web analytics

Nach einem Bericht der „Times of Israel“ wurden laut iranischen Angaben mehrere Drohnen abgeschossen und habe es “bisher keine Raketenangriffe” auf das Land gegeben, nachdem sich Explosionen in der Nähe der Stadt Isfahan ereigneten. Dort sind auch iranische  Atomanlagen angesiedelt – wie sagte der Sprecher der iranischen Raumfahrtbehörde, Hossein Dalirian, erwähnte.
Laut der Nachrichtenagentur „Fars“ sollen es drei Explosionen in der Nähe des Militärflughafens Shekari in der Nähe von Isfahan gewesen sein.

Lokale iranische Medien betonen aber:

Die Atomanlagen in der Provinz Isfahan sind absolut sicher.”

– wie etwa die Nachrichtenagentur „Tasnim“ unter Berufung auf “zuverlässige Quellen” erwähnte.

Der Explosionslärm wäre auf die iranische Luftabwehr zurückzuführen gewesen – wie ein iranischer Beamter „Reuters“ in den frühen Morgenstunden des Freitags bekannt gab. Frühere Agentur-Berichte erwähnten mehrere Angriffsziele durch die israelische Armee im Iran, was von Israel aber nicht offiziell bestätigt wurde. (Mandiner)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BBC NEWS فارسی (@bbcpersian)

____________________________________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist für “UME”-Leser direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 24,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]> bestellbar.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für “UME”-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) direkt beim Autor bestellbar unter <[email protected]

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


 

17 Gedanken zu „Israel schlägt zurück: Explosionen in der Nähe des iranischen Militärflughafens“
  1. Das Märchen von 1001 Rakete

    Der mediale Aufschrei war groß: der Iran hat Israel angegriffen! Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), der indischstämmige Premierminister Rishi Sunak in Großbritannien und der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell haben sich zu Wort gemeldet und den Angriff verurteilt. Der Vorsitzende des Außenausschusses im Bundestag, Michael Roth (SPD), sagte, dass Deutschland und die EU „endlich eine härtere Gangart gegenüber Iran einlegen“ müssten. Auch Marie Agnes Strack-Zimmermann (FDP) forderte einen radikaleren Kurs gegenüber dem persischen Land. Auch Alice Weidel (AfD) und Donald Trump haben den iranischen Angriff verurteilt. Unter anderem in München und in Mannheim kam es zu mehr oder weniger spontanen Israel-Solidaritäts-Demonstrationen.

    Was war passiert? In den vergangenen Monaten und Jahren war es immer wieder zu Angriffen des zionistischen Staates gegen den Iran und seine Verbündeten gekommen. Dabei handelte es sich etwa um Angriffe auf iranische Truppenverbände in Syrien oder dem Irak. Für viel Aufsehen sorgte auch die Ermordung des populären Generals Qassem Soleimani durch die USA, die eng mit Israel verbündet sind. Zuletzt kam es zu einer schweren Verletzung internationalen Rechts. Israel attackierte die Botschaft des Irans in Damaskus, Syrien. Dabei kamen 16 Menschen ums Leben, darunter General Muhammad Reza Zahedi, ein hoher Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden, sowie sein Stellvertreter. In der Vergangenheit hatte der Iran schon oft Vergeltungsschläge angekündigt, es jedoch oft bei der Ankündigung belassen. Nun war der Iran gezwungen, zu handeln, um sein Gesicht zu wahren und Verteidigungsbereitschaft zu demonstrieren.

    Auch diesmal kündigte der Iran „scharfe Reaktionen“ an, auch beim Begräbnis der beiden Generäle wurde öffentlich Rache geschworen. Im Vorfeld des Raketenangriffs besuchte der Iranische Außenminister Hossein Amir-Abdollahian mehrere Länder und informierte sie über das geplante Vorgehen, darunter Saudi-Arabien und die Türkei. Das NATO-Mitglied Türkei informierte daraufhin den jüdischen US-Außenminister Antony Blinken. Im Vorfeld tauschten sich die USA und Israel daraufhin über den bevorstehenden Angriff aus. Der Angriff war so absehbar, dass selbst westeuropäische Fluggesellschaften im entsprechenden Zeitraum ihre Flugverbindungen nach Israel einstellten und Botschaften ihre Staatsbürger vor Ort aufforderten, das Land zu verlassen. Der amerikanische Fernsehsender CNN informierte am Vormittag des 13. April über die Verlegung von etwa 100 Drohnen und Marschflugkörpern innerhalb des Irans. Nach Angaben eines ranghohen US-Beamten stand die US-Regierung über eine „Reihe direkter Kommunikationen“ mit der iranischen Regierung in Kontakt.

    Als der Iran gegen 22:45 Uhr seine Raketen startete, war Israel gut informiert und vorbereitet. Die Flugzeit der meisten Raketen bis nach Israel hätte mehrere Stunden in Anspruch genommen. Die israelische Luftwaffe stand bereit und konnte einen Großteil der Raketen noch weit vor Erreichen des zionistisch-okkupierten Territoriums abfangen. Nach Angaben des israelischen Armeesprechers Daniel Hagari konnten 99 Prozent der Projektile von der israelischen Luftabwehr abgefangen und zerstört werden. Infrastruktur des Militärflugplatzes Nevatim im Süden Israels wurde leicht beschädigt. Nahe der Stadt Arad wurde ein 7-Jähriges Mädchen von abgeschossenen Trümmerteilen einer Rakete verletzt.

    Angesichts des behutsamen Vorgehens des Irans muss die Frage gestellt werden, ob der Iran ernsthafte Schäden überhaupt in Erwägung gezogen hat. Offenbar stellte der Angriff mehr einen gewagten Balance-Akt dar; einerseits sollte eine deutliche Reaktion auf die permanente zionistische Aggression gesetzt werden, andererseits sollte gerade kein Krieg provoziert werden. Bei den eigenen Anhängern kam der Angriff jedenfalls gut an: So bejubelten beispielsweise in der kanadischen Stadt Toronto Araber die Attacke. Die iranische Vertretung bei den Vereinten Nationen erklärten, dass die „Angelegenheit“ für den Iran nun „erledigt“ sei. Der iranische Generalstab betonte, dass ausschließlich militärische Ziele attackiert wurden.

    Im Gegensatz zum Angriff der Hamas im Oktober des vergangenen Jahres kann sich Israel somit nicht auf blinde Übergriffe gegen Zivilisten stützen, sollte es zu einem israelischen Angriff kommen. Gleichwohl zeigt die zuvorkommende Solidarität mit Israel, dass der zionistische Terrorstaat im Falle eines Angriffskriegs keine Konsequenzen zu befürchten hätte. Die üblichen Hasstiraden aus Tel Aviv und Jerusalem machen deutlich, dass man dort einem Krieg wohl nicht abgeneigt ist. Wenn der Iran gegenüber Israel seine Stärke demonstrieren wollte, dann ist dies nicht gelungen, weil die mühelose Abwehr des Angriffs, ob beabsichtigt oder nicht, eher den Mythos von der Militärmacht Iran entzaubert hat. Für Israel könnte nun der Eindruck entstehen, dass im Falle eines Krieges keine wirklich schmerzhaften Folgen für die Zionisten drohen. Der bestialische Vernichtungsfeldzug Israels im Gaza-Streifen zeigt, dass Israel jede Schwäche als Einladung versteht und vollkommen gnadenlos gegenüber wehrlosen Feinden vorgeht.

    3
    1. Nicht nur der hat Angst, auch seine Unterstützer haben die Hosen gestrichen voll (die wirklich ein winzig kleiner Haufen Ewiggestriger sind, siehe hier, siehe Bundestag, siehe Lügenmedien A-Z)

      Ich finds an sich schön das zu beobachten 🙂

      1
  2. Nachrichten von Bumm und Peng funktionieren immer noch gut; obwohl sie alle gleich eingeschworen sind, Hybrid Js nennt es sich, weltweit. Gibt genug Info, wer suchet, der findet, und ja die laufen auch auf in London zur Versammlung, schon Jahrhunderte, da alle Kolonialbesiegte. https://de.wikipedia.org/wiki/Anglo-iranischer_Vertrag_(1919) So kann man doch wieder die 10% an der Tankstelle mehr und die Erklärung der Energiebeauftragten .. lol.. dem Bürger gut aufzwingen, plus der 3 – 4 fachen Wärmekosten. Itzhell klaut sich seinen Bedarf in Syrien, sprengt uns die Pipeline, ohne dass es berichtet wird (in seiner eigenen Presse hier) und die Amis kaufen fröhlich bei Putin, während der kleine Deutschdepp Asien (Indien bevölkerungsreichster Staat ) und die Ohkokaine finanzieren muß. Sie nennen es Umleitung mit Öl- und Gas, was wahrscheinlich nur eine weitere Lüge ist, um uns die Abzocke unterzujubeln. Schnell noch täglich ein AFD-Büro durchsuchen, Führungsmitglieder anklagen, ständig Millionen und Milliarden veruntreuen, die der Alt- und Neugesundinjizierte bald bis zum 80. Lebensjahr abstottern darf. Bestimmt gibt´s bald eine Gates-Injektion für langes gesundes Arbeitsleben, ohne Fragen und Klagen!

    2
  3. Die Welt will Frieden.
    Es muß aber auch auf die Gegenseitigkeit und Gleichberechtigung gehen, sonst kippt die Waage.
    Kein Staat hat das Recht laut UN-Charta ausl. Botschaft zu beschießen.
    Denn das könnte wirklich zum III. WK führen bzw. den ausweiten, nachdem in der Ukr. ist schon so weit.

    5
  4. Ich denke nur in Deutschlands Buntredaktionen (UE zum Teil eingeschlossen) und US-Ostküste wird jene Völkermordnation Israel noch bejubelt, verteidigt, gegen alles in Schutz genommen
    Mehr als 7 Milliarden Menschen dürften jedoch gegen Israel eingestellt sein aber für Frieden, Freiheit, Menschheit
    Da juckt das nicht, was irgendeine Zeitung pro Israel schreibt. Es zeigt nur wie schwach einerseits Israel ist und andererseits seine Unterstützermedien.
    Nicht für einen Silberling würde ich jemals für Menschheitsfeinde schreiben, stimmen, mich artikulieren.
    Das hat jeder mit sich selbst auszumachen
    Hier sehe ich krasse Unterstützung pro Israel, pro Kinder- und Völkermord.
    Denke da kann man dann schön einsammeln

    5
  5. ein judentrojaner im
    ume dirndel))

    aber deutscheuropa wird
    nach den kommenden unruhen
    eh brics vollmitglied;)
    …da hat sich dann für immer
    ausschmarotzt, liebe kippafaggots))

    2
    1. Unsere Leser sollen ausnahmsweise sehen, wie Kommentare aussehen, die von uns in der Regel nicht freigeschaltet werden. Daher ließen wir ihren oben stehenden Sprechdurchfall ausnahmsweise stehen.

      Bezüglich Ihrer mindestens 20 verschiedenen Identitäten hier, denen Sie sich, versteckt hinter Fake-Mail-Adressen befleißigen wenn Sie gerade pöbeln, kann man nur sagen, wenden Sie sich doch an fachkundige Mediziner. In der Regel haben gespaltene Persönlichkeiten lediglich zwei Identitäten – in Ihrem Fall liegt offenbar eine multiple Persönlichkeitsstörung vor. Sicher keine leichte Aufgabe für Psychiater hier Abhilfe zu schaffen.

      3
      1. Und wo sind meine Beiträge – wissentschaftlich durch DOI’s belegt.
        Und wo sind meine Links zu alternativen RT Adressen und anderen Informationsquellen?
        Ausnahmsweise werden wohl alle Beiträge nicht freigeschaltet, welche Ihrer Propagandaseite nicht gefallen.
        Komisch das nur nicht belegte Meinungen freigeschaltet werden.

        4
        1. ja hier wird schön zusammenzensiert aber klar teilweise dann auch gewisse Sachen wieder publiziert, damit man das behaupten kann was über Ihnen steht. Lächerlich aber man kennt die Pappenheimer 😉
          Und einfach mal den Satz mittendrin abschneiden und nur den Rest hier publizieren ist auch echt schiech, aber das zeigt sehr viel in meinen Augen.
          Ich vermute die Redaktion hat schon ein gerüttelt Maß an Angst hier über alltägliche Themen zu berichten, von daher bissel Mitleid schadet da sicher auch nicht 😉
          Sie versuchen sich ja immerhin Mühe zu geben und das ist heute schon einiges an Ehren wert, nicht aller Ehren aber immerhin

          2
  6. Die Strategie Washington´s, einen direkten Konflikt mit dem Iran zu vermeiden, ist damit gescheitert. Die Israelis werden alles tun, ihre Verbündeten mit in die Kacke hinein zu ziehen und bis zum letzten ami kämpfen, ähnlich wie die usa in der Ukraine. Wird lustig, zuzusehen, wie die amis ihre eigene Medizin schlucken müssen.

    12
  7. Die USA und Israel arbeiten doch bereits seit langem an einer bunkerbrechenden Bombe, die in der Lage wäre die unterirdischen Nuklearanlagen des Irans zu zerstören.
    Und diese Bomben werden die USA und Israel schon bald einsetzen.

    7
    1. Kein Jubelperser, sondern Judenperser 😉 haha ist das lustig 🙂 🙂
      muss immer brüllen wenn Lüding schreibselt muaahaaaaaa

      3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert