web analytics

Während die deutsche und österreichische Toleranz-Kuschel-Justiz minderjährige Vergewaltiger sofort auf freien Fuß setzt und sich weiterhin der Tatsache einer gesellschaftlichen Verrohung und Brutalisierung durch Frühpubertierende widersetzt, geht Ungarn konsequent gegen Täter vor, schützt somit die Opfer und versteht Justiz gleichzeitig als Abschreckung:

Grundschüler nach Vergewaltigung ein Monat in Untersuchungs-Haft wegen Fluchtgefahr

Während einer Feier zum ungarischen Nationalfeiertag am 15. März lockte ein Junge eine Schulkameradin unter dem Vorwand eines Gesprächs in ein Klassenzimmer und vergewaltigte sie dort:

Der Vorfall ereignete sich  in einer Grundschule in Encs – wie “Origo” berichtete. Als er Stimmen aus dem Flur hörte, verließ er den Raum, sperrte aber das Mädchen ein. Das Mädchen schrie jedoch um Hilfe, wurde von einer Klassenkameradin gefunden, welche dann den Mitschüler veranlasste, das Mädchen aus dem Zimmer zu lassen.

Die Polizei beantragte wegen sexuellen Nötigung und der Verletzung der persönlichen Freiheit bei der Staatsanwaltschaft die Festnahme des Jungen, unter anderem wegen Fluchtgefahr. Das Gericht stimmte dem zu und ordnete Haft für einen Monat in einer Justizvollzugsanstalt an muss – wie das Gericht im nord-ungarischen Miskolc angab. (Mandiner)

Österreich: Grüne Justizministerin wiegelt ab

Und obwohl es in Österreich erst kürzlich zu zwei brutalen Multikulti-Vergewaltigungen an mindestens zwei Zwölfjährigen gekommen war, und sich zudem einer der Hauptverdächtigen (ein 16-jähriger “Bulgare” samt “Familie”) umgehend in seine Heimat absetzte, wiegelt die Grüne Justizministerin Alma Zadić, bezüglich der Herabsetzung des Strafmündigkeitsalters (derzeit 14 Jahre), ab. Einem entsprechenden Vorstoß des ÖVP-Bundeskanzlers Karl Nehammer gab sie eine Abfuhr – und zwar mit einer absurden Begründung: Dass sich Österreich dann nämlich in die Nähe von Diktaturen begeben würde:

Ein niedriges Alter für die Strafmündigkeit gebe es somit etwa in Brunei, dem Jemen, in Kuwait, Myanmar und Nigeria, wo sie bei sieben Jahre liege – so Zadic in Beantwortung einer Dringlichen Anfrage der FPÖ. (Krone)

Dass aber auch in der Schweiz das formelle Alter zwar tatsächlich bei zehn Jahren liege, relativisierte die Grüne dann aber damit, dass dort Geld- oder Freiheitsstrafen in realiter erst ab 15 verhängt würden.

Naiv wie immer setzt sie ihre Hoffnung „auf pädagogische Reaktionen in multiprofessionellen Teams“ – Vorbild Schweiz. Und: Wider besseres Wissen kritisierte die Ministerin, dass oft zugewartet werde, bis Jugendliche 14 Jahre alt sind und erst dann der Strafjustiz übergeben werden können.

Dass Gesetze auch eine abschreckende Wirkung auf potentielle Straftäter bewirken, verdrängt die Justizministerin genauso wie das Problem von kriminellen Jugendgangs, die ganze Vierte in Wien in Angst und Schrecken versetzen: Denn die Herabsetzung des Strafmüdigkeitsalter auf 12 Jahre würde u.a. auch bewirken, dass die Einstiegsschwelle Jugendlicher für schwere Straftaten schon zwei Jahre früher erhöht werden würde.

Hier ein Denkanstoß an die Grüne Justizministerin:

Gewaltexzesse, Randale, Sachbeschädigungen oder Überfälle – brutale Jugendbanden sorgen gleich in mehreren Bezirken der Bundeshauptstadt regelmäßig für Schlagzeilen. Auch die Zahl der Delikte ist von 2013 bis 2022 gestiegen.” (Krone)

(Bild: stock.adobe, Krone KREATIV)

Wien: 12-Jährige monatelang von Multikulti-Gang vergewaltigt +UPDATE 01.03+ Mainstrem-Medien zensieren Täterherkunft

Afghanisch-tschetschenische Jugendbanden attackierten Polizisten in Wien

________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist im Gerhard-Hess-Verlag erschienen und direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 25,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]> bestellbar. Es wird demnächst auch im Buchhandel und bei Amazon erhältlich sein.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für Leser von UNSER MITTELEUROPA zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

 

 

Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


 

13 Gedanken zu „Ungarn: Null-Toleranz mit minderjährigen Vergewaltigern – Österreich gegen Verschärfung (Video)“
  1. Polizeiopfer Schülerin Loretta: „Ich habe die stechenden Blicke aller auf mir gespürt“

    Einer der Polizisten meinte auch, ich hätte auf Tiktok schon „zu viel Nationalstolz“ gezeigt.

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2024/exklusiv-interview-schuelerin-loretta-spricht-erstmals-selbst-polizeieinsatz-wegen-afd-sympahthie/

    Wenn wir also heute zu viel Nationalstolz zeigen, sind wir die Verbrecher?
    Zum Glück ist die Jugend noch nicht ganz verloren!
    Danke Loretta!
    Der Schulleiter sollte von der Schule verjagt werden!
    War das nicht so ein Karrieregeiler aus dem Westen?

    18
  2. In Österreich und auch BRD + EU-Konstrukt sind eben die neid- und hasserfüllten Kommis in Regierung, Verwaltung, Medien, Justiz. – In Ungarn sieht das sehr gesund aus, wer sich nicht an Regeln halten kann wird hart bestraft, ganz normaler Vorgang in einem funktionierenden Rechtssystem.
    Wir wissen alle: Kommis sind rein dazu da, andere Menschen gegeneinander aufzuhetzen, zu spalten, zu zersetzen, so viel wie irgend möglich.

    Oder kennt ihr einen Kommi, der jemals was geleistet hat in seinem Leben?

    20
  3. Das Jugendstrafrecht gehört auf den Müll geworfen da diese Klientel durch “ihre” ständig genutzten Medien längst aufgeklärt und gegenwärtig sind, sie nutzen es nur noch um die Justiz zu veräppeln ……………..

    21
  4. Gruppenvergewaltigung: Aussage eines Kriminalpsychologen im „WDR“

    „Sie wird dann später ein anderes Leben führen als sie ohne diese Vergewaltigung geführt hat, aber dieses Leben muss nicht unbedingt schlechter sein. Es ist einfach nur anders.“
    Die Aussage hatte der Kriminalpsychologe Christian Lüdke 2019 genauso getroffen!

    18
    1. Vielleicht sollten diese M.gr.ntenbanden den mal eine ausgiebige vielfache Beglückung “van hinten” bescheren – mal gucken, wie der der dann weiterlebt.
      Meiner Ansicht nach.

      12
  5. Grüne Justizministerin Alma Zadić
    Hiess es nicht einmal mehr Frauen an die Macht, diese oft familienlosen Weiber sind doch schlimmer als die Männer, nicht umsonst bekamen die solche Positionen!?
    Diese Frau hat sicher ihren Begleitschutz immer dabei!
    Die Zeiten in denen der Bürger/die Bürgerin am Abend in Ruhe durch die Stadt laufen konnte sind vorbei!
    Für die ins Land geholten sind wir Freiwild, die verkommenen Politiker lassen es zu, sind ja selbst in Sicherheit!

    21
    1. Wer braucht noch die langen Einkaufstage, wenn die Menschen sich nicht mehr aus dem Haus wagen???
      Den langen Sonnabend? Das Verkaufspersonal welches schon mit Angst zur Arbeit geht, werden wir heute überfallen?
      Die sicheren Zeiten in Deutschland sind vorbei!

      9
    2. Solche Frauen vertreten und leben nicht das wahre Weibliche. Sie versuchen bessere oder schlimmere Männer zu sein.
      Meiner Ansicht nach.

      9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert