web analytics
Klinik Großhadern in München. Foto: Andreas Praefcke / wikimedia-commons / (CC BY 3.0)

MÜNCHEN – Selbst in Münchens größter Klinik sind Tausende Mitarbeiter gegen die Corona-Impfung, berichtet bild.de. Am Dienstag startete das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität mit der Impfung des Personals. 950 Impfdosen wurden geliefert. Doch laut Klinik wollen sich rund 20 Prozent der 11.700 Angestellten gar nicht impfen lassen. Der Bogen der Impfverweigerer spannt sich von der Reinigungskraft Antonela Turza („Ich lasse mich nicht impfen“) bis zum Labor-Mitarbeiter Simon Gahr, der sich gegenüber Bild wie folgt äußert:

 „Ich bin kein Impfgegner, aber Stand heute würde ich mich nicht impfen lassen. Bei Corona fehlen noch viele Informationen: Wie viele werden wirklich krank? Ist die Impfung denn sinnvoll?…“

Der Ärztliche Direktor im Klinikum Großhadern Karl-Walter Jauch erklärt gegenüber der genannten Zeitung, dass

„wir nur so viele auftauen, wie wir Anmeldungen haben. Sollten welche übrig bleiben, werden sie im Haus gleich verabreicht.“ Zur Not auch an Personen, welche „nicht zur ersten Kategorie gehören.“

Wäre es da nicht schön, wenn Jauch die übriggeblieben Impfdosen den Politikern zur Verfügung stellen würde, die ja bekanntlich aus selbstloser Rücksicht gegenüber der Bevölkerung sich „vorläufig“ nicht impfen lassen wollen, um nicht „privilegiert“ dazustehen, wie uns Gesundheitsminister Jens Spahn ja wissen ließ.

Anmerkung:

UNSER MITTELEUROPA hat mittlerweile eine ganze Serie über Erkennungsmerkmale dieser Pandemie gesammelt, nachdem viele Leute gar nicht erkennen, dass wir es mit extrem hinterlistigen Viren zu tun haben, die sich in Wirtskörpern so geschickt und unauffällig tarnen, dass sie in den meisten Fällen von den „Opfern“ gar nicht bemerkt werden.

  • Woran erkennt man eine Pandemie? Teil 3 | Wenn eine Klinik wegen leerer Betten Personal abbauen muss.
  • Woran erkennt man eine Pandemie? Teil 2 |Wenn eine Klinik den Betrieb einstellen muss
  • Woran erkennt man eine Pandemie? Teil 1 |Wenn Bestatter in Kurzarbeit sind!

Von Redaktion

6 Gedanken zu „Woran erkennt man eine Pandemie? Teil 4 | Wenn Tausende Klinik-Mitarbeiter Corona-Impfungen ablehnen“
  1. Ich bin 71 Jahre alt, habe drei Töchter, einen Schwiegersohn, zwei Enkel und einen Partner. Ich möchte mein Leben vernünftig und mit Freude und Genuss, so weit als möglich verbringen. Genau deshalb lehne ich diese unerforschte und gefährliche Impfung rigoros ab!!

    68
  2. Aus lauter Selbstlosigkeit warten die Politiker erst mal mit dem selber impfen.
    Wenn nicht mal der Chef von Biontech sich und seine Mitarbeiter impfen lassen will, dann sollte das doch ein klein wenig stutzig machen.
    Also ich hab gar nichts gregen sinnvolle Impfungen. Diesmal ist es aber einfach noch gar nicht abwägbar.

    55
  3. Wer auch nur einen Zipfel Verstand hat, der wird diese Impfung ablehnen.
    Warum scheuen sich die Impfhersteller und Politiker sich impfen zu lassen?
    Was ist mit Merkel, die wollte sich doch laut Medien am 26 in der Charite imofen lassen?

    82
    1. Die Sache hat einen, wenn auch kleinen, positiven Aspekt: Würden die Politiker und Pharmamafiosi eine medienwirksame Scheinimpfung vornehmen lassen, würde es die dumpfe Masse glauben.

      22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert