web analytics
dav

Von unserem Auslands-Korrespondenten Elmar Forster

+++ UPDATE +++

Vergewaltigte Ukrainern flieht aus Deutschland wieder zurück nach Polen Weiteres Vergewaltigungsopfer  (Bild)

Das Verbrechen als Kollateral-Schaden der Merkel´schen Willkommens-Kultur macht fassungslos…

“Das Verbrechen ereignete sich am 6. März: Auf dem Hotelschiff „Oscar Wilde“, das derzeit auch als Unterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine dient, soll eine 18-jährige Ukrainerin Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden sein. Sie soll nacheinander von zwei Männern aus dem Irak und Nigeria (37 und 26 Jahre alt) misshandelt worden sein.” (Bild)

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>

 

 


Für Bestellungen unseres neuen Aufklebers “Impfzwang” klicken Sie hier.




17 Gedanken zu „Deutschland: Ukrainische Flüchtling_in von zwei männlichen Ukraine-Asylanten (Irak, Tunesien) vergewaltigt UPDATE“
  1. Es gab  leider auch schon  einen  Mord  an einer geflüchteten Ukrainerin in Deutschland ! 

    Und es gab bisher auch noch 2  Vergewaltigungen  geflüchteter Ukrainischer Frauen  in Deutschland.

    Das bedeutet im Klartext:

    weibliche  ukrainische  Kriegsflüchtlinge  sind  in Deutschland  nicht sicher!

    1
  2. Hoffentlich kommen viele der tapferen ukrainischen Männern zu uns und zeigen den
    deutschen Feiglingen wie MANN mit solchen Typen umgeht.

  3. Was aus dem “Land” geworden ist, ist wirklich ungeheuer. Da hat man mehr Chancen in einem Kriegsgebiet. Ein bis Zwei Jahre maximal, dann kollabiert hier alles, Versorgungsengpässe stehen an. Wenn die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln nicht mehr garantiert ist, wachen viele hoffentlich aus ihrer naiven Blase auf. Die Neubürger wissen sich schon zu helfen und holen sich, was man Ihnen versprochen.

    10
  4. Das muss man doch verstehen, die wollten doch bloß ihre Zuneigung ausdrücken… und außerdem sind sie traumatisiert…

    Ohne so ein bisschen Bonobofolklore wäre es in Deutschland einfach schnarchnasig (vergl. Claudia Roth: “Ohne den Islam wäre es in Deutschland ganz schön langweilig”)..

    Und die weiße *** soll nach Auffassung unserer Volxerzieher und Sozialingenieure wohl auch noch froh sein, es im Sinne des Kalergiplans mal von einem ordentlichen Biggus Diccus aus dem Dschungel besorgt bekommen zu haben…

    Wie Camille Desmoulins schrieb: “Bürger von Paris, wir Laternen leuchten euch treu jede Nacht, jetzt haben wir eine Bitte: Benutzt uns endlich richtig!” Aber dafür hat der Besserdeutsche keine Zeit, schließlich gilt es, den letzten Naziopa zu finden und die AFD zu bekämpfen…

    25
    1. Boris Reitschuster würde sicherlich sofort sagen: der Putin ist persönlich schuldig, daß die Nafris eine Ukrainerin missbrauchten. Sie arbeiteten in seinem Auftrag. Und die hatten doch so eine traumatisierende Fahrt in einem Bus aus Lviv. So ein Luxus-Bus macht doch die armen, sensiblen Afriseelen kirre.

      13
  5. Hallo, reuters.
    DAS IST doch die Schlagzeile: “”Ukrainerin” “von Flüchtlingen” vergewaltigt”.
    Wäre es eine 18-Jährige mit “deutscher” Staatsangehörigkeit, dann wäre es womöglich nicht einmal mehr eine Nachricht wert; oder?

    Meine ehrliche Anteilnahme an dem Unheil, das diesem Mädel angetan wurde.
    Habe vor Jahren, folgendes erlebt: Die Mutter einer Mitstudentin (Erstsemester) besuchte diese im Wohnheim. Ich, damals mitten in den Abschlussprüfungen, stand gerade in der Küche und bereitete mir einen Tee zu, als die beiden auch hereinkamen. Die Mutter der Mitstudentin, eine Frau Ende der 50er, begab sich in den angrenzenden Aufenthaltsraum, während die Mitstudentin und ich in der kleinen Küche werkelten. Plötzlich kam die Mutter ziemlich aufgeregt zu uns. Sie hatte einen Artikel in der Zeitung gelesen. Dieser riss die Erfahrungen, die sie bei Kriegsende als junges Mädel erleiden musste, auf. Ein Wort ergab das andere, dann brach es aus ihr heraus. Der jungen, knapp 20-jährigen Mitstudentin war es peinlich, ihre Mutter so fertig zu sehen und die ihr bereits bekannte Geschichte anzuhören, da inzwischen auch andere Studierende sich in Küche und Aufenthaltsraum angesammelt hatten. “Mama, bitte, das ist doch so lange her…” Ihre Mutter konnte nicht aufhören, das Erlittene saß einfach zu tief. Ich hatte inzwischen meinen Tee aufgegossen und wollte die Küche verlassen, als sie meine Hand ergriff und… die Tränen erstickten ihre Stimme. Ich stellte meine Teekanne wieder hin, nahm sie in den Arm, … Diese Frau klammerte sich an mir fest wie ein Mensch, der ins Wasser geworfen wurde, sich an einem schwimmenden Gegenstand festklammert, den ihm die Wellen zuspülen… sie, weinte wie ein Kind… Sie hat das, was Soldaten -Befreier?- fremder Länder ihr, dem jungen Mädel, fast noch ein Kind, Jahrzehnte vorher angetan hatten, niemals vergessen…
    Wie vielen Frauen und Mädchen wurden in den zurückliegenden Jahren ähnliche Traumata beigebracht?
    Wie vielen Frauen und Mädchen werden in den kommenden Jahren noch solche ähnlichen Traumata beigebracht werden?
    Traurig, was hier alles geschieht.

    41
    1. Keine Sorge, sind doch nur weiße Frauen. Orientalische und afrikanische Edelmenschinnen werden von ihren grenzdebilen Messerschwingern (und einer dieselben deckenden Justiz) genügend beschützt.

      26
    2. Ja, aber wenn das deutsche Mädchen wären (sind), ist es nicht so schlimm. Das sind doch nur irgendwelche „Nachkommen“ des Tätervolkes. Gele?

      13
  6. Deutschland gibt es nicht mehr. Was haben wir: die einen wollen aus dem ganzen Land ein großes Krankenhaus machen, die anderen ein großes Flüchtlingslager und dann gibt es noch welche, die einen Garten Eden wollen, wo Wolf und Bär zwischen Windrädern mit den Kindern spielen – geistige Beschränktheit, wohin man sieht. Und der deutsche Depp ist nur noch dafür da, Phantasien zu finanzieren. Nach deutschen Opfern fragen – wo kämen wir da hin, geht gar nicht. Und wenn, dann wirst du ziemlich schnell in die bekannte Ecke gestellt.

    43
  7. Dass ein unkrainisches Mädchen von diesen Typen vergewaltigt wurde, ist entsetzlich. Ich vermisse allerdings die täglichen Meldungen von deutschen Mädchen, die von diesen eingewanderten “Facharbeitern” vergewaltigt werden. Ist das keine Schlagzeile mehr wert? Gehört das mittlerweile zum Alltagsgeschehen? Leider ist es wohl so. DE schafft sich ab

    40
    1. In den MSM wird dann die Lage eher so dargestellt:

      https://www.jetzt.de/politik/rassismus-an-den-grenzen-der-ukraine?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

      Diese beiden so harmlos und zivilisiert dargestellten beiden m. E. Einzelfälle sehen aber ganz und garnicht aus wie diese öfrikönischen Männerhorden:

      https://unser-mitteleuropa.com/afrikanische-studenten-aus-der-ukraine-verlieren-zufaellig-ihre-paesse-auf-dem-weg-nach-deutschland/

      Dass da vielleicht mal ein paar echte öfrikanische Studenten in die Ukraine zum echten Studieren kamen, mag ja sein, aber m. E. garantiert nicht diese riesigen in vorstehendem Artikel/Photo abgebildeten öfrikönischen Männerhorden. – Diese Klientel hat m. E. nur ein Ziel – Doitschland und seine fürstlichen Ali Mentes und die Chance auf den großen Dschöhöd, sofern sie auch isl.misch sind.

      Das alles meines Erachtens, meiner Einschätzung nach.

      17
  8. und wo bitte ist die schlagzeile…

    illegale auf einem hotelschiff))) befriedigen eine blonde unglaeubige…das ist heute so normal wie gruene politik

    32
    1. Echte  (meist. blonde,  aber nicht nur  blonde ) 
         weibliche  ukrainische  Kriegs flüchtlinge   sind  in Deutschland  nicht sicher!

      Es gab bisher schon 2  Vergewaltigungen   geflüchteter Ukrainischer Frauen  in Deutschland.

      Und es gab  leider auch schon  einen  Mord  an einer geflüchteten Ukrainerin in Deutschland ! 

      1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert