web analytics

+++ UPDATE 21:30

Täter anscheinend identifiziert

Bei dem Täter solles sich um Markus R. (34) handeln. Warum der Mann am Nachmittag durchdrehte – unklar. (Bild)

+++15:45 Uhr +++
Die Opfer: Drei Frauen und ein Mann

Zunächst wurden zwei Frauen und ein Mann auf dem Flur, dann eine Frau in einem größeren Hörsaal mit einem Messer angegriffen, ein Augenzeuge gegenüber nw.de berichtete. 100 Studenten im 4. Semester waren im Hörsaal, als plötzlich ein Mann hineingestürzt sei. Er habe einer Frau, die zu Besuch gewesen sei, in die Brust gestochen. „Er kam in unseren Hörsaal gestolpert und hat auf die erst Beste eingestochen“, berichtet der Student. „Dann haben wir ihn überwältigt.“

+++ ERSTMELDUNG +++

An der Hochschule Hamm-Lipstadt ist es heute  zur zweiten Messerattacke innerhalb eines Tages gekommen. Laut Polizeiangaben wurden mehrere Menschen von einem 34-jährigen Täter verletzt. Er soll gegen 15:30 Uhr an der Hochschule einen Hörsaal angesteuert haben. Der Messerstecher wurde bereits festgenommen, nachdem er von Studenten überwältig werden konnte. Das Gebäude wird derzeit vom SEK gesichert.

Wie immer heißt es: Über die weiteren Tat-hintergründe ist nichts bekannt, auch nicht über die Schwere der Verletzungen. (Bild)

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]

 


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


11 Gedanken zu „EILMELDUNG II: 2. Messer-Attacke heute – diesmal an Hochschule Hamm +UPDATE 21:30+ Täter anscheinend identifiziert“
  1. Sollte der Name stimmen und kein Mi- Hintergrund vorliegen, bekommt er die volle Härte des Gesetzes zu spüren auch wenn dieser eine Echte Macke haben sollte und eine Verbindung zu den Rechten, werden sie schon konstruieren auch wenn er ein FDJ Hemd anhatte und Mao sowie Marx verehrte. Linke begehen sowas nicht und wenn nicht einzeln, sagt man sich.

  2. @Angelique Simon. Staat und Politik sind eine Bedrohung für alles und jeden. Alles eine Show. Wer die AfD wählt hat nix verstanden und wird es auch nie. Die Artikel von Wollschläger lesen

    3
    6
  3. Nachdem ich zwischen 20 bis 21 Uhr etwa 7 Meldungen von verschiedenen, offenbar gleichgeschalteten Anbietern sichtete und verglich, ist nichts relevantes zur Person, beziehungsweise über den Hintergrund des vermutlich in Hamm lebenden “Täters” festzustellen. Lediglich ´t-online´ bestätigt, dass es sich bei dem 34-jährigen Messerangreifer um einen ehemaligen Studenten handelt, der scheinbar ziellos um sich gestochen haben soll, während ´come-on´ von einem Amok-Verdacht spricht.

    Einen rechtsextremen Hintergrund hat der Messermann vermutlich nicht, denn das würde ansonsten quer durch alle Medien laut und aufmerksamkeitserregend bis in sämtiche Details hervorgehoben werden, wobei die eher oberflächlichen wie spärlich gehaltenen Informationen zur Person des Amokläufers auf einen einschlägigen Hintergund hindeuten, der aus ideologische Gründe bis zu seinem Hervordringen verschwiegen wird.

    Nachdem laut ´come-on´ im Zuge der Ermittlungen die Pressehoheit an die Dortmunder Polizei überging, kann man davon ausgehen, das täterbezogene Informationen bewusst zurückgehalten werden, wobei sich die Pressemeldungen bis auf die im Kommentar erwähnten Details kaum unterscheiden, wobei es beunruhigend erscheint, das in den letzten Monaten kaum eine Woche ohne derartige mikroterroristischen Anschläge, Amoktaten und Messerattacken vergeht.

    https://www.t-online.de/nachrichten/id_92318056/attacke-in-hamm-mann-verletzt-mehrere-menschen-mit-messer.html

    https://www.come-on.de/nordrhein-westfalen/hamm-messerattacke-angriff-hshl-hochschule-lippstadt-taeter-grosseinsatz-verletzte-polizei-91603525.html

  4. Hat alles sicherlich nichts mit nix zu tun!
    Übrigens, diese bedauerlichen Einzelfälle sind nur die Spitze des Eisberges, tägliche Messerattacken würden nämlich hier weitaus mehr Seiten füllen, wenn diese nicht tunlichst verschwiegen würden! Der Großteil dieser Terrorakte wird nachweislich von dieser BRD-Politik und deren Systemmedien eifrig unter den Teppich gekehrt! Wichtig in dieser BRD ist nur eines: Der K(r)ampf gegen Rechts (Heimattreue und Nationalbewustsein)! (:

    18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert