web analytics
Studie der Uni Wien: Corona-Demonstranten sind EsoterikerUni-Wien-Studie: Corona-Demo-Teilnehmer sind wissenschaftsfeindliche Spiritisten und rechte Esoteriker. (Fotomontage Unser-Mitteleuropa)

Der öffentlich-rechtliche ORF wird nicht müde eine “Studie” der Universität Wien, nach der Corona-Demonstranten nur rechte Bio-österreichische Idioten und esoterische Verschwörungstheoretiker sind, herunterzubeten.
Dieses 3-seitige Pamphlet (wie es FPÖ-Mediensprecher Hafenecker in seinem Video bezeichnet), das unter dem Briefkopf der Universität Wien erschien, bescheinigt den Impfskeptikern rechtsradikal, wissenschaftsfeindlich und spirituell-esoterisch angehaucht zu sein.

Nach der Darstellung im ORF (ZiB 28.12.) und anderer Nachrichtensender sind die Vorzeige-Impflinge der gebildete türkisch-stämmige Akademiker und Afghanische Atomwissenschaftler, die dummen Impfgegner hingegen sind die in Österreich geborenen “Hackler”, die Bauarbeiter und hinterwäldlerischen Holzfäller. Noch ungeimpfter (und damit wohl eindeutig blöder) sind nur noch die serbischen “Tschuschen”, die “Russkis” – von denen man nicht weiß ob sie sich Sputnik oder Stolichnaya injizieren – und rumänische Bettler, vermutlich Zigeuner – so könnte man jedenfalls den Tonfall der Moderatoren der jeweiligen Impf-Dauerwerbung und Corona-Belangsendungen interpretieren.

Das Bild lässt auch die Interpretation zu, es seien wohl die guten Muslime aus der Türkei und Afghanistan, die sich brav impfen lassen während gerade die Orthodoxen – Serben, Russen und Rumänen – böse Impfgegner wären.

Ob das dem ORF und Puls4, das ebenfalls gerade in den News (29.12.) mit diesen “Umfragen” (lt. Quelle der Statistik Austria) zu Herkunft, Bildung und Einkommen der Impflinge und Impfgegner hausieren geht, nicht selber schon etwas merkwürdig – um nicht zu sagen semi-rassistisch – erscheint?

Presse: Statistik-Austria-Analyse – Bildungsgrad, Einkommen und Branchen vs. Impfquote

Auch die Printmedien wie die Presse bestätigen den wirklich hart am Bau und in der Forstwirtschaft arbeitenden Bevölkerungsgruppen der Österreicher, dass sie blöder als jeder Afghanische Flüchtling sind. Basis dafür ist auch hier wieder die Analyse der Statistik Austria, die den braven, systemgefälligen Journalisten “eine sehr hohe Impfquote gibt es in der Informations- und Kommunikationsbranche (85,4%)...” bescheinigt. Kein Wunder, sind doch gerade diese Branchen für das Frisieren der Statistiken und deren Verbreitung zuständig.

[dropshadowbox align=”none” effect=”lifted-both” width=”auto” height=”” background_color=”#ffffff” border_width=”1″ border_color=”#dddddd” ] (Anmerkung: vielleicht liegt die hohe Impfquote der höheren Einkommensschicht aber auch daran, dass sich diese Personen den Blanko-Stempel im Impfpass bei einem der Fake-Impfer des Samariterbundes im Wiener Austria-Center leisten konnten, während den einfachen Arbeitern das Geld nicht so locker sitzt um sich falsche Dokumente zu besorgen. )
[/dropshadowbox]

 

Uni-Wien Studie: absurder geht es kaum noch

Unwissenschaftlicher als die Studie des “Vienna Center for Electoral Research” geht es allerdings wohl kaum noch, wie selbst ein Laie auf den ersten Blick erkennt, und dass so ein Elaborat an Schwachsinn unter dem Briefkopf der Uni Wien publiziert werden kann, lässt an der gesamten Bildungseinrichtung zweifeln. Wenn solche “Studien” das Ergebnis eines Studiums an der Wiener Universität sind sollte man alle Doktorate dieses Instituts generell in Frage stellen. (Man kann dann auch darauf schließen, wie wissenschaftlich fundiert die medizinischen Aussagen von Absolventen dieser Uni sein mögen.)

Der Verfasser der Studie, Dr. Jakob-Moritz Eberl, MA – ist seit Beginn der Corona-Plandemie zu einer wahrlichen Höchstform aufgelaufen, wie man auf der Website von research-gate sehen kann. Während er zwischen Jänner 2013 und Dezember 2019 gerade einmal 16 Arbeiten (zuletzt insbesondere zum Themenkreis Flüchtlinge, Migration & Medien publizierte) finden sich seit Beginn von Corona schon 59 Arbeiten (davon mehr als die Hälfte zum CoVid-Thema) in diesem Verzeichnis.

Er ist jedenfalls wieder einer der neuen “Experten” zu Corona-bezogenen Themen, die wie die Pilze aus dem (akademischen) Boden sprießen – vornehmlich aus dem Bereich der BlaBla-Berufe, die nichts Konstruktives oder gar Brauchbares leisten und normalerweise keinerlei Lebensberechtigung haben, außer in einer dekadenten Gesellschaft deren Verfall vorprogrammiert ist und die es sich leisten kann, völlig unnötige Spezialisten für Fragen deren Antworten absolut niemanden interessiert zu beschäftigen. … So könnte man denken, doch halt! Hier kommen deren Talente als bezahlte Jubelperser zum Vorschein.

Synopsis einer Studie über eine Studie

Wir haben diese Studie analysiert und aus dieser Studie eine weitere Studie extrahiert, die im Umkehrschluss zu der vorliegenden Studie zu folgendem Ergebnis kommen muss:

Wer nicht an Corona-Demonstrationen teilnimmt ist linksradikal, wissenschaftsgläubig und ein Atheist.

Zuallererst sind es pathologische Hypochonder, die wegen jeden Schnupfens zum Arzt rennen, damit das Gesundheitssystems über Gebühr belasten und den Steuerzahlern zur Last fallen – Sie sind ein Kostenfaktor, der Dank der bei ihnen schlagend werdenden Impf-Nebenwirkungen egalisiert werden kann. Deshalb sollten sie trotzdem vom Chef der neuen Verfassungsschutzbehörde DSN (Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst), Omar Haijawi-Pirchner, und der Bundesstelle für Sektenfragen besonders beobachtet werden ( > Profil berichtete darüber)

Sie glauben auch nicht an ein Leben nach dem Tod, sind also Atheisten, die nur dem Gott Mammon gehorsam sind.

Sie glauben aber ungesehen jedem Politiker. Umso enttäuschter waren sie wohl auch von Kurz. Doch da sie nur wenig spirituell veranlagt sind war die Enttäuschung darüber, dass ihr “Messias” nicht der herbeigesehnte Erlöser war, nicht allzu groß, im Gegenteil, es hat sie sogar noch in ihrem Atheismus bestärkt.

Sie vertrauen den Wissenschaftlern und deren Studien, weshalb sie die (gefälschten) Umfrageergebnisse, die den türkisen Kurz-Basti zum Wahlerfolg verhalfen, auch nie angezweifelt haben, sondern ihnen blind vertrauten.

Sie halten es für ausgeschlossen, dass die Politik, Wissenschaft und wirtschaftliche Interessen in irgendeinem Zusammenhang stehen oder die Wirtschaft gar Einfluss auf Wissenschaftler, Forscher oder gar Politiker nehmen könnte:
Weder George Soros, Bill Gates, Mark Zuckerberg noch Elon Musk oder andere Milliardäre haben irgend einen Einfluss auf die Forschung oder Politik. Und schon gar kein Interesse an einer Beeinflussung des Volkes in ihrem Sinn. Deren Stiftungen sind rein altruistisch und völlig losgelöst von Wirtschaftsinteressen. Die Rockefeller-Stiftung ist nur zufällig namensgleich mit der Familie Rockefeller. Studien von Universitäten und NGOs sind grundsätzlich neutral und es ist völlig ausgeschlossen, dass die Ergebnisse einer Forschungsarbeit zugunsten des Auftraggebers und Finanziers der jeweils von ihnen bezahlten Studie ausfallen könnte.

Für sie ist es eine reine Verschwörungstheorie, wenn die Demonstranten glauben, dass irgend welche kleine Steuerberatungskanzleien wie Deloitte, EY (Ernst & Young), KPMG und PricewaterhouseCoopers (PwC), Anlage-, Finanzberater oder gar Fondsmanager von irgendwelchen Treuhändern wie Blackrock Einfluss auf die Politik nehmen könnten.

Es sind zwar Linke, aber keinesfalls linke Kommunarden oder gar Hippies die eine naturorientierte oder gar esoterische Lebensweise bejahen würden.
Tischchenrücken findet bei ihnen nur nach einem Einkaufsbummel bei IKEA statt, anstelle von Tarot-Kartenlegen steht Patiencen legen oder Bauernschnapsen im Vordergrund und statt an Chemtrails glauben sie an Chemotherapie.
Wenn ihnen die Wissenschaft Radium als Allheilmittel gegen Krebs, Heroin, Opium und Morphium zum Einschlafen, gegen Zahnschmerzen, u.a. Wehwehchen, Quecksilber-Salben gegen Syphilis, Kokainzuckerln zum Ruhig stellen der Kinder und Pervitin (heute besser bekannt unter den “Handelsnamen” Crystal Meth, Ice oder Crank) als Muntermacher empfahl, haben sie es nie hinterfragt.

Naturheilkunde, Bauernregeln, Homöopathie, TCM und Kneipp-Kuren sind ihnen ein Gräuel. Das ist für sie (gottseidank) esoterische Scharlatanerie.
Statt der 1000-jährigen Erfahrung traditioneller Chinesischer Medizin mit Akupunkturnadeln vertrauen sie lieber der seit einem Jahr erprobten Pfizer-Nadel.
Es sind die “First Mover” wenn es darum geht, neue Medizin-Technologien und notfalls-zugelassene Medikamente am eigenen Körper anzuwenden, die Pioniere, die die Medizin voranbringen und sich von Contergan-Einzelfällen nicht ins Bockshorn jagen lassen.

Während die Teilnehmer an Corona-Demos von einer Elitekritik getrieben werden, muss im Umkehrschluss davon ausgegangen werden, dass die Gegner dieser Demonstrationen eben diese Eliten entweder rückhaltlos unterstützen oder, noch wahrscheinlicher, ihr selber angehören. Es sind Vertreter dieses einen Prozents, welches 90% des weltweiten Kapitals unter sich aufteilen. Vermutlich sind es vor allem Royals, zählen mehrheitlich zum Adel oder sind von den Herrscherhäusern privilegierte Lakaien, die ihrer Herrschaft untertan und in ewiger Treue verpflichtet sind.
Diese elitäre Mehrheit traut dem System in allen seinen Facetten, dem Proporz, Postenschacher und Korruption.

Fazit: Lieb Vaterland, magst ruhig sein

Ein Großteil des Volkes schläft friedlich vor sich hin und stellt für die führende Elite keine Gefahr dar. Sie wählen weiterhin die etablierten Altparteien ohne deren Entscheidungen und das was ihnen von den Mainstream-Medien als wissenschaftlich fundierte Wahrheit vorgesetzt wird zu hinterfragen.

Die einzig echte Gefahr – nicht nur für das Gesundheitswesen und seine unermüdliche Corona-Bekämpfung, sondern den gesamten Staat – droht von den Heilpraktiker, den Akupunkteuren, TCM-Praktikern, Masseuren, Schamanen, Wahrsagerinnen und Reiki-Meistern, die mit ihren Heilsteinen, Globuli, Schamanentrommeln, Klangschalen, Zigeunerkarten, Wünschelruten, ätherischen Ölen und Räucherwerk, durch Handauflegen, Baum-Umarmungen, Yoga-Übungen, Meditationen. Feuerrituale, Pendeln und allerlei sonstige esoterische Voodoo-Praktiken das System zu Fall bringen wollen. Diese Hexen und bösartigen Gurus gilt es genau zu beobachten und deren demokratiegefährdende Methoden wie Astrologie und ähnliche rechtsradikale und wissenschaftsleugnende Tendenzen zu unterbinden.
Zuerst sollten deren unwissenschaftliche Artikel – die Horoskope und Tipps vom Kräuterpfarrer – aus den Medien verbannt werden und die subversiven Schriften wie Bauernkalender, Hausapotheken und sonstige Bücher die spirituelles Gedankengut verbreiten (z.B. die Bibel, Tora. Kabbalah oder den Koran) auf den Index setzen.

Gefahr droht von den Astralkörpern der Okkultisten

Wie gefährlich diese spirituellen Esoteriker tatsächlich sind, kann man wieder der eingangs erwähnten Original-Studie der Uni Wien entnehmen. Hier kann man es schwarz auf weiß nachlesen:

  • Die größte Unterstützung für die Demonstrationen (37%) gibt es seitens Personen, die derzeit angeben, FPÖ (50%) oder MFG (82%) wählen zu wollen. 

Es ist also offensichtlich, daß diese Menschen über mehr als nur eine Existenz verfügen und wohl auch mehrere Astralkörper ihr Eigen nennen – immerhin würden satte 123% von ihnen FPÖ oder MFG wählen. Wie viele dieser spiritistischen Demonstranten mit wie vielen parallel existierenden Entitäten ÖVP, SPÖ, Grüne, Neos die “Bierpartei” (Anm.: sie gibt es wirklich) oder wen auch immer sonst noch aller wählen würden bleibt im Dunklen des Okkultismus. Aber dass sich unter den Demonstranten nicht nur gespaltene Persönlichkeiten, sondern wohl auch zahlreiche Astralreisende, Heilige, die über die Fähigkeit der Bilokation verfügen, sowie wohl auch Gurus mit der Fähigkeit der Levitation und Telekinese sowie Teufelsanbeter befinden müssen, liegt auf der Hand.

Soweit also das Ergebnis der Studie über die Studie der Uni Wien.
Zusammengefasst mit den Erkenntnissen der Statistik Austria kann man es also so auf den Punkt bringen:

Die Oberschicht kauft sich Impfpässe und fettet so gemeinsam mit den afghanischen Raketenwissenschaftlern die Impfquote ordentlich auf, während vor allem die rumänischen Handleserinnen, balkanesische Analphabeten, esoterisch angehauchten Waldschratts und spirituelle Alpen-Eremiten das Ergebnis deutlich nach unten drücken.
Der Durchschnittsösterreicher muß hart arbeiten, lässt sich nach Strich und Faden verarschen und zahlt mit seinen Steuern für diesen Schwachsinn. SATIRE (Transdanubier)

 

 

8 Gedanken zu „Österreich: Uni-Studie wertet Demo-Teilnehmer als rechte Esoteriker und wissenschaftsfeindliche Spiritisten“
    1. Das kann man wohl sagen.
      Aber damit werden die Mankos die durch die das Wohlergehen einschränkenden Maßnahmen für die Körpernahen Dienstleistungen wenigstens ein wenig ausgeglichen.
      Nachdem meine Domina dzt. nicht ordinieren darf besuche ich statt des Dominastudios öfter ein TV-Nachrichtenstudio. Statt meines Codewortes in der Strengen Kammer verwende ich jetzt die Fernbedienung.

      2
  1. Wer die echten “Spiritisten” offenbar Sat-ANs sind, kann man dieser Analyse entnehmen:
    Ich verweise auf die Analyse von „Ishtar“ im Kommentarbereich dieses Artikels:

    https://unser-mitteleuropa.com/bayern-weiterer-anschlag-auf-grundgesetz-und-buergerrechte-muenchen-untersagt-corona-demos/

    Weiterhin erinnere ich an den Auftritt Madonnas beim Eurovision Song Contest 2019:

    https://www.youtube.com/watch?v=VG3WkiL0d_U

    und die Feier zur Eröffnung des St. Gotthard-Tunnels 2016 – Teil 1 und 2 und noch gesamtes Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=t3moUYEKD_o

    https://www.youtube.com/watch?v=qB7hljcYHnc

    https://www.youtube.com/watch?v=RnhOO4-KqWY

    Es passt zum Ergebnis der Analyse zu diesen m. E. Anti-Leben-Sephirot Sat-ANs.

    Die totale Menschenöpferung als BAALs Aufgabe mit der Machtergreifung der Canaanites, die dort statt der Lebensbaum-Sephirot „Kether“ in dieser Anti-Lebens-Sephirot Sat-ANs stehen – m. E..

    2
  2. Danke, mit solchen Beiträgen kann ich auch in dieser finsteren Zeit heiter lachen!
    Die Lektüre des mainstreams und der Boulevardblätter bringt ja eher Suizidgefahr, weil zumindest ich dabei zur Ansicht neige, dass alle Menschen in diesem Land denkbehindert sind. Die Beiträge hier beweisen allerdings, dass es viele gibt, die auch hinter den Vorhang der Zauberlehrlinge Schmähhammer, Mückenstich & Co schauen und sehen, dass dort nur gähnende Leere und Finsternis herrscht.
    Ich bin ja schon gespannt, wie die Fülle an Rechtsmittel gegen den Impfzwang die leeren Köpfe an der Staatsspitze beseelen wird.

    8
  3. Die Medien zeigen auch immer nur genau solche Bilder, die irgendwie ausgefallen sind und Aufmerksamkeit erregen. Logisch, welcher Fotograf nimmt schon eine gewöhnliche Küstenlinie auf so wie sie 12 Std. am Tag (fad, graublau) und 12 Std. in der Nacht (schwarz) aussieht, wenn er auch die 2 Minuten des dramatischen Abendrots während des Sonnenuntergangs für sein Instagram-Selfie nehmen kann?
    Genauso verhält es sich auch mit den Bildern einer Demo. Wer will schon eine Ansammlung von Durchschnittstypen in “normalem” Outfit, darunter ein paar Frauen mit Kindern und einem Hund aufnehmen, wenn man auch ein Video von den paar Menschen mit Kuhglocken neben einer trommelnden, in Sari gehüllten Schamanin die mit Federn und Rasseln tanzt oder einen Besoffenen der gerade von einer Hundertschaft Polizisten geteasert wird drehen kann?
    In den Nachrichten erscheinen dann natürlich auch nur genau die Bilder: Kuhglockenträger, Schamanentrommlerin & getaserter Suffkopp… der Rest ist genau so wenig fotogen wie der nebelverhangene oder schwarze Horizont, der jede Woche einmal gerade einmal 2 Minuten lang im Abendrot “instagramable” ist.
    Der Durchschnitts-Nachrichtenkonsument (und wohl auch der Verfasser dieser abstrusen “Studie”) sieht dann auch immer nur genau diese Bilder und glaubt wahrscheinlich auch all die Märchen, die die als Nachrichten getarnten Werbeeinschaltungen verbreiten.

    10
    1. Habe heute (Auswärtsaufenthalt) leider die Nachrichten des ÖR-Schundfunks sehen “dürfen”: Dem naiven Zuschauer wurde eine Coronaleugner-Horde im Stile der Gegen-G20-Randalierer präsentiert die sich mit Polizisten prügeln und natürlich alle rääächts und antisämitisch gesteuert sind.

      Von daher ist es gut wenn noch viel mehr Spaziergänge auch den Weg in die Vorstädte und Siedlungen finden:
      Dann glotzt der sensationslüsterne TV-Konsument in Erwartung des heißen Spektakels aus dem Fenster und wundert sich daß anstelle der ganzen Chaoten die ihm die ach-so-seriösen Hofjournaillisten vorgemacht haben in Wirklichkeit Tante Helga und Onkel Paul von Nebenan unterwegs sind.

      7
  4. Die Österreicher waren schon immer gezwungen, die Schulen und Universitäten in die Berge bauen, wenn sie mal eine “höhere” Schule besuchen wollten ..
    sollten das “ernstgemeinte” Hirnfürze eines Akademikers sein, dann gute Nacht, Östrogenreich !

    7
  5. Im Marxismus ist alles nur dazu da, die Ideologie zu bestätigen. Daher ist alles dialektisch, auch die “Demokratie” und die “Wissenschaft” sind es und beide sind daher ein Haufen Lügenscheiße (nein, ich bin keiner Stimmung es anders auszudrücken, so ist halt die harte Realität, kommt damit klar oder zensiert es). Wenn also Vertreter dieser “Demokratie” oder “Wissenschaft” ankommen und was davon erzählen, X und Y sind “Wissenschaftsfeinde”, dann geht es nur darum, daß diese nicht die Ideologie stützen und daher Feinde der Ideologie sind.

    Das war schon im alten Ostblock so, hat aber keiner mitbekommen oder sich merken müssen.

    11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert