web analytics
Symbolbild: Mutter mit Baby;(C) pixabay, @fancycrave1
Von MATTHIAS OLDORFF | Immer mehr ungeimpfte Neugeborene und Kleinkinder bis zum vierten Lebensjahr erleiden Leberschäden! Die WHO berichtet darüber und gibt sich vollkommen ratlos! Die große Frage ist: was sind die Ursachen? Waren die Mütter der erkrankten Kinder geimpft? Werden Impfstoff-Bestandteile über die Muttermilch an den Säugling weitergegeben? Und: Gibt es Hinweise auf eine Leberschädigung durch Impfstoff-mRNA?

 

Eine neuere Untersuchung stellt einen prinzipiellen Zusammenhang zwischen SARS-COV-2- Impfungen und Hepatitis her. Von Gesundheitsbehörden und renommierten Universitäten wird trotz dieser Erkenntnisse weiterhin pauschal dazu aufgerufen, daß geimpfte Mütter ihre Kinder auf jeden Fall weiterstillen sollten.Was sagen die Impfstoffhersteller über die Sicherheit ihrer eigenen Produkte für Stillende und deren Säuglinge?

Blau-grün verfärbte Muttermilch

 Ein Syndikat aus Pfizer, GlaxoSmithKline, Astra Zeneca, Janssen und 17 anderen Herstellern finanzierte gemeinsam eine Studie an 180 stillenden Müttern. Darin lobt man erwartungs-gemäß die Qualität und Sicherheit der eigenen Produkte.

“Diese Daten sind beruhigend in Bezug auf die Sicherheit der Impfung von stillenden Frauen und ihren gestillten Kindern mit einem der beiden mRNA-COVID-19-Impfstoffe”

Bertrand et al., 2021

Die eigenen Ergebnisse widersprechen aber dieser Aussage: insbesondere nach der zweiten Dosis des Moderna Vakzins häuften sich die Nebenwirkungen bei den Müttern. In fünf Fällen verfärbte sich die Muttermilch blau-grün und die Milchproduktion fiel in Einzelfällen zeitweilig aus! Die Säuglinge selber wiesen angeblich nur milde Symptome wie leichte Reizbarkeit oder Schlafstörungen auf. Langfristige Nebenwirkungen wurden nicht untersucht!

Britische Seuchenschutzbehörde: in 10 Fällen Lebertransplantationen notwendig

Auffällig ist: es gibt immer mehr Hepatitisfälle unbekannter Ursache bei Säuglingen und Kleinkindern. Laut der Seuchenschutzbehörde des Vereinigten Königreiches (UK Health Security Agency) ist die Ätiologie der Hepatitisausbrüche unbekannt. Es gelang nicht Hepatitisviren (A bis E) nachzuweisen, wobei Leberentzündungen auch andere, nicht-virale Ursachen haben können. Betroffen sind Kleinkinder und Babies unter 5 Jahren, die typischerweise zuerst Durchfall haben und dann an Gelbsucht erkranken. Bis zum 29.4. wurden 145 solcher Fälle von Hepatitis in Großbritannien behördlich erfaßt, weltweit waren es am 26.4  2022. In zehn davon waren die Ausbrüche so lebensbedrohlich, daß Lebertransplantationen notwendig wurden.

Was die Krankheitsursachen anbelangt, vermutet man Adenoviren, also Erkältungsviren. Laut WHO sind all diese Kinder ungeimpft gewesen, Impfschäden infolge von Covid-Vakzinen werden deswegen ausgeschlossen! Das ist aber grundfalsch: die potenziell gesundheitsschädliche Wirkungen der Muttermilch Geimpfter auf den Organismus der Babies wird nicht berücksichtigt! Die Frage nach dem mütterlichen Impfstatus wurde nicht in die Untersuchungen mit aufgenommen.

Klarer Zusammenhang zwischen SARS-COV-2-Impfungen und Hepatitis in einem Fall erwiesen

Von den verschiedenen Gesundheitsbehörden und renommierten Universitäten wird geimpften Müttern erwartungsgemäß empfohlen ihr Kind auf jeden Fall möglichst lange zu stillen, da sie dadurch ihre durch die Impfung (angeblich) gewonnene künstliche Immunität auch gleich auf ihr Kind übertragen werden würden. Einige Mütter folgen auch blind diesen Anweisungen. Nur: ist das wirklich eine durchdachte Entscheidung für die Gesundheit des Kindes?

Eine neue Studie an einem 52 jährigen Mann kommt zu dem Schluß, daß SARS-COV-2 Impfungen eine CD 8 T-Zell (T-Lymphozyten) induzierte Hepatitis auslösen können. Konkret geht es dabei um den unter dem Handelsnamen Tozinameran (BNT162b2) verkauften mRNA Impfstoff von Pfizer. Ein Teil der eigenen weißen Blutkörperchen, die T-Lymphozyten, die der Immunabwehr dienen, induziert also in Folge der Impfung eine Leberentzündung (Hepatitis).

“Autoimmunhepatitis-Episoden sind nach SARS-COV-2-Infektionen und Impfungen beschrieben worden, aber ihre Pathophysiologie bleibt unklar. Hier berichten wir über den Fall eines 52-jährigen Mannes mit bimodalen Episoden akuter Hepatitis, die jeweils 2-3 Wochen nach der BNT162b2 mRNA-Impfung auftraten, und versuchen, die zugrundeliegenden Immunkorrelate zu identifizieren.”

Boettler et al., 2022

Pfizer-mRNA: über Plazentaschranke und Muttermilch in das Baby

Die Leber ist das zentrale Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan des Körpers und die durch Impfungen verabreichten Spike Proteine werden dort auch erwiesenermaßen abgebaut. Naheliegend ist, daß die sich häufenden Fälle von Leberentzündungen bei Babies auf Spike Proteine oder andere Bestandteile der SARS-COV-2-Impfstoffe in der Muttermilch zurückzuführen sind, die der Organismus des Kindes durch die körpereigene Immunabwehr abzubauen versucht. Angeblich gibt es dazu
bislang weder Statistiken noch medizinisch-diagnostische Studienergebnisse, so ein im Forbes Magazin erschienener Artikel. Das stimmt aber nachweislich nicht! Eine Studie (Preprint), die bereits im Oktober 2021 erschienen ist, wies nach, daß Spike Proteine und Impfstoff mRNA in geringen Konzentrationen in der Muttermilch enthalten sind. Sie enthält zudem Immunglobulin A (IGA) gegen das SARS-COV-2 Virus. Es gibt noch einen anderen möglichen Weg über den die Impfstoff mRNA in den Köper des kleinen Kindes gelangt sein kann. Es wurde nachgewiesen, daß der Trophoblast, die sogenannte Plazentaschranke, für Antikörper und BNT162b2-Pfizer-mRNA passierbar ist. Gut möglich also, daß ein Teil der geschädigten Kinder schon vor der Geburt Pfizer mRNA aufgenommen hat und deshalb erkrankte!


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.




17 Gedanken zu „Schwere Leberschäden bei Kindern: waren die stillenden Mütter geimpft?“
  1. Das Böse hat ganze Arbeit geleistet , daß große ,geistarme Menschenmassen sich derart verführen ließen, sich das besagte Teufelsdreckzeug einimpfen zu lassen !!! Ich bete, daß Gottvater wenigstens den Gutmütigen und Schwachen mit Seiner Gnade beistehen möge!

    15
  2. Aus Austria:

    https://www.wochenblick.at/corona/sommer-panikmache-mit-neuer-variante-ba-5-vorbereitung-fuer-spritzzwang-im-herbst/

    Es IST als V.lkerm.rdw.ffe schon geplant und gedacht – deswegen interessieren sie all die dramatischen Nebenwirkungen, die m. E. in Wahrheit die Hauptwirkungen sind, weil es keine Immunwirkung gibt, garnicht – es soll genauso sein – wann wird das endlich mal begriffen, dass der Plan die Opferung der gesamten Menschheit an SAT-AN ist.

    Meines Erachtens.

    14
  3. Alles Käse, Genossen. Diese Kinder leiden ganz klar unter Gender Dysphoria mit psychosomatischen Folgeerscheinungen!
    (Und jetzt geh’ ich mir vor einem Bild von Bärbock einen schütteln, denn ich weiß, was einem echten Grünen geziemt. Denken jedenfalls nicht.)

    7
    1. Ups – da war ich zu früh auf Absenden gekommen. Also zum Stichwort “Assembler” dann noch dieses – sich selbst replizierende Nanobots:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Assembler_(Nanotechnologie)

      Ich gehe mal davon aus, dass nahezu alle, die keine KSL erhalten haben, nun dieses Zeug im Körper haben. Ob es bereits aktiviert ist oder durch 5G und/oder was auch immer noch aktiviert werden soll, wenn nach deren Willen alle genanochipt wären auf diese Weise, ist die Frage – aber die, die mit der Ümpfe dieses Zeugs erwischt haben, sind m. E. bereits zu Maschinenmenschen gemacht worden, die m. E. dann zu gegebener Zeit aktiviert und komplett gesteuert werden sollen.

      Das hier auch noch dazu:

      https://www.heise.de/tp/features/Selbstreplizierende-Roboter-3403002.html

      Meines Erachtens.

      5
  4. Mich und meine Lieben impft ganz sicher NIEMAND … und sollte es dennoch JEMAND versuchen wollen, dann kann sich diese/r JEMAND vorab beim Schreiner seines Vertrauens einen schönen Sarg anmessen lassen!

    17
  5. Wenn die Mütter bereits in der Schwangerschaft geümpft waren, dann geht das doch auch auf das Ungeborene über. – Die vergiftete Mutter entgiftet über das Kind – das ist bekannt. Wenn dann noch gestillt wird, gelangt auch darüber nochmal das ganze Gift ins Kind.

    Das zu leugnen ist wie wenn der Zahnarzt den Patienten weißmacht, das Betäubungsmittel bliebe dort, wo es injiziert wurde. So ein Quatsch. Wer heutzutage nicht seinen eigenen gesunden Menschenverstand benutzt der/die ist verloren.

    Wäre ich heute im potentiellen Elternalter, ich würde auf Kinder verzichten – schweren Herzens vielleicht – aber ich würde das alles in erster Linie weder dem potentiellen Kind noch mir antun wollen.

    Meines Erachtens.

    15
    1. Es ist unfassbar, dass dieser ehrliche kompetente Mann, der so viele Ärzte ausgebildet hat, ein renommierter erfahrener Arzt ist, jetzt strafrechtlich verfolgt wird oder werden soll. – Das alleine zeigt doch schon, was abgeht. – Dass ein Veterinär, ein Tierarzt Chef vom Rkiiiieee ist und auch für Humanmedizin zuständig ist, anstatt dort für den humanmedizinischen Bereich noch ein zweiter humanmedizinischer Chef eingesetzt ist, scheint völlig normal zu sein.

      Aber das zeigt doch schon, dass diese Klientel die Menschen den Tieren gleichsetzt – wer das nicht schnallt, der schnallt auch sonst nix.

      Meines Erachtens.

      17
    1. Mit GOTT brauchen Sie mir nicht zu kommen – dieser Mann-Vater-Gott ist eine reine Erfindung des Patriarchats – vorher wurde in egalitären Gesellschaften die “Große Mutter” als das LEBEN selbst verehrt. – Sie der Machtübernahme des Patriarchats und die Ersetzung der “Großen Mutter” durch den erfundenen Mann-Vater-Gott und die Unterwerfung der Mutter Erde, der Mutter Natur und alles Weiblichen unter die Willkür-HERR-schaft des Mannes mittels dieses Fake-Gottes ist die Welt ins Ungleichgewicht und ins Chaos gestürzt worden.

      Hier liegt das Kernproblem.

      Ansonsten nochmal dieses hier zur Information, wie lange das alles schon geplant war und ist:

      „»Die Selektion der Idioten« (Jacques Attali)
      Sendung vom 19.12.2021 ► ab Minute 19:42
      https://www.ddbradio.de/sendungsarchiv/dezember.html

      »In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60 bis 65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger, als er produziert, und das kommt die Gesellschaft teuer zu stehen. Dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird. Und vor allem schließlich die Dummen – Euthanasie, die auf diese Gruppe abzielt. Euthanasie wird ein wesentliches Element unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen in allen Fällen. Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, dass es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung – und meist nutzlos – ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten, wir werden etwas finden oder verursachen: eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt – es spielt keine Rolle. Die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst. Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.«

      »Die Zukunft des Lebens« – Jacques Attali 1981
      (Wirtschaftswissenschaftler und Berater des französischen Staatspräsidenten Francois Mitterand)“

      Verbindung Attali und Macrön:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Emmanuel_Macron

      Ich kann nur sagen: speichert es Euch mit den Quellenangaben und gebt es weiter, sagt es weiter, druckt es aus und drückt es wem nur möglich in die Hand – alles – auch das von Dr. Naomi Wolf.

      Die Leute müssen begreifen in Massen, dass sie auf’s Schafott geführt werden und weiter geführt werden sollen – dass die totale finale immer schnellere sukzessive Menschenopferung für sie bis spätestens 2030 vorgesehen ist für ALLE ohne Ausnahmen.

      Meiner Erkenntnis nach.

      9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert