web analytics
Bild: Shutterstock

Unzählige Menschen, die noch geradeaus denken können, fragen sich, wie es denn möglich ist, einen erheblichen Teil der Bevölkerung in einen Zustand ständiger Angst zu versetzen, obwohl die vermeintliche Gefahr der “Pandemie” für mehr als 99 % der Leute gar nicht wahrnehmbar ist, nicht einmal am Höhepunkt der Hysterie in 2020. Die gleiche Panikmache findet im Zuge des Klimawandels und jetzt in der unerträglichen Kriegshetze statt.

Die Ursache dafür ist leicht erklärt: Die Funktionseliten, die von ihnen kontrollierten Mainstreammedien sowie abhängige „Experten“ ziehen alle Register aus dem Repertoire gängiger Manipulationstechniken. Diese Methoden sind derart ausgetüftelt und raffiniert, dass sie nicht leicht zu durchschauen sind. Unsere Serie „So geht Manipulation“ möge dem Leser vor Augen führen, wie solche Mechanismen funktionieren.

31.03. 2024

So geht Manipulation: Kriegshetze durch Verdrehen historischer Tatsachen

Unser heutiges Beispiel zeigt einen besonders krassen Fall, wie durch Verdrehung der Tatsachen und offene Lügen versucht wird, Kriegshysterie zu schüren. Aus einem Interview in der Welt mit Ihor Zhaloba, „Professor in Kiew – und Soldat in der ukrainischen Armee im Kampf gegen Russland“, wird ausgerechnet der Satz herausgepickt, der dem historisch ungebildeten Leser suggerieren soll, der Einmarsch Hitlers in Paris sei die Folge eines Nichtsterbenwollens der Franzosen wegen Danzig gewesen. Darunter ist noch ein Bild von Putin – nicht von Hitler. Die Botschaft: Wenn wir jetzt nicht für die Ukraine in den Krieg ziehen wollen, sind die Russen bald bei uns – genau wie 1939 die Deutschen in Paris, als man nicht „für Danzig sterben wollte“.

Die Wahrheit ist jedoch das genaue Gegenteil: Es war Frankreich, das zusammen mit England am 3. September 1939 Deutschland den Krieg erklärte, und zwar wegen des deutschen Einmarsches in Polen zwei Tage zuvor! Ohne diese Kriegserklärung wäre die Wehrmacht nicht in Paris gelandet. Hitler hatte bekanntlich den Osten im Visier, und wie heute wieder die deutsche Führung, Russland.

Sollte es zu einem neuen Weltkrieg kommen, so wird die Ursache nicht eine friedliche Haltung gegenüber Russland sein.

05.11.2023

Die raffinierten Praktiken des NDR anhand eines Beispieles

ACHTUNG: Das VIDEO ist inzwischen nicht mehr auf  twitter zu sehen!

Heute wollen wir ein Beispiel präsentieren, welche Fülle von Manipulationspraktiken sich in nur einem einzigen Beitrag des NDR finden. Es sind dieselben Kreise, die derartige raffinierte Methoden anwenden, die dann über die sozialen Medien herziehen und gerade dabei sind über die EU umfassande Zensurmaßnahmen zu installieren. Alles natürlich nur im Sinne eines serösen Jounalismus und gegen Fake News.

05.07.2023

So geht Manipulation: “Coronavirus-Buch” für Kinder 2020 und jetzt

Wir schreiben das Jahr 2020. Im ersten Jahr der „Pandemie“ erscheint ein Buch für Kinder, welches lt. Verlag über allerlei Wissenswertes rund um das tödliche Virus aufklären soll. Dort erfahren die Kleinen unter Anderem „was ein Corona Virus“ ist, „wie man sich ansteckt“, „warum manche Orte geschlossen sind“ oder „was passiert als Nächstes“. Das Buch gab es „zum kostenfreien Download“.

Dass es außer den, in praktisch jeder Werbung und dergleichen vorkommenden Quoten-Schwarzen keine weiteren Bildungsaufträge zu vermitteln hatte (immerhin sind drei von sieben gezeigten Personen Schwarze) mag im ersten Moment verwundern.

Die Verwunderung legt sich jedoch, wenn man die „Neu durchsehen & Überarbeitet in 2023“-Version (sic) – also heuer, nach Ende der „Pandemie“, einer genaueren Betrachtung unterzieht:

Da fällt einem auf, dass plötzlich die Agenda „Homosexualisierung“ ihren Niederschlag in Form eines neu eingebauten Regenbogens findet und dass plötzlich zwei Maskenträger (m,w) in Erscheinung treten. Warum wohl gerade jetzt, wo doch der Masken-Terror vorbei sein soll und wo darüber hinaus der Maskenzwang für Kinder auch „offiziell“ nicht mehr unumstritten ist.

So trägt statt dem liegendem Kind ein neu eingebauter Forscher – pardon, ein Forschender – eine Gesichtswindel und der Ärztin oder Arzthelferin hat man plötzlich einen extrem grauslichen Maulkorb verpasst.

Was schließen wir daraus: Man will die Kinder offensichtlich darauf vorbereiten, dass das Tragen eines Erziehungslappens keineswegs abgehakt ist und dass es offensichtlich nur ein Frage der Zeit ist, wenn man uns wieder zum Umhängen eines Idiotenlatzes verdonnern will.

***

10.01.2023

Plötzlich sind „mehrheitlich Deutsche“ (!) die Silvester-Terroristen 

Der Aussage, der irrtümlicher Weise Ulrike Meinhof zugeordnet wird „Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen“ erfährt einmal mehr seine Richtigkeit. Vor dem Hintergrund, dass die bürgerkriegsartigen Randale vor und zu Silvester praktisch durchwegs von „Jugendlichen“ aus dem Migranten-Milieu verbrochen wurden, versucht die Lügenpresse die fremdländische Herkunft der Gewalttäter zu leugnen. Und schlimmer noch, den Deutschen unterzujubeln.

Die Kreise, die das immer mehr offensichtliche Scheitern einer verfehlten Migrationspolitik natürlich nicht zugeben wollen, können oder dürfen, bedienen sich jetzt verstärkt einer Methode, auf die sie immer öfter zurückgreifen müssen: der Manipulation. Und da ist es wichtig primär mit Bildern und Schlagzeilen zu operieren, denn dass bleibt hängen. Und hängenbleiben soll beim Leser, dass es eben nicht wirklich Ausländerrandale waren, sondern im Gegenteil, Taten die „mehrheitlich Deutsche“ begangen hätten. Konkret: „Zwei Drittel“. Dazu das RedaktionsNetzwerk Deutschland (rnd): „Insgesamt wurden 38 Personen im Zusammenhang mit den Übergriffen auf die Beamten festgenommen. Zwei Drittel davon sollen demnach Deutsche gewesen sein.“

Die entsprechenden Botschaften sehen dann so aus:

Manipulativ dabei ist, dass …

a) die deutsche Staatsbürgerschaft die man integrationsresistenten Personen nachschmeißt (was an und für sich schon ein Skandal ist) nichts über die Ethnie der Deutschland-Hasser aussagt und

b) die Zahl der Festgenommen nichts über die Anzahl der Straftaten aussagt. Mit dieser Logik haben die Silvesterübergriffe 2015 von hunderten Nafris auf deutsche Frauen gar nicht stattgefunden, denn damals wurde praktisch niemand festgenommen.

c) die Zahl der Kriminellen offensichtlich auf Angreifer auf Polizisten reduziert wird. Terroristen die z.B. den Bus abfackelten scheinen da gar nicht auf!

d) in der Berichterstattung auch von Vermummten die Rede war. Bei diesen „Mobs von Vermummten, die die Feuerwehr behindert und angriffen haben“ so der Tagespiegel „vermuten Ermittler unter ihnen auch Personen ohne Migrationshintergrund. In welchem Ausmaß die linksradikale Szene aktiv beteiligt war, ist trotz vereinzelter Hinweise unklar.“

e) Die Zahl der Terror-Aktionen wird nur auf einen Bezirk in Berlin reduziert und nur auf ein enges Zeitfenster. Siehe dazu auch unseren Bericht: „ ‚Bunte‘ Silvesterrandale bereits angelaufen: Migranten schießen in Berlin Raketen auf Passanten (VIDEO)“ Beginnender Terror vor Eintreffen der Polizei wird statistisch gar nicht erfasst.

Welchen Sinn diese Form der Berichterstattung hat liegt auf der Hand. Man spricht das sogar offen aus. Wir zitieren RedaktionsNetzwerk Deutschland:

„Neue Zahlen rücken die Randale in der Silvesternacht in Berlin in ein neues Licht. Nicht nur wurden weniger Personen im Zusammenhang mit den Angriffen auf Polizisten und Feuerwehrleute festgenommen, sondern auch mehrheitlich Deutsche. Diese Erkenntnis könnte die Debatte um die Gründe und die Konsequenzen neu ausrichten.“

Diesen Satz muss man sich erst auf der Zunge zergehen lassen. Die Botschaft: War wohl nicht so arg und überhaupt waren die Täter hauptsächlich Deutsche, wie “neue Zahlen” belegen. Die Gründe für den Hass auf unsere Gesellschaft sind beim eingebürgerten oder nicht eingebürgerten Nafri wohl dieselben und die einzige Konsequenz daraus zu ziehen wäre wohl die umgehende Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft und eine rasche Repatriierung dieser gefährlichen Leute. Solche Verbrecher nehmen schwerste Verletzungen bzw. Tote in Kauf. Wer das verniedlicht, macht sich zum Komplizen derartiger Elemente.

26.05.2022

Wie man aus „jugendlichen“ Migranten-Schläger Corona-Demonstranten macht

Fake News: Mainstream verwendet alte Gewaltbilder, um gegen Corona-Demos mobil zu machen

Das Bild von Gewalt gegen Polizisten wurde fast zwei Jahre aufgehoben, bevor es den regierungskritischen Corona-Demonstranten in die Schuhe geschoben wird.
(Screenshots aus 2020 und 2022)

Was müssen sich Polizisten von wem gefallen lassen?

Bei der Berichterstattung über eine regierungskritische Corona-Demonstrationen zeigt BR24 ein Bild, das die „Gewalt“ der Demonstranten belegen sollte. Ein Passant tritt auf einen Polizisten ein. Dazu ist im Bericht mit der Überschrift „Unglaublich! Das müssen Polizisten sich gefallen lassen“ zu lesen:

Durch die vielen Corona-Demos stoßen sie (gemeint sind die Polizisten) an ihre Grenzen: Sie werden bespuckt, beleidigt, angeschrien. Das Bild dazu überzeugt: Corona-Demonstranten sind offenbar gewalttätig und überspannen den Bogen des demokratisch Erlaubten.

Ausländergewalt den deutschen Bürgern in die Schuhe geschoben

Allein das ist gelogen. Denn das Bild stammt von den Ausländer-Ausschreitungen in Stuttgart im Juni 2020. Das Foto mit der bedrohlichen Attacke wurde also bewusst eingesetzt, um die regierungskritischen Demonstranten zu verunglimpfen. Die Fake-News-Verbreiter wörtlich:

„Durch die vielen Corona-Demos stoßen sie an ihre Grenzen: Sie werden bespuckt, beleidigt, angeschrien. Hinzu kommt eine immense Arbeitsbelastung.

Es ist schon eigenartig, was so in Köpfen von Journalisten vorgeht, die kriminelle Migranten schonen und gleichzeitig besorgte Bürger kriminalisieren. Solche Leute machen sich zu Komplizen Krimineller und Verleumder anständiger Menschen!

Quelle der Recherche: unzensuriert.at

Hier ab Min.: 1:50 die manipulative Unterstellung:

https://youtu.be/MaZh9Oe4B2A

Und hier der Bericht über die Ausschreitungen der “Jugendlichen” mit derselben Szene, natürlich diesmel mit “Altersbeschränkung”:

https://youtu.be/e_ZtS9fFsUM


11.05.2022

Wie man aus Linksextremismus „rechte Straftaten“ macht

Wenn eine Linksextreme Bundesinnenministerin ist, darf man sich nicht wundern, dass dann der „Rechtsextremismus“ steigt, zumindest laut Statistik. Und so tönt es aus dem Munde der Nancy Faeser (SPD):

„Der Rechtsextremismus ist die größte extremistische Bedrohung für unsere Demokratie und die größte extremistische Gefahr für Menschen in unserem Land.“

Die Konsequenz daraus:

„Mit unserem Aktionsplan gegen Rechtsextremismus haben wir die Gangart deutlich verschärft.“

Angeblich zeige das die vorgelegte Statistik. „41 Prozent aller Opfer politisch motivierter Gewalttaten wurden 2021 von Rechtsextremisten attackiert.“ Wirklich?, fragt die Junge Freiheit. Und weiter: Seitdem schon der prüfende Blick aufs Thermometer leicht zum politischen Statement werden kann, sollte sich jeder die Entstehung solcher Zahlenwerke genauer betrachten. Schauen wir uns den Bereich der sogenannten Propagandadelikte an. Hier weist die Statistik 12.255 rechte zu 126 linken registrierten Vorfällen aus – letztere also ein Hundertstel.

Linke führen bei Sachbeschädigungen – aus links wird rechts

Das Problem: Es ist für einen Linksextremisten fast unmöglich, hier in Erscheinung zu treten. Sprüht er das Antifa-Zeichen oder Hammer und Sichel an eine Hauswand, wird das nicht als „Verbreiten von Propagandamitteln oder Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“ gewertet, sondern allenfalls als Vandalismus; wenn dies ein verärgerter Hausbesitzer anzeigt. Beschmiert er dann aus Frust das Wahlkreisbüro eines AfD-Abgeordneten mit Hakenkreuzen, geht das als „rechte“ Straftat in die Statistik ein.

Im Bereich der Sachbeschädigungen steht es dann auf einmal bei 1.176 rechts- zu 5.717 linksmotivierten Straftaten. Also das Fünffache an Gewalt von linker Seite wird bei Faeser zum „Rechtsextremismus“ als der „größten extremistischen Bedrohung“ unserer Demokratie. Manchmal ist weniger halt einfach mehr.

Dass antisemitische Straftaten von Migranten automatisch den Rechten zugeordnet werden, versteht sich vor diesem Hintergrund von selbst.


13.04.2022

Wie die Realität wunsch- und auftragsgemäß in Filmen und Bildern verdreht dargestellt wird

Bekanntlich wurde und wird in diktatorischen Regimen die Wirklichkeit oft nicht so dargestellt wie sie ist, sondern so wie die jeweiligen Machthaber sie gerne hätten.

Jeder Mensch erfasst bekanntlich seine Umwelt mit seinen Sinnen und schlussfolgert dementsprechend. Eine Umwelt aus „zweiter Hand“ bekommt man hingegen von den Medien präsentiert. Hier kann also dem Betrachter eine Welt vorgegaukelt werden, die in der medial präsentierten Form in der Realität gar nicht existiert, die allerdings jedoch von den meinungsbildenden Eliten angestrebt wird. Noch nicht Existierendes soll als bereits existent verkauft werden und obendrein positiv konnotiert werden.

Der volkspädagogische Erziehungsauftrag erfolgt bevorzugt in TV-Serien, Filmen oder in der Werbung. So kommen beispielsweise in Krimi-Serien immer öfter Schwule Kommissare oder Kommissarinnen vor, alleinerziehende Mannsweiber sind dort die Regel und der „bunte“ Migrant ist grundsätzlich immer ein zu unrecht Verdächtigter. Außerdem wimmelt es nur so von “Rechtsextremen” oder “Nazis”. Linke Schlägertypen finden sich hingegen dort nie.

In Werbespots tauchen neben „modernen“ Kopftuchdamen immer öfter Schwarze auf, gerade so, als ob wir bereits eine US-amerikanische Bevölkerungszusammensetzung hätten. Eine solche wird offensichtlich auch für Europa angestrebt, ohne zu erklären, wo denn der Vorteil für uns darin bestünde. Medial ist so ein Mix offensichtlich bereits existent.

Noch anschaulicher wird die Manipulation dann, wenn beispielsweise Fotos je nach Wunsch nachbearbeitet oder verfälscht werden. Diese Form der Realitätsänderung war in den Diktaturen des 20. Jahrhunderts besonders beliebt, als unliebsame oder in Ungnade gefallene Personen einfach wegretuschiert wurden. Auch in der Kriegsberichterstattung und in historischen Rückblicken greift man gerne auf verfälschtes Bildmaterial zurück.

Heute finden solche Methoden auch bei uns ihre Fortsetzung.

Dazu hier zwei Beispiele:

Hier sehen wir, wie die links-grünversiffte Tagesschau durch simples Verdrehen einen neuen Bildausschnitt produziert, um den peinlichen Auftritt Habecks in Katar und Abu Dhabi als devoten Bückling zu kaschieren. Der grüne „Bittsteller“ (‘BILD’) soll auf Augenhöhe mit einem Scheich präsentiert werden. Die Verdehung ist am Muster im Hintergrund leicht nachvollziehbar. Rechts unten das Bild im Original bei ‘BILD’:

Und hier wird der volkspädagogische Erziehungsauftrag („alle tragen Maske“) für den deutschen Leser durch nachträglich hineinmontierte Maulkörbe in die deutsche Ausgabe der ‘Deutschen Welle’ umgestzt.


25.03.2022

Sinnloses und angstneurotisches Maskentragen soll als „solidarische“ Tugend eingestuft werden

Das Auslaufen der sog. „Pandemie“ soll, wenn es nach den Vorstellungen der Feinde der Freiheit geht, natürlich nicht den Effekt haben, dass alles wieder so wie „vor Corona“ sein wird. Egal ob das Virus verschwinden wird oder nicht, man versucht die „Gefahr“ in jedem Fall aufrecht zu erhalten. Schon rein gesellschaftspolitisch und volkspädagogisch ist ein Leben in Freiheit, wie wir es gewohnt waren, sicherlich nicht das angestrebte Ziel unserer Dressur-Eliten. Der Schritt in Richtung „Neue Weltordnung“ à Klaus Schwab ohne Bargeld und Totalüberwachung ist unter einer Dauer-Pandemie sicher leichter machbar.

“Pandemie”-Profiteuere sollen weiter absahen

Auch der finanzielle Aspekt sollte nicht außer Acht gelassen werden. Während der einfache Steuerzahler zunehmend ausblutet, füllen sich die Kassen der Pharma-Konzerne und sonstiger Profiteuer der „Pandemie“. Das ist wohl auch Grund, warum denn Impfstoffe in Hülle und Fülle bestellt wurden und werden und zwar in eine Größenordnung, die überhaupt nicht „verimpft“ werden kann. Die jetzt schon zugekauften Impfladungen reichen für 10 (!) Schüsse pro Person in Deutschland oder Österreich.

Wenden wir uns jetzt dem Million Geschäft „Mundschutz“ zu. Wer hier alles profitiert hat und in welchem Maße, soll hier nicht abgehandelt werden. Die Palette reicht von Freunden und Verwandten der Politiker bis hin zu Importeuern die Millionen einsacken durften.

Angsthasen sollen als “soziale Bürger” wahrgenommen werden

Nachdem jetzt kaum noch eine medizinische Notwendigkeit besteht, als gesunder Mensch maskiert herumzulaufen wird, wird der Zwang zum Maskentragen  aus medizinischen Notwendigkeit hin zu gesellschaftspolitischen Gründen verschoben. Eine derartige Vorgangsweise nennt man Reframing, das heißt, man wechselt den Referenzrahmen und Bezugspunkt. Konkret soll hier die Frage ob man krank ist, oder ob man eine „Gefahr“ für seine Umwelt darstellen könnte, oder ob man sich selber schützen will (wovor?) in die Frage umgewandelt werden, ob man ein sozialer Mensch ist oder eher „irgendwie“ asozial. Umgekehrt: Gehirngewaschenen Angsthasen sollen als verantwortungsvolle Bürger wahrgenommen werden — als Leute, die uns stets ein  Vorbild sein sollen.

Wie eine derartige Propaganda dann aussieht wollen wir anhand eines Beispieles, wie Mainstream-Medien volkspädagogisch erziehen, demonstrieren. Schon die Überschrift eines derartigen Artikel in der Süddeutschen Zeitung hat es in sich:

Sceenshot sueddeutsche.de

Der Appell „Maske auf – aus Solidarität!“ hat schon einen leichten Fascho-Touch, der Subtext „… Ausdruck von Rücksichtslosigkeit“ rundet diese Unverschämtheit ab.

Weiter geht es dann, wir zitieren wörtlich:

„ […] Was für eine absurde Wendung! Es ist schon richtig, dass FFP2- Masken anders als einfache OP-Masken vornehmlich dem Selbstschutz dienen. Aber natürlich wird dieser Schutz verbessert, wenn das Umfeld mitmacht. Wo sich nur Maskenträger aufhalten, fliegen zweifellos weniger Viren herum als dort, wo nur ein paar Freiwillige Mund und Nase bedeckt halten. Es sollte daher selbstverständlich sein, dass Menschen, die besonders gefährdet sind, andere darum bitten können, zu ihrem Schutz beizutragen. Eigentlich sollten sie das sogar erwarten dürfen, indem der Staat die Maskenpflicht aufrechterhält.“

Kaum zu glauben, wie offen eine permanentes Maulkorbtragen per Maskenplicht hier gefordert wird. Das geht da bereits so weit, dass Leute offenbar animiert werden sollen, Maskenlose anzupflaumen. Und weiter in der SZ:

„Doch der Wegfall dieser Pflicht wird sehr wahrscheinlich dazu führen, dass immer weniger Menschen ihren Atem filtern werden. Eine Maske zu tragen wird dann zu einem Sinnbild von Angst oder Schwäche. Dabei ist das Tragen von Masken mehr als ein Zeichen dafür, dass man sich nicht anstecken darf oder will. Es ist ein Ausdruck von Solidarität. Es wäre schön, wenn viele Menschen diese Solidarität zeigen würden. Freiheit ist ja gut. Aber Freiheit ohne Verantwortung ist keine Freiheit, sondern Egoismus.“

 Hier wird der Freiheits-Begriff neu erklärt und relativiert. Der manipulative demagogische Trick dabei: Die Gesellschaft soll weiter gespalten werden: in WAHRE GUTE und eine Gruppe von ANDEREN. Man baut hier bewusst Ängste auf. Schuld sind natürlich die ANDEREN, vor denen man ANGST haben muss. Eine altbewährte demagogische Methode, die Linke immer den Rechten unterstellten.


14.03.2022

Wie der Impfzwang als Ausweg aus der „Pandemie“ beworben wird

Dass die Mainstreammedien praktisch ausnahmslos hinter der Pharma-Lobby stehen und analog zu den Regierenden das Impfen gegen die „Corona-Pandemie“ pausenlos befeuern, erleben wir nun schon seit beinahe zwei Jahren. Neben Lügen, falschen Versprechungen und Zwangsmaßnahmen gehört auch das Schlechtmachen der Corona-Impfgegner zum Repertoire der Bewerfungen.

Selbst angesehene Zeitungen, wie die FAZ, bilden da keine Ausnahme, wenn es darum geht, anständige Leute, die sich nicht in der Rolle eines Junkies auf Abo sehen wollen, als Personen darzustellen, die irgendwie nicht normal ticken.

Ein Musterbeispiel eines derartigen Hetzartikels stellt eine Beitrag in der FAZ v. 08.03.2022 dar, der es verdient genauer betrachtet zu werden:

Schon der erste Absatz unter der Überschrift des Artikels „Warum Impfgegner auch Novavax nicht überzeugt“ hat es in sich:

„Impfverweigerern ist Novavax egal: Es geht ihnen ums Prinzip und nicht um den Impfstoff. Wer jetzt noch eine höhere Impfquote sehen will, muss die Impfpflicht beschließen.“

Analyse: Hier werden Leute die keineswegs generell gegen Impfungen sind, mit denjenigen wenigen Personen in einen Topf geschmissen, die Impfungen grundsätzlich verweigern. Dass es sehr wohl die experimentellen Corona-Impfstoffe sind, die im Zentrum der Kritik der „Impfverweigerer“ stehen, wird hier glatt weggeleugnet.

Eine „Impfplicht“ –  gleich im zweiten Satz wird diese blödsinnige Forderung erhoben – ist kaum geeignet, die gesamte Bevölkerung „durchzuimpfen“ wie wir es gerade in Österreich erleben. Dort ist die bereits durchgepeitschte Impfplicht nicht durchsetzbar und wurde gerade „ausgesetzt“.

„Die Hoffnung, der neue Novavax-Impfstoff könne die Meinung einer nennenswert großen Zahl von Impfverweigerern ändern, hat getrogen. Natürlich geht es denjenigen, die sich bisher vehement gegen eine solche Impfung gegen Corona aussprechen, ums Prinzip und nicht um den Impfstoff. Man will sich nicht impfen lassen und findet seine schlechten Gründe dafür.“

Analyse: Dass der Autor die berechtigten Einwände, sich als Versuchskaninchen für einen weitgehend wirkungslosen Impfschutz als „schlechte Gründe“ bezeichnet, möge er sich von denjenigen Personen, die schwerste Impfschäden davontrugen, oder von den Angehörigen der verstorbenen Opfer dieses Impfens, erklären lassen.

„In den digitalen Kanälen kann man dabei zuschauen, der Prozess vollzieht sich schnell – wie bei einer erfolgreichen Pandemie: Es dauert immer nur wenige Stunden, bis ein entsprechender Wirkstoff in den einschlägigen Kanälen im Netz ausreichend verunglimpft ist, um wieder neue ‚Argumente‘ dafür zu finden, dass man es mit dem Impfen lieber doch weiterhin lassen sollte.“

Analyse: Was, bitte sind die „entsprechenden Wirkstoffe“, die da laut dem Artikel, da ständig verunglimpft werden, wenn sie gerade neu erscheinen. Der Autor des Artikels muss da wohl von etwas geträumt haben, was es gar nicht gibt. Was eine „erfolgreiche Pandemie“ ist, bleibt ebenfalls rätselhaft, es sei denn, man profitiert an einer sogenannten Pandemie, die weniger Opfer fordert, als vergangene Grippewellen. In diesem Punkt könnte der Autor durchaus recht haben, wenn er von einer “erfolgreichen Pandemie” spricht.

„Um einer weiteren Begründung für die vermeintliche Sinnhaftigkeit massenhafter Impfverweigerung gleich vorzubeugen: Natürlich gibt es eine, gemessen an der Gesamtbevölkerung, höchst überschaubare Zahl von Fällen, in denen eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht angezeigt ist. Auf die breite Masse der Impfgegner aber wird das nicht zutreffen.“

Analyse: Dass es derzeit aufgrund der Fülle von Fällen nicht mehr möglich ist, Impfschäden wegzuleugnen, bewirkt, dass man diese Schadensfälle a) als normal darstellt (hier „natürlich gibt es …“) und dass man b) die Zahl der Opfer herunterspielt (hier „überschaubare Zahl“). Inzwischen kennt praktisch jeder in seinem Bekanntenkreis jemanden, der nicht von Schäden bzw. Nebenwirkungen berichten kann, oder am eiegenen Leib verspührte. So „gering“ kann die Opferzahl folgerichtig gar nicht sein – nur vertuschen das die Mainstreammedien.

„ […]Auch ein neuer Impfstoff mit anderer Wirkungsweise als die bisherigen Präparate wird nichts bringen. Und diejenigen, die sich bisher gegen eine Impfung entschieden haben, verlassen sich weiter darauf, dass die Impfquote in der Gesamtbevölkerung (durch die aus ihrer Sicht dummen Menschen) schon dafür sorgen wird, dass sie selbst bei ihrem Kurs bleiben können.“

Analyse: Hier könnte der Autor durchaus recht behalten, wenn er meint, dass auch ein „neuerer Impfstoff nichts bringen wird“. Die darauffolgende Aussage, dass Corona-Impfgegner sich auf die geimpfte Bevölkerung „verlassen“, ist eine infame Unterstellung. Niemand, der die Impfung ablehnt, vertritt die Auffassung, dass diese Impfstoffe geeignet sind, eine „Pandemie“ zu beenden und dass man quasi als Trittbrettfahrer da in den „Genuss“ der vermeintlich corona-resistenten Impflinge käme. Das Gegenteil ist der Fall: Die geimpften und „geboosterten“ Personen tragen aufgrund ihres angeschlagenen Immunsystems möglicherweise sogar zur (von der Pharma-Lobby gewünschten) Perpetuierung des Infektionsgeschens bei, da es die Viren sind, die immer raffinierter versuchen, Wirkungen von Impfungen auszuschalten.

„Nun ändert diese zutiefst egoistische Sicht nichts an der Tatsache, dass eine Impfung der einzig sichere Weg heraus aus der Pandemie ist.“

Analyse: Wieso weiß der FAZ-Autor das so genau? Ist er Hellseher? Haben sich in der Menschheitsgeschichte nicht diverse Epidemien immer nach dem gleichen Schema von selbst eliminiert: Die Viren werden immer infektiöser, jedoch harmloser, so wie wir es gerade bei der Omikron-Variante erleben. Dadurch tritt auch eine gewisse Herdenimmunität ein.

„Und dass es angesichts der jüngsten weltpolitischen Entwicklungen aus noch mehr Gründen wichtig wäre, diese Pandemie endlich hinter sich zu lassen.“

Analyse: Die versteckte Aussage dahinter ist wohl die, dass jetzt aufgrund „der weltpolitischen Lage“ kein Verständnis für Impfverweigerer angesagt ist, da man ja die „Pandemie endlich hinter sich lassen“ will. Und das geht halt nur mit einem rigorosen Impfzwang, gerade so, als ob das Impfen bisher erfolgreich gewesen wäre.

„Wer jetzt noch eine höhere Impfquote sehen will, muss die Impfpflicht beschließen – oder wir alle leben mit den Konsequenzen ihres Fehlens. Einige wollen es so, andere nicht. Letztere sind in der breiten Mehrheit.“

Analyse: Interessant, dass der vorletzte Satz bereits in der Einleitung vorkommt – hier soll offensichtlich dem Leser etwas „eingehämmert“ werden. Auch die Sinnhaftigkeit der Impfungen wird fälschlicherweise hervorgehoben. Der Bericht endet dann mit zwei Unterstellungen in einem Satz: Zum einem wird den Impfverweigerern unterstellt, dass sie annehmen, die Impfungen seien sinnvoll, nur „wollen“ diese Personen mit den Konsequenzen fehlender Impfungen leben. Allfällige Konsequenzen des Nichtgeimpftsein sind höchstens Schikanen und Zwangsmaßnahmen, mit denen kaum wer leben „will“, sondern höchstens leben muss. Und ob eine „breite Mehrheit“ sich durch Druck und indirekten Zwang entgegen ihrer Überzeugung jetzt pausenlos „boostern“ lassen wird, sei dahingestellt.

Im Übrigen ist die „Mehrheit“ nicht kompetent medizinische bzw. virologische Vorgänge Entscheidungen zu treffen. Noch dazu, wo die breite Masse seit nunmehr zwei Jahren mit einer einseitigen Propaganda überschüttet und förmlich gehirngewaschen wird.


Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.





10.02.2022

Wie man 3,6 Millionen „Ungeimpfte“ aus dem Hut zaubert

Nachdem sich neuerdings die „unabhängigen“ Faktenchecker wie die Geier auf unser Portal stürzen und behaupten wir „interpretieren“ Aussagen bzw. Statistiken falsch, wollen wir heute aus buisinessinsider.de zitieren und die Interpretation dem Leser selbst überlassen.

Das online-Portal befasst sich in einem Artikel mit dem Zahlen-Wirrwarr welches man uns täglich um die Ohren schlägt und an Unschärfe wohl kaum zu überbieten ist. So kann man nach „Bedarf“ die Zahl der Geimpften nach oben schrauben, indem man statt der Anzahl der Geimpften die Anzahl der Impfladungen zählt und umgekehrt Millionen Geimpfte quasi über Nacht als „ungeimpt“ einstufen, wenn der Impfstatus vermeintlich abläuft. Wenn solcherart Betrogene dann im Krankenahus liegen, gelten sie statistisch als ungeimpft. Da liegen sich neuerdings sogar das RKI und Lauterbachs Gesundheitsministerium in den Haaren.

Lesen und interpretieren Sie selbst:

„… seit Monaten gibt es immer wieder Ärger wegen der mangelhaften Zuverlässigkeit der Daten. Nun gibt es offenbar erneut Anlass für Streit – dieses Mal aber intern zwischen dem RKI und dem Bundesgesundheitsministerium unter der Führung Karl Lauterbachs (SPD). Dabei geht es um die Impfquote. So wollte das RKI demnach die 3,6 Millionen mit Johnson & Johnson Geimpften aus der Impfquote rausrechnen und die neuen Zahlen im RKI-Dashboard veröffentlichen. Denn seit dem 14. Januar gilt die Gruppe als nicht mehr voll geimpft. Kurz vor Veröffentlichung der neuen Impfquote stoppte Lauterbachs Gesundheitsministerium jedoch das Vorhaben.

Der Grund: Nach Informationen von Business Insider bemängelte das Ministerium die statistische Qualität des Vorgehens. Konkret zählt das RKI nämlich nicht die geimpften Personen, sondern lediglich die verimpften Dosen. Nicht erfasst werden aber diejenigen, die zwar zunächst Johnson & Johnson bekommen haben, sich dann aber mit einem mRnA-Impfstoff haben boostern lassen. Das heißt: Nach dem RKI-Vorgehen wären alle 3,6 Millionen Johnson-&-Johnson-Geimpften aus der Statistik gefallen, weil sie angeblich nicht vollgeimpft gewesen wären […]“


03.01.2022

Österreich: Statistiker deckt Manipulationen der Corona-Zahlen bei Tests auf

In einem Interview mit auf1.tv erklärt der Statistiker Steffen Löhnitz wie die Zahlen der Corona-Infizierten im Verhältnis zu den Testungen manipuliert werden. So fiel auf, dass die jeweiligen Kennzahlen überraschender Weise zu den politischen Ankündigungen in der Regel gepasst haben. Es galt und gilt weiterhin die Lockdown-Maßnahmen zu rechtfertigen und das passiert im Augenblick mit Infektionszahlen einer Corona-Variante, die erwiesenermaßen harmlos ist. Hier das Video und darunter noch eine aktuelle Statistik aus Österreich, die uns zeigt, wie man die Zahlen nach oben schraubt:

Man beachte die enorm hohe Zahl an Testungen beim Testweltmeister Österreich. Beispielsweise werden für den 02. Feb. gleich mehr als 700.000 angegeben. Tags zuvor waren es angeblich “nur” 290.000. Hier werden die Zahlen verschoben um auf die hohen Tages-Infektionswerte zu kommen um damit einen Notstand zu simulieren und Österreich schwer zu schädigen (Fremdenverkehr, Tourismus, Gastronomie).


23.01.2022

Wie macht man aus Lügen und Fälschungen “Verzerrungen”

Die Art und Weise wie sich gewisse Verantwortungsträger jetzt schon „zurücknehmen“ und wie über die sogenannte „Pandemie“, nicht oft, aber immer öfter, berichtet wird, gibt Anlass zur Hoffnung. Denn erstmals werden die Lügen und Fälschungen, mit denen wir die letzten beiden Jahre täglich berieselt – oder besser betrogen – wurden, auch von den Mainstream-Medien angesprochen.

Natürlich will und darf man (noch) nicht den Regierenden voll in die Parade fahren, aber man klopft bereits dezent an. Und bedient sich vorläufig noch einer schonenden Wortwahl. So hält man sich noch zurück, die Lügen als Lügen und Fälschungen als Fälschungen zu bezeichnen. Man spricht jetzt von „Verzerrungen“, wenn es darum geht, den Betrug anzusprechen.

Konzertierte Aktion beim „Wording“

Was dabei jedoch auffällt und sicher kein Zufall ist, ist der Umstand, dass sich praktisch die meisten Mainstreammedien, der gleichen Wortwahl bedienen. So etwas kann kein Zufall sein. Hier wird über gewisse Schienen koordiniert und die Wortwahl medienübergreifend genau abgestimmt.

Die solcherart gleichgeschalteten Medien, bedienen sich eines Ausdruck, der laut Duden als „einseitig und „verfälscht“ beschrieben wird, jedoch harmloser klingt. Dazu wird sogar als Beispiel im Duden ein Mustersatz angeführt, der in Hinblick auf die „Pandemie“-Informationen den Nagel auf den Kopf trifft:

„Man lieferte eine völlig verzerrte Darstellung der Verhältnisse“



18.01.2022

Wie macht man aus einen Impf-Flop eine Erfolgsmeldung?

Israel: Nach Impfflop Nummer 4 jetzt 5. Impfung im Anmarsch

Nachdem wir und hier über die Wirk- und Nutzlosigkeit der vierten Impfung (siehe unsere Updates v. 12. u. 06. Jan. hier gleich unten) berichteten, bringen wir jetzt unsere Sorge zum Ausdruck, dass das permanente „Durchimpfen“ der Bevölkerung bereits so gut wie fix ist.

Das Ungeheuerliche dabei ist nicht ein „Erfolg“ der bisherigen experimentellen Impfladungen, den man weiter fortsetzen will, sondern als Grund muss die Wirkungslosigkeit der vorläufig gesetzten drei „Schüsse“ herhalten. Und schlimmer noch: die Folgen der bisherigen „Immunsierungen“ stellen sich mehr und mehr als fatal heraus. Unsere Redaktion berichtet laufend darüber, zuletzt im Artikel „Justiz am Zug: Pandemie der Geimpften durch harte Daten belegt!“.

Interessant auch die Stellungnahme der Direktorin für Infektionskrankheiten am Italienischen Hochschulinstitut für Gesundheit und Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses des Italienischen Pasteur-Instituts und Präsidentin der Italienischen Gesellschaft für Mikrobiologie, Professor Anna Teresa Palamara, warum Infektionen nicht in den Griff zu bekommen sind:

“Nun, das könnte im Wesentlichen zwei Gründe haben. Der erste Grund ist, dass vor allem in Italien und anderen europäischen Ländern vor allem geimpfte Personen von der Variante betroffen sind, insbesondere solche, die mit der dritten Dosis geimpft wurden.“

Wie macht man also der Bevölkerung klar, dass etwas Wirkungsloses durch etwas erneut Wirkungsloses ersetzt  werden soll? Ganz einfach, man muss den Satze so ausformulieren, dass man das Versagen der vierten Impfung in Israel kaschiert und gleichzeitig einen weiteren Bedarf in den Raum stellt. Das wird dann so dargestellt:

Bild: Screenshot science.orf.at 


15.12.2022

Herzerkrankungen nach Impfung werden nun zu Folgen einer Covid-Erkrankung

Impfstoffversagen-Leugner und Impfschaden-Leugner machen unverblümt weiter


Für focus.de ist der Fall klar: “Corona-Infektion”

  • „Aubameyangs Teamkollegen Axel Meyé und Mario Lemina mussten aus dem gleichen Grund passen.“ Also drei Spieler in einem Team mit Herzproblemen – Gleichzeitig!
  • Und bei den Australian Open geben drei Spieler wegen Atemnot und Schmerzen in der Brust auf. Noch ehe das Tournier begonnen hat.

Jetzt will man die Ursache plötzlich auf die Covid-Erkrankung schieben (vor der die Impfung nun offensichtlich nicht mehr schützt), nicht auf die bekannten Impf-Nebenwirkungen, die sehr häufig Herzmuskelentzündungen und Herzinfarkte gerade bei Sportlern zur Folge haben, über die unsere Redaktion laufend berichtet und wo wir mit dem Updaten unser Serie darüber kaum noch nachkommen.

Von Europa nach Afrika

„Aubameyangs Teamkollegen Axel Meyé und Mario Lemina mussten auf dem gleichen Grund passen“ berichten die FAZ und eine Reihe weiterer Medien, in Hinblick auf den Ausfall der Spieler im laufenden Afrika-Cups. Also drei Spieler in einem Team mit Herzproblemen. Gleichzeitig. Zitiren wir weiter aus der FAZ:

„Ein Problem, welches sie auch beim FC Bayern München kennen. Dort muss Julian Nagelsmann auf Alphonso Davies verzichten, bei dem eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert wurde. […] ‚Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit in diesen Tagen gegeben, dass es von einer Corona-Infektion plus sportlicher Betätigung kommt. Aber wir wissen es nicht zu 100 Prozent‘, sagte Nagelsmann. ‚Es hat aber auch keine Relevanz bezüglich der weiteren Vorgehensweise bei ihm. Fakt ist: Er hat’s – das ist bescheiden bis beschissen, bis hochgradig beschissen.‘“ (Anm. durch Red.)

„Beschissen“ wird dieses Problem nicht nur in Zukunft sein, wenn Sportler reihenweise um- oder wie jetzt vorsorglich ausfallen, es offenbart auch das Zusammenkrachen des Lügengebäudes rund um Corona. Und „hochgradig beschissen“ könnte es auch für die Verantwortlichen dieses Jahrhundertbetruges mit Todesfolgen demnächst vor Gericht werden.


9.12.2022

Wie man 360.000 schwere Impfnebenwirkungen bei Kindern auf 12 reduziert

Das Impfen von Kinder zählt zu den umstrittensten und sinnlosesten „Maßnahmen“ gegen Corona. Der Grund ist hinlänglich bekannt: Bei Kindern wirkt sich eine Infektion wenig bis gar nicht aus, Todesfälle gibt es praktisch keine, wozu also das „Durchimpfen“ der Kleinen?

Von „Expertinnen und Experten“ wir uns mitgeteilt, dass Kinder das Virus in andere Altersgruppen schleppen könnten. Mag sein, aber seitdem man nicht mehr wegleugnen kann, dass selbst dreifach Geimpfte als Überträger in Frage kommen, ist auch dieses Argument gegenstandslos. Die Wahrheit ist wohl die, dass hier wieder die Interessen der Pharmaindustrie und dessen Rattenschwanz an Impfprofiteuren im Vordergrund stehen.

Nun tritt jedoch der Fall ein, dass die armen Kinder massenweise von Nebenwirkungen aller Art der experimentellen Impfungen betroffen sind. Was tun also? Das was die Corona-Profiteuer wohl am besten können: Lügen und manipulieren. Und das sieht dann beispielsweise so aus:

sreenshot weld.de

Um nicht in Verdacht zu geraten, Fake-News zu verbreiten, aber auch um den „unabhängigen Faktencheckern“ die Arbeit zu erleichtern, wollen wie wieder inhaltlich aus der WELT zitieren. Den Umstand, dass hier die Überschrift bereits signalisieren soll, wie harmlos Impfungen für Kinder sind, lassen wir mal beiseite – seriöserweise hätte man „Lauterbach: …“ hinzufügen müssen, damit nicht aus einer Wortspende eine plakativ dargestellte Tatsachfeststellung suggeriert wird. Aber bitte, lassen wir das, wenden wir uns Lauterbach zu.

Faktencheck:
Karl Lauterbachs (siehe sein Tweet unten) Frohbotschaft begründet der Gesundheitsminister mit der Feststellung, dass bei Millionen Kinderimpfungen in den USA lediglich 12 Herzmuskelentzündungen auftraten. Dann legt er nach, indem er die Herzmuskelentzündungen als die Hauptgefahr darstellt, womit er gleichzeitig die restlichen Nebenwirkungen nach Unten relativiert. Erst bei genauerer Betrachtung seines Tweets sieht man, dass auch diese Gruppe sich nur auf mit Impfungen von BioNtech-Pfizer bezieht.


Das ist für Lauterbach die „Gute Nachricht“ – die schlechte verschweigt er uns. Und die hat es in sich. Aus den oben genannten Gründen beziehen wir uns wieder auf das Zahlmaterial aus der WELT:

„Nur bei zwei Prozent aller gemeldeten Fälle habe es schwere Nebenwirkungen gegeben“

Seröserweise hätte die WELT das „nur“ zu Beginn des Zitates weglassen müssen, oder würde man, sollten zwei Prozent mit Corona infizierten Kinder schwere Krankheitsverläufe aufweisen, ebenfalls von „nur“ sprechen? Wohl kaum! Da wäre Feuer am Dach.
Und weiter:

„Vom 12. Mai bis zum 19. Dezember wurden 18,7 Millionen Impfdosen verspritzt. Hier kam es bei 265 Kindern und Jugendlichen zu einer Herzmuskelentzündung – 251 kamen ins Krankenhaus.“

In Lauterbachs Expertenkopf muss wohl ein Zahlendreher unter Abzug der 5 stattgefunden haben, dass er von 251 auf “nur 12” solcherart erkrankte Kinder kommt.

Kommen wir abschließend zur Menge der Nebenwirkungen, wo wir die 12 von Lauterbach genannten Fälle locker weglassen können:

Zwei Prozent (siehe oben) von 18,7 Millionen sind 360.000. So viele schwere Nebenwirkungen gab es von Mai bis Dezember nur bei Kindern bis 12 Jahren und Jugendlichen in den USA.

Wahrlich ein „gute Nachricht“ Herr Lauterbach! Ein Baron Münchhausen ist eine ehrliche Haut gegen Sie, Herr Gesundheitsminister.



18.12.2021

Bilder eines Lichtermeeres aus 1993 soll eine nie stattgefundene pro-Impf-Demo vortäuschen

Ein Musterbeispiel unseriöser, manipulativer Berichterstattung liefert uns die österreichische Zeitung OE24 ins Haus. In der Ausgabe vom 15. Dezember auf Seite 8 finde sich neben der obligaten Impfpropaganda und Anti-FPÖ-Hetze eine Artikel der besonderen Art. Dem oberflächlichen Leser soll der fälschliche Eindruck vermittelt werden, dass zehntausende Menschen mit Kerzen in einem Lichtermeer ganz fest und „solidarisch“ hinter dem Corona-Regime stehen. Erst bei genauem Durchlesen erfährt man, dass der im Bild gezeigte Aufmarsch gar nicht erfolgte.

Man bediente sich hier einer Aufnahme aus dem Jahr 1993 als ein Lichtermeer gegen dem damaligen FPÖ-Chef Jörg Haider veranstaltet wurde.

Hier der Beweis:

screenshot presse.at v. 19.02.2015

Originaltext vom 09.02.2015 | Die Presse (Rechtschreibfehler im Original): „1993 demonstrierte eine Viertelmillion Menschen gegen Ausländerfeinlichkeit. Ein Wiener SPÖ-Politiker will das nun – regelmäßig – wiederholen.“
Anm. der Red.: Aus dem Plan ist wohl nichts geworden, da die Ankündigung noch vor dem Migrantenansturm 2015 erfolgte.

Hier die Propagandaseite mit dem Fake-Bild:

OE23 v. 15.12.2021 S 8

Hier der Ausschnitt mit einem ganzen  Fake News Konvolut:

OE24 v. 15.12.2021 S 8

Analyse des Fake-Textes:

Zitat: „Solidarität für Covid-Opfer in Wien“
Anm.: Hier wird der Ausdruck „Solidarität“ missbraucht. Wie kann man für eine Todesart solidarisch sein?

Zitat: „Künstler Daniel Landau lädt zum Gedenken an die 13.000 Opfer auf den Wiener Ring.“
Anm.: Es gab keine 13.000 „Opfer“, wenn man die „mit“ an Covid Gestorbenen abzieht. Z.B. die tödlichen Autounfälle von im Nachhinein Getesteten.

Zitat: „Wien. ‚Yes we care‘ lautet das Motto des am Sonntag in Wien stattfinden Lichtermeers.“
Anm.: Englisch hört sich immer gut an – übersetzt „Ja, wir kümmern uns“ – Um was bitte? Das die Pharmakonzerne weiter Milliarden Steuergelder abgreifen? Oder ein korrupte Politikerklasse und deren Amigos weiterhin kräftig mitschneiden?
„Lichtermeer“ ist gar keines geplant! Man will auf der Ringstraße alle 2 Meter eine Person mit Kerze hinstellen.

Zitat: „Ab 16.30 Uhr werden Tausende Maßnahmen-Befürworter aus Solidarität für die 13.000 Corona-Opfer, die es in Österreich zu beklagen gibt, friedlich mit einer Kerze über den Ring gehen.“
Anm.: Stimmt auch nicht. Dieses Vorhaben ist so nicht durchführbar – offensichtlich haben sich nicht „Tausende“ gefunden, die bei so einem DDR-artigen Aufmarsch mitmachen würden. Inzwischen wird die Aktion auf 19 Uhr verschoben und wird nur 10 (!) Minuten dauern. Offensichtlich genügt das für die Presse um die entsprechenden Bilder zu liefern. Aus einer allfällig zusammengetrommelten Herde von „Trauernden“ werden jetzt plötzlich „Maßnahmenbefürworter“.

Zitat: „Eine Stunde dauert das stille Gedenken – ganz bewusst im Gegensatz zu den sonst lauten Demonstrationen der Corona-Leugner und Impfgegner.“

Anm.: Ebenfalls eine Lüge, wie gerade geschildert. Besorgte Bürger, die den Lügen der Regierenden nicht auf den Leim gehen als „Corona Leugner“ zu beschimpfen ist eine Frechheit der Extraklasse, die man sich von drittklassigen Zeitungsschmierfinken nicht bieten lassen muss. Wenn man nicht an experimentellen Impfungen teilnehmen will, die offensichtlich wirkungslos sind, ist man noch lange kein „Impfgegner“!

Zitat: „Der Künstler und Aktivist bittet auch zu einer Schweigeminute. Damit wolle man ein Bild des anderen Österreich zeigen – eines der großen Mehrheit der Vernünftigen.“

Anm.: Ein Musterbeispiel linkspopulistischer Agitation und Spaltung der Gesellschaft. Auf der einen Seite „wir“ die Guten, das „andere“ Österreich der Besonnen und Vernünfigen – auf der anderen Seite die Rechtsradikalen, Antisemiten, Chaoten, Schreihälse.

Frage an den Berufsgutmenschen und „Künstler“ Landau:

Glauben Sie wirklich, dass sich die Leute aus „Vernunft“, “Solidarität” oder vor lauter Angst vor Corona impfen ließen? Die wurden und werden massiv unter Druck gesetzt und nach Strich und Faden belogen. Gegen Sie, geschätzter Herr Landau und den Verfasser dieses Artikels ist ein Baron Münchhausen eine geradezu ehrliche Haut.

Unsere Redaktion berichtete heute über diese Propagandaaktion in einem separaten Artikel.


07.12.2021
Wie man aus Geimpften ungeimpfte Coronafälle macht – Empörung über unbrauchbare Inzidenz-Erhebung in Bayern
Eigentlich müsste unsere Serie heute nicht mehr „So geht Manipulation“, sondern „So geht Betrug heißen“. Denn was sich gerade abspielt um die Panik zu steigern ist ein handfester Akt bewußter Täuschung unter Vorspiegelung falscher Tatsachen – somit Betrug!

Um den unabhängigen Faktenchecker“ die Arbeit zu erleichtern, zitieren wir wörtlich aus der „WELT“:

„In Bayern und Hamburg werden Corona-Fälle, bei denen der Impfstatus unbekannt ist, als Ungeimpfte eingestuft – das Ergebnis: unbrauchbare Inzidenzen. Die Opposition ist empört, die Verantwortlichen halten die verfügbaren Daten unter Verschluss. Die FDP will eine neue Impfpflicht-Debatte.“

Mitte November schrieb Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei Twitter, die Infektionen bei Ungeimpften nähmen dramatisch zu.:

„Es gibt einen direkten Zusammenhang von niedrigen Impfquoten und hohen Infektionsraten“

Dazu stellte er eine Grafik, laut der die Sieben-Tage-Inzidenz bei Geimpften bei gerade mal 110 lag – jene der Ungeimpften aber bei 1469 lag.

Eine Nachfrage von WELT beim Bayerische Landesamt für Gesundheit (LGL) ergab, dass bei 70 Prozent (!) der Fälle der Behörde keine Informationen zum Impfstatus vorlag.

So geht Betrug:

Ergänzend sei noch erwähnt, dass auch Corona-Fälle, wo die Krankheit bzw. Infektion innerhalb von zwei Wochen nach der letzten Impfung auftritt, ebenfalls als ungeimpft eingestuft werden. Wenn jetzt die Gültigkeit der Impfpässe ausläuft wird sich die Zahl dieser „Ungeimpften“ noch weiter erhöhen.

Wiederholungstäter

Auch nach Bekanntwerden dieses Betruges verfährt das bayerische Amt weiter nach demselben Verfahren – und kommt in seiner aktuellen Zahlenerhebung zu demselben Ergebnis: Die Inzidenz der Geimpften liege bei 100, die der Ungeimpften beim 16-fachen davon. Auch hier wird eine bewährte Manipulationstechnik angewendet, nämlich Unwahrheiten so lange zu wiederholden, bis sie als Wahr gehalten werden. Nachzulesen beim Klassiker aus dem 19. Jh. „Psychologie der Massen“ von Gustave Le Bons.


04.12.2021
Wie aus Impfschäden „Post-Pandemie-Stress-Syndrome“ werden

Dass Herzprobleme zu den „hervorragensten“ Impfschäden gehören, darf mittlerweile als bekannt vorausgesetzt werden (siehe auch unsere Serie: „…Profi-Sportler brechen zusammen, Kinder haben Schlaganfälle und Herzentzündungen“). Was tun also? No problem für Manipulatoren: Man wendet eine der simpelsten Manipulationstechniken an, indem man nicht die Fakten bestreitet, sondern die Ursachen des Problems wegleugnet und verdreht darstellt, oder anderen umhängt.

Im konkretem Fall sieht das so aus, dass die hundertausenden Herzprobleme nach den Impfungen jetzt plötzlich als “Post-Pandemie-Stress-Syndrom” umgedeutet werden. Hier ein Beispiel dazu aus dem britischen Evening Standard:
Übersetzung aus der genannten Zeitung:

„Bis zu 300.000 Menschen im Vereinigten Königreich sind aufgrund der postpandemischen Belastungsstörung (PPSD) von Herzkrankheiten bedroht, warnen zwei Londoner Ärzte.

Die Auswirkungen der PPSD könnten landesweit zu einem Anstieg der Herz-Kreislauf-Erkrankungen um 4,5 Prozent führen, wobei die 30- bis 45-Jährigen am stärksten gefährdet sind, behaupten sie.

Mark Rayner, ein ehemaliger leitender psychologischer Therapeut des NHS und Gründer von EASE Wellbeing CIC, sagte, dass bis zu drei Millionen Menschen in Großbritannien bereits an PPSD leiden, und zwar aufgrund von Stress und Angst, die durch die Auswirkungen von Covid-19 verursacht werden. Er befürchtet, dass dies zu einem dramatischen Anstieg der körperlichen Gesundheitsprobleme, wie z. B. koronarem Herzversagen, führen könnte, wenn die Fälle nicht frühzeitig erkannt oder behandelt werden.“
[…]
Tahir Hussain, ein leitender Gefäßchirurg am Northwick Park Hospital in Harrow, sagte, er habe in seinem Arbeitsbereich einen deutlichen Anstieg der Fälle festgestellt.Er sagte: ‚Ich habe in meiner Praxis eine starke Zunahme von thrombosebedingten Gefäßerkrankungen festgestellt. Es werden viel jüngere Patienten eingeliefert, die chirurgische und medizinische Eingriffe benötigen als vor der Pandemie. Ich glaube, dass viele dieser Fälle eine direkte Folge des erhöhten Stress- und Angstpegels sind, der durch die Auswirkungen der PPSD verursacht wird. Wir haben auch Hinweise darauf, dass einige Patienten zu Hause an Krankheiten wie Lungenembolie und Herzinfarkt gestorben sind. Ich glaube, dass dies damit zusammenhängt, dass sich viele Menschen zu Hause selbst isolieren, ohne Kontakt zur Außenwelt, und sterben, ohne die Hilfe zu bekommen, die sie brauchen.”

Ja, mit den Impfungen hat das natürlich nichts zu tun – im Gegenteil: die sollen ja die „Pandemie“ stoppen, die die Ursache der Trombose- und Lungenembolie auslösenden „Angst“ ist. Eine “Angst”, die viele Tote fordert. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute – oder besser, dann würden sie noch heute leben, wären sie nicht “immunisiert” worden.


23.11.2021
Wie man einen “Notstand” in Kliniken herbeilügt und gleichzeitig Intensivpatienten aus dem Ausland hereinholt

Während uns tagtäglich eingehämmert wir, dass die diversen kommenden Corona-Maßnahmen (inclusive Impfpflicht) unabwendbar sind, weil die Lage in den Intensivstationen außer Kontrolle gerät, werden Covid19-Patienten aus den Niederlanden und Rumänien nach Deutschland verlegt. Nur ein Impfzwang könne unsere Krankenhäuser vor dem Kollaps retten.

Die Realität sieht allerdings so aus:



Und so sieht die Panik-Inszenierung aus:

DW v. 19.11.2021

BILD v. 19.11.2021

Anmerkung dazu: In diesem Fall sind die Medien nicht die Manipulatoren – sie geben ja nur Fakten wieder – sondern die Kräfte, welche die oben aufgezeigten Umstände zu verantworten haben, bzw. künstlich herbeiführen, um die gewünschte Panik zu inszenieren.


22.11.2021
Wie man aus einer friedlichen Demo einen Aufmarsch von Hooligans macht

Bekanntlich fand am Samstag (22.11.) eine große Demonstration gegen die kommenden Zwangsmaßnahmen der Regierung zur angeblichen Bekämpfung der „Pandemie“ statt. Zur Demo kamen mehr als 100.000 Besucher, nicht nur aus ganz Österreich, sondern auch aus Deutschland, Italien, Kroatien und der Schweiz.

Kein Zwischenfall bei Demonstration

Ein kilometerlanger Demonstranten Zug zog über die Wiener Ringstraße. Vor dem Rathaus und dem Burgtheater wurde die Demonstration für beendet erklärt. Der Veranstalter teilte von einem Wagen per Lautsprecher mit, dass es lt. Polizeiangaben zu keinem einzigen Zwischenfall kam. Man bedankte sich ausdrücklich bei den Polizisten für ihren vorbildlichen Einsatz, wie unser Österreich-Korrespondent berichtet der vor Ort anwesend war.

Erst nach Ende der Demo gab es kleinere Scharmützel zwischen Polizei und ein paar Leuten, die auf dem Heldenplatz sich noch versammeln wollten. Wie es dazu kam, erfährt man nicht, dafür ist die mediale Berichterstattung so ausgerichtet, dass man glauben könnte, wenn man nicht selbst anwesend war, dass die friedliche Demo eine Ansammlung von „Rechtsextremen, Hooligans“ und rabiaten Impfgegner gewesen ist. Der Verdacht drängt sich auf, ob hier nicht gezielt Provokateure und Rabauken aus der Antifa-Szene ihre Vorstellung besorgten, um die gewünschten Bilder zu erzeugen.

Würden die Medien über das Oktoberfest ebenso berichten, würden die Schlagzeilen so lauten:

“Kampfhandlungen auf der Theresienwiese”

“Bayern im Kriegszustand.”

“München: 1.900 Polizeieinsätze und kein Ende der Gewalt”

“Gewaltexzesse in München: Maßkrugschlägereien & 470 Festnahmen ”

“Münchens Alkoholexzess führt zum Verkehrsinfarkt – 250 Führerscheine entzogen.”

Stattdessen >

Das 186. Oktoberfest ist vorbei – und die Münchner Polizei zieht eine positive Bilanz. Es war eine ruhige und gemütliche Wiesn, ….

https://www.oktoberfest.de/…/das-ist-die-wiesnbilanz…
https://de.statista.com/…/anzahl-und-art-der…/


15.11.2021
Mit „REFRAMING“ negativen Folgen der Impfdurchbrüche ins Gegenteil drehen

Zu den raffiniertesten Manipulationstechniken zählt „Reframing“, da diese Technik nicht auf Lügen basiert, sondern den Medienkonsumenten in eine von den Manipulatoren gewünschte Richtung hinführen soll.

Reframing ist die bewusste Ablenkung von den Themen durch den Wechsel des Referenzrahmens und Bezugspunktes. Da wandelt etwa aktuell sich die Frage, ob und wieviel Afghanen wir brauchen, das heißt die Frage nach eigenen Interessen, in die Frage nach den Bedürfnissen dieser Einwanderer. Deren nicht existierendes Recht auf Einwanderung wird stillschweigend vorausgesetzt, das eigene ebenso stillschweigend deligimitiert. [1]

Wir haben bereits hier (siehe weiter unten) als Beispiel für diese Form der Manipulation über die Corona-Erkrankung des doppeltgeimpften US-Serienstars Melissa Joan Hart berichtet, die ihren Impfdurchbruch auf die Ungeimpften zurückführte.

Heute bringen wir ein weiteres Beispiel der perfiden Anwendung dieser Manipulationstechnik anhand der Berichterstattung in dem von der österreichischen Gratiszeitung „Heute“ massiv mit Steuergeldern abhängigen Blattes:


Quelle: Screenshot pressreader,com

Die Berichterstattung des genannten Blattes bringt den Impfdurchbruch der doppelt Geimpften so, als wäre das die normalste Sache der Welt und zitiert die junge Dame, die offensichtlich wie eine Wahrsagerin zu wissen glaubt, dass sie ohne Impfungen im Krankenhaus gelandet wäre. Auch ein Appel der 28-Jährigen wird genannt: „Bitte lasst euch unbedingt impfen und holt den dritten Stich“


13.11.2021
Vom Mainstream abweichende Meinungen werden mundtot gemacht

In „Viertel nach Acht“ brachte BILD folgende aufschlussreiche Gesprächsrunde:

 

11.11.2021
Wie man 50 Prozent des corona-infizierten Klinik-Personals Ungeimpten unterjubelt


Was denkt sich Otto Normalverbraucher, wenn der die untenstehende Schlagzeile in der Kronenzeitung liest?

Erraten: hier, noch dazu in einer Klinik gibt es einen Corona-Cluster und schuld daran sind natürlich die Ungeimpften schuld. Wie verantwortungslos! Das kann man sich doch nicht länger bieten lassen! Das ist die Botschaft, das soll hängen bleiben.

Erst wenn man weiter liest kommt die Wahrheit zutage – die Hälfte der Fälle waren geimpft. Und das waren nicht böse Ungeimpfte, die da ins Krankenhaus eingeliefert wurden, sondern Mitarbeiter der Klinik. Und die werden wohl wissen warum die Impfung nicht der heilsbringende „Gamechanger“ ist.

Und das Bild dazu rundet die Manipulation ab: Es zeigt protestierende Mitarbeiter die gegen diese „Verantwortungslosigkeit“ protestieren. Wieso tragen die ihren Protest nach Außen? Ist das bitteschön nicht ein internes Problem?

Frage: wäre es nicht von größerem Interesse die Frage zu stellen, warum jeder Zweite dort „immunisiert“ war. Diese Fragestellung ist in den Mainstreammedien mittlerweile tabu.


02.11.2021
Das Märchen von den „harmlosen Impfdurchbrüchen“

Nachdem die Lüge, dass für Geimpfte die „Pandemie“ vorbei ist, offensichtlich geworden ist, versucht man nun die Coronafolgen der Geimpften als vergleichsweise harmlos darzustellen. Zum einen wird behauptet, dass der Geimpfte im Falle der Krankheit einen leichten Verlauf zu ertragen hat und zum anderen sagt man, dass Geimpfte weniger infektiös seien. Das heißt, dass die Gefahr andere Personen anzustecken, bei denen weniger stark ausgeprägt ist als beim Ungeimpften.

Inwieweit das Zutrifft, wissen nicht einmal die Mediziner, Mainstream-Medien und Politiker allerdings schon. Fest steht jedoch, dass der Prozentsatz der geimpften Betroffenen auch in den Mainstream-Medien immer mehr steigt – auch da kommt jetzt die Wahrheit scheibchenweise ans Licht.

Hier ein Beispiel aus der SZ wie der Umstand, dass es immerhin bis letzte Woche fast 120.000 Impfdurchbrüche gab heruntergespielt wird. Es sind „eh“ nur 0,2% der geimpften Bevölkerung, die da betroffen sind. Und bei den Ungeimpften sind es natürlich sehr viel mehr.

„Laut dem neuesten Wochenbericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) wurden seit Beginn der Impfkampagne fast 118 000 Impfdurchbrüche registriert – also Infektionen mitsamt Corona-Symptomen trotz vollständiger Impfung. Jeder dritte Mensch, der in den zurückliegenden vier Wochen über Covid-19-Symptome klagte, war vollständig geimpft…“
[…]

So irritierend die Zahlen wirken, Fachleute sind wenig überrascht. “Mittlerweile sind sehr viele Menschen geimpft. Und auch wenn 118 000 nach viel klingt: Es haben damit nur 0,2 Prozent der Geimpften einen Impfdurchbruch erlitten”, sagt Christine Falk, die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie. Ungeimpfte erkranken hingegen achtmal so häufig an Covid-19 wie Geimpfte. Und sie erkranken schwerer.

Der manipulative Schönheitsfehler dabei:

Gezählt werden bei den Geimpften nur die Fälle, wo die Krankheit bereits ausgebrochen ist. Geimpfte werden sonst gar nicht getestet! Anders bei den Fällen der Ungeimpften. Hier testet man auf Teufel komm raus quer durch den Gemüsegarten und stellt die Werte „positv getestet, jedoch nicht erkrankt“ den erkrankten Geimpften gegenüber!

Wie viele Personen tatsächlich an Corona erkrankt waren, weiß man nicht genau (oder veröffentlicht es nicht). Dazu hier ein kurzer Screenshot von BR24 wo das löblich erweise zugegeben wird.

Hier noch eine seröse Angabe über „Harmlosigkeit“ von Impfdurchbrüchen aus der NZZ:
Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.



23.10.2021
Wie man hohe Inzidenz-Werte produziert

Nachdem die Zahl der an Corona erkrankten in den Kliniken im Verhältnis zum letzten Jahr gleich praktisch geblieben ist und auch die Sterberate ebenfalls weit unverändert niedrig ist, versucht man die Neuinfektionen hinaufzuschrauben um die Menschen im Panikmodus zu halten.

In Österreich kommt jetzt bekanntlich mit 1. November  die 3 G Regel am Arbeitsplatz., was praktisch einem teilweisen Berufsverbot für Impfskeptiker gleich. Das ist auch der Grund, warum  in letzter Zeit pausenlos mit nach oben schießenden Infektionszahlen Furcht verbreitet werden soll. Die Hospitalisierungsraten geben das jedenfalls nicht her.

Sehen wir uns die Zahlen der letzten sieben Tage in Österreich an:

Hier die Werte vom 16.10.2021 bis 22.10.2021 an. Die Anzahl der Testungen schwankt zwischen 248.000 und heute (!) 455.000 pro Tag. Die Zahl der dabei ermittelten Neuinfektionen schwank zwischen 1.797 und 3.818.

Und jetzt betrachten wir den exakt gleichen Zeitraum des Vorjahres. Hier schwanken die Testungen zwischen 14.500 und 25.000 pro Tag. Also beinahe 20 (!) Mal weniger als heuer.


Quelle: coronatracker.at

Vor diesem Hintergrund ist es erstaunlich, dass bei beinahe 20 Mal so viele Testungen am Tag nicht einmal doppelt so viele Infektionen festzustellen waren.

Und noch etwas ist interessant festzustelle:

    • Dass die Testungen mit dem rückläufigen Infektionszahlen (lt. Statistik heuer nicht mal ein DaProzent!) ausschließlich von Nichtgeimpften stammen.
    • Dass bei den „aktiven Fällen“ zwangsläufig auch die Impfdurchbrüche dabei sind. Wie viele das im Verhältnis zu den Nichtgeimpften sind, ist bis heute nicht zu erfahren (was sicher seinen Grund hat).
    • Würde man diese Zahl noch von den „aktiven Fällen“ abziehen, so würde sich die Warte der Ungeimpften noch weiter verringern.

Wer vor diesem Hintergrund noch von einer „Pandemie der Ungeimpften“ spricht, lügt bewusst.


19.10.2021
Die neueste Masche: Geimpfte Corona-Opfer wegen fehlender Auffrischungsimpfung tot

Dass besonders in Alters- und Pflegeinrichtungen Senioren nach der „Immunisierung“ versterben ist bekannt. Bereits Anfang des Jahres hat UNSER MITTELEUROPA tragische Fälle in einem Pflegeheim im Artikel „Impf-Tote plötzlich „Corona-Opfer“ – Nachdem 25% der Geimpften in Seniorenheim starben“ thematisiert und in einem weiteren Artikel „Nach Impfung: Zahl der Sterbefälle in Altenheimen explodiert“ das Unvorstellbare anhand von umfangreichen Statistiken belegt. Die Vorfälle haben natürlich keineswegs zum Umdenken angeregt, zu stark ist die gegenteilige Propaganda in den Mainstreammedien.

Die Impflobby versteht es inzwischen, den Spieß sozusagen umzudrehen: Jetzt ist es die „fehlende Drittimpfung“, der “Booster-shot”, der für das dahinscheiden der Senioren verantwortlich sein soll und so lautete die Artikelüberschrift in tagesanzeiger.ch:

„Fehlende Drittimpfung fordert Opfer – «Mit einem Booster wäre meine Mutter noch am Leben»“

Im Artikel fordert dann Jack Schmidli, der am Montag seine doppelt geimpfte Mutter an Covid-19 verlor und auch „Experten“ „endlich mehr Tempo bei der Booster-Impfung.“

Und weiter steht dort, dass die zum Zeitpunkt der Impfung 89-Jährige damals große Hoffnung hegte, dass „die Pandemie bald vorbei sein werde“. Da war sie nicht alleine – viele gingen den Lügen der Politiker auf den Leim (sieh weiter unten). Und ihr Sohn legt nach: „Hätte meine Mutter eine Booster-Impfung bekommen, wäre sie jetzt noch am Leben“, sagt er.

Fairerweise muss man sagen, so unrecht hat er dabei gar nicht, denn „Verschwörungstheoretiker“ behaupte schon seit Beginn der Impfkampagne, dass die „Immunisierten“ jetzt ständig an der Nadel hängen werden, wollen sie überleben. Junkies auf Abo sozusagen.


18.10.2021
Doppelt geimpfter Ex-US-Außenminister Powell starb an Covid

Heute ist der frühere US-Außenminister Colin Powell im Alter von 84 Jahren verstorben. Der Republikaner war von 2001 bis 2005 unter Präsident George W. Bush Außenminister der USA. Im Prinzip ist es nichts Außergewöhnliches, wenn man in diesem hohen Alter dahinscheidet. Was ist aber am Ableben Powells so Besonderes dran, dass die vermeintliche Todesursache in den Schlagzeilen der Mainstreammedien mittransportiert wird, was bei „normalen“ Todesfällen bei Prominenten nicht die Regel ist.: Der Ex-Außenminister soll an Corona verstorben sein.

Und das muss gleich in großen Lettern gebracht werden

***
***


***

Der Schönheitsfehler dabei: Colin Powell war bereits zweifach „immunisiert“, was nicht gerade eine Empfehlung darstellt, es ihm gleichzutun. Das alles spielt jedoch keine Rolle, denn „hängen bleiben“ soll die Botschaft: Seht wie gefährlich das Virus ist! Und wer liest schon den ganzen Artikel durch?

Und noch etwas wird in den meisten Medien komplett ausgeblendet: Powell war ein Krebspatient. Bereits 2003 musste er sich einer Prostata-Operation unterziehen, wie damals rp-online.de berichtete und zum Schluss litt er an Blutkrebs wie das US-Portal cnbc.com berichtete.:

„ […] Nach Angaben von NBC News wurde er wegen eines multiplen Myeloms behandelt. Dabei handelt es sich um eine Art von Blutkrebs, der die Fähigkeit des Körpers, Infektionen zu bekämpfen, beeinträchtigt.  (…)“

 Ob Colin ohne geimpft zu sein länger gelebt hätte oder früher gestorben wäre, ist nicht bekannt. Oder fehlte ihm am Ende gar ein Auffrischungsimpfung, ein „Booster-shot“ um noch länger zu leben? Was zählt ist, dass wir endlich einen prominenten Corona-Toten haben. Und das muß groß in die Schlagzeilen. Der Rest ist unwichtig.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber portofrei und gratis! Details hier.

Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.


Wie die Politik mit der Pharma-Lobby kooperiert

So hat man uns belogen – oder vom “Impfheld” zum Milliardär

BILD-Schlagzeile vom 27. Februar 2021:

KRONEN-ZEIZUNG Artikelüberschrift vom 30. Juni 2021:

Weiterer Kommentag überflüssig!


Wie aus einer „Vollimmunsierung“ nach zwei Impfungen eine „Grundimmunisierung“ nach drei Impfungen wird

Dass quer durch die gesamte Mainstream Medienlandschaft seit Beginn der Corona-Impfungen ausnahmslos von „Vollimmunisierung“ gesprochen wurde, wenn man zwei Mal geimpft ist, darf allgemein bekannt angenommen werden. Dieses „Wording“ sollte den Leuten suggerieren, dass „Vollimmunisierte“ eben immun gegen Covid-Infektionen bzw. Corona-Erkrankungen seien. Obwohl längst klar ist, dass man trotz doppelter Impfladung keineswegs vor Infektionen sicher ist und auch erkranken kann (Stichwort: „Impfdurchbrüche“) bedient man sich gelegendlich immer noch dieser Wortwahl. Es erübrigt sich hier Beispiel aufzuzählen, ein Paradebeispiel wollen wir jedoch trotzdem hier anführen, weil in einem Satz hier gleich sowohl von „vollständiger Coronaimpfung“, als auch von „Vollimmunisierung“ die Rede ist. So schreibt die Badische Zeitung erst vor 3 Tagen:

„Durch die Impfzentren und niedergelassenen Ärzte hätten im Kreis mehr als 165 000 Menschen eine vollständige Corona-Impfung erhalten, was einer Vollimmunisierung von 62,5 Prozent der Bevölkerung entspreche.“ (Hervorhebung durch Red.)

“Grundimmuniserung” ersetzt “Vollimmunisierung”

Nachdem diese Lüge, bzw. dieses Leugnen von Tatsachen, wohl nicht mehr länger aufrecht zu halten ist, tritt jetzt folgendes ein: Die „Vollimmunisierung“ wird durch eine „Grundimmunisierung“ medial ersetzt werden. Und selbst diese ist nach zwei Impfungen nicht mehr zu erreichen, wie uns Carsten Watzl, Immunologe am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung der Technischen Universität Dortmund, in einem Artikel in focus.de erklärt. Dort heißt es:

„‘Die dritte Impfung sehe ich gar nicht als Auffrischungsimpfung, sondern als Teil eines normalen Impfschemas‘, sagt Watzl im Gespräch mit FOCUS Online. Er könne sich vorstellen, dass die Grundimmunisierung gegen Corona künftig aus drei Impfungen bestehe. ‚Immunologisch ist das sinnvoll, weil sich die Immunantwort jedes Mal verbessert, wenn der Körper sich mit dem Erreger beziehungsweise der Impfung auseinandersetzt‘.“(Hervorhebung durch Red.)

Und auch das „Öffentliche Gesundheitsportal Österreichs“, gesundheit.gv.at, stößt ins selbe Horn:

„Das Nationale Impfgremium empfiehlt zudem aufgrund der derzeitigen Datenlage – auch im Zusammenhang mit der aktuellen Delta-Variante – eine 3. Dosis für Personen, die mit BioNTech-Pfizer, Moderna oder AstraZeneca geimpft sind. Der Verabreichungszeitraum der 3. Dosis richtet sich nach bestimmten Kriterien und erhaltenen Impfstoffen für die jeweiligen Personengruppen. Diese weitere Dosis ist voraussichtlich notwendig, um einen langanhaltenden Impfschutz im Sinne einer sogenannten abschließenden Grundimmunisierung aufzubauen“ (Hervorhebung durch Red.)

Die beiden oben zitierten Statements bestätigen nebenbei bemerkt auch einmal mehr die „Verschwörungstheoretiker“, die von Anfang an behaupteten, dass es Humbug ist von einer „Vollimmunisierung“ zu sprechen, schon gar nicht nach „nur“ zwei Impfladungen in Serie. Die und auch nicht die jetzt propagierte „Grundimmunisierung“ nach Impfung Nummer 3 wird auch nicht nach Impfung Nummer 4 oder 5 das Ende des „Durchimpfens“ einläuten. Das ist nämlich gar nicht geplant, um hier eine weitere „Verschwörungstheorie“ in die Welt zu setzen.


Ende der Corona-Maßnahmen in Schweden verdreht oder unrichtig dargestellt

Heute wollen wir unseren Lesern vor Augen führen, wie ausgetüftelt „so nebenbei“ manipuliert wird. Die Fülle solcher kleinen Lügen und Weglassungen von Tatsachen prägen das Bild über die Notwendigkeit einer Impfung bei nicht seriös informierten Bürgern.

Bekanntlich hebt Schweden mit Ende September beinahe sämtliche Corona-Maßnahmen auf. Die Berichterstattung in den Medien erfolgt selbstverständlich nicht ohne Begleitrhetorik. Primär soll den Medienkonsumenten der Eindruck vermittelt werden, der Übergang zurück zur gewohnten Normalität hänge mit der hohen Impfrate zusammen. Was will man damit erreichen?:

      • Die Menschen sollen glauben, dass Impfen in enorm wirke und es nur ausreichend viele Geimpfte bedürfe, um die „Pandemie“ zu beenden.
      • Der Druck auf „Impfskeptiker“ soll erhöht werden
      • Die Spaltung der Bevölkerung soll ebenfalls forciert werden – wohl in der Hoffnung in der Fortsetzung der Schikanen, in den „Impfskeptikern“ einen Sündenbock zu finden.

In der Praxis sieht das dann so aus:

Manipulation durch Weglassen

Das Nichterwähnen von Tatsachen stellt eine der gängisten Manipulationstechniken dar. So erwähnte DW (Deutsche Welle) in einem Video zwar richtig, dass „jetzt die wenigen Restriktionen auch noch wegfallen, begründet die Expertenkommission mit der mittlerweile niedrigen Sterberate – ein Großteil der älteren Bevölkerung ist geimpft“. Stimmt alles, nur etwas wichtiges fehlt: Nämlich, dass Deutschland eine pro Kopf noch niedrigere Sterberate aufweist und dass der Prozentsatz der Geimpften nahezu gleich ist (siehe Statistik und Tabelle unten). Die Botschaft sollte daher nicht lauten noch mehr impfen, sondern, warum gibt es hier noch immer die Schikanen?

Manipulation durch Weglassen und Lügen

Wie unser Österreich-Korrespondent berichtete, war die Berichterstattung beim ORF ähnlich, nur obendrein durch eine Lüge angereichert. Dort war in den Radionachrichten gestern zu vernehmen, dass als Grund für das Ende nahezu aller Maßnahmen die hohe Durchimpfungsrate sei und nicht die niedrigen Sterbezahlen. Auch hier wurde nicht erwähnt, dass diesbezügliche Zahlen in Schweden und Österreich (bei gleich vielen Einwohnern)  nahezu identisch sind.


Statistik in Euronews v. 27.09.2021


Israel: Wie man die Zahl der „Ungeimpften“ von 20% auf 65% erhöht
Das krachende Scheitern der Impfpolitik, samt all dem Lügen und Leugnen, wird immer offensichtlicher und zunehmend schwieriger zu vertuschen, denn die Statistiken aus dem Impfweltmeister Israel und anderen Staaten, wo das „Durchimpfen“ der Bevölkerung Rekordwerte erreicht, sprechen für sich – und gegen die Impflobby. Was tun also?

Ganz einfach, man macht aus sogenannten „Vollimmunisierten“ einfach Ungeimpfte.

Wie das funktioniert wird uns derzeit in Israel vorgeführt. Im Einleitungstextes des Tweets, hier gleich unten, heißt es:

 „In genau einer Woche läuft die grüne Markierung (Anm. Red.: grüner Pass)für diejenigen aus, die ihre zweite Impfdosis vor sechs Monaten oder mehr erhalten haben. Wurden sie dadurch ermutigt, sich auffrischen zu lassen?@lielkyzer“

In Israel hat sich somit der Status der Geimpften geändert: Von nun an muss man drei Dosen erhalten haben, um Zugang als „Vollimmunisiert“ durchzugehen und der das Recht auf einen Gesundheitspass und das Privileg gibt, als „geimpft“ anerkannt zu werden. Nach dieser Definitionsänderung, einem Wunder der Dialektik, hat sich der Anteil der nicht geimpften Menschen im Land von 20 % auf 65 % erhöht! Dies wird es dem Impfregime ermöglichen, die Behauptung aufzustellen, dass Covid-Erkrankungen hauptsächlich nicht geimpfte Menschen betreffen“. Aber die dritte Dosis ist auch in Israel nicht beliebt. Mal sehen, wie das Lügen und Leugnen rund um Israel weitergehen wird. Denn dieses Land wurde uns und der Welt als großes Vorbild in Sachen „Pandemiebekämpfung“ vorgeführt.

https://twitter.com/i/status/1442185735923277825


Österreich: Die schräge Logik der Corona-Statistik-Jongleure

Österreichs Medien-Virologe verbreitet wieder eine wunderbare Statistik die neuerlich nur eines beweist: Wird weniger getestet gehen die Infektionszahlen zurück. Oh, welch ein Wunder….

Das Wunder ist allerdings kein medizinisches, sondern ein mathematisches und es ist auch kein Wunder sondern einfach logisch.

In der ORF-Morgensendung “Guten Morgen Österreich” (24. 9. 2021) stellt der Impf-Propagandist Norbert Nowotny einen Zusammenhang mit Durchimpfungsrate und Infektionszahlen her. Für ihn ist es klar, dass in den Bundesländern mit den höchsten Impfraten (Burgenland und Tirol) die Infektionszahlen am niedrigsten sind, während die Bundesländer mit der niedrigsten Zahl an Geimpften (Oberösterreich und Wien) die meisten Infizierten verzeichnen. Indem die übrigen fünf Bundesländer nicht weiter beachtet werden sollen die medizinischen und in Statistik nicht geschulten Laien von der scheinbaren Wirksamkeit der Impfungen beeindruckt werden.

Wer jedoch nur eine Sekunde nachdenkt wird den offensichtlichen Schwindel sofort durchschauen – mehr Geimpfte bedeutet weniger Tests, weniger Tests bedeuten weniger (entdeckte) Infektionen – vice versa – wo weniger geimpft aber dafür mehr getestet wird entdeckt man logischerweise auch mehr Infizierte (von denen die Meisten ja nicht einmal wissen dass sie überhaupt infiziert oder gar krank sind).

Mit derselben Logik mit der ‘Nadel-Norbert’ argumentiert, könnte man folgende Behauptung aufstellen:
Wenn in einem Bundesland mehr Alkoholfreie Cola-Getränke verkauft werden gibt es weniger betrunkene Autofahrer, daher muss die Polizei dort auch weniger Alkotests machen (dazu reicht ein Kassazettel der den Kauf einer Dose Cola belegt). Dort werden viel weniger Besoffene fahren (bzw. auf Alkohol getestet und erwischt werden). Aber in den Bundesländern in denen der Verkauf von Coca-Cola niedriger ist wird mehr Alkohol getrunken, daher werden dort mehr Alkotests durchgeführt und mehr Alkolenker entdeckt. Der Zusammenhang zwischen Umsatz von Coca-Cola und der Menge an Führerscheinentzügen ist damit wohl ebenso eindeutig bewiesen wie der Zusammenhang zwischen Durchimpfungsrate und Infektionszahlen. Welch eine statistische Meisterleistung.


Schottland: Wie man geimpfte Todesfälle (aktuell 80% (!) der Corona-Toten) in Statistiken verschwinden lässt

Wie Statistiken in die gewünschte Richtung manipuliert werden, haben wir vor wenigen Tagen anhand einer perfiden Pro-Impfkampagne aus Östereich wasserdicht aufgezeigt (siehe hier weiter unten: (“Corona – Spielplatz für Statistikfälschungen par excellence”).

Heute wollen wir unseren Blick nach Schottland richten, wo mit Statistiken ebenfalls massiv manipuliert wird. Dazu legitim.ch:

„Ein offizieller Bericht zu Covid-19, der am 8. September 2021 von Public Health Scotland (PHS) veröffentlicht wurde, offenbart, mit welchem Trick versucht wird, die tödlichen Nebenwirkungen der experimentellen mRNA-Therapie (aka Corona-Impfung) zu vertuschen. Eine brillante Analyse von The Expose ließ den Schwindel auffliegen.“

Was denken Sie, lieber Leser, wenn Sie die Statistik 1 hier betrachten? Richtig, die vielen Corona-Toten sind ja überwiegend ungeimpft! Wer so etwas nicht erkennt ist ein Covidiot, ein Coronaleugner oder gleich ein Nazi, so die Lügenpresse.

Und jetzt kommt es: Eine zweite Statistik soll den Trend bekräftigen – praktisch das gleiche Bild, nur elf Tage später.

  Statistik 2

Erkennen Sie Manipulation? Nein? dann wollen wir die beiden Statistiken gegenüberstellend „auswerten“:

Anstatt die Daten Woche für Woche abzubilden, wie es bei der Anzahl der Fälle und Hospitalisierungen getan wurde, hat man stattdessen die Todesfälle ab dem 29. Dezember einberechnet. Dadurch wurden die Todesfälle, die auf dem Höhepunkt der angeblichen zweiten Welle verzeichnet wurden, als nur 9 % der Bevölkerung eine Einzeldosis erhalten hatten und 0,1% der Bevölkerung vollständig geimpft waren, mit jenen vermischt, die aktuell verzeichnet werden. Dieser statistische Trick vermittelt den Eindruck, dass die große Mehrheit der aktuellen Covid-19-Todesfälle auch aktuell ungeimpft ist.

Jetzt sehen wir uns die Differenz zwischen den beiden Statistiken an:

Zwischen den Aufstellungen vom 29. Dezember 2020 bis 05. August 2021 (hier Statistik 1) gibt es eine Differenz elf Tagen zur Statistik 2 vom 29. Dezember bis 26. August 2021.  Und wie unterscheiden sich die Zahlen? In diesen 11 Tagen kamen lt. den offiziellen Zahlen dazu:

Ungeimpfte Bevölkerung +25 Todesfälle
Teilweise geimpfte + 6 Todesfälle
Vollständig geimpfte + 92 Todesfälle (!)

Das bedeutet, dass nur 20 % der angeblichen Covid-19-Todesfälle im Vergleichszeitraum auf die ungeimpfte Bevölkerung entfielen, während 75 % der Todesfälle vollständig geimpft waren. Zählt man die teilweise geimpften Todesfälle zu den vollständig geimpften hinzu, stellt man fest, dass sogar 80 % der Todesfälle der geimpften Bevölkerung zugerechnet werden können!


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber portofrei und gratis! Details hier.

Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.


Herbert Kickl zur Masken-Stigmatisierung und Spaltung der Gesellschaft

Einmal mehr deckt der Parteichef der FPÖ, Herbert Kickl, die Ungeheuerlichkeiten der türkis/grünen  Kurz-Regierung auf, mit denen die österreichische Bevölkerung drangsaliert und neuerdings die Gesellschaft sogar gespaltet werden soll.

Der verlogenen Impfpropaganda und Schüren von Angst stellt Kickl Fakten aus dem In- und Ausland gegenüber, die von den abhängigen Mainstreammedien nicht gebracht werde, jedoch jederzeit überprüft werden können.


USA: “Rätselhaftes Massensterben” impfkritischer Moderatoren

Um die Corona-Panik weiter zu schüren, den Impfgegnern Angst zu machen und die Skeptiker zu kompromittieren berichtet der TV-Sender Puls24 in einem dramatisch anmutenden Beitrag davon dass in den USA inzwischen bereits der fünfte impfkritische Moderator (sie alle waren bereits über 60 Jahre alt) verstorben ist. Der Bericht bleibt aber nicht nur die Antwort auf die Frage woran diese Personen letztlich tatsächlich verstorben sind schuldig, auch sonst werden wesentliche Parameter verschwiegen, die diese Zahl ins rechte Licht rücken würden. Es ist z.B. nicht einmal klar, ob einer (oder mehrere) der genannten Moderatoren möglicherweise sogar bereits geimpft waren. So ist im “The Charlotte Observer” nachzulesen, “It’s unclear if DeYoung received a COVID-19 vaccine.”

Nun muss man wissen, dass in den USA unzählige lokale Radiostationen existieren und so gut wie jede Gemeinde und jede Kirche aller Glaubensrichtungen eigene Radio- und TV-Sender betreiben. Damit wird dort fast jeder Priester, Pastor oder sonstiger Prediger dessen Predigten übertragen werden auch gleich zu einem Radiomoderator. Allein die beiden größten Mediengruppen der USA betreiben mit über 1.420 Radio- und Dutzenden kommerziellen TV-Stationen nahezu 4-mal soviel Sender als es in ganz Deutschland gibt. Von den vielen Kleinsendern die gerade einmal ein paar Quadratkilometer abdecken gar nicht zu reden. Gerade im klassischen “Bilble Belt” (dem Südosten der USA von Virginia über Florida bis Texas) sind die religiösen (insbesondere protestantischen) und damit als “erzkonservativ” eingestuften Sender in großer Anzahl vertreten. Es ist also nicht verwunderlich dass die meisten der in dem Report angesprochenen fünf verstorbenen Moderatoren aus genau dieser Region stammen.

Interessant ist auch die Überschneidung des “Bible Belts” mit den “Stroke Belt” – die Region im Südosten der USA von Virginia über South Carolina bis Louisiana in der das Herzinfarktrisiko signifikant höher ist als in den übrigen US-Bundesstaaten. Es mag also auch kein kompletter Zufall sein, dass gerade hier fünf Moderatoren im Rentenalter verstorben sind.
Um die Bedeutsamkeit des ganzen Puls24-Berichts näher zu beleuchten wäre es auch interessant den fünf verstorbenen impfskeptischen Moderatoren jenseits der 60er die Anzahl der gleichaltrigen verstorbenen Radiomoderatoren & Prediger aus der selben Region, die sich nicht impfkritisch oder sogar impf-freundlich geäußert haben, gegenüberzustellen. Würde man diese Zahlen ebenso veröffentlichen wäre der ganze Beitrag, der lediglich darauf abzielt Skeptiker zu desavouieren wohl obsolet.

Corona – Spielplatz für Statistikfälschungen par excellence

So versteckt die Manipulation einer Statistik auch sein mag, so offensichtlich wird sie, wenn man weiß, worauf man achten muss.

“Traue keiner Statistik die Du nicht selbst gefälscht hast” (Winston Churchill)

Heute wollen wir unseren Lesern zeigen, wie man mit Statistiken die Leute für blöd verkaufen will, nur um die Impfbereitschaft mit an Betrug grenzenden Methoden zu befeuern.

Hier eine Grafik der österreichischen Initiative „Österreich Impft“. Diese staatliche Initiative schaltet diese und andere Werbeinserate pausenlos ganzseitig (!) in den Mainstreammedien. allen voran in den Krawallblättern für die breite Masse.

Und auf twitter usw. legt man nach:

Suggeriert doch diese Grafik, dass mehr als zehn Mal so viele Ungeimpfte an Corona erkrankt sind als Geimpfte, so falsch diese Darstellung auch sein mag. Das wurde auch in einem Artikel auf krone.at gestern wörtlich so transportiert, der Artikel verschwand jedoch am Nachmittag wieder – offensichtlich war die Lüge zu offensichtlich. Betrachtet man die wesentlichsten Parameter genau, wird schnell klar, wie irreführend die grafische Darstellung tatsächlich ist. Hier noch die betreffende Stelle vergrößert:

Analysieren wir die gezielte Irreführung:

1.) Die Gruppe der Untersuchten und das Segment aus dieser Gruppe.

Nicht nur jeder Statistiker weiß, dass man das Ergebnis einer Umfrage einfach verändern kann indem man die Gruppe der Befragung wunschgemäß auswählt.
Hier werden nur junge 12-17-jährige erfasst und es werden mehrfach Geimpfte und nicht oder nur teilweise Geimpfte gegenübergestellt. Schon allein die Tatsache, dass unter dieser Gruppe nur ein kleinerer Teil der Personen überhaupt (mehrmals) geimpft ist, verzerrt das Bild gehörig.

2.) Wie wurde die Erhebung durchgeführt bzw. wie wurden die Fragen gestellt.

Ein beliebtes Beispiel dafür ist eine Umfrage zum Leseverhalten bestimmter Zeitungen. Fragt man direkt, welche Zeitung jemand liest, so bekommt man häufig die (falsche) Antwort, er würde immer nur eine der “intellektuellen” Medien wie FAZ, NZZ, Die Presse und Ähnliche konsumieren, während kaum jemand zugibt, Bild und Kronen Zeitung-Leser zu sein. Würde man dieser Statistik trauen, müssten die “Intelligenz-Medien” die 10-fache Auflagenhöhe der Boulevardpresse haben. Fragt man hingegen welche Zeitung der Nachbar liest, bekommt man das korrekte Abbild der Medienlandschaft.

3.) Wie wird das Ergebnis grafisch dargestellt.

Beliebte Methoden sind die Manipulation der Grafik, mit der ein Ergebnis illustriert wird. Hier wird oft nur ein kleiner Ausschnitt gezeigt, Achsen werden entweder gestaucht oder verzerrt, um das Bild möglichst dramatisch darzustellen. Man kennt das von den Börsenkursen, wo die Kursveränderung von gerade einmal 10 Cent aussehen kann, als wäre eine 100-Euro-Aktie entweder ins Bodenlose gefallen oder ums Doppelte angestiegen – dann nämlich, wenn man nur den Bereich zwischen 99,90 und 100,10 € abbildet.
Beim gegenständlichen Bild wurde bewusst gleich eine bestimmte Zeitachse gewählt, die das Ergebnis logischerweise wunschgemäß illustriert.

Die Bildunterschrift “Die Zahlen zeigen ein deutliches Bild: Die Corona-Schutzimpfung verhindert einen Großteil der Infektionen, schützt sehr effektiv gegen schwere Krankheitsverläufe und bremst die Weitergabe des Virus.” ist eine glatte Lüge.

Die Illustration zeigt nur ein klares Bild wie Manipulation und Statistikfälschung funktioniert:

Ad 1.)
Bei den Zahlen handelt es sich offenbar um rein fiktive Zahlen, die nichts über die Größe des Samples, der tatsächlich getesteten Gruppe, aussagt. Wie viele ganze Menschen stecken hinter den 22,13 und 285,07? Das können ebenso 221.300 gg. 2.850.700 sein, die mehr oder weniger zufällig und flächendeckend ausgewählt wurden. Oder auch nur 4 vs. 42, die an einem bestimmten Cluster herausgepickt wurden.
Noch dazu wurde lediglich die Gruppe der 12-17 jährigen berücksichtigt – eine Gruppe, die allgemein kaum bereits vollständig geimpft ist. Und auch hier wurden wieder die nicht vollständig Geimpften mit herangezogen – d.h. alle die bereits genesen sind, die noch nicht mehrfach gespritzt wurden oder die, bei denen die Spritze noch nicht lange genug zurückliegt, gelten noch als ungeimpft.

Ad 2.)
Wie würden diese Daten eigentlich erhoben? Klar ist, dass nur noch Ungeimpfte auch ständig getestet werden. Also werden Infektionen wohl auch nur bei Ungeimpften festgestellt, solange die Krankheit nicht ausgebrochen ist. Tatsächlich merken ja 90% der “Infizierten” gar nicht dass sie überhaupt Corona haben, nur bei einem kleinen Teil der Infizierten bricht diese Krankheit dann auch aus. Damit zeigt diese Grafik lediglich dass unter allen Getesteten – die allesamt Ungeimpft sind eine Zahl von 285,07 irgendwas sind und unter den Geimpften (die allesamt nicht mehr ständig getestet werden) offenbar 22,13 irgendwas an Corona erkrankt sind (sonst hätten diejenigen wohl gar nicht gemerkt dass sie Corona-positiv sind)

Der Vergleich sagt also aus: unter allen Getesteten sind 285,07 positiv, von denen werden vielleicht einmal knapp 10% wirklich an Corona erkranken, alle anderen werden gesundheitlich nichts davon bemerken.
Unter all den Geimpften (und damit auch nicht mehr getesteten) sind 22,13 nicht nur positiv sondern tatsächlich erkrankt, sonst hätten sie wohl gar nichts gemerkt, da sie ja auch nicht laufend getestet werden.

Hier wurden also tatsächlich erkrankte Geimpfte mit Ungeimpften nur Infizierten verglichen.

Ad 3.)
Die ausgewählte Zeitspanne ist taktisch klug gewählt, um ein möglichst dramatisches Bild bei den Kindern und Jugendlichen darzustellen: Die Zeitachse beginnt mit Anfang der Schulferien, ab dem diese Gruppe nicht mehr laufend in der Schule getestet wurde. Dementsprechend flach verläuft die Kurve auch während des gesamten Sommerferien – einer Zeit, zu der sich Kinder nur dann testen mussten, wenn sie verreisen wollten. Auch der Beginn der Impfungen für Kinder begann erst im Sommer und doppelt Geimpfte gab es wohl erst ab August. Der Anstieg in der grafischen Kurve fällt dann prompt in diese Zeit und mit dem Schulbeginn zusammen – sobald sich alle (Ungeimpften) wieder laufend testen lassen müssen.

Besser könnte man den Impfschwindel gar nicht mehr illustrieren. Dem EMS und der AGES sei Dank für diese anschauliche Darstellung der Corona-Manipulationen.


Mit „REFRAMING“ Folgen der Impfdurchbrüche ausblenden – Was ist und wie funktioniert diese Manipulationstechnik

Zu den raffiniertesten Manipulationstechniken zählt „Reframing“, da diese Technik nicht auf Lügen basiert, sondern den Medienkonsumenten in eine von den Manipulatoren gewünschte Richtung hinführen soll.

Reframing ist die bewusste Ablenkung von den Themen durch den Wechsel des Referenzrahmens und Bezugspunktes. Da wandelt etwa aktuell sich die Frage, ob und wieviel Afghanen wir brauchen, das heißt die Frage nach eigenen Interessen, in die Frage nach den Bedürfnissen dieser Einwanderer. Deren nicht existierendes Recht auf Einwanderung wird stillschweigend vorausgesetzt, das eigene ebenso stillschweigend deligimitiert. [1]

Dazu ein Paradebeispiel dieser Technik:

Vor kurzer Zeit berichteten die Medien über die Corona-Erkrankung des US-Serienstars Melissa Joan Hart, die als Hexe Sabrina in den 90ern große Erfolge feiern konnte.

Aus krone.at


Aus Redaktionswerk Deutschland

Im Mittelpunkt der Berichterstattung stand jedoch mit keinem Wort die Ungeheuerlichkeit, dass die Lüge, mit der Impfung sei alles wieder gut und für die Geimpften die „Pandemie“ vorbei [2], einmal mehr zerplatzt ist. Nein, es sind die Ausführungen der Schauspielerin, die selektiv gebracht werden und zwar so, dass an ihrer Erkrankung sogar die Ungeimpften und die nicht maskentragende Schüler schuld seien.

„Ich bin wütend“ sagt sie, und dieser Ärger wird auch in den jeweiligen Titelüberschriften groß mittransportiert (siehe oben). Der Leser sollen ihre vermeintliche „Wut“ auf den Impfflopp mit der Betroffnenen teilen, wohl in der Annahme, dass jeder Mensch, der noch geradeaus denken kann, ebenfalls wütend wäre, sollte sich seine Impfung als wirkungslos erweisen. Im Artikel wird dann die Sympathie mit den Gefühlen der Schauspielerin in die „richtige“ Richtung gelenkt. Dass sieht dann so aus:

Wir zitieren aus krone.at, ein Medium, welches aufgrund gewaltiger finanziellen Zuwendungen praktisch eine Jubelorgan der österreichischen Regierung wurde und aus dem Redaktionswerk Deutschland.

 „ ‚Wir haben Vorsichtsmaßnahmen getroffen und unser Risiko stark reduziert, aber wir sind ein wenig faul geworden. Und ich glaube, dass auch wir als Land faul geworden sind‘, schimpfte sie. Sie sei ‚ängstlich, traurig und enttäuscht‘, dass die USA die Pandemie immer noch nicht in den Griff bekommen habe.“  

Ja wie denn? Mit Impfungen, die, wie in Israel, nicht zur Beendigung der „Pandemie“ taugen, sondern eher die Leute zur Unvorsichtigkeit ermutigen, wie die Schauspielerin praktisch selber zugibt.

Ihre maskenlose Kinder sind Schuld!

„‘Wir haben Vorsichtsmaßnahmen getroffen und unser Risiko stark reduziert, aber wir sind ein Besonders ärgere sie sich darüber, dass ihre Kinder in der Schule keine Masken mehr tragen müssen. Sie sei sich sicher, dass sie sich so angesteckt habe‘, fuhr Hart fort.“

Und Hard widerspricht sich dabei: „Ich glaube, eines meiner Kinder hat es schon, und ich bete, dass es den anderen gut geht”. Interessant, dass bei der Angesteckten die Krankheit vor dem vermeintlich ansteckernden Kind aufritt.

Die Botschaft in den Berichterstattungen:
Maskenzwang auch für Kinder, denn maskenlose Schüler hebeln sogar die versprochene „Immunisierung“ der Impfungen aus. Und das wird weltweit von den Mainstreammedien kritiklos verbreitet.

Anmerkungen:
[1]
Nach Manfred Kleine-Hartlage „Die Sprache der BRD“
[2]
Zur Info: noch Ende Juni (!) verkündete Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz medienwirksam (und mit einer Breitseite gegen Umgeimpfte), dass die Pandemie für “Geimpfte vorbei ist”. Davon ist allerdings wenig bis gar nichts zu bemerken:

 


Wie man „Corona-Tote“ aus dem Nichts produziert

Es ist mit Sicherheit ausgemachte Sache, dass die Disziplinierungsmaßnahmen aufgrund dieser sogenannten „Pandemie“, die nicht einmal ein Prozent der Bevölkerung betrifft, auch dann fortgesetzt werden, wenn überhaupt nichts mehr von damit verbundenen Gefahren zu bemerken sein wird. Praktisch ist das jetzt schon der Fall.

In diesem Fall ist es ein Leichtes, diverse Maßnahmen mit Statistiken zu begründen. Man spricht dann von „Hospitalisierungen“ und tischt uns jede Menge Tote auf, die angeblich dem Corona-Virus zum Opfer fielen. Wie diese Zahlen künstlich hochgeschraubt werden erfahren wir vom Leiter des unabhängigen Gesundheitsforschungsinstituts IGES in Berlin, dem Mediziner und Soziologe Bertram Häussler. Sein Team erstellt seit August 2020 den „Pandemie-Monitor“ auf Basis wissenschaftlicher Analysen.

In einem Interview mit der WELT erklärt Häussler unter Anderem mit welch simplen Trick die Zahl der angeblichen vielen Corona-Toten produziert wird. Um den „unabhängigen Faktenchecker“ die Arbeit zu erleichtern und um nicht in Verdacht zu geraten hier Fake-News zu vertreiben geben wir die entsprechenden Passagen des umfangreichen Interviews hier wörtlich wieder. Beginnen wir mit der Schlagzeile des Artikels:

„Corona bei 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten wohl nicht Todesursache“

„Berechnungen von Mediziner Bertram Häussler besagen: Bei einem Großteil der vom RKI gemeldeten Corona-Toten sei offen, woran sie gestorben sind – die Sterbestatistik werde zunehmend verzerrt. Trotz steigender Infektionszahlen schließt er künftig eine ‚massive Sterblichkeit‘“ aus, so die WELT in der Einleitung.  

Und nun zum Interview:

„WELT: Herr Häussler, wie ernst muss man die Covid-Todesfälle nehmen, die das Robert-Koch-Institut (RKI) täglich meldet?

Bertram Häussler: Da sprechen die Zahlen für sich. Momentan meldet das RKI täglich etwa acht Menschen, die direkt an Corona gestorben sein dürften. […]
Halten wir also fest: Die Sterbezahlen sind sehr niedrig, und – man muss es leider sagen – auch diese Zahl liegt noch zu hoch. Es werden mehr Todesfälle gemeldet, als tatsächlich an Corona gestorben sind.

WELT: Wie kann das sein?

Häussler: Wir haben ermittelt, dass bei gut 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten, die seit Anfang Juli gemeldet wurden, die zugrundeliegende Infektion schon länger als fünf Wochen zurückliegt und man daher eher davon ausgehen muss, dass Corona nicht die wirkliche Todesursache war.

WELT: Wie kann das passieren?

Häussler: In Deutschland gibt es mittlerweile 3,8 Millionen Menschen, die eine Corona-Infektion überlebt haben. Rechnerisch sterben täglich etwa 100 dieser Genesenen an regulären Todesursachen.

Nun kommt es vor, dass solche Fälle im Gesundheitsamt einer vor Monaten gemeldeten Coronainfektion zugeordnet werden. Sie gehen dann in die Statistik des RKI als Corona-Sterbefall ein. Da kann es sich dann auch um einen alten Menschen handeln, der sich zwar 2020 infiziert hat, jetzt aber an Herzversagen gestorben ist.“

Man muss lobend hervorheben, dass mittlerweile Medien wie die WELT oder auch BILD die von verantwortungslosen Politikern losgetreten Corona-Hysterie nicht mehr mittragen. Nicht oft, aber immer öfter. Die Wahrheit lässt sich nämlich nicht auf Dauer unterdrücken.


Massiver IMPFBETRUG entlarvt – Wer innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung stirbt, gilt als nicht geimpft!

Eine neue CDC-Studie wird von den Mainstream-Medien verwendet, um die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen. Das Ziel ist einmal mehr offensichtlich. Es geht darum, die Impfquoten zu steigern.

Wer die CDC-Publikation etwas genauer betrachtet, erkennt den Betrug auf den ersten Blick. (vgl. Tabelle)

Übersetzung der gelb unterlegten Angaen: * Personen galten als vollständig geimpft ≥14 Tage nach Erhalt der zweiten Dosis einer 2-Dosen-Serie (Pfizer-BioNTech- oder Moderna-COVID-19-Impfstoffe) oder nach 1 Dosis des Einzeldosis-Impfstoffs Janssen (Johnson & Johnson) COVID-19; teilweise geimpft ≥14 Tage nach Erhalt der ersten Dosis und <14 Tage nach der zweiten Dosis in einer 2-Dosis-Reihe; und ungeimpft <14 Tage nach Erhalt der ersten Dosis einer 2-Dosen-Serie oder 1 Dosis des Einzeldosis-Impfstoffs oder wenn keine Impfregisterdaten vorliegen.

Quelle: legitim.ch


So will man uns für blöd verkaufen: Klima-Panik und CO2-Hysterie in Bildern

Die Überschwemmungen und weltweiten Brände waren ein willkommener Anlass, neben dem Corona-Wahn auch die Klima-Hysterie wieder anzukurbeln. Dieser Artikel soll nicht auf die vermeintlichen oder tatsächlichen Gefahren der weltweiten Umweltzerstörung eingehen, wir wollen hier auch nicht die Ursachen hinterfragen, warum bei uns eine die Wirtschaft zerstörende Klimapolitik betrieben wird, die für den weltweiten CO2-Ausstoß vollkommen irrelevant ist. Dazu gibt es in UNSER-MITTELEUROPA regelmäßig entsprechende Artikel.

Ziel dieses Artikels ist es vielmehr, dem Leser anhand von Bildern aufzeigen, wie man uns manipulieren wollte und will und wie man Tatsachen so verdreht, dass sie dem Anforderungsprofil der Klima-Hysterie-Profiteuren entspricht. Sowie von diversen grünen Spinnern inkl. der Greta-Glaubensgemeinschft.

JULI 1957

AUGUST 1975

2007

Der Weltuntergang samt Erdenrettung musste verschoben werden

1986 – 2007 – 2014

In welchen Panikmodus wollen Sie verfallen? – Sie haben die Wahl!



Sie wollen rauschende Wasserfälle sehen und nicht ein armseelisches Rinnsal wegen des „Klimawandels“? No Problem – gehen sie bloß ein paar hundert Meter weiter.

MAI 2007

Bleibt zu hoffen, dass die Forscher die “Fehler in den Computermodellen” inzwischen entdeckt haben.
Oder auch nicht, wie das untenstehende Bild der Gegenüberstellungen von Artikeln aus den Jahren 2007 und 2019 beweist.

JUNI 2008

Mit den laut „Experten“ möglichen „Segeltörns“ ist im Jahr 2008 am Nordpol nichts geworden. Jachtbesitzer müssen da wohl noch bis 2030 (siehe Bild darüber) zuwarten. Inzwischen könnten sie noch vor der afrikanischen Küste kreuzen, um dort „Klimaflüchtlinge“ zu „retten“.

2009 – 2019 – 2020

Die Farbauswahl und optische Gestaltung der Wetterkarten beweisen dem “Klimaleugner”, wie rasch sich das Klima ändert – und das bei gleichbleibenden Temperaturen (!), wie wir den Karten entnehmen dürfen.


Schade, dass es 1904 (Bild oben) nicht schon so obergescheite Leute gegeben hat, wie auf dem unteren Bild. Der Wasserstand wäre dann heute glatt um ein paar Meter höher.


Wir wollen uns nicht vorhalten lassen, dass wir durch derartige Bilder ggf. Klimaretter demotivieren könnten. Aus diesen Grund zeigen wir noch eine Statistik des weltweiten CO2-Ausstoßes ab 1990. Daran erkennt man, wie erfolgversprechend das „Klimaretten“ bei uns ist. Wenn Sie genau hinsehen, entdecken Sie auch den rückläufigen CO2-Ausstoß von Deutschland seit damals (dunkelblaue Balken). Bitte vergleichen Sie das keinesfalls mit den hellblauen Balken, falls Sie unsere Regierenden und die Mainstreammedien nicht als Träumer im Zustand völliger geistiger Umnachtung einstufen wollen. Die wollen ja die Welt retten!


Wie man Geimpfte auf Ungeimpfte hetzt

Um den Umgang mit Ungeimpften ist eine Debatte entbrannt. Sollen sie für Tests bezahlen, werden ihre Rechte noch mehr eingeschränkt. Für Unionsfraktionschef Ralf Brinkhaus sollte mehr über die Rechte von Geimpften gesprochen werden, berichtet NTV.

Brinkhaus forderte in der „Welt“:

„Es wird zu viel über den angeblichen indirekten Impfzwang geredet und zu wenig über die Rechte von Geimpften. Was ich momentan erlebe, ist, dass die Geimpften sauer sind auf die Nicht-Geimpften. Die Geimpften haben Termine gemacht, sind losgegangen und haben in Kauf genommen, dass es ihnen am Tag nach der Impfung teilweise nicht so gut gegangen ist. Und sie erleben nun, dass sie ihre Freiheiten trotzdem nicht vollständig zurückbekommen.”

Deswegen müsse endlich gefragt werden, inwieweit die Nicht-Geimpften das Leben von Geimpften einschränkten, schlussfolgert NTV. Brinkhaus geht davon aus, dass Hoteliers, Clubs und Veranstalter künftig nur noch Geimpfte in ihre Häuser lassen. Der CDU-Mann weiter:

„Ich gehöre zwar zum Team Vorsicht, aber wir können nicht die nächsten 30 Jahre unser Leben Covid unterordnen. Wir müssen zu einer Normalität zurückkehren, und zwar bald und nicht erst in Jahren. Ein Restrisiko wird bleiben, aber damit müssen wir dann umgehen.”

Analyse:
Die Aussagen des Unionsfraktionschef Ralf Brinkhaus bergen ein Reihe manipulativer Ungeheuerlichkeiten in sich:

      • Es wird zu viel über den angeblichen indirekten Impfzwang geredet …” Hier unterstellt Brinkhaus, dass es einen indirekten Impfzwang gar nicht gebe. Unglaublich und unerhört gleichermaßen ist diese Lüge.
      • Seine Feststellung, „was ich momentan erlebe, ist, dass die Geimpften sauer sind auf die Nicht-Geimpften“ ist mit Sicherheit frei erfunden und stellt lediglich den von „Verschwörungstheoretikern“ erwarteten und vorgesagten Startschuss dar, Geimpfte auf Impfskeptiker zu hetzen. Wieso sollen bitte Geimpfte sich vor Ungeimpften fürchten? Sie sind doch „immunisiert“, oder etwa nicht?
      • Und sie erleben nun, dass sie ihre Freiheiten trotzdem nicht vollständig zurückbekommen“. Hier wird unterstellt, dass Geimpfte es den Nichtgeimpften verdanken können, dass sie Freiheiten nicht, wie uns noch vor Monaten vorgelogen wurde, zurückbekommen. Brinkhaus will die Schuld des mittlerweile offenkundigen Versagens des Impfschutzes den Ungeimpften manipulativ unterbuttern.
      • Wir können nicht die nächsten 30 Jahre unser Leben Covid unterordnen“. Brinkhaus geht davon aus, dass ohne pausenlosen Nachimpfungen uns diese sogenannte „Pandemie“ noch Jahrzehnte erhalten bleiben wird. Mit derartigen Aussagen soll den Leuten eingefleischt werden, dass es sich bei Covid (das es nebenbei bemerkt, schon seit langem gab) um etwas „Besonders“ handelt, was besondere Maßnahmen erfordere. Die Spanische Grippe mit Millionen Toten verschwand nach zwei Jahren, auch die Pest dauerte nicht ewig. Und ausgerechnet eine Infektionswelle, die über 99 (!) Prozent der Bevölkerung überhaupt nicht betrifft, soll unser Leben komplett umstellen – außer man nimmt als Versuchskaninchen an experimentellen Impfprogrammen teil. Zumindest wird uns das in Aussicht gestellt. Und diese „Hoffnung“ kann eben nur mit Manipulationstechniken aufrecht erhalten bleiben. Oder mit Druck von oben und massiver Demontage von Bürgerrechten.

Wie macht man aus explodierenden Infektionszahlen trotz Rekord-Impfquote in Island einen „Erfolg“?

Island  zählt aufgrund seiner hohen „Durchimpfungsquote“ neben Israel zu den „Impfweltmeistern“.

Nun tritt das ein, was „Verschwörungstheoretiker“ bereits seit Monaten zum verantwortungslosen Einsatz der experimentiellen Impfungen vorhersagten: Dass mit Impfungen keine sog. Herdenimmunität zu erreichen ist, da das Virus ständig zu mutieren pflegt, um die Impfungen auszutricksen. Das Gegenteil könnte dabei herauskommen: Extrem resistente Virenstämme, die bei Geimpften geradezu gezüchtet werden.

Eine Herdenimmunität, wie sie bei anderen Infektionen im Laufe der Geschichte eintrat, ist dann praktisch unmöglich. Sind wir schon soweit?

Ständige Nachimpfungen werden zur „Freude“ der Pharmakonzerne (und deren Mitprofiteuren) dann durchgepeitscht werden. Bekanntlich geht das mit den „Auffrischungen“ bzw. „Booster-Shots“ bereits los. Und eine weitere Folge: Die Disziplinierungsmaßnahmen, wie ständige Kontrollen und diverse Beschränkungen werden fortgesetzt werden. Die Impfskeptiker werden erst Recht zum Bürgern zweiter Klasse degradiert werden.

Impfdesaster in Island ein „Erfolg“

Dass man die explodierenden Infektionsraten uns dennoch als „Erfolg“ verkaufen will, ist dermaßen ungeheuerlich, dass wir um „unabhängigen Faktencheckern“ die Arbeit zu erleichtern, wörtlich kurier.at zitieren:

„Aufs Erste klingen die Daten aus Island sehr beunruhigend: ‚Das ist erstaunlich. In Island steigt die Fallzahl stark trotz sehr hoher Impfquote‘, schrieb kürzlich der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach auf Twitter. ‚Es mehren sich die Anzeichen, dass Durchbruchinfektionen eine steigende Rolle spielen.‘ Und der deutsche Immunologe Carsten Watzl fragte in Bezug auf Island:  ‚Über 93 Prozent der Über-16-Jährigen geimpft und dennoch erlebt das Land seine höchste Corona-Welle. Sind die Impfungen also nutzlos?‘
Watzls Antwort auf die von ihm selbst gestellte Frage: ‚Ganz im Gegenteil‘.

Wir konnten das im ersten Augenblick gar nicht fassen, und gingen der Sache nach. Um nicht in Verdacht zu geraten, her auch durch Zitieren von Mainstreammedien Unwahrheiten zu verbreiten. Auf Twitter wurden wir dann in der Tat fündig:

Tweet von Carsten Walzl samt Stistik Infektionen in Island und Stellungnahme von Karl Lauterbach

Das Steigen der Fallzahlen findet selbst Lauterbach „erstaunlich“, so seine Reaktion auf den Tweet von Watzl. Wir finden den Infektionsverlauf bei Geimpften weniger „erstaunlich“. Erstaunlich für uns ist hingegen, dass man sich nicht entblödet, dieses grandiose Scheitern als Erfolg darzustellen. Er “Erfolg” finde laut Watzl deshalb statt, da die hohe Impfquote (93%) sich auf die Geimpften über 16 Jahre beziehe. Nimmt man auch die Jüngeren dazu, kommt man in Island auf 70%. Watzl wörtlich auf Twitter:

„93% geimpft? Klingt extrem hoch! Aber: Das ist auf Ü16 bezogen. Bei den Älteren ist die Impfquote exzellent! Je jünger, desto umgeimpfter. Und auf die Gesamtbevölkerung bezogen sind ca. 70% voll geimpft. Da wollen wir auch hin!“

Ob er mit „wir“ etwa die Pharmalobby meint, sei dahingestellt. Die unter 16jährigen leben auch ungeimpft recht gut. Allerdings nur dann, wenn man von den Schikanen absieht, denen auch dies Personengruppe immer brutaler ausgesetzt wird.


Covid-Anfälligkeit bei Geimpften ist jetzt plötzlich „normal“ und kam natürlich nicht überraschend

Nachdem die aktuelle Erkenntnislage über die weitgehende Wirkungslosigkeit (wenn nicht sogar zu sagen Kontraproduktivität) der Impfungen genau dem Stand der bereits vor Monaten ausgesprochenen Warnungen der „Verschwörungstheoretiker“ entspricht, stellt das Leugnen dieser Tatsache keine leichte Aufgabe für Impflobbyisten dar.

Es müssen somit sämtliche Register propagandistischer Manipulationspraktiken gezogen werden, um

      • a) dieses Faktum zu relativieren,
      • b) die Impfbereitschaft der Bevölkerung weiter aufrecht zu erhalten und somit
      • c) weitere Zwangsmaßnahmen (indirekter Impfzwang) nicht nur zu rechtfertigen, sondern sogar als notwendig darzustellen.

Sehen wir uns anhand eines Beispieles an, wie man das zu bewerkstelligen versucht:

Schwammige Aussagen von Politikern, deren Glaubwürdigkeit ohnehin angekratzt ist, reichen da nicht mehr, man verlässt sich deshalb wieder auf abhängige Medien. Wir werden in dieser Serie hier oft Beispiele aus österreichischen Massenmedien bringen, da diese komplett unter Regierungskontrolle stehen und somit Propaganda wie aus dem Schulbuch betreiben. Diese Zeitungen und deren online-Portale werden nämlich besonders intensiv seit der Corona-Krise nicht nur mit Millionen Euro sogenannter Presseförderung gespickt, sondern dort wird von Ministerien (oder der Gemeinde Wien) beinahe täglich halb- und ganzseitige Anzeigen platziert, wie unser Österreich-Korrespondent beobachtet.

Analysieren wir hier einen Artikel auf krone.at mit der Überschrift: „Trotz Impfung bekam ich Corona“. Die Rede ist da von einem 30-Jährigen, der sich in Spanien infiziert hat und in weiterer Folge an Corona erkrankte.

Ähnlich wie ein überführter Gesetzesbrecher gibt man nur das zu, was nicht mehr zu bestreiten ist. Nämlich, dass man trotz Impfung sowohl infiziert werden kann, als auch an Corona zu erkranken. Das kann nämlich nicht mehr weggeleugnet werden.

Zitat:

„Schlecht geht es mir, noch immer“, sagt Florian M. (Name geändert). „Obwohl ich mittlerweile negativ bin.” Mit „negativ“ meint der 30-jährige Wiener – Covid-negativ. Nach seiner kurz zurückliegenden „schlimmen Corona-Erkrankung“. Vermutlich mit der Delta-Variante, wie ihm Ärzte bereits mitgeteilt haben.

Analyse:

Gestorben ist er natürlich nicht, wie keiner aus seiner Altersgruppe der Corona hatte, aber es geht ihm „noch immer schlecht“. Hat er am Ende „Long Covid?“. Das kann immerhin jeden ‘Überlebenden’ treffen. Und der Hinweis auf die Delta-Variante darf natürlich nicht fehlen (obwohl hier nur eine Vermutung, wozu dann der Hinweis?), denn diese Variante wird ja gerade als Art „Corona-Nachfolger“ aufgebaut (obwohl sie ein und dasselbe ist), aber mit dieser Mutation konnte man ja natürlich nicht rechnen. Im Herbst wird es dann heißen: ‘Gegen Corona hat die Impfung ja geholfen, jetzt müssen wir uns gegen „Delta“ „immunisieren“ lassen.’

Zitat:

„Ich dachte, ich sei gegen das Virus immun, dabei fühlte ich mich so sicher […). Ich bin überzeugt gewesen, dass mir ab nun das Virus nichts mehr anhaben könne.“ Ein Irrtum, wie der Sales-Manager jetzt weiß. Denn bei einem Urlaub in Spanien hat er sich – trotz Vollvakzinierung – damit angesteckt.

Analyse:
Pech gehabt, der junge Mann – er wäre gut beraten gewesen, öfters auf die „Verschwörungstheoretiker“ zu hören. Dann wäre er nämlich nicht den Lügen auf den Leim gegangen, die man uns zur „Erhöhung der Impfbereitschaft“ nach wie vor auftischt und wäre aus Eigenverantwortung vorsichtiger geblieben. Die Botschaft dieses Teiles des Artikels ist jedoch das ‚wording‘. Erstmals wird nicht mehr von „Immunisierung“ gesprochen sondern von „Vollvakzinierung“. Dieses grauliche Wortungetüm kommt im Artikel noch insgesamt drei (!) Mal vor.

Zitat:

Was den Sales-Manager erleichtert: „Keiner meiner Urlaubsbegleiter – sie sind auch alle doppelt geimpft – wurde infiziert.“ Was er kritisiert: „Dass die Menschen zu wenig darüber aufgeklärt werden, dass das Virus auch bei einer Vollvakzinierung gefährlich sein kann.“ Und er weist auf mangelnde Kontrollen hin: „Ich konnte den Airport verlassen, ohne getestet worden zu sein. Die Vorlage meines Impfpasses genügte.“

Analyse:
Keiner der anderen Urlaubsbegleiter (sechs Studienkollegen) hat es erwischt, da sieht man wie sicher die Impfung ist, soll suggeriert werden. Und wieder wird das Wort „Vollvakzinierung“ eingebaut. Es darf bezweifelt werden, dass er das so gesagt hat. Welcher Mensch gebraucht umgangssprachlich dieses Wortschöpfung? Dass ausgerechnet er, der schon vor dem Abflug alle Zustände bekommen hat, sich angeblich über eine mangelnde Kontrolle beschwert, kann wohl nur so interpretiert werden, dass man jetzt um Verständnis ringt, dass auch bald Vollimmunisierte, äh, Vollvakzinierte, sich nach der Rückreise testen lassen müssen.

Zitat:

Seine Mutter habe ihn mit – vor der Tür abgestellten – Medikamenten und Nahrungsmitteln versorgt.

Analyse:
Ob die Mutter, Medikamente oder Nahrungsmittel, vor der Tür abgestellt hat, sei dahingestellt. Ist sie etwa nicht geimpft? Hat sie kein Vertrauen in FFP2 Masken bei einer allfälligen Lebensmittelübergabe? Soll da nicht die Gefährlichkeit einer Corona-Erkrankung auf Ebola-Niveau medial gehoben werden? Warum sonst muss diese Peinlichkeit noch extra erwähnt werden?

Und dann kommt im Artikel noch ein Arzt zu Wort. Wir zitieren:

Der Wiener Virologe Norbert Nowotny erklärt gegenüber der „Krone“, wie es zu solchen Fällen von Impfdurchbrüchen kommen kann.

„Krone“: Herr Professor Nowotny, wie kann es sein, dass ein junger kerngesunder Mann trotz doppelter Corona-Vakzinierung massiv an dem Virus erkrankt?

Norbert Nowotny: Die Impfung schützt in der Regel sehr gut gegen eine Ansteckung, und vor allem gegen einen schweren Verlauf der Krankheit. Dennoch kommt es, wenn auch selten, zu Impfdurchbrüchen. Also dazu, dass Menschen trotz einer Vollvakzinierung Covid bekommen. Und Fakt ist leider: Etwa fünf Prozent entwickeln nach den Stichen keine oder nur wenige Antikörper. Die Hoffnung der Wissenschaft ist nun, dass sich das bei den Betroffenen nach einer dritten Immunisierung ändert.

Analyse:

Wieso weiß der Arzt,

      • dass „die Impfung in der Regel sehr gut gegen eine Ansteckung schützt“? In Israel gibt es bei Infizierten keinen Unterschied zwischen Geimpften und Eingeimpften. Auch nicht in den USA – dort ist sogar das Gegenteil der Fall, wie unsere Redaktion bereits berichtete.
      • dass trotz „Immunisierung“ erkrankte ohne Impfung eine schwereren Verlauf gehabt hätten?
      • dass „etwa fünf Prozent nach den Stichen keine oder nur wenige Antikörper entwickeln“? Gibt es da Reihenuntersuchungen bei Geimpften? Was ist mit den Genesenen, die geimpft werden und von denen man gar nicht weiß, dass sie auch ohne Impfung immun wären (bekanntlich gibt es keine Untersuchungen auf Antikörper vor dem Geimpftwerden). Sind diese Leute unter Umständen die einzig wirklich Immunen? Wird deren tatsächliche Immunität den Impfungen untergejubelt?
      • Wenn der Arzt davon spricht, dass es „die Hoffnung der Wissenschaft nun ist, dass sich das bei den Betroffenen nach einer dritten Immunisierung ändert“, so gibt er damit zu, dass man so gut wie nichts weiß. Die Versuchsreihe mit experimentellen Impfstoffen wird ihm in einigen Monaten die Antwort darauf geben. „Verschwörungstheoretiker“ wissen es jetzt schon: Bei einer dritten Impfung wird es mit Sicherheit nicht bleiben. Darauf kann man wetten.

Zusammenfassung

Ein auf den ersten Blick Impfkritischer Artikel sagt in Wirklichkeit dem Leser:

        • Impfdurchbrüche sind normal und statistisch vorhersehbar
        • Noch mehr Vorsicht ist geboten, noch mehr Tests sind nötig
        • Impfungen vermindern das Risiko angesteckt zu werden
        • Impfungen bewirken einen schwächeren Verlauf im Falle einer Erkrankung
          Nur eine dritte Impfung könnte den gewünschten Erfolg gewährleisten

Was nicht gesagt wird:
Der junge Mann hätte sich die Impfung sparen können – jetzt ist er den Status “Junkie mit Abo”, der im Herbst seine dritte Ladung braucht.



Eurosport-Olympia-Kommentatoren stellen Masken-Wahn bloß

Zu den einfachsten, jedoch wirkungsvollen Manipulationsmaßnahmen zählt das ständige Vorgaukeln einer vermeintlichen Tatsache ohne jeglichen Bezug zur Wahrheit oder Sinnhaftigkeit. So müssen bei Sportveranstaltungen aller Art, nicht nur Sportler, sondern auch Funktionäre oder Interviewer demonstrativ Masken tragen.

Hier handelt es sich um einen volkspädagogische Erziehungsprozess, mit dem Ziel die Leute an das Maskentragen zu gewöhnen. Der Maulkorb soll gewissermaßen zum festen Bestandteil der Bekleidung werden, zumindest bei besonderen Anlässen, wo „Verantwortung“ in der „Pandemie“ erwartet werden soll. Sportler müssen hier als Vorbilder herhalten, geradeso als ob sie aus freien Stücken sich zum Narren machen.

Zwei mutigen Kommentatoren von Eurosport, Siegfried Heinrich und Markus Röhrig, sprachen während der Live-Berichterstattung der Olympia-Übertragung  zur Verleihung der Medaillen nach dem Dreisprung-Finale, das aus, was sich vermutlich jeder denkt, der noch nicht einer völligen Gehirnwäsche unterzogen wurde.

Sehen sie hier das Video der entsprechenden Stelle. Darunter noch ein Transkript der erfrischenden Ausführungen:

https://twitter.com/kampfokapi/status/1422106155359293440?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1422106155359293440%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Freport24.news%2Folympia-skandal-eurosport-sprechern-rutscht-wahrheit-ueber-pandemie-heraus%2F

„Früher hat man die Medaillen übelgehängt bekommen. Jetzt muss man sie sich selber greifen in Corona-Zeiten ist das nun mal so. Es gibt ja in der ganzen Welt nur noch eine Krankheit: Das ist Corona. Alles andere ist ausgestorben. Gibt’s nicht mehr. Aids gibt’s nicht mehr. Grippe gibt’s nicht mehr. Krebs gibt’s auch nicht mehr. Es gibt nur noch Corona. Aber circa 130 Millionen Hungertote soll es geben durch die Corona Maßnahmen weltweit. So ist es – keine gute Bilanz. Und eigentlich schade, dass man Maske tragen muss in diesem Falle bei dem Abstand an der frischen Luft. Eigentlich Quatsch. Wissen wir inzwischen, aber hat sich noch nicht herumgesprochen.“

Dass die beiden Kommentatoren jetzt massiver Kritik ausgesetzt sind, versteht sich  im „freisten Deutschland, das es je gab“ von selbst. Der Bogen der Kritik spannt sich ist von „wirren Aussagen“ bis zu „verantwortungslosen“ Äußerungen. Auch der Sportchef von Eurosport, Gernot Bauer, distanzierte sich „deutlichst“ von den Aussagen, er „werde sich der Sache“ annehmen. Gut möglich, dass die mutigen Männer jetzt, wie in Diktaturen üblich, „Selbstkritik“ übern müssen, wollen sie nicht gefeuert werden.



So geht Manipulation – Demonstrationsverbot wird „erklärt“

Vor dem Hintergrund des brutalen Vorgehens der Polizei bei der Auflösung verbotener Demonstrationen gegen den Corona-Disziplinierungs-Terror, ringt man jetzt förmlich nach Begründungen, warum man Kundgebungen je nach „Bedarf“ verbietet kann oder auch nicht.

Einfach zugeben, dass man in keiner Demokratie mit Grundrechten mehr lebe, will man doch (noch) nicht, da hält man es besser mit den Ausführungen des Genossen und DDR-Parteivorsitzenden Walter Ulbricht: „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben“, wie er sagte.

Und so stehen die Machthabenden derzeit vor einem Dilemma:

Wie  verbiete ich Kundgebungen von Bürgern, die sich nicht länger diktatorische Maßnahmen bieten lassen wollen, deren Sinnhaftigkeit nicht einmal mehr Schwachsinnige so recht erkennen können? Beispielsweise den Maulkorbzwang (siehe unsere beliebten Serie. „Corona Wahn in Bildern – Update täglich“) oder Abstandsregeln, die praktisch kaum in der Praxis ein- bzw. aufrechtzuhalten sind?

Und wie macht man ich den Leuten klar, dass ähnlich große Menschenansammlungen bei „gewünschten“ zeitgeistkonformen Aufmärschen im Gegensatz zu Freiheitsdemos stattfinden dürfen? Beispielsweise Menschenansammlungen bei der sogenannte Pride-Demonstration zum 43. Christopher Street Day (CSD). Da waren am Samstag gleich 35.000 Menschen erschienen? Wo ist der Unterschied in Sachen Infektionsschutz? Ist das Virus am Ende homophob und meidet derartige Veranstaltungen um sich dann auf „Querdenker“ zu stürzen?

Die Feinde der Freiheit haben es zweifelsohne nicht leicht geeignete Antworten auf diesen Fragenkomplex zu finden. Aber sehen wir uns an, wie sie ihre Niedertracht so zurechtbiegen, dass bei unkritischen Geistern, der Eindruck entstehen soll, sie handeln verantwortungsbewusst und keinesfalls diktatorisch:

Die Vorarbeit:
In Diktaturen ist Methode, Gesetze und Verordnungen so zu gestalten, dass sie nicht praxistauglich sind. Das bewirkt, dass rechtsfrei Räume geschaffen und toleriert werden und die Gesetze selektiv je nach Bedarf angewendet werden.
Ein Musterbeispiel dazu ist die Abstandsregel: Diese Maßnahme kann gar nicht durchgeführt werden, es sei denn man verbietet jede Form des öffentlichen Lebens (wie es bei den Ausgangsverboten schon der Fall war). Wenn man jedoch jemanden ans Zeug flicken will, so ist es ein Leichtes, die betreffenden Personen aufgrund des Nichteinhaltens dieser Maßnahme zu sanktionieren, wie wir es gerade erleben müssen.

Die Anwendung:
Unliebsame Zusammenkünfte oder auch nur die Anwesenheit weniger Personen werden mit brutalster Polizeigewalt unterbunden. Hier zeigt sich bereits die Diktatur von ihrer grauslichsten Seite, denn hier wird nicht mehr Demokratie simuliert, hier wird hineingedroschen, egal ob auf Senioren oder Kinder. (Siehe dazu auch unsere Serie: Polizei: „Bei […] die Hosen voll, bei […] stark“).

Die manipulative Rechtfertigung der Schandtaten:
Nun zu den aktuellen Fällen: Um das Aushebeln des Demonstrationsrechtes zu rechtfertigen, beruft man sich dabei auf das Nichteinhalten der Maßnahmen (Maulkorb, Abstand) wie unter „Vorarbeit“ (siehe oben) bereits angeführt. Um jedoch zu erklären, dass das Nichtbefolgen solcher Maßnahmen bei ähnlichen Veranstaltungen und Treffen nicht zum Verbot oder gar zur Auflösung der Zusammentreffen führt, bedient man sich verbaler Verrenkungen, die zum Lachen wären, wäre es nicht zum Weinen. Wir zitieren hier wörtlich aus der WELT:

„[…] Die Verbote betreffen die Versammlung ‚Die Wiedererlangung unserer Grundrechte‘ am 31. Juli und die Versammlung ‚Das Jahr der Freiheit! Und des Friedens – Das Leben nach der Pandemie‘ am 1. August. Darunter ist auch eine Demonstration der Stuttgarter Initiative ‚Querdenken 711‘ auf der Straße des 17. Juni, zu der für Sonntag 22.500 Menschen angemeldet wurden.
Das Verbot betreffe Versammlungen, deren Teilnehmer ‚regelmäßig gesetzliche Regelungen, hier konkret zum Schutz vor Infektionen, damit zum Schutz des Grundrechtes auf Leben und körperliche Unversehrtheit, zum Schutze aller – der Gemeinschaft – nicht akzeptieren‘, erklärte der Pressesprecher der Berliner Polizei, Thilo Cablitz. ‚Förmlich Markenzeichen und erklärtes Ziel‘ der Demonstranten sei das Verweigern des Tragens einer Munde-Nase-Bedeckung. […]“

Den Bürgern soll somit der Eindruck vermittelt werden, man unterbinde zu erwartende Rechtsbrüche und gehe in weitere Folge gegen Rechtsbrecher vor. Der Schönheitsfehler dabei: Haben die Behörden eigentlich erwartet, dass die zehntausenden Teilnehmer der Christopher Street Day Versammlungen alle mit Mundschutz und schön brav mit großem Abstand zueinander aufmarschieren werden? Und als sie es dann natürlich nicht machten (was ja völlig normal ist) schritt die Polizei selbstverständlich nicht ein.

Hier geht es somit um die Gesinnung, die bekämpft wird und nicht um die Gesundheit, wie man uns eintrichtern will. Den Leuten wird jedoch geschickt vermittelt, dass aktuelle Demonstrationsverbote von verantwortungsvollen Behörden erlassen werden, um Infektionen zu verhindern.

Wir wären dem  Pressesprecher der Berliner Polizei dankbar, wenn er uns erklären könnte, dass bei Leuten mit/ohne Maske eine Infektionsgefahr nur dann vorliegt, wenn das Nichtragen einer Maske “förmlich Markenzeichen und erklärtes Ziel” ist. Darauf beruft er sich nämlich beim Verbot. Will sagen: Demos, die sich gegen eine Maßnahme richten werden verboten, das Nichteinhalten derselben Maßnahme wird toleriert, wenn diese nicht Gegenstand einer Kundgebung ist.
Man hofft, dass die Leute diesen billigen Trick nicht durschauen.


Mehrere tausend Teilnehmer sind zum Christopher Street Day (CSD) vom Rosental aus durch Leipzig gezogen. Foto: Leipiziger Volkszeitung – dort ist eine ganze Fotostrecke der Umzuges vom Juli zu sehen. Man beachte die Abstände zwischen den Teilnehmern. Was man nicht sieht: Masken und uniformiere Schläger.

Hier noch ein Paradebeispiel in Sachen Manipulation vom letzten Jahr, als es darum ging, einen amerikanischen Schwerverbrecher zu huldigen, der im Zuge der Festnahme zu Tode gebracht wurde.

Lesen Sie dazupassend auch unseren Artikel:
Sensation: Coronavirus verschont Linke und Migranten, nicht jedoch „böse Rechte“!



Volkspädagogische Erziehung durch manipulierte Bilder

Maulkorbtragen soll uns als normal verkauft werden. Wenn schon nicht Sportler, z.B. bei Siegerehrungen, die pausenlos völlig sinnlos mit Masken präsentiert werden, kann auch mit retuschierten Fotos nachgeholfen werden. Hier ein schönes Beispiel der Deutschen Welle: Die deutsche Verson mit und die türkische ohne Masken.



Wie aus Unfalltoten Coronaopfer werden

Aus ein Toten eines Gasunfalles in Indien 2020 werden dann im Jahr 2021 Coronatote.



Zustände in der Dritten Welt sollen bei uns als Panikmacher herhalten

In Ermangelung von massenhaften Todesfällen bei uns – wie es eigentlich bei einer Pandemie der Fall sein müsste – werden uns die Zustände in der Dritten Welt präsentiert.


Die Botschaft
: Lasst euch ja alle impfen, sonst ergeht es uns wie in Afrika.


Nachdem wir noch nie gelesen haben “Afrika: Die Reichen essen sich satt, die Armen verhungern weiter”,  fragt man sich, wieso plötzlich die Mitleidsmasche mit den armen Sterbenden? Die Antwort ist einfach: Die Botschaft in dieser Schlagzeile ist nicht “seht her wie ungerecht die Welt doch ist” sondern “wenn man nicht geimpft ist, stirbt man“.



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber portofrei und gratis! Details hier.


Von Redaktion

141 Gedanken zu „So geht Manipulation: Kriegshetze durch Verdrehen historischer Tatsachen“
  1. Ukraine gehen wohl die Soldaten aus, man könnte ja als Kanonenfutter ganze Parteitage von RotGrünSchwarzGelbBunt (Fett wie Lang und Hofreiterin als Nachfolger des Volkssturms, ich breche weg vor Lachen) sowie EU-Kommission, Frankreichs Kriegstreiber, NATO Funktionäre, Experten etc.pp an ihre Front schicken, damit wären viele Probleme gelöst

  2. Dmitri Medwedew auf Telegram

    Es ist ermutigend, dass an der Spitze des verwesenden Leichnams der Ukraine kurzsichtige Handlanger stehen:

    korrupte Geschäftsleute und gepuderte Clowns, die zu ihren überseeischen Herren beten.

    Wie nützlich ist es doch, dass diese Idioten eine untaugliche “Friedensformel” vorlegen und alle anderen Verhandlungsoptionen mit Schaum vor dem Mund ablehnen.

    Wie nützlich ist es, dass der Oberclown ein Stück Papier unterschrieben hat, das Verhandlungen mit unserem Land verbietet.

    All dies wird es Russland ermöglichen, das zu vollenden, was es während der SOZ begonnen hat.

    Das Ende des Bandera-Regimes

    Das Ende der neonazistischen Ideologie.
    Das physische Ende aller Bastarde,

    die eine riesige Anzahl ihrer Bürger umgebracht haben, um das vom Westen gestohlene Geld zu erhalten und ihre krankhaften Ambitionen zu befriedigen.

  3. Wenn die Mehrheit der EU-Völker nicht in den Generalstreik gegen ihre atlantische Vasallenregierungen gehen, wird die EU direkt in den Krieg gegen Russland in der Ukraine verwickelt und der Krieg wird nicht auf die Ukraine beschränkt bleiben.

    Ob die F16 oder die MIG29 besser ist, wird sich zeigen und nicht nur das.

    Die EU ist wirtschaftlich und finanziell angeschlagen durch Sanktionen und indirekten Krieg gegen Russland und wenn der Krieg direkt wird, wird alles noch viel schlimmer werden und kommen.

    Die, die auf westlicher Seite aus dieser Situation profitieren, sind NUR die USA !!!

    Die EU wird und ist neben der Ukraine der große Verlierer des Krieges in der Ukraine.

    Das US-Imperium, das überall auf der Welt seine Machtinteressen durchsetzt wird sich aus der Ukraine raushalten und im Hintergrund bleiben.

    Wenn die Mehrheit der EU-Völker nicht erkennen will oder kann, wer ihr wirklicher Feind ist, ist das Schicksal der EU-Völker besiegelt.

    Putin und Russland kämpfen nicht gegen Völker, sondern gegen Eliten und ihre Söldner, die Russland bedrohen.

    Diese Eliten werden von dem Deep State gesteuert mit einer hochkomplizierten Struktur, wo z.B. die Medien ein Teil von sind !!

  4. DIE USA STEHEN VOR IHRER PLEITE UND WOLLEN DIE BLÖDEN EUROPÄER ALS RETTUNGSOPFER EINSPANNEN !!

    Die F-16 ist der MiG-29 unterlegen. Sie ist langsamer und weniger wendig als die MiG.

    Die russische Bewaffnung der MiG hat eine größere, doppelt so hohe, Reichweite im Vergleich zu den westlichen Gegenstücken bei den Luft-Luft Raketen.

    Aber …Die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, dass die F-16 gegen die MiG-29 antreten werden !!

    Die F-16 werden von den Su-30, Su-35S (auch Su-57 möglicherweise) und MiG-31 auf große Entfernung abgeschossen!

    Dazu nutzen die genannten russischen Jets die R-37M Luft-Luft Rakete, die eine Reichweite von 400 Kilometern hat.

    Sie können diese Raketen also abfeuern lange bevor die F16 die Su’s auf dem Radar haben !!

    Das Radar der F-16 hat eine Radarreichweite von 180 Kilometer!

    Auch sind die russischen Jets um einiges schneller und, dank Schubvektorsteuerung, weit wendiger !

    Die F-16 werden von Polen und Rumänien aus operieren, was beide Staaten zu Zielen macht !!

    Entsprechende Angriffe auf die Stützpunkte werden dann mit Sicherheit erfolgen.

    Selbst schuld, wenn diese Länder das wirklich mitmachen und sich für die PLEITE USA einspannen lassen !

  5. Kalte und heiße Krieger haben sich mit Anzügen und Röcken getarnt

    https://qpress.de/2024/03/30/kalte-und-heisse-krieger-anzuege-getarnt/#comment-88068

    Ullrich Mies hat auf Manova die richtige Antwort dafür gefunden:

    „Krieger und Kriegskaste auf dem Vormarsch“

    Um sich an der Macht zu halten und ihren feindseligen Ideologien Genüge zu tun, riskieren deutsche Politiker, verbrannte Erde zu hinterlassen.

    „Blind vor Hass und schäumend vor Wut, bar jeden klaren Gedankens reitet das ideologisch gleichgeschaltete Parteienkartell Deutschland und Europa in den Abgrund.

    Das Einzige, was den Parteioligarchien nach all ihren Verbrechen, auch im Rahmen des Corona-Regimes, noch verbleibt, um politisch nicht unterzugehen, ist die maximale Ablenkung der Deutschen und deren propagandistische Vorbereitung auf den heißen Krieg gegen Russland.

    Dass die Demokratie während des Corona-Ausnahmezustandes final abgewickelt wurde, ist für kritische Zeitgenossen längst Alltagsbewusstsein.

    Jetzt sehnen die transatlantischen Vollpfosten den offenen Krieg herbei

    Der Grünen-Politiker warb um Verständnis für die Unterstützung der Ukraine. Man tue das auch aus eigenem Interesse.

    „Putin will für sein imperialistisches großrussisches Reich ja nicht nur die Ukraine besetzen, sondern auch jenseits der Ukraine die liberale Demokratie destabilisieren.

    Wenn Putin nicht gestoppt wird, hört er nicht auf.“

    Diese dreisten Unterstellungen Habecks sollten wir uns mal genüßlich im Munde zergehen lassen. Das geht runter wie Zyankali.

    Seit wann maßen sich die Dümmsten im Lande an, uns Ratschläge zu erteilen?

    Wer ist brutaler – Putin oder die menschenverheizenden stellvertretenden Kriegsverbrecher in Kiew?…ALLES LESEN !!

  6. Immer mehr politisch interessiert, intelligente Menschen finden, daß unsere derzeitigen Politiker der ALTPARTEIEN absolut dumm und unfähig sind !!

    Sie folgen ohne Nachdenken den größten KRIEGSTREIBERN und TERRORISTEN der Geschichte namens USA & GB, die sie selbst und die Ukraine nur benutzen gegen Russland !!

    Deutschland hat 1990 den 2 + 4 Vertrag unterschrieben und für die Zukunft allen KRIEGERISCHEN HANDLUNGEN entsagt !!

    Der US-PUTSCH 2014 in Kiew war der Anfang der heutigen Lage.

    Danach haben die Ukrainer den Russen in der Ostukraine zuerst die Sprache verboten und danach folgten Schikanen bis zur Ermordung von 16.000 Menschen!!

    Zwei MINSKER VERTRÄGE waren nur ein Täuschungsmanöver des Westens um die Ukraine in der Zeit aufzurüsten, was unlängst Merkel eingestanden hat !

    Diese Idioten müssen unbedingt aus ihren Ämtern vertrieben werden und unbedingt im Gefängnis landen !!

  7. Aus der Pressekonferenz der Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa

    �� Der Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland (bekannt als „Zwei-plus-Vier-Vertrag“) wurde am 12. September 1990 in Moskau abgeschlossen. Das Dokument wurde von den Alliierten – der Sowjetunion, Großbritannien, den USA und Frankreich – auf der einen und den beiden deutschen Staaten auf der anderen Seite unterzeichnet. Dem Vertragsabschluss waren vier Gesprächsrunden – in Bonn, Berlin, Paris und Moskau – vorangegangen.

    �� Im Vertrag wurde festgeschrieben, dass die Außengrenzen des vereinten Deutschlands unverletzlich sind, Deutschland keine territorialen Ansprüche an andere Staaten hat, die Truppenstärke der Bundeswehr auf 370 000 Mann verringert werden soll, sowjetische Truppen aus der DDR abzuziehen und Besatzungsbehörden der Siegermächte endgültig abzuschaffen sind. Im Sinne dieses Dokuments verzichtete Deutschland darauf, gegen jegliche Staaten Krieg zu führen sowie Kern-, Bio- und Chemiewaffen herzustellen. Die Stationierung ausländischer Truppen auf dem ehemaligen DDR-Hoheitsgebiet wurde verboten. In formaler Hinsicht wurde Deutschland nach innen und nach außen unabhängig.

    �� Wir gehen davon aus, dass alle in diesem Vertrag aufgelisteten Verpflichtungen Deutschlands immer noch Bestand haben und in Kraft sind. Wir werden unsererseits auch weiterhin aufmerksam überwachen, dass Berlin die oben genannten Beschränkungen strikt einhält.

  8. Bodentruppen in Ukraine führen laut Bundestags-Experten nicht automatisch zum Bündnisfall

    https://www.welt.de/politik/ausland/article250799618/Nato-Bodentruppen-in-Ukraine-laut-Bundestags-Experten-voelkerrechtlich-zulaessig.html

    Bodentruppen eines Nato-Staats in der Ukraine? Laut Einschätzung der Wissenschaftlichen Dienste des Bundestages wäre das völkerrechtlich zulässig.

    Zum Bündnisfall würde dieses Szenario nicht automatisch führen.

    „Ein militärisches Engagement französischer Bodentruppen zugunsten der Ukraine würde auf der Grundlage des kollektiven Selbstverteidigungsrechts nach Art. 51 VN-Charta erfolgen und wäre damit völkerrechtlich zulässig“, heißt es in dem Papier und weiter:

    „Eine militärische Reaktion Russlands gegen Ziele in Frankreich würde dagegen einen (völkerrechtswidrigen) „bewaffneten Angriff“ i.S.v. Art. 5 NATO-Vertrag darstellen, der die tatbestandlichen Voraussetzungen für eine Proklamation des Nato-Bündnisfalles begründete.“ …ALLES LESEN !!

    Peter B. kommentiert

    Die Expertise des Wissenschaftlichen Dienstes kann man seit dem 9. April 2022 nicht mehr auf die Ukraine anwenden.

    Mit der Ablehnung der mit Russland im März 2022 in Istanbul ausgehandelten Friedensverhandlungen, die von der Ukraine bereits vorunterzeichnet wurden, steht der Ukraine keine Selbstverteidigungsrecht mehr zu.

    Demzufolge ist auch Artikel 51 der UN-Charta nicht anwendbar !!

    Russland hat der Ukraine angeboten, ihren Angriff zu beenden und die russischen Truppen sofort zurückzuziehen !!

    Die Ukraine hat das russische Friedensangebot abgelehnt !!

    Die Ukraine hat sich dafür entschieden, den Krieg weiterzuführen.

    Juristisch liegt demzufolge auch kein Angriff mehr vor. Es ist eine von beiden Seiten gewollte Auseinandersetzung.

  9. @Russland: Die WELT ist Teil des dauerkriegsgeilen Springer Verlags. Bitte um entsprechende klinische Säuberung der Liegenschaften, gerne ohne Rücksicht auf Verluste. Danke im Voraus.

  10. Ein Fernsehprogramm, das der Mehrheit gefällt, besteht hauptsächlich aus Kriminalfilmen. Genauso werden sog. Nachrichten und Diskussionsrunden inszeniert, mit viel billigem Nervenkitzel, damit es der Mehrheit gefällt. Es ist diese nach Blut und Verbrechen gierende Mehrheit, die zum sog. Wählen geht.

  11. Beltz & Gelberg – nach diesem Pamphlet zur Indoktrierung der Allerkleinsten der nächste Mitmacherverlag der getrost nach Habeck “seine Türen schließen” darf.

    6
    1
  12. SO funktioniert die Umerziehungs-Propaganda
    ======================================

    “BRD-Sprech”: Jürgen Elsässer spricht mit Manfred Kleine-Hartlage über die perfide Propagandasprache, mit der wir manipuliert und gleichgeschaltet werden sollen.
    Kleine Hartlage ist Autor des jüngst erschienenen Buches „BRD-Sprech. Worte als Waffe der Umerziehung”“.
    In diesem seziert er die neuen Verdrehungen von staatlichen Denkfabriken und angeschlossenen Medien. Er zerlegt die Propaganda der Goebbels-Nachfolger. Dieses Buch ist eine Schutzimpfung für den klaren Geist.”

    Video:
    https://tanneneck.blogspot.com/2023/11/so-funktioniert-die-umerziehungs.html

    3
    1
  13. Raffinierte Praktiken der Manipulation?! Wo?
    Mir fallen da eher Begriffe wie ‘plumb’, ‘offensichtlich’ und ‘dreist’ ein! Hier wird so offensichtlich geframed, dass selbst der dümmste Zuschauer begreifen soll, was er von Daniele Ganser zu halten hat: Das es sich um einen antisemitischen, menschenverachtenden, profitgeilen, rääächten Putin-Versteher und Verschwörungstheoretiker handelt, dem man jede öffentliche Bühne entziehen muss. Das ist niederträchtigste Zersetzung in Reinkultur, eine öffentliche soziale Hinrichtung – und übelste Verleumdung.
    Ich habe etliche Videos von Daniele Ganser gesehen und keiner der gegen ihn ins Feld gebrachten Anschuldigungen hat auch nur die geringste Substanz. Für so eine Hetze – und hier handelt es sich ausnahmsweise mal tatsächlich um eine Solche! – GEZ-Zwangsgebühren zu zahlen, lehne ich aus tiefster Überzeugung ab. Diese Manipulation des NDR folgt eher der Vorgabe des Einen, dessen Erbe zu bekämpfen die Rechtschaffenen mit gepachteter Deutungshoheit von den öffentlich-unredlichen Medien dauern vorgeben: Dieser schrieb in seinem Werk, das man in Deutschland nur mit ‘Erläuterungen zur korrekten Einordnung’ lesen darf:
    “Jede Manipulation (im Original: Propaganda) hat volkstümlich zu sein und ihr geistiges Niveau einzustellen auf die Aufnahmefähigkeit des Beschränktesten unter denen, an die sie sich zu richten gedenkt. Damit wird ihre rein geistige Höhe um so tiefer zu stellen sein, je größer die zu erfassende Masse der Menschen sein soll.”
    Die Niedertracht, welche jene ‘Journu77e’ des NDR an den Tag legt, hat nichts mit ‘Intelligenz’ oder ‘Raffinesse’ zu tun: Es ist die pure Bosheit eine hässlichen, fetten Frau, welche den äußerst beschränkten geistigen Horizont der Filterblase, in der sie vegetiert, abbildet. Ein Prototyp der verachtenswertesten Charakter, die immer dann die Oberhand gewinnen, wenn die endzeitliche Dekadenz einzug hält und sich Recht, Ordnung, Moral und Anstand aufzulösen beginnen.
    Es ist genau das Niveau unserer Mainstream-Medien, welche die offensichtlichen Widersprüche ihrer kruden, zutiefst menschenfeindlichen Weltanschauung zu unterdrücken versuchen, indem sie diese als – wahlweise – rechts, populistisch, antisemitisch, homophob, *-istisch (außer natürlich realistisch!) oder sonst irgendwie abwertend framed und diffamiert. Leider gibt es genug Dumme, Debile (Omas gegen Rääächts) oder einfach nur Faule, denen es zu anstrengend ist, sich ihres eigenen Verstandes zu bedienen, bei welchen diese geistlose Propaganda auf fruchtbaren Boden fällt. Die Pogrome, Morde, Hetzjagten, Verfolgungen und Massenmorde, welche solche Methoden nach sich ziehen, haben die Verantwortlichen wohl vergessen. Oder es ist ihnen – wieder einmal! – egal! Und wenn in 30 oder 40 Jahren die Welt in Schutt und Asche liegt wird dann wieder gejammert: Wieso? Wie konnte das nur wieder geschehen?
    Die Antwort: Weil wir es zugelassen haben! Weil wir heute wieder solche skrupellosen Menschen die Kontrolle über uns ausüben, die uns schon damals in den Abgrund gerissen haben.
    Da ich keinen Wert auf Hausdurchsuchungen lege, poste ich alle meine Beiträge nur unter Verwendung des TOR-Browsers und VPN!

    1. Danke.
      Fett und hässlich als Triebfedern dieses niederträchtigen, globalen Hasses.
      Gut erkannt! Das ist anwendbar auf jede Behörde, jede Redaktion, jede Altpartei

      Ich hab keine Angst vor mutmaßlicher Hausdurchsuchung, Wohnung ist schon lange präpariert für den rückgratlosen Dreck, ich warte darauf die sollen nur kommen 😉 aber bislang haben die eierlosen Gesellen halt noch Angst, man kennt sie ja 🙂

  14. Bei ARD und ZDF braucht man sich über nix mehr wundern, wenn man mal schaut wer da mittlerweile – Dank unserer Zwangsgebühren – arbeitet:
    Siham El Maimouni (ARD, Titel, Thesen, Temperamente), Sara El Damerdash (ZDF, moma), Dunja Hayali (ZDF, moma, mima), Nadia Kailouli (ARD mima), Aimen Abdulaziz-Said (ARD mima)

  15. Manipuliert wird auch bei der Impfung. Gewisse Medien bringen den Tod plötzlich und unerwartet verstorbener Menschen wie z. B. jungen Sportlern mehr oder weniger subtil in Zusammenhang mit Corona-Impfungen, einfach so, ohne Belege, um die Impfungen zu diskreditieren.

    1
    15
  16. Ehrliche Judengegner reden schlecht über Juden, hinterhältige Judengegner importieren grenzenlos Feinde von Juden. Solcherart hinterhältig war Merkel und ist die Ampel.

    Am Ende sind wieder die Deutschen schuld, obwohl sie mehrheitlich nicht antijudaistisch sind, aber vielleicht doch irgendwie, soweit sie nichts gegen den Import von Judenfeinden durch eine allem Anschein nach verkappt judenfeindliche Regierung getan haben, so wie sie auch mehrheitlich nichts Wirksames gegen das Schüren von Kriegen tun.

    6
    3
    1. Diese eklig weiße Mehrheitsgesellschaft, die mich am Leben hält, ist eine einzige Frechheit! Ich bin nicht weiß, ich bin lalalalüdisch und so lalalalüde ichdichoderichmichan.

      Geloben kannst du bald es was, aber Furcht vor Wahrhaftigkeit wird eingemahnt, denn Wahrhaftigkeit ist eine Tugend. Jede einzelne Lüge brennt wie eine Nadel unter der Haut und jede einzelne verlorene Seele, die ausser diesen Stichen gar nichts mehr spürt, ist dem unendlichen Untergang geweiht.

      Möget ihr allesamt in der Hölle schmoren, ihr habt es euch verdient.

      2
      13
      1. Ohne Polemik und ganz ernstgemeint: Du solltest Hilfe suchen.
        Vorzugsweise *bevor* du in deinem rasenden Hass auf jeden und alle zur Gefahr für dich und andere wirst.

        @Redaktion – Bitte sperren Sie diese Kontributorin in ihrem eigenen Interesse, das Forum ist ihrer Psyche nicht zuträglich.

        7
        2
        1. Am besten, Du nimmst sie an der Hand und gehst mit ihr zusammen zu der von Dir genannten Hilfe. Die Helfer werden nicht wissen, bei wem sie anfangen sollen.

          1
          10
      2. @Lilly

        Da Sie sich so fühlen, wie Sie sich fühlen mögen, spendiere ich Ihnen, was Leute äußern, die so fühlen wie Sie:
        „Alle sozialen Schichtungen und gesellschaftlichen Formungen, die das alte System geschaffen hat, müssen vernichtet, die einzelnen Menschen müssen aus ihren angestammten Milieus herausgerissen werden; keine Tradition darf mehr als heilig gelten; das Alte gilt nur noch als Zeichen der Krankheit; die Parole heißt : was war, muss weg. …Wurden bei der Lösung der ersten Aufgabe alle Menschen zunächst einmal für gleich erklärt, so müssen sie nun wieder geteilt und differenziert werden; ein neues, pyramidales, hierarchisches System muß errichtet werden.“ (Nahum Goldmann, 1895-1982: „Der Geist des Militarismus“, S. 37 ff., Berlin 1915

        3
        1
      3. @Lilly Lalalalalüde
        Hier kommt noch ein vielsagendes Sprüchelchen von einem Ihrer Gesinnungsgenossen : ” Wir leugnen nicht und fürchten uns auch nicht,die Wahrheit zu bekennen,daß dieser Krieg unser Krieg ist und nur geführt wird, das Judentum zu befreien. Wir erklären, daß ohne uns ein Erfolg der Alliierten undenkbar wäre. Wir verleihen jedem Krieg unsere volle finanzielle Unterstützung. Die in Europa lebenden Juden stellen den Hauptfaktor der Vernichtung Europas dar.” (Chaim Weizmann, Rede in New York am 3.12.1942, Der große Wendig,Band 1)

        Und dann, Lilly lalalalaalüde, wenden Sie Ihren vermutlich etwas verwirrten Blick mal nach Palästina !! Was sich dort seit Monaten ereignet, ist in keinster Weise das, was Weizmann in seiner Rede als Krieg bezeichnete. Können Sie mir folgen ?? In Palästina vollzieht sich gerade eine beispiellose Terror/Völkermord- und Vernichtungsorgie, die weder etwas mit einem Krieg noch mit einem Recht auf Selbstverteidigung zu tun hat. Nach geltendem Recht darf man nur verteidigen, was einem gehört und nicht etwas, was man gestohlen hat.

  17. Die “mehrheitlich Deutschen” Berliner Sylvesterknaller sind sicherlich eher mit Kantholz und Kalifenbart als mit Rollator und Reichsfahne unterwegs gewesen. Das wird sobald es passend auf den Kopf gedreht wurde sicher auch noch “offenbart”.

    15
    1
  18. Jaja – das sind schon die “Neuen Doitschen” – mit und ohne Pass – die können erzählen was sie wollen, wer die Aufnahmen gesehen hat und/oder gar es mit eigenen Augen sah weiß, was das für angebliche Teutsche waren und sind.

    Wie gesagt: wenn zwei Kühe im Pferdestall ein Kalb bekommen – ist dann das Kalb ein Pferd? Und wenn aus dem Kuhstall die Kühe in den Pferdestall umgesiedelt werden – sind sie dann deswegen plötzlich Pferde?

    Wohl kaum.

    Meines Erachtens.

    12
    1
    1. Ja lt. Aussage der Grünen sind das auch dann alles ihre Wähler und nur darauf kommt es denen an. Sie wollen komplett die Macht – dann “gute Nacht Deutschland”

      5
      1
  19. Muss gestehen habe den ellenlangen Artikel nur quergelesen und nicht komplett bis zum Ende.
    Aber der wache selbstdenkende Mensch ist sich dessen sowieso bewusst und erkennt den Betrug und die permanente Lüge und Propaganda hierzulande der/die von Staat, Partei und Presse systematisch begangen und verbreitet wird. Insofern ist man als Selberdenker etwas immunisiert. Nur leider aber sind die wenigsten dazu in der Lage oder bereit selber zu denken und fallen (gern) auf die plumpesten Lügengeschichten herein.
    Ein “gutes” einfaches Beispiel ist der prügelnde Partykuffnuck, der vom BR als prügelnder Querdenker dargestellt wird, herrliches ÖRR-Framing. Na ja und die ganzen weiteren Medien-/Presselügen, die Lügen von Staat und Einheitspartei, eine einzige bösartige Lügenmischpoke.

    13
    1
    1. 2020 nannte man diese gewalttätigen Migrantengruppen wie zu Silvester als “Party- und Eventszene” (auch alle mit Migrationshintergrund).
      Jetzt nennt Faeser diese Gruppeirung neuerdings “Integrationsverweigerer”.

      5
      1
  20. Nachtrag: aktuell (26.05. 13:05) ist auf der Seite http://www.10000flies.de die JF auf Platz 2! – das hat es, solange ich dort reinschaue, noch nie gegeben. “02 JUNGE FREIHEIT am 25.05.2022 UM 09:59 UHR: Bilanz nach sieben JahrenFlüchtlingswelle: Es kamen keine Fachkräfte”
    In einem demokratischen Land müßte normal die politische Opposition als Partei(en) (nicht CDU/CSU/Linke gemeint) einen “Medien”-Beauftragten in die Spur schicken, der “Fake-News”, Desinformation, Lügen und Fälschungen aller Art, Pauschalisierung und Ausgrenzung zur Volksverhetzung, Kriegshetze, “Hassrede” usw. in den WEF-Medien sofort zur Anzeige bzw. Strafanzeige bringt. Genau dagegen hat man ja in den letzten Jahren genügend Gesetze erlassen. Das passiert aber nicht. Selbst ein Untersuchungsausschuß zu brutaler Polizeigewalt (mit Videos) wird bspw. in Sachsen von der größten Oppositionspartei blockiert – ein “NoGo” – wie ein Messer im Rücken der Menschen. Die Posten sind offenbar viel zu gut bezahlt und viel zu gemütlich. Da will man besser nicht auffallen und nicht durch das WEF-Medien-Netzwerk wie auch Twitter & Co., finanziell, privat, politisch und gesellschaftlich am Boden zerstört werden, wie man das in “unserer Demokratie”, “Rechtsstaat” und “Werte” per angekündigter! “Transformation” zur “neuen Normalität” “unserer Mehrheitsgesellschaft” umgewandelt hat. Hab ich eine der üblichen Propaganda-Parolen aus diesen “Medien” vergessen?

    5
    1
    1. Schaut keine deutschen Medien mehr an, es sind ohnehin nur Vorgaben von oben und selbst sind die Journalisten zu feige Tatsachen zu bringen, weil sie dann ihre Jobs los sind.
      Einfach boykottieren, es gibt genügend ausländische Sender die ganz andere Berichte bringen und die sind nachvollziehbar, nicht dieses Geschwurbel dass uns tat-täglich vorgesetzt wird. Ich schaue seit Monaten keine deutschen Nachrichten mehr.

      4
      1
      1. Meinen Sie österreichische, schweizerische, französische, italienische niederländische etc. Medien? Dann ist ja alles gut. Oder meinen Sie russische, chinesische, iranische, katarische, etc. ?

        1
        3
  21. Die im Spinnennetzwerk des WEF vereinten “freien Medien” haben offenbar bei zu vielen verschiedenen Themen so viel gelogen, gehetzt, vertuscht, verschwiegen und manipuliert, daß sich die Zuseher und Leser immer mehr von ihnen abwenden. Man hört immer öfter “schalt den Rotz weg”, wenn die (synchronen) “Nachrichten” beginnen. In Kommentaren dieser “Medien”, falls überhaupt noch möglich, schreibt man teilweise von “ekelhaft”. Das “Resultat” kann man in Zugriffszahlen als Plätze bei https://www.10000flies.de sehen:
    01 DER POSTILLON am 25.05.2022 (8.747): ‘Das wäre nicht passiert, wenn jedes Kind bewaffnet gewesen wäre’ – NRA setzt sich für mehr Waffen an Grundschulen ein (Satireblatt).
    02 FUSSBALL TRANSFERS am 25.05.2022: Entscheidung gefallen: Hinteregger bleibt in Frankfurt
    03 (!!) JUNGE FREIHEIT am 25.05.2022: Bilanz nach sieben JahrenFlüchtlingswelle: Es kamen keine Fachkräfte
    04 (!!) CHIP am 25.05.2022: Keine Zahlung mit EC- oder Kreditkarte: Bundesweite Störungen bei Aldi, Edeka, Rewe und Tankstellen. Keine Zahlung mit EC- oder Kreditkarte.
    05 FOCUS ONLINE am 25.05.2022: „Wir können das bestätigen“ – Ukrainischer Geheimdienst: Putin hat Krebs – und überstand Attentatsversuch

    11 BILD am 25.05.2022: So süß ist die kleine Nala – Erste Fotos von Helenes Baby.

    Je mit wenigen Zugriffen, aber mehr als die üblichen verdächtigen Medien des WEF-Netzwerks. Gut, FOCUS und Spiegel haben Narrenfreiheit, sowas wie den “Jagdschein” – incl. ihrer (selbst bezahlten) “Kommentatoren”. Die anderen Verdächtigen sind offenbar immer mehr “weg vom Fenster”. Irgendwann scheint das Maß irgendwie voll zu sein….

    8
    1
    1. ich schaue mir schon seit Wochen keine Nachrichten in den “öffentlich/rechtlichen” Medien mehr an, denn wenn man selbst denkt und diesen ganzen Blödsinn der da gebracht wird ansieht, dann könnte man nur noch wütend werden über so viel Verlogenheit, Manipulation und das alles unter dem Denkmäntelchen des ach so braven Journalismus. Gerade die öffentlich/rechtlichen sind die Schlimmsten und dafür müssen wir so viel jeden Monat bezahlen? Es ist einfach eine Frechheit. Ich bin im Club “rundfunk-freiheit” schon seit 2 Jahren und kann nur jedem raten, die Seite mal aufzurufen. Wir kämpfen gemeinsam gegen diese Abzocker und inzwischen jede Menge Millionäre wie Cleber, Slomka usw. usw. und hoffen, doch bald ein Ergebnis zu haben hier diese unberechtigt abkassierten Gelder nicht mehr zu bezahlen.

      6
      1
    2. Noch mehr Manipulation:
      https://uncutnews.ch/ich-warne-sie-der-pockenimpfstoff-zur-vorbeugung-von-affenpocken-koennte-eine-weltweite-pockenepidemie-ausloesen/

      “Ich warne Sie! Der Pockenimpfstoff zur Vorbeugung von Affenpocken könnte eine weltweite Pockenepidemie auslösen” – Mai 23, 2022
      Von Dr. Paul Alexander: Er ist Epidemiologe für Infektionskrankheiten, COVID-Experte und hat eine Ausbildung in Bioterrorismus und Biowaffen. Der Pockenimpfstoff zur Vorbeugung von Affenpocken könnte eine weltweite Pockenepidemie auslösen; ich warne Sie, seien Sie nicht so dumm, verstehen Sie, dass Sie das Immunsystem von Millionen von Menschen mit COVID-Impfstoffen geschädigt haben. Experten sagen, der Pockenimpfstoff sei zu 85 % wirksam gegen Affenpocken; das ist KEINE gute Nachricht, denn Millionen/Milliarden sind jetzt durch den COVID-Impfstoff immungeschwächt…”

      Die Tötungsmaschinerie geht immer weiter…

      6
      1
    1. ja, das ist doch auch wichtiger als unsere deutschen Kinder nach so vielen Jahren der unfähigen Schulförderung den Ausländern eine gute Bildung zu geben. Da es ja Bestrebung der vorherigen Regierung war Deutsche auszurotten und ein Vielvölkerstaat angestrebt wurde ist es doch wichtig, oder ???? Es reicht doch, wenn die noch in ihrem Vaterland lebenden viel Steuern zahlen, damit es allen Ausländern bestens geht. Und scheinbar wollen wir doch belogen werden, denn sonst hätte doch die Mehrheit schon längst aufstehen und etwas unternehmen müssen. Einer allein wird von denen mundtot gemacht, notfalls auch mit Gewalt und die vielen Politiker, die im Parlament alles nur abnicken um ihre Ruhe zu haben sind nur an ihrem eigenen Wohlergehen interessiert und setzen sich notalls ab, sie haben ja genügend Kontakte im Ausland geknüpft mit unserem Geld erkauft.

      7
      1
      1. Welche Mehrheit meinen Sie? Die Mehrheit des Volkes kann es ja nicht sein. Anscheinend (nicht: scheinbar) meinen Sie Mehrheit einer kleinen rechten Minderheit, die nur nörgeln kann, aber nichts auf die Reihe bekommt. Da können Sie lange warten, bis diese “Mehrheit” irgendwas macht. Da sind die “letzte Generation” und Greta viel weiter und agiler. Alte weiße Männer haben halt nicht mehr so viel Elan.

        1
        6
  22. Der Artikel wird mit Ergänzung und Länge unübersichtlicher. Egal. Erst “Corona”-Lügen mit Hetze und Spaltung der Gesellschaft(en), jetzt Russland/Ukraine-Lügen mit Hetze und Soaltung der Gesellschaf(en). Offenbar haben die Menschen Manipulationen aller Art, Lügen und Propaganda satt – “bis Oben hin”. Interessant, wie sich die Seiten-Zugriffe über Facebook verändert haben. Nicht WELT, Alpen-Pravda, FAZ… Focus haben die meisten Zugriffe, sondern Alles, was nichts mit “Corona” und “Ukraine” zu tun hat:
    1. Platz KREISZEITUNG.DE 10.05.2022 „Und das ist auch gut so“: Berliner Adlon-Restaurant will keine Veganer” 13.003 Z.
    (Im Vergleich Top 50 des Jahres 2021: 2. Platz BILD am 04.12.2021 “Er starb mit 52 Jahren – Trauer um Star-Comedian Mirco Nontschew!” 133.493 Z.)
    2. Platz FOCUS ONLINE am 10.05.2022 “10.800 Euro vom Steuerzahler?: Wenn das Elektroauto jetzt noch…” 8.045 Z.
    3. Platz: BILD am 10.05.2022 “Becker wird im Knast zur Diva – Häftlinge genervt von Jammer-Boris!” 7.851 Z.
    Je mit deutlich geringeren Zugriffszahlen, als noch vor paar Monaten, die man als Bruchlandung der WEF- und Regierungs-Medien”, kurz MSM, bezeichnen kann. http://www.10000flies.de

    4
    1
  23. Das ist Manipulation:

    „Ich tue das Üble, schreie dann selbst zuerst, das heimlich Böse, das ich angerichtet, lege ich den anderen dann zur Last und so bedecke ich meine nackte Bosheit mit gestohlenen Flecken aus Heiliger Schrift und schein’ ein Heiliger, wenn ich Teufels Werk betreibe.”
    (Shakespeare in “Richard III.”)

  24. “Selbst angesehene Zeitungen, wie die FAZ […]” – da hat sich wohl wer im Jahrtausend geirrt?
    Das einstige liberale Aushängeschild war die erste Postille der in den Nachwehen der Digitalautobahnisierung die Luft ausging, zu einem bräsigen Beleidigte-Leberwurst-Blatt degenerierte um danach mit externer Unterstützung als eine der ersten der heutigen “Qualitäts”einheitslückenpropagandapresse wieder auferstand.
    Das war einige Jahre bevor die “Süddeutsche” (samt allem was die Südwestpresse mittlerweile dank fleißig wegschauendem Kartellamts flächendeckend assimiliert hat) zur üblen Hetzjournaille degenerierte und rund ein Jahrzehnt bevor die “Zeit” nach dem Ableben ihre Seniorkapitäns zum woken Schmierblatt verlotterte.

    7
    1
  25. Als autochthoner Österreicher habe ich seit gestern ein persönliches wissenschaftliches Experiment laufen: Nach der neuerliches Maskenpflicht, erlassen als Großtat vom ersten Gesundheitsminister jenseits des Arlbergs (warum hat der liebe Gott wohl einen Berg zwischen den Gsibergern und Österreich gemacht?) bin ich seit dieser neuen Superverordnung aus Prinzip ohne Maske (und schon gar nicht FFP2, die ist für den Staubschutz von Bauarbeitern) unterwegs. Ohne irgendein Problem. Beim Kaffee mit Sicherheitswacheorganen erfuhr ich auch, dass ausschließlich Mitglieder der Gesundheitsverwaltung für die Kontrollen der Anordnungen ihres Ministers zuständig seien. Allein der Gedanke, daß ein Beamter (ich gendere aus Prinzip nicht, weil WauWau, Tschecherant Werni und deren Weiberregiment sind mir zutiefst zuwider) mich beanstandet, ist einfach nur kabarettreif. Der würde heiße Ohren bekommen und schauen, was so an Gegenargumenten auslösen würde.
    Liebe aufrechte Menschen in Österreich (natürlich auch Deutschland) denkt nach, was alles in Belegen mittlerweile evident ist, was an Narrativen sich erledigt hat und mit welchen Lügen uns Politik und globalen Konzerne ängstige will. Ziviler Ungehorsam ist Pflicht, Widerstad gegen blöde Anordnungen sowieso.
    Übrigens: Weder Geschäftsführer, Mitarbeiter und Kunden von Geschäften haben mich beanstandet, auch die Schergen des Faschismusregimes in Österreich schauten pietätvoll weg.
    Bitte macht alle mit beim Ignorieren der Anweisungen der dümmsten und denkbehindertsten Politiker dieser Welt!

    12
    1
  26. Gute Zusammenfassung, vielen Dank. Frage: wie lange gedenken die Menschen sich dies alles gefallen zu lassen und mitzumachen? (Sophie Scholl).

    10
    1
    1. Solange das Benzin noch bezahlbar und das Bier billig bleibt auf immer und ewig.
      Für die Jugend reicht sogar ein Elektroroller an der digitalen Leine und fließend Schnapptschatt.

      8
      1
  27. Wir haben wirklich ein großes Problem
    mit der Gewalt der Menschen auf dieser
    Welt. Durch die Verteufelten wird die ganze
    Gewalt sichtbar. Durch die Existenz von Satan
    verlieren die Menschen ihre Menschlichkeit.

    8
    3
  28. “die Impfungen grundsätzlich verweigern.”

    Spritzgifte, die von Big Pharma hergestellt werden, sind grundsätzlich abzulehnen, aus schlechter Erfahrung mit dem Zeug. Denn seit 20 bis 30 Jahren geht es da nur noch um Gewinn um jeden Preis. Nicht das dies schon über ein Jahrzehnt vor “Corona” dokumentiert worden war.

    19
    1
  29. “Inzwischen kennt praktisch jeder in seinem Bekanntenkreis jemanden, der nicht von Schäden bzw. Nebenwirkungen berichten kann, oder am eigenen Leib verspürte.”
    .
    “nicht” ???

    10
    1
    1. So ist es !! Ich glaube jeder kennt jemanden und man hat ja auch schon, gerade von Spitzensportlern einiges gehört und da kommt schon Alarmstimmung auf, wer noch nicht geimpft ist oder ???

      1
      1
  30. “Das ist groß: Naomi Wolf bestätigt, dass Big Pharma unterschiedliche Mengen an Wirkstoff zu Chargen von COVID-Impfstoff hinzugefügt hat (VIDEO) März 14, 2022

    Die ehemalige Clinton-Beraterin und COVID-Impfstoffkritikerin Naomi Wolf schloss sich am Montagmorgen Steve Bannon im War Room an. Naomi teilte ihre neueste Bombe aus ihrer Untersuchung der Pfizer-Impfstoffdokumente, die von der US-Regierung zu ihren COVID-Impfstofftests veröffentlicht wurden. Naomis Team aus Ermittlern, Ärzten und Anwälten identifizierte mehrere Dokumente der US-Regierung, die bestätigen, dass Pfizer seinen experimentellen COVID-Impfstoffen unterschiedliche Mengen an Wirkstoff hinzufügte. Den Daten zufolge reichte der Bereich des gefährlichen Wirkstoffs von 3 μg über 10 μg bis 30 μg bis 100 μg, abhängig von der Charge, die sie Ihnen injiziert haben.

    Wie Naomi bereits erwähnt hat, hängt dies direkt mit der Website “How Bad Is My Batch” zusammen, die erstellt wurde, damit Sie verfolgen können, wie viele Nebenwirkungen mit der Impfstoffcharge verbunden waren, die Sie erhalten haben.

    Jetzt gibt es Beweise über AMA-Dokumente, dass sie verschiedene Dosen des Wirkstoffs in den COVID-Impfstoffen basierend auf der Chargennummer verteilen.
    Was zum Teufel?”
    Quelle: https://www.thegatewaypundit.com/2022/03/big-naomi-wolf-confirms-big-pharma-adding-varying-amounts-active-ingredient-batches-covid-vaccine-video/
    https://howbadismybatch.com/

    Die testen heimlich die Nebenwirkungen unterschiedlich hoher Dosen in den Chargen im Medizin-Experiment am (noch) lebenden Menschen? Unter Zwang?, was im Todesfall als Selbstmord gilt? Hat man Pfizer deshalb am 7.3.22 von der US-Börse genommen?

    18
    1
    1. Anfang 2021 hatte ich noch gedacht daß die BimbesreGIERung nicht so skrupellos sein würde den bislang recht guten Ruf des RKI zu verzocken.
      Heute würde ich dem RKI nicht mal mehr die Uhrzeit glauben, denn selbst die wäre wohl noch zurechtgeschummelt und kreativ zusammengerechnet.

      Mag sein daß heute andere Gestalten vorne dran stehen, aber der Södogan war damals schon fleißig dabei.

      13
      1
      1. Stiefenhofer hat in seinem Buch “Lügenmäuler ” schon davor gewarnt von der Regierung bezahlten sog. Wissenschaftlern und Sachverständigen auch nur das geringste zu glauben, die bringen das an die Öffentlichkeit was die Obrigkeit von ihnen verlangt.

        3
        1
  31. IHR SEID NICHT ALLEIN!
    Werfen Sie mal einen Blick über den Zaun in den Nachbargarten und Ihr werdet staunen, oder auch nicht.
    DIE SCHWEIZ:
    Langsam, äußerst langsam kommen all die Manipulationen der Voodoo-Corona-Sekte (Niederlassung Schweiz) ans Licht. Ein Skandal nach dem anderen. Und wenn Sie glauben, dass nun die Schweizer endlich aufwachen, na, da muss ich Sie enttäuschen. Die Schweizer sind berühmt für ihre saubere Straßen und gepflegte Gebäude. Es wäre doch merkwürdig also, wenn sie bei der Gehirnwäsche eine Ausnahme machen würden. Das tun sie auch nicht. Aber überzeugen Sie sich selbst: Niemand hat sich gefragt, wie ist es möglich gewesen, dass gleich am Tag des Corona-Weltspiele-Startes diese Plakate fix-fertig wie die Pilze nach dem Regen überall auftauchten:
    https://www.startpage.com/av/proxy-image?piurl=https%3A%2F%2Fwww.tbsagency.com%2Fmedia%2Ffiler_public_thumbnails%2Ffiler_public%2Fec%2Ff2%2Fecf298a7-f56b-41f9-ae4a-828e44b91230%2Fparadeplatz_1x1_15a9598.jpg__1280x1280_q85_crop_subsampling-2_upscale.jpg&sp=1644146470T418c02f107d35e462e6caf1cd4c86167a0834e878e5ea503a401b1a19a8553b8
    Ich tat es gleich am ersten Tag und erinnerte mich an die Generalprobe vom Event 201 und andere früheren “Verschwörungstheorien” und nicht zuletzt an wissenschaftlichen Erkenntnisse. Daher hat die Angst-Panik-PR bei mir gar nicht funktioniert.
    Die Schweizer Medien als Regisseure und Bühnengestalter der Corona-Saga-Inszenierung:
    Gewusst wie:
    https://uncutnews.ch/schweizer-grossverleger-und-regierung-stecken-unter-einer-decke%ef%bf%bc/

    https://uncutnews.ch/geleaktes-mail-zeigt-wie-die-grossmedien-in-der-schweiz-in-die-covid-panik-getrieben-wurden/

    https://uncutnews.ch/schweizer-medien-neuer-skandal-weil-sie-in-der-pandemie-hilfsgelder-bezog-droht-ein-verfahren%ef%bf%bc/
    Aber die Geldgeier der Medien haben immer noch nicht genug und der Bund will großzügigerweise, mit Steuergeldern – versteht sich, ihnen unter die Arme greiffen und ich wette, dass “angeblich” das Volk “ja” sagt, weil der Bund weiß wie man den erwünschte Resultat erzielt. Was “Offene Briefe, Referenden und Stille Proteste und Abstimmungen betrifft, alle sind in meinen Augen nur Beruhigungspillen, die nichts nutzen, und die letzten in der Reiehe sosar das ganze noch schlimmer machen, wie bei der vor- und letzter Abstimmung.

    Dass nicht nur die Medien von den Corona-Weltspielen profitiert, ist wohl klar, so z.B:
    https://uncutnews.ch/3-videos-das-ist-nicht-mehr-meine-schweiz-bruder-von-scholz-erhielt-117-millionen-fuer-intensivbetten-die-es-nie-gegeben-hat-und-ich-lasse-mir-den-mund-nicht-verbieten/
    Freilich ist der Verfasser des Artikels nicht so gut informiert, denn Betrügereien gab es auch in der Schweiz schon immer im großen Still, nur wurden sie kaum an der großen Glocke aufgehängt.

    So läuft die gezielte Gehirnwäsche, zumal die Bio-Schweizer sehr viel Zeit vor der Glotze verbringen und da laufen nur Meinungsmacheprogramme, egal wie sie genannt werden.
    https://uncutnews.ch/mediengesetz-srg-macht-abstimmungspropaganda/

    Wer bestimmt, woran jemand gestorben ist? WHO – alias Bill Gates. (Ärzteschaft im Dienste von Bill Gates und seiner GAVI, denn auch Swissmedic hat von BG Spenden erhalten, somit ist dieses Verein alles andere als unabhängig):
    https://uncutnews.ch/schweizer-regierung-bestaetigt-dass-jeder-verstorbene-mit-positivem-corona-test-unabhaengig-von-der-todesursache-als-covid-toter-gezaehlt-wird-und-dies-sei-eine-richtlinie-der-who-video/

    Aufklärung strikt verboten:
    https://uncutnews.ch/schweiz-bibliothek-entfernt-bhakdis-bestseller-corona-unmasked-und-weitere-kritische-buecher/

    Berset – unser Krankheitsminister sitzt in der Klemme, (nicht etwa wegen seinen Privataffären, die mich persönlich nicht interessieren), sondern wegen seiner Unfähigkeit, endlich Schluss mit dem Corona-Betrug und seinen Lügenketten zu machen, und endlich die Maske fallen zu lassen. Lügen werden niemals zur Wahrheit, werden sie noch so oft wiederholt, ganz im Gegenteil.
    Aber, seien wir doch fair, schließlich das Geschäft mit Bakterienzelten, wertlosen PCR-Test (die mittlerweile sogar als “Schnelltest” kostenlos an jeder Straßenecke angeboten werden, währen ein “normaler Test Sfr. 15.– jetzt kostet) und Giftspritzen (auf eigener Verantwortung für die Folgen, was die Leute nicht wissen) floriert. Warum sollte man sich das entgehen lassen? Wahrscheinlich ist dies die Überlegung von Berset u. Co. Darunter auch Migros (der mit BiGa kollaboriert, nach eigener Angaben), und der uns heute aufklärt mit 1m/1m Plakaten beim Eingang “WIE” wir uns schützen sollen, ABER NICHT WOVOR. Schließlich kann man nicht schreiben “Vor Politik gibt es keinen wirksamen Schutzmittel, es sei denn, man ignoriert alle Befehle (sogenannte Maßnahmen).”
    https://insideparadeplatz.ch/2022/01/20/berset-unser-nackte-kaiser/
    (Übrigens, auf dieser Webseite gibt es noch mehr Infos zu der Schweiz-Aktuell).

    Es ist wohl nicht verwunderlich, wenn die Leute der Covid-Impfpropaganda blind trauen, (weil sie sich partout weigern, die Wahrheit zu erfahren, wie ich festgestellt habe) und erst wenn sie bereits in der Falle sitzen, stellen sie fest, wie niederträchtig die Covidianer-Ärzte sein können.
    https://www.startpage.com/av/proxy-image?piurl=https%3A%2F%2Fencrypted-tbn0.gstatic.com%2Fimages%3Fq%3Dtbn%3AANd9GcSq6Zt_r6IrxgS7NJriRPxZlwpP6kkNtOMnyDeJ1wE2SygwImaD%26s&sp=1644143157T119eeca1e1ef7117ed34bccaa91fab0bdd7c99d215e7b15e12e60bd0e1e9cff0
    So auch in diesem Fall:
    https://uncutnews.ch/schweiz-eine-familie-aus-baar-hat-sich-gegen-corona-impfen-lassen-die-folgen-sind-schwerwiegend/
    und
    https://uncutnews.ch/schwerwiegende-impf-nebenwirkungen-stiegen-in-der-schweiz-2021-um-den-faktor-207/

    Ein Widerspruch in sich:
    https://uncutnews.ch/schweizbag-investiert-weitere-55-millionen-in-covid-apps/

    7
    1
  32. “03.01.2022

    Österreich: Statistiker deckt Manipulationen der Corona-Zahlen bei Tests auf”

    20% Lüge ist immer noch zu 100% belogen Genosse Statistiker. Wenn die Landeshauptfrau sagt 20% der Tests sind “symptomatisch”, dann bedeutet dies noch gar nichts, da die “Symptome” so weit gefaßt sind, daß jeder Schnupfen “Corona” ist. Da die “Tests” auch nicht zwischen Grippe, “CoVid-19” und sonstigen Erkältungsviren (der Corona-Gruppe) unterscheiden, kann die sich ihre 20% dahin stecken, wo die Sonne nicht reinscheint.

    Außerdem sagen wir “Nazis, Leugner, Querdenker, Rächtsäxträmistän, …” es seit 2020, daß die BRD-Junta das Infektionsschutzgesetzt bricht, wo auch zu lesen war, daß ein “positiver Test” eben kein Erkrankter ist und keine Infektiosität nachweist. Interessiert kein Schwein.

    InfektionsLÜGEN ähhh “schutz”gesetz, §2
    http://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__2.html

    Nur ganz kurz gesucht dazu
    https://eike-klima-energie.eu/2020/09/15/die-taegliche-taeuschung-das-rki-zaehlt-am-gesetz-vorbei/

    “Die tägliche Täuschung: Das RKI zählt am Gesetz vorbei
    15. September 2020

    1. Wie das RKI Infektionen definiert
    a) Im RKI-Lagebericht heißt es auf S. 2:
    „In Einklang mit den internationalen Standards der WHO und des ECDC wertet das RKI alle labordiagnostischen Nachweise von SARS-CoV-2 unabhängig vom Vorhandensein oder der Ausprägung der klinischen Symptomatik als COVID-19-Fälle. Im folgenden Bericht sind unter „COVID-19-Fällen“ somit sowohl akute SARS-CoV-2-Infektionen als auch COVID-19-Erkrankungen zusammengefasst.“
    Auf S. 10 heißt es ganz ähnlich:
    „Im Lagebericht werden die bundesweit einheitlich erfaßten und an das RKI übermittelten Daten zu laborbestätigten COVID-19-Fällen (COVID-19-Erkrankungen und akute SARS-CoV-2-Infektionen) dargestellt. COVID-19-Verdachtsfälle und -Erkrankungen sowie Nachweise von SARS-CoV-2 werden gemäß IfSG an das zuständige Gesundheitsamtz gemeldet.“
    Das RKI zählt also labordiagnostische SARS-CoV-2-Nachweise als COVID-19-Fälle, wobei es darunter akute Infektionen und Erkrankungen zusammenfasst. Kurz gesagt: Labornachweise = akute Infektionen / Erkrankungen. Eine unzulässige, weil dem IfSG widersprechende Gleichsetzung (siehe unten).
    Labordiagnostischer Nachweis bedeutet, dass ein positives Ergebnis eines COVID-19-Labortests vorliegt. Üblicherweise handelt es sich dabei um sogenannte PCR-Tests. Mittels dieser Tests werden für ein Virus charakteristische Genabschnitte vervielfältigt und damit das Vorhandensein von Virusmaterial festgestellt.
    2. Wie das Gesetz Infektionen definiert
    Was sind nun Infektionen im Sinne des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)?
    Infektion ist gemäß § 2 IfSG
    „die Aufnahme eines Krankheitserregers und seine nachfolgende Entwicklung oder Vermehrung im menschlichen Organismus“. Der zentrale Begriff ist hier der des Krankheitserregers. Und ebenfalls gemäß § 2 IfSG ist „Krankheitserreger ein vermehrungsfähiges Agens (Virus, Bakterium, Pilz, Parasit) …, das bei Menschen eine Infektion oder übertragbare Krankheit verursachen kann.“
    Das hier entscheidende Kriterium ist die Vermehrungsfähigkeit: Ein Virus ist nur dann ein Krankheitserreger im Sinne des Gesetzes, wenn es vermehrungsfähig ist. Und eine Infektion besteht nur, wenn ein vermehrungsfähiges Virus aufgenommen worden ist.
    Anmerkung: Genau genommen reicht es nach der juristischen Kommentarliteratur (Kiessling, § 2 IfSG, Rz. 5) für eine Infektion noch nicht einmal, dass ein vermehrungsfähiger Krankheitserreger in den Körper aufgenommen wurde; erforderlich ist auch eine Entwicklung oder Vermehrung im Körper. Darauf soll es hier aber nicht ankommen.
    Labornachweise sind somit nur dann COVID-19-Infektionsfälle im Sinne des IfSG, wenn vermehrungsfähiges Virusmaterial vorhanden ist.
    Zwischenbemerkung: Das RKI beruft sich für seine Zählweise auf die Falldefinition der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Ob das statthaft ist, erscheint höchst fraglich. In der Falldefinition werden die bestätigten COVID-19 Fälle wie folgt definiert:
    „Eine Person mit Labornachweis einer COVID-19-Infektion unabhängig von klinischen Anzeichen und Symptomen“ (im Original: „A person with laboratory confirmation of COVID-19 infection, irrespective of clinical signs and symptoms.“).
    Es besteht ein kaum merklicher, aber um so wesentlicher und vor allem juristisch bedeutsamer Unterschied zwischen WHO und RKI: Die WHO fordert den Nachweis einer Infektion, das RKI lässt den Nachweis von SARS-CoV-2 (also des Virus) genügen. Das RKI hat das Wort „Infektion“ einfach weggelassen.
    …”

    Noch lustiger ist es immer wieder zur Mafiaanwaltschaft zu rennen, um die Mafiaführung “anzuzeigen”. Tun sie jetzt alle wieder (wie üblich und immer) überrascht, daß dies nichts bringt.

    11
    1
  33. “KÜNSTLER Daniel Landau”
    So wird der Initiator der Lichterkette in den Medien immer wieder bezeichnet.
    Tatsächlich ist er Lehrer (Mathe, Musik) und “Bildungs-Aktivist” (was auch immer das sein soll) von den Wiener Grünen, der nebenbei noch als Geschäftsführer eines Cafes und Hans-Dampf in vielen Gassen fungiert (wie sein LinkedIn-Profil vermuten lässt > https://at.linkedin.com/in/daniel-landau-027870158 ).
    Und nicht zuletzt ist er der kleine Bruder von Caritas-Präsident Michael Landau. Wobei die Ausschlachtung des Namens für das Aufstellen von Grabkerzen vermutlich sein größtes Kunstwerk ist.
    Scheinbar wird er gerne mit dem namensgleichen israelischen Medien-Künstler Landau – mit dem er möglicherweise weitschichtig verwandt ist – verwechselt > https://en.wikipedia.org/wiki/Daniel_Landau
    “Künstler” ist natürlich ein Begriff den man sehr weit spannen kann – Lebenskünstler scheint er jedenfalls zu sein.

    13
    1
  34. Wenn der “Impfstatus” einer Person unbekannt ist, ist sie zu 95 % ungeimpft. Meldepflicht und Bürokratie sind in der BRD nach wie vor in Ordnung, d. h. wenn eine Person nicht im Impfregister steht, ist sie wahrscheinlich nicht geimpft. Impfstoffe stimulieren den Organismus nicht unmittelbar nach ihrer Verabreichung zur Bildung von Antikörpern, so dass es nicht verwunderlich ist, dass eine Person als geimpft gilt, wenn dieser Prozess bereits begonnen hat. In der Regel nach 10-20 Tagen. Die durch die Impfung hervorgerufene Immunität lässt nach einer gewissen Zeit ab. Während geimpfte Personen in den ersten 6-12 Monaten als geschützt gelten sollten, können sie nach 2 oder 3 Jahren als ungeimpft, d. h. nicht immun, eingestuft werden. Nach dem, was ich hier gelesen habe, komme ich zu dem Schluss, dass Sie die gleichen oder noch schlimmere Manipulatoren sind wie die Leute, über die Sie schreiben.

    1
    15
    1. Welches Impfregister? Daß das erst noch erstellt werden müßte?
      Oder das bei dem man nicht mal weiß aus welchem Bundesland die Spritzlinge kamen und mal schnell ein oder auch zwei Millionen fehlen?

      Abgesehen davon: Die Wirkung eines Pharmaproduktes daß alle paar Monate neu verabreicht werden muß nennt man nicht Immunität sondern Abhängigkeit.

      11
      4
  35. “Was denkt sich Otto Normalverbraucher, wenn der die untenstehende Schlagzeile … liest?
    Sechs Mitarbeiter in der Krebsabteilung im Steyrer Krankenhaus sind Corona-infiziert – drei von ihnen waren ungeimpft!

    Jeder Otto Normalverbraucher, der bei “Sechs Mitarbeitern” und “drei von ihnen waren ungeimpft” die Anzahl der Geimpften nicht selbst erkennt, ist ein gerechtes Opfer solcher Manipulationen. Es kann nicht sein, dass man solche depperten Otto Normalverbraucher auch noch schützen muss. Allenfalls wäre ein Heim die passende Adresse für solche Pflegefälle.

    16
    3
    1. Unsere Lobbymentarier und Journaillen sehen das anders, die brauchen solche Opfer denn das sind die willigen biligen Untertanen auf denen ihre Macht aufbaut.

      17
      4
  36. “Impfskeptiker” ist falsch. Nicht impfen lassen können sich nämlich auch alle, die sich von ELGA abgemeldet haben. So 500-800.000 insgesamt.

    6
    4
  37. Weimarer Klinik gibt keine Daten mehr raus über die Anzahl der Geimpften in Behandlung.

    https://stadt.weimar.de/aktuell/coronavirus/
    :
    Darüber hinaus wird die Zahl der Personen, die mit vollständigem Impfschutz in Kliniken behandelt werden, künftig nicht mehr angegeben. Oberbürgermeister Peter Kleine stellt dazu klar: „Wir wollen in unserer Zahlenmeldung so transparent wie irgendwie möglich sein. Die Angabe der Personen, die mit Impfung im Klinikum behandelt werden, verzerrt die Realität jedoch deutlich und spielt damit Corona-Leugnern und Impfgegnern in die Hände. Ich möchte betonen, dass es aktuell tatsächlich so ist, dass ein fehlender Impfschutz eher zu schweren Verläufen im Krankenhaus führt. Patientinnen und Patienten mit vollständigem Impfstatus werden i.d.R. nicht WEGEN, sondern MIT Corona im Klinikum behandelt, fallen aber dennoch in die Statistik und verzerren diese damit. Wir möchten vermeiden, dass ein falscher Eindruck entsteht und haben uns daher entschlossen, die Zahl künftig nicht mehr anzugeben.“

    15
    3
  38. Am Anfang des ganzen Blödsinns wurde in der “Krone” (sic)
    zu den “Neuinfektionen” auch noch die Anzahl der Tests angegeben.
    Das Verhältnis lag immer so bei 1%.
    Man denke sich seinen Teil, warum das nicht mehr gemacht wird.

    9
    2
  39. Von der Corona Pandemie haben vor allem die Großkapitalisten profitiert:

    Coronakrise: US-Milliardäre wurden um 1000 Milliarden Dollar reicher
    http://blauerbote.com/2020/12/12/coronakrise-us-milliardaere-wurden-um-1000-milliarden-dollar-reicher/

    Corona als Haupttreiber des Reichtumszuwachses der Multimilliardäre
    http://blauerbote.com/2020/12/31/corona-als-haupttreiber-des-reichtumszuwachses-der-multimilliardaere/

    Auch die deutschen Multimilliardäre konnten mit Corona viele Milliarden zulegen
    http://blauerbote.com/2021/01/04/auch-die-deutschen-multimilliardaere-konnten-mit-corona-viele-milliarden-zulegen/

    Auch die deutschen Multimilliardäre konnten mit Corona viele Milliarden zulegen
    http://blauerbote.com/2021/01/04/auch-die-deutschen-multimilliardaere-konnten-mit-corona-viele-milliarden-zulegen/

    Der Great Reset
    Bill Gates verkündete im NBC-Interview den Corona-Fahrplan für die nächsten Jahre: vier Jahre Corona-Maßnahmen und zehn Jahre Wiederaufbau.
    http://blauerbote.com/2020/10/21/der-great-reset/

    Übrigens in der Eurokrise und in der Finanzkrise 2008/2009 lief es auch haargenau genauso ab. Von der Krise hatten vor allem die Banken/Finanzindustrie und die Milliardäre profitiert. Denn was viele hier gerne vergessen: 90% der EU-Rettungsgelder, die damals während der Eurokrise an die Pleitestaaten überwiesen wurden, gingen nicht an den griechischen Staat, an die griechischen Beamten oder an die griechischen Rentner. Nein, im Gegenteil bei den Rentnern und bei den griech. Beamten wurde eher gekürzt (Austeritätspolitik). 90% der
    EU-Rettungsgelder flossen direkt weiter an die Gläubiger, an die Banken und an die Finanzindustrie!
    Schäuble, Juncker, Merkel,Sarkozy , Draghi , Barroso sei dank für diese miesen Machenschaften…

    15
    2
  40. ….heute, am 19.10.: Betty Kelly trotz Imfpg. zum 2.Male an Corona erkrankt…und sei sehr “enttäuscht”ntv Nachrichten v.11h…
    weitere Nachricht vom So., 17.10. Tony Marshall trotz 2 fach Impfg. mit Covid wird derzeit auf Intensivstation beatmet…hofffentlich übersteht er dies nochmal in seinem Alter…

    7
    2
  41. Die Impfung hat dem Colin Powell (der eh schon halb hinüber war) wahrscheinlich noch den Rest gegeben – zweimal mit der Corona-Vaccine geimpft und ex…

    19
    3
  42. Zunehmend enttäuscht und empört von den manipulativen und sonstigen üblen Praktiken der ARD äußert sich hier ein Mitarbeiter:
    multipolar-magazin.de/artikel/ich-kann-nicht-mehr

    Der BRD-Staatsrundfunk ist sowohl faschistisch finanziert als, wie der Mitarbeiter nahelegt, auch von der inhaltlich eingeengten Berichterstattung her faschistisch. Für gute Musik und hilfreiche Literatur zahlt man gerne; was aber nichts taugt oder gar schadet, das hat abgenötigte geldliche “Beiträge” nötig.

    15
    3
  43. Whistleblower: Fast 50.000 Medicare-Patienten starben kurz nach einer COVID-Spritze:
    https://uncutnews.ch/whistleblower-fast-50-000-medicare-patienten-starben-kurz-nach-einer-covid-spritze/

    Erzbischof wendet sich gegen den Papst und Klaus Schwab vom WEF (Video)
    https://uncutnews.ch/erzbischof-wendet-sich-gegen-den-papst-und-klaus-schwab-vom-wef-video/

    Vatikan will Impfungen für seine Angestellte vorschreiben, wer sich weigert, soll keine Zahlung mehr erhalten:
    https://uncutnews.ch/vatikan-will-impfungen-fuer-seine-angestellte-vorschreiben-wer-sich-weigert-soll-keine-zahlung-mehr-erhalten/

    Bill Gates will zu seinen Lebzeiten eine globale Vision verwirklichen – neue Erkenntnisse:
    https://uncutnews.ch/bill-gates-will-zu-seinen-lebzeiten-eine-globale-vision-verwirklichen-neue-erkenntnisse/

    “In der ABC-Sendung mit George Stehanapoulos sagte der CEO von Pfizer, Albert Boula,
    dass das normale Leben von nun an aus jährlichen Auffrischungsimpfungen besteht.
    Moderna-CEO Stephane Bancel stimmt dem zu. Er sagt, dass es GÜR IMMER Covid-Auffrischungsimpfungen geben wird. Die Erfolgsbilanz ist ewig. Das gilt auch für die Verletzungen und Todesfälle durch den Impfstoff.
    45% des Jahresbudgets der FDA stammen von Big Pharma … ” :
    https://uncutnews.ch/warum-werden-amerikaner-gezwungen-sich-eine-substanz-injizieren-zu-lassen-von-der-bekannt-ist-dass-sie-nicht-vor-covid-schuetzt-sondern-tod-und-schwere-gesundheitsschaeden-verursacht/

    8
    1
  44. Der staatlich organisierte und gewollte Bürgerkrieg gegen das eigene Volk wird nun vorsätzlich gezündet. In den den Propaganda-Staastmedien wird man das natürlich wieder “Coronaleugnern, Verschwörungstehoretikern und Rechsextremen” in die Sündebbock-Schuhe schieben.

    Artikel/Video: “Antifa mobilisiert gegen AfD: „Sachsen muss sterben“ :
    https://politikstube.com/wie-geistig-beschraenkt-muss-man-sein-antifa-mobilisiert-gegen-afd-sachsen-muss-sterben/

    12
    1
  45. “Bewegender Appell eines Spitzenpolitikers an das deutsche Volk: “Es gab nie eine Pandemie. Ihr wurdet indoktriniert, dressiert und manipuliert! Vereinigt euch und macht Deutschland wieder stark” – Artikel v. 28.09.2021:
    “In einem dramatischen Appell richtet sich ein Bundestagsabgeordneter an das deutsche Volk. Laut seinen Angaben kennt ihn jeder Deutsche. Was bedeutet, dass wir ihn aus dem Parlament, der Tagesschau, den … ” :
    https://friedliche-loesungen.org/feeds/bewegender-appell-eines-spitzenpolitikers-deutsche-volk-es-gab-nie-eine-pandemie-ihr-wurdet

    8
    2
  46. Das Beispiel der Schottischen “Statistik” zu den “frisierten” Todesfällen zwischen Geimpft und Ungeimpft zeigt einmal mehr ganz deutlich wie verlogen diese ganze Corona-Kampagne ist.
    Die Zahlen beweisen nur eines – nämlich dass die Impfung völlig nutzlos ist und man mit oder ohne Impfung genauso infiziert, infektiös, erkrankt, hospitalisiert oder sogar tot sein kann.
    Der Impfzwang dient ausschließlich dazu die Bevölkerung gefügig zu machen.

    13
    2
    1. Bei der Schottischen Statistik kann man also durchaus von einer “Positiven Sterbeentwicklung bei den Geimpften” sprechen. Das klingt gleich irgendwie viel freundlicher.

      9
      2
  47. Heute ist der 21. September 2021 und ich habe bereits am 24. Januar 2020 die Falschmeldungen angeprangert, mit denen die Blutgerinnsel verschleiert werden, an denen Menschen sterben, indem sie einfach umfallen. Dass es mehrere Wege gibt, Blutgerinnsel zu erzeugen, lasse ich außen vor.

    Atmen ist Leben: keine Maske!
    Test ist Täuschung: keinen PCR-Test!
    Gifte machen krank: keine Giftspritzen!

    Mir ist völlig egal, was andere denken und tun. Ich schütze mich lediglich vor drei Jahrhundertlügen, die biologisch UNMÖGLICH sind:
    1. Viren
    2. Ansteckung
    3. Giftspritzen

    Ohne diese Lügen gibt es keinen Corona-Wirtschaftskrieg, den ich bereits am 24. Januar 2020 als solchen erkannte und veröffentlichte.
    https://www.dz-g.ru/Falschmeldung_Coronavirus-in-China

    Die Zombies verlassen die Erde vorzeitig. Wer auch immer dies eingefädelt hat, berücksichtigt virtuos die menschliche Dummheit. Warum werde ich ignoriert, nur, weil ich noch denke? Ich bin ein wahrhaftiger Mensch in einer verlogenen Welt. https://www.dz-g.ru/search/node?keys=Dummheit

    Viren = Gift, Schleim, Geifer sind im postulierten Duktus biologisch unmöglich, doch 1892 wurde dieses Geschäftsmodell eingeführt: Die Viren wurden erfunden, die Ansteckung wurde erfunden und die Giftspritzen wurden erfunden. Die Maskierten und die Getesteten folgen dem Ritual Satans, weil sie einverstanden sind. Mehr als 100 Corona-Artikel seit dem 24. Januar 2020 nennen viele Quellen.

    Jeder blamiert sich, so gut er kann! Ein ehemaliger Klinikchefarzt, Dr. Gerd Reuther, klärt über die historischen und aktuellen Hintergründe der Ärzteschaft auf:
    https://www.depressionjailbreak.com/Gerd-Reuther_Vorsicht-Gefaehrliche-Medizin-ignorante-Aerzte

    13
    1
  48. Corona – Spielplatz für Statistikfälschungen par excellence

    “Bei den Zahlen handelt es sich offenbar um rein fiktive Zahlen”

    Ja, klar. Dieselben Protagonisten – dieselben Lügen. Und daher ist es auch völlig sinnfrei, auch nur eine Minute lang etwaige statistische Übereinstimmungen finden zu wollen – es gibt schlicht und einfach keine!

    16
    3
    1. Man tut halt sein Bestes um zumindest irgend einen Wahrheitsgehalt in den Statistiken zu finden – aber das einzig Wahre daran dürfte der Copyright-Vermerk sein.
      Die Methoden und die Tools wie solche Statistiken “frisiert werden aufzuzeigen ist zumindest ein Ansatz um auch den nicht so bewanderten Lesern, die sich ja nicht so detailliert mit den Tricks der Statistiker auseinandersetzen vor Augen zu führen wie Manipulation funktioniert und sie – wenn auch oft nur unbewusst beeinflusst. Diese Rubrik finde ich daher sehr gut.

      9
      1
    1. Wir hätten da noch eine ganze Ladung weiterer Bilder, z.B. wie man aufgrund von Kühltürmen, wo nur Wasserdampf rauskommt den Leuten vorgaukelt, das sei der Output von Dreck aus Kraftwerken. Aber dann wäre der Beitrag wohl zu lange geworden.

      37
      1
  49. Manipulation ist das A und O, wer die Staats- und Massenmedien, das Militär, die Polizei, die Justiz und die Großindustrie auf seiner Seite hat, beherrscht das Volk. So ist es in allen totalitären Staaten; in Deutschland war es von 1933 bis 1945 und in Ostdeutschland zusätzlich von 1945 bis 1989. Anscheinend ist es in Deutschland wieder so weit, dass eine neue Ordnung zu installieren ist.

    Covid-19 wird zum testen benutzt, um festzustellen wieweit eine Bevölkerung sich heute vom Staat gängeln lässt. Da dies gut funktionierte, folgen ähnliche Maßnahmen bei der Klimahysterie. Die Medien müssen die Manipulation beim Volk durchführen, wie es in den bebilderten Artikel gut nachvollziehbar dargestellt ist. Die Polizei erledigt im Sinn der Staatsobrigkeit die Überwachung und Durchführung der Manipulation. Die Justiz urteilt anschließend nach Vorgabe der Staatsobrigkeit. Die Industrie stellt ihre Produktion im Sinn der herrschenden Politik um, aber nur wenn der Staat dem Volk die Kosten der Umstellung aufbürdet und die Industrieunternehmen zu den Großgewinnern der Klimahysterie macht.

    Das Volk denkt das die Corona-Tests und Impfungen kostenlos sind, bemerkt aber nicht dass sie es über Steuern und Geldentwertung bereits bezahlen. Die nächste Steigerung kommt bei der Klimahysterie, denn die Klimakosten zahlen nicht die Politiker, Medien, FFF mit Greta oder die Industrieunternehmen, sondern alleinig das arbeitende Volk. Die eingeführte und jährlich erhöhende CO2 Steuer ist erst der Anfang, viele weitere Kosten einschl. neuer Verbote werden folgen. Ebenso erwarten uns Stromrationierungen, denn die gesamte Stromversorgung ausschließlich über Windkraft und Solarenergie zu schöpfen wird sich noch als schwerer Irrtum erweisen.

    38
    5
  50. Corona ist schon immer da, es gibt über 30 Arten Corona Viren. Um Welches geht es?
    Das GEN Covit 19 kommt aus Amerika, und wurde von dem Bio- Chemiker Harry Mallet vor über 10 Jahren entwickelt. Die Familie Rothschild kaufte es 2015 für unbekannte Milliarden von $. An der Lunge wird das GEN als Virus Identifiziert.

    Im Frühjahr 2020 wurden in Wuhang (China) die 5G Sende Anlagen, auf über 10G hochgefahren. Das ist starke Mikrowelle, welche bei den Menschen in einem bestimmten Umkreis die Lungenbläschen platzen lässt. Die Menschen Sterben unweigerlich an Lungen Embolie, und es wurde eine Pandemie ausgerufen. Die Grippe starb, und Corona wurde geboren!

    Das alles in Zusammenarbeit mit dem tiefen Staat, den Rothschilds und den Rockefellers, zur Gründung einer N.W.O. Neue Welt Ordnung. Mit dem Ziel, die Weltbevölkerung von 7,5 Milliarden auf 500 Millionen zu Reduzieren, und ein zu 100% totalitäres System mit Menschen Versklavung zu errichten!

    Wer braucht so etwas,? Wer will so etwas? 30% der Menschen, die noch nicht aufgewacht sind, wurden durch M.K.Ultra mit Mind Control Hypnotisiert.

    Hier…. http://www.kla.tv/16675

    Hier…. https://www.gloria.tv/post/7KcdoGCztjgr4fzH9tWKsCENw

    Hier…. https://dein.tube/watch/y41BCHpYukrZKJj

    Hier…. https://www.ddbradio.org/videobox.html#top

    24
    6
  51. Man muss sich fragen, sind die Verantwortlichen für die Maßnahmen Täter, Mittäter oder nur Nützliche Idiot/-inn/-en bei diesem inszenierten Massenmord. Was werden wohl ihre Nachkommen über sie denken (wenn sie dereinst verstehen werden, dass kein einziger an Corona hätte sterben müssen (ohne Impfung versteht sich)?

    22
    2
  52. Viren in jeder Ecke und Rizze, Maskeraden so weit das Auge reicht.
    Mein Leitspruch: “Tue recht und glaube niemanden ein Wort”, insbesondere auf den Satz voraus und weltweite Völker-Manipulation bezogen, legt täglich an Gewicht zu.

    17
    1
  53. Die Covid19 Protokoll ist Heilig erklärt. Wass auch passiert die Protokolle ist Heilig. Da war niemals ein impfung gegen Korona wie Grippe, Influenza, Rhino und auch mRNA Pfizer/Moderna/Janssen können dass nicht. Impfungen sind erkannt Ihre Immunität schwach zu machen. Impfen wärend ein Pandemie hatt nichts zu tun mit Wissenschaft. Geimpft gegen die Grippe und trotzdem Tot? Nichts neues am Grippe Front.

    23
    1
  54. Da geht noch ganz viel. Man kann die Ungeborenen noch in die Statistik einbeziehen und die in den letzten 5 Jahren Verstorbenen zu “Statistisch Lebendigen” erklären. In den Schreiben der Rentenversicherung, die dem Bürger regelmäßig mit seiner “zu erwartenden Rentenhöhe” beglückt (manche glauben das wirklich), sind ja auch Faktoren eingearbeitet, die es gar nicht gibt. Die tatsächliche Rente ist dann auch – oh welch eine böse Überraschung – oftmals weniger als halb so hoch wie die Prognosen.

    Mit Statistiken ist es so wie mit Bilanzen. Der Profi kann Verluste als Gewinne darstellen, ohne dass der Betrachter das merkt. Wird ja auch getan. Manipulieren kann man fast überall. Bei Statistiken vor allem über die Auslegung : “Gut, dass er gestorben ist, so musste er wenigstens nicht leiden” vs “Es hätte schlimmer kommen können. Er ist gelähmt, aber so hat er wenigstens sein Leben noch”. … Suche den Unterschied zwischen beiden Sätzen und erkläre den Sinn. Zwischen Statistik und Religion mache ich schon lange keinen Unterschied mehr. Beides ist an die Ehrlichkeit des Verfassers gebunden, und die ist heutzutage in keinem Fall mehr gewährleistet.

    22
    1. In der DDR habe ich bei Statistiken wie verrückt geschummelt, aber die wollten es so und haben sich dann in den Zahlen gesonnt. Jedes Regime betrügt sich am liebsten selbst. Jetzt ist es genau wieder so.

      26
      1
    2. Mir gefällt immer noch das “Negative Wirtschaftswachstum”,
      Bei Corona kann man auch noch von einer “Positiven Sterbeentwicklung” bei den Geimpften sprechen .

  55. Wie unfassbar dümm muss man sein, um auf diesen Schoiß hereinzufallen und sich immer noch ümpfen zu lassen?

    Die normale logische Schlussfolgerung, die doch allerspätestens jetzt jede/r mit noch ein paar funktionierenden Gehörnzellen ziehen müsste ist doch: “Wenn ich trotz C.-Ümpf. ebenso eine C.-Ümpf. bekommen kann wie Ungeümpfte, wofür brauche ich dann überhaupt eine Ümpfung?”

    Einstein hatte absolut recht als er sagte: “Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.”

    26
    2
    1. Meine Vermutung ist folgende: Das mit dem dumm muss an dem ganzen testen liegen. Wenn den Leuten immer wieder ein Holzknüppel bis zum “Gehirn” geschoben wird, bleiben beim herausziehen immer einige Gehirzellen am Stab hängen.
      Da nun aber bei etlichen Leuten der Vorrat sehr begrenzt ist bleiben “Spätfolgen” nicht aus.

      26
      1
      1. Deswegen sage ich ja immer, besser ins Ohr testen. Wenn man auf keinen Widerstand stößt, das Stäbchen also aus dem anderen Ohr wieder rausschaut, kann man gleich impfen; das macht dann auch nichts mehr aus.

        21
        1
  56. Sie müssen immer dreister lügen und sorgen damit für immer mehr Aufgewachte. Das Spiel für das Regime ist verloren. In Frankreich könnte Macron schon bald vom Volk mit Unterstützung breiter Teile des Militärs abgesetzt und einem unabhängigen Gericht zugeführt werden.

    28
  57. Sehr geehrte Damen und Herren.
    Nehmen Sie meinen Ärger bitte nicht persönlich. Ich bin es leid mch immer mit unklaren, unpräzisen Begriffen auseinander setzen zu müssen.
    Ich erkläre Ihnen meinen Ärger :
    Das Virus heißt ” Corona “. Die von diesem Virus asgelöste Krankheit heißt: ” Covid- 19 “.
    Ende ! !
    MfG,
    Erich Heinrich Kalinowsky, Diplom- Ingenieur.

    4
    12
    1. Wie es heißt ist wurscht oder käse Herr Dipl.-Ing. und ich bin Dipl.-BW (FH) und da lernt man u. a. “Plausibilitätsprüfung”, was nichts anderes ist als das, was Jesus tatsächlich oder angeblich gesagt haben soll, jedenfalls war es eine gute Empfehlung:

      “Prüfet alles selbst mit Herz und Verstand”.

      16
      1
    2. Oh Gott, ein pingeliger Oberlehrer, der hier schulmeistern muss. Jeder weiß doch, was gemeint ist und jeder hat einen Kopf um mitdenken zu können. Covid-19 kommt vom Coronavirus. Man könnte auch sagen: 1 – 2 – 3 – Corona. Sollen wir nun vor Ehrfurcht auf die Knie fallen, weil sie Dipl.-Ing. sind? Pfh. Ich habe auch studiert, muss das aber nicht allen auf die Nase binden, weil es meine private Sache ist. Bin dadurch nicht besser oder schlechter als andere. Punkt.

      21
      1
      1. Ein Leiter eines Gymnasiums sagte mir mal zum Thema “Ingenieure”:

        “Das sind Fachidioten”. – Entspricht der Erfahrung, die ich mit solchen im privaten nächsten Umfeld gemacht habe. – Linkshirnlastige Technokraten, die in ihrem Fachgebiet top Leistungen erbringen können, aber wo der in der röchten Gehirnhälfte ansässige gesunde logische Hausverstand sitzt, da ist bei den meisten von ihnen gähnende Leere – m. E..

        9
        2
        1. Der Großteil der Ingenieure sind reine Praktiker die in klassisch hierarchisch-bürokratisch organisierten Firmen (Automobilindustrie inkl. Zulieferer sind da ganz vornedran) arbeiten: Die sind es gewohnt zu buckeln und jegliche noch so sinnfreie Anordnung von Oben umzusetzen ohne hinterfragen zu dürfen.

          Im Privatleben findet man sie meist in ihren selbsterrichteten Wohlstandsghettos – schick, aber mit einem weiten Blick wird der geistige Horizont dort nicht beschäftigt. Und per Vollkaskomentalität schläfert sich der Michel-Inf. besonders gut.

  58. Da is nur noch alleine Corona. Es ist wie ein Mannshaft die eine neue Trainer bekommt, er sagt jetzt bestreiten wir nur noch Ronaldo alle andere Angreifer lassen wir durch.

    12
    1
  59. Die Menschen, die sich heute leicht manipulieren lassen, ließen sich schon immer gern manipulieren:
    https://fakten4u.jimdofree.com/irrlehren/
    Das kommt daher, weil sie die Wahrheit nicht kennen wollen. Die Wahrheit ist eine Person – Jesus Christus. Er ist der lebendige Gott der Mensch wurde, und Er wird bald wiederkommen:
    https://habt-8.jimdofree.com/lebenswichtig/

    Noch ist Zeit zur Umkehr, denn das, was im Buch der Offenbarung steht, wird zur Realität werden.

    11
    3
  60. Man achte auf die Negerfinger im obigen Eröffnungsfoto! Bei meiner Postfiliale ist das genauso. Wenn man dort Geld abheben möchte, wird ein Kleinbildschirm mit Negerfingern nebst Bedienungsanweisen sichtbar. Als ich den Sinn der der Aktion beim Postfilialleiter erfragte, erklärte mir dieser, daß ich der erste Kunde bin, dem das überhaupt auffiel!

    35
    1
  61. “…ausgetüftelt und raffinert, dass sie nicht leicht zu durchschauen sind.”

    Zumindest ich durchschaue sie seit “Ukraine”.
    Liegt aber vielleicht daran, dass ich seitdem (2013) weder TV sehe noch Radionachrichten höre (ich höre seitdem nur noch BR-Klassik; wenn dort Nachrichten kommen, schalte ich aus oder leise), stattdessen les’ ich im Internet täglich die vielen kritischen Reaktionen auf diese Propaganda für Millionen Lieschen Müllers, resp. Diederich Heßlings … (Die Kritiker zitieren’s ja genüsslich).
    .
    Diese alltägliche Propaganda in der herkömmlichen Presse und Funk & TV erscheint mir weder “ausgetüftelt” noch “raffiniert”, denn Ideologen, die an ihre Misson glauben, benötigen dies nicht, resp. sind zu unbeirrt in ihrem Glauben und/oder zu dumm. Für sie ist es ja “die Wahrheit”.
    Deshalb machen sie es den kritischen Aufspießern ihrer Propaganda so leicht.

    26
    1
    1. Stimmt, die Propaganda kommt sogar recht primitiv daher. Sie erinnert mich immer an die DDR. Da wurde auch immer irgendwelcher Mist einen bis zum Erbrechen in die Ohren getutet. Ich kann das nicht mehr hören. Ich sehe/höre auch keine Nachrichten mehr und informiere mich nur noch in den alternativen Medien. Wenn ich im Fernsehen schon die Reizworte von Klima, Frauen, Corona, Impfen höre, da ist bei mir alles zu spät und ich schalte weg. Den Text lese ich im Fernsehen noch, um meinen Kreislauf auf 100 zu bringen. Das war’s.

      22
      1
  62. Ich kann nicht Verstehen warum Leute plözlich Politikern glauben! Ich versuche manchmahl die mehr Intelligenten so wie Profies klar zu machen wie wenig die Wirklichen Fälle sind u. kann sehen wie Ihre Augen Nebelig wereden. Die wollen diesen Quatsch Wirklich Glauben!

    40
    1
    1. Erlebe ich auch immer wieder – sie wenden sich auch gleich ab. Da beißt man auf Granit und wenn ich das nur im Ansatz merke, dann lasse ich es sein. Hat keinen Zweck.

      16
      2
    2. Wer sich die allgemeinen Medien oder speziell noch die, die sich links nennen, konsumiert, der will gar nichts anderes mehr hören. Wir werden sogar in der Familie niedergebrüllt, so dass wir gar nicht mehr miteinander reden können.

      18
      1
    3. Ganz einfach: Die Menschen sind Herdenvieh ! Ich (Jg. 1948) habe mich lange Zeit gefragt, wie das Dritte Reich entstehen konnte – heute weiss ich es (leider).

      10
      2
  63. KOPIE:
    Die Polizeigewalt bei Berliner Demonstrationen von „Querdenkern“ gegen Corona-Maßnahmen haben den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung auf den Plan gerufen. Der Schweizer Rechtsprofessor Nils Melzer will bei der Bundesregierung kommende Woche um eine Stellungnahme bitten.

    Das sagte Melzer am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Die Bundesregierung hat dann 60 Tage, um darauf zu antworten.

    „Es sind einige Videos verbreitet worden, die Besorgnis erregend sind“, sagte Melzer. „Die Hinweise sind stark genug, dass möglicherweise Menschenrechtsverletzungen begangen wurden.“ Er habe bereits mit Augenzeugen gesprochen. Es gehe nach erstem Augenschein womöglich um ein Dutzend Vorfälle. Der UN-Sonderberichterstatter hat sonst mit Polizeigewalt etwa in Hongkong oder Belarus zu tun. „Deutschland ist kein großer Kunde bei mir“, sagte er.
    „Die hätte sterben können“

    Melzer verweist etwa auf ein Video, in dem ein Polizist eine Frau am Hals packt und zu Boden stößt. „Die hätte sterben können“, sagt Melzer. Von der Frau sei keine Gefahr ausgegangen, aber der Beamte habe eine Technik der Selbstverteidigung angewendet, statt schlicht eine Ordnungswidrigkeit zu verhindern. Auf anderen Videos sei ein Mann zu sehen, der blutig geschlagen wurde, obwohl er in Handschellen am Boden lag, oder jemand, der von hinten vom Fahrrad gerissen wurde.

    38
    1
  64. Mark Passio erklärt hier sehr gut all die Hintergründe und insbesondere etwa ab Stunde 7.53, wie die Elöten es seit ewigen Zeiten schaffen, offenbar den karmischen Konsequenzen ihrer Agenda zu entgehen, indem sie all die Erfüllungsgehilfen wie dazu bringen, die Drecksarbeit für sie zu erledigen, sich an ihrer Stelle die Hände schmutzig zu machen, an ihrer Stelle ihre Agenda in Taten umzusetzen, so dass der Bumerang die Erfüllungsgehilfen und nicht die Elöten trifft. Selbst D. Röckefeller soll ja nach 7 Herztransplantationen friedlich im Schlaf gestörben sein – nicht dass ich aus Höss oder Räche jemandem etwas Schlimmes wünschen würde, aber das hat mich doch sehr verwundert.

    Es lohnt sich, den gesamten Vortrag ggfs. etappenweise sich anzusehen/anzuhören. – Wenn das die Masse der Menschen mal begreifen würden, wäre schon viel gewonnen, wenn ich auch noch andere Erkenntnisse hinsichtlich des Ursprungs all des Übels habe – aber das von Mark Passio zu verstehen wäre schon ein großer Schritt auf der Bewusstseinsreise zur Bewusstwerdung:

    Hier der gesamte Vortrag von Mark Passio – insbesondere etwa ab Stunde 7.53 erfährt man, wieso die sogenannten Ölöten offenbar ständig und über all die Zeiten den Konsequenzen ihrer Agenda entgehen, der Bumerang sie offenbar nicht trifft, nicht zu ihnen zurückkehrt – und da sind wir bei all ihren Erfüllungsgehilfen durch alle Gesellschaftsschichten hindurch, die sie dazu bringen, für sie die Drecksarbeit zu machen – die Taten für sie zu begehen, sich an ihrer Stelle die Hände schmutzig zu machen. – Ich sehe zwar nach wie vor den Ursprung all dessen in der traumabasierten Urspaltung des All-einen, aber wenn die Masse der Menschen das hier schonmal durchschauen und begreifen würden, wäre schon viel gewonnen. – Es lohnt sich m. E., sich das alles ggfs. in Etappen anzuhören, anzuschauen und auch weiterzugeben:

    https://www.youtube.com/watch?v=hHIh7kHuLgA

    Tja – da erklärt sich u. a. auch die angebliche Aussage von Jesus: “Lasst die T.ten die T.ten begraben.”

    21
    1
    1. Schade, dass dieser Satz von ganz Wenigen, auch unter den “Berufschristen”, auch nur im Ansatz verstanden wird!
      Noch besser auf den Punkt:
      “Ich bin die Auferstehung und das Leben, Wer an mich glaubt, wird LEBEN, auch wenn Er gestorben ist!”
      “Und JEDER, der lebt und an mich glaubt, wird den TOD nicht schauen in Ewigkeit!”
      Aus meiner Sicht, DIE Kernbotschaft Jesu Christi!!!!

      10
      1
    1. Jaaa, und während sie das Phantom jagen, werden sie von der Realität eingeholt werden!
      Ich finde das sehr beängstigend zu sehen, aber ich finde das auch sehr beeindruckend zu sehen.

      21
      2
  65. …und nochmals eine Stufe vorher erklären die Agents provokateurs die wesentlichen Volksinteressen für unbedeutend aber Banalitäten zum Kriegsschauplatz.

    36
    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert