web analytics
Immer zeitgeistkonform und „woke unterwegs“ – Als Gesundheitsminister jedoch eher eine Fehlbesetzung.Völlig übergeschnappt oder nur ein bezahlter Umsetzer vorgegebener Agenden: Hier setzte Lauterbach gerade zwei Zeichen

Gastkommentar von PETER HAISENKO | Jetzt drehen sie völlig durch. Lauterbach will die Quarantänezeit verkürzen, weil es mehr Infektionen geben wird. Lindner will die gesamte Bevölkerung innerhalb eines Monats durchimpfen können. Wegen Omikron. Und das, obwohl die Zahlen des RKI beweisen, dass Geimpfte ein höheres Risiko haben, Omikron-positiv zu werden.
&nbsp,

Das gesamte Impfregime droht auseinanderzufliegen. Eine Impfpflicht ist angesichts der offiziellen Zahlen nicht haltbar. Die Zulassung für ein Medikament gegen Corona steht kurz bevor. Wenn es zugelassen wird, muss die Impfung mit den experimentellen Spritzen sofort eingestellt werden, denn die ist nur zulässig, solange kein wirksames Medikament zur Verfügung steht. Das ist dann auch der Grund, warum das als hochwirksam nachgewiesene und seit etwa 20 Jahren erprobte Ivermektin verteufelt und nicht gegen Corona zugelassen wird. Täten sie das, wären alle „Impfungen“ mit einer Notzulassung illegal.

Doch beginnen wir mit Lauterbach. Dass der kein Geistesakrobat ist und sich fortlaufend selbst widerspricht, ist unübersehbar. Was er aber jetzt abgesondert hat, zeigt auf, dass er sich endgültig von jeglicher Logik entfernt hat. So sagte er im ZDF:

„Wir denken in der Tat über verkürzte Quarantäne- und Isolationszeiten nach. Bei den hohen Fallzahlen an Neuinfektionen, die die Modellrechnungen für die Verbreitung von Omikron zeigten, braucht man andere Quarantäne-Dauern.“

Mit dieser Aussage bestätigt Lauterbach, dass alle Corona-Maßnahmen rein politischer Natur sind und mit Wissenschaft nichts gemein haben. Oder glaubt dieser geistige Amokläufer tatsächlich, dass er eine Infektionswelle abfedern kann, indem man Maßnahmen reduziert, die bislang als heilbringend propagiert worden sind? Nämlich die Quarantänemaßnahmen.

Mit welchem Impfstoff soll welche Krankheit bekämpft werden?

Und wieder spricht er von Modellrechnungen. Lernen diese Schwachköpfe überhaupt nichts dazu? Erinnern die sich nicht an das Frühjahr 2020, als Millionen Corona-Tote mit Modellrechnungen prognostiziert worden sind? Was so nicht annähernd eingetroffen ist? Sind die aktuellen Modellrechnungen von denselben Psychopathen erstellt worden, wie vor zwei Jahren? Aber ganz gleich, ob nun wirklich eine neue Welle auf uns zurollt oder nicht, die Lauterbach’sche Logik zeugt von fortschreitendem Irrsinn. Das muss man sich nochmals klar machen. KL erwartet erschreckend hohe Infektionszahlen und will die bislang als heilig erklärten „Schutzmaßnahmen“ reduzieren. Und nein, ich werde diesen Wahnsinn nicht mit einem Vergleich belegen in der Art, wie KL es in seiner unnachahmlichen Weise immer wieder tut. Das ist selbsterklärend. Es ist aber auch selbsterklärend, dass KL mit dieser irren „Logik“ zugibt, dass keine der Corona-Maßnahmen wissenschaftlich begründet ist, sondern vielmehr nur politisch.

Mit dem nächsten Irrsinn kommt Lindner daher. Die Meldung lautet: „Corona-Politik: Forderung nach schneller Impfung – FDP-Chef Lindner und der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen fordern Vorbereitungen, um die gesamte Bevölkerung innerhalb eines Monats impfen zu können. Man wisse nicht, wie sich die Corona-Pandemie entwickeln (wird), sagte Lindner der BamS.“ Und Dahmen:

„Deshalb sollten wir in der Lage sein, nötigenfalls binnen eines Monats die gesamte Bevölkerung zu impfen.“ Es sei eine „sehr wichtige Debatte, wie wir eine schnelle Impfung der Gesamtbevölkerung auch innerhalb eines Monats erreichen können.“

Diese Aussagen sind frei von jeglicher wissenschaftlicher Substanz und haben wahrscheinlich einen ganz anderen Hintergrund.

Zunächst muss man sich fragen, mit welchem Impfstoff welche Krankheit bekämpft werden soll. Dass die Corona-Spritzen für die Bekämpfung der sogenannten Corona-Pandemie völlig ungeeignet sind, hat das RKI vor ein paar Tagen bestätigt. Es gab bekannt, dass doppelt und dreifach Gespritzte ein sechs- bis achtfach höheres Risiko haben, Omikron-positiv zu werden. Siehe hier:
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20221/rki-95-prozent-der-omikron-faelle-sind-geimpft/

Psychopathen regieren die Welt

Allerdings hat wohl ein Vorbeter des RKI erkannt, welchen Sprengstoff diese Zahlen enthalten. Also hat man sie einfach „korrigiert“. Zahlen, die ein gewissenhafter Mitarbeiter wohl im besten Wissen und Gewissen ermittelt hat. Eine Erklärung, warum diese Zahlen „korrigiert“ wurden, bleibt das RKI schuldig.

Welchen Sinn könnte es da haben, die gesamte Bevölkerung binnen eines Monats mit diesem Zeug zu vergiften, vor allem im Hinblick auf Omikron? Aber diese Ansagen könnten einen ganz anderen Hintergrund haben und das macht es nicht besser. Schon vor einem Jahr habe ich die Frage in den Raum gestellt, ob der ganze Corona-Zirkus nicht ein perfides und grausames Manöver ist:
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20211/ist-der-corona-wahnsinn-nur-ein-grausames-manoever/

Versucht man sich da ein wenig in Logik, könnte es tatsächlich nicht nur sinnvoll, sondern zwingend sein, die gesamte Bevölkerung wirklich schnell zu Impfen, wenn ein neues Virus tatsächlich die Menschen reihenweise dahinraffen sollte. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um eine neue Mutation handelt oder ein bösartig künstlich hergestelltes Virus. Letzteres hätte sogar den Vorteil dass man wüsste, womit man es zu tun hat und wirklich schnell einen Impfstoff produzieren könnte. Aber worum geht es da eigentlich?

Womit sollte die Bevölkerung geimpft werden?

Betrachtet man dazu die jüngere Debatte, dass man überlegen muss, wie kritische Infrastruktur aufrecht zu erhalten ist, wenn die „Inzidenzen“ durch die Decke gehen, könnte man hoffen, dass das die Endstufe dieses Manövers ist. Es wird tatsächlich darüber nachgedacht, ob man im Infektionsfall ganze Belegschaften innerhalb der Infrastrukturbetriebe in Dauerquarantäne im Betrieb selbst nehmen sollte. Die dürften dann ihren Arbeitsplatz nicht mehr verlassen und es spielt dann auch keine Rolle, ob Infizierte zusammen mit gesunden noch nicht Infizierten am Arbeitsplatz verhaftet sind. So pervers das erscheinen mag, wäre es aber im Fall eines Biowaffenangriffs tatsächlich die einzige Möglichkeit, die Infrastruktur und die Versorgung der Bevölkerung einigermaßen aufrecht zu erhalten. In diesem Fall wäre es auch notwendig, die gesamte Bevölkerung binnen weniger Wochen durchzuimpfen. Da würde sogar die Forderung des Herrn Lindner zu einer vorausschauenden Notwendigkeit. Aber genau da gibt es ein Problem.

Womit sollte die Bevölkerung geimpft werden? Ein ordentlicher Impfstoff hat eine Vorlaufzeit bis zur Genehmigung für eine sichere Anwendung von mindestens fünf, besser zehn Jahren. Hat man also mit den Schnellschüssen und den mRNA-Impfstoffen auch einen Versuch gestartet, Impfstoffe gleichsam verzögerungsfrei zur Verfügung zu haben? Eben für den Fall eines Biowaffenangriffs? So oder so, es hat nicht funktioniert. Im Gegenteil zeigen die Daten der Corona-Spritzen, dass es unumgänglich ist, jeden Impfstoff mit der vorgeschriebenen Gründlichkeit zu prüfen, bevor man ihn auf die Menschheit loslässt. Ganz gleich, wie groß die Notlage sein könnte. Damit wird die Forderung des Herrn Lindner zum nächsten Schnellschuss, der nicht ansatzweise durchdacht ist.

Wissenschaftliche oder medizinische Begründung liefert Lauterbach nicht

Die Ansage des Herrn Lauterbach hingegen belegt etwas anderes. Nämlich, dass man entweder immer noch nicht weiß, in welcher Weise und Wirksamkeit die einzelnen Corona-Diktate überhaupt ihren Zweck erfüllen oder man bereits sehr genau weiß, welche der Maßnahmen nichts bringen oder einfach überzogen sind. Dem neuen Gesundheitsminister selbst muss man da ein wenig Respekt zollen. Immerhin hat er veranlasst, dass Daten im Zusammenhang mit Corona jetzt genauer aufgenommen, differenziert und ausgewertet werden sollen. So ist wohl auch der Lapsus entstanden, dass das RKI den Nachweis gebracht hat, dass Geimpfte weniger resistent gegen Omikron sind. Es war natürlich nicht anders zu erwarten, dass man umgehend den Befehl gab, diese diskriminierenden Daten zu „korrigieren“. Der Punkt ist aber, dass dieselben Daten aus Dänemark die Originaldaten des RKI in Bezug auf Omikron bestätigen.

Lauterbach hat keine wissenschaftliche oder medizinische Begründung geliefert, warum es plötzlich eine kürzere Quarantäne geben soll. Er hat seinen Vorschlag nur begründet mit der Notwendigkeit, Infrastruktur aufrecht zu erhalten. Das ist eine rein politische Angelegenheit. Ist es also so, dass Lauterbach selbst weiß, dass keine der Corona-Mutationen gefährlicher als Grippe ist, insbesondere Omikron? Wie sonst könnte er angesichts erwarteter Horror-Inzidenzen einen Vorschlag ventilieren, der allem widerspricht, was man uns über den „Kampf gegen Corona“ weißgemacht hat? Wer immer noch daran glaubt, dass alle Maßnahmen gegen Corona gut, richtig, lebensrettend und zu wenig sind, der kann Lauterbachs Initiative nur als galoppierenden Irrsinn einordnen. So bleibt mir nur noch die Frage, welchen Wissensstand KL bezüglich Corona hat und ob er uns wider besseren Wissens weiterhin mit Gehorsamsübungen malträtieren will, wenn auch mit verkürzten. Da möge sich jeder selbst Gedanken darüber machen.

Eine kleine Chronik der Versprechen in Sachen Impfung

Zum Abschluss noch eine kleine Chronik zur Entwicklung der Versprechen, die uns zu den Corona-Spritzen präsentiert worden sind:

– Erinnern wir uns kurz an die Erfolgsgeschichte der Impfung:

– 27. Dezember 20: Die Impfung immunisiert vollständig

– 01. März 21: Die Impfung immunisiert nicht, aber schützt

– 15. April 21: Die Impfung schützt nicht vollkommen, aber es hilft etwas gegen die Infektionen

– 30. Mai 21: Die Impfung erhöht die Infektionen nicht, aber sie produziert asymptomatische Verläufe

– 21. Juni 21: Auch mit Impfung wird man trotzdem krank, aber man hat einen leichten Verlauf

– 01. August 21: Man kann mit der Impfung auch ernsthaft krank werden, aber man vermeidet, dass man ins Krankenhaus muss

– 12. September 21: Man kann trotz Impfung ins Krankenhaus kommen, aber man wird nicht intubiert

– 30. Oktober: Die Impfung verhindert nicht, dass man intubiert wird, aber sie hilft, dass man nicht stirbt

– 07. November: Leider sterben auch einige Geimpfte – aber das ist nicht so dramatisch – Keine Impfung ist perfekt

– 23. Dezember 21: Die Impfung – auch zwei Mal und geboostert – hilft leider nicht – man muss trotzdem einen Test machen

– 01.01.22: Impfung hilft gegen einen starken Verlauf – zu 97% mit der Boosterimpfung

Und wer soll das jetzt noch glauben? Eine neue Umfrage hat gezeigt, dass nur noch gut 30 Prozent die Corona-Zahlen glauben. Die sind es, die sich ganz schnell boostern ließen. Jetzt sind die „aufgebraucht“ und die Booster-Zahlen tendieren gegen Null. Eine große Mehrheit will den Wahnsinn nicht mehr mitmachen.


zum Autor: Peter Haisenko ist Schriftsteller, Inhaber des Anderwelt-Verlages und Herausgeber von AnderweltOnline.com


Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.




Von Redaktion

23 Gedanken zu „Rätselraten um verwirrten Lauterbach und Lindner: widersprüchliche Aussagen nicht mehr nachvollziehbar“
  1. Guten Morgen,Grüß Gott,Glück Auf !

    Ich glaube,daß Karin Schmidtchen mit ihrem Kommentar vom 13. 01. 2022 At 2:55
    in wenigen Worten DAS WESENTLICHE Beschrieben und ERKANNT hat. DANKE.Hut Ab.Sehr geehrte Frau Schmidtchen !

    Gestatten Sie mir bitte, Sie jetzt und hier einfach zu Zitieren. Inzwischen hat sich eine Menge ereignet,was Ihre Aussagen,welche meinen Erkenntnissen völlig Gleichen bestätigte.

    “”””””””Daß der Corona-Putsch Teil und erster Schritt des begonnenen dritten Weltkrieges ist (man braucht das staatsterroristische Corona-Regime zwecks Erkennung und Ausmerzung nicht Linientreuer – denn wer die Corona-Lügen nicht glaubt, glaubt später auch die Kriegspropaganda nicht und das könnte kriegsentscheidend sein! Was meinen Sie, warum die Nazis vor dem 2. Weltkrieg, Kommunisten, Sozialdemokraten, Juden, Sinti, Roma, Homosexuelle, angeblich „Arbeitsscheue“ (d.h. „Systemverweigerer“!) usw. in die KZs gesteckt und umgebracht haben?! Das waren alle Leute, die aufgrund ihrer Lebensweise, kulturellen und ethischen Werte und internationalen Vernetzung dem faschistischen Krieg gegen die Russen irgendwie im Wege waren (und sei es nur theoretisch!) – deshalb mußten sie sterben – der Rest der faschistischen Propaganda-„Argumente“ („Rassenhygiene“ und dergleichen Unsinn) war nur vorgeschoben, man wollte im Grunde nur Leute beseitigen, von denen „klar“ war, daß sie nicht willig und bereit wären, aufeinander zu schießen, weil sie vergleichsweise gut vernetzt waren und dem staatlioche „Teile und Herrsche“ damit im Wege!) , steht außer Zweifel: Sobald man den Blick über den reinen Corona-Tellerrand hebt und das GANZE Corona-Problem einordnet in die GESAMTE Weltlage, wird sehr schnell deutlich, was hier geschieht und über ein ganzes Jahrhundert verteilt schon in dieser Richtung geschehen ist!
    Man muß schon extrem naiv und mit dem Klammerbeutel gepudert sein, um die „Querzusammenhänge“ nicht zu erkennen, in die das Corona-Problem eingebettet ist: Extremverschuldung der USA, Legitimationskrise der NATO, Erstarken der Russen, Chinesen und vieler „Entwicklungsländer“, Rohstoffbeschaffungsprobleme der westlichen Herrenmenschen (z.B. Plünderung der „Dritten Welt“, aber auch der einfachen Leute der ersten und zweiten) wird immer schwerer, da braucht es Einschüchterungsmaßnahmen gegen Andersdenkende …””””.

    Allen Menschen auf der Welt und bes. auch den Autoren und Lesern dieser Seite,welche ich gerade in dieser Zeit,wo es einfach nur noch um das Überleben der Menschheit geht auf allen möglichen Kanälen Teile, Frieden und Freiheit ! Stefan Schulz.

  2. Wie kann das sein !!!!!!!!

    Impfquote:
    Höchste Bremen (85%)
    Niedrigste Sachsen (62%)

    Inzidenz:
    Höchste Bremen (1300)
    Niedrigste Sachsen (240)

    Quelle N-TV und Statista

    13
  3. Omikron: Für Spanien nur noch eine Grippe – Strategiewandel als Blaupause für andere Länder?

    https://reitschuster.de/post/omikron-fuer-spanien-nur-noch-eine-grippe/

    Die Inzidenz schnellt rasant nach oben, doch Spanien bleibt locker. Bei knapp 3000 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohner lag zuletzt der 14-Tages-Inzidenzwert.

    Rein rechnerisch haben sich demnach seit Jahresbeginn fast drei Prozent der Iberer infiziert. Die Dunkelziffer dürfte noch weit darüber liegen.

    Derweil sagte Ministerpräsident Pedro Sánchez in einem Radiointerview bei „Cadena Ser“, was hierzulande undenkbar erscheint. „Zu Beginn der ersten Welle hatten wir eine Sterblichkeitsrate von 13 Prozent, heute liegt die Sterblichkeitsrate im Durchschnitt bei etwa 1 Prozent“, so der spanische Regierungschef.

    „Daher glaube ich, dass wir die Voraussetzungen haben, um vorsichtig und schrittweise damit zu beginnen, diese Debatte auf fachlicher Ebene, auf der Ebene der Angehörigen der Gesundheitsberufe, aber auch auf europäischer Ebene zu eröffnen, um die Entwicklung dieser Krankheit mit anderen Parametern zu bewerten, als wir es bisher getan haben.“

    Sánchez erwägt, Corona wie eine Grippe zu behandeln.

    „Wir müssen damit zu leben lernen, wie wir es mit vielen anderen Viren auch tun“, fordert der Sozialist. …ALLES LESEN !!

  4. Reiner Füllmich informiert über „Nürnberg 2.0“: Internationaler Strafprozess soll „in wenigen Wochen“ beginnen

    https://uncutnews.ch/reiner-fuellmich-informiert-ueber-nuernberg-2-0-internationaler-strafprozess-soll-in-wenigen-wochen-beginnen/

    Der deutsch-amerikanische Anwalt Reiner Füllmich sagte gegenüber Maria Zeee, dass der lang erwartete internationale Strafprozess, der von vielen auch als „Nürnberg 2.0“ bezeichnet wird, in wenigen Wochen beginnen wird.

    Aller Voraussicht nach wird sich ein Untersuchungsausschuss mit dem Fall befassen. Gegen vier führende Persönlichkeiten soll Anklage erhoben werden:

    Bill Gates, Christian Drosten, Anthony Fauci und WHO-Chef Tedros, erklärte Füllmich. „Sie werden einen sehr hohen Preis zahlen. Sie werden ins Gefängnis gehen.“

    Alle möglichen Experten werden darüber aussagen, was wirklich vor sich geht, über die Agenda, die entwickelt wurde, um unsere Aufmerksamkeit von der Bevölkerungsreduzierung auf der einen Seite und der Bevölkerungskontrolle auf der anderen Seite abzulenken, sagte der Anwalt.

    Er fügte hinzu, dass an einer neuen Justiz gearbeitet wird, da das System „so korrupt ist, dass wir uns nicht mehr darauf verlassen können“. „Wir müssen unser eigenes System einrichten“, sagte er.

    Ein wichtiger Teil des Falles ist eine von Mike Yeadon, einem ehemaligen Vizepräsidenten von Pfizer, durchgeführte Untersuchung der „Impfstoffhersteller“. Diese Untersuchung ergab, dass einige Impfstoffchargen überhaupt keine Probleme verursachten, während andere hochgefährlich waren und Tausende von Todesfällen verursachten.

    „Sie versuchen herauszufinden, wie man möglichst viele Menschen töten kann, ohne dass die Alarmglocken läuten“, betonte Füllmich. „Es ist teuflisch. Wie können Menschen nur so böse sein?“ …ALLES LESEN / HÖREN !!

    9
    2
  5. Jetzt heißt es, sich den Impfskeptikern auf deren Spaziergängen anzuschließen und machtvoll zu demonstrieren, daß die Lügen öffentlich gemacht werden und Grund-/und Bürgerrechte kein Gnadengeschenk der politischen Berufslügner sind sondern unverbrüchliche Rechte!

    “ALLE DEUTSCHEN HABEN DAS RECHT, SICH OHNE ANMELDUNG ODER ERLAUBNIS SICH FRIEDLICH UND OHNE WAFFEN ZU VERSAMMELN” ARTIKEL 8 SATZ 1 GRUNDGESETZ

    Was die Giftspritzen wirklich bewirken, wird in diesem Video eindrücklich beschrieben

    unbedingt anhören: https://youtu.be/d-Aadn43F70

  6. Nachfolgend Zitat aus: http://www.uncutnews.ch

    “Erinnern wir uns kurz an die Erfolgsgeschichte der Impfung:

    – 27. Dezember 20: Die Impfung immunisiert vollständig

    – 01. März 21: Die Impfung immunisiert nicht, aber schützt

    – 15. April 21: Die Impfung schützt nicht vollkommen, aber es hilft etwas gegen die Infektionen

    – 30. Mai 21: Die Impfung erhöht die Infektionen nicht, aber sie produziert asymptomatische Verläufe

    – 21. Juni 21: Auch mit Impfung wird man trotzdem krank, aber man hat einen leichten Verlauf

    – 01. August 21: Man kann mit der Impfung auch ernsthaft krank werden, aber man vermeidet, dass man ins Krankenhaus muss

    – 12. September 21: Man kann trotz Impfung ins Krankenhaus kommen, aber man wird nicht intubiert

    – 30. Oktober: Die Impfung verhindert nicht, dass man intubiert wird, aber sie hilft, dass man nicht stirbt

    – 07. November: Leider sterben auch einige Geimpfte – aber das ist nicht so dramatisch – Keine Impfung ist perfekt

    – 23. Dezember 21: Die Impfung – auch zwei Mal und geboostert – hilft leider nicht – man muss trotzdem einen Test machen

    – 01.01.22: Impfung hilft gegen einen starken Verlauf – zu 97% mit der Boosterimpfung

    Und wer soll das jetzt noch glauben?”

    11
  7. Freunde, Kritiker und Mitdenker!

    Im deutschsprachigen Raum gab es nur 1 TV-Kanal, der diese Nachricht überhaupt verbreitet hat – SERVUS.

    Auch wer die Wahrheit bewußt verschweigt, um eigene Interessen nicht infrage zu stellen, begeht eine Lüge.

    Erst vor 3 Tagen mußte der Klabauterbach der USA (Fauci) öffentlich einräumen, daß der PCR-Test keine Infektion nachweisen kann.
    Damit sind alle Covid-Maßnahmen und die Inzidenz-Panikverbreitung nachträglich ad absurdum geführt.

    Hat irgend ein deutscher Propagandakanal davon berichtet – nein, das würde das gesamte Corona-Kartenhaus der BRD einstürzen lassen.

    Die kriminellen Politlügner warnen mit Miliionenaufwand in TV-Spots vor den Aufklärern und diskriminieren diese als Covidioten –
    wer ist denn nun der Idiot?

    Jetzt heißt es, sich den Impfskeptikern auf deren Spaziergängen anzuschließen und machtvoll zu demonstrieren, daß die Lügen öffentlich gemacht werden und Grund-/und Bürgerrechte kein Gnadengeschenk der politischen Berufslügner sind sondern unverbrüchliche Rechte!

    “ALLE DEUTSCHEN HABEN DAS RECHT, SICH OHNE ANMELDUNG ODER ERLAUBNIS SICH FRIEDLICH UND OHNE WAFFEN ZU VERSAMMELN” ARTIKEL 8 SATZ 1 GRUNDGESETZ

    Was die Giftspritzen wirklich bewirken, wird in diesem Video eindrücklich beschrieben

    unbedingt anhören: https://youtu.be/d-Aadn43F70

  8. Zur Sache Lauterbach, der Genosse ist schon etwas seltsam, Prof.Dr.med.verfuegt ueber eine aerztliche Approbation hat aber selbst noch nie einen Kranken geheilt, nachweislich!
    Er ist Gesundheitsoekonom, die Koelner Professur darueberhinaus scheint ein Koelsches Kluengelgeschaft zu sein, so aus rheinischen Medizinerkreisen geraunt!
    Nachweislich verursachte Corvid -19 ,im Gegensatz zu vielen hiergegen im Hurrahverfahren entwickelten Impfstoffen, kein Massensterben!
    Dafuer freilich soziooekonomische Dauerschaeden der Massnahmen wegen, dafuer soll ein bolschewistische Experiment mit Namen Great Reset eingeleitet werden, wohl als Ziel der gegebenen Corvid-19 Auffuehrungen!
    Lauterbach/SPD MdB fuer Koeln -Ost/ Leverkusen ist das Missfallen auszusprechen, das kann man offen am 22.I..2022 Beginn bekennen, man spaziert durch Leverkusen, herzlich willkommen heisst RA Markus Beisicht hierzu!
    Die letzte Veranstaltung, welche Lauterbach ebenfalls vorknoepfte erbrachte 400 Teilnehmer, man komme in Massen, fahre in und um Leverkusen etwas langsamer auf den Autobahnen, das aergert und wird wohl auch aendern…..
    Und wie heisst es so schoen im GG “alle Staatsgewalt geht vom Volke aus” -mehr brauche ich wohl nicht zu erwaehnen, jedenfalls sind L&L Gestalten die man durchaus als ueberfluessig erachten kann und hierzu auch machbar sind!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist mit koelschem akadem.Hintergrund

  9. Hören sie doch endich auf, von “Impfstoffen” zu faseln! Das sind skrupelloseste, kriminellste Genmanipulationen ohne jegliche Garantie und Haftung!

    Gegen vernünftige Impfungen mit entsprechenden Garantien, zuverlässigen Prognosen und einem Haftungs-und Hersteller-(!!)Garantiesystem nach bürgerlichem Recht hätte doch niemand etwas!

    Was wir stattdessen haben sind Menschenversuche an Desinformierten, Irregleiteten und wenn wir diese mRNS und Covid109-Banditen nicht bald wirksam(!) stoppen, auch per Zwang an Unfreiwilligen – ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit (weltweit!!) ist diese verlogene Corona-Politik heute schon – weltweit und ohne Ausnahme, völlig unabhängig vom politischen Regime: Der “Staat an sich”, jenes seit rund fünftausend Jahren auf mörderischer (Staats-) Gewalt, statt auf Weisheit und Vernunft beruhende, mafiöse Gebilde, das strukturell den Abschaum der Gesellschaft in Regierungsämter befördert und die Anständigen unterdrückt, ist die Ursache der Probleme – weltweit – nicht ein Virus!

    21
  10. Das Ganze ist nur dann nicht zu begreifen, wenn man zwar – DAS Böse – sieht, aber denjenigen, der dahinter steht, nicht sieht – DEN Bösen. Der hat sich geschickt getarnt, vertuscht, versteckt, aber seine Follower kennen ihn, denn von ihm haben sie Macht, Geld, mediale Bedeutung, Karriere.
    Hören wir also auf, uns vom Lügner von Anfang an weiter belügen zu lassen, dass es ihn nicht gibt – kämpfen wir gegen ihn, der voller Hass die Menschheit zerstören will. Für die Waffe zum Kampf brauchen wir keinen Waffenschein es ist das Gebet.

    15
    3
    1. Eben – denen sitzt Sat-AN-NUIT im Nacken – nur so ist es verständlich – m. E..

      Denken wir an Juncker und seine “Führer ANDERER Planeten” – inzwischen seltsamerweise alle Videos wie Links dazu gelöscht – das sollte zu denken geben – m. E.. – M. E. hat er die Wahrheit gesagt.

    2. Mit Gebeten gegen Massenvernichtungsmethoden und ~waffen?

      Was meinen sie, wieviele Gebeteauf den Schlachtfeldern der Kriege dieser Welt gebetet wurden?
      Und was meinen sie, sind sie jemals in nennenswertem Umfange erhört worden?

      Den Hitlerfaschismus z.B. haben nicht gebete besiegt, sondern nüchtern denkende und verantwortungsvoll und opferbereit handelnde Kommunisten.

      Übrigens: Das “Gebet” wird heute allgemeiner gefaßt als “mentale Konditionierung”: Das hat weniger was mit Religion zu tun, als mit Selbstbeeinflussung.

      Glaube niemand, daß in der Not eine andere Kraft helfen könne, als die eigene.
      (man sieht es ja an den Ärzten, die bis auf wenige Ausnahmen vor dieser dreisten Corona-Verschwörung alle umgekippt sind, um ihrer privilegierten Pfründe willen, die sonst auf dem Spiele stünden, denn alle(!) Ärzte sind per approbationem Vasallen des Staates, nicht Parteigänger des Volkes und der Gesundheit!
      Mengele, Kontergan, jahrzehntelange Heliobacter-Diskussion, Asbest-Diskussion u.v.a.m. sind beweise genug für die mangelhafte Vertrauenswürdigkeit der Ärzteschaft – weltweit.

      Schauen sie sich DAS an:
      https://medlexi.de/Poriomanie
      und dann das:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Drapetomanie

      Alles klar?

      Naja, mit weglaufen ist nichts mehr, seit die WHO aus unserem Planeten ein Völkergefängnis gemacht hat: Nur noch Reiche und Mafiöse , die genügend Geld und/oder Macht haben, um die Behörden zu bestechen, oder zu zwingen können Reisen, ohne genmanipuliert zu sein – alle anderen haben seit Corona “Umschluß” wie im Knast – die Erde, ein Gefängnisplanet mit lauter Einzelzellen.

      Wollte sagen: Zum Verrecken braucht man keinen Staat und keine genmanipulierenden “Impfungen” und es ist mit der Würde des Menschen eher vereinbar, im Kampf gegen diese internationale Corona-Mafia zu fallen, als von dieser totgeimpft, oder infiziert zu werden.

  11. Der beliebteste Politiker Deutschlands (mit 66% Zustimmung) dreht durch. Lindner will da nicht zurückstehen.

    Gibt es ein deutlicheres Schlaglicht auf den Zustand dieses Landes?

    17
  12. Indien, Teile der USA, Afrika machen es vor, es gibt schon lange wirksame Medikamente, angefangen mit dem “Wurmmittel”.

    22
    1
  13. So lange man Corona am laufen hält, gehen den Habeck seine Pläne zum ruinieren einer Wirtschaft eines Landes völlig unter. Da die Medien darauf kaum oder im Kleingedruckten bzw hinter der Bezahlschranke versteckt. Daher sollte man bei den Spaziergängen, sich nicht nur auf Corona beschränken, sondern die steigenden Energiekosten ebenfalls thematisiert werden. Also Plakate mit Windräder vor dem Kanzleramt und in den Parks dürfen nicht fehlen. Da die Städter angeblich dafür sind , dürfte es kein Widerspruch geben.

    34
  14. Vermutlich ist eine kürzere Quarantänedauer nötig um doch noch genug Infizierte zusammenzubekommen um die Panik aufrecht zu erhalten. Sonst wäre alles viel zu normal und selbst der größte Dodel könnte stutzig werden ob das bisherige Kasperltheater nötig war.

    Und ich bin auch schon ganz verwirrt durch die Abkürzungen – 😉
    KL war für mich immer der Lagerfeld und bei
    RKI dachte ich immer an das Rote Kreuz International
    Während es bei Letzterem schon ziemlich wurscht ist, so ist KL für den Lauterbach schon zu gütig und eine Beleidigung für Karl Lagerfeld

    25
  15. Wir brauchen KEINERLEI Impfung gegen eine Grippe und es ist eh nur ein Vorwand um uns den digitalen Ausweis umzuhängen, damit die Zügel noch fester angezogen werden können. Nebenbei sterben viele Menschen an der Spritze und es werden immer mehr.
    Polizisten werfen Kinder zu Boden, drücken Hochschwangere bäuchlings auf die Erde, dass diese in Ohnmacht fallen. Die Staatsmacht ist brutale Gewalt geworden. Das alles hat mit einer Grippe nichts, aber auch gar nichts zu tun. Es ist kollektive Verblödung der Menschen, aber nur die schon immer charakterlosen und bösartigen Menschen sind dafür anfällig und zeigen ihre wahren Fratzen.
    Satan regiert zur Zeit die Welt und es fällt mir zunehmend schwer, das alles zu begreifen.

    42
    1. Um die digitale Totalüberwachung voranzutreiben würde das bestehende 2G-Regime bereits ausreichen, zumal man alle paar Monate beliebig neue Mutanten (er)finden kann. Außerdem wäre selbst bei Zwangsabgestochenen nicht garantiert daß diese dann auch den Passierschein nutzen.

      Die heiss diskutierte Impfpflicht und die Coronoia-Aufrechterhaltung hat somit einen anderen Sinn.

      Etwa Ablenkung:
      Noch vor zwei Jahren wurde selbst um eine vergleichsweise popelige Kassenbonpflicht großes Trara gemacht. Heute redet hingegen kaum jemand von der hohen Inflationsrate, extremen Energiepreissteigerungen, Enteignungsgelüste, weiter um sich greifende Überwachungs- und Zensurbefugnisse, steigende illegale Immigration, ausufernde political correctness oder den Sinn und Zweck fragwürdiger Klimaschutzmaßnahmen
      Szenariowahrscheinlichkeit: Praktisch gesichert, es gibt genug Protagonisten die davon profitieren.

      Oder Vertuschung:
      Um die außerordentlich hohen Nebenwirkungen der neuartigen Spritzmittel zu verdecken muß die Kontrollgruppe eliminiert werden. Dazu passt gut daß das Lastenausgleichsgesetz neu aufgelegt wurde, als Rückversicherung falls es mit der Vertuschung nicht funktioniert: Denn für z.B. die Masernimpfung braucht es diese nicht, die ca. eine Nebenwirkung pro Million Dosen alle paar Jahrzehnte kann man aus der Portokasse decken. Die neuartigen Spritzmittel mit (je nach Quelle) einer schweren Nebenwirkung pro 300 … 50000 Fälle, und das mehrmals jährlich, kommen hingegen auf ganz andere Zahlen.
      Szenariowahrscheinlichkeit: Schwer einschätzbar, die Spritzpflicht ist als nachgereichte Notlösung durchaus wahrscheinlich, angesichts des Zeitplans und der chaotischen Koordination müßte man aber mehr über das was hinter den Kulissen passiert(e) und die ursprüngliche Motivation wissen

      Das härteste Szenario wäre die Immunisierung als Vorbereitung gegen einen Biowaffeneinsatz:
      In diesem Fall ist eine hohe Durchstechung besonders bedeutend, zudem ergibt dann der “Impfstoffnationalismus” (die meisten Länder bevorzugen bestimmte Spritzmittel und halten andere massiv zurück – unter klassischen Gesundheitsaspekten wäre das kontraproduktiv) einen fatalen Sinn.
      Allerdings wäre gerade in diesem Szenario eine Verweigerung der Stechung besonders bedeutsam, denn nur so ließe sich eine biologische Kriegsführung verhindern.
      Szenariowahrscheinlichkeit: Aufgrund der schweren Kontrollierbarkeit und ungenügender Vorbereitung eher gering. Allerdings hoch genug um es in Betracht zu ziehen, zumal einige Aspekte (Ausgangssperren, militärische Beteiligung, Inkaufnahme schwerer Kollateralschäden) erst in diesem Szenario wirklich stimmig wirken.

      18
      1. Daß der Corona-Putsch Teil und erster Schritt des begonnenen dritten Weltkrieges ist (man braucht das staatsterroristische Corona-Regime zwecks Erkennung und Ausmerzung nicht Linientreuer – denn wer die Corona-Lügen nicht glaubt, glaubt später auch die Kriegspropaganda nicht und das könnte kriegsentscheidend sein! Was meinen Sie, warum die Nazis vor dem 2. Weltkrieg, Kommunisten, Sozialdemokraten, Juden, Sinti, Roma, Homosexuelle, angeblich “Arbeitsscheue” (d.h. “Systemverweigerer”!) usw. in die KZs gesteckt und umgebracht haben?! Das waren alle Leute, die aufgrund ihrer Lebensweise, kulturellen und ethischen Werte und internationalen Vernetzung dem faschistischen Krieg gegen die Russen irgendwie im Wege waren (und sei es nur theoretisch!) – deshalb mußten sie sterben – der Rest der faschistischen Propaganda-“Argumente” (“Rassenhygiene” und dergleichen Unsinn) war nur vorgeschoben, man wollte im Grunde nur Leute beseitigen, von denen “klar” war, daß sie nicht willig und bereit wären, aufeinander zu schießen, weil sie vergleichsweise gut vernetzt waren und dem staatlioche “Teile und Herrsche” damit im Wege!) , steht außer Zweifel: Sobald man den Blick über den reinen Corona-Tellerrand hebt und das GANZE Corona-Problem einordnet in die GESAMTE Weltlage, wird sehr schnell deutlich, was hier geschieht und über ein ganzes Jahrhundert verteilt schon in dieser Richtung geschehen ist!
        Man muß schon extrem naiv und mit dem Klammerbeutel gepudert sein, um die “Querzusammenhänge” nicht zu erkennen, in die das Corona-Problem eingebettet ist: Extremverschuldung der USA, Legitimationskrise der NATO, Erstarken der Russen, Chinesen und vieler “Entwicklungsländer”, Rohstoffbeschaffungsprobleme der westlichen Herrenmenschen (z.B. Plünderung der “Dritten Welt”, aber auch der einfachen Leute der ersten und zweiten) wird immer schwerer, da braucht es Einschüchterungsmaßnahmen gegen Andersdenkende …

        6
        2
  16. Was soll man von diesen Experten schon erwarten, eine Lüge toppt die andere und das Volk wird für dumm verkauft. Darum fahren jetzt schon Wasserwerfer zum “SCHUTZ ” der Demonstranten auf.

    38
    1. @Norbert Pierstorf
      “… und das Volk wird für dumm verkauft. …”

      Das Volk LÄSST sich aber auch für dumm verkaufen – und Gelegenheit macht bekanntlich Diebe …

      11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert