web analytics
dav

Von unserem Ungarn-Korrespondenten Elmar Forster
 

Linker Wahlkampfleiter Gabor Bruck

Nichts anderes jedenfalls behauptete der derzeitige linke Wahlkampfleiter der ungarischen links-rechten Block-Opposition, Gabor Bruck…

„Wir wissen nicht, ob Amerika einschreiten wird oder nicht. Sagen wir, das FBI oder die CIA … In den benachbarten Ländern taten sie das jedenfalls in einem ziemlich guten Rhythmus. Ich habe, ohne es genau zu wissen, den Verdacht, dass sie uns beobachten. Und wenn die Opposition stark genug ist, werden sie einschreiten. Es werden Informationen veröffentlicht, die für die jetzigen Machthaber unangenehm sind. Vermutlich  wissen sie viel darüber. Offen bleibt, ob sie alles benutzen sollen oder nicht.“ (Interview im linksradikalen Clubradio, magyar nemzet)

“Konservative Wähler haben primitive Krokodilsgehirne”

Bruck ist auch (wie der derzeitige Anführer der Block-Opposition, Péter Márki-Zay) bekannt für seine allgemeine Verachtung konservativer Wähler: „Regierungsfreundliche Wähler haben primitive Krokodilgehirne, und sieben von der 10 Millionen Ungarn sind ungebildet, arm, alt oder krank.“ (magyar nemzet, ebda)

Dem blinden Hass gegen traditionelle Werte (Familie, Nation oder Christentum) hatte  Bruck bereits 1992 ungehemmt Ausdruck verliehen (Titel: „The Future of America“): “Die neue Rechte ist in der Lage, Millionen von Mitgliedern für ihren kulturellen und politischen Kampf im Namen der christlichen Moral und des Nationalismus zu mobilisieren. Der Kampf gegen die Moderne. Sie sind kulturell fundamentalistisch, anti-elitär und der großstädtischen Kultur abgeneigt. Sie wollen die Autorität der Familie und der Religion wiederherstellen. Sie sind auf einem Kreuzzug, um die Familie als Institution zu retten.” (magyar nemzet)

Ex-kommunistischer Soros-Wendehals

Brucks Biographie liest sich wie ein Nomen-est-omen eines, im damaligen Kommunismus sozialisierten, ungarischen Wissenschaftlers als nachfolgender Saulus-zum-Paulus-Wendehalses unter George Soros-Ideen: Studiumabschluss aus Psychologie an der Budapester ELTE-Universität 1979, danach bis 1986 Mitarbeiter als Psychologe an der ungarischen Akademie der Wissenschaften. Danach schloss er in New York ein Politikwissenschaftsstudium ab und war von 1988 – 1993 Stipendiat an der State University of New York. Auf alle Fälle tritt er seit 1993 als eine Art ungarischer Interpret amerikanischer Außenpolitik auf.

Eine links-grüne Parteiführerin als Soros-Troll

Aber auch andere ungarische Linke sollen ausländische Politinteressen vertreten. Diesbezüglich liegt eine anonyme Tonbandaufnahme (November 2021) von Gyula Gansperger (siehe magyarnemzet.hu) bezüglich links-grüner ungarischer Parlamentarier: Dass sie ausländische Politinteressen vertreten würden, dessen Anführer der sozialistischer Ex-Ministerpräsident (April 2009 – Mai 2020) Gordon Bajnai wäre (aufgrund des Konkurses seines Geflügelzuchtbetriebes begingen neun Landwirte Selbstmord) wäre. Hier ist, was Sie auf der Aufnahme hören:

„Jetzt gibt es diese im Ausland ausgebildeten Figuren, wie Tímea Szabó, die Rose von Kabul, die draußen in Kabul für die CIA arbeitete, … ebenfalls in New York und Kabul. Es mag zwar nur eine Momentaufnahme sein, aber diese Soros-Leute können bestimmte Dinge bewegen. Doch an der Spitze steht Gordon… Denn diese Finanzkreise, die Europäische Bank für Zusammenarbeit und Wiederaufbau, all diese großen westlichen Banken, wollen das Orbán-Regime stürzen.“ (magyar nemzet)

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampgane verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

 

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte. Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber portofrei und gratis! Details hier.
Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.




8 Gedanken zu „Greift der CIA gegen Orban in die ungarischen Wahlen ein ?“
  1. Was Hoffnung macht: In Belarus, in Kasachstan, in Hongkong und jetzt auch in der Ukraine sind die Sturmtruppen der aus Analfixierung, Pädophilie, Drogen, Fiat Money, Umvolkung, Selbstkastration, Islamomanie, Melanodulie, Abschaffung der Bildung, Polygamie, Desindustrialisierung, Dauerpanik, SQL-Diktatur und 24/7-Clownerie bestehenden sog. Neuen Weltordnung schon krachend gescheitert — und die Magyaren haben 1956 und 1989 bereits gezeigt, dass sie sich nicht beliebig auf der Nase herumtanzen lassen.
    Ich vermisse im Übrigen in letzter Zeit den Kommentator “István”, der unter Augenrollen fürchterliche Mären von Massenmorden an ungarischen Transen etc. zu konfabulieren pflegte. Ich hoffe, es geht ihm gut?

  2. der britische, der amerikanische und der isrealische geheimdienst sind des teufels werkzeuge

    verbannt diese anglozionistische kapitaldiktaturscheisse von dieser welt und es wird frieden einziehen.

    lieber eine chinesin und eine russin im bett als einen abgefuckten zineszinsler an der tür

  3. Den Ungarn sei empfohlen, weiterhin auf den Fidesz und Orban zu setzen. Alles andere wäre der Untergang dieses Landes. All die neuen Stimmen westlicher Prägung und Aus- oder Einbildung haben nur eines im Sinn, Ungarn zu einer abhängigen Kolonie der Amerikaner zu machen, sei es wegen der Nähe zur Ukraine (um dann hier amerikanische Raketen zu stationieren) oder sei es um auch hier die verwestlichten Gesellschaftsnormen wie Gender, Frühsexualisierung, Ändern des Geschlechts nach Belieben und den ganzen Mist von Woke und Cancel Culture in Ungarn einzuführen. Dank Orban konnten in diesem Land die traditionellen Werte beibehalten werden, zum Wohle aller, wohin die moralische Verwahrlosung der westlichen Länder führt, können wir täglich in den Zeitungen lesen.l

    13
    1. Vera Lengger, 100%tige Zustimmung. Das wäre der Untergang von Ungarn, wenn diese Soros-Trolle an die Macht kämen. Dann sehe es bald in Ungarn wie in der BR Deutschland aus. Unfähige Leute an der Macht und Zustände wie in einer Bananenrepublik !!! Die Ungarn sollten sich das gut überlegen, denn bisher ist es stetig etwas aufwärts gegangen und bei uns abwärts

      12
    2. liebe @vera

      wir müssen den ungarn gar nichts empfehlen…

      wir sollten erstmal unsere eigenen hausaufgaben erledigen und dieses angelsächische pack besser gestern wie heute aus unseren wohlfühlwohnzimmern werfen…

      alleine schon die hinnahme des u.s. kriegsdrehkreuzes ramstein oder die u.s. vorgeschriebene stilllegung der russischen erdgasversorgung sollte jeden von uns bezahlten politheini in brüssel wachrütteln…
      aber leider nein….scheibenkleister…
      wir (alle zudammen) sind doch bitte dümmer wie
      hartes brot

      11
      1
  4. Jedem Krieg oder Schweinerei der Amis im Ausland war der CIA/NSA/Pentagon die Vorhut.
    Bei jeder Destabilisierung und Putschen war der CIA beteiligt.
    Jede Farb-Revolution inkl. Wahlen wurden vom CIA gesteuert.
    False-Flag-Operationen, Sabotagen sind z.B. eine Spezialität von diesen Verbrechern.

    Doch diesmal ist mit der Ukraine schief gelaufen – der Russe hat die Frechheiten der Ukraine lange erduldet und die Ukraine bekamen von Deutschland und USA zweistellige Milliardenbeträge. Ziel: Einen Unruheherd zur Russischen Grenze zu führen, die Krim zurück erobern ohne das die Auftraggeber erkennbar sind – schief gelaufen, die Amis haben sich teils selbst verraten.

    Krieg ist die hässlichste Seite – aber wenn Russland sich nicht erwehrt, dann ist Russland in ein paar Jahren in den Händen des US-Kapitals. Wenn man jetzt die indoktrinierten Russland-feindlichen Idioten in DE erlebt, die psychopathischen Talkrunden der Medien anhört, dann muss man wirklich zugeben, die Pest der USA ist weit in die Hirne in DE vorgedrungen. Wenn sich Politiker frech erlauben, die Kosten des Krieges (Energipreise 40%+) auf die Bevölkerung umzulegen, und keiner protestiert am Brandenburger Tor – dann ist wirklich alles kaputt. Das ist das Ergebnis von Merkels Jahre – sie hat den Michel wirklich kaputt gespielt…

    18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert