web analytics

In der letzten Zeit hat der Papst zweimal für die LGBTQ-Gemeinschaft argumentiert. Wie es scheint, war diese nicht gerade dankbar dafür. 

Unter den üblichen Utensilien der Parade, die ihr 30-jähriges Bestehen feierte, war der Papst allgegenwärtig: etwa auf mit Blumengirlanden geschmückten Pappfiguren. Viele Aktivisten kamen auch als Papst Franziskus verkleidet.

Mittlerweile ist der Satz…

Es gibt nie genug Frociaggine

…zum inoffiziellen Slogan des Marsches  geworden, auf T-Shirts, Hüten und Transparenten.

Daniele Lacitignola, 34, ein gläubiger Christ und schwul, trug eine Pappfigur von Franziskus. Er sagte, dass die jüngsten Äußerungen des Kirchenoberhaupts zwar suggerieren, dass Homosexuelle in der Kirche nicht willkommen sind, aber der Papst ist bei der Pride immer willkommen.

Franziskus, du bist in unserer Pfarrei willkommen

…stand auf einem Transparent.

Laut „New York Times“ zeigen sich die Demonstranten besorgt, die Worte des Papstes könnten die LGBTQ-Gemeinschaft in Italien, einem der wenigen europäischen Länder, in welchem die gleichgeschlechtliche Ehe nicht legalisiert wurde, weiter marginalisieren.

“Viele Menschen in Italien hören auf den Papst und die Kirche, und das kann Familien mit schwulen Kindern schaden”, sagte Basilio Petruzza, 33.

Den Begriff bedeutet “frociaggine”? hatte der Papst angeblich als schwules Schimpfwort während eines Treffens mit Bischöfen über die Zulassung schwuler Männer zum Priesteramt verwendet hat, und  ein paar Wochen später erneut wiederholt.

Dabei ging es um die Frage ging es um die Zulassung homosexuelle Männer, die im Zölibat leben, zu katholischen Pristersemiaren.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist für “UME”-Leser direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 24,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]> bestellbar.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für “UME”-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) direkt beim Autor bestellbar unter <[email protected]

 

 

 

 

 



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.


4 Gedanken zu „“
  1. Es gibt m. A. n. nur eine echte grasierende höchst ansteckende Pöndemie und die heißt m. A. n. W.HNSINN. Vielleicht gab es die auch schon immer und tritt nun aus ihrem Schatten ans Tageslicht.
    Meiner Ansicht nach.

    4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert