web analytics
Parolen am Pletz des Himmlischen Friedens, Peking: "Es lebe die Volksrepublik China!" "Es lebe die große Einheit der Menschen auf der Welt!"

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) 2021 in der Corona-Krise: Persönliche Treffen sind derzeit unmöglich, deshalb haben die Organisatoren ein virtuelles Forum anberaumt – die “Davos Agenda Week”, die vom Montag 25.1. bis zum 29. Januar ablief.

Die gesamte Kaviar-Linke hat sich wieder einmal auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos versammelt, das vom Deutschen Klaus Schwab gegründet wurde. Bei dieser Gelegenheit hat sich das Forum unter drei Umständen getroffen, die es dem Erreichen seiner globalistischen und großen Umstellungsziele noch näher zu bringen scheinen: das globale Management des Covid19, das aus Wuhan hervorging, der Vormarsch der globalistischen Positionen mit dem Sieg von Joe Biden und die globale wirtschaftliche Stärkung Pekings.

Nicht umsonst ist Xi Jinping, Präsident der Volksrepublik China und Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas, Ehrengast der 51. Sitzung des Davoser Forums.

Der chinesische kommunistische Generalsekretär eröffnete das Forum mit einer triumphalen Rede, die von klarem Weltführerschaftsanspruch zeugt. Er brüstete sich damit, die einzige Wirtschaft zu sein, die trotz der Pandemie gewachsen sei, und prophezeite, dass “die Welt nicht mehr so sein wird, wie sie vorher war”.

Der deutsche Geschäftsmann Klaus Schwab, ein Anhänger der internationalistischen Linken, lobte den chinesischen Präsidenten und rühmte sein Management des Coronavirus. “Wir müssen eine neue globale Ära beginnen und wir zählen auf Sie. Vielen Dank, Herr Präsident, für diese Grundsatzerklärung und dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass wir Teil einer globalen Gemeinschaft sind, die die gleiche gemeinsame Zukunft teilt”, schloss er.

Nicht wenige Korrespondenten haben ihr Erstaunen über diese bedingungslose Kapitulation des Davoser Forums vor Chinas globaler Führung zum Ausdruck gebracht. Die milliardenschwere Linke scheint beschlossen zu haben, die Zukunft der Welt an Peking zu übergeben.

Der kommunistische Führer hat deutlich gemacht, dass China das globale Spiel seiner Meinung nach bereits gewonnen hat. “In China sind wir auf dem Weg zu einem modernen sozialistischen Land. Jetzt werden wir eine aktivere Rolle bei der Förderung einer weltwirtschaftlichen Globalisierung spielen, die offener, inklusiver, ausgewogener und vorteilhafter für alle ist.”

In einer Euphemie der Gleichwertigkeit der Zivilisationen erlärte der kommunistische Führer: “Es sollte keine Länder geben, die übereinander stehen. Es sollte keine Hierarchie geben. Es sollte auch nicht so sein, dass ein Land seine Standards den anderen aufzwingt. Andernfalls werden wir zum Gesetz des Dschungels zurückkehren. Wir müssen damit aufhören, einige soziale und kulturelle Systeme über andere zu stellen.”

Während die westlichen Staats- und Regierungschefs zuvorkommende Reden ohne politisches Profil hielten, die sich alle mehr oder weniger dem östlichen Globalismus beugen, hat Xi Jinping darauf hingewiesen, dass der Weg in die Zukunft eine neue Weltregierung ist, in der China eine Schlüsselrolle spielen wird.

Die Agenda 2030 des Weltwirtschaftsforums zielt darauf ab, den globalen Sozialismus zu etablieren. Wie einer ihrer düstersten und unverhohlensten Slogans besagt: “Im Jahr 2030 werden Sie nichts besitzen und glücklich sein”. Ein Horror, den nicht einmal Orwell in seinen Dystopien voraussah. Eine Zukunft ohne Eigentum, ohne Privatsphäre, ohne Rechte und ohne Freiheiten. Der Kommunismus ist wieder in den Händen von Milliardären…

Quelle: Rebelión en la granja


9 Gedanken zu „Die milliardenschwere Linke verneigt sich in Davos vor Xi Jinping“
  1. Die linken Globalisten sprechen eine immer deutlichere Sprache.
    Der “point of no return” liegt wahrscheinlich schon hinter uns.
    Die Linken haben immer schon den Himmel versprochen; bloß was dann kam hatte immer mehr mit der Hölle zu tun. Das kann man jetzt auch schon bei den Corona-Massnahmen sehen.
    Corona und Klima sind zwei Seiten (Trojanische Pferde) der gleichen Medaille. Dieses und die nächsten Jahre werden die spannendsten der Nachkriegszeit sein; nicht nur weil die Merkel-Diktatur das Land in den Ruin steuert. Es kommt meist anders als man denkt. Aus geistiger Sicht steht die Menschheit sehr sehr kurz vor dem Ende ihrer Entwicklungsperiode, die auch einen Tiefpunkt der geistigen (seelischen) Entwicklung der Menschen darstellt, was konformes Wissen vieler grosser Offenbarungen (nicht nur der Bibel) ist. Um das zu verstehen braucht man einen erweckten Geist, der sein Wissen aus dem Herzen bekommt und nicht nur aus dem Verstandesdenken.Man kann es (und sehr viel mehr) auch mit offenem Herzen in sehr differenzierter Form bei http://www.bertha-dudde.info oder in http://www.drittes-testament.de erfahren. Das was da kommt ist unabwendbar. Also, lieber Leser nutze diese Info und gehe rechtzeitig in die Arche. Die Sintflut ist auch lange vorher vorausgesagt worden.

    8
  2. Das zeigt deutlich, was S.zialismus/K.mmunismus wirklich ist/sind. – Raubtierkapitalismus in Reinkultur einer sich über das von ihr gleich arm gehaltene, unterdrückte, ausgebeutete, enteignete, eingesperrte und durchkontrollierte V.lk eigenmächtig erhebenden selbsternannten Führungs-E.ITE.

    Wenn alle wirklich gleich wären, würde auch die Führungs-E.ITE in freiwilligem Verzicht ihren Status dem gesamten V.lk angleichen. – Dann wären sie mit ihrer Id.ologie vielleicht noch glaubhaft – aber so zeigen sie mal wieder ihr wahres Gesicht: sie sind Raubtierkapitalisten, die das V.lk und im jetzigen Fall alle V.lker der Welt buchstäblich ver.arschen wie sie es schon immer getan haben.
    L.nkes Verhalten ist falsches täuschendes Verhalten und deswegen sind S.zialismus/K.mmunismus ja auch l.nks.
    Wie Adenauer es schon richtige erkannte:

    “Alles, was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, daß sie es von anderen haben wollen.”

    https://www.zitate.eu/autor/konrad-adenauer-zitate/93232

    und ich ergänze: “und sie wollen es nur für sich selbst.” – Das sehen wir schon die ganze Zeit und das haben wir in allen vergangenen (?) wie heutigen s.zialistisch-k.mmunistischen D.ktaturen gesehen. – Wer hat den hier schon vor Jahren der automatischen jährlichen satten Diätenerhöhung zugestimmt und sogar den Antrag dazu gestellt, während sie das V.lk aussaugen? – Das gesamte l.nke Altp.rteienkartell. – Die A.D hat dagegen gestimmt – aber die hatte auch diesbezüglich gegen die Übermacht des geballten l.nken K.rtells keine Chance.
    Dem gleich arm gehaltenen V.lk die letzte stinkende Kloake verordnen und selbst die teuerste Beerenauslese saufen – DAS ist das wahre Gesicht des S.zialismus/K.mmunismus und alle, die dies wollen, wollen natürlich nicht zum gleich arm gehaltenen V.lk gehören, sondern zu dieser raubtierkapitalistischen ausbeuterischen Führungs-E.ITE.

    Verbreitet das bitte – das sollten alle die l.nken W.hlerinnen, die meinen, sie bekämen dann ein dickes Stück vom Enteign.ngskuchen ab, mal begreifen.

    Vor der Wiedervereinigung gab es in Wessi-Land unter S.D-Regierung, die schon immer den von der damals noch rechts-konservativen C.U/CS. in die echten schwarzen Zahlen gebrachten Haushalt in nullkommanix in die dicken roten Zahlen brachte, wenn sie an der Regierung war, die Verm.genssteuer. – Der gesamte Mittelstand bangte schon damals dadurch um seine Existenz. – Viele Kleinbetriebe gingen bankrott und wenn nicht zum Glück in einer damals noch weitgehend homogenen Gesellschaft dann die W.hlerInnen die S.P abgew.hlt hätten, wäre auch noch der restliche Mittelstand über die Wupper gegangen.

    27
    1. Ergänzung für die l.nken W.hlerInnen, die damals auch dachten, sie bekämen ein dickes Stück vom enteign.ten Kuchen ab: nicht einen Krümel bekamen sie – nicht einen – und sie würden auch jetzt nichts bekommen.

      Davon abgesehen ist es schlichtweg D.ebstahl, den Menschen ihr ehrlich erarbeitetes und erspartes Verm.gen abzunehmen und in die eigenen Taschen zu stopfen – nichts anders ist S.zialismus/K.mmunisms.

      Dazu hat Marc-Uwe Kling ein passendes Lied schon vor Jahren geschrieben, nur hat es ich getäuscht darin, dass der S.zialismus t.t sei. Dennoch ein bisschen kabarettistisches Vergnügen:

      https://www.youtube.com/watch?v=8vFL0QWxugI

      33
    2. “Das zeigt deutlich, was S.zialismus/K.mmunismus wirklich ist/sind. – Raubtierkapitalismus in Reinkultur einer sich über das von ihr gleich arm gehaltene, unterdrückte, ausgebeutete, enteignete, eingesperrte und durchkontrollierte V.lk eigenmächtig erhebenden selbsternannten Führungs‑E.ITE”
      Wie wahr, Ishtar!
      Das wollen aber viele Linke nicht hören, die faseln immer vom guten Kommunismus, den es aber noch nie gab….
      Wie kann man von etwas reden, was es noch nie gab?

      14
      1. weil sie Profiteure sind. Diebe, nichtsNutze.
        Profiteure werden auch wenn Sie wissen dass es CV Pandemie in der Form nicht gibt, nie eine Plandemie zugeben, as they can cash in…profit from it.
        Deswegen wird sich D nie aendern, nur 15 Mio Nettosteuerzahler der Rest lebt vom Staat wie ach immer…also waehlen die immer die Blockpartei..bid die letzten 15 Mio tot sind weg sind left the country or crashed…dann ist alles aus..

        3
      2. Hier ein Video “Mission Nordkorea”. – Das ist die s.zialistisch-k.mmunistische D.ktatur-Realität für das gleich arm gehaltene V.lk, zu dem natürlich die s.zialistisch-k.mmunistischen Id.ologen an der Macht in ihrem freien Luxusleben im Westen nichts hören und nichts sehen:

        https://www.youtube.com/watch?v=PcX598GUNXw

        Obwohl der S.zialismus wie der K.mmunismus immer wieder sich für die Normalbevölkerung in diesen D.ktaturen sich als schiere Hölle erwiesen hat und noch erweist, während die Führungselite wie gesagt raubtierkapitalistisch in Saus und Braus auf Kosten des V.lkes lebt, halten diese offenbar bekl.ppten Sozen und Kommis weiter und weiter an dieser Id.ologie fest wohl in der Hoffnung, dass sie dann alle in die Führungsel.te kommen, denn zum niederen V.lk wollen sie ja nicht gehören und dessen armseliges Leben teilen – das zeigen sie ja jetzt schon, wie sie wieder hierzuland auf die Menschen spucken, während sie sich d.ck und f.tt in ihren sogenannten Diäten suhlen. – Das Diäten zu nennen nenne ich auch l.nke Täuschung, den richtigerweise müssten sie “Mästen” heißen.

  3. Sehr guter Artikel, der den Background des “Great-Reset” realistisch aufzeichnet.
    Die Zukunft ohne Eigentum, Privatsphäre, Rechte und Freiheiten hat bereits begonnen und wird meines Erachtens bis zum geplanten Termin (2030) vollendet sein, weil sich ein Großteil der Weltbevölkerung nicht vorstellen kann, dass dieses größenwahnsinnige Vorhaben realisiert werden kann und demzufolge nichts dagegen unternimmt.

    47
    1. Genau, die Menschen wollen es nicht kapieren, was da läuft. Die meisten kennen nur die MSM und haben kein Hintergrundwissen. Was da läuft ist auch dermaßen absurd, dass man es kaum erfassen kann.
      Es ist ein Albtraum, der nie enden will.

      51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert