web analytics
Bild: s-ts / shutterstock

WEYHE – Im Landkreis Diepholz (Niedersachsen) ist es am Mittwoch (13.01.2021) zu einem Todesfall kurze Zeit nach einer Corona-Impfung gekommen. Eine 89-Jährige aus dem Seniorenheim „Haus am Richtweg“ in Weyhe starb etwa eine Stunde, nachdem sie die erste Impfung erhalten hatte.

Die betagte Dame gehörte zu insgesamt 315 Personen, die am Mittwoch in insgesamt drei Senioreneinrichtungen im Landkreis mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft wurden. Etwa eine dreiviertel Stunde nach Verabreichung der Impfung musste die 89-Jährige animiert werden, eine halbe Stunde später war sie tot, berichtet weser-kurier.de. Dort steht auch, dass das Paul-Ehrlich-Institut werde nun prüfen, ob es einen Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Todesfall gibt. „Zurzeit ist der einzige Zusammenhang, der für uns sichtlich ist, der zeitliche Zusammenhang“, Landrat Cord Bockhop.

Mit zweierlei Maß gemessen

Es erhebt sich die Frage, warum bei Verstorbenen, die Corona-Viren in sich tragen, ohne jedoch daran erkrankt zu sein, hier sehr wohl Zusammenhänge hergestellt werden. Und zwar in einer Weise, dass solche Personen automatisch statistisch als Corona-Todesopfer gelistet werden. Leute die noch geradeaus denken können, ziehen hier die entsprechenden Schlüsse.

Von Redaktion

20 Gedanken zu „Niedersachsen: Nächster Todesfall – Frau starb nur eine Stunde (!) nach Covid-Impfung“
  1. Möchte nur wissen, wie lange das Morden noch gehen soll ??? Warum macht keiner sein MAUL auf, und es wird etwas unternommen. Aber nicht mit demonstrieren, das können die deutschen nicht. Über Kerzen halten, Schweigemarsch und lauter solchen Schwachsinn freuen sich unsere Politiker ! Den es geht ja damit niemanden an den Kragen! Die kugeln sich vor lachen, über die deutschen Waschlappen. Da gibt es Länder, dort verstehen die Menschen zu demonstrieren! Da haben die Regierenden auch nichts zu lachen. Ein paar Stunden Krawall, und die Regierung weis wieder, wer der Souverän ist!!! Hier bei uns, sehe ich kein licht am Ende.

    7
  2. Bei der immer größere werdenden Fülle an Todesfällen könnte man so langsam sich fragen, ob dies nicht eine groß angelegte Euthanasie-Aktion gegen alte Menschen ist. Bleibt zu hoffen, dass Licht ins Geschehen und ein Stopp der Impfaktionen kommt. Hoffentlich rechtzeitig genug!

    5
  3. https://de.rt.com/afrika/111796-kongo-laesst-corona-medikament-manacovid-auf-pflanzlicher-basis-zu/

    Tja. – Warum wird sich nicht darum bemüht – um alternative Heilmittel aus der Natur? – Da könnte man doch mit dem Kongo mal diesbezüglich Kontakt aufnehmen.

    Ach ja – damit lässt sich ja vermutlich keine Bevölkerungsreduktion betreiben und so richtig satte Kohle wird damit vermutlich auch nicht zu machen sein. 😉

    In mancherlei Hinsicht sind so einige in Afrika cleverer als die hierzuland. – Aber diese klugen und anständigen Menschen bleiben in ihrem Land und helfen ihren eigenen Landsleuten.

    15
  4. Diese Impfung ist ein Menschen Vernichtungsprogramm.
    Da war doch einer, der die menschliche Population verringern wollte. Wie hieß der doch gleich?

    46
    1. Ach da gibt es mehre, die haben alle die gleiche psychische Erkrankung. Von Rockefeller über Soros, Rothschild und Gates, bis zu dem alten Schwab und das englische Königshaus sind alle dabei, die steinreich, uralt und pervers bis in die letzten Zellen sind.

      53
      1. Das gibt’s so ein Krankheitsbild, das heißt dissotiative Identitätsstörung oder so ähnlich. – Man könnte es vielleicht auch multiple Persönlichkeit oder Dr. Jekyll und Mr. Hyde-Syndrom nennen – vielleicht handelt es sich auch einfach nur um Psychop.then und/oder S.ziopathen – seelisch gesund scheinen die vermutlich wohl alle nicht wirklich zu sein, denn ein seelisch gesunder Mensch käme niemals auf solche Ideen.

        13
      2. Ja, aber der Ro.bert hat da schon recht, denn der von ihm angesprochene ist bisher der einzige, der das ganz offen zugibt! Das alleine ist schon bezeichnend für diesen Soziopathen! Die anderen, die ich da so im Sinn habe, haben nur um “einen gewissen Prozentsatz” rumgeschwafelt. Einer mal “ja so auf 500 Millionen vielleicht….”

        1
  5. Oha, im letzten Absatz des Artikels glatt ne verbale watsch’n ins Regierunsgesicht….
    Treffer, würde ich sagen….

    In meinem Umfeld sind leider viele an Krebs verstorben…bei allen gab es den drosten Test nach dem Ableben…jetzt steht in vielen als Todesursache das c….
    Ein anderer war schwerer Alkoholiker. Ihm fehlte bereits eine Lunge und diverse Organe waren vom Alk geschädigt. Die Folgen eines Rad Sturzes überlebte er nicht. Test, positiv, am c gestorben…. logisch…

    46
  6. Wenn jemand am Alter stirbt dann, ist es ein Corona Toter. Wenn jemand am Impfen stirbt, weiß man das nicht so genau ob an oder im Zusammenhang? Es ist ein Verbrechen!

    95
    1. Das größte weltweite Verbrechen läuft gerade. Sämtliche Politiker, MSM und die Justiz scheint da mitzumachen.
      Leider keine Verschwörungstheorie, ich wäre froh, wenn es eine wäre, es sind aber nackte Tatsachen.

      83
    2. Wenn das ein Verbrechen wäre, dann wären doch MERKEL + Co. Verbrecher/Mörder und dass
      Mörder einen Staat regieren ist doch nicht möglich. Oder doch ??? Wir leben doch in einem Rechts-Staat u. die Abgeordnete sind in einem REICHstag u. REICHsbürger sind Kriminelle. Also irgend wie stimmt da doch was nicht. Ich glaube es ist Krieg u. die Waffen sind heute geräuschlos – es sind >Spritzen< !!!

      60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert