web analytics

“There is freedom of speech, but I cannot guarantee freedom after speech.” Frei übersetzt: Es gibt Freiheit der Rede, aber ich garantiere nicht Freiheit nach der Rede (Zitat Idi Amin, Diktator von Uganda 1971-1979).

Von CONNY AXEL MEIER | Im postdemokratischen „Besten Deutschland aller Zeiten“ ist die Meinungsfreiheit nicht mehr daran gebunden, was gesagt wird, sondern, wer es sagt und wem es nützt. „Quod licet Iovi, non licet bovi“ oder „Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen nicht erlaubt“, sagten schon die alten Römer. Dem deutschen „Ochsen“ wird jeden Tag weniger erlaubt. Die eine Politikerin will unter Strafe gestellt wissen, dass sie als „dick“ bezeichnet wird, obwohl sie das offensichtlich ist, eine vor Peinlichkeit strotzende Ministerin will nicht dumm genannt werden, ein unfähiger Minister mag mit Hilfe der Justiz nicht als „Idiot“ tituliert werden. Eine andere Politikerin darf dagegen straffrei als „Nazi-Schlampe“, ein weiterer als „Faschist“ bezeichnet werden. Was unterscheidet erstere von letzteren? Die Partei, der sie angehören.

Strafbar macht sich, wer alles für Deutschland zu tun angibt, aber nur, wenn er keiner ökosozialistischen Partei angehört. Dann darf man das sagen. Aber bitte nicht „Deutschland den Deutschen“. Dann kommt der Staatsschutz mit Hubschraubern zur Verhaftung. Das darf nämlich nur die SPD straffrei plakatieren.

Unsere oberste politische Sittenwächterin im Gedankengefängnis Deutschland, Nancy Faeser, hat nun beschlossen, diese Ungleichbehandlung zum Gesetz zu machen. Sie entwarf eine „Strategie der Bundesregierung für eine starke, wehrhafte Demokratie und für eine offene und vielfältige Gesellschaft“. Klingt doch phantastisch, oder etwa nicht?

„In dem knapp 60-seitigen Papier wird dargestellt, wie die Regierung gegen Kritik („Hass und Hetze“) und unerwünschte Informationen und Meinungen („Desinformation“) vorzugehen gedenkt. Natürlich führt der Inhalt der Schrift die Sprechblasen von Regierung und Ministerin ad absurdum, das in einer Art und Weise, die an einen George Orwell erinnern. Statt um den Schutz von Demokratie und offener Gesellschaft geht es um deren ideologische Gleichschaltung, das Ausschalten von Kritik und um die Sicherung einer autoritären Ordnung – gegen das Volk.“ (Quelle)

Bei der Lektüre sollte man vergegenwärtigen, was die Bundesregierung unter „Demokratie“ versteht. Nicht „Volksherrschaft“ ist damit gemeint, sondern alles, was zum Erhalt ihrer Macht taugt: Behörden, Konzernvertreter, NGOs, Geheimdienste, Gewerkschaften, Militär, Antifa, Polizei, Arbeitgeberverbände, und Justiz, die schon weitgehend ökosozialistisch getrimmt wurden. Das sind die „Demokraten“. Nicht aber Kritiker, Selberdenker, Nicht-Ökosozialisten, Freie Medien und AfD-Wähler. Das sind alles „Demokratiefeinde“!

Die Vorgabe, gegen Desinformation vorzugehen, heißt, dass es nicht auf den Wahrheitsgehalt einer Nachricht ankommt, sondern nur, ob sie das von der Regierung vorgegebene Narrativ stützt oder nicht. Berichte über Vorkommnisse mit „Messerfachkräften“ mögen ja der Wahrheit entsprechen, aber darüber zu berichten, wäre Desinformation. Und die muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Was die Regierung hier mit „Hass“ zu bekämpfen meint, ist nichts anders als Kritik. Egal ob sachliche oder polemische Kritik – darunter wird alles subsummiert, was den Möchtegern-Tyrannen nicht passt.

Dass „Hass“ und „Hetze“ weder Begriffe des Grundgesetzes sind, noch im Strafrecht vorkommen, genauso wenig wie „Delegitimierung“ und „Desinformation“, das alles interessiert die Autokraten in der Regierung nicht. Die Hauptsache, sie feiern den 75. Jahrestag des Grundgesetzes, das sie nicht nur in der Coronazeit kurzerhand außer Kraft gesetzt und mit Füßen getreten haben. Im Faeser-Papier steht, dass sie künftig Migranten im Staatsdienst den Vorzug bei der Stellenvergabe geben wollen. Hautfarbe statt Qualifikation! Wie das mit dem Grundgesetz vereinbar sein soll, nach dem niemand wegen seiner Herkunft oder wegen seiner Hautfarbe bevorzugt oder benachteiligt werden darf, entschließt sich dem Steuerzahler nicht, der für diesen ganzen Unsinn bezahlen soll. Aber keine Sorge! Die Innenministerin klärt auf:

„Gerade jetzt in diesen Tagen, in denen unser Grundgesetz 75 Jahre alt wird und wir unsere Demokratie zu Recht feiern werden, gilt es, unsere Demokratie zu schützen. Wir müssen unser Zusammenleben in Freiheit und Sicherheit aktiv verteidigen. Damit dies gelingt, muss unsere Demokratie wehrhaft bleiben und ihren Feinden effektiv begegnen.“

Da sind wir ja beruhigt. Eine Frage bleibt: Wer sind laut Faeser die Feinde der Demokratie? Putin und die sieben Zwerge? Faeser gibt die Antwort, wen sie alles mit Propaganda und Indoktrination beschallen will:

„Hierzu gehören Angebote der schulischen und außerschulischen politischen Jugendbildung, die in allen Praxisfeldern der Kinder- und Jugendarbeit wie zum Beispiel der offenen Jugendarbeit, der Jugendverbandsarbeit, der Jugendsozialarbeit oder im Sport als Querschnittsaufgabe verankert ist.“

Sportvereine, Schulen, Werkbänke und Kindergärten! Niemand wird verschont. Ältere Semester werden sich an frühere Zeiten erinnern. Die Parallelen sind so auffällig unauffällig, dass Wut aufkommt. Und weiter:

„Für eine nachhaltige Förderung konstruktiven, demokratischen Engagements im Netz ist die Stärkung der Medien- wie Debattenkompetenz aller Beteiligten sowie eine enge Begleitung und Moderation der Foren und Prozesse erforderlich.“

„Enge Begleitung“ ist nichts anders als Überwachung und „Moderation“ ist ein Code-Wort für Zensur. Der Abschied vom Rechtsstaat geht in die letzte Runde. Good Bye, Meinungsfreiheit – es war schön mit dir!

Dieser Beitrag erschien zuerst auf PI-NEWS, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.

Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.




 

Von Redaktion

70 Gedanken zu „Die Tage des demokratischen Rechtsstaats sind vorbei“
  1. Und wer hat diese Faschisten gewählt? Na klingelts. Sieht doch wie es in euren Städten, Dörfern aussieht, die Kriminalität, die Vergewaltigungen durch die Illegalen Moslems, das rauben des Steuergelder, die Kriegshysterie, obwohl Niemand Deutschland angegriffen hat, der paranoide Russenhass, der Corona und Klimabetrug und Abzocke, der Genderdreck, die Angst seine Meinung zu artikulieren, der wirtschaftliche Abgrund. Können eure Frauen, Tochter Nachts alleine raus wie Früher. Warum sieht “Ihr” das nicht, warum. So viel positives hätte Deutschland in Europa bringen können und ist der Alptraum geworden. Ihr merkt nicht mal das euer physisches Überleben an einem dünnen Seil hängt, wenn Ihr so weit gehen Russland provoziert. 27 Millionen Russen (Sowjetbürger) habt “Ihr ermordet, in nur 4 Jahren und habt Null Schamgefühl. Es ist alles unglaublich. Gut bin ich aus Deutschland wieder in die Heimat, als das Land noch Normal war. Da werden täglich Schauprozesse vorgeführt, Leute werden einfach eingesperrt weil sie das Regime kritisieren. 1933 ist überschritten, es ist inzwischen 1938. 1939 kommt demnächst und dann 1945. Und warum das Alles.

    1
  2. Wenn ich die Faeser sehe, halte ich mich mit meinen Beiträgen zurück.
    Jeder meiner Gedanken könnte als schwer Beleidigend angesehen werden. 😉

  3. Zugewanderte Kriminalität
    LKA-Chefin erwartet „heißen Sommer“ der Straßenkriminalität in Bremen

    Das Beste kommt immer zum Schluss. Die Deutsche Presse-Agentur informiert im besten Sozialarbeiter-Sprech: „Die Täter haben oft selbst Gewalt erlebt, Schwierigkeiten bei der Integration und sehen keine Perspektive.“

    Danke an IM Erika, ehemalige Kanzlerin für die offenen Grenzen!
    “Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt. Und das lassen wir uns nicht nehmen.“[
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, CDU

    1
  4. Das rote Bremen bzw. rot-grüne, aber der Kampf gegen “rechts” hat Vorrang, schließlich wurde er ja dafür geschaffen!?

    LKA-Chefin erwartet „heißen Sommer“ der Straßenkriminalität in Bremen

    In Bremen hat sich im letzten Jahr eine ganz neue Einwanderergesellschaft gebildet: Kriminelle Straßenjungs aus dem Maghreb begingen hunderte Raubdelikte. Eine Soko „Junge Räuber“ wurde gegründet. Für den Sommer erwartet das LKA eine Zunahme, auch weil das Problem mit der unkontrollierter Zuwanderung noch immer nicht gelöst ist.

    Die Chefin des Landeskriminalamtes Bremen, Petra van Anken, erwartet einen „heißen Sommer“, aber damit sind nicht die Temperaturen gemeint. Auch Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) stimmte ein. Der Bremer Innensenator geht davon aus, dass es in der Bremer Innenstadt wieder mehr kriminelle Taten geben wird. Das Problem der „ungesteuerten Zuwanderung“ sei nicht gelöst…..

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/lka-warnt-kriminaitaet-bremen/

    1
  5. Bremer Buchhandlung Storm schließt nach 127 Jahren
    Mit der Schließung der Buchhandlung Storm geht ein Stück Bremer Geschichte zu Ende. Die älteste Buchhandlung der Stadt konnte trotz intensiver Bemühungen nicht gerettet werden.
    https://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteil-mitte/buchhandlung-storm-in-der-bremer-innenstadt-schliesst-nach-127-jahren-doc7vlxroo21w750e8bmp9
    Die Bildung wurde unter der SPD in Bremen längst abgeschafft und damit auch das Lesen! Schreiben nach Gehör!
    KI soll es richten, kein Einsatz des Gehirns mehr?
    Die junge Pizzageneration benötigt keine Bücher mehr!

    1
  6. Dass wir offenbar in nordkoreanischen Verhältnissen gelandet sind, zeigt auch DAS hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=bMwVOTybhUI
    Widerliche Aktion und Aussagen in der Wahlarena. Warnung an Deutschland! Ich komme mir nur noch vor wie in einem falschen Film, wie in einem Psüchothriller, einem nicht enden wollenden Albtraum und es ist unfassbar, dass die “Psüchologie der M.ssen von Gustave le Bon” wieder funktioniert – die M.ssen lernen offenbar nix, da ist der Horizont begrenzt, reicht nur von der Wand bis zur Tapete und die Geschichtsvergessenheit ist ebenfalls unfassbar. Es geht ja hier nicht um Jahrhunderte – allein die L.NKE !!! sözialüstische D.ktatur ist gerade mal rd. 35 Jahre vorbei, die kömmünistische L.NKE !!! D.ktatür in Nordkorea besteht noch und auch Ch.na ist noch immer kömmünistisch, auch wenn es sich wirtschaftlich von der L.NKEN sözialüstisch-kömmünistischen Planwirtschaft abgewandt hat. Wieder und wieder und wieder in der Geschichte rennen die Herdenm.ssen den m. A. n. psüchopäthischen Leithammeln hinterher in den Abgrund und reißen die wenigen Vernünftigen mit. Ist mir unbegreiflich – wie vermutlich den meisten hier auch.
    Die BLAUEN werden zunehmend als rächtsäxtrem diffamiert, es wird aus allen Ecken den potentiellen W.hlerInnen so suggeriert und ins Hirn gesch.ssen -muss ich mal so auf gut taitsch sagen-, während wir in Wahrheit es m. A. n. mit komplett l.nksäxtremen sözialüstisch-kömmünistisch-örwällschen Anti-Dämonkraten und -Innen des Öltp.rteienk.rtells zu tun haben.
    Es ist eine Unverschämtheit, was diese Leute dieser W.hlarena sich da bezüglich einer d.mokratisch gew.hlten P.rtei und damit auch deren d.moktratisch gew.hlt habenden W.hlerInnen anmaßt und erlaubt.
    Da fällt mir nur noch zu ein: isses schon Orwäll oder isses schon Orwäll ?!
    Seid schlau und w.hlt nun gerade BLAU.
    Meiner Ansicht nach.

    4
  7. Salzgrafenplatz 38-Jähriger kritisiert Fahrweise in Halle: Autofahrer prügeln und treten auf ihn ein

    Wegen Kritik an der Fahrweise: Zwei Männer sind am Salzgrafenplatz in Halle niedergeschlagen und bedroht worden.
    Als der Mann die zwei bislang unbekannten Autoinsassen auf ihre Fahrweise ansprach, habe der Fahrer ihm einen Faustschlag verpasst. Als der 38-Jährige zu Boden ging, sei außerdem noch auf ihn eingetreten worden.

    Als ein 39 Jahre alter Mann sich außerdem an den zweiten Mann im Auto wandte, sei er mit einem Messer bedroht worden. Anschließend flüchteten die Unbekannten vom Ort des Geschehens.
    https://www.mz.de/lokal/halle-saale/salzgrafenplatz-halle-kritik-fahrweise-fahrstil-schlaege-tritte-koerperverletzung-messer-3850771

    4
  8. Die Großoffensive gegen die AfD ist gescheitert

    Von WOLFGANG PRABEL* | Die Kommunalwahl in Thüringen war jenseits von Umfragen ein erster Test. Am Sonntagabend bin ich – neugierig wie ich war -, zuerst mal ins Wahllokal in Mechelroda gegangen. Die AfD hat sich von 16,7 auf 30,3 Prozent berappelt. Der verbündete Kreisverband der Bürgerinitiativen hat sich von 6,7 auf 12,8 Prozent verbessert. Die Nationale Front 2.0 hat 17,9 Prozent verloren und erhielt noch 52,8 Prozent der Stimmen.

    Ähnlich verhielt es sich im noch nicht ganz ausgezahlten Kreis Weimarer Land: die AfD hat um 8,7 Prozent auf 26,3 Prozent zugelegt…..

    https://www.pi-news.net/2024/05/die-grossoffensive-gegen-die-afd-ist-gescheitert/
    Die Angst der Altparteien ist groß!

    7
    1. Der Bosebach hat aber auch offenbar noch nicht ger.fft, dass die wahren Nat.-SÖZIALÜSTEN = N.z.s schon immer l.nke Sozen waren und es bis heute sind, die nur ihre Untaten nach dem Kr.eg m. A. n. auf die Könservativen als vermeintlich r.chte N.z.s geschoben haben – die BLAUEN gab es da noch lange nicht, da war die CeDeUu-CeäSUu die r.chte P.rtei. Davon abgesehen ist m. A. n. die BLAUE P.rtei die einzige wirklich d.mokratische P.rtei in ganz Teitschelande.
      Seid schlau, w.hlt BLAU – egal, was die anderen über sie an Diskreditierungen verbreiten.
      https://www.youtube.com/watch?v=RVYQmMhLCMY
      Meiner Ansicht nach.

      3
  9. „Sibirien ist immer eine Option“

    Das sind die krassesten Reaktionen auf das Sylt-Video

    BERLIN. Das sogenannte Sylt-Video mit „Deutschland den Deutschen“-Sprechhören hat Politiker zu drastischen Forderungen veranlaßt. Der ehemalige Kanzlerkandidat der CDU, Armin Laschet, lobte, daß die Namen der Personen in der Öffentlichkeit verbreitet wurden.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2024/das-sind-die-krassesten-reaktionen-auf-das-sylt-video/
    „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“, diesmal ist es Laschet, CDU

    5
  10. Da hier und anderswo fast niemand kapiert, dass der Vähser- Abschaum DER Widerstandsfall nach GG ist, geschieht es euch allen recht, was die gedenkt, erledigen zu müssen. Ein jedes Volk hat die Regierung, die es verdient. So einfach ist das….

    3
    1. Ich hab’ die nicht verdient, ich hab’ die nicht gew.hlt und viele andere vernünftige Leute auch nicht.
      Also bitte nicht pauschalisieren.

      3
    1. Also ich hab’ null Lust, hier auf die Suche zu gehen. Dann poste doch einfach so ein aufklärendes yutube-Video dazu.
      Meiner Ansicht nach.

      2
      1. Ein Russlanddeutscher hat einmal festgestellt, dass es ein Zeichen ist, Leute mit dem roten Punkt durch neue zu ersetzen!?

        1
    2. @Ich
      Danke für die Info. Als ich das Foto gesehen hab, hab ich sofort zusammengezuckt und gedacht, “Was soll denn das jetzt”, denn es gibt ein exakt identisches Foto mit diesem roten Punkt von Karl Lauterbach.

      2
  11. Habeck über Heizungsgesetz: „Ich bin zu weit gegangen“
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2024/habeck-ueber-heizungsgesetz-ich-bin-zu-weit-gegangen/

    Habeck wollte mal der Jean-Claude Juncker sein!

    «Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt» (zitiert im Spiegel, Dezember 1999)

    8
    1. So geht “unsere” Dämokratie nach der Vorstellung rotzGrüner Gesinnungsfanatiker die “wirr” verteidigen (auch am Hindukusch?) sollen.

      5
  12. Jahrzehnte lange Dressur, Gehirnwäsche und Einschüchterung zeigen heute das Ergebnis: das Land wurde von offensichtlichen Verbrechern übernommen, die alles zerstören was auch nur entfernt an Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschlichkeit und Freiheit erinnert.
    Dank permanenter medialer Gehirnwäsche und miserable Schulbildung ist die Mehrheit der Mitmenschen nicht mehr in der Lage sein eigenes Gehirn zu gebrauchen und selbst auffällige und krasse Verletzungen seiner grundgesetzlich garantierten Rechte zu erkennen.
    Dazu kommt die traditionelle Feigheit der Deutschen, die immer zum lautesten Rudel gehören möchten um ja nicht aufzufallen….

    5
    1. Feigheit ist auch andernorts weit verbreitet. Aber die Vollkaskomentalität die selbst dann noch greift wenn gar kein Risiko besteht ist dann doch sehr einzigartig.

      3
    2. „Vielleicht auch mal Höchststrafe“ – Bundestagspräsidentin Bas reagiert auf Sylt-Video

      Über die „Ausländer Raus“-Rufer von Sylt empört sich weiterhin die deutsche Politiklandschaft. Bundestagspräsidentin Bärbel Bas fordert nun mehrjährige Haftstrafen. Die SPD-Politikerin freut sich, daß die Beteiligten identifizierbar sind.

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2024/auch-mal-hoechststrafe-bundestagspraesidentin-bas-reagiert-auf-sylt-video/

      Auch Claudia Roth ist identifiziert, “nie wieder Deutschland” oder “Deutschland verrecke”, so die Grünen!
      Warum sitzen diese Leute nicht längst im Knast?

      5
      1. In dem Fall hätten die RuferInnen mal die M.sken aufsetzen können – da wärense wirklich sinnvoll gewesen.
        Meiner Ansicht nach.

        2
  13. Nach Corona, Gaststättenschließung, welch ein Wunder sind die Immobilien in Deutschland nun meist in fremder Hand!?

    Bremer Traditionsgasthaus Örtlicher Investor kauft Arberger Hof
    Das Herzstück Arbergens, das Traditionsgasthaus Arberger Hof, hat einen neuen Besitzer. Das hat der Investor vor.
    “Es ist das Herzstück Arbergens”, ist sich Valat “Yasin” Akgül bewusst. Der 29-Jährige ist Immobilienhändler und Investor und hat mit seinem Geschäftspartner Mehmet Kul das Gebäude gekauft.
    https://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteil-hemelingen/bremen-neue-plaene-fuer-traditionsgasthaus-arberger-hof-doc7vj9i21147k1g07701ef
    Amer Sandawi ist Eigentümer des ehemaligen Hotels Deutsche Eiche.
    https://www.weser-kurier.de/bremen/stadtteil-horn-lehe/wohnungen-fuer-gefluechtete-geisterhaus-in-bremen-wird-abgerissen-doc7vis05rxitkjiprvf9q

    5
    1. Faulheit, Bequemlichkeit in den meisten Fällen. Wo jemand wirklich aus gesundheitlichen Gründen oder weil zwingend beruflich weithin unterwegs oder außer Landes lebend ist, geht es nunmal nur so, aber ansonsten sollten alle, die dazu imstande sind sind, sich besser in die W.hllokale begeben. Zudem sollten die BLAUEN von Kömmunal- über LT-W.hlen bis zu BT- Wahlen und EU-W.hlen m.ssenhaft ihre Leute als W.hlauszählerInnen, W.hlbeobachterInnen installieren.
      Meiner Ansicht nach.

      3
    2. Deshalb besser die persönliche “Vorsprache” im Wahlbüro. Aber darf man als “einfacher” Wähler denn bei den Auszählungen der Wahlzettel anwesend sein und die Richtigkeit beobachten ? Wäre recht interssant ! Vielleicht bleibe ich einfach mal am/im Wahllokal stehen und beobachte, was passiert …

      4
  14. Man kann sich nicht befreien, wenn man die komplett ganze Sch***ße im Sinne der Hoffnung immer wieder wählt und den Verbr****n den Machterhalt stärkt und sichert. Was anderes war das bisher nicht !

    7
  15. Gibt es von dem Idi-Amin-Zitat eine originale unverfälschte Tonaufahme? Oder wurden ihm solche Worte von Kolonisatoren in den Mund gelegt oder ungenau übersetzt?
    Der BRD-Staat wird sichtlich immer schlimmer zur stalinistisch-buntfaschistischen Diktatur mit Perversion als Heiligtum.

    11
  16. Aber wenigstens feiern sie sich noch gegenseitig. Der linke Hetzer und Doenerspiessdreher, Bananenrepublikgruessaugust Hans-Walter, feiert heute zusammen mit Freunden: Macroenchen und seine attraktive Trans-Gilf sind zu Gast im Shithole an der Spree … sie feiern ihre “Demokratie”.

    13
  17. Nenzi ist eben eine lupenreine Antidemokratin, wie der ganze Sozenhaufen demokratiefeindlich ist. Hass und Hetze und Desinformation ist ihr Geschäft.

    12
      1. Etwa 75 Prozent der Stimmen der Thüringen-Wahl sind.offenbar ausgezählt. Danach liegt die AfD in Sömmerda und im Altenburger Land zur Stunde bei über 35 Prozent… 🙂

        11
  18. Nur das die BRD weder das Eine, noch das Andere je war, weil ein besetztes Gebiet beides nicht sein kann, per Definition von “was ist eine Besatzung” (ein besetztes Staatsgebiet).

    8
    1. Den Ausdruck unser Land sei besetztes Gebiet habe ich erst gehört, als man diese Grenzen öffnete und sämtliche – egal wer, Kommunisten etc. zu uns reinließ.

      2
      1. Winfried Kretschmann deutscher Politiker der BRD-Blockpartei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und seit dem 12. Mai 2011 Ministerpräsident von Baden-Württemberg.

        Bereits als Student war er als Vorsitzender der Studentenvertretung AStA der Universität Hohenheim und im Kommunistischen Bund Westdeutschlands (KBW) auch politisch aktiv

        In der Bundesrepublik Deutschland war die KPD von 1949 bis 1953 im ersten BRD-Bundestag vertreten. Bei den übrigen im Bundestag vertretenen Parteien galt die KPD als mitschuldig am Untergang der Weimarer Republik, moskauhörig und verfassungsfeindlich. 1956 wurde sie in der Bundesrepublik verboten.

        1968 und danach wurden verschiedene kommunistische Splittergruppen neu gegründet, von denen einige für sich beanspruchten, die Nachfolgepartei der KPD zu sein.[

        „Kommunismus ist das Opium der Langzeitstudenten.“
        Sprichwort nach 1968

        2
  19. So KOEDERT die AäFDe junge Menschen auf tic töc – nun, das ist mal wieder eine niedere Rhetorik, die viel eher zu dem Öltp.rteienk.rtell passt, die m. A. n. illeg.le mit uns Inkompatible Menschen aus aller Welt mit UNSEREN Steu.rgeld.rn nach Taitscheland koedert:
    https://www.youtube.com/watch?v=BQyQXoHrFTM
    Völlig legitim, dass auch die BLAUEN dann tice toce als W.hlwerbeplattform benutzt.
    Meiner Ansicht nach.

    3
    1. Liebe Dorothea,
      der Großteil der Bundesbürger ist verblödet und die Herrschenden unter Machhaber, von Amis Gnaden, Scholz und Konsorten werden nichts ändern, selbst wenn die wollten, die dürfen nicht, haben das zu tun was eine Ethnie aus den USA denen vorschreibt weil die Deutschen ja so böse waren und noch immer sind, hauptsächlich in Thüringen und Sachsen … mit diesen kleinen widerspenstigen Völkchen werden die sich bestimmt auch noch was einfallen lassen.

      3
  20. Und die Tatze verbreitet m. A. n. unbewiesene m. A. n. an den Haaren herbeigezogene Vorwürfe gegen Bystron und Krah, die aber als Fakten dargestellt werden – alles vor den Wahlen:
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100404822/afd-skandal-spitzenkandidaten-brachten-mutmasslichen-spion-des-kremls-in-bundestag.html?utm_source=pocket-newtab-de-de
    Ich wiederhole: seid schlau’, w.hlt trotzdem BLAU – ansonsten braucht Ihr nichtmal mehr ein Testament zu machen, dann wäre Euer/Unser Schicksal vermutlich besiegelt und das im negativen m. A. n. toedlichen Sinne.
    Meiner Ansicht nach.

    4
  21. Die haben noch genau 1 Jahr um ihrem Hass auf Deutschland und die Deutschen freien Lauf zu lassen. Dann gehts ab zum Job-Center oder vor den dann auch ausgewechselten Strafrichter.

    15
    1. Glaube ich nicht ! Die werden noch mehr Haß verbreiten, uns anständige bürgerliche Menschen weiter drangsalieren und es letztendlich auf einen Bürgerkrig ankommen lassen den die auch leider gewinnen würden und erst danach,Gnade Euch LINKSGRÜNEN Wählern Gott !
      Ich hoffe, ich würde mich irren …

      11
    2. Wäre schön, glaube ich aber nicht … Dieses dumme Volk wählt selber seine Schlächter, können ihren eigenen Untergang wohl kaum noch erwarten ! Ein Verbrechen gegenüber ihren eigenen Kindern !

      3
  22. Ja leider. Ich glaube es gibt keine freien und geheime Wahlen mehr.
    Kemmerich war die Probe.
    Da werden Notfälle , klina Energie Coroba Krieg herbei gezaubert und damit Notstand ausgerufen.
    Der Bürger wählt den Weg zurück in die selbst verschuldete Unmündigkeit. Analog zu Kant.

    15
    1. Dennoch haben wir in Wessiland vor der Wende auch weitaus besser gelebt vor allem unter damaliger noch Vor-Köhl-CeDeU-CeäSUu Rägierung, besonders zu Zeiten von F. J. Strauß. Da war söziale Marktwirtschaft noch söziale Marktwirtschaft FÜR die eigenen Landsleute und statt permanentem exorbitanten Wirtschaftswachstumsw.hn hatten wir eher noch einen auch für die Beschäftigten in Niedriglohnjobs bezahlbaren Wirtschaftskreislauf.
      Meiner Ansicht nach.

      1
    1. Solange sie sich gegenseitig…. – die Pölizie sollte nur endlich anfangen und sich aus deren internen Konflikten ‘raushalten.
      Meiner Ansicht nach.

      7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert