web analytics

Man musste keine Wahrsagerin mit Kristallkugel oder ein begnadeter Seher wie Nostradamus gewesen sein, um bereits vor Wochen vorherzusagen, dass die Osterfeiern per Corona-Maßnahmen heuer nicht zugelassen werden, hingegen Zusammenkünfte zum Ramadan schon. Es genügte die Kenntnis der Agenden und des Verhaltensmuster der Funktionseliten zu begreifen, um vorherzusehen was jetzt eingetreten ist:

„Huldigung des Islam bei gleichzeitig gelebter Unterwürfigkeit“

Exakt mit diesem Text begann auch vor einem Jahr vor Ostern unser Artikel „Ostern NEIN – Ramadan JA | So hat man uns belogen“. Nachdem sich seitdem nichts geändert hat, außer dass die Hysterie rund um die sogenannte „Pandemie“ noch unerträglicher und noch verlogener geworden ist, konnten wir den obigen Text gleich 1 zu 1 auch für heuer übernehmen.

Auch heuer: Sogenannte „Ruhetage“ als Störfeuer gegen Christliches Osterfest

Und heuer, am 15. Februar, prophezeiten wir in unserem Artikel „Wie im Vorjahr: Corona-Lockdowns enden rechtzeitig vor Ramadan-Beginn“ das mittlerweile Eingetretene – erneut wandelte sich eine „Verschwörungstheorie“ in traurige Realität.

So wie letztes Jahr gilt es auch diesmal wieder das Osterfest zu sabotieren. Neben dem praktischen Verbot für Christen, die Gottesdienste wie gewohnt zu besuchen, will man auch die Kontakte der Bürger untereinander auf ein Minimum reduziert wissen. So wird der Lockdown bis zum 18. April verlängert. Über Ostern greifen die bislang schärfsten Maßnahmen seit Beginn der sogenannten „Pandemie“.

Die weiteren Disziplinierungs-Maßnahmen und Schikanen sind:

  • Verpflichtungen, überall dort Schnelltests einzuführen, wo die Abstandsregeln nicht konsequent eingehalten werden können
  • Ausgangsbeschränkungen
  • verschärfte Kontaktbeschränkungen
  • eine Pflicht, medizinische Masken auch im Auto zu tragen, wenn man eine Person mitnimmt, die nicht dem eigenen Haushalt angehört
  • Private Treffen werden nur mit einem weiteren Haushalt erlaubt, allerdings dürfen maximal fünf Personen teilnehmen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.
  • Ansammlungen im öffentlichen Raum sind grundsätzlich untersagt.
  • Außengastronomie – sofern sie zuvor wieder öffnen durfte – muss während dieser fünf Tage schließen.
  • Lebensmittelgeschäfte “im engeren Sinne” dürfen nur am Karsamstag geöffnet werden.
  • Religionsgemeinschaften werden gebeten, Gottesdienste nur virtuell anzubieten.
  • Erst nach Ostern sollen weitere Lockerungen ermöglicht werden, sofern die Inzidenzzahlen weit genug sinken.

Quelle der Auflistung sueddeutsche.de

Noch durchsichtiger agiert man in Österreich

Die schwarz/grüne österreichische Bundesregierung wahrt nicht einmal den Schein, dass die Lockdown-Verhängung und Beendigung eine gesundheitspolitische Notwendigkeit darstellt. In der Alpenrepublik beendet man nämlich den Lockdown gleich am 11. April. Und was beginnt tags drauf? Bitte raten – die Antwort: Der Ramadan. Zufälle gibt es halt so im Leben.


In eigener Sache:
Seit ein paar Wochen läuft eine konzertierte Verleumdungskampagne gegen Unser Mitteleuropa. Dubiose Aufklärungsportale (mit Jahresbudgets von hunderttausenden Euro) und Krawallblätter zerreißen sich das Maul über unsere Berichterstattung und unsere Plattform. Parallel dazu werden unsere Artikel auf Facebook von sogenannten „unabhängigen Faktencheckern“ pausenlos mit Zensurvermerken belegt. Gleichzeitig wurde der Algorithmus dort so abgeändert, dass unsere Artikel nur mehr schwach verbreitet werden, unsere Seite kann nicht mehr neu abonniert werden, Artikel können wir nicht mehr bewerben. Das ist offensichtlich gelebte Meinungsfreihet im sonst so “toleranten” Deutschland.

So auch unsere Vorhersagen zum Thema Ostern/Ramadan. Beispielsweise sprach man da von „irreführenden Spekulationen“ (siehe Sceenshots unten).

Um uns ins „rechte“ und „islamophobe Eck“ zu rücken, stellt man so törichte Behauptungen auf, wir agieren in diesem Zusammenhang gegen den Islam. Hier ist hingegen unsererseits das Gegenteil der Fall:
Denn von uns aus könnte das islamische Zuckerfest (zum Ende des Ramadans) ganzjährig gefeiert werden, dann könnten nämlich auch wir uns analog dazu treffen so oft und mit wem wir wollen. Man muss den Moslems in diesem Zusammenhang sogar zugutehalten, das die sich nicht von drittklassigen Politikerdarstellern disziplinieren lassen, wenn es um die Ausübung ihrer religiösen Sitten und Gebräuche geht. Da können wir von ihnen sogar lernen!

Mehr dazu demnächst hier bei uns zu lesen.


Von Redaktion

13 Gedanken zu „Ostern NEIN – Ramadan JA | So hält man uns zum Narren“
  1. Wenn ich mir nur vorstelle das über 70 % der Europäer den Islam, in seiner radikalen Auslegung, rundweg ablehnen dann stellt sich die Frage wieso wählen wir immer wieder die selben politisch dafür Verantwortlichen. Wenn unsere Ethnie das noch lange hin nimmt bzw. politisch Korrekt von oben verordnet diesem Wege folgt, dann ist der Tag nicht mehr fern wo wir um alles gebracht werden was uns seit der Römerzeit ausmacht.

    38
    1. Sag’ bitte nicht WIR – denn gerade WIR hier haben die mehrheitlich oder gänzlich eben NICHT gewöhlt.

      Dazu ein Tipp für Kommunalwöhlen: dort kann man je nachdem auch Personenwohl machen. – Damit kann man müslümische Porteimitglieder ‘rauswöhlen, so dass die nicht in die Stadträte und VG-Räte und ggfs. Ortsgemeinderäte kommen.

      1
  2. Zur Verarschung gehören immer zwei: Die verarschen und die sich verarschen lassen!!!
    Ehrenleute und anständige Bürger, so wie in aller Bescheidenheit auch meine Wenigkeit, wurden vom Herrgott mit dem nötigem Instinkt ausgestattet unschwer Falotten als Falotten zu erkennen.

    49
    1. Gut, wir haben den Instinkt, wir erkennen …………..und jetzt?
      Meine Gegenwehr ist Abwendung vom pervertierten westlichen Lebensstil in einer wohlstandsverwahrlosten Gesellschaft ohne Sinn im Leben und Hinwendung zum dreifaltigen Gott, der die Liebe ist. Wer hier behauptet, chhristliche Religion sei Diktatur usw., der kennt die christliche Religion nicht, nur die Propaganda von Ideologen über sie.
      Dem Beter allein, kann es noch gelingen.

      25
  3. Ostern: NEIN! Ramadan: JA!

    Wo ist das Problem? Oder glaubt jemand ernsthaft, dass sich das die Bevölkerung nicht auch noch bieten lassen wird?

    Aller “guten” Dinge sind drei. Die Deutschen werden auch den dritten Raub ihrer Grundrechte in 100 Jahren ohne viel Federlesens hinnehmen. Wetten, dass?

    35
  4. Diese “selbsternannten Faktenchecker” sind eine echte Strafe bei Facebook. Mal kommen sie aus Berlin, mal aus Polen und dann wieder aus Ungarn uns zensieren was das Zeug hält. Aber auch Kommentare werden rigeros von facebook selbst zensiert. Inzwischen gibt es reichlich “kritische Köpfe” die aus Sorge um eine Sperre gar nicht mehr wagen erst alles schreiben. Es macht aber m.E. keinen Sinn, aus Sorge um eine Sperre sich “das Maul” verbieten zu lassen, zumal es einem Konzern schlichtweg nicht zusteht die Meinungen zu bewerten und zu löschen. Ich habe meinen Account deshalb bei Facebook gelöscht und “unser Mitteleuropa” hat ja ebenfalls eine eigene Website. Auch wenn man nicht mehr so viele Menschen erreicht, die Meinungsfreiheit sollten wir uns in gar keinem Fall einschränken lassen.

    50
  5. Ich werde den Tagesausgangssperren mit Sicherheit NICHT Folge leisten, soviel steht fest. Dann sollen die mir jeden Tag ein Busbescheid schicken, ich werde nichts zahlen und damit vor Gericht ziehen. Bei Freiheitsbeschränkung und Einsperrung verstehe ich keinen Spaß mehr. Ich werde mich mit allen zur Verfügung stehenden Mittel dagegen wehren.
    Ich hoffe es werden auch andere zum Widerstand ermutigt.

    61
  6. “Um uns ins „rechte“ und „islamophobe Eck“ zu rücken”

    Und wo ist jetzt das Problem? Das ist die einzige “Ecke” die nicht nach “100% nur noch Lügen + absolutem Irrsinn” stinkt. Das ist wo die Wahrheit zu finden ist, der größte Feind des NWO-Marxismus.

    53
  7. .. zum Narren halten .. brauch man den Michel nicht .. dafür sorgt er schon selbst …

    es werden demnächst auch Tages Ausgangssperren folgen .. Einkaufen zu festen Zeiten, der Michel trägt es mit Fassung, nur Arbeiten darf er gehen, wenn es die Führerin befiehlt .. und was macht der Michel .. er tut es .. was sagte der Deutsche Freund von Erika … Schwab .. ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein .. fast geschafft .. alles ne Frage der Salamitaktik.

    Der Michel macht es mit, man zeigt doch gern, dass man eigene Autorität .. über die Logik stellt, Erika befiehl .. wir folgen Dir .. die einhellige Zustimmung ist die Maske, selbst wenn unsere Führerin seit Wochen die Nebenwirkung von Serum wusste, egal, bei Anne Will wird trotzdem kräftig auf Impfpflicht gepocht .. das Bundesverfassungsgericht hat sich, wen wundert es, hinter Erika gestellt .. Freies Geleit für die Beseitigung allem übel, was sich Deutsch nennt .. der Michel geht einkaufen .. die Lager wurden nicht umsonst erbaut .. aber alles nur Lüge .. weiter so .. jedes täglich aus kotzen bringt nix, egal welche Foren man dafür benutzt .. der Plan bringt zu viel Macht und Geld, für diejenigen die ihn umsetzen.

    66
  8. Das Problem ist DAS hier:

    https://www.wochenblick.at/mehrheit-unfaehig-zu-denken-untertanen-sind-die-grundlage-der-diktatur/

    Und alle Röligionen wie andere Ideologien sind auf kritiklosen Glauben und nicht auf Wissen aufgebaut und jegliche Kritik wird schon mit Androhung von Hölle, Mörd und Tütschlag unterbunden, zum Schweigen gebracht. – Schlimm isses halt, wenn es nicht bei verbalen Angriffen bleibt, sondern röligiös Gläubige wie sonstige ideologische Gläubige Andersgläubige wie Andersdenkende mit Gewalt, Mörd und Tütschlag dann in der Tat zwangsunterwerfen und so diese sich weigern, sie föltern und tüten.

    Röligionen wie sonstige Ideologien sind für die Massen der zum selbständigen kritschen Denken nicht Fähigen und/oder nicht Willigen und/oder denen, die eben aus welchem Grund auch immer lieber denken lassen als selbst zu denken und/oder denjenigen, die Röligionen und sonstige Ideologien als Rechtfertigung und Legitmation benutzen, willkürliche absolute Macht über andere auszuüben, wovon sie ansonsten vielleicht ihr Gewissen abhalten würde. – So aber haben sie eine Legitimation, Andersdenkenden und Anders- oder Nicht- Gläubigen die Menschlichkeit und somit auch die Menschenrechte abzusprechen und sie entsprechend zu behandeln.

    Es sind leider Millionen und Abermillionen, die solchem folgen und dies auch benutzen, um sich eben selbst gegenüber den „anderen“ zu erhöhen und diese abzuwerten – oftmals liegt dem ein entsprechender Minderwertigkeitskomplex auch zugrunde, der dann diese Selbsterhöhung braucht bis hin zum Größenwohn.

    Viele brauchen eben auch einfach diesen imaginären „Gott“ seiner/ihrer Röligion und/oder „FöhrerIn“ seiner Ideologie, dem/der sie wie die Lemminge einfach in kritiklosem Kadavergehorsam folgen wie die Schafe ihrem Leithammel oder das Wolfsrudel seinem Alpha-Wolf.

    78
    1. Wie recht Du hast Ishtar. Religionen sind Diktaturen und die arbeiten auch immer mit den politischen Diktaturen zusammen, wie man jetzt wieder deutlich erkennen kann.
      Ich wünsche Dir, der Redaktion und allen Foristen hier ein Frrohes Osterfest, auch wenn wir nicht mehr allzuviel Freude haben…

      45
      1. Lieben Dank, Angelique. – Ich wünsche Dir und allen hier ebenfalls Frohe Ostern trotz alledem und nie vergehende Freude im Herzen.

        “Nur in der Freude ist der Mensch gut” sagte uns 1973 mein damaliger weiser Lehrer – damit ist natürlich die Herzensfreude gemeint und nicht die Schadensfreude des Bösen.

        Nicht ohne Grund heißt das Lied “Freude schöner Götterfunken”:

        https://www.youtube.com/watch?v=udOvf8LqLYg

        Alles Liebe

        49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert