web analytics

Was wäre, wenn die globale Lockdown-Politik im Namen des Kampfes gegen eine Pandemie einem im voraus beschriebenem Szenario folgt? Eine “verschwörerische” Vision sozusagen? Schauen wir uns die Fakten an.

Der Investigativjournalist Harry Vox hatte bereits im Jahre 2014 in einem Video ein Dokument der Rockefeller Foundation vorgestellt. Dieser Bericht, der nur in englischer Sprache verfügbar ist, stammt aus… 2010 und trägt den Titel Scenarios for the Future of Technology and International Development.

Ab Seite 18 dieses Berichts werden Lockdowns als Methode der staatlichen Kontrolle diskutiert. Und es wird ein Szenario entwickelt, das auf einer Pandemie basiert!

Dieser 2010 von der Rockefeller Foundation veröffentlichte Bericht wurde von Global Business Network verfasst, dessen Aufgabe die Szenarienplanung ist. Im Gegensatz zur Prognose, die vergangene und gegenwärtige Trends extrapoliert, um die Zukunft vorherzusagen, ist die Szenarioplanung ein interaktiver Prozess über die Kräfte in der kontextuellen Umgebung, die den Wandel vorantreiben, wobei mehrere Perspektiven einbezogen werden, um diese Kräfte zu identifizieren und zu interpretieren, und eine langfristige Perspektive eingenommen wird.

Global Business Network wurde 1987 in Berkeley, Kalifornien, gegründet und verschwand im Januar 2013, nachdem es von Deloitte übernommen wurde, einem multinationalen Finanz- und Strategieberatungsunternehmen, das 2020 einen Rekordumsatz von 47,6 Milliarden US-Dollar erzielte und laut Forbes das drittgrößte Unternehmen in Privatbesitz in den Vereinigten Staaten wurde.

Im Jahr 2005 übernahm Deloitte Beijing Pan-China CPA und wurde damit zur größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in China.

Im Jahr 2009 begann Deloitte damit, ehemalige Mitarbeiter der Central Intelligence Agency (CIA) für seine Abteilung Deloitte Intelligence einzustellen.

2011 erwarb Deloitte DOMANI Sustainability Consulting und ClearCarbon Consulting, um sein Dienstleistungsangebot im Bereich Nachhaltigkeit zu erweitern.

Im November 2012 übernahm Deloitte die Recombinant Data Corporation, ein Unternehmen für Data-Warehousing- und Clinical-Intelligence-Software, und startete Recombinant by Deloitte.

Im Jahr 2014 gründete Deloitte Rubix, ein Blockchain-Beratungsunternehmen. Im Jahr 2016 hat Deloitte Kanada einen Bitcoin-Geldautomaten eingeführt.

Im Jahr 2020 erhielt Deloitte in den USA einen Auftrag in Höhe von 44 Millionen Dollar ohne Ausschreibung für die Erstellung der Website zur Verwaltung der Planung, des Inventars und der Berichterstattung für die Covid-19-Impfung.

Deloitte ist weltweit unter verschiedenen Namen tätig und berät mehrere Regierungen.

All dies deutet auf den von Klaus Schwab und dem Weltwirtschaftsforum geplanten Great Reset hin…


14 Gedanken zu „Globale Lockdown-Politik im Namen einer Pandemie: ein Szenario “geplant” von der Rockefeller Foundation und Global Business Network“
  1. Nun wäre nur noch zu klären, wer mit Drohnen den “ersten” Erreger aus seinen Kriegslaboren nach China gebracht hat. Das ähnelt sehr dem plötzlichen Auftauchen des Ebola-Erregers.

    9
  2. Was wäre wenn… nee. Es ist so. Und wer sich in den Kopf gesetzt hat, 7.5 Milliarden Menschen zu entsorgen, also um sorgenfrei zu leben, der schafft das, dank modernster Technik und MSM, feinster Propaganda-Softpower. Wir Menschen sind so leicht zu beeinflussen, sind so gut gläubig, dass wir hoffen, d e r Strohhalm der uns gereicht wird, also Great Reset, uns alle retten wird, und ein Leben wie früher erleben zu lassen. Nein, ganz bestimmt nicht. Seit wann denkt “das Böse” menschenfreundlich? Menschen sind nur nachwachsender Rohstoff. So einfach ist das. https://www.epochtimes.de/politik/ausland/dramatischer-appell-an-die-who-top-virologe-warnt-vor-massensterben-durch-corona-impfungen-a3473412.html

    60
    1. @Brigitte Köhler

      Nun soll der nachwachsende Rohstoff aber nicht mehr nachwachsen, weil sie dabei sind, an dessen Stelle die Androiden zu perfektionieren -sh. SOPHIA, Android mit saudi-arabischer Staatsbürgerschaft nebst Pass, verliehen 2018- und den Menschen durch diese zu ersetzen.

      https://www.youtube.com/watch?v=yynZKgl8WYk

      Es soll ja auch schon Androiden-Bordölle geben.

      5
  3. Wenn man sich die Pläne von Rockefeller anschaut und dann die Bücher von Schwab einbezieht, so kann man mehr als deutlich sehen, dass Corona von Anfang an als Mittel zum Zweck diente, um die Pläne 1:1 in die Tat umzusetzen. Deshalb ist es gut möglich, dass dieses Virus künstlich in einem Labor entstanden ist und dann freigesetzt wurde. Menschen (wenn man die überhaupt noch so nennen kann) wie Schwab, Rockefeller, Gates, Soros und ihre willigen Helfershelfer gehen eiskalt über Leichen um sich zu “verwirklichen”.
    Die Impfung gegen ein Fake-Virus, das wahrscheinlich nicht den gewünschten Erfolg brachte und zu harmlos ist, um die Menschen auszurotten, ist dabei das Finale und es werden viele Menschen daran zu Grunde gehen. Warten wir die nächsten 12 bis 18 Monate ab, dann wird es immer deutlicher werden. Das sich bereits viele Menschen umbringen und Existenzen kaputt gingen und weiterhin gehen, interessiert die Bande nicht. Die machen immer weiter und fühlen sich als Götter.

    108
    1. Der sogenannte C…..Virus ist seit 1923 in DE bekannt. Die DDR hatte Bücher darüber. Kann sein, daß das 3-Tage-Schnüpferchen im Labor etwas vermehrt und scharf gemacht wurde. Aber es gibt an die 2000 solche Erreger, und die haben bisher kein Land zum Einsturz gebracht. Der Eppstein-Barr Virus ist viel schlimmer, den ca. 80 % aller Mitteleuropäer seit irgendwann bei sich haben. Warum heißt der Eppstein…… ??? Sind da vielleicht auch Zusammenhänge ???

      8
        1. Ich habe seit vielen Jahren eine chronische Borreliose, diesehr lange nicht nicht erkannt wurde. Was ich alles dadurch hatte, geht auf keine Kuhhaut. Ärzte haben mich dann schon als psychisch krank eingestuft, deshalb habe ich ein gestörtes Verhältnis zu den meisten Ärzten und bin sehr kritisch. Nur durch Zufall ist eine ganz liebe Ärztin auf die richtige Diagnose gekommen. Leider bekommt man dann die Borrelien nicht mehr ganz weg, aber allein schon die Diagnose war ein Aufatmen für mich. Diese Ärztin gab mir damals schon mit auf dem Weg, mich niemals gegen Grippe impfen zu lassen, weil sich dadurch alles wieder verschlimmern könnte, JEDE Impfung zerstört nämlich das Immunsystem. Leider konnte nicht verhindert werden, dass sich durch die chronische Borreliose Autoimmunerkrankungen einstellten, unter denen ich heute leide. Durch gesunde Lebensweise, Ernährung und Sport habe ich das aber ganz gut im Griff. Ich ich werde mich niemals gegen eine erfundene Pandemie impfen lassen…

          40
          1. Ich bewundere dich Angelique, Bravo! Mein Instikt sagt mir auch: ich soll mich nicht impfen lassen. ich habe auch nie eine Grippenimpfung geben lassen und trotzdem habe ich seit mehr als 20 Jahren keine Grippe gehabt. Ich verlasse mich auf mein Immunsystem, was Viren und Bakterien angeht.

            6
          2. Hast Du einen Imker in der Nähe? – Dann hol’ Dir mal Propolis und nimm’ das über einen langen Zeitraum. – Je höher der Propolisanteil umso besser. Täglich nehmen. 15 – 20 Tropfen – es sei denn, Du hättest eine Allergie gegen Bienenprodukte.

            1
        2. Liebe Angelique
          Die Schulmedizin kann mit der Borreliose nicht viel anfangen. Die klassische Homöopathie ist die Methode der Wahl. Gute Besserung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert