web analytics
Zadic für EU-weite ZensurKampagnen gegen Meinungsfreiheit als "Kampf gegen Hass im Netz" und "Fake-News" - (Bildmontage Unser-Mitteleuropa / Transdanubier)

Die Regierungen werden immer mehr zu aggressiven Zensoren und tollwütigen Angstbeisser je mehr ihrer Lügenmärchen aufzufliegen drohen.

So investiert die Stadt Wien Millionenbeträge an Steuergelder für Inserate und TV-Spots in denen sie vor Falschmeldungen im Netz warnt. Und natürlich wird – insbesondere im Zusammenhang mit Corona – alles was nicht von offiziellen Stellen und in den systemtreuen Mainstream-Medien veröffentlicht wird als Fake News verunglimpft.

Kampagne gegen “Fake-News” soll Impfskeptiker als Lügner abstempeln

Auf der Website der Stadt Wien fragt die rote Stadtverwaltung:
“Sind Fake News gefährlich?” – und antwortet darauf gleich : “Ja! Fake News können für jeden Einzelnen gefährlich sein, sie können aber auch für die gesamte Gesellschaft eine Gefahr darstellen. … In der Corona-Pandemie beispielsweise haben Fake News dazu beigetragen, dass Menschen sich nicht ausreichend schützen und deshalb schwer krank werden.” Damit wird impliziert dass alle kritischen Berichte zu der P(l)andemie nur Falschmeldungen sein können und impfkritische Meinungen einen Gefahr für die Menschheit darstellen.
Und die Stadt Wien rät gleich dazu : “Zusätzlich kannst du Fake News bei den jeweiligen Sozialen Medien melden oder dich an Faktencheck-Plattformen wie Mimikama wenden.”

Welch ein Hohn, gerade an Mimikama, das selber einer der größten Verbreiter von Fake-News ist – z.B. > “Nein, es droht kein Blackout!”   (aber Deutschland probt den Notbetrieb und die österreichische Regierung investiert massiv in die Vorbereitungen dazu und rät zum Anlegen von Notvorräten, … ) oder “Ein Faktencheck ist keine Meinung!” mit der Mimikama (oder solle man besser Mini-Karma sagen?) der Willkür der Facebook-Zensoren Vorschub leistet (kein Wunder, sind sie doch wohl alle auf derselben Gehaltsliste.)
Jeder der von Facebook schon einmal gesperrt wurde (und das ist so gut wie Jeder, der eine etwas kontroversere Meinung oder einen unliebsamen Link und nicht nur Katzenbilder gepostet hat) weiß genau wie die “Faktenchecker” bei Facebook alles unterdrücken das nicht in’s Konzept der Zuckerbergs & Co. passen. Wer beispielsweise die Corona-Zahlen anzweifelt oder der Zwangsimpfung skeptisch gegenübersteht ist für deren Checker bereits ein Demokratieverweigerer und Systemfeind. Corona liefert Facebook auch gleich den Grund, weshalb Einsprüche gegen als Willkür empfundene Kontosperren derzeit nicht bearbeitet werden können. Diskussion mit den “Faktencheckern” unerwünscht. Ebenso wie alles was nicht ins Konzept des Great Resets zu einer schönen neuen Weltordnung passt – das wird gelöscht, die Kritiker gesperrt und einfach mundtot gemacht.

Aber nicht nur Facebook-Nutzer und Mimikama verbreiten Fake-News und sorgen für Hass im Netz, die Regierungen selber sind es, die praktisch täglich neue Fake News verbreiten (“Es wird keine Impfpflicht geben” – “für Ungeimpfte ist die Pandemie vorbei” – “Keine weiteren Einschränkungen zu Weihnachten und Silvester“) und für Hass im Netz sorgen (“Für Ungeimpfte wird es ungemütlich” – “Demokratieverweigerer” – “Asoziale” – “Schwurbler” -“gegen die man ‘mit Pfefferspray und Schlagstock‘ vorgehen sollte , … ) – die Verbalattacken der Regierung, deren Mandataren und Vasallen gegen die Skeptiker -werden Tag für Tag aggressiver.

Angesichts solcher Auswüchse muss man sich wundern mit welcher Dreistigkeit die Regierungen ihre eigenen Lügen und Aggressionen gegen ihre Bürger zu vertuschen versuchen.

Andere Meinungen werden zu Hass im Netz

Österreichs Grüne Justizministerin setzt dabei noch einen drauf und will gleich die ganze EU kontrollieren: Unter dem Vorwand “gegen Hass im Netz” vorzugehen plant Alma Zadic alle (Sozialen) Netzwerke Europaweit zu kontrollieren und alles auszuschalten, was nicht in die Agenda passt. Nicht zufällig wird dabei ausdrücklich Telegram genannt, der Messengerdienst, der bisher noch nicht ständig zensuriert wird.
Wenn es nach Zadic geht, sollen also in bester kommunistischer Diktatur-Manier alle Nachrichten von einer einzigen Stelle ausgegeben und systemkonform berichtet werden – Dissidenten sollen ausgeschaltet und skeptische Meinungen zu kontroversen Themen am besten gleich als “Hassverbrechen” eingestuft und EU-weit streng sanktioniert werden. Dazu möcht die österreichische Oberzensorin der Grünen Verbotspartei die Plattformen unter ihre Fuchtel bekommen.
Zu Themen wie Überwachungsstaat, Klimaschwindel, Energiewende, Flüchtlingsschwemme, Asylanten, Ausländerkriminalität, Islamisierung, Bargeldabschaffung, Meinungsfreiheit, Privatsphäre, Russland-Bashing & Saktionen, Politiker-Korruption, … und natürlich auch zu den umstrittenen Corona-Maßnahmen wie Impfzwang und alle damit zusammenhängenden Allmachtsphantasien der Politikerkaste und ihrer elitären Hintermänner soll sich niemand auch nur irgendwo mehr kritisch äussern, oder auch nur Meinungen dazu auf einer Website in Foren oder Kommentaren zulassen dürfen, ohne dafür bestraft zu werden.
George Orwell hätte es nicht besser beschreiben können. (Transdanubier)

 

7 Gedanken zu „Mit Aggression und Zensur gegen “Hate & Fake”“
  1. Die Hysterie bei den Systemgesteuerten bedient nur ihren Hang zur
    Wichtigtuerei, diese wiederum trägt ihrer Neigung zur Rudelbildung
    bei. In den daraus entstehenden Hierarchien können sie sich über ihre
    Geltungssucht profilieren, sich darin ausleben. Der Aufstieg steigert
    ihren Selbstwert und läßt sie ihren Mangel an Lebensverständnis vergessen,
    es schmeichelt ihnen und ihr Geist kann darin erblühen, trotz ihrer
    vielen Fehler.

    Daher ist es aus ihrer Sicht nur zu logisch, sich ein System schaffen
    zu wollen, welches nicht mehr hinterfragt werden kann. Ein System welche
    ihre Unzulänglichkeiten zur Tugend werden läßt. Ein geistiger Gleichschritt
    aus herrschender Ordnung und rigider Folgsamkeit.

    Ein nicht geringer Teil der Menschen hat eine gewisse Nähe zum Psychopathentum.
    Ähnlich verdreht, ungerecht und anmaßend. Die Raubtiere unter den Menschen
    haben ein Feuer entfacht, viele die mit ihnen zu tun haben sind davon entbrannt.
    Nun ist die Frage, kommen sie wieder zu Verstand oder packt sie ganz der Wahnsinn
    der Wahnsinnigen.

    10
    1. Bei immer mehreren brechen die Abgründe ihrer Seele hervor, tritt der wahre Charakter zu tage. Ermutigt von der tollwütigen Meute lassen sie alle Hüllen fallen und ihrer barbarischen Neigung freien lauf.

      6
  2. Legt doch einfach die Denunziantenseiten lahm, schickt Videos von prügelnden Polizisten usw. , denn das können doch nur Falschmeldungen sein 😉 . Macht ihnen einfach die Freude, überschüttet sie mit Meldungen, ist ja Weihnachten………….

    11
  3. Wir leben in einer merkwürdigen Zeit, in der es immer mehr Menschen bedauern, dass es keine Terroristen mehr gibt. “German Angst” ist gegen Fakten immun. Wer kein Selbstwertgefühl besitzt und keinen Halt mehr in traditionellen Werten wie Freundschaft, Nation und Familie findet, fürchtet sich zwangsläufig vor der Fliege an der Wand. Und diese Furcht wird von Politik und Medien gezielt geschürt mit einem Framing, das von Tag zu Tag hysterischer und bösartiger wird. Es entsteht das Regelwerk zum Schutz der Gesellschaft vor den Bürgern.

    Wenn Sie ein Bild der Zukunft wollen, stellen Sie sich einen Stiefel vor, der unaufhörlich in ein menschliches Gesicht tritt
    (George Orwell)

    12
  4. Bei “Hate” braucht man nur auf den Artikel mit den “Schlagstöcken” durch eine unausgereifte Göre von den Grünen-Faschisten zu verweisen, die in ihrem Leben noch nie gearbeitet hat und im Lebenslauf auf ihrer Internet-Seite in fast jedem Satz “ich”, “mein” “mich” verwendet. Das ist die Offenbarung sadistischer und narzistischer Züge von “Blendern”. Suche in youtube nach: “Du musst ein Schwein sein” von den damals noch gesellschaftskritischen “Prinzen” – das wurde sogar mal im ZDF gespielt. Heute undenkbar, denn der Ober-Prinz ist jetzt ein ganz Braver – 1000%ig “auf Linie”.

    Regierungsvetreter und ihre Medien haben sich in ihren eigenen Fake-News verrannt, die sie als “unsere Wahrheitssysteme” offenbart haben:
    https://twitter.com/hashtag/Wahrheitssysteme?src=hashtag_click

    Telegram stört ihre “Wahrheitssysteme” und muss aus ihrer Sicht bekämpft werden, weil ihre Fake-News, Hass und Hetze zur Spaltung der Gesellschaften, sonst von immer mehr Menschen als tatsächliche Wahrheit erkannt werden – und noch viel mehr ihrer eigenen Fake-News und Hetze auffliegen. Sie haben ja schon begonnen, ihre eigenen Fake-News auf ihren eigenen Internet-Seiten zu löschen – weil immer mehr “Verschwörungstheorie” zur Praxis geworden ist. Dazu gehören auch die vielen Foren-Simulationen der “Wahrheitssysteme”. Dort scheiben die eigenen Journalisten unter Fake-Namen, was sie als Medium rechlich nicht dürfen. Was nicht passt, wird nicht veröffentlicht – aber selbstverständlich ausgewertet! Mit Glück bekommt man sogar eine Antwort auf einen Kommentar, der garnicht veröffentlicht wurde…. Die “User” sind gleichzeitig die Zensoren. Reine Show. Geschätzte 80% dieser Kommentare sind Fake. Wer dafür noch ein Abbo hat, verstehe ich nicht.

    Schöne Weihnachten an “Unser Mitteleuropa” und gleichzeitig ALLE, die NICHT zu den “Wahrheitssystemen” der Regierenden gehören.

    10
  5. Die größten Fake News stammen vom politischen Establishment und ihren medialen Erfüllungsgehilfen selbst. Dummheit, Arroganz, Allmachtsphantasien und der Willenlose Drang nach Absolutismus dominiert derzeit das politische Geschehen.
    Wahlversprechen, werden unverblümt gebrochen, die Rechtssprechung und Gewaltenteilung außer Kraft gesetzt, die Grundgesetze und Verfassungen nach Gutsherrenart interpretiert oder abgeändert, dass Völkerrecht mit beiden Füßen in die Tonne getreten.
    Nun steht das Volk auf, organisiert sich und der Staat bekämpft uns mit Lügen, Niedertracht und Drohgebärden und das noch ungeniert mit unseren Steuergeldern.
    Wer nicht auf Linie des Systems ist, wird in gewisse Schubladen verortet, denunziert oder wird sich seines Jobs entledigt. Widerspruch, Realität und Wahrheit werden nicht geduldet, der Konsens und die Meinungspluralität ad Acta gelegt, zumindest wenn sie nicht die Meinung des Systems widerspiegelt.
    Die politischen „Führer und Führerinnen“ scheuen nicht mal mehr, Begrifflichkeiten, Gedankengut und „Maßnahmen“ auszusprechen, die aus der dunklen Zeit, der deutschen Geschichtsschreibung stammen. Unfassbar, dass diese postmodernen Sturmbannführer und Führerinnen, welche sich sich sarkastischer Weise auch noch als lupenreine, liberale Demokraten bezeichnen, sich wieder in die Fußstapfen jener Braunhemden begeben, die unsere Geschichte derart geprägt hat, dass wir eigentlich daraus gelernt haben sollten. Das Volk hat daraus gelernt, doch die Politik anscheinend nicht, ganz im Gegenteil.
    Zynischerweise sagen uns genau jene Politiker den Kampf gegen Rechts an, obwohl genau jene, so tief im braunen Sumpf stehen, dass sie aus eigener Kraft wohl nicht mehr heraus kommen können. In der Politik von Deutschland und Österreich, dominiert mal wieder die Farbe Braun in allen Farbnuancen und Facetten während die Hofberichterstatter der ÖR und Systemmedien, sich in braunen Verbalergüssen überbieten.
    Würden die es ernst meinen, mit ihrem Kampf gegen Hass und Fake, müssten sie zuerst einmal, ganz intensive vor ihrer eigenen Haustüre bzw. Führungsbunkern kehren, ehe sie ganze Völker denunzieren oder in Rechte Schubkästen verorten.
    Das politische Gesindel, welches als Marionetten des Establishments fungiert, ist an Dreistigkeit und krimineller Energie nicht mehr zu toppen. Ohne Worte………..

    In diesem Sinne

    12
  6. “In der Corona-Pandemie beispielsweise haben Fake News dazu beigetragen, dass Menschen sich nicht ausreichend schützen und deshalb schwer krank werden.“ Ja, insbesondere diejenigen, die den falschen Versprechungen der “Regierung” und ihrer Komplizen Glauben schenkten, ob der Wirksamkeit der “Impfungen”.

    15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert