web analytics

Heuchelei der Political Correctness

Von ELMAR FORSTER | Zwei Tage nach dem feigen – und wohl islamistisch-rassistisch motivierten – Messeranschlag auf Salma Rushdie, setzen sich westliche Intellektuelle und Politiker mit unzähligen Betroffenheits-, Trauer- und Solidaritätsbekundigungen im Plüschtierstil in Szene:

So erklärte US-Präsident Joe Biden, Rushdie habe sich nicht einschüchtern lassen. „Und heute bekräftigen wir unser Bekenntnis zu diesen zutiefst amerikanischen Werten in Solidarität mit Rushdie und all jenen, die für Meinungsfreiheit eintreten.“ (ORF)

In Wirklichkeit freilich sind diese Äußerungen von Vertretern der linken Political Correctness nichts anders als Heuchelei und Anwendung von Georg Orwells Dystopie aus seinem Roman 1984: „Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke.“

Was ist Freiheit?

„Freiheit bedeutet das Recht: Dem anderen die Meinung zu sagen, die er NICHT hören will.“ (George Orwell)

Rushdie’s „Freiheit“ im Zwei-Fronten-Krieg

Denn in Wirklichkeit ist der europäische Freiheitsbegriff, wie wir ihn seit der Aufklärung kennen, nicht mehr existent. Er ist spätestens seit Ausrufung der Anti-Rushdie-Fatwa durch den damaligen religiösen iranischen Führer Chomenei im Jahre 1989 in einer Zweifronten-Schlacht zerrieben worden.

33 unendlich lange Jahre – nach der Veröffentlichung seines, Rushides, Buches „Satanische Verse“ – im Untergrund, hat das Böse in Form intoleranten Hasse schlussendlich den indisch-amerikanisch-britischen Schriftsteller zur Strecke gebracht.

Iranische Medien bejubelten umgehend das Messerattentat, von denen in den westlichen Multi-Kulti-Welcome-Ländern seit 2015 unzähligste freiwillig importiert wurden: „Tausend Bravos … für die mutige und pflichtbewusste Person, die den abtrünnigen und bösen Salman Rushdie angegriffen hat“. (die iranische Zeitung „Kayhan“, zitiert nach ORF)

Islamistischer und postmoderner Faschismus der Political Correctness

Rushdie´s „Freiheit“ ist aber auch bedroht durch eine totalitäre Political Correctness, die sich von der islamistischen in nichts unterscheidet: „Die Hand des Mannes, der dem Feind Gottes den Hals umgedreht hat, muss geküsst werden.“ (ebda) – wie die iranische Zeitung „Khorasan“ stolz vermeldete: „Satan auf dem Weg zur Hölle“. Denn 33 unendlich lange Jahre hat der abgeschossene „Pfeil“ des ehemaligen iranischen Revolutionsführers Ayatollah Ruhollah Chomeini sein Ziel getroffen – wie die iranische Nachrichtenseite Asr rebenfall stolz vermerkte.

Was versteht Rushdie unter Redefreiheit ?

„Die Künstler haben des Recht zu sprechen. Und dieses Recht beinhaltet die Abweichung von Religion, Satire, Vulgarität, Beleidigung. Wenn das nicht gegeben ist, gibt es keine Freiheit der Rede.“ (Rushdie 2015, ct ab Marke 17,36)

Man kann darüber streiten, ob irgendjemand das Recht (!) auf Beleidigung gegenüber einem anderen hat. Was sicher gilt: Dass man das Recht auf Beleidigung gegenüber Beleidigern hat. Dieses Recht spricht aber die Political Correctness allen anderen außerhalb ihrer selbst ab. Deshalb ist PC totalitaristisch.

„Freiheit ist immer die Freiheit der anderen.“ (Rosa Luxemburg) – Der Gesinnungstotalitarismus der Political Correctness (UM)

Das Jahr 1989 markiert auch bezüglich des Freiheitsbegriffs einen Einschnitt. Die westliche Political Correctness hat ihn seither in Kollaboration mit dem islamistischen Totalitarismus entsorgt:

Der postmodernde Totalitarismus trägt einen irreführenden Namen: Political Correctness. Er beherrscht den öffentlich-politischen Diskurs und zensuriert das Private. Er schreckt auch vor KGB-Desavouierungs-Methoden nicht zurück. Indem er Angst verbreitet. Als multi-pluralistischer „Toleranz“-Totalitarismus ist er heimtückischer als vorhergehende. PC zerstört und missbraucht das Instrument der Sprache, um so die objektive Wirklichkeit (im Orwell’schen Sinne eines „Neu-Sprechs” und „Neu-Denks”) zu pervertieren. Und er liquidiert heimtückisch die Aufklärung, indem er vorlügt, diese im Alleinvertretungsanspruch zu beherrschen.

250 Jahre nach Kant stehen wir wieder am Anfang der Aufklärung.

Die zu Totalitaristen verkommenen Alt-Linken fürchten um ihre politische Vorherrschaft. Das angestrebte Ziel: „Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.“ (Orwell)

Unter Requirierung von Faschismus-Ängsten soll jeder kritisch-demokratische Diskurs erstickt, soll eine Krypto-Diktatur installiert werden. Geschichte darf sich aber auch unter umgekehrten Vorzeichen niemals wiederholen. „Wehret den Anfängen!

Bestrafe einen. Erziehe hundert.“ (Mao-Tse-Tung)

Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke.“ (George Orwell)

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. … Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum (die) Menschen … unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen.“ (Immanuel Kant: „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“)

Das wirklich Beängstigende am Totalitarismus ist nicht, dass er Massaker begeht, sondern dass er das Konzept der objektiven Wahrheit angreift: Er gibt vor, die Vergangenheit wie die Zukunft zu kontrollieren.“ (G. Orwell, 1984)

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“ (Thomas Jefferson)

Wem das Verbrechen nützt, der hat es begangen.“ (Seneca)

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“ (Martin Niemöller, evangelischer Theologe und ehemaliger KZ-Häftling)

Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.“ (Kafka: „Der Prozess“ )

Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ (Kant)

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.

 

 

 

 

 

21 Gedanken zu „Unsere „Freiheit” im Zwei-Fronten-Krieg: islamistischer und postmoderner Faschismus der Political Correctness“
  1. 80-85% der ersten Sowjetregierung waren Juden. Kannst überall nachlesen. Das sind historische Fakten. Mal sehen ob das hier veröffentlicht werden darf oder ob man wieder feige einen Rückzieher macht.

    Traut euch

  2. Auch Volksblatt schreibt dazu, https://volksblatt.at/je-suis-hadi/
    In Österreich haben die Islamvereine noch zusätzlich eine organisierte IGGÖ mit eine operierenden “Gesellschaft öffentlichen Rechts”, ohne die Organe öffentlich zu nennen (vom Kultusamt gedeckt). Ein günstiges Milieu für Glaubensideologie und verdeckte organisierte Operationen. Taqiyya hat günstigen Nährboden, doch die Politiker schlafen.
    Die Politiker der EU und Nationalstaaten weigern sich noch, die Kriterien für Religionsfreiheit darzulegen und Glaubensideologie zu unterscheiden. Die organisierte Muslime stellen das latente Problem, wie der Attentäter S.R. zeigt, irgendwann werden latente Konflikte auch bei uns manifest. Dann beklagen alle die Wirkungen, statt die Ursachen zu regeln.

  3. Der feige Messerstecher ist 10 Jahre jünger als das Rushdies Buch. Religon macht solche irrwitzigen Taten erst möglich.
    Sah gestern M. Stürzenberger in Köln auf der Straße, wie er den Koran wegen dessen gewaltfordernder Suren vorstellte. Er hätte die Bibel gleich mit hochhalten können…fairerweise.

    9
    2
      1. Geschichte in Kurzform:
        Immerhin haben AT und NT denselben Gott Jahwe, im NT nur positiv beschrieben.
        Der Religionsforscher weiß, daß die semitischen Stämme in den Jahren der “Landnahme” -der erste beschrieben Völkermord- den Gott EL verehrte, ein Stein, klein genug, um von Nomaden transportiert werden zu können, groß genug, um vor ihm auf die Knie zu fallen. Eine Sitte, die das Christentum übernahm.

        Dann aber – nach der Unterwerfung der Kanaaniter- hatte EL ausgedient, denn Kanaan hatte einen außerordentlich jähzornigen, rachsüchtigen und bösartigen Sturm- und Gewittergott angebetet, der Jahwe hieß, und weil man diesem Jahwe das Volk weggeschlachtet hatte, fürchtete man seine Rache und machte ihn zum neuen Gott der Semiten.

  4. 1. Die Ideologie des totalitär- faschistischen Politischen Islam ist zu definieren, vom “Glauben an” zu trennen.
    2. Die etablierte Politik duldet u. fördert diese Grundlagen
    3. Die “Alternativen” haben etablierte Politiker persönlich mit den Merkmalen dieser Ideologie zu framen
    4. Erzählen berichten kommentieren bringt gar nichts – darüber lachen Etablierte
    5. Alternative Opposition ist nicht systematisch organisiert, “Einzelkämpfer” landen im Suppentopf…

    6
    1
  5. “Toleranz” von lateinisch “ferre/tuli/latum” hat mit “tragen” zu tun und bedeutet “Ertragen”. Ertragen ist jedoch eine Not- und Übergangslösung, weil es leidvoll ist. Leiden als wünschenswerte Ethik auf Dauer zu propagieren ist insofern eine sadistische Perversion und Krankheit verursachend; wer ihr Folge leistet ist entsprechend ein Masochist, also im Sinne einer induzierten Neurose krank.

    Zur Gesundheit gehört auch Abgrenzung, wie schon die Haut eines einzelligen Lebenwesens zeigt, die weitgehend isoliert und nur sehr wenig und gezielt im Interesse des Vorteils dieses Lebenwesens geringe Durchlässigkeit nach außen und innen ermöglicht.

    Gegen Abgrenzung und für Toleranz zu agitieren bedeutet Krankheit in Menschen und Gemeinschaften zu schüren.

  6. Ukraine Konflikt geht vorüber. Doch derartige Glaubensideologie erhält im Westen den Zugang von Religionsfreiheit. Den Bock zum Gärtner machen.
    Die Politik der EU weigert sich, die Kriterien offen zu legen, die Religion von Ideologie unterscheiden

    9
    1
  7. Wie “schön”, daß auch hier aus dem Marxismus, der übliche “Faschismus” wird, wäre ja undenkbar wenn der Marxismus mal für seine Taten verantwortlich gemacht / als Täter benannt würde, sonst funktionierte es ja hinterher nicht mit dem “aber diesmal wird der echte Marxismus gemacht und der funktioniert dann auch”, so wie es die Marxisten seit bald einem Jahrhundert verkünden.

    9
    1
    1. Marcus Junge, Marxismus ist Zentralismus, eine mitgeschleppte Ideologie, die in jede Ritze des menschlichen Lebens ätzt, Mangel und Todesopfer. Sieht einer außer mir noch den heutigen Globalmarxismus? Man kann auch die Lernaufgabe stellen, wer für den Marxismus überhaupt empfänglich war und ihn nun immer wieder durchzupeitschen versucht?

      7
      2
    2. Ein ganz wichtiger Kommentar, nur schade, dass man das nicht viel öfter liest. Würden sich die Menschen doch einfach mal die Mühe machen und sich mit ihrer vermeintlichen Geschichte befassen, denn fast niemand weiß Bescheid über den 1.WK, 1918 Novemberrevolution, 1917 Bolschewistische Revolution, die Weimarer Republik mit ihrem Sittenverfall und völligen Degeneration (Berliner Rotlichtmilieu, etc.), Hyperinflation, Ausverkauf des Landes an das Ausland, Roter Terror, usw. usf., nur das freut heutzutage niemanden und es gibt auch keinerlei Bewusstsein dafür, dass eventuell Ereignisse, die viele Jahrzehnte zurückliegen, aktueller nicht sein könnten und alles andere als abgeschlossen sind. Wenn die Menschen doch nur begreifen würden, was mit Österreich, Deutschland gemacht worden ist und gerade gemacht wird.

  8. Hat die grüne Roth sich eigentlich schon zu dem Rushdie-Attentat geäußert? Ihr unmenschlich dummer Satz “Ohne den Islam wäre es in Deutschland ganz schön langweilig” klingt mir immer noch im Ohr nach.

    17
  9. Unter den Abermillionen und Abermillionen is lahm-ischen angeblichen “Fachkräften” haben offenbar doch herzlich wenige Lust und/oder Können, sich auf die angebotenen offenen Stellen in diesem offenbar nicht mehr unserem Lande zu bewerben und diese Tätigkeitebn dann auch noch kompetent auszuüben bzw. ausüben zu können.

    Sind wohl doch nicht so viele für diese Stellen geeignete “Fachkräfte” darunter. Messerfachkräfte sehr wohl, aber in einer normalen hiesigen Metzergei haben sie wohl kaum Lust zu arbeiten – ist ja nicht halal – und Halal-Metzergeien gibt es hier wohl zu wenig – zumal offenbar diese Halal-Schlöchtungen wohl auch bevorzugt eher in privaten Bereichen erfolgen.
    Das Einsatzziel dieser “Messerfachkräfte” scheint eher zweibeinig zu sein – vermutlich.

    Generell bieten die fürstlichsten Ali Mentes auch wohl kaum Anreiz, sich mit echter für uns wertschöpfender Arbeit zu betätigen und einzubringen.

    Deshalb sollten jetzt die hiesigen RentnerInnen wieder aktiviert werden – offenbar nach dem Motto: “Schuften bis zum Umfallen”.

    Naja – dann kann man ja die ungeeigneten eingeschl.usten “Fachkräfte” auch getrost wieder zurückschicken in ihre Herkunftsländer, da sie sich ja inzwischen offenbar weder als nützlich noch integriert- geschweige denn assimilierbar erwiesen haben.

    https://www.wochenblick.at/leute-leben/jetzt-sollen-pensionisten-die-klaffende-luecke-schliessen/

    Meines Erachtens.

    11
    1
    1. Die Eroberer und Flutlinge sind nicht zum arbeiten, sondern zum abkassieren ihrer christlichen Sklaven gekommen.
      Sie schulden ihnen Unterhalt und Auskommen, da sie nicht ihrer Religion angehoeren.
      Ausser dem sollen Laender wie die BRD dem Haus des Friedens, wie bisher 57 Laender eingegliedert werden, also dem Haus des Friedens, bisher sind wir fuer die Eroberer durch Geburt und Gewalt noch im Haus des Krieges.
      Dazu wiedermal:
      Why we are afraid -1400 year secret von Dr. Bill Warner- Islamexperte.
      https://mail.google.com/mail/u/0/?pli=1#sent/QgrcJHsBtQfvXnhbTnbrFJNfdFDBLXhZmNb?projector=1

  10. Wenn ich die beiden Ideologien, die PC der Neobolschewisten im rotgrünen Gewand und den politischen Islam vergleiche, ist die PC die heuchlerischere. Der Islam schreibt seine verbrecherische Ideologie in sein Buch, den Koran, und vernichtet alle Feinde, die ihm widersprechen. Wer kennt nicht Erdogans Spruch vom Aufspringen auf die Ideologie des Westens, um ihn dann zu erbeuten. Die PC ist von Grund auf verlogen und arbeitet ganz eindeutig auf die Vernichtung der weißen Rasse hin. Warum lassen alle sogen. “demokratischen” Regierungen millionenfach Fremde einmarschieren, die wir alle beköstigen müssen? Das ist nicht anders als beim Einfall von Napoleon in die östlichen Gebiete.
    Das ganze Gedöns von Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit besteht aus dem Umdeuten der Begriffe. Gemeint ist, was sie längst im Hintergrund abgeschafft haben: Freiheit in der wissenschaftlichen Forschung, Gleichheit vor dem Gesetz und Brüderlichkeit im Handel dre Wirtschaft. Mal nachdenken, was sie daraus gemacht haben!!!! Heuchlerische Selbstbediener unseres Eigentums!!!!!!

    15
    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert