web analytics
Bild: shutterstock

Wird die EU und der Euro überleben? Die Russland-Sanktionen setzen Exportweltmeister Deutschland massiv zu. „Wenn man sich ehrlich machen würde, müsste man zugeben, dass man vor dem Scherbenhaufen einer grandios gescheiterten Energiepolitik steht, die ideologisch verblendet, auf Teufel komm raus durchgezogen wurde”, sagt Marc Friedrich.
 

Die Russland-Sanktionen und Corona-Maßnahmen entfalten ihre volle Wirkung, und zwar indem sie Deutschlands Geschäftsmodell beenden: Der Exportweltmeister ist in die 2. Bundesliga abgestiegen. Der Exportüberschuss hat sich pulverisiert auf nur noch marginale 0,5 Milliarden Euro im Mai. Damit ging der Handelsbilanzüberschuss in den ersten fünf Monaten 2022 um 70,7 Prozent zum Vorjahr zurück. (Anm.: Inzwischen ist die handelsbilanz sogar bereits ins Minus gerückt.)

Deutschland verliert massiv an Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit, was Arbeitsplätze, soziale Sicherheit und Wohlstand kosten wird. Wer soll in Zukunft der Zahl- und Transfermeister in Europa sein, um die EU und den Euro stetig zu retten?

Italien? Frankreich? Spanien? Spaß beiseite, Deutschland wird es nicht mehr leisten können, wenn man seine industrielle Basis zerstört und keine neue hat. Man hat sich selbst ins Abseits katapultiert durch politische Fehlentscheidungen und eine Hybris.

Die Frage, die sich dann stellt: Wird die EU und der Euro überleben?

Die Chancen schwinden parallel mit der wirtschaftlichen Zerstörung der deutschen Wirtschaft. Was noch mehr Verwerfungen mit sich bringen würde. Wir sehen also einen Teufelskreis, der sich gegenseitig bestärkt. Eine Lösung ist weit und breit nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil.

Wenn man sich ehrlich machen würde, müsste man zugeben, dass man vor dem Scherbenhaufen einer grandios gescheiterten Energiepolitik steht, die ideologisch verblendet, auf Teufel komm raus durchgezogen wurde. Während wir abschalten, schalten alle anderen ein. Das jetzt auch noch die EU mit der Taxonomie Gas und Atom als „grün“ eingestuft hat, ist ein Gong auf die 12 und die totale Bankrotterklärung der deutschen Energiepolitik der letzten Jahre.

Auch muss man zugeben, dass die Russland-Sanktionen gescheitert sind und uns am härtesten treffen, während Putin mit seinen Gas- und Ölverkäufen so viel Geld verdient wie noch nie.


Russischer Rohölexporte nach Ländern/Regionen.

Wir dürfen nicht vergessen: Deutschland ist abhängig von billigen Rohstoffen und deren Verfügbarkeit. Während wir die Grundlage für unsere Wirtschaft und Versorgungssicherheit verlieren, kaufen andere Länder wie Indien, China, Brasilien und Türkei nur zu gerne die wichtigen Rohstoffe aus Russland ein. Wo wir wieder bei dem Thema Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität wären. Besonders amüsant ist, dass Indien russisches Gas an uns teurer weiter verkauft. Kann man sich nicht ausdenken …

Das einstige Zugpferd der deutschen Wirtschaft, die Autohersteller, können als Paradebeispiel für den Abstieg herhalten.

2021 sank schon die Produktion um 11,7 %, um jetzt im 1. Halbjahr nochmals 2,9 % zum Vorjahr zu verlieren.

Ob unsere Autofirmen den Transformationsprozess vollziehen und überleben, steht in den Sternen. Ebenso, ob die mobile Zukunft tatsächlich elektrisch ist und woher der dafür benötigte Strom (von den Rohstoffen fange ich erst gar nicht an) eigentlich kommen soll? Fakt ist: Grundlastfähig sind aktuell weder Sonne noch Wind.

What a time to be alive – Dieser englische Spruch ist so wahr wie noch nie, denn wir erleben Geschichte. („Wir erleben Historisches.“ – aktueller Vortrag des Autors).

Ein jeder spürt es: Die Zeitenwende ist im vollen Gange und es bröckelt an allen Ecken und Enden.

In Anbetracht dieser Gesamtsituation finde ich es besonders sportlich, dass die deutsche Politik sich jetzt erst mal zwei Monate entspannt in den Sommerurlaub verabschiedet, während wir uns in der größten Krise seit Jahrzehnten befinden durch Krieg, Inflation, Energiekrise und kaputte Lieferketten – vieles davon haben uns die Sommerurlauber selbst eingebrockt.

Über den Autor: Marc Friedrich ist sechsfacher Bestsellerautor, Finanzexperte, gefragter Redner, Vordenker, Freigeist und Gründer der Honorarberatung Friedrich Vermögenssicherung GmbH für Privatpersonen und Unternehmen. Mehr Informationen unter friedrich-partner.de

Dieser Beitrag erschien zuvor auf EPOCH TIMES



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.



Von Redaktion

22 Gedanken zu „Der Abstieg des Exportweltmeisters – Deutschlands Geschäfts­modell am Ende“
  1. Dass Deutschland Insolvenz anmelden kann, bedarf keiner Formalitäten – das Land wurde bereits abgewickelt. Dieser Vorgang begannen mit der Wiedervereinigung und spitzte sich zu, seitdem die USA strategisch Europa durch Ökonomische Schachzüge und massiver Flüchtlingspolitik – vor allem Deutschland – immer mehr schwächte. Dies aber war nur möglich, seitdem die Grünen u. Linken Ratten im Dienste der USA als deren Büttel den Zusammenbruch ideologisch, mental und praktisch erreichten. Mittels einer erlogenen Umweltpolitik, irrsinniger Gesetzesvorlagen und Einschränkungen des Lebens, Bestrafung von Kritik, Restriktionen der Wirtschaft und einer verkorksten Bildung ohne MINT.

    Markant dabei ist, dass die so genannte “Atlantikbrücke” – vertreten z.B. von der Modepuppe Baerbock, dem Bangster Merz und auch diesem Totalkrieger und Russlandhasser Rötgen – eine Schlüsselplattform ist, die nur dazu diente, einen Keil zwischen Russland und Deutschland zu treiben – alles Weitere ergibt sich dann aus der EZB, WEF, Neocons und den Hochverrätern der EU, die alle an diesem Ziel beteiligt sind.

    Dieses Land jedenfalls ist verloren – für immer!

    Die einzigen die die Entwicklungen begreifen, sind noch die Alten – doch die können nichts mehr tun. Die neue jüngere Generation, es sind keine national denkende Menschen mehr – es sind eine geistig vermurkste Mehrheit, die dem Hochverrat folgen und längst von den Medien indoktriniert wurden, bunte Kugeln mögen und dieses Land in ein Sodom und Gomorra unterstützen – weil sie glauben, es wäre die bessere Zukunft.

    Die zukünftigen Generationen werden vom einstigen Deutschland nicht einmal mehr aus den Geschichtsbüchern die Tragödie erlesen – weil auch die kulturellen Werte vernichtet werden und die zukünftigen Gesetze es nicht mehr erlauben darüber nachzudenken – den Rest machen BionTec und Pfizer… – eventuell ein atomarer Waffengang.

    Die jetzigen Sieger scheinen solche Leute wie Schwab, Weber, Soros und der geheime Zirkel des Deep Staates zu sein.

    2
  2. Die Deutschen bekommen, was sie gewählt haben. Ob sie das verdienen, sei dahingestellt. Aber wenn 14 % der Deutschen die Grünen wählen und 76 % die Altparteien, dann ist das die über Jahre hinaus schulisch gezüchtete Dummheit, Verblendung und Indokrination der Deutschen. Dieses Land ist auf der Basis billiger russischer Energie zu dem geworden was es bis vor kurzem wahr, ein Land, das von vielen bewundert und kopiert, aber nicht erreicht wurde. Das Vasallenhaltung gegenüber der USA ist nichts weiter als Erpressung des us-amerikanischen Hegemons. Und niemand der deutschen Politiker hatte den Mut, für das wirtschaftliche Überleben Deutschlands einzustehen. Jetzt machen wir die Rolle rückwärts, und nicht Putin ist der Schuldige, sondern grüne, rote und schwarze rechthaberische, transatlantisch besoffene Politiker, die nur den eigenen Profit sehen und längst schon ihre Bodenhaftung, sprich, den Kontakt zum Volk verloren haben. Ich kann nur jedem raten auszuwandern, dieses Land hat seinen Zenit überschritten. Leider merken das die wenigsten, solange der Supermarkt noch Lebensmittel anbietet und die Tankstellen trotz hoher Benzinpreise nicht versiegen. Aber das Ende ist nahe.

    19
    1. @VL.

      Wenn man den Umfragen glauben darf, haben die Deutschen mehrheitlich nichts dazu gelernt. Die CDU ist im Aufwind. Es ist zwar nur ein laues Lüftchen, aber dass sie überhaupt dazu gewinnen, ist für mich unerklärlich.

      11
    2. @VL.

      Ja – wer kann, sollte auswandern, doch wer von all den Betroffenen kann das schon und die Frage ist nach wie vor: WOHIN?

      Wenn ich mir die Gesamtlage der Welt anschaue, die möglichen Auswanderungsländer, dann braucht es dafür einen kerngesunden Körper, die entsprechenden reichlichen Mittel und/oder Survivaltrainingsfähigkeiten und entsprechende Wehrhaftigkeit und Zusammenhalt. – Da ist wenn ein Auswandern in Gruppen anzuraten und Kenntnisse und Fähigkeiten zur Selbstversorgung vorhanden sein. Eine gänzlich neue Sprache zu erlernen mit womöglich noch schwieriger zu erlernender Schrift ist eine weitere Schwierigkeit je nach Auswanderungsland.

      Insbesondere für ältere und/oder kranke und/oder weniger begüterte Menschen jeden Alters sind das eine kaum zu bewältigende Anforderung, den wir bekommen dort null finanzielle oder sonstige Hilfe von den dortigen Ländern – sofern man überhaupt ins Land gelassen würde.

      Diese m. E. SAT-ANs-AN-akonda hat offenbar die ganze oder fast alle Länder der Welt in ihrem Würgegriff und die Länder, die sich von ihrem Würgegriff befreien oder ihm entziehen sind Länder, wo man eben die vorgenannten Eigenschaften unbedingt braucht und die wiederum sonstige äußerst schwierige Bedingungen aufweisen.

      Auswandern ist leicht gesagt, aber für viele kaum möglich.

      Meines Erachtens.

      7
    3. Obwohl diese Zahlen so nicht stimmen, denn die Nichtwähler werden nicht mehr erwähnt! Und diese Zahl ist nicht unerheblich!
      Durch Wahlbetrug werden die Zahlen schon lange passend gemacht!

      6
  3. Wenn beispielsweise Robert Habeck wie zur Zeit öfters der Fall TV-Intervievs gibt, oder bei öffentlichen Auftritten wie kürzlich in Schwedt, vor einer unmütigen Menge unter Pfiffen und Buh-Rufen, kleinlaut und stammelnd nach beschwichtigenden Worten sucht, sieht man stellenweise einen leicht in sich zusammengesunkenen Mann, dem es nur noch unter Aufwand immenser Anstrengungen gelingt, zur Ablenkung von den desaströsen Resultaten seiner ruinösen Politik wenigstens noch einigermaßen Haltung zu bewahren, weil ihm der Solala scheinbar mächtig auf Grundeis geht.

    Demnach scheint es ihm nicht zu behagen, wenn er vor das Volk tritt, um unter langatmigen Erklärungen seine völlig sinnbefreiten Duschtips zu geben, oder davon zu faseln, dass der erhoffte Wirtschaftsaufschwung nach der (herbeigetesteten) Corona-Krise nun deutlich geringer als ursprünglich angenommen ausfiele, wobei mit einer längerfristigen Rezession zu rechnen sei, sofern der (allgemein politisch favorisierte) Energieboykott gegen Russland vollständig umgesetzt würde, weshalb Deutschland natürlich buchstäblich ärmer wird, weil die Kosten (vom Steuerzahler) aufgebracht werden müssten.

    Nun ist zwar nicht mit absoluter Sicherheit festzulegen, ob Habeck aus schierer Inkompetenz, aus Fehleinschätzung oder völlig bewusst im Rahmen einer übergeordneten Agenda, voller Mutwillen diesen ruinösen Abstieg Deutschlands planstabsmäßig einleitete, doch die Aussicht auf einen kalten dunklen Winter voller Einschränkungen wächst von Tag zu Tag, sofern Habeck und seine gesamte links-grüne Entourage nicht zur Besinnung kommt, oder bestenfalls abgesetzt wird.

    Nachdem sich nun der Landkreis Ludwigsburg inzwischen auf den Ernstfall vorbereitet und aufrund der Gaskrise den Bau von öffentlichen Wärmehallen für 5.000 Personen plant, (siehe dazu Quelle 1) erhärtet sich anhand aller mir bekannten Sachverhalte wieder einmal mehr der Verdacht, dass im Zuge der größtenteils grundrechteverachtenden wie entmenschlichenden Corona-Politik, der westweiten Abwicklung der Wirtschaft zum Zwecke der Verlagerung in anderweitige aufstrebende Erdteile, oder der unter westlicher Einflussnahme provozierten Intervention Russlands in die Ukraine, wie alle weiteren destruktiven Entwicklungen dieser Zeit, bewusst im Sinne des “Green Deals” herbeigeführt wurden, um zur maximalen großflächigen Reduzierung der CO2-Emissionen, sämtliche Lebensgrundlagen der menschlichen Zivilisation bis hin zur Energieversorgung, zielorientiert zu kappen.

    Wenn man dabei bedenkt, wie der von Dekadenz befallene Westen dazukommend den Bauernstand trotz einer drohenden globalen Hungerkrise, hinter dem Vorwand irgendwelcher klimadogmatischen Gründe zur Erwirkung einer drastischen Einschränkung der Nahrungsmittelproduktion, von Seitens der Politik bis in den Ruin sabotiert, dann stellt sich durchaus die berechtigte Frage, welcher Klimaschutz zur vorgeblichen Rettung der Welt, all diese Verwerfungen noch rechtfertigen kann?

    Demnach sollten infolge der Niederländer und Spanier nun auch die deutschen Bauern allmählich in die Trecker kommen, bevor es sie kalt erwischt, denn sonst bleiben im besten woken Regenbogenland aller Zeiten, schlimmstenfalls von rund 265.000 Agrarbetrieben bis 2030 gerade mal 50.000 übrig, sofern die Verwirklichung von “Agenda 2030” „Green Deal“ oder „Farm to Fork“ weiterhin unwidersprochen zugelassen werden. (siehe dazu Quelle 2)

    https://www.alexander-wallasch.de/kultur/die-waermehallen-sind-zurueck-beginnt-jetzt-das-grosse-frieren

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutsche-bauern-und-die-verantwortung-fuer-das-eigene-schicksal-a3886802.html

    23
    1. In Sri Lanka ist die Wirtschaft zusammengebrochen. Auslöser war, dass die Bauern keine Düngemittel und keine Pflanzenschutzmittel kaufen und ausbringen durften. Die Lebensmittelproduktion brach zusammen. Das wird bei uns auch geschehen.

      6
      1. Ergänzend zu Ihrem Kommentar sei angefügt:
        es ging bei den von Ihnen geschilderten Vorschriften um die Umsetzung einer komplett biologischen Landwirtschaft. Gedüngt werden sollte nur noch mit Kompost. Davon gab es aber offenbar nicht genug, sodaß Mißernten folgten.
        Auch hier wieder das alte Lied: Ideologie siegte über Vernunft und erprobtem Wissen mit verheerenden Folgen. So wird es auch in Europa sein, wenn sich nicht die gesamte Bevölkerung zur Wehr setzt. In Deutschland demonstrierten die Bauern bereits zweimal wochenlang mit ihren Traktoren. Berichtet wurde in den öffentlich-rechtlichen Medien nichts, schon gar nicht darüber, um was es den Bauern eigentlich geht.

    2. Und trotzdem wird die Ursache dafür dem völlig unschuldigen P.tin in die Schuhe geschoben.

      https://www.wiwo.de/politik/deutschland/bundesregierung-plant-staatshilfen-fuer-gasversorger-kommt-jetzt-die-gas-bazooka/28479998.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

      Ich bin mir sicher, wenn diese m. E. ideolögisch völlig verblendeten W.hnsinnigen endlich zur Besinnung kämen und endlich sich von dem VSA Hegemon ab- und R.ssland zuwenden und sich aus den Problemen anderer Länder, die sie nix angehen, ‘raushalten würden, würde P.tin sofort wieder die Hand reichen – allerdings verständlicherweise dann mit allen schriftlichen vertraglichen Absicherungen und allen möglichen Vertrauensbeweisen.

      Es muss North Stream 2 freigegeben werden und die Gaslieferungen aus Dtld. an Polen müssen aufhören. – Polen soll sich selbst mit R.ssland einigen – was hat Dtld. damit zu tun?

      Es ist unfassbar, wie ein solch’ blühendes Land wie Dtld., wie ein solch’ blühender Kontinent wie Europa von dieser m. E. völlig irren Psycho-SAT-AN-istenbande mittels all ihrer eingesetzten diversen W.ffen inkl. auch der Mügrütionsw.ffe, wie auch jetzt dieses irren ideolögischen Kampfes auf dem Rücken der Bev.lkerung zu einem quasi Dritte-Welt-Land machen konnte – und das, weil all diese Massen mitgemacht haben und mitmachen – Verwaltungen/Behörden, Ärzteschaft, Juristen, Pölizie und Mülütär und all die m. E. ebenso irren Gutmenschen.

      Und selbst, wenn einige jetzt merken, dass was oberfaul ist, sind sie noch immer resistent gegen die Wahrheit, wer der Kopf des schieren Bösen ist und wo seine Höhle/n sind.

      Meines Erachtens.

      7
  4. Der Verlust einer der bestorganisiertesten Industrien und hinzugerechnet die Schuldenlast 1,2 Billionen €, beides uns vom Teufel aus der Uckermark eingebrockt, führen unser Land zurück ins Mittelalter. Es wird Zeit, die Halunken zu greifen und dem Strafrecht zuzuführen.

    28
    1. Die Schuldenlast Deutschlands liegt weit über 1,2 Billionen Euro, vor allem wenn man auch noch die Pensionsansprüche kommender Pensionäre mit einrechnet.

      Deutschland ist schon lange nicht mehr lediglich VERschuldet, sondern total ÜBERschuldet. Wenn in absehbarer Zeit der Zahltag kommt, geht das gesamte Vermögen der deutschen Bevölkerung in den Besitz der Supersuperreichen über, die uns jahrzehntelang Kredit gewährten. Das meint Klaus Schwab, wenn er davon spricht, daß der überlebende Rest der Weltbevölkerung nichts mehr besitzen wird. Ab 01.01.2024 sind Enteignungen in Deutschland bereits gesetzlich geregelt. Vorher muß noch der Dritte Weltkrieg hauptsächlich gegen Rußland und China stattfinden, durch den noch viele Menschen sterben werden, und der bitterste Armut zur Folge haben wird.

      1
  5. Morgenthau schmunzelt im Grab, die Ostküste jubelt und der deutsche Michel verharrt im Kotau vor den korrupten Politikern !!!

    37
    1. @Walter
      Danke für den schmunzelnden Morgenthau und UsRaeL HAT ES ENDLICH GESCHAFFT, dieses Land ist nicht mehr in der Lage sich selbst zu ernähren. Es ist also mehr erreicht als Morgenthau wollte, er wollte ja nur den Agrarstaat.

      4
  6. Der dumme Michel will wieder einen Krieg. Nur so ist es zu Erklären das er sich seit 20 Jahren völlig verblödete Politiker mit Hirngespinsten gewählt hat!
    Schon die Wahl Merkels war für mich einfach nicht fassbar!

    44
    1. Und in Richtung der Verwaltung der Ostgebiete tat seit 1945 keine Regierung etwas, im Gegentei, wenn man sein Eigentum zurückfordert, wird man als Revisionist beschimpft. Im Keulen – Austeilen sind die Feinde groß.

      25
      1. @KW.

        Doch Kohl hat was für die Polen getan.
        Als die Grenzen geöffnet wurden, haben uns die Polen jedes Jahr ca. 110.000 Autos hoher Qualität gestohlen. Anden Grenzen gab es keine Kontrollen, da die Grenzbeamten der ehemaligen nach Hause geschickt wurden.
        Die Diebereien auf den deutschen Baustellen noch dazu, da kommt man locker hunderte Milliarden im Jahr!

        11
        1. asisi1 Ich weiß. Seit dem Polenüberfall werden hier bis zu ganzer Schafherden und Fischereiwerkzeug, nebst Arbeitsgeräten für die Landwirtschaft gestohlen. Die Raubzüge gingen bis Spanien. Jetzt haben sich die armen Ostblockländer angeschlossen. Ist doch eigentlich klar gewesen. Wenn der reiche Nachbar nicht mehr die Türen geschlossen hält. Aber eigentlich werden wir seit 1945 auch von unseren “Freunden”, den Befreiern Ost und West, beklaut.

          5
      1. Die anderen der sog. Altparteien lassen es zu, dass sie sich aufführen, als hätten sie die Wahl gewonnen und würden den Kanzler stellen und machen alle mit – die sind alle vom selben m. E. sat-AN-ischen Befehlshaber beauftragt und gesteuert.

        Nur Wahnsinnige können m. E. so agieren – ich sehe da null Kompetenz und null Willen zur Vernunft und Vernunft wäre eben Einigkeit mit R.ssland, North Stream 2 freigeben, Polen und andere sich selbst um ihre Energieversorgung kümmern lassen und das Gas aus R.ssland für die eigene Bev.lkerung zur Verfügung stellen. Alle parasitären gewalttätigen Mügrünten und m. E. Fake- Flöchtlinge ‘raus, Grenzen dicht, ‘raus aus der EU, Abkehr vom VSA-Hegemon und Verabschiedung vom indoktrinierten Schuldkomplex und Helfersyndrom und dem Größenwahn, für alle Anliegen anderer Länder in der Welt und deren Bev.lkerungen und deren Versorgung zuständig sein zu müssen.

        Mir kommt Dtld. schon vor wie Jesus, der gesagt haben soll: “Werfet alle Sünden auf mich.” – Auch das ist Größenwahn.

        Meines Erachtens.

        4
        1. @ Ishtar.

          Und am Ende wurde Jesus angenagelt und blutete stark aus. Ist das nicht wie hierzulande? Schon 1918+1945 war das so. Und heute wieder!
          Es begann genauso vor 90 Jahren und das Schimpfwort Ijuhdass hat zwingend seine Existenzberechtigung. M. E. nach…

          2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert