web analytics
Bild: letzte Generation

Wer kennt sie nicht, die beiden Putten, die bei uns vor Weihnachten Hochsaison haben. Die Engel der Sixtina sind Teil von Raffaels „Sixtinischer Madonna“ und gelten als die bekanntesten Putten Darstellungen überhaupt. Heute prangen die pausbackigen Engelchen auf Schokoladenpapieren, Postkarten und sogar Modeartikeln. Hier zeigt sich bereits, dass Putten in aller Regel eine schmückende Funktion besitzen. Im Barock und im Rokoko wurden sie gerne als allegorische Darstellung des Liebesgottes Amor verwendet.
Aktuell bleibt den beiden Engelchen das erste Mal seit einem halben Jahrtausend, die unmittelbare Nähe zu offensichtlich Wahnsinnige nicht erspart:  Zwei „Klimaschützer“ der „Letzten Generation“ haben sich gestern (23.08) in Dresden an einem der berühmtesten Gemälde der Welt festgeklebt. Mit Sekundenkleber befestigten sich die Vandalen am goldenen Rahmen der „Sixtinischen Madonna“ in der Gemäldegalerie Alte Meister.

Gemäldegalerie musste vorübergehend geschlossen werden

Wie BILD berichtet wurde die Polizei gegen 12.09 Uhr alarmiert. Sofort rückten Einsatzkräfte mit mehreren Streifenwagen an, sperrten den Zugang zur Gemäldegalerie. Bis zu 60 Besucher warteten vor den Toren darauf, dass die Polizei die „Sixtinische Madonna“ aus den Fängen der Klima-Chaoten Jakob Beyer (28) und Maike Grunst (21) befreit. Die Galerie musste während der Spurensicherung mehrere Stunden schließen.

Wertvoller Rahmenbeschädigt

Sebastian Hecht, zuständiger Bereichsleiter im Tourismusministerium:

„Es gab zum Glück keine Schäden am Kunstwerk selbst, am Rahmen schon. Der Rahmen selbst ist durchaus wertvoll, insofern ist das eine Sache, die durchaus im strafbaren Bereich liegen wird und sicherlich entsprechende Ermittlungen nach sich ziehen wird.“

Wie hoch der entstandene Schaden ist, kann noch nicht exakt beziffert werden.

„Bilddeutung passt zur Klima-Krise“

Mit der Aktion an dem berühmten Gemälde wollen die Kleber verdeutlichen, dass die Klimakatastrophe nicht mehr zu ignorieren sei, sagte eine Sprecherin der Gruppe „Letzte Generation“. Sie haben die „Sixtinische Madonna“ für ihre Aktion ausgewählt, weil sie als starkes Symbol gilt und ihre Bilddeutung in den Augen der Vandalen zur Klima-Krise passt.

Der  irrsinnige Rechtfertigungsversuch der angeklebten „Klimaschützerin“:

„Maria und Jesus blicken mit Furcht in die Zukunft. Sie sehen dem Kreuztod Christi mit Schrecken entgegen. Ein genauso vorhersehbarer Tod wird auch das Resultat des Klimakollaps sein. Und zwar auf der ganzen Welt.“

Laut Staatsanwaltschaft wird wegen „gemeinschädlicher Sachbeschädigung“ ermittelt. Wie die genannte Zeitung erfuhr, wurde ein Haftantrag geprüft. Jedoch wurden keinen Haftgründe (u.a. Fluchtgefahr) erkannt. Daher bleiben die beiden Klima-Chaoten auf freiem Fuß.

Wäre es nicht angebracht, derartige Geisteskranke in geschlossenen psychiatrischen Anstalten zu therapieren um weitere Schäden in Zukunft abzuwenden. Besteht nicht die Gefahr, dass solche frei herumlaufenden Wahnsinnigen sofort wieder zuschlagen könnten?



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.



43 Gedanken zu „Dresden: Geisteskranke Klima-Chaoten kleben sich am weltberühmten Gemälde „Sixtinische Madonna“ fest“
    1. Im Kampf gegen natural Climate Atheistische Sintflut against the human illusion
      of menschliche Fluten.

      erst lesen dann lachen

  1. Endlich, sie kommt, die “grüne Polizei”!

    “Großer Neustart: Die “Klimapolizei” kommt

    Nach Plandemie und Lockdowns stehen die nächsten Instrumente zur Unterdrückung der Menschen in den Startlöchern. Viele Kritiker hatten in den letzten Jahren bereits davor gewarnt, dass der Klimahoax der nächste Unterdrückungsmechanismus sein wird.

    Nun hat Frankreich – ähnlich wie Kanada – damit begonnen, eine neue “Klimapolizei” aufzubauen, die strenge Klimagesetze durchsetzen soll.

    So stellt der französische Innenminister Gérald Darmanin 3.000 “grüne Polizisten” ein, um diejenigen zu verfolgen, die gegen “umweltbezogene Straftatbestände” verstoßen, um das Land vor “Katastrophen zu schützen”, die angeblich durch den vom Menschen verursachten Klimawandel verursacht werden.”
    https://www.konjunktion.info/2022/08/grosser-neustart-die-klimapolizei-kommt/

    2
    1. Als Demokratiedarstellende Opposition, würde ich aus politischen Gründen
      den
      Kampf gegen den “natürlichen Klimawandel” ankündigen, da dieser

      zu beträchtlich mehr zum Anstieg des Meeresspiegels beiträgt, als der

      Klimawandel durch die Menschen.

  2. Die Aktivisten haben ihr Ziel erreicht, Öffentlichkeit herzustellen. Alle Medien berichten darüber. Alles ist gut. Um das bisschen Rahmen ist es demgegenüber nicht wirklich schade

    2
    1. Ist doch egal. Aber jetzt schreibst du wie ein Mensch. Vorher wie ein geistig Behinderter 😉

      PS: Ishtar, nimm weiter Pillen oder auch nicht, mir egal, aber schreibe bitte wie ein Mensch (oder gar nicht!). Deine seltsamen Ergüsse gehen nicht nur mir auf den Zeiger. Für Gender & Co ist in diesem tollen Blog kein Platz. Gehe halt zu FB in den Ampel-Raum, oder gleich in die Politik.

      6
    2. @Ishtar
      “Wer lesen und richtig denken kann ist klar im Vorteil.”

      Gut erkannt! Das erinnert mich an meinen Kommentar, dem Sie wütend entgegenschmetterten, Sie hätten keine Forderungen gestellt.

      Hatte ich auch nicht behauptet. Lassen Sie in jenem Absatz die eingeschobenen Nebensätze weg, dann lesen Sie, daß Ihre Art zu schreiben Widerstand herausfordert.
      Darum: Wer lesen und richtig denken kann ist klar im Vorteil.

      2
  3. Sollten Schadensersatzansprüche gestellt werden, so müsste das Gericht festlegen, daß diese es privaten Mitteln leisten müssen. Sollten andere die Zeche bezahlen so müsste die Geld einbehalten werden und wenn die Hungerleider nichts haben, ab ins Arbeitslager.

    22
    1. Die kriegen ihr Geld für solche Aktionen als Soros-NGOs ohne hin vom guten Onkel Gyuri. Der erwartet, das solche Kasper in der Ampel wie Klabauter-Dingsbums dann tatsächlich einen Klima-Lockdown veranstalten. Das ist auch der Grund, warum man zur Zeit massiv gegen Scholz in Sachen Cum-Ex vorgeht. Die Globalisten vom WEF wollen den Habek unbedingt als Kanzler, damit er Deutschland den Rest gibt. Stimmts Nancy Feser ?

      15
  4. SAKRILEG !!!!
    Ich hatte diese Engelchen als Teenager als Poster über meinem Schreibtisch hängen.
    Superkitschig, viel farbenroher als im Original und heißgeliebt.

    Wenn ich dort vor Ort gewesen wäre, hätte ich die zwei Volldeppen wahrscheinlich tätlich angegriffen. Wegrennen und zurückhauen hätten sie ja nicht mehr können :-))

    15
  5. Polizeieinsatz – völlig falsch alles!

    Die Kleblinge einfach ignorieren – die kleben halt da, wo sie kleben, warum soll sie jemand abmachen?

    20
    1. @Ve3logen³
      “Die Flut wird kommen und wir werden alle sterben.”
      entweder kommt zuerst der tod oder die entrückung.
      entrückung wäre mir lieber!
      die “flut” wird kommen: ja, die flut vor dem thron gottes:
      1. du in den himmel
      2. du in die hölle
      3. gibts nicht

      5
      1. Das dritte nennt man Reinkarnation, doch das wird im Monotheismus nicht erwähnt.
        Glauben Sie wirklich jede und jeder kommt ohne weiteres in den Himmel rein?
        Der Rest erübrigt sich aus dieser Fragestellung.

        Der Monotheismus ist Siegesorientiert, alles andere gibt es eben nicht…

  6. Warum hat man denn die Gemäldegalerie geschlossen wegen den beiden? Es ist doch nicht verboten, sich zwei Idioten aus der Nähe anzusehen.

    33
  7. Lasst sie doch KLEBEN, bis sie Pinkeln, Essen, Schlafen müssen. Ein Zweites Mal klebt sich keiner von “DENEN” irgendwo fest …

    44
  8. Die Geschichte schlägt zurück – mit einem langem schweren Pendel.
    So wie vor über tausend Jahren die Donareiche fiel, um den alten Wahn durch einen neuen zu ersetzen, so fallen nun erneut die alten Kulturgüter und Kultstätten den nächsten Geisteskranken zum Opfer.
    So ist wohl der Gang der Dinge. Der Mensch wird lernen, Propeller anzubeten und die heiligen Winde als Hauch der Götter zu verehren.
    Wir knien nieder, blicken demütig hinauf zur Kanzel und bitten eine höhere Macht um Segnung durch den Infraschall, der das alte Blechgebimmel abgelöst hat. Ganz nebenbei gibt´s noch etwas 5G zum Beweis der Existenz morphogenetischer Felder.
    Und wehe dem, der es wagt, auch nur leiseste Kritik zu üben. “How dare You!”
    Auf zum nächsten Irrsinn! Der Mensch braucht das wohl…
    Ob ich den Puttenkitsch des Rokoko vermissen würde, weiß ich nicht. Bei aller Anerkennung der handwerklichen Leistung ging mir diese kindische Epoche eigentlich schon immer auf die Nüsse.

    6
    1. Was meinen Sie denn mit “Puttenkitsch des Rokoko”? Doch sicherlich nicht die Gemälde von Raffael Santi? Er lebte von 1483 bis 1520.
      Diese Epoche nennen wir Renaissance (französisch für “Wiedergeburt”) – weil es eine Zeit der Neuentdeckung von Kunst, Kultur, Philosophie und Wissenschaft der klassischen Antike Griechenlands und Roms gewesen ist.
      Zwischen der Renaissance und dem Rokoko liegen immerhin runde 250 Jahre…

      11
      1. Absolut korrekt!
        Was die Renaissance aus der Antike in die damalige Gegenwart einbrachte, war eine enorme kulturelle, insbesondere intellektuelle Bereicherung, wenngleich auch nur für einen sehr kleinen “elitären” Kreis. Ich bezweifle, daß “die Masse” das überhaupt wahrgenommen hat.

        Leider schlugen die weiteren Entwicklungen aber den Weg in die Dekadenz ein. Die vorläufige Krönung dessen war m.E.n. die Zeit des Rokoko. Und das war dann auch die Zeit, in der dieser besagte “Puttenkitsch” eine geradezu peinliche Präsenz zeigte. Das muß nicht verwundern, waren es doch fast ausschließlich klerikale Kassen, aus denen diese Auftragskunst finanziert wurde.
        Zu allem Überfluß wurde das Puttenmotiv dann auch noch, inzwischen völlig sinnbefreit und ins Comic-hafte gesteigert, bis in unsere Gegenwart hineingeschleppt, was (sicher nicht zuletzt) zur Infantilisierung der Gesellschaft beitrug.

        Man könnte durchaus auch Parallelen zu aktuellen Entwicklungen diskutieren, wie das Aufkommen von Tamagotchi oder Monchichi.
        Ebenso ließen sich angesichts der Vermögens-Umverteilung Vergleiche zum Absolutismus ziehen, auch die Bewunderung des kulturell Fremden, des Exotischen, wie sie im 18.Jh. gepflegt wurde, ist heute (wenn auch in stark proletarisierter Form) wiederzufinden.
        Generell sehe ich in jeder Form regressiver Kitschverehrung die Zeichen eines erneuten “siècle des petitesses”.
        Nun könnten wir gerne noch ein paar Stündchen über Nietzsches Gedanken dazu plaudern, vielleicht kämen wir sogar bis zu Oswald Spengler….

        Aus meiner Sicht ist die damalige Renaissance also schon lange wieder tot – aber sie konnte nur endlich sein, da ja auch die Antike ihren Niedergang in sich trug. Auf die Frage, wo das Ende zeitlich einzuordnen wäre, gäbe es sicher viele Antworten.
        Vielleicht geht es im nächsten Anlauf etwas schneller und es dauert nicht wieder tausend Jahre bis zur Wiederentdeckung.
        …habe aber so meine Zweifel. 🙂

        1
    1. Wenn man alle Viere am Boden befestigt hätten sie wenigstens noch eine nützliche Verwendung als Sitzgelegenheit abgegeben. Für eine Tätigkeit als Türstopper sind solche Gestalten schließlich schon unterqualifizert.

      9
  9. Ich würde die dort kleben lassen bis sie nicht mehr stehen können. Das kann ja nicht all zu lange dauern. Währenddessen würde ich denen einen Stoffsack über die Birne stülpen mit dem Vermerk “Kunst muss nicht immer Kunst sein” oder “die dümmste Generation 1995 bis 2010”. Das Museum sollte die anzeigen.

    33
  10. Mit welchen offenbar Geisteskranken wir es offenbar an der Spitze zu tun haben, zeigt dieser Artikel. – Es ist das schiere Böse, das sich die meisten nicht annähernd vorstellen können.

    https://www.pravda-tv.com/2022/08/insider-bericht-einer-ueberlebenden-ich-rede-mein-leben-und-ausstieg-aus-satanisch-ritueller-gewalt-video/

    Doch auch, wenn es gute Männer und böse Frauen gibt, so ist es doch m. E. das YANG – das sog. Männliche – ob nun in Frauen- oder Männerkörpern dominant oder allein-herr-schend, aber von den m. E. Menschenmachern vor allem im männlichen Körper so physisch so angelegt und programmiert -, das vor allem von diesem absolut empathiefreien emotionsfreien Reptilienstammhirn gesteuert wird. – Auch ist bei Männern generell das Reptilienstammhirn größer als bei Frauen in Verbindung mit weniger Neurotransmittern/Informationsverbindungen zur rechten weiblichen YIN-Gehirnhälfte und dazu noch mehr Testosteron und wohl noch andere diesen Wahnsinn fördernde Unterschiede.

    Dass es auch YANG-dominante Frauen wie YIN-dominante Männer gibt bzw. auch in beiden Geschlechtern Ausnahmen mit YIN-YANG-Harmonie gibt, ist unstrittig, aber was hier alles zutagetritt zeigt, dass das schiere Böse vor allem männlich, vor allem YANG ist.

    Das zeigen doch all die Vergewaltigungen, die Massenvergewaltigungen, die brutalsten Verbrechen und Amokläufe wie Terr.ranschläge – es sind fast durchgängig Männer und das ist weltweit so – hier auch wieder ein Vorfall in Gießen:

    https://www.focus.de/panorama/welt/gewaltexzess-in-giessen-mehr-als-30-verletzte-nach-angriff-auf-eritrea-festival_id_136942665.html

    Das vom YIN abgespaltene YANG ist das Problem und seine Dominanz wird nun auch immer mehr durch Heranzüchtung von auch immer mehr YANG-dominanten Frauen gefördert – doch es sind noch immer vor allem Männer die Täter. – Empathische friedfertige gütige Männer brauchen sich hier null betroffen zu fühlen – doch sollten auch sie das realisieren, statt nun in die Verteidigung ihre Geschlechts zu gehen – es geht um diese Täter, die vor allem Männer sind – da beißt die Maus keinen Faden ab.

    Der Mann wurde von den m. E. Menschenmachern so gemacht, um eben die Blutbäder auf der Erde anzurichten, um damit die Erdschwingung zu senken und sie für diese m. E. niederstschwingenden Nichtmenschen (ANNUIT) -sag’ ich mal- kompatibel zu machen zwecks kompletter Übernahme der Erde durch sie.

    Meines Erachtens.

    3
  11. Anhänger dieser militanten Klimasekte sollten, nach dem sie Schaden abbezahlt haben, für immer in der Irrenanstalt verschwinden! (-;

    43
    1. Hätten wir gute Beziehungen zu Rußland, könnte diese allerletzte Generation im sibirischen Gulag einen langen Urlaub machen…

      33
    2. Du weisst doch hoffentlich, das solche Gestalten nie für ihren eigenen Lebensunterhalt aufkommen, denn das sind die dummen Wähler!

      16
    1. Hätte man wirklich tun sollen. – “Nur durch Schaden wird man klug” – sagt der V.lksmund und ich ergänze: “auch durch Erfahrung”.

      Wie sollen die je zur Besinnung kommen, wenn sie nicht selbst die Konsequenzen ihres m. E. irren Tuns zu tragen haben?! – Ist ja nicht nur bei denen so – gilt für die gesamte Mügrüntenklientel, gilt für die gesamte Sat-ANs-Bande und ihre Büttel, Vasallen, etc..

      Wenn die alle die Sch.iße selbst fressen müssten, die sie anderen Menschen, die ihnen null getan haben, einbrocken, bestünde evtl. noch etwas Hoffnung auf Einsicht bei denen.

      Meines Erachtens.

      10
  12. Ich sach’s ja schon die ganze Zeit – die einzig wahre Pöndemie heißt “WAHNSINN” und der greift in Windeseile um sich und dagegen gibt es offenbar kein Mittel – Pillen und Spritzen der besonderen Art scheinen die Symptomaik noch zu verstärken.

    Meines Erachtens.

    34
    1. Prima, Ishtar. Auch wenn du jetzt Pillen nimmst, aber so kann man deine Kommentare doch viel besser lesen. Weiter so, meine liebe 🙂

      10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert