web analytics
Polens Premier Morawiecki ruft in Interview zur Zerstörung Russlands auf

In einem Interview mit dem Daily Telegraph vom 11.5.2022 „rief“ der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki den Westen dazu auf, die russische Welt zu zerstören. „Russkiy Mir“( Die Stiftung Russkiy Mir ist eine russische Organisation, deren Ziel es ist, die russische Sprache im Ausland zu popularisieren) sei ein Krebsgeschwür, das nicht nur die Mehrheit der russischen Gesellschaft erfasst, sondern ganz Europa bedroht“, so Morawiecki.

„Es reiche daher nicht aus, die Ukraine in ihrem militärischen Kampf gegen Russland zu unterstützen. Wir müssen diese monströse Ideologie vollständig zerstören“, erklärte er weiter.

Gemeinsamen Traum von Europa verwirklichen

Morawiecki erläuterte im Interview, „indem wir der Ukraine helfen, werden wir unseren gemeinsamen Traum von Europa von Lissabon bis Kiew verwirklichen.

Was die Äußerungen europäischer Politiker zu einem „vereinten Europa“ betrifft, so ist der polnische Ministerpräsident nicht der erste, der solche Pläne „definiert“.

Beispielsweise erklärte der französische Präsident Emmanuel Macron 2019, „wir glauben fest an ein Europa, das sich von Lissabon bis Wladiwostok erstreckt“.

„Wir müssen die Ideologie hinter dem russischen Angriff ausrotten, denn sie ist genauso gefährlich wie Nazismus und Kommunismus“, argumentierte schließlich der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki abschließend.

Geschichte des 20.Jahrhunderts ein makabres Märchen?

Morawieckis Interview-Ergüsse nun in einer Zusammenfassung.

„Wenn ich mit jungen Leuten spreche, klingt die Geschichte des 20. Jahrhunderts für sie wie ein makabres Märchen. Es scheint unmöglich, dass Hitler oder Stalin in unserer Zeit zurückkehren könnten. Aber die Illusion, dass sich die Geschichte nicht wiederholen kann, wurde am 24. Februar dieses Jahres offengelegt“, erklärt der Premierminister. „Das Unvorstellbare wurde eine Tatsache, als Raketen auf Kiew, Charkiw und andere Städte eines souveränen, demokratischen Staates im Herzen Europas fielen.“

Er wies darauf hin, dass der russische Machthaber Wladimir Putin am 9.5. während einer Parade zur russischen Feier des Endes des Zweiten Weltkriegs, der Welt erneut die Mythologie von Russlands Sieg über den Nationalsozialismus präsentierte.

Obwohl die Rote Armee Nazideutschland besiegt hätte, würde Putin die „Tatsache“ ignorieren, dass dies vielen mittel- und osteuropäischen Nationen die Sklaverei gebracht hätte.

Putin sei gefährlicher als Hitler und Stalin zusammen

Laut Herrn Morawiecki ist Wladimir Putin weder Hitler noch Stalin, sondern gefährlicher als beide, weil er nicht nur über mehr tödliche Waffen verfügt, sondern auch neue Medien zur Verbreitung seiner Propaganda zur Verfügung hat.

Wie der Premierminister erinnerte, führte Polen vor nicht allzu langer Zeit einen Informationskrieg mit Russland über die Entstehung des Zweiten Weltkriegs. Obwohl „Polen“ gewann, erreichte der Kreml sein Ziel, das Internet mit „Millionen gefälschter Nachrichten zu infizieren“.

„Putins Ideologie der Russischen Welt-Doktrin sei das Äquivalent zum Kommunismus und Nazismus des 20. Jahrhunderts. Es sei die Ideologie, mit der Russland erfundene Rechte und Privilegien für sein Land rechtfertige. Es sei auch die Grundlage für die Geschichte der „besonderen historischen Mission“ des russischen Volkes“, erklärte Mateusz Morawiecki.

„Im Namen dieser Ideologie wurden Mariupol und dutzende ukrainischer Städte dem Erdboden gleichgemacht. Diese Ideologie also würde russische Soldaten in den Krieg schicken, sie von ihrer Überlegenheit überzeugen und sie zu unmenschlichen Kriegsverbrechen ermutigen“, unterstreicht Morawiecki seine sowie die westlich vorgegebene Sichtweise.

Russische Weltdoktrin ist Krebsgeschwür

Der Premierminister betont weiter eindrücklich, „wir dürfen uns keine Illusionen machen, das ist kein Wahnsinn, sondern eine bewusste Strategie, die dem Völkermord bereits die Tore geöffnet hat“. Diese Aussage allerdings steht zur Interpretation beider Seiten frei.

„Die russische Welt-Doktrin sei ein Krebsgeschwür, das nicht nur die Mehrheit der russischen Gesellschaft verschlingt, sondern eine tödliche Bedrohung für ganz Europa darstelle, ergeht sich Morawiecki weiter in seiner „Aufklärung“.

„Wenn wir diese Aufgabe nicht sofort übernehmen, werden wir nicht nur die Ukraine verlieren, sondern auch unsere Seele, Freiheit und Souveränität. Denn Russland wird vor Kiew nicht Halt machen. Man hätte sich auf einen langen Marsch Richtung Westen begeben und es läge an uns, wo wir sie aufhalten würden“, schloss der polnische Premier.

Polen ist also bedingungslos auf West-Schiene, die Rhetorik wird immer aggressiver und „plakativer“, offenbar ist man von „der Folgeleistung des ausgegebenen Marschbefehles“ unter der europäischen Bevölkerung noch nicht überzeugt.



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.




Von ELA

35 Gedanken zu „Polnischer Ministerpräsident mit dem Aufruf „Russland zu zerstören““
  1. Meine polnischen Freunde sind total verwirrt und möchten sich als zigste Außenstelle der US-Kriegstreiber freiwillig als Opfer bewerben.
    Dabei könnten Morawiecki und Duda Ungarn und Orbán zum Vorbild für nüchterne praktische Politik im Interresse des eigenen Volkes und Landes nehmen.
    Statt dessen forcieren sie den kollektiven Selbstmord Polens indem sie zu US-Vasallen mutieren…
    Nur noch widerlich.

    4
    1. Leider wird aus der EU Orbán nie eine Unterstützung bekommen, weil er nicht nach derer Pfeife tanzt.
      Jetzt werden sogar die Corona-Hilfen blockiert, das ist krank, bitte zum Arzt.

      2
  2. Polnischer Ministerpräsident mit dem Aufruf „Russland zu zerstören“.

    Ja und? Was soll daran schlecht sein, die bolschewistischen Massenmord-Okkupanten von Königsberg zu zerstören?

    1
  3. Typisch Pole. Grosse Klappe, armes Opfer, zerfressen von Hass. Die Knechte der USA. Er sollte lieber vorsichtig sein. Die Feigheit ist das Markenzeichen der Polen.

    11
  4. Habeck sollte besser weiter Kinderbücher schreiben und der Rest dieser Regierung auch, dann richtet er zumindest keinen Flurschaden an.

    In 2021 exportierte Russland insgesamt Rohöl im Umfang von 230 Mill. Tonnen in 36 Länder. Es exportierte davon ein knappes Drittel (über 30%) allein nach China! https://oilprice.com/Latest

    Die knappe Hälfte des russischen Öls ging zwar in die EU-Staaten, aber! Russland kann die Exportmenge nach China und andere asiatische Länder problemlos schnell weiter steigern, nur die vertragliche Belieferung von Europa war bislang die Bremse.

    Allein Indien hat seine Ölimporte aus Russland im letzten Jahr vervierfacht! Die Infrastruktur besteht und wird weiter ausgebaut.

    Bei den meisten erdölexportierenden Ländern ist der Peak der Ölförderung längst überschritten, dass gilt gerade für die Golfstaaten oder das Nordseeöl. Nicht so in Russland.

    All die Länder, die sich an den Sanktionen beteiligen, tragen zur Verknappung des Angebots auf dem Weltmarkt und damit steigender Preise bei.

    Das verbessert sogar die Situation Russlands, hat aber verheerende Auswirkungen für die Volkswirtschaften einiger, speziell EU- Länder.

    Besonders Deutschland, welches zu 40 Prozent russisches Öl bezogen hat, wird schwer geschädigt.

    Es liegt mit 19,2 Mill. t an 3. Stelle der russischen Exporte (8,35%).

    Nur wollen die Schwachmaten dafür sorgen, dass der Rohölpreis gedeckelt wird !?!?

    Das wird sich salopp formuliert, als ein weiterer Schuss in den Ofen, dafür aber ins eigene Knie erweisen.

    Dabei geht es um mehr als nur Gas und Öl, Russland ist auch Exporteur vieler enorm wichtiger anderer Bodenschätze.

    Der asiatische Markt als notfalls autarker Wirtschaftsraum und Wachstumsregion, Europa, besonders Deutschland als selbstverschuldeter Absteiger, Mission erfüllt !

    5
  5. Geostratege Mearsheimer: Am Ende werden die Russen siegen

    https://philosophia-perennis.com/2022/05/16/geostratege-mearsheimer-am-ende-werden-die-russen-siegen/

    Der Westen trägt eine Hauptverantwortung für das Ukraine-Desaster. Die Strategie der Amerikaner verschlimmert die Lage. Am Ende dürften die Russen gewinnen.

    So John J. Mearsheimer, Professor für Politikwissenschaft an der Chicagoer Universität.

    John J. Mearsheimer, Professor für Politikwissenschaft an der Chicagoer Universität Chicago gilt als international anerkannter Experte für Geopolitik.

    In folgendem Vortrag spricht er über die Ursachen des Ukraine-Kriegs und dessen wahrscheinlichen Ausgang.

    „So oder so glaube ich, dass die Russen diesen Krieg gewinnen werden. Fragen Sie sich, für wen mehr auf dem Spielt steht, für die Russen oder für die Amerikaner?

    Den Amerikanern liegt nicht so viel an der Ukraine. Wir haben deutlich gemacht, dass wir nicht einmal bereit sind, für die Ukraine zu kämpfen, also ist sie für uns nicht so wichtig.

    „Die wahren Verlierer dieses Krieges werden die Ukrainer sein“

    Für die Russen – das haben sie deutlich gemacht – ist dieser Konflikt mit der Nato eine existenzielle Bedrohung.

    Das Gleichgewicht der Entschlossenheit ist meiner Meinung nach zugunsten der Russen verschoben. Wenn wir uns auf der Eskalationsleiter nach oben bewegen, werden sich meiner Einschätzung nach die Russen durchsetzen.

    Die Frage ist nun, wer diesen Krieg verliert. Ich denke, dass es für USA keine große Rolle spielt, ob wir in dem Sinne verlieren, dass die Russen in der Ukraine die Oberhand gewinnen.

    Ich denke, die wahren Verlierer dieses Krieges sind die Ukrainer.

    Wir haben uns stark dafür eingesetzt, sie zu einem westlichen Bollwerk an den Grenzen Russlands zu machen, obwohl die Russen deutlich gemacht haben, dass dies für sie inakzeptabel sei.

    … verantworlich sind die USA

    Wir haben einen Stock genommen und dem Bären ins Auge gestochen. Jetzt wehrt sich der Bär und ist daran, die Ukraine zu zerreißen.

    Wir sind wieder da, wo wir angefangen haben: Wer trägt die Verantwortung dafür? Tragen die Russen die Verantwortung dafür?

    Das glaube ich nicht. Es steht außer Frage, dass die Russen die Drecksarbeit machen. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    4
  6. Bald wird die Ukraine fallen … und das ist gut so !!

    Diese verlogenen Mörder müssen alle in Russland vor Gericht (schön wäre wenn die ganzen US-/EU-Politiker auch vor Gericht kämen !!

    Der Westen wird den Hintern einkneifen müssen, denn er braucht Russlands für den Frieden in Europa und seine Rohstoffe … OB ER WILL ODER NICHT !!

    9
  7. DAS ALLES sind die „elementarsten Regeln der internationalen Ordnung“
    .
    Der Westen/NATO: „Das ist unsere Art zu leben..“
    .
    NATO/DE bombardieren den Balkan/Jugoslawien
    .
    USA, GB bombardieren Irak
    .
    USA, GB, FR , NATO bombardieren Libyen
    .
    USA, GB bombardieren Afghanistan
    .
    USA, GB bombardieren Syrien
    .
    USA stürzen in der ganzen Welt Regierungen und finanzieren überall Putsche.
    .
    USA führen in der ganzen Welt Drohnenangriffe und töten Tausende Menschen.
    .
    DAS sind die „elementarsten Regeln der internationalen Ordnung“ DES WESTENS
    .
    .
    Russland beruft sich auf Schutz und Sicherheit seines Landes vor den USA und dichter kommenden NATO, sowie auf die MORDE an ethnischen Russen in der Ostukraine und bricht angeblich elementarste Regeln der internationalen Ordnung.

    NUR die USA/NATO/DE dürfen Völker zusammen bomben und hunderttausende Menschen töten !?!?
    .
    Nur die USA, NATO/DE dürfen Ankläger, Richter und Vollstrecker sein..

    16
  8. Hauptsache, in POLEN fällt kein einziger Schuß!
    Die POLEN haben genug fabriziert, um den Lauf der Weltgeschichte zu verändern.

    14
    1. @Anette
      Bitte nicht vergessen, im Zusammenhang mit Polen auch IMMER die Katholen aus dem Hintergrund in den Vordergrund zu zerren. Danke!

      5
  9. Dem polnischen Volk bin ich wirklich sehr verbunden; Doch kann ich deren derzeitigem Ministerpräsidenten, bei solchen Äußerungen, nicht als geistig voll zurechnungsfähig ansehen! –
    Mag sein, dass die frühere Zugehörigkeit zum Warschauer Pakt eine gewisse Abneigung gegen Russland im Nachgeschmack hat…
    Dennoch, die Unterwürfigkeit gegenüber der NATO, der WHO und den amerikanischen Eliten, ist gewiss das größere Übel!!!

    12
  10. Es ist für mich immer wieder erstaunlich, welch absurdes Gefasel derartige Figuren von sich geben.
    Allerdings sind derartige Statements über den (vermeintlich) “Anderen” doch auch sehr aufschlussreich.
    Ohne es zu wissen, klärt er über sich selbst auf.
    Man muss sich nicht einmal übermäßig darüber aufregen. Die Projektionen dieses Herrn lediglich als Projektionen zu erkennen, ist vollkommen ausreichend…

    11
  11. Seine tiefliegenden Ohren lassen mich vermuten, das er zur Ethnie der Yasha Mounks, George Soros, Lerner-Spectre, Blinken ( den Vater ansehen) usw. gehört. Chasaren in Reinform.
    Was der Pole da von sich gibt, auch mit der Gasversorgung, basiert die auf Rückleitung Russischen Gases durch die Deutsche Versagerregierung nach Polen. Dann Dummschwätzen, auf Russisches Gas zu verzichten gedenkt.

    16
  12. Achtung War (h)schau, gem.poln.Witztradiditin liegt Polen zwischen den Polen……..
    GEMAESS poln.Westmarkenverband -20ger Jahre- ist Hamburg polnisches Gebiet……
    In solch ruehmlicher Tradition der Inanspruchnahme stehtdiese polnische Gestalt!
    Gegengift indiziert, nach Hans v.Seeckt- ” die Existenz Polens ist unertraeglich!”-, Polen ist sonach so oder so zu liquidieren, als Grundvoraussetzung fuer eine taugliche europaeische Friedensordnung, Warschau also gem. Wiener Kongressakte von 1815 selbredend und gern russische Metropole!
    Schonend beibringen sollte das eigentlich NIEMAND, Mitteleuropa ist ohne wesentliche polnische Beitraege durchaus denk- und machbar!
    Das die Eu und die Nato als Leichenzurueckbleibenoder Rumaenien auf die Walachei zurueckzunehmen sind kann als sicher hingenommen werden, wenig bedauerlich!
    Wiederherstellung der Grenzen vom 31.XII.1913 auf den Tisch, anders wird Frieden nicht moeglich, den schliesst man ohne USA, Briten und Frankreich….
    Russische Staatskunst im Verein mit Deutscher Leidensgeschichte und Ungarischer Diplomatie im allseitigem europaeischen Interesse schaffen das! “Z!”= Aussenpolitisch verdeutscht, verungarischt, zerschlage man Polen, Mitteleuropa wird sich allein erholen!
    Alf v.Eller Hortobagy
    Auslandsdeutscher Patriot
    und
    loyaler Bewohner Ungarns

    10
  13. FRÜHER WOLLTEN DIE GRÜNEN SEX MIT KINDERN LEGALISIEREN.

    HEUTE BRAUCHEN SIE SCHON EINEN GEILEN WELTKRIEG ZU ORGASMUS !!

    37
  14. Was ist der Deal mit Deutschland?

    https://counterinformation.wordpress.com/2022/05/22/whats-the-deal-with-germany/#comment-55419

    Von Mike Whitney – Global Research, 22. Mai 2022

    Warum schickt Deutschland Waffen in die Ukraine? Ist ihnen nicht klar, dass diese Waffen verwendet werden, um russische Soldaten zu töten?

    Ist ihnen nicht klar, dass diese Waffen Nazi-Kämpfern gegeben werden, die Hakenkreuze auf ihre Arme tätowieren und in Fackelzügen marschieren? Interessiert das die Deutschen nicht?

    Im Zweiten Weltkrieg tötete die deutsche Wehrmacht 27 Millionen Russen. Ist das nicht genug? Wie viele Russen müssen sterben, um Deutschlands Blutdurst zu stillen? Eine weitere Million oder so? 5 Millionen? 27 Millionen? Wie viele?

    Und wie rechtfertigt ein Land mit deutscher Geschichte heute die Ermordung von mehr Russen? Viele Leute möchten eine Antwort auf diese Frage? Ich weiß, ich würde.

    Bundeskanzler Olaf Scholz hält Deutschland für moralisch verpflichtet, die Ukraine in ihrem Krieg gegen Russland zu unterstützen. In einer Fernsehansprache an die Nation sagte er:

    „Wir verteidigen Recht und Freiheit auf der Seite der angegriffenen Partei. Wir unterstützen die Ukraine in ihrem Kampf gegen den Aggressor.“

    Was Scholz nicht erwähnte, waren die zahlreichen (ukrainischen) Provokationen, die vor dem russischen Einmarsch stattfanden.

    Er erwähnte nicht Kiews verstärkte Bombardierung der Ostukraine, bei der in den letzten acht Jahren 14.000 ethnische Russen getötet wurden.

    Er versäumte es, die etwa 30 ukrainischen Biowaffenlabore zu erwähnen, in denen tödliche Krankheitserreger – die auf bestimmte Ethnien abzielen und hoch ansteckende Krankheiten auf der ganzen Welt verbreiten – heimlich entwickelt werden.

    Er erwähnte nicht, dass Präsident Selenskyj gedroht hatte, das Atomwaffenprogramm der Ukraine wieder aufzubauen, das Atomraketen an Russlands Westgrenze stationieren würde.

    Scholz erkennt einfach an, was jeder bereits weiß, dass er seinen Marschbefehl aus Washington erhalten hat und sich an diesen Befehl hält. So viel ist klar.

    So fasste es die World Socialist Web Site in einem kürzlich erschienenen Artikel zusammen:

    „Die historische Entscheidung, erneut deutsche Panzer gegen Russland rollen zu lassen, ist nicht von „Sicherheit und Frieden“ und schon gar nicht vom Schutz der ukrainischen Bevölkerung getrieben.

    Stattdessen haben Deutschland und die anderen NATO-Mächte systematisch die reaktionäre Invasion Russlands provoziert, um ihnen zu ermöglichen, auf dem Rücken der ukrainischen Bevölkerung einen Stellvertreterkrieg gegen Russland zu führen ….

    „Wer den Weltkrieg beherrschbar machen will, muss zuerst den Welthandel entflechten“, betont Steingart.

    „Mit diesem wirtschaftlichen Auge betrachtet“, konstatiert er dann, „ laufen die Vorbereitungen, einen Dritten Weltkrieg beherrschbar zu machen, auf Hochtouren.“ …

    Die wahnsinnige Politik, einen Dritten Weltkrieg vorzubereiten und „beherrschbar“ zu machen, wird von allen im Bundestag vertretenen Parteien unterstützt… UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    29
    1. Ich habe in den letzten Wochen mit Ukrainern gesprochen. Sie bestätigten die Hinweise auf
      militärische Provokationen seitens der ukrainischen Regierung an der russischen Grenze.

      Warum sie hier sind? Sie blicken selber nicht durch und wissen nicht ob es richtig war hierher zu kommen.Tja, sie haben gemerkt, das hier auch einiges im Argen liegt. Sie wurden übrigens medial dazu gepusht nach Deutschland zu kommen.

      12
      1. @Anja Faber 23. 05. 2022 Beim 19:53
        “wissen nicht ob es richtig war hierher zu kommen… sie haben gemerkt, das hier auch einiges im Argen liegt.
        Ach was?!? Ich könnte k….

        Es war definitiv NICHT richtig, hierher zu kommen, egal, ob sie sich jetzt damit herausreden, dass sie “medial gepusht” worden seien – wie bescheuert ist das denn?? Hirn abgeschaltet??
        Dann haben sie gemerkt, dass man doch nicht “gut und gern” in Deutschland lebt?? Reicht ihnen denn Hartz IV und Rente nicht?? WIR wären froh, wenn uns die Rente sicher wäre! An der Flüchtlinge teilhaben, für die unsere Kinder und Enkel hart arbeiten müssen und dennoch zu wenig Rente kriegen! Was brauchen diese Herrschaften denn noch??

        Seit wann ist es eigentlich üblich, dass Flüchtlinge Forderungen zu stellen haben??? Geht’s noch???? Zudem: Die meisten fliegen doch mittlerweile komfortabel in jeglicher Hinsicht ins deutsche Dummland…
        Man muss nicht mehr in einer “Nussschale” über’s Meer flüchten, wo deutsche Hilfsschiffe die Flüchtlinge von Schleppern übernehmen – inzwischen geht das reibungsloser per Flugzeug – Zynismus aus…
        Ja klar, wenn der Krieg auch uns in Deutschland erreichen sollte, müssen die natürlich wieder flüchten (wahrscheinlich ist das der Grund, warum sie “unsicher” sind, ob es richtig war, zum deutschen Dumm-Michel zu kommen…). Nur haben die dann im Gegensatz zu uns Deutschen wohl die Möglichkeit, nach Russland zu flüchten, ist für die russisch-stämmigen Ukrainer ja eh Heimat…

        3
    2. Das politische Verwirrspiel entflechtet sich, wenn man die im Hintergrund treibenden Kräfte betrachtet.
      Putin hat zur Entnazifizierung geblasen. Es geht um NaZi“s. Diese sind National Zionisten. Also zionistische Juden. Und was können die Juden am besten: Täuschen und die ganze Welt hintergehen. Die aufgestülpte Nazidarstellung dient nur der Verschleierung.
      Zugegeben recht geschickt, aber hat mit dem Dritten Reich nichts gemeinsam. Mehr noch das Dritte Reich hat gegen dieser menschenverachtenden Herrenrasse mit allen zu Gebote stehenden Mitteln gekämpft und leider verloren.
      Heute steht Putin vor genau der gleichen Situation, um nicht nur Russland, sondern die ganze Welt zu retten. Es ist der Kampf gegen die Kasarische Mafia, deren Spitze aus Rothschilds und Rockefeller besteht.

      12
  15. Seit der Blockade der Nordstream II. ist dieses Land für mich erledigt, werde keine Produkte mehr kaufen und ignoriere alle Meldungen von dort.

    Ich bin mit meiner Familie und Freunden sehr enttäuscht.
    Sie unterstützen ein Regime in der Ukraine, die die Minderheiten (auch polnischen) unterdrückt, deren Eltern und Großeltern in Ungarn Menschen massakiert, Frauen vergewaltigt und sogar Sonderregeln aus Brüssel bekommt jetzt, es ist ekelig und abstößend.
    Und was sie gegen Deutschen in Polen damals gemacht haben, möchte ich nicht reden und sie wollen Gutmachungen nach bald 80 Jahren, wie pervers.

    38
    1. Bei den Polaken durften wir bis zur unserer Ausreise 1957 ncht deutsche reden. In der Schule nur polnisch. Ich hoffe Putin macht diese Idioten platt und anschließend die ganze EU Bande!

      23
  16. Warum fordern wir nicht die ehemaligen Deutschen Gebiete zurück? Fraglich ist ob die Mehrheit der Polen bereit ist ihre Nationalität für ein europäisches Reich, regiert von Brüssel die ihre Anordnungen von Oligarchen, Typen wie Gates, Rockefeller usw erhalten. Nach dem Willen des WWF die wenigsten was besitzen, leben wollen. Was der Pole macht ist reinste Form von einer Volksverhetzung und einen Holocaust, diesmal an Russen.

    28
  17. Jetzt kennen wir also den Namen der Globalisten-Verbrecher-Kreatur,
    die die atomare Verdampfung von D / Europa eingeleitet hat.

    Falls jemand hier überlebt, können wir dies also dann den Ratten und Kakerlaken erzählen, während unser atomar verbranntes Fleisch vom Körper abfault.

    21
  18. Europa bis hinter dem Ural an das chinesische Meer? Soll Russland denn nicht, wenn es nach dem Plänen der USA und der NATO geht in 3 Teile zerschlagen werden? Dieses Europa ist nur ein Alptraum.
    Der notorische Russenhasser und US-Pole Zbigniew Brzezinski hat es in seinen Buch The Grand Chessboard
    DIE EINZIGE WELTMACHT- Amerikas Strategie der Vorherrschaft beschrieben.
    Man lese sehr aufmerksam Alexander Dugin. Die USA brauchen die europäischen Staaten nur – nicht die EU – als Brückenkopf um ihre “Dämokratie” alias “Neue Weltordnung” weiter zu verbreiten. Wir brauchen Russland als Partner und Freund.

    31
  19. Die Entscheidungsträger der Regierungen in Polen waren selten zahm – was dabei die Bevölkerung(n) wollte(n) und heute wollen, interessierte weder früher noch heute die Politik – aller Länder! Das gilt heute für den Beitritt zur EU, Einführung des EURO (*), Beitritt zur Nato…. Sanktionen… Alles – Ergebnisse von Umfragen erstellen die “freien Medien” nach Wunsch und vorheriger Propaganda zur Gehirnwäsche… Lügen sind ausdrücklich erlaubt…

    “1933 fordert Polen Frankreich dreimal zu einem Zweifrontenkrieg gegen Deutschland auf, was Frankreich allerdings ablehnt. Polen verfügt 1933 mit 298.000 Mann im Heer immerhin noch über dreimal so viel Militär wie Deutschland mit seinem 100.000-Mann-Heer. So wird Polen vor Hitlers Amtsantritt 1933 von allen demokratischen Parteien in Deutschland und von der Reichswehr als Bedrohung angesehen.

    Erst unter den Diktatoren Hitler in Deutschland und Pilsudski in Polen gibt es eine Annäherung für ein paar Jahre, die auch nach Pilsudskis Tod 1935 noch für eine Weile anhält. Nach Pilsudskis Versuch von 1933, Frankreich zu einem Krieg GEGEN Deutschland AUFZURUFEN – der ja gescheitert ist – lenkt Pilsudski ein. Er schließt 1934 MIT HITLER einen FREUND-SCHAFTSVERTRAG. Das nun stabile deutsch-polnische Verhältnis führt dazu, daß DIE POLNISCHE REGIERUNG SICH 1938 ihre LANDERWERBUNG in der damals zerfallenden Tschechoslowakei VON HITLER BILLIGEN läßt. POLEN ANNEKTIERT daraufhin 1938 den tschechischen Teil des Industrie-gebiets von Teschen und dabei auch die weitgehend deutsch bevölkerte Stadt Oderberg. ( Das Teschener Gebiet liegt in südöstlicher Fortsetzung Oberschlesiens ) Die Stadt Oderberg wird im Fortgang der Geschichte noch eine Rolle spielen.

    Da POLEN von 1918 bis 1938 seine Nachbarn Sowjetunion, Litauen, Deutschland und die Tschechoslowakei je ein- oder MEHRFACH angegriffen und Grenzgebiete aller dieser Nachbarn ANNEKTIERT hat, ist der Staat Polen bis Anfang 1939 für England das, was man heute als SCHURKENSTAAT bezeichnet.”

    Suchmaschine: “Polen Annektion” – eine der Quellen: https://freewomanontheland.wordpress.com/2012/07/24/warum-hitler-1939-polen-angriff/
    Das ist eine Meinung. Fakten, die mir teilweise bekannt, aber, je nach Nutzen zur Propaganda, passend in der Versenkung verschwunden sind. (Nicht mehr) seltsam, daß es in den Geschichtsbüchern der “freien westlichen Welt” so viele “Schwarze Löcher” gibt…. da wimmelt es nur so davon…. alles Voll….

    (*) In den 80er Jahren (Reagan), auf dem Tiefstand des US$ (1 DM = 1,50$), bekam man also für 66 Pf = 0,66 DM = 1$. Aktuell muß man für 1$ = 1,05 EUR auf den Tisch legen. Das wären ca. 2 DM! Ein Supergeschäft! – zum Abfließen und zerstören von Geld, Werten und Wohlstand – für die “Gute Sache” und “den Erhalt unseres Friedens”, “unserer Freiheit” und “unserer Demokratie” – als EU-Populisten-Parolen. Dafür steigt aktuell der Rubel gegenüber dem EUR rasant – jeden Tag – noch ein “Schwarzes Loch”…

    29
  20. Weltkriege auslösen, das konnten die Polen schon vor knapp hundert Jahren.
    Werden in Polen eigentlich schon Landkarten produziert in der Teile Russlands polnisch sind?

    39
  21. Offenbar drehen die Polen jetzt vollkommen durch ? Haben die BRITEN und Franzosen ihnen wieder Rückendeckung versprochen, wie DAMALS ? War vielleicht Victoria Nuland zu Besuch und hat Terminator-Tröpfchen mitgebracht ?

    Man sollte sich jedenfalls sehr in Acht nehmen, als ALMANS-Kanzler, vor diesen HaSSardeuren, wenn man Deutschland nicht zum finalen Schlachtfeld von WK III machen will.

    41
  22. der gemeinsame europäische traum…)))

    doch eher lissabon bis singapur&shanghai!!

    dieser polnische u.s.schlecker ist so kleinhirnig
    wie ein ölnazivasall halt kleinhirnig sein muss.

    die erste russki nuk wird wohl oder übel ramstein
    zu asche machen…
    aber zeitgleich wird sicher u.s. deppenland polen
    in staub aufgehen.

    dann hätten wir endlich dass fundament für
    für eine/die wahre EU gelegt.

    anglozionisten raus…und das geschmierte
    polaken faschistensubstrat in sibieren entsorgen.

    19
  23. Zitat** Gemeinsamen Traum von Europa verwirklichen

    Morawiecki erläuterte im Interview, „indem wir der Ukraine helfen, werden wir unseren gemeinsamen Traum von Europa von Lissabon bis Kiew verwirklichen.

    Was die Äußerungen europäischer Politiker zu einem „vereinten Europa“ betrifft, so ist der polnische Ministerpräsident nicht der erste, der solche Pläne „definiert“.

    Beispielsweise erklärte der französische Präsident Emmanuel Macron 2019, „wir glauben fest an ein Europa, das sich von Lissabon bis Wladiwostok erstreckt“.

    „Wir müssen die Ideologie hinter dem russischen Angriff ausrotten, denn sie ist genauso gefährlich wie Nazismus und Kommunismus“, argumentierte schließlich der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki abschließend.*****
    Das sind Träume der NS-Verbrecher; den “Großwirtschaftsraum Europa” zu errichten.
    Nun, offenkundig hat die Bundesregierung 2014 mit Klitschko einer Regierung zur Macht verholfen, welche nationalsozialistische Ziele verfolgte. https://www.facebook.com/marcus.lory.3/videos/1551393478572799
    Diese Regierung wurde hofiert, finanziell bestens versorgt und deren Handlungen stillschweigend geduldet oder verschwiegen.
    Nun, Handlungen, welche in der BRD bei niemandem geduldet werden, siehe die politische Diffamierung der AfD.
    https://www.aljazeera.com/news/2022/3/1/who-are-the-azov-regiment
    https://www.europa.clio-online.de/quelle/id/q63-28537
    Das haben wohl die EU Politiker und Medien auf den Hochschulen eingetrichtert bekommen. Der Plan ist doch bekannt, Soros, Schwab und Konsorten vergeben Stipendien an junge Leute, indoktrinieren dieselben und hieven sie in allen Ländern an die Macht. Siehe die “Eliten” der deutschen BRD Regierung. Bei Nachfragen hat sie keiner gewählt, aber sie hatten die Mehrheiten. Und nun stehen wir am Rande eines neuen Weltkrieges. Über die WHO können Regierungen entmachtet werden, wie praktisch.

    24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert