web analytics

Interview mit dem israelischen Historiker Yoram Hazony durch „Mandiner“:

“Wir erleben gerade den Aufstieg einer intoleranten, neomarxistischen Ideologie, die die Förderung konservativer Ideen verhindern will.”  so Yoram Hazony.

Mandiner“, unser ungarischer Partner der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION sprach mit dem israelischen Denker und Leiter der Edmund-Burke-Stiftung auf der „NatCon“-Konferenz in Brüssel.

Mandiner:  Was halten Sie von dem Chaos rund um die NatCon-Konferenz?

Yoram Hazony: Das ist derselbe Kampf, den wir überall führen. Wir erleben gerade den Aufstieg einer intoleranten, neomarxistischen Ideologie, die versucht, die Förderung konservativer Ideen zu verhindern. Wir müssen dagegen ankämpfen, wir haben keine andere Wahl. Ich bin sehr stolz auf das, was wir tun. Doch die Konferenz geht weiter, trotz mehrerer aggressiver Versuche, sie zu stoppen. Aber sie waren nicht in der Lage, uns aufzuhalten.

Freage: Welche Chance haben Konservative in einer solchen politischen Situation?

Obwohl die Situation sehr schlimm ist, kann ein Mensch die Zukunft nicht voraussehen und sie nicht wirklich vorhersagen. Es gibt aber Trends. Derzeit sieht es aber so aus, als ob die Dinge noch schlimmer werden. Doch wissen wir nicht, was wirklich passieren wird. Wir müssen also unser Bestes geben, wir müssen es einfach versuchen, und dann wird Gott uns vielleicht verzeihen.“

Frage: Heutzutage ist es Mode, von “säkularem Konservatismus” zu sprechen: Lasst uns jüdisch-christliche  Werte bewahren, aber Gott außen vor lassen. Glauben Sie, dass das funktioniert?“

Yoram Hazony: Ich glaube nicht, dass es so etwas wie einen säkularen Konservatismus gibt. Wir haben eine jahrtausendealte Geschichte hinter uns. Entweder wir versuchen, dieses tausendjährige Erbe zu bewahren und in die Zukunft zu tragen, oder wir lehnen es ab. Wenn jemand sagt, dass er sich nicht um die Bibel kümmert, dass er sich nicht um Gott kümmert, dass er sich nicht um seine Abstammung kümmert, aber dem gegenüber behauptet, konservativ zu sein, dann weiß er nicht, wovon er spricht. Für einen solchen Menschen bedeutet Konservatismus eigentlich gar nichts.

Frage: Vielleicht haben Sie kürzlich Richard Dawkins  sagen hören, dass er sich selbst als “kulturellen Christen” betrachtet. Und er fügte hinzu, dass er das Christentum dem Islam vorziehe.

Yoram Hazony: Dawkins tat alles, was in seiner Macht stand, um das Christentum zu zerstören. Und jetzt gefällt ihm nicht, was an seine Stelle getreten ist. Was für eine Überraschung! Ich möchte hinzufügen, dass wir jeden kleinen Schritt begrüßen sollten. Der Glaube an Gott bedeutet aber auch, dass es Grenzen gibt für das, was der Mensch aus eigener Kraft erreichen kann. Ohne Gott füllt das Ego den Raum und das Ego wird zu Gott.
Man kann nicht konservativ sein, wenn man die Grenzen des Menschen nicht versteht und Gott keinen Raum lässt.

Frage: Eine der Kuriositäten des Skandals um die Konferenz ist, dass diejenigen, die sie verhindern wollen, behaupten, sie seien „Antifaschisten“.

Yoram Hazony: Das ist nicht verwunderlich: Der Begriff Antifaschist wurde ursprünglich von Kommunisten verwendet. Beide sind aber also nicht wirklich widersprüchlich, denn Kommunismus und Faschismus hatten schon immer viel gemeinsam.
Wir können gerade die Wiederbelebung des Kommunismus live erleben.

Frage: In den letzten Monaten hat der Krieg in Israel die Nachrichten dominiert. Parallel zum Konflikt kam es in der gesamten westlichen Welt zu massiven antiisraelischen Protesten. Was denken Sie über den Antisemitismus seit dem Krieg?

Yoram Hazony: Teils sind die Phänome neu, andere aber sind es nicht. Es ist etwa nicht neu, dass es Europäer und Amerikaner gibt, die den Juden Gutes tun wollen, die Israel unterstützen wollen. Die meisten von ihnen unterstützen das Judentum vor allem, weil sie Christen sind und ihre Bibeln die jüdische Bibel enthalten. Sobald man aber die Bibel aus der westlichen Zivilisation herausnimmt, gibt es eine unmittelbare Leere, die mit schrecklichen Dingen gefüllt werden kann. Überall dort, wo die Bibel beiseite geschoben wird, nehmen Antisemitismus und Hass auf Juden und Israel rasant zu. Das ist kein neues Phänomen, es hat die westliche Geschichte begleitet. Neu ist das Bündnis der neomarxistischen Linken mit den Islamisten. Diese strategische Allianz ist extrem stark.”

Frage: Wie sehen Sie die Zukunft Israels? Sie ist zwar nicht einfach, aber die meisten Israelis sprechen immer noch positiv über die Zukunft.

Yoram Hazony: Dies ist eine sehr schwierige Situation für Israel, aber der jüdische Staat ist immer noch in einer besseren Verfassung als der Rest der westlichen Welt. Wir haben Kinder in Israel. Wir sind unseren Traditionen treu. Unsere Kinder dienen im Militär. Unsere Nation ist geeinter denn je.

Frage: Und was halten Sie von Europa?

Yoram Hazony: Ich kann nicht versprechen, dass Gutes kommen werden. Tue das Richtige, dann wird Gott vielleicht gnädig sein.

Belgisches Gericht hebt „NatCon“-Verbot als verfassungswidrig auf

Linker Hass aus 174 sozialistischen Jahren

____________________________________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist für “UME”-Leser direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 24,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]> bestellbar.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für “UME”-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) direkt beim Autor bestellbar unter <[email protected]

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


 

15 Gedanken zu „“Wir erleben gerade die Wiederbelebung des Kommunismus live”“
  1. “Neu ist das Bündnis der neomarxistischen Linken mit den Islamisten. Diese strategische Allianz ist extrem stark.”
    Ganz neu ist das nicht, das war schon im einst christlichen Libanon so, was dann im Gewöltdschöhöd endete, wie eine flöchten könnende Christin in folgendem Video von 7 Min. und paar Sek. berichtet:
    https://www.youtube.com/watch?v=Sj7iKHf1U-w&t=3s
    Meiner Ansicht nach.

  2. Welcher Kommunismus?
    Ich kenne nur Monarchie, Autokratie, Plutokratie, Faschismus, usw.
    Also nur verschiedene Namen für Diktaturen

    1. Unsere Leser sollen ausnahmsweise sehen, wie Kommentare aussehen, die von uns in der Regel nicht freigeschaltet werden. Daher ließen wir ihren oben stehenden Sprechdurchfall ausnahmsweise stehen.

      Bezüglich Ihrer mindestens 40 verschiedenen Identitäten hier, denen Sie sich, versteckt hinter Fake-Mail-Adressen befleißigen wenn Sie gerade pöbeln, kann man nur sagen, wenden Sie sich doch an fachkundige Mediziner. In der Regel haben gespaltene Persönlichkeiten lediglich zwei Identitäten – in Ihrem Fall liegt offenbar eine multiple Persönlichkeitsstörung vor. Sicher keine leichte Aufgabe für Psychiater hier Abhilfe zu schaffen.

  3. Es benötigt anscheinend nur die dazu passenden Hohlköpfe und längst gedacht – verschwundene Ideologien feiern seine Wiedergeburt. Da scheint es egal zu sein welche grausamen Folgen der Kommunismus in der Welt verursacht hat, die degenerierten Nachgeborenen scheinen geschichtsvergessen, bzw. aus der Vergangenheit nichts gelernt
    zu haben. Offensichtlich ist deren Denkfähigkeit so weit eingeschränkt oder sogar verschwunden, anders ist diese Blödheit nicht zu verstehen………………………………………………

    22
    1. Lieber Ehrhard Hartmann: Meiner Ansicht nach sind die Nachgeborenen nicht “geschichtsvergessen”, sondern schlicht und einfach “historisch ungebildet” und das ist die Frucht einem mittlerweile seit mehr als 40 Jahre währenden, politisch gewolltem Unterrichtsprogramm geschuldet; denn nur historisch völlig Ungebildete kann man wie willfährige Schafe lenken… und die Frucht dieser Bildungspolitik wird gerade eingefahren.

      1. Lieber Quergeist
        Ich bin 1931 in Plauen im Vogtland geboren. Bereits als Jungendlicher war ich sehr an der deutschen Geschichte interessiert obwohl ich nur die Volksschule in meiner Heimatstadt besucht habe (1937 bis 1945).
        Nunmehr habe ich fünf Enkelkinder und erlaube mir daher etwas über die sog, Nachgeborenen und deren Denkweisen in den entsprechenden Kommentaren zu schreiben. Vor längerer Zeit habe ich meinem ältesten Enkelsohn gesagt, die heutigen Generationen würden nie mehr EXPORTWELTMEISTER werden, dazu sind sie viel zu faul und zu träge, und daran auch uninteressiert (Re-education ?).
        Als ich ihm irgendwann einmal sagte, sie würden auch noch ihr Waterloo erleben, fragte er mich was Waterloo wäre ?
        Immer alles Nichtwissen der Schule zuzuschreiben ist einfach, trifft aber nicht den Kern. Jeder Mensch sollte daher in der Lage sein sich durch Lesen und Gespräche sich zu informieren, und daran hakt es gewaltig. Wenn ich mir deren Fernsehsendungen und die meist daraus entstandenen Meinungen ansehe graust es mich.
        Deren komische Schuldzuweisungen sind eine Katasthrophe, wie z.B. der Atombombenabwurf auf Hirohima und Nagasaki waren eine Heldentat, der Angriff auf Dresden im Feb. 1945 war gerechtfertigt ! Die Auswüchse dazu sind die Frankfurter Schule und deren 68. Lehrer. Ich höre auf !!!

  4. Was ist nun Richtig? der Staat ist Israel, oder der Staat ist Jude? Ich habe in 78 Ländern gearbeitet, nie hatte ich einen Juden Pass gesehen, Israel Pässe habe ich viel gesehen. Der Vatikan ist der Staat, nicht die Katholische Kirche! Der Islam ist auch nicht der Staat, Und was ist mit Gott? hatte ehr nichts gewusst, vonn Amerika, von Alaska bis Feuerland? Gott der Christen der alle Menschen liebt, die Juden und Moslems liebt er mehr wie die Anderen Menschen, Christen Buda. Der Islam hat das recht alle zu Töten die nicht ihrer Religion angehören, Bei den Juden sind wir Tier Scheisse, Warumm? Warum wird die Wahrheit verboten? Alle Religionen verstosen gegen die Gesetze Gottes, die 10 Gebote, Die Lüge wird gelobt, die Wahrheit gehasst, besonderst von den Religionen.

    14
    1. Also einen jödischen Pass kann man nicht haben, weil man keinen Pass für eine Räligionszugehörigkeit bekommt.
      Für Moesläms sind wir auch Tiere – schau’ nach, was Kufar/Kafir bedeutet.
      Meiner Ansicht nach.

      1. Das habe ich gerade auch gedacht. Juden und Mohammedaner haben in etwa dieselbe Religion. Warum spielen sie uns einen Gegensatz oder Feindschaft vor?
        Und noch etwas: Wer hat denn die Revolution von 1917 angezettelt mit all den Verwerfungen im Kampf gegen homogene Völker, die Kirche, Familie, der bis heute andauert? Das sind die, die eine Keule besitzen und die man nicht kritisieren darf, weil sie die Medienmacht und die des Geldes haben. Das sind die Ideengeber des ganzen. Sie halten sich zur umsetzung eine ganze Menge Hilfskräfte zu denen auch die katholische Kirche gehört.

      1. Also ich bezweifle, dass es ein Jöden-, Chr.sten-, Mösläm-, Buddhisten-, etc.-Gähn gibt. Es gibt kein Gähn für Räligionszugehörigkeit, es kann nur sein, dass durch die historischen Ereignisse seit der Installation der patriarchalischen Räligionen gew.sse Voelker sich mehrheitlich einer bestimmten Räligion zugewendet haben – im Falle insbesondere des Isseläms mit Gewoelt.
        Meiner Ansicht nach.

  5. Gruselgestalten wohin man schaut

    Hier die Ausführenden Organe bei den Kommis, die die Lügen unters Volk zu bringen: https://t.me/saschagerecht/24054
    Es geht angeblich um Klimawandel, in Bulgarien oder Südspanien (=Südeuropa) wären Temperaturen von 35 Grad gemessen worden, und das an einem Tag im April blablablupp.
    Man beachte die ganze Erbärmlichkeit dieser Lügengestalt.
    Die rennen vor dir weg wenn du ihnen auf der Straße eine harmlose Frage stellst.

    10
  6. Kann es sein, dass die Erfinder des “Kommunismus” auffällig gleich mit den jetzigen Interpretatoren des “Konservatismus” sind, um beide Denkweisen in der Hand zu behalten und dritte unabhängige Denkweisen zu unterdrücken, sogar diejenige, die sie selber pflegen, wie Stammesbewusstsein, Volkssolidariät, guten Grenzschutz und Verbindung von Geblüt und Heimatboden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert