web analytics

Liebe Leser,
als die ersten Screenshots des Titel-Covers des „Stern“ in unserer Redaktion  eintrudelten, glaubten wir zunächst, dass es sich dabei um eine Montage eines Satiremagazins handelte. Verwunderung wandelte sich in Entsetzen, als sich nach kurzer Recherche herausstellt, dass so etwas keine Realsatire ist.

Der Leser möge sich selbst ein Bild davon machen, für welche Idioten wir mittlerweile gehalten werden. Bitte ersparen sie uns, jeden weiteren Kommentar dazu abzugeben, außer dass die Vergewaltigung des Weihnachtsfestes von Leuten instrumentalisiert wird, die ansonsten mit unserer abendländischer Kultur wenig am Hut haben. Sehen Sie selbst, denn dieser Irrsinn ist nur mehr schwer zu toppen:

 

Von Redaktion

16 Gedanken zu „Nur mehr irre: Impfwerbung völlig ausser Kontrolle“
  1. Sollten die Drei Weisen / Hl. 3 Könige nicht drei Gaben darreichen ?
    > FFP2-MNS Masken
    > PCR-Test-Kits
    > Impfungen
    Also bitteschön alles der Reihe nach – ich glaub’ die sitzen noch auf Millionen von Masken und Teststaberln – das muß schon auch noch alles schön verkauft und verbraucht werden!

    11
    1. Deshalb ist Jesus auch schon so jung – vermutlich mit Corona – gestorben.
      Hat auch bei allen möglichen Massen-Demos wie der Bergpredigt keinen Abstand gehalten, immer Alle ohne Handschuhe und Masken beim Wunderwirken & körpernahmen Dienstleistungen wie Heilungen oder Tote erwecken. Beim Abendessen im Beisl – am Stammtisch 13 Gäste an einem Tisch. Das ist wie Apres-Ski in Ischgl. Damit ist sowas unausweichlich.
      Und da nützen dann auch keine 40 Tage in der Wüste in Quarantäne.
      Letztlich ist es ein völliges Versagen der 3 Weisen weil die nur ein Impfserum gebracht haben – und nicht einmal die Spritze dazu.

      10
  2. Habt Ihr schon mal überprüft, WER hinter der gesamten Presse tatsächlich steckt?! Muß man da noch ein Wort drüber verlieren?!
    Den Stern konnte man vor 40 Jahren noch lesen, heute kann man ihn nur noch in die Tonne werfen. Schade um das Papier!

    24
    1. Wem gehören denn die Konzerne ?
      Sind beim kleinen Arbeitnehmer und Selbstständigen immer die Sattane / Staaten beteiligt mit ihren St-euern = sattanisch tot – euer über die Steuern die Geldverleiher mit ihrem Zinseszins.
      So sind bei großen Konzernen dies noch mehr der Fall.

      10
      1. Apropos : Auch die Bankenwerbung gerät völlig außer Kontrolle …

        „Wir suchen noch fleissige Deutsche, die nach den beiden Weltkriegen immer noch Spaß daran haben für Haus, Auto, Swimming-Pool und Frau sich bei uns zu verschulden. Wenn Sie auch der Meinung sind, daß es sich lohnt Ihre wertvolle Lebenszeit gegen harte Arbeit für unsere völlig gegenstandslosen Giralgelder, Papierscheine und Wertpapiere bei uns einzutauschen, weil Sie beispielsweise an einem Messie-Syndrom oder Fetisch für digitale Zahlungsmittel aus Stromimpulsen leiden, dann sollten Sie noch heute einen Termin mit uns vereinbaren. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen, auch dann, wenn Sie einmal zahlungsunfähig werden, sind wir Ihnen stets behilflich. Und nicht vergessen! Arbeit macht frei, wir machen den Weg frei, wenn´s ums Geld geht Sparkasse und auf unsere Steine können Sie bauen. Und das Beste : Ihre Arbeit stellt unsere Banker frei von Arbeit! Deutsche Schuldner sind einfach doch die Besten!“

        13
    1. Das muß heißen:
      ” vom Guten Hirten, der sie führte auf grüne Auen”
      Ein Pfaffe bei uns predigte mal die Frage: “Was es denn schlimm daran wäre, dem guten Hirten zu folgen ?”
      ! ! ! Diese von Gott verdammten Kinderschänder, Schächer und Schächter ! ! !

      15
      1. Lieber erwin georg, druid
        nur einer ist der gute Hirte, es werden aber falsche Propheten unter meinem Namen kommen hat Jesus selbst gesagt. Aber an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Oder macht den Baum gut, dann ist seine Frucht gut, macht den Baum schlecht, dann ist auch seine Frucht schlecht. Wenn Kinderschändung im Spiel ist dann ist es nicht der gute Hirte.

        6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert