web analytics

“Nächster Halt: Washington”, schrieb Ministerpräsident Viktor Orban am Montag kurz nach 9 Uhr MEZ via “Instagram, begleitet von einem Foto eines Flugzeugs, das am Flughafen Peking abhebt. Wahrscheinlich wird der Premierminister zum NATO-Gipfel in die US-Hauptstadt reisen.

Der ungarische Premierminister traf sich am Montag in Peking mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping zur “Friedensmission 3.0”.

Orbán hatte seine geheime Reise in der vergangenen Woche begonnen, gleich als Auftakt der ungarischen EU-Ratspräsidentschaft, zuerst nach Kiew und dann am Freitag nach Moskau, um den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu treffen. Von dort aus reiste er für das Wochenende nach Aserbaidschan zum Gipfel der Organisation der Turkstaaten (TAS) und traf dann am Montagmorgen ungarischer Zeit in Peking ein, um den chinesischen Präsidenten Xi Jinping zu treffen.

+Update 08.07. 2024+

Orban in China eingetroffen…,

…wo er Gespräche mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping führt – wie “RIA Novosti” berichtet

Dabei richtete er an den chinesischen Präsidenten XI Jinping diese Botschaft:

Für die Ungarn sei es wichtig, dass China den Frieden in der Welt fördere. Und er erinnerte daran, dass die Ungarn seit zweieinhalb Jahren im Schatten eines Krieges leben. Die Ungarn sind ein friedliebendes Volk und streben nach Frieden, Ausgeglichenheit und Harmonie, so dass “wir immer auf der Seite des Friedens und nie auf der Seite des Krieges stehen“, sagte er.

Es ist für uns von großer Bedeutung“, dass China Frieden in der Welt fordert, nicht Krieg – so Orbans Erwartungen

“Wir schätzen auch Ihre Friedensinitiative im Falle des Konflikts in der ungarischen Nachbarschaft”, sagte Orban an Xi Jinping gerichtet.

Er erinnerte daran, dass der chinesische Präsident Ungarn vor zwei Monaten besucht hatte. Der Premierminister nannte dieses Treffen historisch. Er fügte hinzu, dass sie ernsthafte Vereinbarungen getroffen hätten, aber noch wichtiger sei, dass sie seit mehreren Generationen Freundschaft zwischen den beiden Völkern aufgebaut hätten, denn der Besuch von Xi Jinping sei überzeugend und herzlich gewesen, was den guten Willen und den Respekt des ungarischen Volkes gegenüber Chinas Ungarn beweise.

“Mehrere Generationen werden in der Erinnerung an diesen Besuch in Budapest weiterleben”, erklärte Orbán.

Er dankte dem chinesischen Präsidenten für die Erhöhung des Niveaus der Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

“Wir haben in den letzten zwei Monaten kontinuierlich daran gearbeitet, dieser Form Substanz zu verleihen”, sagte er und dankte ihren Delegationen für die Fortschritte in der Zusammenarbeit. Orbán gratulierte Xi Jinping zu Chinas Solidität und Stabilität, die er der ganzen Welt “in dieser turbulenten Weltpolitik” bedeute.

Nach Kiew und Moskau traf Viktor Orbán in der Nacht von Sonntag auf Montag ungarischer Zeit in Peking ein, der dritten Station der Friedensmission.

Viktor Orbán hat am ersten Juli für sechs Monate die rotierende EU-Ratspräsidentschaft übernommen.

Orban soll am Montag in China landen

Nach Kiew, Moskau und Aserbaidschan soll Viktor Orbán (laut Angaben des Soros-Blogs “444.hu“) gerade in einem Flugzeug nach China sitzen. Er soll morgen in den frühen Morgenstunden dort eintreffen.

Die ungarische Regierung hat allerdings noch keine Informationen darüber verlautbart. Orbans Sprecher, Bertalan Havasi, und die Pressestelle des Kabinettsbüros des Ministerpräsidenten ließen entsprechende Anfragen unbeantwortet.
Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung soll ein ungarisches Militärflugzeug “Dassault Falcon 7X” -Flugzeug der Militärregierung auf dem Weg von Budapest nach Peking wie, wie Radar-Tracking-Websites berichten, die sich damit befassen. Vermutlich dürfte Viktor Orbán mit ihr unterwegs sein.

Laut “Index” und  “FlightAware” hob die Maschine mit der Kennzeichnung HUAF592, welche auch vom Premierminister verwendet wird, um 15:42 Uhr in Budapest ab. Das Flugzeug flog dann nach Osten und überquerte Polen, Weißrussland und Russland (letzteres Land verschwand für eine Weile vom Radar).

Gegen 19 Uhr soll die Maschine auf eine etwas seltsame Route geschwenkt haben und einen kleinen Umweg nach Nordwesten in der Nähe der kasachisch-russischen Grenze machte und dann wieder nach Osten abbog (und somit über Russland blieb).

Laut “FlightRadar” soll es eine Zeit lang in der Nähe der Stadt Smolensk in Russland gekreist haben (wohl zur Luftbetankung Luftbetankung).

Dafür spricht auch, dass Orban bereits selbst angekündigt hatte, dass am Montag etwas Außergewöhnliches geschehen wird.

____________________________________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist für “UME”-Leser direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 24,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]> bestellbar.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für “UME”-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) direkt beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.

 



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.


16 Gedanken zu „Orban zu Friedensgesprächen in China +Update 09h15+ Orban reist morgen nach Washington weiter“
  1. Währenddessen…
    Chinesische Soldaten zu “Antiterrorübung” in Belarus eingetroffen.
    Machthaber Alexander Lukaschenko stellt den Westen als Bedrohung für Belarus dar.
    So friedlich dieser Osten.
    Und bei jeder NATO-Übung kreischen die Putlinisten hier hysterisch auf.

  2. Endlich – endlich – endlich!!!
    EINER, der es wagt eine erste Friedensinitiative zur starten! EINER, der die Schnauze voll hat von all den Kriegstreibern seitdem Boris den Plan in Istanbul sabotiert hat. EINER, der sein Land und sein Volk schützt. EINER, von millionen Gleichschritt-Kriegern in der EU unter der Fuchtel der US-Plutokraten, der dem DIKTAT trotzt. DANKE und meinen vollsten Respekt Herr Orban! Vielleicht ist das der Beginn des Nachdenkens, auch bei all denen hier, die sich bisher von den Machthabern manipulieren liess! Denn – wer glaubt denn noch an die Wahlen 25, wenn Krieg ist? Wir “Bauern auf dem Feld” haben nicht mehr viel Zeit! “Sie” machen ihren Krieg, so wie sie Covid “gemacht” haben. Wir alle werden wie immer nicht gefragt, sondern dann nur noch vollkommen verheizt!

    4
  3. Aktuell wandelt Orbán Ungarn in eine Kolonie Moskaus und Chinas um. Während die Bindungen an die Russische Föderation hinlänglich bekannt sind, ist die Einflussnahme Chinas weniger allgemein bekannt. Milliardeninvestitionen Chinas bestimmen zunehmend den politischen Kurs Ungarns.
    Der Paprika-Putin Orbán will 300.000 bis 500.000 „Gastarbeiter“ nach Ungarn holen. 70.000 „Gäste“ aus fernen Ländern wie Kolumbien und der Mongolei hat das Vorbild naiver Patrioten bereits importiert. Jetzt kommen die Chinesen. Der ungarische Außenminister kündigt bereits die Verdoppelung der Flugverbindungen zwischen China und Ungarn an.

    Während das mit EU-Geldern am Leben erhaltene Orbán-Regime sich immer öfter als das trojanische Pferd Asiens in Europa erweist, wird diese Art von Politik und die Person Orbán von naiven Patrioten und findigen Geschäftemachern im nationalen Spektrum noch immer als Vorbild dargestellt. Es ist Zeit, sich über die wahre Natur dieser selbsternannten Patrioten klar zu werden.

    https://ia601900.us.archive.org/0/items/youtube-yrz6RUafXGg/China_s_Belt_Road_Initiative-yrz6RUafXGg.mp4

      1. Egal ob BRiD-Clique, USA-Clique, Kreml–Clique oder China-Clique.
        Im Hintergrund alles eine Clique.
        Ihre Ohnmacht wird spätestens bei den Beziehungen der USA-Clique mit China eintreten.

        Taiwanesische Beamte verärgert über Pelosi, nachdem die riesigen Beteiligungen ihres Sohnes an chinesischen Unternehmen aufgedeckt wurden
        “Der Sohn der Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, ist der zweitgrößte Investor eines chinesischen Technologieunternehmens, dessen leitender Angestellter laut DailyMail in einer Betrugsuntersuchung verhaftet wurde, was Fragen über seinen geheimnisvollen Besuch in Taiwan mit seiner Mutter aufwirft.” (https://www.dailymail.co.uk/news/article-11102491/Nancy-Pelosis-son-investor-Chinese-telecoms-company.html)

        2
      2. @egon samu
        “…Deutschland macht das auch…”

        Die deutsche Regierung wird hier aber nicht als Retter Europas empor gehoben.
        Merkst’e selber, oder?

        1
    1. Wenigstens ein Regierungschef, der den Mut hat, sich für Frieden einzusetzen, und der mit allen Beteiligten spricht, auch mit den USA und der darüber hinaus nicht nur fordert wie Selenskij.
      Orban hat sich schon in Zeiten der UDSSR klar für Frieden und Freiheit eingesetzt.
      “Während das mit EU-Geldern am Leben erhaltene Orbán-Regime….” – und wie ist das mit der Ukraine, die noch nicht mal zu Europa gehört? Dieses korrupte Regime wird gepampert ohne Ende. Und zwar nicht nur in der Ukraine – auch die Ukrainer in der BRD werden mit Steuergeldern überhäuft, ohne jemals Anspruch darauf gehabt zu haben oder zu haben! Und sie tuen absolut NICHTS in ihrem Gastland!
      Das finden Sie in Ordnung?
      Dann finden Sie bestimmt auch die grüne Kriegstreiberei und Kriegsgeilheit in Ordnung – obwohl gerade die Grünen vor der Wahl das genaue Gegenteil propagiert haben (keine Waffen in Krisengebiete)!
      Hurra es lebe die Heuchelei!

      3
  4. Möge Herr Orbán ein Viktor (=Sieger) des Friedens sein! Sich aus finsteren Wahnvorgaben und irdischen Fesseln lösend beginnt Orbán aus göttlich-schöpferischer Freiheit ein Völkerwahrnehmungs- und Völkerverständigungshandeln, mit weitem Blick ins Erdenrund und mit ganz konkreten Gesprächen bei Nato-Selenski, im rassistisch diffamierten Russland, bei oft vernachlässigten Turkvölkern in Aserbaidschan, im mächtig-tüchtigen China und beim wankenden Imperialisten in den USA. Anfangen wie Jugendliche ohne Ursache, ohne Diktat von Konvention und leiblicher Abstammung, sich geistig auch im Alter nicht fesseln lassen, wie bei Platon im Phaidros- und im Phaidon-Dialog beschrieben, so handelt Orbán und erweist sich als echter Europäer. Die korrupt gewordene, verkrustete, schmarotzende, bürgerfeindliche und in fremdem Auftrag nun obendrein kriegstreiberische EU ist nicht zu retten. Aber Europa kann neu anfangen.

    7
    1. USA ist kein bisschen besser. Das Weiße Haus ist fest in der Hand derjenigen mehr brauche ich da nicht zu schreiben. Orban fliegt von den Kommunisten in China zu anderen der gleichen Art. Oder wer denkt hier, dass USA ein freies Land ist?

      5
    2. Im Mai 2019 erklärte das wichtigste Propagandaorgan der Kommunistischen Partei Chinas einen „Volkskrieg“ gegen die Vereinigten Staaten – eine Tatsache, die den meisten Amerikanern unbekannt ist. ebenso wie seine Implikationen. Leider ist dies nicht der einzige Hinweis auf die Kriegslust der KPCh gegenüber diesem Land.

      Beispielsweise erlaubte die Partei 1999 die Veröffentlichung eines Buches mit dem Titel „Unrestricted Warfare“. Darin wurde dargelegt, wie China umfassend daran arbeitet, diese Nation zu stürzen, indem es zahlreiche Formen nichtkinetischer Kriegsführung einsetzt, darunter wirtschaftliche, politische, Informations-, Spionage- und subversive Kriegsführung. Interessanterweise gehörte zu den von den Autoren, zwei hochrangigen Obersten der Volksbefreiungsarmee, die später Generäle wurden, empfohlenen Techniken auch die biologische Kriegsführung – etwas, das die KPCh tatsächlich einsetzte, als sie die COVID-19-Pandemie gegen uns und den Rest der Welt auslöste.

      In diesem Webinar wird definiert, was die chinesischen Kommunisten mit Maos Begriff „Volkskrieg“ meinen und welche Auswirkungen er hat, insbesondere im Hinblick auf die öffentliche Rechtfertigung und weitere Verschärfung der Aggression der KPCh gegen uns. Wir diskutieren auch, wie Amerika einem solchen Krieg am effektivsten begegnen und seine Täter besiegen kann.
      https://youtu.be/aUfrvc_Pk84

  5. Es ist zu vermuten:
    Der tiefe Staat selbst und seine kriminellen Koalitionspartner werden alles versuchen Orbans Flugzeug abzuschießen!

    7
  6. Na hoffentlich fällt die Maschine mit Orban nicht ins Meer 🙁
    Der Frieden brächte einigen Beteiligten Gewinneinbußen in Milliardenhöhe …..

    6
    1. Ein hohes IQ ist bei denen, die im WH sitzen nicht gewollt und desto behinderter desto besser. Lenkbar und nicht aufmuchsen so ist der Herr im WH und sollte eine oder einer folgen, dann von derselben Sorte. Hr. Tr… ist da viel zu begabt und würde den Untergang der USA evtl. stoppen können, das will man nicht. Da wäre ja die ganze Anstrengung mit der Reduzierung umsonst gewesen-

      6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert