web analytics
Bild: AfD

Es ist einfach nicht zu fassen mit welcher Perfidie die Bevölkerung einmal mehr zum Narren gehalten werden soll, wenn es darum geht, die Versuchsreihe am Menschen mit dem im Schnellverfahren genehmigten Covid-Impfungen skrupellos weiter durchzuziehen.

Nachdem die „Ergebnisse“ der Impfungen mit dem Impfstoff AstraZeneca verheerende Ergebnisse zu Tage gebracht hatten – die Palette reicht von schweren Nebenwirkungen bis zum nachgewiesenen Todesfall –, bedient man sich nun eines besonderes gefinkelten Tricks, um den in Verruf geratenen Impfstoff sozusagen reinzuwaschen:

Aus „COVID-19 Vaccine AstraZeneca“ wird kurzerhand „Vaxzevria“

Die Zulassung wurde bereits letzte Woche entsprechend durch die EMA (European Medicines Agency) am 25. März 2021 geändert.

Für Leser, die diesen Etikettenschwindel nicht glauben können und zur Erleichterung der Arbeit der „unabhängigen Faktenchecker“, die uns pausenlos bei Facebook anpatzen, hier die entsprechenden Infos samt Links:

„The name oft the vaccine was changed“

Auf Seite 4 diskrete verpackt:

Anmerkung:
Nachdem unsere Prognosen immer zutrafen, hier eine weitere Voraussage: Man wird am Impfstoff ein paar unbedeutenden Änderungen vornehmen, um dann zu sagen, es handle sich beim dem Impfstoff um etwas völlig anderes. Und wer’s nicht glauben kann, ist eben einmal mehr ein „Corona-Leugner“, ein „Covidot“ oder am besten gleich ein „Nazi“.


Von Redaktion

7 Gedanken zu „AstraZeneca: Mit Etikettenschwindel zum Neuanfang  “
  1. Wie bei “Raider” damals, jetzt “Twix”!

    Der Slogan lautete seinerzeit: “Aus Raider wird jetzt Twix, ansonsten ändert sich nix”.

    7
    1. Der neue Name komplizierte Name hat auch irgendwie gar keine Verbindung mehr zu dem jetzigen, so dass die Masse der Leute ja nicht merken, dass das vorher AZ war.

      3
  2. Auch die Regierung hält die Leute für verblödet. Astra Zeneka nicht für 60Jährige, jetzt nur für 60 Jährige. Kann mir jemand eine plausible wissenschaftlich fundierte Begründung für solche Aussagen liefern? Die gibt es offensichtlich nicht. Das einzige, was man hat, sind die Todes– bzw. Krankheitsfälle und auf die muss man reagieren, damit es scheint, als ob man was wüsste. Das Ganze ist ein Polit-Klimbim erster Güte. Gottlob gibt es noch vernünftige Gerichte. Das Verwaltungsgericht Wien hat die Unzulässigkeit der Verwendung der PCR-Tests ab ct-Wert 25 festgestellt, weil Getestete mit höherem Wert nicht krank und ansteckend sind. Tests mit ct-Werten über 25 dürfen damit nicht zur Grundlage von Infektionszahlen und Inzidenzwerten gemacht werden, wie dies zur Zeit geschieht. Bei einer Differenzierung würde das Gebäude mit den hohen Inzidenzwerten in sich zusammenfallen und damit auch die – mittelbare – die Pflicht, sich impfen zu lassen. Das Problem ct-Wert ist, wie ich in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis festgestellt habe, weitgehend unbekannt. Es kommt in der öffentlichen Berichterstattung ja auch nicht vor. Es wäre zu hoffen, dass sich das Urteil des Verwaltungsgerichts Wien allgemein bekannt wird und dass deutsche Gerichte dem Urteil folgen.

    11
    1. Das alles entbehrt jeglicher Plausibilität meines Erachtens.

      Jetzt preschen Bayern und Baden-Württemberg vor und fordern strikte Cörina-Pölitik für Gesamtdeutschland:

      https://de.rt.com/inland/115246-gemeinsamer-appell-von-bayern-und/

      Ich frage mich inzwischen wirklich, was sich da möglicherweise in deren Gehirne gefressen und in einer Endlos-Paranoia-Schleife festgebissen und die Steuerung übernommen hat. – Mit rechten Dingen kann das irgendwie nicht zugehen. Sind die von bösen Geistern besetzt allesamt wie z. B. von den Archonten aus den Nag Hamadi-Rollen? Findet da irgendeine Art massivster mind-control statt?

      Ich komme mir vor wie in einem Horror-Psycho-Thriller – nur dass ich das Kino nicht verlassen und den Fernseher nicht ausschalten kann und wie bei der Truman-Show mittendrin sitze. Ich frage mich die ganze Zeit, wann endlich der Film endet oder -falls es nur ein böser Traum ist- wann ich endlich wach werde.

      https://one-mind.net/wer-waren-die-archonten/

      3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert