web analytics

Von unserem Ungarn-Korrespondenten und Auslands-Österreicher in Ungarn ELMAR FORSTER

Ob die unbedarfte Anna-Lena die tiefere Message hinter dem Ereignis…:

Nach Orbáns Putin-Schock: Ungarn lässt Baerbock eiskalt auflaufen.“ (Merkur)

…erkennt, ist eher unwahrscheinlich:

Dass nämlich alte weiße, weise Männer wie der ungarische Ministerpräsident Orban und sein etwas jüngerer Außenminister Peter Szijarto, Null Bock haben, zu einem sinnlosen Schulmädchen-Report, einer deutschen Skandal-Möchtegern-Außenministerin vorstellig zu werden:

Erstens weil derzeit wirklich andere Probleme in Europa zu lösen sind,…

A man is a worker. If he is not that he is nothing. - Joseph Conrad quotes

…als zweitens dumme Selbstinszenierungen einer gescheiterten, totalitaristischen Grün-Politikerin mit dem wahnhaft-gesellschaftlichem Anspruch auf eine maoistische  LGBTQ-Kulturrevolution, mitten in ihrer Midlife-Crisis, welches sie alles durch exorbitante Visagen-Stylingkosten (monatlich in fünfstelliger Höhe) mit folgender Erklärung zu übertünchen sucht:

Ansonsten sieht man aus wie ein Totengräber, weil man total grau ist.“ (infranken)

Herausgeworfenes Geld? Baerbock gab allein im Dezember 11.000 Euro für Styling aus (unser-mitteleuropa.com)

Herausgeworfenes Geld? Baerbock gab allein im Dezember 11.000 Euro für Styling aus

Die Weisheit alter, weißer Männer

Einem blöden Menschen nützt es überhaupt nichts, ihm dauernd...

Außerdem soll sich Baerbock bitte selber verarschen und ihre un-feministischen Waffen einer Frau in Deutschland hofieren führen gehen.

Baerbock auch in USA außer Kontrolle: Provoziert Chinas Präsidenten Xi Jinping

Provozierte Baerbock ihren kroatischen Kollegen zu einer Kuss-Attacke? (Video)

„Nicht einmal ignorieren“ (Wiener Volksweisheit)

So blieb dem deutschen Außenministerium nichts anderes übrig, als eine „Reuters“-Info an „Spiegel“ zu bestätigen:

Zu unserem Erstaunen hat die ungarische Seite das eigentlich für Montag geplante Treffen von Außenministerin Szijjártó mit Außenministerin Baerbock am Freitagabend in Budapest abgesagt. Die Reise werde zu einem späteren Zeitpunkt verschoben.

Aus meiner Sicht möge doch Baerbock bitte mit ihrem ewig-dumm-naiven „Darüber-müssen-wir-jetzt-aber-ernsthaft-reden“  weiterhin nur ihren Ehemann drangsalieren.

Aufgrund der überraschenden und unkoordinierten Reise von Ministerpräsident Viktor Orbán nach Moskau wäre ein ernsthaftes und ehrliches persönliches Treffen zwischen den beiden Außenministern sehr wichtig gewesen. Wir bedauern die Absage.” (deutsches Außenministerium)

Das ungarische Außenministerium teilte der schwarz-gefärbten Möchtegern-Sphinx aus dem kühlen Norden lapidar mit: Dass man…

…“aufgrund einer unvorhergesehenen Änderung im Kalender des Ministers darum gebeten habe, den Besuch zu einem späteren Zeitpunkt, hoffentlich bald, durchzuführen“.

Etwas lernen könnte die Brachial-Emanze mit ihrem nervigen Anspruch auf feministische Außenpolitik an der feien rhetorischen Formulierung ihres, auf er ganzen Welt respektierten männlichen ungarischen Außenministers:

Der Grund für die Absage ist rein technischer und nicht politischer Natur.

Und: Man hoffe, dass…

…“die Verhandlungen über den neuen Termin so schnell wie möglich erfolgreich abgeschlossen werden kann

“Gott bestraft den Menschen nicht mit einem Stock.” (ungarische Volksweisheit)

Erneute „Abfuhr“ für Baerbock diesmal in Südafrika

„Peinlich Baerbock“ erfährt beinharte Abfuhr bei Ankunft in Indien

Etwas Landeskunde für Baerbock

Für ihren, nun auf ungewisse Zeit verschobenen Trip nach Budapest, empfehle ich Baerbock einen entspannten Besuch an den ruhigen Gestaden des Balatons, wo man – dank Orbans rigider Anti-Migrations-Politik – noch so Urlaub machen kann wie in Baerbocks frühester Kindheit. Und wo man als Blogger noch solche kritischen Blogs verfassen kann, ohne – wie in Deutschland von Baerbock willfährig gleichgeschalteter Justiz verfolgt zu werden:

Migranten-Gewalt: (K)ein Sommer wie damals – außer Ex-Polen, Ungarn, Rumänien, Moskau (Videos) +UPDATE 09.06.+

Ungarn – Mon amour: Resilienter Gegen-entwurf zur österreichischen Political Correctness – Eine Mentalitätskritik

An den Ufern des Balatons möge Baerbock aber bitte Oben-Ohne auftauchen, weil ungarische Frauen Erotik nicht immer mit Paprika würzen:

Dont “free the nippels!” – Plädoyer für ein subtile Erotik des Ästhetischen (abtörnende Videos)

Zum Abbau ihrer links-grünen Hass-Vorurteile gegen Ungarn sollte sie sich aber vorher mein Buch durchstudieren. Und  dann die Frage beantworten, warum immer mehr Deutsche aus der der links-grünen Okö-Diktatur nach Ungarn fliehen und exilieren:

Warum immer mehr Deutsche nach Ungarn exilieren (Videos)

Ungarn: Null-Toleranz mit Lesben-Voyeuristen, die heimlich badende Kinder filmen

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für “UME”-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) direkt beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist für “UME”-Leser direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 24,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]> bestellbar.

 

#
UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.


33 Gedanken zu „Ungarn “lädt Baerbock eiskalt aus” – Eine Lektion für Anna-L.“
    1. Wenn Sie wirklich wollen, dass Herr Mag.Dr. Forster auf Ihre Postings reafgert: Sprechen Sie Ihn mit “Sie” an. Er ist noch alte Schule und kommuniziert nicht mit Prolls. Seien Sie nicht neidisch. Mich erinnert Forster immer an George Clooney. Alles nur Selbstprojektion: Denn als Minderleistungsempfänger ohne geistige, kőrperliche psychische Betátigung altern die Menschen sehr schnell. Er nicht.

      1
  1. Bei der UNO tobt der Kampf um LGBTI-Rechte

    Die Vereinten Nationen tun viel, um die Rechte von queeren Menschen besser zu schützen. Jetzt gibt es immer mehr Gegendruck vor allem von islamischen und afrikanischen Staaten. Die deutsche Botschafterin ist tief besorgt.
    https://www.queer.de/detail.php?article_id=50160

    Katharina Stasch (* 26. Februar 1973 in Tübingen) ist eine deutsche Diplomatin.
    Sie ist seit Juli 2021 Ständige Vertreterin der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen in Genf.
    Vorher war sie Leiterin des Ministerbüros von Außenminister Heiko Maas.

    Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, FDP
    Sie verwaltete zweimal das Bundesministerium der Justiz (1992—1996, 2009—2013). Auf Leutheusser-Schnarrenbergers Betreiben wurde die Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (→ Homosexualisierung) gegründet, deren erste Kuratoriumsvorsitzende sie wurde.

    https://de.metapedia.org/wiki/Bundesstiftung_Magnus_Hirschfeld

    1
  2. Wer allenfalls den “Lifestyle” (Baerbock-Zitat; englisch!) von Shi..uckern, Perverslingen, Kiffern, Kinderdschänderern und Waffenschmieden im Auftrag von Black Rock vertritt, aber nicht die große Mehrheit der Deutschen, stellt einen überflüssigen Posten im BRD-Haushalt dar. Black-Rock-Boss Larry Fink kann sich und seine ökonomischen Okkupationsinteressen in Deutschland, Ukraine und anderswo sehr verführerisch selbst vertreten. Vor wenigen Jahren warb Fink für seine Fonds mit “ESG” (environment/Umwelt; social/???; governance/anständige Betriebsleitung), kürzlich hat er dieses Werbeetikett wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen, weil niemand mehr an CO2-Paranoia krankt (außer Baerböckinnen steuerteuer von Amts wegen) und das “social” vermutlich Selenski zuliebe unausgesprochen durch “solidary” im militärischen Sinne umgedeutet worden ist, was dann auch ein völlig anderes Verständnis für “anständig” hinsichtlich Betriebsleitung erfordert. Dank an Péter Szijjártó, der mit Steuergeldern wohl gut haushalten kann und überflüssige Ausgaben vermeidet.

    11
  3. Mich würde viel eher interessieren, was weiß DIE über das Childtrafficking und die entnommenen Organe an “gefallenen” Soldaten, die dadurch wertvoller werden als Gold !
    Plus der Virus-Labore, die jetzt in schwarzafrikanischen Staaten angesiedelt wurden lt. eines russischen Kommandeurs.

    15
  4. Aminata Touré und Karamba Diaby im Interview: „Deutschland ist kein rassismusfreies Land“

    Es gebe ein „ernsthaftes Problem“ mit Rassismus, sagen die Abgeordneten Touré und Diaby. Ein Gespräch über Diskriminierung – und Vertrauen in den Staat.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland-ist-kein-rassismusfreies-land-4174051.html

    Stellvertreterin von Ministerpräsident Günther, CDU:
    Neuer Top-Job für Grünen-Shootingstar Aminata Touré
    Aminata Touré (* 15. November 1992 in Neumünster) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen). Sie war von 2017 bis 2022 Mitglied und von 2019 bis 2022 Vizepräsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtages.[1][2] Seit dem 29. Juni 2022 ist sie Ministerin für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung im Kabinett Günther II. Sie ist Deutschlands erste afrodeutsche Ministerin. Ende Juli 2024 wird sie in Nachfolge von Monika Heinhold zudem das Amt der stellvertretenden Ministerpräsidentin übernehmen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aminata_Tour%C3%A9_(Politikerin,_1992)

    4
  5. besser als mit dieser Feminaze kann man den geistigen und moralischen Abstieg Deutschlands nicht darstellen. Trabatoni hat schon gesagt: “wie Flasche leer”.

    17
  6. Wer will denn auch schon mit dem albernen Kind Zeit vertun, sagt mein Nachbar. Lenchen kann sich ja in der Zwischenzeit die Nase pudern und die Haare schoen machen lassen und der “Gala” ein Interview über “feministische Außenpolitik” geben.

    21
  7. Tja wenn erwachsene Diplomaten verhandeln haben infantil, dümmlich fanatisch und ferngesteuerte Selbstdarsteller eben Sendepause. Da können die in deren Sandkiste herumschreien soviel sie wollen, irgendwann bekommen diese antiautoritär verkorksten WEF Marionetten ihre Grenzen klar und deutlich aufgezeigt und das ist überfällig! Viktor Orban ist für Europa die letzte große Hoffnung diesen ganzen Irrsinn in bessere Bahnen zu bekommen. Wahlen ändern zumindest in dieser grün kommunistischen DDR 2.0 im Moment nichts, da braucht es schon AfD 50% plus!

    28
      1. ja und die grenzenlose Naivität des Wählers, Labour die schon x-Mal den Karren gegen die Wand gefahren haben und genauso von den Globalisten unterwandert sind, wie zuletzt die Langzeit Tory Lachnummer. Die fehlenden %chen werden dann von den Wahlcomputern hinzugefügt. Da gibts eine Firma in Barcelona die sich auf so eine Schweinerei spezialisiert hat. Die Globalistenkabale hat ihre Pfoten fast überall mit drin und die Wenigsten wissen das noch glauben die das. 50% plus d.h. im Grunde 75% das die schlicht und ergreifend das nicht mehr weg lügen können. Bin mal gespannt wie das mit Trump läuft, wenn er hoffentlich bis dahin noch lebt, denn den Globalisten traue ich alles zu!

        9
        1. Es gibt weitere 1004 Präsikandidaten, die komplett verschwiegen werden bzw. gelöscht. Auch in US wird man erwählt vom jüdischen Konglomerat (Geld- und Interessenadel) und was Sie sehen ist Politshow, genau wie überall. Trumpspenden überwiegend Jew-Milliardäre, z.B. 100 Mios von Miriam Adelson, Glücksspiel-Casinos und best Buddy mit Netty, immer wieder bekräftigt. Jared K. aus Jüd. Milliardärsfamilie war sein Präsidentenberater, der die Akte Gaza erst möglich machte !!

          5
          1. Früher durften wir noch lachen, die Zeiten sind längst vorbei. Heute gibt es meist nur noch Kriegsfilme, damit uns das Lachen vergeht!

            Hollywood steht für Entertainment.
            Und seit die amerikanische Filmindustrie existiert, wird sie von Juden geprägt. .
            In den USA machen Juden zwar nur um die zwei Prozent der
            Bevölkerung aus, im Filmbusiness sind Juden aber in der Mehrheit.
            Mit Ausnahme von Walt Disney sind
            sämtliche Gründer der Hollywoodstudios Juden,
            deren Familien aus Osteuropa oder Deutschland
            stammen.
            Noch heute sind fast alle Studiobosse jüdisch, auch viele Produzenten,
            Drehbuchautoren und Komödianten, von Steven Spielberg bis zu Woody Allen.
            Marlon Brando beschwerte sich am 5. April 1996 in Larry Kings✡ Fernsehsendung bei CNN, daß „Juden Hollywood beherrschen – es gehört Juden!“

            2
  8. “Etwas lernen könnte die Brachial-Emanze (…) an der feien rhetorischen Formulierung ihres, auf er ganzen Welt respektierten männlichen ungarischen Außenministers:”
    Stimmt genau, Herr Forster – das gilt aber ebenso für den Ober-Polemiker von “Unser Mitteleuropa”. So wenig ich an Ihren Inhalten auszusetzen habe, so viel dagegen an Ihrer Sprache/Schreibe, die mir zu grob und vor allem zu schlampig ist.

    “Gott bestraft den Menschen nicht mit einem Stock.” (ungarische Volksweisheit) – wollen Sie nicht mal versuchen, mit spitzer Feder statt mit dickem Pinsel zu schreiben?

    6
  9. Die hirntote grüne Puppe kapiert die Zeichen garnicht.
    Sie glaubt tatsächlich, alle Staatschefs und Diplomaten müßten sich um ihre Erlaubnis bemühen bevor sie den Weltfrieden retten wollen.
    Ein Einzeller ist deutlich intelligenter, als diese infantile Göre.

    25
  10. Sie merkt garantiert nichts, sie ist eine wortblinde Schwafflerin und einer wirklichen Wirtschaftsnation (was wir nicht mehr sind) unwürdig. Vielleicht heißt es deshalb Außenministerin weil sie “außerhalb” der normlen Gepflogenheiten von Ländern untereinander steht ?

    15
  11. Abtörnendes Grün in dieser Zeit.
    Wenn grün’es gärt, stinkt es nach Jauche…
    Wenn ich grün’es lese, wird mir Übel…
    Entschuldigt bitte, ich muß kotz..

    15
  12. Daß Wahrheit schmerzen kann, bestätigt das ungarische Außenministerium.
    „Die Vaterländer werden immer von den Bettlern verteidigt und von den Reichen verraten.“ Charles Péguy

    17
    1. Sorry Herr Mayer, aber die lernt, als Diplomierte Bildungsverweigerin, nichts.
      Im Mittelalter haben solche Leute noch was kennengelernt, meist einen Strick um den Hals.

      3
  13. ein auslandsösterreicher in ungarn))

    sorry…aber so ein matsch kann nur ein
    anglo besatzungsrekrut schreiben…
    ume ist wohl so mitteleuropäisch
    wie diese analenea deutsch…

    1
    1. Wenn du einmal auf seinem Weinberg mit Pool mit Blick auf Balaton schwimmen möchtest, sein ein bisschen anständiger. Forster organisiert manchmal Lesungen.

  14. Die 100 Milliarden, die sie der amerik. Rüstungsindustrie in den Schlund geworfen haben für die völlig nutzlosen F 35, ärgern mich viel mehr, zumal unsere Rentner Flaschen sammeln gehen müssen. Eine bodenlose Frechheit. Wer heute noch SPD wählt, sollte gleich bei der Mafia einchecken, denn was anders ist diese Hurenpartei nicht mehr. Wenn sie nicht an der 5% Hürde scheitern wollen, sollten sie Schröder aus der Mottenkiste holen und ihm die Politk überlassen.

    24
    1. Zustimmung, mit einer kleinen aber ungemein wichtigen Ergänzung: Es gibt in diesen ehemals schönen Lang eine grassierende Kinderarmut.
      Nur ein Beispiel dazu: Klassenfahrten: in einer 30 er Klasse können ca. 12 Kinder nicht teilnehmen es sind Deutsche Kinder deren Eltern nicht das Geld dazu haben. Gewisse andere Kinder haben das Problem nicht, da zahlt die Verwaltung das Geld, sogar mit Taschengeld, denen soll es hier doch gut gehen. Eine traurige Welt in Gedanken? Schon zu fragen, wie weit entfernt von diesem Bild sind unsere Kinder denn noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert