web analytics

Grüne an Bürger über Steuererhöhung: “Das merken sie kaum.”

JULIAN REICHELT | Niemand hat den Flughafen Frankfurt so bekämpft und bekriegt wie die Grüne Partei. Bei den Protesten gegen die Startbahn West 1987 feuerte einer der Demonstranten mit einer Pistole 14 Schüsse auf die Polizei. Die Kugeln verletzten neun Beamte, zwei von ihnen starben an ihren Verletzungen. Joschka Fischer sah sich damals gezwungen, die tödlichen Schüsse als “Tabubruch” zu verurteilen, weil er wusste, dass der Täter aus der grünen Protestbewegung stammen musste.

Es waren die Grünen, die das Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen erkämpften. Es sind die Grünen, die Kurzstreckenflüge verbieten wollen. Und nun: fliegt Außenministerin Annalena Baerbock nach dem Spiel trotz des Nachtflugverbots 181 Kilometer von Frankfurt nach Luxemburg. Aber bitte glauben Sie nicht, dass das schon alles ist. Schalten Sie in diese Folge von „Achtung, Reichelt!“ und erfahren Sie, was es sonst noch über die Doppelmoral der Grünen zu wissen gibt.



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.

Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.




Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Und auch gegen die Klima-Hysterie, die letztlich der Nährboden für Programme ist, die uns das Geld aus der Tasche ziehen sollen, wir wir bereits jetzt schon erfahren dürfen. Stichwort: Energiewende. Und das ist erst der Anfang! Die Umverteilung von unten nach oben hat gerade erst begonnen.

Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „KLIMA-HYSTERIE? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


Von Redaktion

13 Gedanken zu „ACHTUNG REICHELT!“
  1. Der Stalin ruft aus seiner Gruft,
    “Versteuert doch die Atemluft”

    Die Grünen gleich,
    “Wir sind dabei…
    …. und tarnen es als CO²”

    5
  2. Der Brüller des Monats
    Erfüllt “Elelang” den Tatbestand der Beleidigung?
    Ja, Elefanten könnten sich beleidigt fühlen!
    Ironie off!
    Im Ernst, ein Richter wies die Klage Elelangs ab,
    mit dem Hinweis, “Sie haben ja gar keinen Rüssel,
    der Beklagte kann Sie daher gar nicht gemeint
    haben.”

    3
  3. Der Alman-Pöbel soll den Gürtel gefälligst enger schnallen und weniger Fleisch essen bzw. mehr dafür zahlen, wir muessen schließlich die schutzsuchenden Kuffnucken fürstlich alimentieren, die Ukros lebenslang großzügig finanzieren, Polen zig mal “entschädigen”, das Klima retten und die EU-Freunde Italien, Spanien, Griechenland usw. dauerfinanzieren. Für die gruene Elite gibt es bestimmt eine Ausnahme von der Fleisch-Steuer, speziell für das schlanke Reh Ricarda, alles andere wäre unmenschlich und demokratiefeindlich und wahrscheinlich rechtsextrem.

    7
  4. Kein Fleisch mehr zu konsumieren ist nun wirklich nichts schlechtes. Ich kann die Grünen wirklich nicht leiden und nun verführen sie die Menschen dazu kein Gefühl und kein Verständnis für das arme”Nutzvieh”zu haben. Denken Sie bitte an das unvorstellbare Leid der Tiere die Sie so dringend gend verzehren möchten und trennen Sie das bitte von der Grünen Politik. Es geht um unsere Mitgeschöpfe und die haben es nicht verdient aus Trotz gegen die Grünen leiden zu müssen.

    2
  5. Grüne Jugend und die Parteivorsitzenden Nouripour und Lang fordern Verbot der JA. “Für ein Vorgehen gegen solche Vorfeldorganisationen sind die Hürden niedriger als für ein Parteiverbot!” Grünen-Fraktionsvorsitzende Britta Haßelmann hetzt bei einer Bundestagssitzung gegen die aufstrebende politische Konkurrenz: “Da rechts sitzen sie leider mit uns in diesem Plenarsaal. Sie wollen Millionen von Menschen deportieren. Das sind die Feinde der Demokratie!” Uli Hoeneß, Ex-Sträfling der Festung Landsberg und moralisches Gewissen des FC Bayern München, forderte bei der Trauerfeier für Beckenbauer, daß man wieder stolz auf Deutschland sein solle. “Aber ohne die AfD!” Der Chef der schwarz-braunen Münchner Landesregierung, Söder, schlug die Streichung der Parteienfinanzierung für die konkurrierende Oppositionspartei vor. “Ich halte diese krude Gruppierung für nicht verfassungskonform”, sagte Söder vor 400.000 Demo-Teilnehmenden in der bayerischen Landeshauptstadt.
    Viele katholische Bischöfe in Deutschland warnten in einer offiziellen Note ebenfalls nachdrücklich davor, die Alternative für Deutschland zu wählen. 

    4
    1. sind doch beides blackrock besatzungs geschwüre))
      where us the point?

      angst hab ich nur vor des
      menschen unsäglicher
      dummheit, die in allen
      belangen von den zion
      gelddruckern kontrolliert
      wird

      8
      1. Angst kann man dann sicher davor haben, daß dann BlackRock Merz mit seinem mehr als kriegsgeilen Parteifreund Kiesewetter, gemeinsam mit den Grünen, allen voran dem Langhaardackel Hofreiter den so herbeigesehnten Krieg gegen Rußland vom Zaume brechen werden und die Wähler dieser Politbanditen dann mal wieder von nichts gewußt haben wollen. Wenn dann die ersten Raketen hier einschlagen ist das Angstgebrüll dann groß und ich wünsche, daß die welche diese Bande autorisiert haben Kriegspolitik zu betreiben, als erste getroffen werden !

        3
    2. Rubicon
      Die Stimmenvielzahl (je mehr Parteien – wie in Weimar) wird den Wahlsieger dazu bringen, mit den einst ungeliebten Parteien eine KOALITION einzugehen, schon um die AfD zu verhindern…………………………………………………………………………….

      6
  6. Orbán, Demiral, Putin, Krah, Höcke – Rettergestalten wie Zeus, der die phönizische Prinzessin namens Europa aus engstirniger familiärer Knechtschaft rettet und mit ihr eine neue Kultur gründet, die angenehm (eu) anzusehen (r-op = Blick, Auge von gr. ophthalmos, ) ist. Grüner Schimmel ist nur eklig und vergiftet im Auftrag transatlantischer Besatzer.

    11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert