web analytics
Unsere beliebten Klima-Hysterie-Kleber erhalten Förderer unserer Seite kostenlos zugesendet.

Seit Jahren vergeht kein Tag, an dem nicht der Weltuntergang durch die angebliche „Klimakrise“ oder immer neue „Pandemien“ an die Wand gemalt wird. Medien, „Wissenschaftler“, Politiker und zahllose Lobbyisten leben davon, die Menschen in permanenter Angst zu halten.

Dabei ist es völlig egal, was genau die angeblich nächste Katastrophe verurteilt. Es kann Hitze, Kälte, Regen oder was auch immer sein. Im Hintergrund lauert immer die Klimakrise, die man beliebig für alles heranziehen kann.

So prophezeite etwa der Kriminalbiologe Mark Benecke im März „mit fast völliger Sicherheit“ den „Höllensommer des Jahrtausends“. Bislang ist der Sommer jedoch vor allem verregnet und so kühl, dass man noch Anfang Juli überlegt, abends die Heizung anzustellen. Nicht einmal das Robert Koch Institut  hält es bislang für nötig, die „Hitzetoten“ zu zählen, wegen denen Karl Lauterbach letztes Jahr noch eine Angstkampagne startete, die jedoch ebenfalls buchstäblich ins Wasser fiel.

„Das diesjährige Monitoring startet, wenn die Wochenmitteltemperatur in Deutschland den Schwellenwert von 20 Grad Celsius übersteigt“, erklärte eine RKI-Sprecherin. Dies war in diesem Jahr jedoch noch nicht der Fall, obwohl es beim ständigen Hitzealarm eigentlich der Normalfall sein müsste. Vor einem Jahr fragte das ZDF, ob wegen „Hitze, Dürre, Klimakrise“, das Trinkwasser in Deutschland knapp wird? Nun musste es vermelden, dass Deutschland „den nassesten Jahreszeitraum seit Messbeginn der Wetteraufzeichnungen“ erlebt.

Noch nie so nass

Seit 1881 gab es laut Deutschem Wetterdient noch nie so viele niederschlagsreiche zusammenhängende zwölf Monate wie im Zeitraum Juli 2023 bis Juni 2024. Eine Korrektur oder auch nur Erwähnung der früheren völlig gegenteiligen Meldungen erfolgt in solchen Fällen natürlich nie. Man tut einfach so als sei nichts gewesen und macht bei nächster Gelegenheit weiter. Zurecht setzt man auf die Vergesslichkeit der Öffentlichkeit bei der täglichen Nachrichtenflut. Sobald es einmal drei Tage über 30 Grad heißt ist, wird einfach wieder der Hitzekollaps beschworen.

Der Geologe und „Welt“-Wissenschaftsreporter Axel Bojanowski zeigt in seinem aktuellen Buch „Was Sie schon immer übers Klima wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten – der Klimawandel zwischen Lobbygruppen und Wissenschaft“, dass gezielte Panikmache seit Jahrzehnten ein bewusst gewähltes Geschäftsmodell ist. So bezeichnete sich die Versicherung Munich Re, damals noch Münchner Rück schon 1995 als „erstes Opfer des Treibhauseffekts“ bezeichnen, weil die Versicherungsbranche nach eigenen Angaben von „sich dramatisch zuspitzenden“ Unwettern getroffen werde – obwohl damals selbst die UNO erklärte, dass ein menschlicher Einfluss auf das Klima noch nicht eindeutig belegt werden könne.

“Hitzesommer” – von wegen

Zahlen des Centre for Research on the Epidemiology of Disasters (CRED) in Belgien zeigen zuverlässig, dass Wetterkatastrophen immer weiter zurückgehen. Es wird lediglich häufiger darüber berichtet. „Es wäre irreführend, den Aufwärtstrend bei Wetterkatastrophen und deren Auswirkungen im Wesentlichen durch den Klimawandel zu rechtfertigen“, hielt der CRED-Report 2007 fest. „Wir bekommen Hassmails, weil unsere Daten nicht zeigen, dass Katastrophen zunehmen. Niemand will gute Nachrichten“, erklärte die CRED-Forscherin Debarati Guha-Sapir 2020 konsterniert.

Daran hat sich auch vier Jahre später nichts geändert. Eine milliardenschwere Panikindustrie lebt davon, immer und immer wieder das Ende der Welt auszurufen. Die Politik macht sich das zunutze, um ihre Macht immer weiter auszudehnen, Grundrechte abzuschaffen und ganze Volkswirtschaften durch Klimagesetze zu ruinieren. Das Ganze ist jedoch nichts als substanzlose Schaumschlägerei. Die eigentliche Katastrophe kommt nicht vom Klima, sondern durch jene, die es angeblich retten wollen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf journalistenwatch.de underem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.




UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.

Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.



Von Redaktion

21 Gedanken zu „Trotz „Erderhitzung“: Der kälteste und nasseste Juli“
  1. Die starke Nässe, die zu Überflutungen und absaufenden landwirtschaftlichen Flächen führt, kommt ja gerade von der Erwärmung. Durch diese ist immer mehr Feuchtigkeit in der Athmosphäre. Das sollte eigentlich auch hier einleuchten.

    12
  2. Ja! und der Tornado in der Karibik gerade – so stark und früh wie nie zuvor. Sollten diese mal ausbleiben ist garantiert auch ….schuld daran. Ist Das Ergerlichste ist mir nur, man muß für den ausgestrahlten Schmutz auch noch zahlen.

    5
    1. Der Tornado in der Karibik ist gerade wegen der Erderwärmung so stark und früh wie nie zuvor. Und die Tornados werden auch nicht ausbleiben, im Gegenteil, leider.

      5
  3. WEF bewirbt fleissig hybride Kriegsakte gegen die USA

    In einem Tweet vom 02. August rollt das Weltwirtschaftsforum die Werbetrommel für den sogenannten “Inflation Reduction Act of 2022” in den USA. Alleine der Name des Gesetzesvorschlages ist höchst betrügerisch, da doch jeder informierte Mensch weiss, dass die Ursachen für die horrende Inflation in der Geldpolitik der Zentralbank und den deindustrialisierenden politischen Massnahmen der Regierung zu finden sind. Mehr von letzterem wird also vieles zur Folge haben, jedoch keine Reduzierung der Inflation. Wieder einmal wird dem einfachen (US-)Bürger mit der Verpackung Hoffnung gemacht, der Inhalt ist jedoch ein weiterer Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Menschen.

    Worum es geht: Unter dem Deckmantel des “Klimaschutzes” soll mithilfe von Steuergeld-“Geschenken” die Kooperation der Bürger in Bezug auf die “Agenda 2030” erkauft werden (also Erpressung/Bestechung der Bürger mit dem Geld der Bürger) – unter anderem durch Subventionen für Elektroauto-Käufer. Sichere und verlässliche “fossile” Energieträger sollen regulatorisch benachteiligt und “Erneuerbare Energien” vorgezogen werden. All das soll natürlich der “Energiesicherheit” der Vereinigten Staaten zugute kommen. Zudem wird die Umgestaltung des Agrarsektors angekündigt, indem das WEF Methan verteufelt und eine “klima-intelligente Landwirtschaft” einfordert. Weiterhin verkauft Schwabs Clique den Menschen also den Unsinn, dass Planwirtschaft zur Verbesserung der Lage führt, und treibt somit die rasendschnelle Vernichtung des Lebensstandards der Amerikaner voran.

    https://youtu.be/N6jFjiUsemo

    2
  4. Die KLIMALÜGE der GRÜNEN ist mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund – was tun diese Klugscheißer eigentlich gegen den ständigen Saharawind der unsere Autos laufend
    verdreckt ? Spielt der Wasserverbrauch dafür evtl. eine ROLLE ?
    Wer ist denn daran schuld, auch evtl. die Bürger dieses Landes oder bringen die übers Mittelmeer reisenden Afrikaner nur ihre Heimat mit nach Europa ?

    11
    1. In meinen jungen Jahren gab es keinen Saharastaub oder -sand. Auch das ist m. A. n. nix anderes als eine Aussprühung per Chömtrails. Das Zeugs ist übrigends von dunkler metallischer Farbe und dazu noch magnetisch – probiert es aus, wenn ihr irgendwo diesen angeblichen Saharastaub auf Euren Autos habt. – Aber es gibt genug m. A. n. Idiöten, die DENEN das auch noch abkaufen wie jeden m. A. n. Schwindel.
      Meiner Ansicht nach.

      7
  5. Ampel-Wachstumsinitiative: Ausländer sollen weniger Steuern zahlen als Deutsche
    https://www.nius.de/politik/ampel-wachstumsinitiative-auslaender-sollen-weniger-steuern-zahlen-als-deutsche/8d544de7-7057-4885-94c1-9b746c38b72a
    Grüne an Bürger über Steuererhöhung: “Das merken sie kaum.”
    https://www.nius.de/episodes/gruene-an-buerger-ueber-steuererhoehung-das-merken-sie-kaum/e297a0cd-8fab-4b89-a94c-c1346dc86e79
    FDP Lindner: Eine Vermögenssteuer lehne ich ab?

    4
    1. Auch gelesen, Eigentlich müßte man diesen …hm …. -danken. zügiger säbelt doch keiner den Ast ab auf dem er sitzt. die denken doch nicht etwa, sie können sich noch lange”DA OBEN” noch halten?. Wer aber jetzt meint mit der CDU fahre er besser der irrt gewaltig. Herr M. schielt schon nach “Grüner” Partnerschaft

      2
  6. … und durch den minimal erhöhten CO2 – Gehalt in der Atmosphäre wächst die Vegetation weltweit viel besser – auch mit weniger Dünger !

    8
  7. Gestern Temperaturen eine Juli-Hochsommernacht: 14 – 15 Grad in einer geschützten Ecke gemessen. #DIE gönnen uns noch nichtmal mehr den Sommer. Außerdem sinkt das Grundwasser wegen all der Aber- und Abermillionen zusätzlichen hereingeschloisten m. A. n. Kreaturen, die alle Duschen, Baden, auf’s Klo gehen, sich waschen, die Wäsche waschen und m.ssenhaft Wasser verbrauchen, das aus dem Grundwasser gespeist wird. Auch deshalb lassen DIE es dauernd regnen. Im Endeffekt verfaulen dann auch die Garten- und Feldfrüchte, weil der Boden viel zu nass ist und alles darin verfault. In den Kellern vieler Häuser ist ständig der Boden feucht, weil darunter alles tritschnass ist.
    Es gibt kein natürliches Wetter mehr – DIE machen permanent das Wetter und das Klüma zum Negativen für die Menschen.
    Meiner Ansicht nach.

    6
        1. Aber er hat m. A. n. völlig Recht, Isthar. Was Du da zusammengeschrieben hast, ist unterirdisch. Mal sinkt der Grundwasserspiegel, mal sind Böden und Keller klitschnass. Vom Bodensee kannst Du dann noch weiter in’s Allgäu fahren, zum Frustabbau 🙂
          PS: Im Rheinland sinkt der Grundwasserspiegel wegen den Braunkohletagebauen

          3
  8. Zu Geoengineering, Darpa und Haarp ist eigentlich öffentlich und auf deren eigenen Webseiten reichlich an Info vorhanden. Das Pentagon mit seinen annähernd 1000 Basen weltweit, unter dem Schwarzen P., der weiße sitzt in Rom, bestimmt über Katastrophen weltweit, “Mockering of the Christian God”. Diese Leute haben auch die Welt in den Lockdown geschickt, um für sich die Welt komplett einzunehmen und das freie Leben zu domestizieren. Und erwartet bitte keine Rettung vom Blondschopf, der ist Teil davon !

    7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert