web analytics
Bild: Verkehrsrundschau.de Israels Wissenschaftselite beschämt Trudeau in offenem Brief

Während zumindest in Deutschland und Österreich völlig unverhohlen und anhaltend die angeblich latent vorhandene Gefahr der “überhandnehmenden Rechtsradikalität”, unter tatkräftiger Unterstützung der Mainstream-Medien, geschürt wird, hat man nun von Seiten Israels ein deutliches Zeichen gesetzt.

Im deutschsprachigen Raum hatte man, mit Hintergrund des offensichtlichen Linksrucks der Politik, nun freilich auch die Demonstranten mit in die Riege der rechten Staatsgefährder aufgenommen. Recht praktisch in der Handhabung Feindbilder „unmissverständlich“ einzuordnen. Besonders SPD-Innenministerin Nancy Faeser versteht sich da als Vorreiterin im Kampf gegen „Rechts“.

Trudeau als „Auslöser“ der israelischen Reaktion

Kanadas Premier Justin Trudeau, vor geraumer Zeit ob der Anhaltenden Proteste der „Freedom-Trucker“ und nicht enden wollenden Protesten gegen seine unverhältnismäßige Corona-Politik in einen Bunker „geflüchtet“, hatte sich ebenfalls dieses politisch en vougen Instrumentes bedient.

Er bezeichnete dabei Teile der Tucker-Bewegung und einige konservative Abgeordnete, die als Unterstützer der Proteste gelten, als “Nazisympathisanten”. Gegenüber Melissa Lantsman, kanadische Politikerin und Mitglied der Konservativen Partei Kanadas, äußerte Trudeau die Unterstellung, dass sie und ihre Partei für “Leute steht, die Hakenkreuze schwenken”.

Die Abgeordnete adressierte daraufhin nachstehende Erklärung an Trudeau, “ich bin eine starke jüdische Frau, Mitglied dieses Hauses und Nachfahrin von Holocaustüberlebenden. Ich denke, er schuldet mir eine Entschuldigung. Ich möchte eine Entschuldigung, und ich denke, er schuldet allen Mitgliedern dieses Hauses eine Entschuldigung.“

Israel setzt nun ein Zeichen

Die wissenschaftliche Elite Israels hat nun mit einem offenen Brief an den kanadischen Premier ein unmissverständliches Zeichen gesetzt. Am Freitag letzter Woche übermittelten 23 hochrangige israelische Wissenschaftler dieses mit harscher Kritik gespickte Schreiben an Trudeau. Nach deren Angaben war der Auslöser dafür, dass Trudeau Teile der Demonstranten in Ottawa wiederholt mit Nazionalsozialisten sowie als “Hackenkreuz schwenkende Teilnehmer” tituliert hatte.

https://twitter.com/MLevitt_NP2013/status/1494822492774420481

Angesichts dessen, dass der kanadische Premier nun nicht davor zurück schreckt, die friedlichen Proteste gegen seine Covid-Maßnahmen gewaltsam niederzuschlagen, sahen sich die israelischen Wissenschaftler, angeführt von Chemie-Nobelpreisträger Michael Levitt, zu diesem Schritt veranlasst.

Trudeau wurde dabei sogar die Absicht einer Verleumdungskampagne unterstellt. Ebenfalls scharf kritisiert wurde Trudeaus Weigerung, die „drakonischen“ Covid-Beschränkungen zu lockern.

Auch die Abgeordnete der kanadischen Opposition Lantsmann erhält moralische Schützenhilfe aus Israel. Erwähnt werden in dem Schreiben, neben Kanada, auch andere Länder, die ebenfalls während der Pandemie ihrer Grundfreiheiten „beraubt“ wurden, indem sie durch Abriegelungen, Quarantäne, Maskenpflicht, Schulschließungen und Impfvorschriften in ihren Lebensbereichen eingeschränkt wurden.

Führende Politiker in aller Welt hätten jedoch mittlerweile erkannt, dass diese Maßnahmen “enormen Schaden anrichten und wenig oder gar keinen Nutzen bringen”, so die Autoren. Andere Verantwortliche hielten dagegen an ihrer bisherigen Position fest, “leugnen die Beweise und verschlimmern den Schaden für die Lebensgrundlagen und die Grundfreiheiten ihres Landes”, heißt es weiter in dem Schreiben.

Direkte an Trudeau adressierte man, „in den letzten Wochen haben wir die Nachrichten über den Freedom Convoy 2022 verfolgt, der in Kanada als Reaktion auf diese Maßnahmen stattgefunden hatte. Mit wachsender Sorge haben wir beobachtet, wie Sie statt eines konstruktiven Dialogs mit den Demonstranten eine Hetzkampagne gestartet hatten, in der Sie die Demonstranten als ‘Nazisympathisanten’, ‘Rassisten’ und ‘Antisemiten’ dargestellt hatten. Der letzte Vorfall war Ihre Behauptung am 16. Februar, dass ein jüdisches Mitglied der Konservativen Partei ‘bei Leuten stand, die Hakenkreuze trugen’.”

Am Ende des Schreibens betonen die Verfasser, dass alle Unterzeichnenden sich als unpolitische Gruppe “jüdischer israelischer Mediziner, Ärzte, Forscher und Rechtsgelehrter, von denen einige den Holocaust in zweiter oder dritter Generation überlebt haben” bezeichnen.

Abschließend brachte man noch tiefe Besorgnis zum Ausdruck, indem man Folgendes an die Adresse des Premiers wissen ließ, „wir sind zutiefst besorgt über Ihren Versuch, die Demonstranten des Freedom Convoy 2022 als Anhänger der Nazi-Ideologie zu stigmatisieren“.

„Der wichtige Kampf gegen Antisemitismus sollte nicht als Waffe eingesetzt und gegen einen legitimen zivilen Protest gerichtet werden, der darauf abzielt, die Grundfreiheiten in einem Land wiederherzustellen, das bis vor Kurzem noch eines der freiesten Länder der Welt war.”

Weiters betont man, als apolitische Gruppe jüdisch-israelischer Wissenschaftler und Nachkommen von Holocaust-Überlebenden, zu sprechen.

Trudeau zeigte sich offenbar ziemlich unbeeindruckt von dem Schreiben. Der Polizeichef von Ottawa erklärte am Samstag, „wir werden nach Allen, die an diesem Protest beteiligt sind, aktiv suchen und finanzielle Sanktionen und strafrechtliche Schritte einleiten. Unbedingt. Diese Untersuchung wird noch Monate andauern.“

Auch so kann sich eine Regierung in Pandemie-Zeiten beschäftigen, um von offenbar nicht vorhandenen effizienten Politstrategien für die Zukunft eines Staates abzulenken.


Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.




Von ELA

2 Gedanken zu „Israels Wissenschaftselite verurteilt Trudeaus „Nazivergleich“ gegenüber Demonstranten“
  1. Wie man sieht, laute Hakenkreuze…
    Der Dieb ruft doch immer: “Haltet den Dieb!”
    Wie schon anderswo gesagt habe, Adolf Trudeau muß eine schwere Kindheit gehabt haben. Ich meine nicht finanziell. Er hat so viele Minderwertigkeitskomplexe entwickelt, die einem Psychoanalytiker genug Stoff für ein Buch liefert.
    Nicht nur, dass er, wie alle diese Leute feige ist und sich versteckt hält, in seinem Wahn alle beschuldigt für das Ergebnis seiner Handlungen, aber er benutzt Begriffe, derer Bedeutung als Waffe gegen seine Gegner.
    Alles, was er tut, ist der Beweis seiner Verzweiflung für die Selbsterkenntnis, dass er auf alle Ebene politisch versagt hat. Er WAR, ich betone, er WAR ein Befehlsempfänger, weiter nichts. Auch Macron ist derselbe Typus.

    ES IST DRINGEND NÖTIG, SÄMTLICHE REGIERUNGEN GRÜNDLICH ZU SÄUBERN UND ALLE VOM SCHWAB INFILTRIERTEN SCHÄDLINGEN ZU ENTFERNEN, VON OBEN BIS UNTEN.

    DIE OFFIZIELLEN MEDIEN MÜSSEN BOYKOTTIERT WERDEN UND SICH VON IHNEN NICHT INSTRUMENTALISIEREN LASSEN.

    ALLE FORMEN VON WAHLEN SIND EINE FARCE FÜR DAS DUMME VOLK!

    DIE JUSTIZ MUSS TATSÄCHLICH UNABHÄNGIG SEIN, SONST IST SIE DE FACTO EIN INSTRUMENT IM DIENSTE DER MÄCHTIGEN.

    ES IST DRINGEND NÖTIG EINE VOLKSVERSAMMLUNG ZU GRÜNDEN UND DIE VERFASSUNG ZU BEARBEITEN.

    SONST IST DER WEG IN DIE SKLAVEREI DIE ZUKUNFT ALLER GENERATIONEN IM GESETZ VERANKERT. FÜR ALLE ZEITEN..

    8
  2. Also die legitime Forderung von Menschen, über einen Eingriff in ihren Körper selbst entscheiden zu dürfen frei von jeglicher Pflicht, jeglichem Zwang – direkt wie indirekt – und das generell und ausnahmslos mit den Verbrechen der echten lönken damaligen N.zis zu vergleichen ist ein Verbr.chen an sich und eine Schande, da dies in der Umkehrung eine maßlose Verharmlosung eben der damaligen Verbr.chen des damaligen lönken N.zi-Regimes ist – m. E..

    Das die echten N.zis lönks waren war schon aus ihrem Parteinamen zu entnehmen wie durch Haltungen von Protagonisten dieses damaligen N.zi-Regimes m. E. nachgewiesen:

    https://www.hfm-weimar.de/geschichte-der-juedischen-musik/musik-und-holocaust-spezialvorlesung/nationalsozialismus/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Goebbels

    https://www.buecher.de/shop/allgemeines/aufbau-des-deutschen-sozialismus/strasser-otto/products_products/detail/prod_id/39581469/

    Soz.alismus ist S.zialismus – ob lokal, regional, national oder international – es ist die Ideologie und nicht der geografische Bereich, in den diese sich ausweitet – m. E..

    10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert