web analytics

Die Bundesregierung hat ihre „Eckpunkte zum Selbstbestimmungsgesetz“ vorgelegt, das es 14-jährigen ermöglichen soll, eine Geschlechtsumwandlung auch gegen dem Willen ihrer Eltern durch ein Gericht durchzusetzen.
 

Dazu sagte der Sprecher der „Christen in der AfD“, MdEP Joachim Kuhs:

„Die Bundesregierung forciert den Transgender-Hype unter Jugendlichen, der von einer breiten Öffentlichkeit abgelehnt wird. Schwule, Lesben und Feministen sind sich mit Eltern, Christen, Moslems, Juden und Kinderschützern in diesem Punkt einig: Es darf keine Geschlechtsumwandlung von Minderjährigen ohne die Einwilligung  der Eltern geben.

Wenn die Bundesregierung darauf besteht, dieses Thema durchzudrücken, wird es ihr Waterloo bei den nächsten Wahlen erleben, denn keine Kraft der Welt ist so mächtig wie eine Mutter, die um ihre Kinder kämpft.

Das Selbstbestimmungsgesetz wird an seinen eigenen Widersprüchen scheitern, denn einerseits verbietet der Entwurf, überhaupt darüber zu reden, wenn jemand trans ist („Offenbarungsverbot“); andererseits verspricht es den Sportvereinen die freie Entscheidung darüber, weil sie wissen, dass ihr Vorhaben den Frauensport zerstören wird. Sie wollen uns hier ein X für ein U vormachen. Das wird nicht gut gehen.“



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.



Von Redaktion

14 Gedanken zu „Joachim Kuhs: Selbstbestimmungsgesetz für Geschlechtsumwandlung 14-Jähriger wird das Waterloo der Ampel“
  1. Ich zahle seit 55 Jahren in die Abzocker Systeme, in Deutschland genannt “Sozialsysteme” ein.
    Das hat alles nichts mit sozial zu tun. Denn Jemand der 40 Jahre eingezahlt hat, bekommt den gleichen Betrag, wie einer der sich sein Leben lang selbst finden musste und sich ausgelebt hat. Die Folgekosten musste immer der Arbeits Depp zahlen.
    Hätten wir eine richtige Demokratie , könnte jeder machen was er für sich als richtig empfindet, allerdings müsste er dann allein für die Kosten und Folgekosten aufkommen!
    Will sich Jemand den Pinsel abschneiden lassen, dann zahl selber!

    17
  2. Wenn die Regierung die Geschlechtsumwandlung per Gesetz möglich macht dann zweifle ich endgültig an deren Verstand. Die sind total wegen weniger Idioten im Parlament duschgeknallt.
    Allen voran die aus der grünen Ecke. Irrsinn

    15
  3. Welche Perversionen kann sich eine Regierung noch ausdenken (wenn diese Leute überhaupt noch zum Denken imstande sind)? Es ist doch ganz einfach: Mit Pimmel = Mann –
    ohne = Frau; eine dritte Möglichkeit gibt es nicht ( mit extrem geringen Ausnahmen – echte
    Hermaphroditen sind selten und arme, bedauernswerte Menschen).

    16
  4. “andererseits verspricht es den Sportvereinen die freie Entscheidung darüber, weil sie wissen, dass ihr Vorhaben den Frauensport zerstören wird.”

    Ich sag’s doch die ganze Zeit: es geht um die Vernichtung des Weiblichen und seiner legitimen Menschenrechte bis hin zur Vernichtung alles Weiblichen.

    Installierte Mannweiber wie Bär Böck, Fräser, v.d.Loyen, Lagärde und Konsorten sollen nur darüber hinwegtäuschen. – In Wahrheit sind sie ebenfalls Patriarchen – nur in Frauenkörpern.

    Meines Erachtens.

    25
    1. @Ishtar

      Ich denke, es geht eher um die Zerstörung des Männlichen oder -besser- um das, was linke Verwahrloste sich darunter vorstellen.

      Zum andern… Ihre Tastatur scheint auch dauerhaft falsch gepolt…;-))

      9
  5. Puh, nochmal Glück gehabt, dass das Land keine anderen Probleme hat.

    Immer wieder der gleiche Mist: Die wahren Probleme, die auch Geld kosten, werden liegen gelassen und stattdessen wird sich um so eine Nichtigkeit gekümmert.

    29
    1. wie sollte es auch anders sein. Um unsere wirklichen Probleme zu lösen müssten Politiker da sein die Hirn und Verstand haben und nicht unfähige, selbstherrliche Dummköpfe.
      Wann hört diese Irrsinn mit diesen Wahnsinnigen auf ???

      8
  6. Es ist exakt das gleiche WEF-Ziel wie durch die Giftspritze –
    die komplette vorsätzlich Zerstörung der Menschheit durch die WEF-Schwerverbrecher.
    Geisteskranke Wahnsinnige in öffentlichen Positionen, die unsere Gesellschaft und Kultur vorsätzlich brutalstmöglich vernichten wollen, haben dringenden Bedarf nach lebenslanger psychatrischer Behandlung. Jeder im Volk, der das auch so sieht, muß dies TÄGLICH gegenüber seinen Mitmenschen 24/7 aussprechen – NUR SO kann ein Bewusstsein im Volk dafür entstehen – und nur so können diese geisteskranken Ideologien von menschenzerstörenden WEF-Globalisten-Politikern verhindert werden.

    41
    1. Eben – jede/r Marketingexperte / -expertin weiß: Mund zu Mund – Werbung ist die preiswerteste und wirksamste.

      Meines Erachtens.

      9
  7. Ich glaub nicht, daß die Regierung deshalb ein Waterloo erleben wird.
    Das erleben höchstwahrscheinlich die, welche meinen sich mit 14 ein Geschlecht
    ihrer Wahl aussuchen zu können.
    Meine Großmutter hat bereits mit 12 Jahren einen Haushalt geführt.
    Ich selbst habe mit 14 bereits gewusst was Sache ist. Und ich bin in
    einer ziemlich üblen Gegend aufgewachsen.
    Viele der Schneeflockenkinder werden noch ein ziemlich heftiges Erwachen haben.
    Da werden solche Spinnereien schnell in den Hintergrund treten.

    30
    1. @Einsiedlerischer Ketzer.

      Und genau dieses böse Erwachen ist dringend nötig und wird lehrreich sein. Am besten im Schützengraben bei Hunger, Kälte und Todesangst. Grüne pädophile und Antifa an die Front!!…

      14
  8. Die infantilen Knechte und Knechinnen und Knechtx des Schwachsinns in Aktion.
    Dieses Land ist schon kaputt. Jetzt wird nur noch das tote Pferd “Deutschland” aufgehübscht…

    39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert