web analytics

Grün ist das neue Braun. Ein provozierender Ausspruch, zugegeben, aber diese Tatsache dürfte zwischenzeitlich auch dem letzten politikverdrossenen Zeitgenossen aufgefallen sein. Gerade das totalitäre Potential des braungrünen Regimes mahnt uns, nicht erst dann dagegen aufzustehen, wenn es schon zu spät ist. Ein Gastbeitrag von Sven Korte.
 

Die Bezeichnung „Verbotspartei“ kommt schließlich nicht von ungefähr. Die Denk- und Sprechverbote, welche die grünen Wächter der Political Correctness über unsere Gesellschaft verhängt haben, liegen wie ein dunkler Schleier über unserem Land und den Menschen. Grün ist die neue Tarnfarbe für die freiheitsfeindliche Agenda, die droht, uns allen die Luft abzuschnüren. Eine neue Form von Staats-Autoritarismus, Kollektivismus und Totalitarismus bedroht unsere Heimat.

Die Grünen waren zwar schon immer Extremisten, aber seit sie an der Bundesregierung beteiligt sind und ihrem fehlgeleiteten Gutmenschentum ungehemmt nachgehen können, führt uns der von ihnen vorgegebene Weg direkt zu Chaos, Armut und Untergang. Das freie Individuum zählt nichts mehr, die von den Grünen propagierte Gemeinschaft hingegen alles.

Für den einen oder anderen mag das ja durchaus verlockend klingen, in der Praxis ist es jedoch schlichtweg realitätsfremd und man sollte auch bedenken, dass der Sozialismus mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat, als jede andere Ideologie der Weltgeschichte.

Das sozialistische System muss sich ständig einen neuen Feind suchen, dem man die Schuld für das eigene Unvermögen und das Scheitern der letztlich undurchführbaren Pläne geben kann. Zudem kann dieses System nicht ohne Gewalt existieren, es muss Kritiker, Abweichler und Andersdenkende aufspüren, ausgrenzen und mundtot machen, letzteres oftmals auch im wörtlich Sinne des Wortes. Und am Ende, wenn das korrupte System aufgrund seiner eigenen, schwerwiegenden Fehler in sich zusammenbricht, verlieren auch noch massenhaft Menschen ihr Leben.

Geraten die abgehobenen Ideen der Grünen dann einmal hart mit der Wirklichkeit in Konflikt, ordnen sie ihrem Machtstreben auch gerne einmal die eigenen Ziele unter. Wie 1999 beim Kosovo-Krieg. Daher sehen die Grünen auch keinen Widerspruch darin, so laut für Sanktionen und bis hin zu einem Krieg gegen Russland, China und neuerdings auch Indien zu trommeln. Dass die Partei einst für den Austritt aus der Nato einstand, spielt heute keine Rolle mehr; man gibt sich als willigen als Erfüllungsgehilfen der USA, deren Agenda mit allen Mitteln (auch militärischen) durchgesetzt werden muss.

Schaut man sich das Parteiprogramm einmal genauer an, bleibt nur die bittere Erkenntnis, dass die Grünen überhaupt keine eigenen Ziele oder Motivationen besitzen. Sie verfügen über keinen Bezug zur Realität, wie sie Millionen Menschen jeden Tag auf den Straßen ihrer Heimatstädte und -dörfer erleben müssen. Hält man das den Grünen anhand von Fakten dann vor, reagieren diese mit Totschlagargumenten wie der Nazi-Keule und werden zudem oftmals noch ungehalten und versuchen, das Gegenüber mit allen Mitteln zu diffamieren.

Man spürt in diesen Begegnungen zwischen Bürgern und Grünen auch gleich den blanken Hass gegen Kritiker und Andersdenkende. Wie bei Cem Özdemir, der seinerzeit fragende Passanten dazu aufforderte, ihr „Maul“ oder die „Fresse zu halten“. Für einen Vertreter der AfD hätten solche Äußerungen nicht nur Sondersendungen, sondern auch noch eine Anzeige zur Folge gehabt, aber den Grünen lässt man eben alles durchgehen.

Wie auch ihre Fixierung auf die Jugend. Dabei spielen nicht nur sexuelle Überlegungen eine Rolle (Sex mit Minderjährigen, zwischen Geschwistern, usw), sondern man versucht vor allem, die Kinder im Sinne der eigenen Ideologie zu „formen“. Schaut man sich die heutigen Lehrpläne an, so kann man nur zu dem Schluss gelangen, dass unsere Kinder in den Schulen eine „Gehirnwäsche“ verpasst bekommen. Anstatt in unserer schulischen Bildung Wert auf Naturfächer zu legen, lernen unsere Kinder jetzt im Unterricht, wie man Haltung zeigt, was Corona-Leugner, Fake News und Putin-Versteher sind. Nicht umsonst werden die Klima-Kids mit – man höre und staune – vom Bundeswirtschaftsministerium des Herrn Habeck mit knapp 160.000 Euro Steuergeldern im Jahr unterstützt. Man füllt die Köpfe der Jugend mit allen möglichen Kram, wie etwa der Genderlehre, und vernachlässigt dafür so grundlegende Dinge wie Mathematik, Physik, ja, sogar Lesen und Schreiben! Es gibt Lehrlinge, z.B. in der Industrie, die weder richtig lesen, schreiben oder rechnen können – dafür sind sie in der Lage, auswendig 56 verschiedene Geschlechter herunter zu beten.

Nur hilft ihnen das in der Wirtschaft nicht weiter und so fallen sie dann unausweichlich auf die Nase und haben bis zu dreieinhalb Jahre Ausbildung in den Sand gesetzt. Die Firmen verlieren nicht nur den entsprechenden Auszubildenden, sondern auch die Zeit und das Geld, die in diesen investiert wurden und müssen sich nach Ersatz umsehen. All das schadet unserer Wirtschaft, denn Bildung und Ausbildung sind im internationalen Wettbewerb ein immens wichtiger Faktor. Deutschlands hervorragend ausgebildete und motivierte Arbeiter waren einst auf der ganzen Welt geachtet und bewundert, sie waren ein treibender Faktor unseres wirtschaftlichen Motors. Heute ist von dieser Reputation nicht mehr viel übrig geblieben und die Regierungen der letzten 30 Jahre haben an dieser fatalen Entwicklung einen nicht unerheblichen Anteil.

Und hier schließt sich der Kreis zu unseren aktuellen Politikern, denn ein Mensch, der noch nie im Leben gearbeitet hat, dem immer alle Wünsche erfüllt wurden und der in einer behüteten „Blase“ aufgewachsen ist, der glaubt, er wisse alles und neigt deswegen zur Arroganz und meint, er könne alle anderen belehren.

Man kann sich als Mensch jedoch nur weiterentwickeln, wenn man sich auch mal unangenehmen Aufgaben und Herausforderungen stellt und so Erfahrungen und Wissen sammelt. In einer durch und durch „woken“ Blase kann das nicht natürlich geschehen und so bleibt man notgedrungen auf dem Entwicklungsstand eines Jugendlichen stehen. Das erleben wir ja vor allem bei den Grünen und aber auch einigen anderen Politikern, die geradezu kindische Videos auf Twitch oder Twitter verbreiten und auftreten, wie Kinder bei einer Aufführung im Schultheater.

Man könnte nun argumentieren, dass sie es einfach nicht besser wissen, aber gepaart mit einer geradezu unerträglichen Überheblichkeit und einer ideologischen Verblendung von galaktischen Ausmaßen, wird die ganze Sache dann doch sehr schnell sehr gefährlich.
Wenn uns die menschliche Geschichte eines gelehrt haben sollte, dann, dass ideologische Eiferer für Millionen und Abermillionen von Opfern verantwortlich sind und dabei stets der unerschütterlichen Überzeugung waren, nur im Sinne des „Guten“ und „Richtig“ gehandelt zu haben. Und stets war das krasse Gegenteil der Fall.

Wenn in Deutschland auch weiterhin nur noch Politik im Sinn einer bestimmten Ideologie gemacht, jedoch nicht nach Fakten gehandelt wird, entsteht daraus ein Teufelskreis, der unser Land in eine immer steiler werdende Abwärtsspirale führt. Und der unausweichliche Aufprall an Ende dieser Spirale wird sehr hart werden.

Man könnte dieser fatalen Entwicklung begegnen, jedoch wird das enorme Anstrengungen, viel Zeit und Geld, vor allem aber einen enormen Willen erfordern. Und doch ist es möglich.
Wir müssen unsere Schulen von abstrakten theoretischen Modellen wie der Genderlehre wegführen und zurück zur praxisorientierten Ausbildung bringen. Natürlich können und sollen solche theoretischen Modelle auch weiterhin Teil der Bildung sein, aber der Teil, der sich an der Praxis ausrichtet – wie etwa Physik, Fächer der Naturkunde, Werken und ähnliches – sollte wieder eine wichtigere Rolle spielen, als es derzeit der Fall ist. Es wird Zeit, einen neuen „Marsch durch die Institutionen“ zu starten, diese Mal jedoch im konservativen Sinne. Die Ergebnisse werden wir wahrscheinlich erst in fünfzehn oder zwanzig Jahren zu sehen bekommen, aber dennoch sollte es uns diese Anstrengungen wert sein.

Der griechische Staatsmann Pittakos (651-570 v. Chr.) formulierte es einst sehr treffend: „Die Aufgabe des Weisen ist, die Katastrophe vorauszusehen. Die Aufgabe der Tapferen, die kommende Katastrophe zu bewältigen.“

Lasst uns gemeinsam tapfer sein.



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber “CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE” portofrei und gratis! Details hier.



46 Gedanken zu „Grün ist das neue Braun: Dagegen aufstehen, solange es noch möglich ist!“
  1. #Hoffnungsloser
    das sehe ich genau so. Es ist so lächerlich was denen immer wieder einfällt mangels Intelligenz und Können und ich bin nicht bereit mich denen zu unterwerfen. Weiterhin gibt es für mich Mohrenköpfe, Neger, Schwarze, Zigeunerschnitzel, Mohrenapotheken usw., usw. und jeder der diesen Blödsinn mit macht hat offensichtlich sonst keine Sorgen und sollte sich darüber freuen.
    Auch Ampelmännchen spiegeln nur die Intelligenz dieser Nieten wieder und dazu passen eben sehr viele “Grüne” wie Hofreiter und Co.
    Von mir aus, mir ist egal wie die reden, ich rede und schreibe weiterhin wie ich es einst in der Schule gelernt habe und bin auch nicht bereit mit Firmen, Zeitschriften usw. die meinen sich diesem Hype anschließen zu müssen weiterhin etwas zu tun haben zu wollen.

    1
  2. Apropos Kommentar “Mitwisserin” o.a.vorletzter Komm.2.von oben..)” : Was haben die 5 x Daumen runter -Zeichen eigentlich an den genannten Fakten auszusetzen ?? Was hier etwas auffällt sind allzu häufige “Belobigungen an wenige Auserwählte” anscheinend, wobei es auch weitere Kommenta(tor)en gäbe, die ein paar mehr “Daumen hoch” -durch fleißige und regelmäßige Schreibarbeit (kostet enorm viel “Frei”-Zeit) verdient hätten.

    1
  3. die grünen ( auch andere linken), sind kognitiv wie 3-jährigen in sandkasten – nur uman schreien, parolen herum schmeisen. aber sinnvoll argumentieren, weitblick, realitätssinn zeigen, das können die wirklich nicht. die hassen ihre eigenen völker, wollen sie weg radieren, reden von co2 ” neutralität ohne weiter zu denken, von ” grüner energie” ohne weiter zu denken…und dürfen überall ” gewählt” werden, mit manipulativen wahl-softwear, ja klar.
    sprüche 22:3 -” der kluge sieht das unglück kommen und bringt sich in sicherheit, ein unerfahrener läuft hinein und muss die folgen tragen”.
    mein vorschlag: einigen top grünen ( funktionäre), in begrenzten höllen- gebiet einsperen, ohne feuer, nur b naturwasser, würzel und wildpflanzen. dann können sie uns ihren paradies vorleben, mit guten beispiel voran.

    2
  4. Leider ist “Grün” n i c h t das n e u e Rot, sondern kam mit der 68er “Sonnenblume” schon damals aufs heuchlerisch bemalte Öko-Tapet…Hätten sie doch alle nur weiterhin ihre Vorgärten bestellt, dann gings uns jetzt nicht so dreckig – wobei den seinerzeit tatsächlich als sinnvoll erkannt – verwaisten Vorgärten der Tristesse in unseren zerstörten Großstädten die schöngeistig inspiriertere Jugend so vielversprechende Ideen zu haben, ja sogar auch mehr Empathie mit den Schwächeren eine bedeutendere Rolle zuzukommen s c h i e n. …Jetzt ist die Katze zumindest der eher verlogenen Trittbrettfahrer längst aus dem Sack..”Denk ich an Deutschland in der Nacht..” Womit haben die braven, frommen und fleißigen Väter , Mütter und sonsige Nachkommen das nur verdient?!!!

    8
    1. “Grün” ist sehr wohl das neue Rot!
      Man sehe sich nur mal die 68er-Bewegung genauer an.
      Die Bewegung hat es geschafft, das Denken – insbesondere in moralischen und gesellschaftlichen Fragen – in der Bundesrepublik Deutschland entscheidend zu verändern, und hat daher viel zum Niedergang des deutschen Volkes und der deutschen Kultur beigetragen.
      Die Bewegung richtete sich gegen den Geist der jungen Bundesrepublik, die sie der DDR-Ideologie gleich als faschistisch einstufte. Vorbilder der Bewegung waren ausgerechnet Figuren, die den Mord an Millionen Menschen zu verantworten hatten, wie Mao, Lenin oder Che Guevara. Die Studentenbewegung mündete einerseits in den RAF-Terrorismus, und andererseits in „gemäßigteren“ Strömungen, wie bspw. den Grünen(!), die durch „den Marsch durch die Institutionen“ ihre Ideale tief in der deutschen Gesellschaft verwurzelt haben.
      Mehr Rot geht kaum!

      2
  5. No smart brain? Just take a smartphone!
    Die Bionade-Bourgeoisie-Brut kann nicht anders.
    Bis die Inflation das Geld der 68er-Eltern gefressen hat.

    7
  6. “Grün”, also das neue Rot, ist genau das wovor Braun immer gewarnt hat.
    Nämlich vor der Bolschewisierung Europas.
    Was wir nun sehen ist eine globale Bolschewisierung bzw. Sowjetisierung.

    Die Agenda 2030 – Great Reset: Perestroika-Täuschung 2.0
    https://youtu.be/vNibT1O2iYE

    8
  7. Zwischen Grün und Braun, besteht oder bestand doch ein erheblicher Unterschied, während sich Braun abgesehen von allem anderen zumindestens bemühte deutsche Interessen zu vertreten, vertritt Grün heute alle möglichen Interessen gegen das deutsche Volk.

    26
  8. Grün ist nicht braun, Grün ist BUNT. Bunt kommt nach blöd und bescheuert.
    Mir sind die jedenfalls schon lange zu bunt geworden.

    17
  9. In der Partei ist kein einzig “Grüner” mehr enthalten, sie sind Macht besessen aber unfähig wirklich etwas vernünftiges zustande zu bringen. Wie auch wenn schon die Schulbildung fehlt wie bei Baerbock, die nicht einmal die Geschichte des eigenen Landes kennt, Habeck mit seinen “Kuschelbüchern”, die vielen anderen die nur bemüht sind Deutschland völlig umzukrempeln, Ampelmännchen für die wichtig sind und man kann es unendlich fortsetzen.
    Ungebildete, größenwahnsinnige und völlig abgehobene Trottel und sowas will das Land mit so vielen Schwierigkeiten der vorigen Regierung retten. Wohl kaum, denn dazu fehlt die Intelligenz

    25
  10. Was heißt hier das “neue Braun”? Die Pädopartei ist fascho bis oben unter die Decke und zwar von Anbeginn ihres Auftretens. Gemeinsam mit ihren Menschheitsfeind-Kumpels von den Spezialdemokraten haben sie ihr kackbraun, denn pädogrün und pädorot ergibt nunmal tiefstes braun!

    Müsst euch nur die Vertreter dieser beiden Pädoparteien anschauen und es ist klar!

    14
  11. Es ist zu spät, leider.
    Es wird in Europa, und ganz besonders in Deutschland, zu einem grausamen Absturz in allen Bereichen des Lebens kommen. Dieses Land steht jetzt schon auf der Seite einer diktatorischen Bananenrepublik, dass Recht gilt nur noch für die, die “Gleicher” sind.
    Und in wenigen Jahren werden die überaus fitten und durch keinerlei woken Hirnmist behinderten Neubürger, völlig den Ton angeben.
    Aber solange das Handy Strom hat und die 100 000 Euro Show noch läuft, wird das keinen Biodeutschen interessieren.

    42
  12. Der Jugendschrott ist sogar schon soweit indoktriniert, dass er aus Umweltgründen gar nicht erst den Führerschein macht; die werden es mal ganz weit bringen.

    Wenn Habeck Kanzler wird, gehen hier endgültig die Lichter aus.
    Diese Ökö-Faschisten hätten niemals in den Bundestag kommen dürfen.

    43
  13. Zur Situation passende Kommentare kommen ja eh nicht durch die Zensur….

    Aber lebt Ihr mal Eure “Freiheiten” aus und protestet…

    Den Darwin-Arward habt ihr sicher…

    7
  14. Volle Zustimmung.
    Diesem Kindergarten zu erklären, dass die Kosten der Rettung des Planeten zugeschlagen auf die Grundkosten von Energie, die Prosperität erstickt, ist nicht möglich. Ungarn mit 9ct/kWh wird prosperieren, DE und EU wird scheitern! eines von vielen Gründen.
    Traurig dass das Grüne Reich alles zerstört.

    25
  15. Wer zu Protesten aufruft ist eine Hure dieses Systemes aka der Amerikaner!

    Um Hitler zu stoppen und uns zu retten haben 27 Millionen Russen ihr Leben gegeben!!

    Glaubt ja nicht, daß ihr billiger wegkommen werdet!! Verhungert und verreckt wie die USA es Euch befohlen haben oder kämpft! Aber spart Euch Eure Spaziergänge und das Tuntenballet…

    13
    1. Und diese russischen „Retter“ und angeblichen „Befreier“ haben dann mal eben Millionen Deutsche Frauen und Kinder vergewaltigt und ermordet.

      13
      1. Schon mal was von den Rheinwiesenlagern gehört?? Wer bei den Russen Kriegsgefangener war, hatte wenigstens ein Dach überm Kopf, etwas zu fressen und zu saufen (anders kann man das wohl nicht nennen) sowie etwas zum anziehen und hinlegen.
        Die lieben Amis hingegen hatten nicht mal das für die deutschen Kriegsgefangenen übrig.
        Unsere urdeutschen Großväter, und das sollte sich jeder Nachfahre mal versuchen durch die Rübe gehen zu lassen und nachzuvollziehen (!!), mussten wegen dieser amerikanischen Menschenschinder ohne Dach überm Kopf, ohne Futter und Tränke unter freiem Himmel im Schlamm nackt, wie niedrigstes Viehzeug, im eigenen Urin und in der eigenen Scheiße dahin vegetieren. Und diese amerikanischen Bastarde hatten da noch ihren Spaß dabei. Alles klar soweit, Klaus?

        16
        1. Natürlich weiß ich um die Rheinwiesenlager. Auch weiß ich von Lagern der Franzosen und Foltergefängnissen der Engländer in denen Deutsche zu Tode kamen.
          Wer aber behauptet die Vernichtungslager der Russen, die Gulags, seien in irgend einer Form besser gewesen, der lügt!
          Alles klar soweit, Waldemar?

          5
          1. Kannst du nicht mal einfachste Sätze lesen und verstehen?
            Außerdem sagte ich, du sollst erst wiederkommen wenn du ein Argument gefunden hast.

            4
    1. Das Braun der nationalsozialistischen Bewegung, symbolisiert durch die Braunhemden der SA, bedeuteten eine Verbindung der Deutschen mit Ihrem Boden. Blut und Boden, das war die Ideologie dieser linken (da sozialistisch) völkischen Bewegung. Sie kämpften für ein freies und selbstbestimmtes Deutschland. Sie wehrten sich gegen die Entrechtungen der Sieger des 1 WK und kämpften gegen den unrechten Schandvertrag von Versailles, der die alleinige Schuld Deutschlands forderte. Weißt du eigentlich wieviel Unrecht Deutschland in seiner Geschichte angetan wurde und auch heute weiter angetan wird!? Wir sind im 3 WK, mit Umvolkung von Kulturfremden und Ausdünnung der indigenen Ur – & Restbevölkerung Deutschlands und auch Europas. Versteift euch nicht immer in falsche Feindbilder. Der Feind ist der Gleiche, seit je her! “Es ist eine wurzellose internationale Clique, die die Völker nicht zur Ruhe kommen lässt, Sie gegeneinander hetzt!” Wer kontrolliert die Medien, die Daten, das Geldsystem?!

      17
    1. russland wird nicht von einen putin geführt, sondern von oben erwähnten ” würzelosen intern. clique”, die alle spitzen positiinen landesweit inne hat. und ja, auch russland hat ihre ” 5-te kollone”.

      4
  16. Jeder “Staat” kommt irgendwann zu seinem natürlichen Ende.
    Auch das Besatzer-Konstrukt “BRD”.
    Es hängt jetzt allein von dem Sklavenvolk selbst ab,
    wie lange es den Spritzen-Genozid, Terror, Verbrechen, Willkür, Raub u. die Nazi-Kriegsführung in der Ukraine, die mit unserem Geld durchgeführt wird, noch hinnehmen will.
    Wahrscheinlich bis zum bitteren Ende. Das deutsche Volk möchte offensichtlich alles aus der jüngeren Geschichte nochmal erleben.

    38
      1. Zitat” Die „Nazi – Kämpfer“ der Ukraine sind nützliche Idioten”

        Korrekt, aufgebaut von US, und mitfinanziert und durch Waffenlieferungen der US-Marke”BRD” unterstützt – mit unserem Steuergeld bezahlt.

        9
  17. Grün ist das neue ROT !!

    Es ist “grüner” Bolschewismus.

    Rote Lügen in grünem Gewand
    https://www.weltoktober.de/leseproberoteluegen.html

    Waldsterben, Ozonloch, Treibhauseffekt. Kein anderes Thema beherrscht die öffentliche Debatte der Gegenwart so stark wie der Umwelt- bzw. Klimaschutz. Unablässig werden wir daran erinnert, dass dem Planeten eine vom Menschen verursachte Klimakatastrophe drohe, die nur abgewendet werden könne, wenn die Staaten der westlichen Welt endlich damit beginnen, Ressourcen zu sparen, ihren Kohlendioxidausstoß zu reduzieren und allgemein einen bescheideneren Lebensstil annehmen. Statt weiterhin „auf Kosten der Dritten Welt“ zu leben, sollen wir mit einer Politik der „Nachhaltigkeit“ und der „Suffizienz“ nach „globaler Gerechtigkeit“ streben. Längst haben diese Konzepte Einzug in unseren Alltag gehalten und nur selten wird in Frage gestellt, was dies bedeutet und welche Konsequenzen damit verbunden sind. Fast nie regt sich Widerspruch dagegen. Doch dieses Buch zeigt, dass die „Klimakatastrophe“ eine Lüge ist! Es belegt, dass der umweltbewegten Politik letztlich keine ökologischen Absichten zugrunde liegen, sondern rein ideologische Motive, die darauf abzielen, die Marktwirtschaft der westlichen Welt in den Ruin zu treiben und die Nationalstaaten immer enger in die Zwangsjacke überstaatlicher Strukturen einzubinden. An ihrer Stelle soll ein globales Umverteilungssystem errichtet werden, das von einer zur Weltregierung ausgebauten UNO planwirtschaftlich kontrolliert wird. Dieses Buch zeigt detailliert, dass der grün eingefärbten Politik in Wirklichkeit kommunistische Ideen zugrunde liegen. Der moderne Umwelt- und Klimaschutz bedroht die individuelle Freiheit jedes Einzelnen in nie gekanntem Ausmaß, verbunden mit der größten Umverteilung von Wohlstand in der Geschichte der Menschheit. Von der Öffentlichkeit unbemerkt, befinden wir uns auf dem Weg in eine sozialistische Neue Weltordnung, die jedem einzelnen Erdenbürger vorschreiben will, nach welchen Maßstäben sein Leben zu gestalten ist, wovon er sich ernähren soll, was er besitzen und wie er wohnen darf.

    43
    1. Die planwirtschaftliche Kontrolle durchzieht doch heute schon unser aller Leben, angefangen von der idiotischen Mülltrennung bis zu den zubetonierten Ackerflächen mit Vogelhäckslern. Grün ist der ideologische Begleiter der Finanzelite.

      3
      1. Am Schlimmsten die Bevormundung in der Sprache. Gendermurks aber auch “diskriminierende Bezeichnungen”. Was ist an Mohrenkopf schlimm? Was an Zigeunerschnitzel? Wer die Sprache kontrolliert, kontrolliert das Denken der Menschen und diese ist antiweiß, totalitär!

        2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert