web analytics
Foto: screenshot YouTube

Von WERNER REICHEL | Annalena Baerbock spricht von drohenden Volksaufständen und die Medien warnen im Gleichklang vor einem „rechten Wut-Winter“. Angesichts von Geldentwertung, Energiekrise und Wirtschaftsabschwung fürchtet das politmediale Establishment die Reaktionen verzweifelter Bürger und baut entsprechend vor. In seinem, nicht im Sinne der Bürger.



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.



36 Gedanken zu „ZurZeit-Podcast: Heißer Herbst – die Angst des Establishments vor den Bürgern“
  1. Der vom Bär gebockten Anal Lena und dem haha Gebeckten würde ich dringend nicht raten, sich in meinem sächsischen Dunstkreis blicken zu lassen. Mit Blümchen empfange ich diese diätenverprassenden Schmarotzer- Schwab- Kothaufen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht. Vielmehr gehts in die ungeheizte, fensterlose, lebensmittelfreie „unter der Nullinie- Suit“. Quasi Rheinwiesenlager, aber mit „Dach“ über den Hohlbirnen und ohne jeden Kontakt zur Außenwelt.

    6
  2. …..e s sollten bitte nur keinerlei “A m m e n m ä r c h e n” im Wortsinne mehr-egal wozu-bemüht werden.S o l c h e ra r t m i t t e l a l t e r l i c h e Begrifflichkeiten e i n e r b i s i n d i e h e u t i g e Z e i t a l s h e r a b w ü r d i g e n d z u b e z e i c h n e n d e n A t t r i b u t i o n e i n e r a u f o p f e r u n g s v o l l e n- n o t w e n d i g e r w e i s e w e i t e r h i n femininen B e r u f s g r u p p e..S o l c h e r a r t als eher diskriminierend zu konstatie
    renden Attribute gehören endlich aus unserem Vokabular verbannt!Es gibt keine vergleichs
    weise dissoziativen Begriffe für sonstige forensisch höchst verantwortungsvoll agierende Berufe innerhalb der M e d i z i n in diesem Falle.Dies heute ein bereits wiederholter H i n w e i s zum Umdenken – was an dieser Stelle somit nicht persönlich gemeint sei…Ganz neu: Es murrt allmählich auch die vergleichsweise ganz neu geschaffene”m/w/d Sozialarbeiter
    “klasse”(?)über deren”Image”samt mögl. “Vergütungs defizite” im Portemonnaie-nicht unähnlich der o.g.Problematik.”Sage mir was du verdienst”bzw. bezeichnet wirst, was schubladengetreu auch medial allzugerne teils stoisch assoziiert wird -“und ich sage dir wer du bist”..eine weitere Binsenweisheit zu guter Letzt.

  3. Sie WOLLEN diese Volksaufstände, denn einer der Grundsätze der NWO lautet “ordo ex chao” – Ordnung aus dem Chaos.
    Und da sie nun einmal vor langer Zeit entschieden haben, dass das Szenario so ablaufen soll, werden sie nun alles daran setzen, dass auch Chaos entsteht.
    Satan spielt immer AUF BEIDEN Seiten !!
    Also wird auch die Gegenseite, sprich alternative Medien, “Widerstand”, Querdenker, Füllmich, Bodo Schiffmann usw. von ihnen gesteuert.
    Und wenn es hier zu Volksaufständen kommt, werden sie die selber angestachelt haben.
    Ohne diese gesteuerte Opposition wäre es hier im Lande gespenstisch ruhig, denn die Menschen sind noch viel blöder und feiger, als es momentan den Anschein hat.

    22
    1. Da kann ich nur beipflichten, denn dümmer als deutsch geht nimmer!
      Deshalb haben die Deutschen ja auch einen “Personalausweis”! Der besagt eben Personal und das kann man beliebig herum manövrieren!

      15
      1. Die anderen sind genauso folgsam, sogar noch mehr. Man schaue nur nach China, Australien, Portugal …
        Die aller-allermeisten Menschen schnallen nicht, dass sie verarscht werden.
        Da haben sogar die Dunkelmächte Mitleid gehabt und haben ihnen großzügigerweise ein bisschen auf die Sprünge geholfen.

        11
  4. Ich habe gestern eine Reportage auf Phoenix zum Berliner Mauerbau gesehen. Die Alliierten haben uns 2x in die Knie gezwungen und sticheln mit solchen Dingen wie dem Mauerbau. Aber auch damals gab es keinen Aufstand. Zeigt sich Widerstand, wie Pegida oder die AfD, werden die zerlegt, der Feind ist wachsam. Man muß wissen, wer die Alliierten, besonders die USA steuert. Und genau diese Hintergrundmacht will uns am Boden halten. Hier kommt kein Widerstand. Der muß´in den USA wachsen und diese Clique entmachten.

    17
    1. “Man muß wissen, wer die Alliierten, besonders die USA steuert…”
      Das wird wohl der entscheidende Punkt sein.
      Leider wird aber viel zu schnell und viel zu unreflektiert immer wieder auf den “Ami” eingedroschen.
      Der besagten “Steuerung hinter den USA” können diese (m.V.) “Dummbratzen” nur recht sein, welche nicht in der Lage sind, einen Schritt weiter zu denken als bis zum “Ami”.
      Natürlich sind das die “Besatzer”, aber in wessen Auftrag nahmen sie diese Rolle an? Oder glaubt jemand allen Ernstes, die USA seien souverän, nur weil sie irgend wann mal einen “Unabhängigkeitskrieg” gewonnen hatten?
      Die möglichen Antworten darauf sind jedoch für eine offene Debatte denkbar ungeeignet. Ganz still darüber nachdenken darf man aber (noch).
      Wie es scheint, hat dies der eine oder andere getan – und sei es auch nur eine Handvoll von “Tiefgrablingen”.
      Um so erfrischender ist es, hin und wieder auf eines dieser seltenen Exemplare zu treffen. 🙂
      So wie auch “M.E.” in seinem Kommentar die Frage aufwirft, “Wer hinter alledem aber nun wirklich die Mütze aufhat…”

      7
      1. @ aculeus Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und vermute diese Kräfte auch noch im Osten. China entwickelt ein dermaßen menschenfeindliches Programm mit KI und Kontrollmaßnahmen, daß man sie auch dort vermuten muß. An anderer Stelle habe ich zum Weiterdenken gefragt, wer den Sozialismus entwickelt hat und nicht müde wird, ihn immer wieder zu verwirklichen, jetzt in Form von Globalsozialismus. Wer die Monopolstellung hat, ob ein Staat oder Globalkonzerne, ist egal, aber eines wird in jedem Fall verhindert: Wettbewerb. Also wird auch der Globalsozialismus elendlich eingehen. Nur die Verursacher bleiben ungenannt und unerkannt, von Marx bis Lenin. Wer denen Denkmäler aufstellt oder beläßt, ist von denen im Würgegriff.

        2
        1. Man kann es durchaus als eine zu steile These sehen, wenn man sagt, daß eine Weltsteuerung in gewissen Abständen nur ihren Sitz wechselt, in ihrem Wesen aber erhalten bleibt.
          Das Gerüst einer solchen Hypothese könnte stark vereinfacht wie folgt aufbauen: Erst wird zersetzt und versklavt, dann folgt der Auftrag zur Expansion. Dann zieht die “Zecke” weiter und der alte Wirt steht als der “böse Eroberer” in den Geschichtsbüchern.

          Hängt man jeweils pauschal 200 Jahre dran, dann käme man zu einer Ausgangsreihe, die da aussehen könnte wie folgt:
          16.Jh Spanien/Portugal – 17.Jh. Britannien – 18.Jh. USA – 19.Jh. “kommunistischer Osten” – 20.Jh. VR China
          Wie lange dieses Spiel schon läuft, ließe sich mutmaßen. (wie gesagt: nur mal so als These, die auf Aufhebung und Widerlegung wartet)

          Den kleinen Marx oder den kleinen Lenin vom Sockel zu stoßen, wäre nur ein Anfang, wenn auch kein schlechter. 🙂
          Doch was ist, wenn wir am Ende feststellen, daß wir versäumt haben, all die goldenen Kuppeln, die Taufbecken und Altarsteine zu zerschlagen, welcher Couleur sie auch immer seien. Wäre der Mensch mutig genug, selbst die Obelisken umzustoßen? Und was würde er aus seiner Freiheit machen? Wäre sie ihm wirklich ein Gewinn?

          Auch wenn der Mensch tatsächlich ein zur Vernunft befähigtes Wesen sein mag, der tiefe Wunsch nach Unterwerfung wird wohl immer bleiben. Wer das zu nutzen weiß, heißt “Elite”.

          1
  5. drecksamis und deren primitiven
    politmarionetten raus aus westeuropa.

    wie werden nur noch durch deren wallstreet
    konzerne regiert, verseucht und verarscht.

    FUCK THE EU…google, victoria nuland 2014
    zu ukra maidan

    14
  6. Ich habe keine Angst vor den winzigen Bürgerlein. Wir beobachten das schließlich schon sehr lange. Immer, wenn wir die Bürgerlein kleiner gemacht haben, und das war sehr oft in letzter Zeit, haben sie sich anschließend selbst noch kleiner gemacht, um gute Bürgerlein zu sein. Das kann ruhig so weiter gehen, und wird es auch.

    35
    1. winzig ist auch analenas hirn, das nur durch
      u.s.besatzungssubstrat in diese position
      gehievt wurde.

      genau wie lauterbach, merz oder jede andere
      sauerkraut politfresse die ramstein für
      unumkehrbar halten und ihre politämter
      rein ihm sinne und interesse der anglopest wahrzunehmen scheinen.

      wie verblödet muss ein studiertes 80 millionenvolk den sein um sich über
      3 generationen von ein paar fuckyankis
      die welt erklären zu lassen.

      14
    2. die wollen uns piesacken und unser Selbstvertrauen nehmen. Woher wolln sie denn wissen, dass das so ein kalter Winter wird. Und wenns Licht ausgeht geht es morgens von alleie wieder an. Verar…… doch jemand anderen.

      3
    1. Hat da nicht irgendein grüner Politiker etwas vom Umlegen gesprochen?
      Ich habe es nicht ganz mitbekommen! Was meinte er denn nun?

  7. Egal wo man mit Bürgern spricht, ob in Freizeiteinrichtungen, im Fitness-Studio, in Gaststätten oder beim Wandern, überall spürt man das sich diesmal etwas grundlegend ändert: die Leute wollen nicht bloß kostmetische Veränderungen, sondern oft wirklich einen Sturz des Systems!
    Sie erkennen, dass nahezu alle Probleme (ASYL-Überfremdung, illegale Einreisen, Umvolkung, Lügen in den Medien, die eine Torwächterfunktion gegen nationale Meinungen ausüben, Cancel “Kultur”, Berufsverbote, staatliche Repression, Antifa-Terror gegen Querdenker und Oppositionelle, Ungleichbehandlung von AfD und Systemparteine, usw….) daran liegen, dass das System Ende der 1940 er Jahre installiert wurde um die Deutschen unten zu halten, und als Zahlesel zu missbrauchen, jetzt kann der Esel scheinbar auch geschlachtet werden…. Endzeit, Apokalypse auf allen Gebieten, nicht nur Gas, Inflastion… jeder sieht es doch!

    Nur wenn es zum Herbst/Winter wieder auf die Straßen geht, werden sie diesmal unter Hinweis auf das Infektionschutzgesetz “kritische” Demos verbieten oder zu 10_Mann-Kundgebungen umstellen, und auch die Bundeswehr soll gegen Deutsche im Notfall eingesetzt werden.

    Diesmal muss es anders laufen, alle relevanten rechten, impfkritischen, UKr./Russland- anders sehenden als das System, nationale, Parteien, Gruppen, Netzwerke etc. müssen sich diesmal ohne Distanzierungen gemeinsam auf die Straße begeben, es gibt immer Unterschiede. Aber uns eint die gemeinsame Wut auf das System, diese ist der Fehler und muss beseitigt werden, durch friedliche Demos überall im Land, bis wieder eine echte Demokratie bzw. etwas anderes was den Globalisten nicht gefällt installiert ist.

    Aber mit im Kreis laufen funktoniert das nicht, es müssen auf legale und friedliche Art und Weise Sand in den Kreislauf des Systems gesteckt werden. Denn eine weitere Chance werden sie uns nicht lassen – diesen Winter muss es sich final entscheiden. Überlebt unser deutsches Volk in Freiheit – oder werden wir in einem grün-globalistischen Terror-Staat ohne Grundrechte dahinvegiteren. Entscheide DU!!!

    19
    1. “Egal wo man mit Bürgern spricht [..] Sie erkennen, dass nahezu alle Probleme [..] daran liegen, dass das System Ende der 1940 er Jahre instal­liert wurde … ”

      Im Leben nicht!

      Die Bürger mögen mittlerweile erkennen – ganz langsam – dass die Politik nicht der Freund ist, der er zu sein vorgibt. Aber dass jemand aus dem gemeinen Volk Rückschlüsse zieht, dass Deutschland nach dem verlorenen WW2 letztlich nur eine Kolonie der Siegermächte ist (deren Einwohner folglich Sklaven der Imperialisten sind), das wird beim Bürger NIE ankommen!!

      7
    2. Man kann nur noch hoffen, das die in die Ukraine gelieferten Waffen schnellstens nach Deutschland zurück kommen. Dann noch einen Black Out dazu und fertig ist der Untergrund!

      3
    3. Es ist doch relativ einfach!
      Ein paar Millionen überweisen einfach keine Rechnung mehr. Ist egal von wem sie kommt!
      Dann so lange nicht zahlen bis es vor Gericht gehen müsste. Aber das bringt den ganzen Jusizapparat zum kippen. Brauchen wir ja eigentlich ja nicht, da da nur Blödsinn verzapft wird.
      Hat vor etlichen Jahren auch die Volkszählung aus den Latschen gekippt., denn damals haben auch Millionen Menschen den Wisch nicht ausgefüllt!

  8. “Links” steht für Bürokraten, die außer Negativität nichts wollen und vielleicht auch nicht können und daher auf Kosten der Produktivwirtschaft schmarotzen. In der Logik des “Links-Rechts-Schemas” können folglich schöpferische, konstruktive und fleißige Menschen nur “rechts” sein und dürfen als die eigentlichen Ernährer und Wohlstand Schaffenden darauf stolz sein. Rechts ist richtig.

    Keine Angst vor staatlicher Hetze! Ein Argument dagegen: Das Üble am Nationalsozialismus war nicht der Nationalismus, sondern der Sozialismus, d.h. die Gleichschalterei und Erniedrigung oder Vernichtung des Andersartigen. Bismarck war ein vorbildlicher Nationalist, weil er (für Preußen) nur Krieg zur Verteidigung führte und (für das Deutsche Reich) Kolonialismus strikt ablehnte und einen Rückversicherungsvertrag mit Russland schloss. Leider haben Wilhelm II. und Adolf H. Bismarcks Werk aus Größenwahn und Charaktermängeln kaputt getrampelt, mit schlechten Folgen bis heute.

    19
    1. Viele, die im sogenannten “Wirtschaftswunder” https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/52/Olduvai_per_capita_(2009)-en.png?20220527201515 groß geworden sind (ich auch), konnten mit der These, dass wir (Deutschen) Knechte der Imperialisten “Alliierten” sind, nichts anfangen. Zu gut ging es uns, als dass ein Gefühl der Knechtschaft aufkommen konnte. Das alles fing erst vor ein paar Jahren an (feinfühligere Menschen verorten zu Recht das Jahr 1989).

      Der Kommunismus war schon immer Diktatur, das muss man niemandem erklären. Dass der Kapitalismus eine ebensolche ist (Diktatur des Geldes), merken die Leute erst jetzt, wo der “westliche Imperialismus” Farbe zeigt.

      Dass Hitler in seiner Funktion als Nationalsozialistenführer das Ding nicht allein gestemmt haben kann, dürfte mittlerweile auch bekannt sein, und dass die USA (als angeblicher Feind) das neue Reich durch den ganzen Krieg hinweg finanziert hat, das ist in (guten) Geschichtsbüchern nachzulesen.

      Wer hinter alledem aber nun wirklich die Mütze aufhat, das ist nur ganz schwer zu orten. Manche sagen, es ist unsere Kirche, die im Deckmäntelchen des göttlichen Christentums die alten römischen, von Caligula & Co bekannt gewordenen Bräuche der Cäsaren fortlebt. Und in der Tat: Wer nachdenkt, entdeckt, dass Hexenverbrennung, Kinderschändung & Co gar nicht göttlich ist, folglich steckt hinter dieser Institution etwas ganz anderes, sehr dunkles. Es ist der Kirche, die auf die Menschen schei*t, als sehr wohl zuzutrauen, für das Übel auf der Welt verantwortlich zu sein – Geld und Macht genügen jedenfalls, um das zu bewirken, nun fehlt es nur noch am Nachweis des Taten. Aber wo ein Wille ist, ist immer auch ein Weg.

      8
      1. Satan ist der Fürst dieser Welt. Er geht herum wie ein brüllender Löwe, weil er weiß dass er nicht mehr viel Zeit hat.

        1
    2. Jemand der Bodenständig ist, wird nie einen Krieg beginnen. Das sind Ammenmärchen.
      Das beste Beispiel sind die Indianer. Sie wollten nur in ihrem Bereich leben und haben nie die Anstrengungen übernommen ihren Lebensbereich zu erweitern.
      So ist es auch mit den alten Germanen gewesen. Der Krieg wurde immer von den ziehenden Völkern in die Völker getragen. So ist es bis heute.

      9
    3. @Sabine Radolfszeller “Das Üble am Nationalsozialismus war nicht der Nationalismus, sondern der Sozialismus,”

      Das Üble am nationalen Sozialismus war für die internationale Linke der Nationalismus, die Hinwendung zum eigenen Volk. Nur die damals Konservativen lehnten alle Formen des Sozialismus ab.

      1
    4. Ich war 40 Jahre “Selbstständig” und brauchte nicht einen dieser Schmarotzenden Bürokraten. Aber zahlen musste ich an das Finanzamt, Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Hapftpflichtversicherung, Grund und Gebäudeversicherung etc. Und ich habe von keiner dieser Einrichtung auch nur jemals etwas gehabt! Aber wei ich bei Besuchen feststellen konnte, sie lebten gut von meinem Geld.

      2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert