web analytics
Foto: MPI

In diesem 40-minütigen Video interviewen Reiner Fuellmich und seine Partnerin Viviane Fischer, Rechtsanwälte und Gründungsmitglieder des Deutschen Coronavirus-Untersuchungsausschusses, einen Whistleblower in einem Berliner Altenheim.

Der Whistleblower, eine Pflegekraft, beschreibt, was im Pflegeheim (siehe Video unten) während und nach den Impfungen der Bewohner geschah. Die Stimme des Whistleblowers wurde verzerrt, um seine Identität zu schützen und ihn vor einer Entlassung zu bewahren, der er nicht entgehen würde, wenn sein Name bekannt würde. Das Interview ist in Deutsch mit englischen Untertiteln.

Der Whistleblower beschreibt, wie sieben der 31 Pflegeheimbewohner mit Demenz nach der ersten Dosis des Pfizer-Impfstoffs starben, und ein achter war zum Zeitpunkt der Aufzeichnung des Interviews dem Tod nahe. Nach der zweiten Dosis wurden weitere 11 Bewohner schwer krank und einer starb. Mit anderen Worten: 25% der Bewohner starben sofort und 36% wurden kurz nach der Impfung schwer krank.

Das Video enthält anonymisierte Aufnahmen des Pflegeheims, in dem ein Team von drei oder vier Personen, darunter ein uniformierter Soldat, die Bewohner impft, in vielen Fällen gewaltsam. Die Bilder sind verstörend, weil sie Menschen zeigen, die sich wehren.

Die Anwältin Viviane Fischer hat bei der Staatsanwaltschaft und der Polizei Anzeige erstattet. Sie fordert eine Untersuchung und die Offenlegung der Fakten, um weitere Todesfälle zu verhindern. Eine Untersuchung der Todesfälle in diesem speziellen Pflegeheim ist nicht die erste Untersuchung von Todesfällen älterer Menschen in Pflegeeinrichtungen, nachdem sie mit einem COVID-Impfstoff geimpft wurden. UNSER MITTELEUROPA hat bereits einen ähnlichen Fall in einem Plegehiem im Artikel „Impf-Tote plötzlich „Corona-Opfer“ – Nachdem 25% der Geimpften in Seniorenheim starben“ thematisiert und in einem weiteren Artikel “Nach Impfung: Zahl der Sterbefälle in Altenheimen explodiert” das Unvorstellbare anhand von umfangreichen Statistiken belegt.

Im Januar sagten norwegische und deutsche Beamte, dass sie Todesfälle in Folge von Impfungen untersuchen würden. Letzten Monat haben die Behörden in Spanien die Impfungen vorübergehend gestoppt, nachdem 46 Pflegeheimbewohner nach der Impfung gestorben waren.

Die Global Times berichtete letzte Woche, dass 16 ältere Menschen in der Schweiz an den Folgen der COVID-Impfung gestorben sind.

In den Vereinigten Staaten liegt das Durchschnittsalter der an COVID-Impfstoffen Verstorbenen nach den neuesten verfügbaren Daten des Vaccine Adverse Event Reporting System bei 77,8 Jahren.

Hier das Video:

Quelle: MPI


8 Gedanken zu „Deutschland: Todeswelle in Pflegeheim nach Covid-Impfung von Bewohnern“
  1. Erinnert an den Film von 1976 “Logans Run” – die deutsche Version hieß “Flucht ins 23. Jahrhundert”:

    https://www.youtube.com/watch?v=USADM5Gk9Gs

    Vor einigen Jahren noch konnte man sich solche alten Filme noch kostenlos und in voller Länge sowohl in der d.tschen wie in der englischsprachigen Version anschauen. – Jetzt machen sie auch daraus Geld.
    Ich hab’ mir die d.utsche Version auf DVD bei amazon geleistet gebraucht. Ich hatte den Film damals im Fernsehen geschaut und hätte mir nie träumen lassen, dass solches einmal wahr werden könnte.

    15
  2. Solche Horrormeldungen hört man aus etlichen Altenheimen in Deutschland, z.B.
    https://de.rt.com/inland/113346-corona-drama-in-leipzig-fast/
    (Corona-Drama in Leipzig: Fast jeder vierte Bewohner eines Seniorenheims tot)

    Es ist erschütternd. Es scheint überhaupt nicht geprüft zu werden, ob die alten Herrschaften impffähig sind. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was mit denen passiert, die noch selbständig zum Impfzentrum gehen und dann allein zu hause…

    24
  3. Wer jetzt noch nichts merkt, dem kann nicht geholfen werden. Beim DLF kam letztens ein Bericht mit Interview bezüglich Verschwörungstheorien, wie diesen Menschen psychologisch geholfen werden kann. Noch Fragen?

    72
  4. Es ist klar. – Meines Erachtens werden die absichtlich t.tgespritzt damit – Rente gespart, nicht mehr für die orw.llsche Döktatör produktive Menschen werden meines Erachtens über den Jordan geschickt bevor ihre natürliche Zeit gekommen ist.

    Wenn diese Menschen gewaltsam geömpft werden trotz fehlendem Einverständnis und trotz deren Gegenwehr, dann ist das mindestens schwere Körperverletzung mit T.desfolge wenn nicht gar Mörd – und das ist eine schwere Straftat – meines Erachtens.

    165
    1. Man muss es immer wieder schreiben, das ist Euthanasie!
      So ungeheuerlich es auch ist, es scheint bei vielen gar nicht anzukommen. Keine Justiz wird tätig und die vierte Gewalt im Staat spielt den Büttel von Politiker und Big Pharma. Keine Anklagen, die Alten sind natürlich oder an Covid gestorben, Basta!
      Man möchte es täglich rausschreien und trotzdem kapieren es die meisten Menschen gar nicht, was da läuft, Ishtar.

      109
      1. Die meisten wollen es auch garnicht wissen hinter ihren Scheuklappen. “Es kann nicht sein was nicht sein darf” und “mach’ mir meine heile Welt nicht kaputt” scheint die Devise zu sein.

        28
    2. Jetzt weiß man auch, warum sich unsere Politiker nicht impfen lassen … doch nicht, weil sie nicht als privilegiert dastehen wollen … die müssten ihre eigene Kost zu sich nehmen …

      31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert