web analytics
bdr

Von ELMAR FORSTER

UPDATE +++ 2.5. +++

Shitstorm zeigt Wirkung: Aldi nimmt Kinderhass-Video von Youtube

Mittlerweile, nach dem Aufruf zu einem Shitsorm, sah sich Aldi-Nord dazu genötigt, das Kinder- und Schwangeren-Hass vom öffentlichen Youtub-Kanal zu nehmen. Jetzt erscheint dort die Meldung: “Diese Video ist privat”. Das Video ist also für die Öffentlichkeit nicht mehr sichtbar. Somit zensiert also Aldi, wer das Video noch sehen darf. Nur wer zu diesem illustren Kinderhass-Personenkreis gehört, kann sich von nun an also auf YouTube anmelden.

Sorgen Sie dafür, dass der Shitstorm noch ein wenig weiter tobt… Verschicken Sie den UM-Link an einige dieser Aldi-Protest-Adressen:

Unfassbares Aldi-„Kinder-Hass“-Video: „Schwangere Frauen – wie von Aliens aufgefressen” | UNSER MITTELEUROPA (unser-mitteleuropa.com)

ALDI Nord (@ALDINord_Presse) / Twitter

[email protected]

Kontakt – Ihr Kontaktformular zu ALDI Nord (aldi-nord.de)

+++++

Der westliche autogene Kulturhass-Kampf hat eine neue, kaum fassbare Stufe erreicht. Der deutsche Discounter-Riese Aldi-Nord hat einen Kurzfilm gedreht, in dem zwei artifizielle Bobo-Youngsters – wohl aus dem Umkreis der Extinction-Rebellion-Generation – darüber diskutieren, warum man keine Kinder haben und dafür hassen sollte: “Kinder zu haben, ist glaube ich hochgradig scheiße.“

https://youtu.be/0fEnOT4U6hM

Aus welchem Grund Aldi seine bisherige familienfreundliche Firmenpolitik geändert haben mag, bleibt eine Rätsel, könnte aber mit der neuen rot-grün-liberalen deutschen Bundesregierung aus Mainstream-gründen zu tun haben. Immerhin ist das Familienministerium ja von einer Grün:in besetzt.

Mehr als Fremdschämen

Der  youtube-Film trägt den Titel: “Bitte keine Kinder haben – deshalb will Ida nie Mutter werden”. In dem Talk-to-Face-Format moderiert ein an-ge-trans-genderter Conchita-verschnittener Jung_ling namens Theo (übersät mit Nagellack,Ohr- und Fingerringen) das Kinderhass-Gespräch. Seine Gesprächspartnerin ist eine 28-jährige Ida Marie aus München, deren Sprachkompetenz nie über Penäler-Niveau, gesprenkelt mit blinden Szene-Vokabular, hinausgekommen ist.

Der Selbsthass der Molly-Baby-Face-Knapp-Dreißiger:in nimmt geradezu wahnhafte Züge an: Indem Ida Marie sogar zugibt, sich manchmal zu fragen, warum ihre Eltern sie überhaupt auf die Welt gesetzt haben.

Im vergangenen Juni schrieb sie auf Twitter:

Veganes Tofu-Kochen mit XL-molliger Postfeministin mit Hamsterbäckchen

Während des Gesprächs kochen die beiden Veganer-Fans Tofu… Wobei man sich nicht ausmalen kann, wie die selbst ernannte Postfeministin Ida, bereist am Rande ihrer besten Jahre, so etwas wie alles andere als eine vegane Körperfülle anfuttern konnte. Nicht ausmalen möchte man sich aber eine eventuell geplante neue Aldi-Produkt-Offensive im Fomat: “Unterwäsche für Xl-mollige Veganerinnen”… Nicht ausmalen mag sie wohl sich selbst, wieviel Kilo mehr sie sich in weiteren 11 Monaten seit ihrem letzten Twitter-Post angespeckt haben wird… – Vielleicht gehört sie aber auch nur zu den Heimlich-Chips-Cola-Futter-Verwerter:innen, die sich dann am Wochenende auf Bulimie-Selbsthilfe-Gruppen ausheulen. Ihre Hamsterbäckchen deuten wohl in diese Richtung hin…

„Schwangerschaft – absolut gruselig“

Eine Schwangere erinnert also Ida an den Horror-Schocker „Alien“: In deren Körper ein außerirdisches Wesen sich vom Körper der Frau ernährt. Ähnliche Argumente werden übrigens auch von der Abtreibungs-Lobby verwendet: Ungeborene Kinder als Parasiten.

Ideologischer Kinder-Hass

Aldis neue Anti-Familien-Kinderhass-Firmen-Politik muss also rein links-ideologische Gründe haben, und ist eigentlich langfristig betrachtet nur eines: geschäftsschädigend…: “Schließlich bedeuten mehr Kinder mehr Kunden. Aldis Anti-Kinder-Propaganda mag daher ideologische Gründe haben, keine wirtschaftlichen. “Es ist nicht verwunderlich, dass die ideologischen Einpeitscher, die in dem Video gezeigt werden, auch aus der linken Szene kommen.” (Deutsche Stimme)

“Kultur des Todes” (Papst Johannes Paul II in “Evangelium Vitae”, 1995)

Der Papst nennt mehrere Faktoren, die eine Kultur des Todes ausmachten: Abtreibung, Euthanasie, Säkularismus. Dieser „Kultur des Todes“ stellt Johannes Paul II. aber eine „Kultur des Lebens“ entgegen.

Empörte Social-Media-Kommentare

Der AfD-EU-Parlamentarier Joachim Kuhs brachte es auf den Punkt: „Einerseits zeigt sie die Auswirkungen der linksliberalen Kulturrevolution der letzten Jahrzehnte auf eine ganze Generation junger Frauen. Auf der anderen Seite ist ihre Verbreitung durch Aldi Nord ein Beispiel dafür, wie diese Kultur fast jeden Aspekt der Gesellschaft übernommen hat.“

Verwöhnteste Generation innerhalb der Menschheitsgeschichte

„Ihr gehört … zu  1% der privilegiertesten Menschen, die je diesen Planeten bevölkert haben. Ihr habt mehr Komfort, Bequemlichkeit, Rechtssicherheit, Freizeitangebote, Sport, Hobbys, gesunde Ernährung, Bildung, Reisemöglichkeiten, Konsummöglichkeiten, medizinische Versorgung, etc. als jede Generation vor euch.

Wenn man euch beim Herumschreien zusieht, könnte man meinen, ihr müsstet auf verbrannten Feldern spielen, ihr müsstet frieren, oder aus verseuchten Gewässern trinken.

Doch das Gegenteil ist der Fall. Zudem werden all eure Gadgets in China und Co. hergestellt, die Akkus teilweise ohne Umweltschutz ohne Arbeitssicherheit, ohne faire Löhne. Kinder produzieren zum Teil die Bestandteile eurer Geräte, die sind leider nicht so privilegiert wie ihr und wenn sie stattdessen in die Schule könnten, würden sie nicht auf der Straße herumschreien und reklamieren wie ihr. Und die Gewinnung von Lithium für die Herstellung von Akkus richtet in Südamerika, Afrika etc. gewaltige Umweltschäden an, damit ihr immer schön genug Akku habt, um Selfies zu posten.

Ihr seid die iPhone-Generation, die 24×7 h Internetzugang braucht. Damit ihr auch jederzeit posten könnt. Sogar Eure Kopfhörer haben Akkus drin. Auch diese natürlich auf dem Frachtschiff um die halbe Welt gereist…

Ihr habt geschnallt, dass die Generation eurer Eltern erpressbar ist. Wir die Generation, die am Ruder ist, wir sind selber schwach und dekadent geworden. Wir haben ein schlechtes Gewissen, leben im ´Klima der Angst´“.  (Offener Brief auf epochtimes)

„Einen langen Krieg ertragen wenige, ohne seelisch zu verderben; einen langen Frieden erträgt niemand.“  (Oswald Spengler, 1880 – 1936, „Der Untergang des Abendlandes“)

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


+++ 28.4. +++

 

34 Gedanken zu „Unfassbares Aldi-„Kinder-Hass“-Video: „Schwangere Frauen – wie von Aliens aufgefressen” + UPDATE 2.5. + Shitstorm zeigt Wirkung: Aldi nimmt Video vom Netz“
  1. “Bin tolerant”:danke für Ihren wichtigen Hinweis bezügl. der gesetzeswidrigen “Sklaverei” womit auch dereinst z.B. Schlecker u. Konsorten skrupellos gewinnmaximierend dachten…sind aber nicht die einzigen, da gibt es einen Bioladen in KA-ein Füllhorn der feinsten u. teuersten Spezialitäten, Kosmetika, Nahrungsmittel, Brot, etc.Mitarbeitergehälter u n t e r dem zustehnenden Mindestlohn geknebelt,da die neue Geschäftsleitung es verstanden hat alle gesetzeskonformen Pflichten zu umgehen, scheint wohl mit nicht unbekannten Mitteln aus der “Unternehmertrickkiste” bestens zu funktionieren.

  2. Mich ärgern die Models von Aldi und Co. Was sollen auf “Schwarz” getakelte Weiber, oder gemischtrassige Familien?

    10
    1. Wie jedem Menschen steht es auch einem Konzern wie Aldi zu, eine negative Meinung zu Kindern öffentlich zu machen. Daß dies eher eine Anti-Werbung ist, steht auf einem anderen Blatt.

  3. Aldi, aber auch Lidl&Schwarz hat sich in früheren Jahren schon nicht mit Ruhm bekleckert, Da ging es um die Slavenartige Haltung der Mitarbeiter, Verdi hat zwar Rabatz gemacht,auch wegen fehlender Betriebsräte, Überstunden nicht bezahlt ect.pp, aber plötzlich wurde irgendwie ein linker Deal mit den Discountern und der Gewerkschaft ausgemacht. Seitdem weiss ich nicht mehr was aktuell Sache ist. Dass jetzt Aldi mit div. Kinderfeindlichen Werbefilmen daherkommt, habe ich bis jetzt nicht mitbekommen. Dieser Milliardendisconter vergisst wohl, wer ihn erst groß gemacht hat. “Geiz ist geil” der deutschen Verbraucher.
    Wenn man aber die gesamte Unternehmenskultur nahezu aller Fernseh- und Printmedien Groß- und Mittelständischen deutschen, europ. Unternehmen und deren Diversity Werbung mit schwarzen Testimonals zur Kenntnis nimmt, braucht man sich über nichts mehr wundern.
    Man fühlt sich längst verarscht und diskriminiert. POC und Woke scheint der neue Renner zu sein, aber der Milliarden Umsatz durch den nichtskapierenden Deutschen Verbraucher generiert. Bei mir bleibt die Mattscheibe bei Werbung und Nachrichten schwarz!
    siehe auch dazu auf PI 1.5.22
    „United People of Bessermenschen“: Schwarze Werbung für weiße Deutsche
    https://www.pi-news.net/2022/05/united-people-of-bessermenschen-schwarze-werbung-fuer-weisse-deutsche/

  4. Dieser Kinderhass ist ein Verstoß gegen VStGB § 6, Abs. 1.4

    § 6
    Völkermord
    (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

    1. ein Mitglied der Gruppe tötet,

    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,

    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,

    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,

    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    11
    2
  5. ..danke Kaufi u.a. ganz nebenbei bemerkt -wenns nur die “schwarzen” Aldi Prospekte wären, nein, alle TV-Werbung ist mittlerweile von Schwarzen bevölkert-man fühlt sich bereits “entmündigt” -ausgegrenzt sowieso- was staatl. Unterstützung für die einheimischen Brüder und Schwestern anbelangt! Jedesmal wenn ich am Geldautomaten meiner Bank ein,zwei “Scheinchen” benötige, daddeln neben mir Neubürger aller Couleur-i.d.R. aber sehr dunkelhäutige aus der Nachbarschaft- an u n s e r e n Automaten und füllen ihre schicken Geldbörsen m i t u n s e r e m s a u e r verdienten Geld prall voll.Wie lange lässt man das alles noch über sich ergehen..Manchmal wartet man lieber draußen, weil man sich allein mit solchen(Bankschalter meist zu!)oft zu mehreren gleichzeitig(!)nicht unbedingt sicherer fühlt..

    12
  6. Es geht den Terroristen-Globalisten des Pharma-/Chemie-/Öl-Kartells (u.a.) um die Vernichtung der Weißen (im Speziellen). Dazu benutzen sie diese geisteskranken Ideologien, die z.B. zu solchen gewollten “Werbe”-Auswüchsen (=MINDCONTROL, MK-ULTRA) führen sollen, und parallel verspritzen sie weltweit diese s.g. “Impf”stoffe, die bestimmte Ethnien steril machen werden.

    15
    1
    1. Silent Control hat die BRD schon lange im Griff, eben aber die BRD (nur)
      Man achte mal auf die Prospekt-Werbung, die sind voll von Negerwerbung, fast überall grinst so eine oder einer im Hintergrund. Und der typische Ö-R.-TV Glotzer merkt immer noch nichts.

      19
  7. Für Ida ist es gut keine Kinder zu bekommen. Weshalb, behalte ich mal für mich. Und ALDI werde ich einfach boykottieren. Das geht locker. Nachdem die “Jungen” übernommen haben, ist mir schon der Prospekt zu dämlich. Alles geht auf Vegan und die bieten Grillzubehör in Massen an, dazu das beliebte schon eingelegt Grillfleisch. Na lecker… würg Irgendetwas passt da nicht zusammen. Dazu die andauernde Neugestaltung, macht auch keinen Gourmet Tempel drauß. Zudem beutet Aldi seine Mitarbeiter aus, und das nicht erst seit heute. Achso, wenn Ida kein Couscous kann, kann sie ja ihre neudeutschen Freunde einladen. Da lernt sie es landestypisch und nebenbei auch noch die Sprache und sonstige kulturelles “Must have”.

    21
    1
    1. ALDI? Kann man bis auf Kleinigkeiten meiden. Z.B. Waschpulver ist wirklich günstig. Wissen wir was in dieser Grill-Marinade alles drin ist? Mir fällt da sehr sehr viel Böses ein, schaut doch mal auf die Zutatenangaben und lest dann das Buch “Chemie im Essen” ISBN 978-3-426-78561-4 im ALDI-Markt, dann packt euch das blanke Entsetzen. Selbst bei angeblich naturbelassenem Fleisch (denkste),da steht dann dieser irre Begriff “unter Schutzathmosphäre verpackt” hört sich doch gut an, oder? Die chemische Zusammensetzung findet man aber nirgends. Warum nicht einfach vakuumieren?

      15
      1
  8. 1) Immer lehrreich alles kennen zu lernen, auch das Unheil.
    2) Kinderfeindlichkeit kann in Sekundenschnelle kippen, wenn ein schöner Kontakt entsteht.
    3) Aldis Werbung geht auf’s Ganze, weil professionell, das hat man bereits früher gemerkt.
    4) Aldis Werbung bedient gleichzeitig diese politischen Ziele.
    5) Das Aussterben von dergestalt eingestellten Menschen ist richtig und gut.

    14
    1
  9. Was für ein Bödsinn!
    So eine menschenfeindliche Propaganda!
    Wir hatten vier, und ich sage es jedem: Kinder sind der Sinn des Lebens!

    20
    5
  10. Aldi reiht sich in die lange Reihe der tapferen Kämpfer gegen die westliche Menschheit ein.
    Denn davon, dass Ali und Amina nach dem 5. Kind vielleicht mal an Verhütung denken sollten, wenn die ersten 5 bereits von fehlverstandener westlicher Wohltätigkeit leben, ist nirgends die Rede. Die dürfen das.

    24
    1
    1. Diesen Geburtenwettlauf mit dieser eh schon über 50 % bis teils 75 – 80 % dieser Bev.lkerung ausmachenden dauergebärenden Klientel können die Dtschen eh nicht gewinnen.

      Das geht schon rein rechnerisch nicht auf. – 4 Müselfrauen mit einem Müselmann = 4 Kinder pro Jahr (mal so über den Daumen). 1 nichtmüselmanische dt. Frau mit 1 Nichtmüselmann = 1 Kind pro Jahr (mal so über den Daumen).
      Mehrlingsgeburten bei beiden ausgeschlossen. – Das ergibt 4 : 1 bei den Müsels – das kannste abhaken.
      Für die Jungs wäre es ja noch halbwegs erträglich zum Isl.m konvertieren zu müssen, für die Mädchen würde es vielfach im reinsten Horror enden.

      Daher – wenn dieses Wettrennen eh von vornherein nicht zu gewinnen ist, wozu dann noch die Kinder in diesen Wahnsinn gebären?! Damit dann die Mädchen mit diesen Müsels zwangsverheiratet werden, ebenfalls dann dauerschwanger ein Müselkind nach dem anderen gebären müssen, geschlagen werden, wenn sie “widerspenstig” sind – oder was?

      17
      3
  11. Unfassbar !
    Aldi boykottieren und e-mail schreiben. Hoffentlich tun das viele ! Einen wie großen Teil der Menschen stoßen die vor den Kopf !!

    24
    1
  12. Die dumme grüne Brut war auch mal Kind, Unglaublich wie die rot-grünen immer mehr verblöden. Wenn sie doch so gegen Kinder sind, sollten die sich selbst eliminieren, den Verstand haben die nämlich nicht einmal von einem Kleinkind oder Tier, sondern weit darunter.
    Bei Aldi werde ich nichts mehr kaufen!

    33
  13. Es sind nicht alle dieser jungen Generationen so – aber leider sehr viele für die mir nur der wahre Spruch einfällt: “Wenn’s dem Esel zu wohl wird, dann geht er auf’s Eis.”

    M. E..

    13
    2
  14. Wie ich das sehe, sollten sich heutzutage informierte potentielle Eltern wegen genau solchen m. E. völlig dem H.asswahn Psychopäthen keine Kinder mehr in die Welt setzen, um ihnen all das durch diese verursachte Leid zu ersparen.

    Meines Erachtens.

    7
    1
    1. Diese Erkenntnis ist mir schon vor über 15 Jahren gekommen. Insbesondere was alles an kuntibuntimultikonsumkultirellen Einflüssen ab dem Schulalter auf den Nachwuchs einströmt ist der blanke Horror.

    1. Volle Zustimmung, kaufi. Das waren noch Zeiten, als wir Andersdenkende und -glaubende tagelang foltern durften, bis sie den Verstand verloren, um sie dann öffentlich zu verbrennen und damit ihre unsterblichen Seelen zu retten… (Verzeihen Sie die Satire).

      Das mögen die 300 Millionen Ermorderter durch die Ausbreitung des Christentums (siehe Deschner “Die Kriminalgeschichte des Christentums”) anders sehen, aber so war eben der Zeitgeist, verteidigt sich der Klerus, und das war ebenso jene christliche Ethik, aus der die aktuelle abendländisch-werteorientierte Korruptionsgesellschaft entstand. Der große Historiker Theodor Mommsen schrieb 1884 in seinem Werk: “Mit der Ausbreitung des Christentums kamen Glückspiel, Prostitution und Elend über die Völker.”

      Nein, kaufi, am Glauben oder am fehlenden Glauben liegt es nicht. Es liegt am Menschen. Das Leben klopft uns in Jahrzehnten hart oder weich. Was daraus wird, kommt auf das Material an.
      Vergelt’s Gott!

      8
      3
    2. Die elterliche Erziehung macht heute vielleicht noch einen Teil aus, aber die Indöktrination in den Kindergärten, den Schulen, in der Gesellschaft, im Freundeskreis ist nicht zu unterschätzen – die wiegt schwerer als man denkt. Die Kids lassen sich dann auch irgendwann von den Eltern garnichts mehr sagen und viele der heutigen Eltern sind ja auch schon selbst entsprechend indöktriniert.

      Meines Erachtens

      12
      1
  15. Ich habe soeben Aldi-Süd und Aldi-Nord per Mail geschrieben, daß ich nie wieder einen Fuß in eine Aldi-Filiale setzen werde, bis sich Aldi von diesem Video distanziert.
    Ich fordere hiermit alle Leser auf, ebenso an Aldi zu schreiben.
    Die email-Adressen bekommt ihr im jeweiligen Aldi-Impressum.
    Bei Aldi-Nord ist es das Kontaktformular. Bei Aldi-Süd wird eine Emailadresse angezeigt.

    Ich bin entsetzt über die Kinderfeindlichkeit bei ALDI.

    25
    1
  16. Da stellt sich sofort die Frage, mit welchem Recht diese autoeugenischen Nazis auf der Erde weilen und von der Gesellschaft schmarotzen, wenn sie anderen das Lebensrecht absprechen? Andererseits, vielleicht ist diese narzistische Maximalverzerrung eine mentale Krankheit, mit der sich die Natur dieser Geschöpfe entledigt. Da ist ja eindeutig was schief gegangen, bei deren Erschaffung.

    22
    1. Die wären besser selbst nie geboren worden wie die gesamte m. E. sat-AN-ische Klientel jeglicher Couleur und ihre Sat-ANs-Brut.

      Meines Erachtens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert