web analytics
Screenshot: YouTube

Von JÖRG WOLLSCHLÄGER | Thierry Baudet sieht sich als Vorkämpfer der europäischen Zivilisation, der “größten der Welt”. Baudet gilt mit seinem intellektuellen Auftreten als Fürsprecher der gebildeten Mittelschicht und der Studenten. Er kann übergeordnete Zusammenhänge erkennen und steht inhaltlich im starken Gegensatz zum einseitig auf den politischen Islam fixierten Geert Wilders [Link]. Als Newcomer auf der politischen Bühne gelang es ihm 2019 mit seinem “Forum voor Democratie” mit 14,53 % die meisten Stimmen zu gewinnen, was auch mit der extrem zersplitterten Parteienlandschaft (über 20 Parteien, Stand 2019) in den Niederlanden zusammenhängt [Link].

 

Er sieht in der EU ein “kulturmarxistisches Projekt“, deren eigentliches Ziel die “Zerstörung der europäischen Zivilisation” ist [Link]. Folgenden beiden Sätze sind unter dem Video einer Rede von Baudet zu lesen, die am 6.7.2022 auf dem YouTube Kanal des Forum voor Democratie hochgeladen wurde und die er vor dem Generalstaaten, dem niederländischen Parlament, hielt:

Wenn man eine große Zivilisation zerstören will, muss man genau das tun, was die westlichen Regierungen in unseren Ländern seit Jahrzehnten tun. Wenn Sie das Gegenteil wollen, eine Wiederbelebung unserer Zivilisation, unserer Geschichte und unserer Menschen, dann landen Sie bei der FVD.

Forum voor Democratie, 6.7.2022, Link

Bild: Pixabay, @Helenjank

Parlaments-Rede des Thierry Baudet

Wenn man eine große Zivilisation wie unsere zerstört, dann könnte man eine Anleitung erstellen mit den Dingen die dafür zu tun sind. Zum Beispiel Massenmigration, Enteignung der Bauern, so daß die Nahrungsversorgung gefährdet ist, Energiepreise werden unleistbar, das Umschreiben der Geschichte durch Homo-Propaganda und Emanzipation, Feminismus, Abtreibungspropaganda, Zerstörung der Familie und der Familienstrukturen, moderne Kunst, moderne Architektur um die Seelen der Menschen zu schädigen, überstaatliche Verbindungen zerstören die Demokratie.

Tatsächlich muß man genau das tun, was die Leute des Kartells seit Jahrzehnten in unseren Ländern machen. Es ist eigentlich ein vollständige Anleitung für die Zerstörung einer großen Zivilisation, der größten Zivilisation, die die Welt jemals gesehen hat! Und es versetzt mich so sehr in Trauer jeden Tag zu sehen wie es passiert.

Sie wird jeden Tag ein bißchen mehr zerstört, jeden Tag wird gegen unsere Welt ein wenig stärker gearbeitet und man liest über die Dekadenz der Römer, von Montesquieu, man liest darüber bei Tomasi di Lampedusa so wie ein Hanswurst gerade versuchte Clover zu zitieren, Sie betreiben Hühnerdiebstahl bei Sprengler! Man sieht wie es passiert aber man kann zu Euch, dem hypnotisierten Mob  nicht durchdringen. Es ist nicht möglich diesen Menschen zu sagen, sie machen weiter gemäß ihrer Anweisung. Ich mache was ich kann um es aufzuhalten, aber ich kann wahrscheinlich ihren Vormarsch nicht aufhalten. Danke!

Fragen und Antworten

Abgeordneter Herr van der Berg: Der Vorsitzende Herr Baudet verlas vor allen einen zum Widerspruch aufreizenden Text über Schwulen-Propaganda, den ich einfach wegwarf und Sie haben noch nicht einmal ihre Antwort gegeben. Ich habe nicht einmal die ganze Debatte zugehört, Nein.

TB: All das Geplapper von Deppen wie Ihnen, daß ich nichts ändern werde daran, ist auch Teil des Verfalls unserer Gesellschaft. Es ist das Problem des Mikromanagments. Mikromanager wie alle von Euch hier, die wirklich nur auf den allerkleinsten Effekt von großen Problem erkennen können.Das führt uns zu dem Paradox, daß es zum Beispiel kurzfristig gut sein könnte diesem Bereich eine kleine Subvention zu geben. Aber das Endergebnis ist noch mehr Staat. Zum Beispiel nur wenn man die wichtigsten Themen aus einer Hubschrauberperspektive angehen kann, kann man sie diskutieren und eine Übereinstimmung finden. Dann macht es Sinn anzufangen auf einer Mikroebene

Abgeordneter Herr van der Berg: Abgehobenes Gerede wieder. Er wurde endlich Vorsitzender, aber nach viel Gerede über Psychologie und den Euro. Aber intellektueller Unsinn hift auch nicht die Lebenskosten zu bezahlen, die Wähler von seiner Herrlichkeit Buddha haben heute gesehen. Überhaupt keine Ideen wie man vorangehen kann, wie sie ihre Rechnungen zahlen können,  nur moralisch abgehobenes Gerede. Keine Lösungen, ein Jammer.

TB: Das ist völliger Unsinn. Meine Lösungen sind sehr konkret und sehr wohl anwendbar. Man kann Gas einführen in Groningen, Ende des Energiewandels, Ende der Masseneinwanderung die die Wohnungen verteuert, Ende des Euro, der unsere Pensionen verdunstet und unser Geld. Ende der modernen Architektur, die die Seelen der Menschen zerstört, Ende der Zerstörung der Familien, so daß unsere Zivilisation wiederbelebt wird.Es ist gar nicht so schwer. Nur auf der höheren Ebene gibt es keine Übereinstimmung mit Euch, daher sprechen wir über die allerkleinsten Mikropunkte. Und ja, Sie lehnen sich ein klein wenig zurück, um zu spielen und Fliegen zu fangen, und indigniert zu spielen. Ja, sehen Sie…Ich finde das nicht so interessant.

Abgeordneter Herr van der Berg: Ja, Sie sitzen uns in den Ohren jeden Tag, und Sie dürfen es nicht sehr interessant finden, aber ich denke, daß alle die Leute, die diese Debatte hier sehen finden seine Zerknirschnung nicht so sinnvoll.

TB: Nun, ich denke, weil die Menschen in den Niederlanden die wählen können zwischen allen Arten von Varianten des Great Reset. Great Reset Partei 1, Great Reset Partei 2, Great Reset Partei 3. Ihr wollt alle dasselbe. Ihr wollt, daß die massive Immigration weitergeht, daß der Energiewandel weitergeht, bald ein Proteinübergang, wir müssen also alle Vegetarier werden, mehr moderne Kunst, mehr moderne Steuerung, mehr Atomisierung, mehr Einsamkeit, mehr Gerede über Transnationalismus, also weniger Demokratie.

Das ist eine Richtung, das ist eine Option. Oder die Leute können leistbare Energie, leistbare Lebenshaltungskosten, wenn die Niederlande wieder für die Niederlande da sind, mit unserer Kultur, unserer Geschichte. Keine Verunreinigung und Verleumdung mehr unserer großartigen kolonialen, ehrbaren und stolzen Vergangenheit. Leben inmitten der Nachkommen meiner Familie. Das ist eine ernsthaft politische Wahl. Und alles andere ist die Durchführung und Positur.

Parlamentsvorsitzende: Danke mein Herr.


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.




9 Gedanken zu „Holländischer Anti-Globalist Thierry Baudet: “die größte Zivilisation der Welt”“
  1. Es gibt auf diesem Planeten überhaupt nur eine Zivilisation, nämlich die eurasische, von Dublin bis Tokio, von Lissabon bis Wladiwostok, von Spitzbergen bis Sri Lanka. Die wechselseitigen Einflüsse werden von unseren Divide-et-impera-Spezialisten gerne heruntergespielt, aber man lese z.B. Christian Wolff zur europäischen Konfuzius-Rezeption um 1700.
    Außerhalb davon – Kult(h)uren, aber keine Zivilisation. Das “goldene Zeitalter des Islam” bestand aus antiken Fragmenten, die _trotz_ des Islams eine Weile weiterbestanden; die Kulturen der Neuen Welt waren ein einziges Menschenschlachthaus; und Afrika und Australien+Ozeanien brauchen nicht diskutiert zu werden.

  2. Man müßte tatsächlich das Gegenteil von dem tun, was die letzten 60 Jahre gelaufen ist. Man müßte alles rückgängig machen.hier hilft nur noch das Bilden eines neuen Systems. Mit Reparaturen wird man nicht weiterkommen.

    1
  3. Kein gutes Übersetzungsprogramm. In vielen Formulierungen schimmert der niederländische Satzbau durch, auch Formulierungen, die im Deutschen nur einen sehr schrägen Sinn ergeben. Schwabs und Hararis Maschinen können nicht einmal adäquat übersetzen, wie sollen die dann Menschen “optimieren” können. Das Obige ist der Beweis, daß ihre Ideologien falsch sind; das immerhin ist eine gute Nachricht.

    3
    1. @Eugen Karl

      Das stimmt leider, gerade bei den Fragen des Abgeordneten van der Berg war überhaupt nicht klar was der überhaupt sagen wollte. Die automatisierten Übersetzungen, gerade bei YT sind sehr schlecht…

  4. Und da wir gerade beim Abschaum sind:
    Hört verdammte Scheiße nochmal auf mit Eurem Wunsch nach Demokratie! Demos = Abschaum … wollt Ihr
    tatsächlich eine weitere Herrschaft des Abschaums? Die hatten wir doch gerade erst beseitigt, bzw. sind gerade in
    diesem Moment mit der Beseitigung all der Linken und des ihn steuernden Apparates
    beschäftigt. Wollt Ihr wieder eine Regierung, die gerade jetzt verheizt wird? Und wenn ja, dann solle mir
    mal einer mit klarer Intuition erläutern, warum!

    6
    1. @Karl

      Herzlichen Dank für die zutreffende Übersetzung des altgriechischen “Demos”, das uns wegen unbekannter Silbenbetonung die Deutungen “Volk” oder auch “Abschaum” erlaubt. Als Perikles den Athener Adel entmachtete und auf dessen Landgüter schickte, soll dieser seine fehlende Begeisterung entweder mit “Jetzt regiert das Volk” oder -je nach Lesart- mit “Jetzt regiert der Abschaum” quittiert haben. Letztere scheint mir bei umfassender Lagebetrachtung wahrscheinlicher zu sein.

      2
  5. Herr Baudet mag guten Willens sein, doch wird er an den großen Spielern nicht vorbeikommen.
    Was jetzt geschieht und künftig geschehen wird, begann mit der französischen Revolution und wurde neu formuliert von einem, der es Wissen mußte und an den heutigen Zuständen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft beteiligt war:

    „Macht wird sich in den Händen jener konzentrieren, die diese Information kontrollieren. Unsere existierenden Institutionen werden verdrängt werden durch Vorkrisen-Management- Institutionen, deren Aufgabe es sein wird, soziale Krisen zu erkennen, bevor sie entstehen, und Programme zu entwickeln, um mit ihnen umzugehen…Dies wird Tendenzen fördern, die in den nächsten Jahrzehnten auf ein technotronisches Zeitalter hinsteuern, eine Diktatur, die sogar noch weniger Raum übrig läßt für politische Prozesse, wie wir sie kennen. Letztlich, wenn man nach vorne auf das Ende des Jahrhunderts schaut, könnte die Möglichkeit einer biochemischen Gehirnkontrolle und das genetische Basteln am Menschen sowie die Einführung von Wesen, die wie ein Mensch funktionieren werden und sich auch so ähnlich verhalten werden, einigen sehr schwierigen Fragen Auftrieb geben.“
    Aus „Between Two Ages. Americas Role in the Technotronic Era“, von Zbigniew Kazimierz Brzeziński, polnisch-US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Politikberater.

    7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert