web analytics

Die kulturelle Bereicherung mit Zugewanderten treibt mittlerweile originelle kulturhistorische Blüten: Man kann daran studieren, was passiert, wenn Zugewanderte aus streng archaisch-islamistisch geregelten Kulturkreisen auf die Beliebigkeit des westlich-woken Anything-goes treffen.

Immerhin ist dieses etwas sonderbare Verhalten aber als Alternative zu blutrünstigen Messerattacken sehr zu begrüßen. Auch weil sich der nackerte Islamist mit Rauschebart in den Dienst der Öffentlichkeit als halal-er Verkehrspolizist gestellt hat.

„Allahu Akbar“-Rufe

Im Wiener Bezirk Liesing stand jedenfalls in praller Mittagshitze ein unbekleideter Mann, mit dichten, schwarzen Rauschebart mitten in einer viel befahrenen Kreuzung. Lediglich ein blaues Handtuch hatte er bei sich – wohl einen für diesen Kulturkreis üblicher Gebetsteppich.

Mit lautstarken „Allahu Akbar“-Rufen und erhobenen Zeigefinger verwirrte der freizügige Islamist die schwitzenden Wiener Verkehrsteilnehmer in ihrer Kleidungen.

Verdacht auf islamistische Gesinnung

Die herbeieilenden Einsatzkräfte vermuteten hinter den Handlungen des psychisch auffallenden Mannes eine islamistische Gesinnung. Eine Polizistin wurde bei der Amtshandlung leicht verletzt. Dann wurde der nackte Gottesfürchtige zur weiteren Begutachtung in eine psychiatrische Einrichtung verfrachtet.

____________________________________________________________________________________________________________________________

„KATAKLYPSE NOW: 100 Jahre Untergang des Abendlandes (Spengler) Dekonstruktion der Political Correctness.“

Das Buch ist für “UME”-Leser direkt bei Elmar Forster postalisch (inkl. Widmung) zum Preis von 24,50 EUR (inkl. Porto und persönlicher Widmung) unter <[email protected]> bestellbar.

 

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, verteidigt in seinem Buch „Ungarn Freiheit und Liebe – Plädoyer für eine verleumdete Nation und ihren Kampf um Wahrheit“  seine Wahlheimat gegen die westlichen Verleumdungskampagnen. Der amazon-Bestseller ist für “UME”-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) direkt beim Autor bestellbar unter <ungarn_buch@yahoo.

 



UNSER MITTELEUROPA erscheint ohne lästige und automatisierte Werbung innerhalb der Artikel, die teilweise das Lesen erschwert. Falls Sie das zu schätzen wissen, sind wir für eine Unterstützung unseres Projektes dankbar.Details zu Spenden (PayPal oder Banküberweisung) hier.


10 Gedanken zu „Wien: Nackter Islamist auf Kreuzung regelt Verkehr (VIDEOS)“
  1. Es handelt sich um einen nackten Mohammedaner.
    Der Begriff Islamist ist eine Erfindung des Systems um uns glauben zu machen es gäbe militante und friedliche Mohammedaner.

    15
  2. Wenigstens hat er niemanden abgestochen. Zustände – m. A. n. schlimmer als im alten Rom – wie der V.lksmund so sagt.
    Meimeimei.
    Meiner Ansicht nach.

    7
  3. So wie es dargestellt wird, bzgl. dem Bekloppten Verkehrsregler, haben die Araber alle ihre Bekloppten zu uns geschickt. Dabei haben wir doch schon eine Regierung.

    26
  4. Endlich mal einer, der arbeitet für seine Unterstützung ! Der fällt sicher auch unter den neuen Vertrag mit Klaus, der sich mit weltweiten LGBTQ+ “Leadern” traf und ihnen Schutz als bedrohte Minderheit nun garantiert, gemeißelt als Gesetz. Die ersten 2 Gesetze, die der halbe Schnäuzer damals erließ, waren sofortiges Verbot von Porno und allen seltsamen Sexpraktiken, gelebt in ganz großem Stil in Berlin und dann das J Geldzinssystem. Kein Wunder, dass dann die GottGleichen alle gegen ihn antraten. Die G20 stimmen alle für Krieg und gegen Orbans Mission; sicher aus dem gleichen Grund. Olaf nur noch in der letzten Reihe neben Meloni, also beide haben keine Wichtigkeit. sind nur Vasallen. Aber der türkische Meister nahe am US-Meister und Stoltenberg erhält direkt natürlich einen ganz dicken Orden für Gehorsam vom heute ausgeschlafenen Joe. Heute Nacht haben sich alle lieb dann und feiern ihre psychische Einheit. 150.000 Kindlein abhanden gekommen ? ab Übertritt Grenze. Na sowas, wer hat die ??

    12
  5. Ich frage mich immer wieder, ob der deutsche Steuerzahler diesen alltäglichen Alkohol- oder Drogenrausch auch noch finanziert. Denn fast jeder aus dieser uns mittlerweile so lieb gewonnenen Kultur ist ja bei seinen Auftritten “voll” berauscht. Aber das ist eben die “Kultur” welche sich hierzulande noch viel zu viele Leute (denen es noch zu gut geht) wünschen.

    28
  6. “Die Hauptsache ist, daß die Rasse rein bleibe! Rein und sich selber gleich, wie schon Tacitus sie einst rühmte. So nur werden wir ein Volk! So nur werden wir eine Einheit! So nur werden wir Offenbarungen und Betätigungen der Geisteswelt und fähig, das Grundelement des Urvolkes der Germanen zu erhalten und zu steigern, ohne das Große und Gute aller Zeiten und Völker von uns wegzuweisen.“
    Johann Wolfgang von Goethe

    Schickt die Fremden heim, sie kommen mit unserer Kultur nicht klar!
    Das System nutzt sie genau so aus, wie uns!
    Das Sozialsystem wird immer weiter ausgebaut, gewisse Leute verdienen sich mit dem Schicksal Anderer eine goldene Nase!

    28
      1. Schon mal eine Frontpartie eines Autos nach einer Kollision mit einem Passanten gesehen? Nein? Und wer, bitte, wird DEN Schaden dann bezahlen?–)))

        5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert