web analytics

Japan hat wegen des explosionsartigen Anstiegs von Krebserkrankungen durch mRNA-Impfstoffe den nationalen Notstand ausgerufen.

Laut einer offiziellen japanischen Studie ist seit der Einführung der mRNA-Impfstoffe im Zeitraum 2020-2022 ein „statistisch signifikanter“ Anstieg aggressiver Formen von Turbo-Krebs im Land zu verzeichnen.

Dazu gehören Eierstockkrebs, Leukämie, Prostatakrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs und Brustkrebs.

Infowars.com berichtet: Die Zusammenfassung der Studie erklärt die Motivation für die Studie, die mit der Beobachtung beginnt, dass nach dem ersten Jahr der Pandemie ein signifikanter Anstieg der Krebstodesfälle beobachtet wurde.

Im ersten Jahr der Pandemie (2020) wurde keine signifikante Übersterblichkeit beobachtet. Nach der Massenimpfung mit der ersten und zweiten Impfdosis im Jahr 2021 wurden jedoch einige überhöhte Krebssterblichkeitsraten beobachtet, und nach der Massenimpfung mit der dritten Dosis im Jahr 2022 wurde eine signifikante überhöhte Sterblichkeitsrate für alle Krebsarten und einige spezifische Krebsarten (einschließlich Eierstockkrebs, Leukämie, Prostatakrebs, Lippen-/Oral-/Rachenkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs und Brustkrebs) beobachtet, heißt es in der Zusammenfassung.

„Die AMR [alterskorrigierte Mortalitätsraten] für die vier Krebsarten mit den meisten Todesfällen (Lungen-, Darm-, Magen- und Leberkrebs) zeigten bis zum ersten Pandemiejahr 2020 einen rückläufigen Trend, der sich jedoch in den Jahren 2021 und 2022 verlangsamte.“
https://twitter.com/VigilantFox/status/1780257403520397808

Professor Angus Dalgleish, ein renommierter Krebsspezialist im Vereinigten Königreich, warnte im Jahr 2022, dass die Impfung Krebserkrankungen „anzukurbeln“ und Patienten aus der Remission zu reißen scheine, darunter auch seine eigenen Patienten.

Ende desselben Jahres schrieb er einen offenen Brief an das British Medical Journal, in dem er dazu aufrief, das Massenimpfprogramm zu stoppen und die schwerwiegenden negativen Auswirkungen der mRNA-Impfstoffe zu berücksichtigen.

Der Zusammenhang mit Blutgerinnseln, Herzmuskelentzündung, Herzinfarkt und Schlaganfall ist inzwischen allgemein anerkannt, ebenso der Zusammenhang mit Myelitis und Neuropathie…„.

„Es gibt jedoch noch einen weiteren Grund, alle Impfprogramme zu stoppen. Als praktizierender Onkologe erlebe ich, wie Menschen mit einer stabilen Krankheit rasch fortschreiten, nachdem sie zu einer Auffrischungsimpfung gezwungen wurden, in der Regel, damit sie reisen können.

Sogar in meinem persönlichen Umfeld erlebe ich nach den Auffrischungsimpfungen eine B-Zellen-Erkrankung. Sie beschreiben, dass sie sich einige Tage bis Wochen nach der Auffrischungsimpfung deutlich unwohl fühlen – einer entwickelt Leukämie, zwei Arbeitskollegen Non-Hodgkin-Lymphome und ein alter Freund, der sich seit der Auffrischungsimpfung wie ein Long Covid fühlt und bei dem nach starken Knochenschmerzen multiple Metastasen einer seltenen B-Zellen-Krankheit diagnostiziert wurden.“

Letzte Woche begrüßte Professor Dalgleish die neue japanische Studie in einem Beitrag für die britische Zeitschrift The Conservative Woman.

„Die Ergebnisse sind erstaunlich“, schreibt er.

„Sie zeigen, dass es im Jahr 2020, als die erste und zweite Covid-Welle auftraten, ein Defizit bei allen Krebsarten gab. Im Jahr 2021 gab es einen Überschuss von 2,2 Prozent bei den Todesfällen und einen Anstieg von 1,1 Prozent bei den Krebserkrankungen. Im Jahr 2022 gab es jedoch eine Übersterblichkeit von 9,6 Prozent und einen Krebsüberschuss von 2,1 Prozent. Dieses Papier wurde fertiggestellt und veröffentlicht, bevor die Zahlen für 2023 veröffentlicht wurden, die mit ziemlicher Sicherheit noch schlechter ausfallen werden. Zu beachten ist, dass es sich hier um die Mortalität, also die durch Krebs verursachten Todesfälle, und nicht um die Krebsinzidenz handelt.”

Quelle: Japan Declares Emergency Over ‘Explosion of mRNA Cancers’



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.

Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.




 

Von Redaktion

29 Gedanken zu „Japan ruft Notstand wegen “Explosion von mRNA-Krebserkrankungen” aus“
  1. Naja, es wurde schon vorhergesagt das die Japaner durch die geringen Geburtsraten in ein Paar Generationen aussterben.
    Oder durch einen gewaltigen Vulkanausbruch.
    Dann geht es wohl ein bisschen schneller.
    Verhindert vielleicht das die Japaner erneut aufrüsten und die Chinesen überfallen!

    Ist satirisch gemeint.
    “Ich wünsche keinem friedlichem Menschen ein nicht natürliches Ableben.”

    1
  2. Manche gehen voran und zeigen mutmaßlich Eigeninitiative: https://www.bild.de/regional/bayern/wasserburg-mann-fuhr-840-kilometer-um-einen-arzt-zu-toeten-66165843c3c53579e18b43b4
    “Er fuhr 840 Kilometer, um einen Arzt zu töten”

    In der Haut der Ärzte und weiteren Systemlingen will man nicht stecken
    und in der Haut von Medienhuren die das alles vertuscht haben was Ärzte und Pharma und Politik an der Menschheit angerichtet haben erst recht nicht

    Gut dass alles dokumentiert ist

    10
  3. Das eitern nun genau die Tatsachen heraus, die diese Menschheitsfeinde vertuschen wollten

    Wie gesagt, um diese Feinde der Menschheit zu jagen oder zu bestrafen braucht es noch ein wenig Geduld. Aber dann wenn deren Schutz weg fällt muss man da sein. Denke es wird der Tag kommen, da sind so Lauterbachs und Merkels und Medienhuren und Co einfach vogelfrei, zum Abschuss freigegeben. 😉
    Könnte ein richtiges Freudenfest werden, wir freuen uns drauf 🙂

    9
  4. Warum verklagt kein Land, die Pharmakonzerne wie Pfizer , Biomüll und die anderen Hersteller dieser Gentherapien, auf Totschlag und Milliarden an Schadensersatz. Pfizer müsste eigentlich die Lizenz oder was weiß ich entzogen werden. Die Verantwortlichen gehören schon längst in den Knast, zumindest von Pfizer. Wieviel Millionen Tote und Geschädigte gehen auf deren Konto und nicht nur durch die Gentherapien. Nun wollen sie mit der selben Plörre kurz geschüttelt, den Krebs bekämpfen. Der durch diesen erst hervorgerufen wird. Nicht umsonst sitzen die in den USA, wo fast jeder Politiker, ein Lobbyisten ist, der eine wird von den Pharmakonzernen und der andere von der Rüstungsindustrie geschmiert. Ohne einen reichen Sponsor wird man nichts und da kommen Soros, Rothschild usw ins Spiel. Der kleine Napoleon scheint auch ein Fan von Pfizer zu sein oder sind bei der selben Sekte von Schwab, dort darf unter Strafe sich nicht über Pfizer äußern.

    7
    1. Weil die “Entscheidungsträger” in diesen Ländern alle von Pharma gekauft sind, 1940 wurde auch noch kein SS Mann weltweit gejagt, das folgte erst paar Jahre später nach der Kapitulation, also bitte bitte habt Geduld, die Verantwortlichen werden schon drankommen. Was die angerichtet haben wird niemals verjähren. Das was die angerichtet haben wird niemals vergessen. Das was die angerichtet haben wird niemals ungesühnt bleiben. Sobald diese miese Schicht der Menschheitsfeinde weg ist, wird es sich drehen und die Verbrecher, Mitläufer, Lakaien, das ganze Massenmordhelfergesindel und alle die dazugehören werden dann leiden müssen, bis an ihr Ende

      7
    2. Wird nicht funktionnieren solange die Politiker bezahlte oder erpresste Sprachrohre der internationalen Finanz- und Industriekartelle sind.

      2
  5. Der größte Diener der USA in Asien, sind die Japaner. Und in Europa ist es Deutschland. Ein devotes Volk diese Japaner, Uneinsichtig wegen ihren Gräueltaten vom 2. WK wie Deutschland. Aber die Füße der USA küssen sie begeistert

    3
  6. Hier noch mehr Neues und Wichtiges vom T.l.gr.mmk.n.l – u. a. auch über den angeblich “sanften P.tsch” des Plöndemievertrages, mittels dem alle Menschenr.chte aufgehoben werden sollen – hört es Euch an – verbreiten auf allen Kanälen, Händies und im persönlichen Gespräch wo möglich.
    https://uncutnews.ch/neues-wichtiges-und-interessantes-aus-dem-telegram-kanal-29/
    Die gehören m. A. n. st.ndr.chtich ersch.ss.n. Das sind keine Menschen, das sind Bästien in Menschengestalt.
    Meiner Ansicht nach.

    10
  7. OT – und hier der nächste dieses m. A. n. hochgradig psüchopäthisch größenw.nsinnigen Ver-rückten-Clubs – Kläus Schwöbes zum “Black Swan” – lest es und verbreitet es wie auch das von Büll Götes auf allen Kanälen, Händies und im persönlichen Gespräch wo möglich:
    https://t.me/uncut_news/66706
    Die gehören m. A. n. wirklich st.ndr.chtlich ersch.ss.n, die haben ihr Lebensr.cht schon millionenfach verwirkt.
    Meiner Ansicht nachl.

    7
  8. Hier – lest das aus dem T.l.grammk.nal – “Bill Götes über eine Trio neuer ämärna-Spritzstöffe: Wir manipulieren selbstorganisierende Nanopartikel”:
    https://t.me/uncut_news/66718
    Diese Monsterbästien gehören m. A. n. st.ndr.chtlich ersch.ss.n – ehrlich. Das sind m. A. n. K.llerbästien, M.ssenmoerder. Möchte nicht wissen bzw. ahne ich, dass solches schon in den C.-Sprützen war und ist.
    Meiner Ansicht nach.

    3
  9. Japan ist dadurch vermutlich nun aufgewacht und es finden Massendemos gegen den dystopischen WHO-Vertrag statt. Eine respektable Aktion, in einer lupenreinen Diktatur.

    11
    1. “Eine respektable Aktion, in einer lupenreinen Diktatur”?
      Japan mit Nordkorea oder VR China verwechselt?
      Oder nur einen hohen Konformismus wie in Südkorea und Japan mit Diktatur von oben?

      3
  10. Was soll ich mit einem Job, wenn ich auf dem Friedhof liege? Diese einfache logische Überlegung scheinen die Herren Akademiker langsam zu schnallen. In Japan zumindest. Die Beamten im japanischen Gesundheitsministerium waren da schlauer, die haben sich von vornherein nicht schlumpfen lassen. Die müssen gewußt haben, was los ist. Wenn das nicht alles strafbar ist, weiss ich nicht. In Japan existiert nach wie vor die Todesstrafe. Da die dekadente Bande sich beharrlich weigert, Harakiri zu begehen, wie es sich gehört, bleibt nur der Strick. Geht auch, ich bin da flexibel.

    17
    1. Eben – das habe ich auch einigen versucht zu verklickern, aber sie haben nicht gehört. Die einfachste Logik begreifen die meisten nicht bzw. habense nicht begriffen.
      Ich weiß wirklich nicht, wer diesen M.ssen das Hirn derart degeneriert hat und womit, wennse nicht schon vorher degeneriert waren, nur merkte man es vorher nicht. Es zeigt sich offenbar wirklich gem. Attäli “Die Selektion der Idiöten” wenn ich mir das so betrachte.
      Meiner Ansicht nach.

      11
    2. Ganz meine Meinung ! Hätte man mich vor die Wahl gestellt, entweder Impfung oder Kündigung, ich hätte die Kündigung gewählt. Ich hätte mich nicht erpressen lassen !! Allerdings glaube ich, daß man die Japaner zur Impfung gezwungen hat, was praktisch mit Mord gleichzusetzen ist.

      10
  11. Da hat man in US die einfache Lösung gefunden. Eine Klinikmitarbeiterin schilderte in einem Vid kürzlich, dass es so viele Menschen mit unerklärlichen Symptomen und furchtbaren Schmerzen sind, dass es erlaubt ist, diese kurzfristig zu transferieren ins Nirwana. Oft leben diese nach Einlieferung nur bis zu 1 Stunde. Angehörige wundern sich kaum, haben sie´s doch auch gemacht und akzeptieren was auf dem Totenschein steht. Ich erinnere mich an den Sensemann der bei Charlies Krönung hinten durch´s Bild lief. Sicher nur Zufall !

    13
    1. Der “medizinische” Massenmord, z.T. juristisch mit Zwangsbehandlungsurteilen mitbetrieben, hat sich seit 1933 vom Nationalsozialismus auf große Teile des Globus ausgeweitet, kann man folgern, wenn man dieses Buch kennt: Prof. Peter C. Gøtzsche (Dänemark): “Tödliche Psychopharmaka und organisiertes Leugnen: Wie Ärzte und Pharmaindustrie die Gesundheit der Patienten vorsätzlich aufs Spiel setzen.” Seit 2016 im Handel. Demnach eine halbe Million psychopharmakologisch getötete Rentner pro Jahr im Westen, aber die teils gekauften und teils schafsköpfigen “Gegen-Rechts-Schreier” und ihre amtlichen Anstifter wollen nichts davon wissen.

      11
      1. Habe ich selbst erlebt mit meiner Mutter. Im Heim haben sie mein Verbot umgangen und sie hintenrum wieder angefüllt mit Gift. Ich bemerkte es zu spät.

        5
  12. Professor Dalgleish
    „Es gibt jedoch noch einen weiteren Grund, alle Impfprogramme zu stoppen. Als praktizierender Onkologe erlebe ich, wie Menschen mit einer stabilen Krankheit rasch fortschreiten, nachdem sie zu einer Auffrischungsimpfung gezwungen wurden, in der Regel, damit sie reisen können.

    18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert