werden von ihm, dann wäre das m. A. n. das AUS für die Blauen und DAS könnten die m. A. n. hinter dem m. A. n. U-Boot Hoecke stehenden l.nken Glöbalüsten damit beabsichtigen.
    Meiner Ansicht nach.

    1
    1. Diese Meinung hinsichtlich Höcke kann ich nur unterstützen. Ich war auch wegen der Person Höcke anfangs überhaupt nicht für die AfD, habe mich aber im Verlaufe der Zeit von den Zielen und Programmen dieser Partei überzeugen lassen und das TROTZ der Person Höcke . Der war mir von Anfang an sehr unsympatisch und sein Auftreten sehr unangenehm. Ich kann eine Begeisterung für ihn deshalb absolut nicht nachvollziehen. Und mir ist ehrlich gesagt völlig gleichgültig ob jemand homosexuel ist, solange der- oder diejenige sich harmonisch in unsere Gesellschaft einfügt.

      1
    1. Liebe KW, ich lasse jetzt den Scheiß, wir kennen uns seit vielen Jahren inzwischen persönlich und wie Du ja weißt, schätze ich Dich ganz sehr !
      Ich bin bin fertig mit diesem Land, es interesssiert mich nicht mehr was hier passiert da wir ja gegen die geballte Macht des “Tiefen Staates” (Du weißt wer da dahinter steckt, eine Ethnie die seit Jahrtausenden für Unfrieden sorgt) als kleine Würstchen nichts ausrichten können. Mit einer anderen super tollen Freundin, wir telefonieren fast täglich miteinander und Du weißt wen ich meine, ist der gleichen Meinung.
      Als Jugendliche in der DDR blödelten wir herum und sagten wegen des Kalten Krieges, der nun doch bald ein heißer sein wird … ” Und dann war es endlich soweit, wir hatten Atomkrieg ” … und danach gröhlten wir wie die Bekloppten. Wie gesagt, da waren wir gerade mal knapp über 20 und übermütig weil wir doch wußten, daß es durch die zwei Machtblöcke zu so einem Krieg nie kommen wird.
      Heute bin ich 70 und das was wir damals herum blödelten, wird durch die ganzen Westlichen Politiker, die im Grunde die normale Menschheit haßt, demnächst eintreten.
      Da gibt es bei Compact mit Elsässer einen Vollidioten (mit diesem Forum bin ich sowieso fertig, die veröffentlichen von einem SOKRATES nur Hetze, steckt vierlleicht sogar dessen Redaktion dahinter), der behauptet Atomwaffen gibt’s gar nicht und Japan hatte niemals Atombombenabwürfe erlebt.
      https://www.compact-online.de/zu-oppenheimer-gab-es-die-atombombe-ueberhaupt/
      Dann guck Dir doch die gesamten europäischen verblödeten Völker an, keiner erahnt die Kriegsgefahr aber die wissen wohl auch, daß es mal wieder unsere schöne Heimat erwischen wird. Ich hoffe aber, daß es auch Italien, Frankreich, Griechenland, die alle von unseren Steuergeldern sich einen “Fetten” machen, dann platt gemacht werden !
      Die Heulerei in diesen Kanakenstaaten wird groß sein, weil’s dann keinen Geldgeber mehr geben wird !

      5
        1. Die Balkanstaaten wurden wohl erst zu Nehmern nachdem Ihre Wirtschaften durch den Wertewesten zerbombt, ausgeraubt und zerstört wurden.
          Genauso wie die baltischen Mini-Staaten sind Sie heute ohne E.U. Subventionen Lebensunfähig.

    1. Liebe Lorena,
      wenn Du strohdumm bist, noch niemals Deinen Lebensunterhalt durch Arbeit verdient hast, Deutschland und seine Menschen, schon seit je her, unsere Großeltern und Eltern und auch uns, bin 70 Jahre alt, die dieses Land, was unsere aufgezwungenen Freunde (ich werde niemals Freund der Tommys und der Amis, nein, nicht einmal der Franzosen sein), nach den Bonbardements unserer herrlichen alten Städte haßt, aber eine besonders deutschenfeindliche große Schnauze hast, dann hast Du die besten Chancen hier eine sagenhafte politische Karriere hinzulegen.
      Dafür bin ich aber zu ehrlich und das würde ich niemals mit meinem Gewissen vereinbaren können. Meine Frau und ich, wir sind oder waren so blöde, für unser Geld immer gearbeitet zu haben.

      22
      1. Willkommen im Klub lieber Grünwald, ich stimme mit meinen 72 Lenzen voll zu. Man muß nur die – geschönten – Lebensläufe der Grünlinge im Buntentag anschauen, um das fürchterliche Grausen zu bekommen.
        Dumm, bildungslos, frech, eingebildet und zu allem fähig.
        Nur können tun sie nichts…
        Es sind ohne Ausnahme die Feinde einer friedlichen, anständigen Gesellschaft.

        28
        1. Das Stricken scheinen sie auch inzwischen verlernt zu haben. Das war vermutlich das Einzige, was sie in ihren bündestaglichen Anfängen wenigstens noch konnten – Stricken im BuTa. 😉
          Meiner Ansicht nach.

          8
          1. Socken stricken hat schließlich Hand & Fuß – sowas geht bei vollgepamperten Koniferen mit abgeschlossenem Kenterstudienabbruch natürlich nicht.

            4
        2. Diese Bande, als trojanisches Pferd schon mit Merkel an die Macht gekommen, würde nicht mal im Tierreich was zu melden haben, denn selbst Tiere sind nicht so blöd, sich von der eigenen Spezies ins Verderben jagen zu lassen.

          3
    2. Ich bin einmal in der Heinrichstr. aufgewachsen, aber auch die Kommunisten (SED) benannten die Straße glaube 1967 war es schon, in Bertolt-Brecht-Straße um. Die Wilhelm-Straße die gleich daran anschloß zur gleichen Zeit, in Kurt-Weil-Straße.
      Nach dem Mauerfall wird nun hier im Ort das Kurt-Weil-Fest gefeiert?

      1
    3. Wilhelm Richard Wagner (geboren 22. Mai 1813 in Leipzig; gestorben 13. Februar 1883 in Venedig im Palazzo Vendramin-Calergi) war ein deutscher Komponist, Dramatiker, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent. Der Künstler Wagner beeinflußte die Ausdrucksfähigkeit romantischer Musik und die theoretischen und praktischen Grundlagen der Oper, indem er die Handlungen als Gesamtkunstwerk gestaltete und dazu Text, Musik und Regieanweisungen schrieb. Als erster Komponist gründete er Festspiele in dem von ihm geplanten Bayreuther Festspielhaus. Seine Werke behandelten vorrangig Stoffe aus der germanischen Mythologie.

      6
      1. Ja. Und man stelle sich sogar vor, daß auch die Juden in Israel Wagners Opern lieben, die dort auch von israelischen Dirigenten aufgeführt werden. Nur deutsche Politiker kommen auf Ideen, wegen Wagner, Fontane & Co. Straßen umzubenennen. Mein Rat: Man besorge sich schnellstens die DVDs mit noch nicht verhunzten Wagner-Opern (James Levine an der MET) und die Werke Fontanes und anderer gescholtener Schriftsteller in Buchform, ehe auch sie umgeschrieben oder gecancelt werden.

        3
  3. Seht Ihr hier in diesem besten Forum, wenn es wirklich zum großen Krieg kommt, den werden wir nicht überleben. Ich werde aber, bevor ich das zeitliche segnen muß aufgrund der Kriegsgeilheit unserer, nein, der von den Amis eingesetzten Verbrecher um deren Interessen zu bedienen, irgendeine Geschäftsstelle von so einem kriegsgeilen Verein aufsuchen und dann gute Nacht für die …

    17
  4. Wenn Aeneas ein Göttinnensohn und Herkules und Jesus Gottessöhne sind, werden die Grünen und ihre Führer am ehesten Teufelsausgeburten sein.

    13
    1. Na, dann glaube ich lieber an den germanischen-nordischen Glauben.
      Nordische Mythologie: Die Neun Welten
      Asgard – das reich der asen. …
      Alfheim – das reich der lichtelfen. …
      Helheim – das reich der toten. …
      Jotunheim – das reich der giganten. …
      Midgard – das reich der menschen. …
      Muspelheim – das reich des feuers und des chaos. …
      Svartalfheim – das reich der zwerge. …
      Nilfheim – das reich von eis und nebel.
      Spiegelt wohl am besten die Zwiespaltigkeit der Maschen wieder.

      1
  5. Gröne Päst, Giftgrön trifft es besser als nur grön – denn die haben null und nix gemein mit der grönen Mutter Natur und Gift und Päst muss man ausrötten.
    Meiner Ansicht nach.

    11
    1. Die Qualitätsjournaille bezeichnet die Habäbockparteiler nach wie vor als “Ökopaxe” – allein damit hat sie sich das Urteil “Lügenpresse” wiederholt klar belegt verdient, denn die Fälle in denen welken Sonnenblumen Umweltzerstörung als auch Kriegsbeteiligung aktiv vorangetrieben haben sind mittlerweile zahlreich.

      9
  6. Vegetarische Menschenblutsäuferinnen lassen Männer in Osteuropa zwangsrekrutieren und zum Abschlachten von Mitmenschen nötigen. Dann wagen diese amtierenden Anstifterinnen es auch noch, über Männer herzuziehen.
    Es gibt einige üble Männer; eben solche werden gezielt mittels offener Grenzen von eben jenen kriegsgeilen Buntschnabelweiberinnen herbeigelockt aus öffentlich uneingestandener unterleibsfixierter Multigier, und wo es diesen dann doch nicht gefällt, haben sie wieder einen Grund inszeniert, um über Männer herzuziehen.

    Die Weisheit der Natur hat es oft genug so eingerichtet, dass üble Buntschnäbelinnen abtreiben und die künftige Menschheit verschonen.

    9
    1. Oh – hat der Belgier sich in Rogi umbenannt?
      Ich würde eine kleine Korrektur vornehmen und zwar “MenschenblütsäuferINNEN”, was die männlichen Menschenblütsäufer mit einschließt.
      Meiner Ansicht nach.

      1
  7. Es wäre sehr schön, wenn die Gegenreaktion aus Russland kommt, das die Häuser und Besitztümer der grünen Kriegsbefürworter “getroffen” würden, das wäre ausgleichende Gerechtigkeit für unsere jahrelange Drangsalierung durch diese “nur angeblichen” Weltverbesserer ………………………………………………………………….

    20
  8. Die Grünen sind ja dann auch die ersten die an der Front kämpfen, falls es soweit kommen sollte!
    Pardon, ich meine die ersten die sich im Rattenloch verkriechen und warten bis alles vorbei ist!

    19
    1. Wenn es zum Krieg kommt, dann soltten es die Führer der Grünen sein, die als erste von den Deutschen, die mehrheitlich keinen Krieg wollen, hingerichtet werden.
      Und dann gibts ja noch so paar Lumpen aus anderen Parteien …

      18
      1. Nun – ich hoffe immer noch, dass das letzte Wort bezüglich dieses Kr.eges noch nicht gesprochen ist. Die Ru, sprich’ P.t.n, Lawröw, etc. sind m. A. n. diesen m. A. n. Wildwestcowboys hinsichtlich Intelligenz und Besonnenheit galaxienweit überlegen und sie lassen sich nicht in die Karten schauen, wissen aber m. A. n. ganz genau, was die Wildwestcowboys und ihre Vasällen und -innen vorhaben.
        Meiner Ansicht nach.

        7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert