web analytics
Die südafrikanische Ärztin Dr. Angelique Coetzee meldete den ersten Omikron-Fall | Bild: Screenshot Daily Mail

Eine verantwortungslose Politikerkaste, der offensichtlich jedes Mittel recht ist, so viele Menschen wie möglich in die Nadel zu treiben, nützt jetzt die neue aus Südafrika kommenden Omikron-Variante um die ganze Lockdown- und Maßnahmen-Hysterie von neuem anzukurbeln bzw. weiter zu befeuern.
Dass dabei die Menschen weiter ihrer Grundrechte beraubt werden und der Wirtschaft ein immenser Schaden erneut zugefügt wird, kümmert diese Leute rein gar nicht. Für solche Elemente zählt nur eines: die Interessen der Pharmalobby und die Geschäftemacherei rund um Corona. Und die Disziplinierung der Bevölkerung als Vorstufe zur „Neuen Weltordnung“.

Hysterie und Panikmache rund um harmlose Variante

Wie jeder weiß, sind seit Bekanntwerden der Omikron Variante die gleichgeschalteten Medien wieder in den Panikmodus verfallen. Ein weiter Lockdown für Januar liegt bereits in der Luft, Urlaubsländer, wie Österreich, verlieren durch überflüssige Einreiseverordnungen jede Menge an Gäste. Hotels schließen, der Schaden für die Wirtschaft ist unermesslich. Lauterbach und Konsorten machen das, was sie wohl am besten können: Hysterie entfachen und Panik verbreiten.

Omikron-Entdeckerin fassungslos über Resonanz in Europa

Die Entdeckerin des Omikron-Virus, die südafrikanische Ärztin Dr. Angelique Coetzee ist schockiert über den Alarmismus in Europa. In einem Artikel in der britischen Tageszeitung “Daily Mail” zeigte sich die Medizinerin schockiert über die übertriebe Reaktion auf die Variante in Europa:

“Lassen Sie mich klarstellen: Nichts, was ich an dieser neuen Variante gesehen habe, rechtfertigt die extremen Maßnahmen, die die britische Regierung als Reaktion darauf ergriffen hat […] Ich war fassungslos über die Resonanz.“

Wie gefährlich ist Omikron?

Soweit so schlecht – und nun zu den Fakten:

Unser Südafrika-Korrespondent Dr. Harald Sitta hat in einem Artikel bei uns bereits am 17. Dezember (Link unten) die Leser darüber informiert, wie man in Südafrika mit der neuen Variante umgeht. Kurz zusammengefasst so, dass man dort zwar registriert hat, dass diese Variante sich rasch ausbreitet, jedoch harmloser Natur ist. Man hofft dort, dass dadurch die ersehnte „Herdenimmunität“ eintritt.

Vor diesem Hintergrund macht Dr. Angelique Coetzee klar, dass die Hysterie in Europa der weiteren Entwicklung sogar schaden könnte. Ein harter Lockdown würde nämlich die Ausbreitung von Omikron in der Bevölkerung verlangsamen und den Menschen die Möglichkeit nehmen, die lebenswichtigen Antikörper zu entwickeln, die die Bevölkerung zu einer “Herdenimmunität” führen. Dies wäre ein Vorteil, sollten wieder neue Varianten auftreten, berichtet wochenblick.at.

Die Ärztin zum Krankheitsverlauf:

“Niemand hier in Südafrika ist mit der Omikron-Variante ins Krankenhaus eingeliefert worden, und es wird auch angenommen, dass hier niemand ernsthaft daran erkrankt ist”, macht Coetzee klar, dass Omikron wohl eher als harmlos anzusehen ist. Und weiter:

“Mein erster Omikron-Fall, ein junger Mann, der in meine Praxis kam, der zunächst glaubte, er sei zu lange in der Sonne gewesen, nachdem er im Freien gearbeitet hatte. Die Patienten kommen typischerweise mit Muskel- und Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und etwas Müdigkeit. Und ihre Symptome scheinen sich nicht zu verschlimmern. Nach etwa fünf Tagen klingen sie ab, und das war’s“, schildert sie den milden Verlauf der Krankheit.
Die Omikron-Entdeckerin weist auch darauf hin, dass in Südafrika nur relativ wenige Menschen mit den experimentellen Präparaten gentechnisch behandelt wurden. Knapp über 31 Prozent haben bisher eine Spritze bekommen, rund 26 Prozent sind zweifach gestochen. Dr. Coetzee erklärt, „dass selbst ungeschützte Körper diese Variante viel leichter abwehren als Delta.“

Weiterer Lockdown kontraproduktiv

Im genannten online-Magazin kann man auch den Rat lesen, den Dr. Coetzee an Boris Johnson gab und der wohl auch für die restlichen Politikers Europas von Nutzen sein würde, wären diese Herrschaften nicht Marionetten übergeordneter Kreise:

„Bleiben Sie ruhig. Betrachten Sie es von Tag zu Tag und versetzen Sie die Menschen nicht in Panik, denn das würde nur im Chaos enden. […] Im Kampf gegen Covid, wie im Leben allgemein, ist es wichtig, sich seine Schlachten auszusuchen, und wenn wir auf Omikron überreagieren, laufen wir Gefahr, die Vorteile einer Variante zu verpassen, die eher ein Freund als ein Feind sein könnte.“

Lesen Sie dazu auch den Artikel unseres Südafrika-Korrespondenten Dr. Harld Sitta: „Harald Sitta: Ist Afrika klüger im Umgang mit Omikron?“

https://unser-mitteleuropa.com/harald-sitta-ist-afrika-klueger-im-umgang-mit-omikron/


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber portofrei und gratis! Details hier.
Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.


Von Redaktion

10 Gedanken zu „Omikron-Entdeckerin schockiert über Panikmache in Europa – Variante bringt natürliche Immunität“
  1. Netzfund:

    »Die Selektion der Idioten« (Jacques Attali)

    Sendung vom 19.12.2021 ► ab Minute 19:42

    https://www.ddbradio.de/sendungsarchiv/dezember.html

    »In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60 bis 65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger, als er produziert, und das kommt die Gesellschaft teuer zu stehen. Dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird. Und vor allem schließlich die Dummen – Euthanasie, die auf diese Gruppe abzielt. Euthanasie wird ein wesentliches Element unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen in allen Fällen. Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung – und meist nutzlos – ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten, wir werden etwas finden oder verursachen: eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt – es spielt keine Rolle. Die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst. Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.«

    »Die Zukunft des Lebens« – Jacques Attali 1981

    (Wirtschaftswissenschaftler und Berater des französischen Staatspräsidenten Francois Mitterand)

    Bitte verbreiten, weitersagen.

    PS: Allerdings geht es m. E. nichtmal mehr um Selektion, die ja eine Entscheidungsfreiheit voraussetzen würde, was mit der direkten wie indirekten Schlömppflicht nicht gegeben iwäre/ist. – Daher ist es m. E. geplanter sukzessiver Massenmörd.

    23
  2. In NRW sind 5 Klagen von Privatleuten gegen die 2G-Regel beim Oberverwaltungsgericht – im Eilverfahren – anhängig. Darunter sind Unternehmer, Betreiber von Fitnessstudios, Gastwirte, Bars, denen inzidenzunabhängig (!) das Ausüben ihrer Tätigkeit untersagt worden ist.
    Das zeigt doch ganz klar, dass es nicht um das Virus geht, sondern um die Vernichtung einzelner Firmen/Strukturen, die der Geldelite nicht genehm sind, oder die sie schlichtweg einfach nicht brauchen.

    Es steht doch alles längst im Satan-Buch von Klaus Schwab geschrieben. Es wird der Great Reset bis 2030 installiert. Zitat: “Sie werden nichts mehr haben und glücklich sein”. Es geht um die Deindustrialisierung der westlichen Länder, um Versklavung, die mit der Verelendung des Einzelnen einhergeht und um die drastische Bevölkerungsreduktion. Hierzu wurde ein Schnupferchen gehyped, das sonst niemanden aufgefallen wäre…schlimmer noch: Mit dieser als “Impfung” getarnten Gentherapie werden die meisten Menschen gekeult. Die Tierversuche wurden seinerzeit nach einer Woche abgebrochen, nachdem im Auftrag von Dr. Fauci 200 Rhesus-Affen “verheizt” wurden, die – wir ahnen es – die “Impfung” leider nicht vertrugen…
    Es ist fast wieder so wie ´33: Da steht geschrieben, was umgesetzt werden soll und wieder glaubt es niemand. Wieder der gleiche Hass und die gleiche Hetze! Buh-Buh19 als letzter Spaltkeil in der Gesellschaft. Sie hatten 21 Monate Zeit, sich kundig zu machen, taten es aber nicht; keiner von denen wird mir je leid tun. Alle haben wieder mitgemacht, sonst wäre der Spuk schon vorbei. Es ist nicht vorbei, wenn wir es nicht beenden.

    29
  3. Ich stelle in Zweifel, dass es diese “Entde­ckerin des Omikron-Virus” überhaupt gibt. Zum einen deshalb, weil Influenza-Erreger (nennen wir sie Viren) nicht schrunghaft, sondern kontinuiierlich mutieren: täglich, stündlich oder sogar sekundlich. Das ist nun mal die seit der Schulzeit bekannte Eigenart der Influenzaviren – dass man sie nicht dingfest machen kann, weil sie sich pausenlos verändern. Das machte ja auch jeden Impfstoff sinnlos. Wäre es nicht so, würde es schon seit Jahrzehnten Impfstoffe geben – gibt es aber nicht !!! Und genau so wenig gibt es diese ominöse “Omikron-entdeckerin”. Wenn sich etwas kontinuiierlich ändert, ab welcher “Stelle” soll denn ein Virus einen neuen Namen kriegen? (die Frage kann sich jeder Laie selbst beantworten … nennt sich Schlussfolgerung ziehen)

    Dass die sogenannte “Entdeckerin” nun über das entrüstet ist, was von jedem Deppen hätte erwartet werden können – nämlich dass die Politik den neunen Namen begierig aufgreift – schlägt dem Fass gänzlich den Boden aus. So viele3 Lügen – und niemandem fällt daran die Unschlüssigkeit hinter den “Fakten” auf.

    8
    1. Dieser Kommentar zeugt von grenzenloser Überheblichkeit und Dummheit. Die Existenz “in Zweifel zu stellen”, ohne wenigstens EINMAL Goggel bemüht zu haben, ist schon sehr armselig, ganz unabhängig davon, was es mit “Omikron” auf sich hat.
      Den Lebenslauf der “nicht existierenden” Frau Doktor kann man hier als PDF herunterladen und einsehen: https://www.hqa.co.za/Media/Default/PDF/HQA%20CV%20Dr%20Angelique%20Coetzee.pdf
      Dort ist auch die eMail und Telefonnummer von ihr zu finden. Man kann sie also gerne anrufen und fragen, ob sie existiert.
      “Das Filigranwichtlein” scheint mir doch eher ein ausgewachsener Wicht zu sein!

      4
  4. Omikron ist hochgefährlich! Man stelle sich vor die breite Masse wird angesteckt und realisiert daß sie vom Killervirus vor dem sie sich doppelt und dreifach nutzlos stechen ließ gerade mal eine banale Erkältung bekommt! Die ganze Panikmache und Gleichschritt-Medienpropaganda wäre für die Katz, und das Coronoia-Regime in Gefahr!

    Für den Zeitplan der Volkstreter und -ausbeuter kommt das viel zu früh, denn noch existiert die resistente Kontrollgruppe, und der willige Spritzbürger ist noch nicht vollends in eine gesichts- und besitzlose Karteinummer im Pharma-Daueraboregister transformiert.

    20
    1. Die “Frohe Botschaft” zu Weihnachten kommt nicht mehr von den Amts-Kirchen, die mit faschistischen Forderungen zu “Maßnahmen” gegen die Bevölkerungen ebenfalls voll auf WEF-Linie sind, sondern als weitere Frohe Botschaft zu Dr. Sitta von einem BILD-Reporter. Heute 22.12.21 16:00 als Erfahrungebericht vom Südafrika-Korrespondenten:
      https://www.bild.de/news/2021/news/erfahrungsbericht-aus-kapstadt-corona-variante-omikron-nicht-zu-stoppen-aber-78610894.bild.html
      BILD gehört bekanntlich zu den MSM – es kommt langsam an und viele lesen BILD. Vielleicht haben manche Journalisten noch noch einen Rest von Gewissen?:
      “Gegenwärtig stehe ich kurz vor dem Ende meiner zehntägigen Quarantäne, in deren Verlauf ich durchweg nur milde Erkältungssyndrome hatte: ein leichter Husten (fast ein Räuspern), belegte Stimmbänder, etwas Halskratzen. Das war’s.
      Zum Test bin ich auch nur deshalb gegangen, weil um mich herum plötzlich so viele Freunde und Bekannte positiv getestet wurden. Unter normalen Umständen hätte ich das Ganze als eine Mini-Erkältung abgetan und nichts unternommen. Was sicherlich ein Grund dafür ist, warum sich Omikron so rasend schnell und mit bislang beispiellosem Tempo nicht nur in Südafrika, sondern weltweit verbreitet.
      Und nach dem, was ich hier grade erlebe, durch nichts zu stoppen sein wird, selbst nicht durch den verzweifelten deutschen Einreise-Stopp.
      Südafrika bleibt auf dem niedrigsten Corona-Maßnahmen-Level – trotz oder vielleicht besser: wegen Omikron. Kein Wunder auch, dass Angelique Coetzee, die Vorsitzende des südafrikanischen Ärzteverbandes, zuletzt immer wieder weniger vor Omikron als vor Überreaktionen gewarnt hat.
      Wer jetzt wieder mit Lockdowns anfange, laufe Gefahr, die Vorteile einer Variante zu verspielen, die eher unser Freund als Feind sein könne – und die Bevölkerung auf vermutlich einmalige Weise schnell und effizient Richtung Herdenimmunität treiben könne, sagt sie. Und hat eine klare Botschaft für die europäische Politik: Bleibt ruhig und flexibel – und verfallt auf keinen Fall in Panik.”

      Angeblich soll der “Booster” zu 70-80% helfen – ist mir auch zu wenig. Eine als “Impfung” bezeíchnete hilft bei anderen Krankheiten mindetens zu >99% – oder taugt nichts, weil es keine Impfung ist, sondern ein Massen-Gen-Test-Versuch. Wenn es mit Omikron wegen einem mlgw. angeschlagenen Immunsystem nur die Geimpften trifft, was man sicherlich wieder Versödern und Vertschentschern wird, gibts ein größeres Problem für die Impf-Faschisten. Wenn es durch Omikron zusätzlich zu einer höhere Sterberate für die Geimpften kommt, haben Politik=Medien und alle Beteiligten, die sich eindeutig gegen die Bevölkerungen positioniert haben, den Supergau. Erkenntnisse? Vielleicht ahnen die schon was? Deshalb die übereilten Zwangs-Maßnahmen? Durch Omikron läuft die Zeit gegen sie. Das könnte die Frohe Botschaft zu Weihnachten sein, auch wenn es aktuell für Freiheit und Demokrate in allen “westlichen Demokratien”mehr als besch…. aussieht.

      15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert