web analytics
Screenshot: TF1

Arshad Mahmoud, der Vater des Attentäters, wurde von AFP telefonisch kontaktiert und sagte, er sei “sehr glücklich” und “sehr stolz” auf die Handlungen seines Sohnes, der “die Ehre des Propheten beschützte”. “Das ganze Dorf kam, um mir zu gratulieren”, sagte er.

Quelle: https://www.laprovence.com/article/france-monde/6126836/attaque-a-paris-lidentite-reelle-de-lassaillant-au-coeur-de-lenquete.html

Vgl. zum Attentat:

https://unser-mitteleuropa.com/islamischer-angriff-auf-charlie-hebdo-terrorist-kam-als-mufl-nach-frankreich/

5 Gedanken zu „Paris: Vater des Attentäters ist “sehr glücklich” und “sehr stolz”“
  1. Angelique Simon 29. 09. 2020 At 15:53
    “…dann kann mit diesen Menschen etwas nicht stimmen…”.

    Meine Liebe,
    dieser Mann – und seine Vorfahren seit Generationen schon – hat einen “falsch programmierten Chip” im Kopf. Dieser erlaubt schon kleinen Kindern bei der Schächtung dabei zu sein – also einem Lebewesen kaltblutig die Gurgel durchzuschneiden. Ob das ein Schaf ist, oder später ein Christ – spielt keine Rolle.

    8
    1. Sie haben natürlich völlig recht.
      Es ist eine kranke Ideologie unter dem Deckmantel “Religion” die von einem menschenverachtenden und pädophilen Mann gegründet wurde, die sich in die Köpfe der Anhänger einbetoniert hat.
      Was noch viel schlimmer ist, ist die Duldung, ja sogar die Hofierung dieses Glaubens in unserem Land.

      8
      1. Sie schreiben:
        “…Was noch viel schlimmer ist, ist die Duldung, ja sogar die Hofierung dieses Glaubens in unserem Land…”

        Leider, wie Recht Sie haben!
        Unweigerlich erinnert mich das an die alte Formulierung: Qui bono (sinngemäß: wem hat´s genützt).
        Oder: “Sag mir, wen Du nicht kritisieren darfst und ich sage Dir wer dich beherrscht…”.
        Wenn ich mir so vorstelle wer in Deutschland und in Europa die “heilige Kuh” ist….

        10
  2. Wenn ein Vater offen zugibt, stolz auf ihren Sohn zu sein, der andere Menschen auslöschen will, weil er das Wort eines einst bestialischen Mannes wie ein goldenes Kalb verehrt, dann kann mit diesen Menschen etwas nicht stimmen.

    10
    1. Mit denen allen kann was nicht stimmen. Wie kann man im 21. Jahrhundert noch solch’ einem Glauben anhängen. – Ich kann mir das nur so erklären, dass dieser Glaube für sie einen Vorteil bedeutet, weil er ihre vor ihrem Gewissen – sofern sie irgendwo noch eines haben – Verbr.ch.n legitimiert. Unrecht wird durch diese Relig.on zu Recht gebogen/gemacht.

      1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert