web analytics
Quelle: Twitter

+++UPDATE v. 30.12.2022+++

“Will meinen Busen wieder weg!”

Die Irreversibilität sogenannter Geschlechtsumwandlungen wird noch viele psychische, körperliche und mentale Krüppel hinterlassen.

Langsam findet das traurige Thema auch in die Massenmedien. Von einem tragischen Fall aus Australien haben wir bereits berichtet. Nun schlägt auch die BILD kritische Töne an:

Es geht dabei um einen gewissen Marc Dominik, der am liebsten „den Weg von der Trans-Frau wieder zurückgehen“ möchte und reumütig bekennt: „Es war ein Fehler, eine Frau zu werden!“

Acht Jahre sind genug

So lange verbrachte der Duisburger nämlich als Janine in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) im – wie er / sie jetzt drauf gekommen ist: nun wieder falschen Körper. Denn nicht nur seine damalige Brust-OP, sondern „alles möchte er jetzt am liebsten rückgängig machen.“

ERST-Artikel vom 08.09.2022

Australischer Transgender bereut und verklagt Psychiater

Jay Langadinos klagt seinen Psychiater: Sein Psychiater habe ihn hastig in Richtung Geschlechtsumwandlung gelenkt. Danach ging es ihm nur noch schlechter. Und er kann wegen der Operation keine Kinder mehr bekommen.

Diagnose nach nur einer Sitzung

Ein heute 31-jähriger Australier verklagt nun ihren Psychiater, der nach einer einzigen Konsultation zugestimmt hatte, sie zum Mann um-operieren zu lassen, also ihre Brüste und die Gebärmutter entfernen zu lassen. Leider war aber die Diagnose falsch, weswegen dich der Transgender nun nicht mehr männlich fühlen kann – wie verschiedene Zeitungen berichten.

Leidensgeschichte seit 2010

2010 beschloss in Australien ein 19-jähriges Mädchen, aus sich selbst einen Mann zu machen. Bevor Sie mit Hormonbehandlungen begann, musste sie die Meinung eines Psychologen einholen. Ihr Psychiater, Patrick Toohey, bestätigte nach nur einer einzigen Konsultation, dass das Mädchen an einer sogenannten Gender-Dysphorie litt.

Danach begann ihre Hormonbehandlung. Auch die  Entfernung ihrer Brüste sowie die Entfernung ihrer Gebärmutter wurden unterstützt.

Wirkliche Ursache: “Soziale Phobie”  nicht “Gender-Dysphorie”

Die operierte Frau – jetzt als Jay Langadinos bekannt – fühlt sich nun aber nach einem Jahrzehnt nicht mehr wie ein Mann. Deshalb zog sie nun mit folgender Begründung vor Gericht: Dass nämlich besagter Psychiater die Hormonbehandlungen unterstützte, obwohl er wusste, dass die Frau an einer “sozialen Phobie” gelitten hatte. Außerdem hält es aber für fahrlässig, dass der Psychiater nicht die Meinung eines anderen Psychologen einzuholen geraten habe.

Überwiegender Teil bereut später die Geschlechtsumwandlung

“Die meisten jungen Menschen, die im Teenageralter das Geschlecht wechseln, bereuen später ihre Entscheidung. 70-98 Prozent der Jungen, die sich als Transgender identifizieren, und 50 bis 88 Prozent der Mädchen kehren im Laufe der Zeit zu ihrem biologischen Geschlecht zurück. Daher ist die Verantwortung der Ärzte, die sie behandeln, enorm, da einige der Veränderungen, die in ihrem Körper stattgefunden haben, nicht umkehrbar sind“, sagte Vajk Farkas, internationaler Direktor des Zentrums für Grundrechte, gegenüber Mandiner.

Psychische Probleme verschlimmerten sich sogar noch

Genau das aber passierte mit Langadinos: Vier Jahre nachdem Entfernung ihrer Gebärmutter erkannte sie aufgrund einer psychologischen Behandlung, dass sie sich nie einer Geschlechtsumgestaltung unterziehen hätte sollen. Denn: Infolge der Geschlechtsumwandlung verschlimmerten sich ihre psychischen Probleme nur. Und die Tatsache, dass sie keine Kinder mehr bekommen konnte, ruinierte sie völlig.

Falsche Diagnose aufgrund pubertärer Probleme

Langadinos gibt zwar zu, dass sie seit ihrer Kindheit das Gefühl hatte, dass etwas mit ihr nicht stimmte. Fühlte sie sich doch zu Mädchen hingezogen, fühlte sich allgemein schlecht, wollte mädchenhafte Kleidung tragen. Sie fühlte sich in der Schule geächtet, die sie schließlich mit 11 Jahren verließ. Mit 17 Jahren erfuhr sie von Gender-Dysphorie und bildete sich ein, dass dies genau ihr Problem war, welches nur durch eine Geschlechtsumwandlung behoben werden könnte. Aber: Nach der Geschlechtsumwandlung wurde er nur noch unglücklicher. Heute ist sie sich sicher: Dass der Psychiater, als er sah, dass sie an depressiver und sozialer Phobie litt, sie hätte behandeln und nicht zur Geschlechtsumwandlung beitragen sollen.

“Gewattätige Gender-Lobby”

“Die gewalttätige Gender-Lobby, Trans-Aktivisten, spielen ein sehr gefährliches Spiel, um junge Menschen glauben zu machen, dass die Geschlechtsumwandlung der Endpunkt ihrer Reise ist. In vielen Fällen kämpfen Kinder und Jugendliche mit anderen Problemen, möglicherweise psychischen Erkrankungen, auf die ihnen Hormonbehandlungen und Geschlechts-Umoperationen als offensichtliche Reaktion angeboten werden, anstatt die wahren Ursachen zu behandeln “, sagte Farkas Vajk. Er fügte hinzu, dass in Ländern, die jungen Menschen eine Geschlechtsumwandlung ermöglichen, Ärzte auch unter großem Druck der Trans-Lobby stehen. Denn wenn sie die Behandlung ablehnen, könnte es sie ihre Jobs kosten. Was freilich keine Entschuldigung dafür ist, Leben zu ruinieren.

“Detransistoren” werden mit ihren Problemem alleine gelassen

Wenn es um Transgenderismus geht, sind Detransitoren, d.h. diejenigen, die eine Geschlechtsumwandlung bereuen, ein wachsendes Problem, da die meisten Veränderungen nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Wir haben kürzlich darüber geschrieben, dass die Familien von Tausenden von Kindern die berüchtigte britische Gender-Klinik Tavistock verklagen. Diese wurde zwar mittlerweile geschlossen wird, obwohl stattdessen weitere regionale Zentren eingerichtet werden. Darüber hinaus hat in Großbritannien Keira Bell, eine junge prominente Transvestitin, die ihre Geschlechtsumwandlung heute bereut, den „Tavistock and Portman NHS Trust“ wegen verfrühter Geschlechtsumwandlungen verklagt. Mittlerweile hat auch der Oberste Gerichtshof entschieden, dass Kinder unter 16 Jahren mit der Diagnose Gender-Dysphorie wahrscheinlich nicht in der Lage sein werden, eine fundierte Entscheidung über ihre Behandlung mit Anti-Pubertäts-Medikamenten zu treffen. Deswegen sollten sie kein Anti-Pubertäts-Medikament erhalten.

Dieser Artikel erschien zuerst auf MANDINER, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.



43 Gedanken zu „Transgender bereuen Geschlechtsumwandlung: Psychiater verklagt – “Busen soll wieder weg!”“
  1. Ohne die immense Verantwortung des Transgender-Syndikats schmälern zu wollen, frage ich, ob solche Umwandlungen unfreiwillig, so wie z.B. Genitalversümmelungen der Mädchen im Islam oder Sterilisation der jüdischen Knaben im dritten Reich durchgeführt werden? Selbst der ein dreimal Geimpfte, der seinen Job zu verlieren fürchtete, hatte mehr äußeren Druck. Warum hört man von diesen “Geschädigten” so wenig wie: “Ich war ein Idiot, ich habe mich selbst ruiniert, ich bin allein schuld an meiner Misere”? Kann einer, der sich kaputt-säuft oder -raucht Alkohol- oder Tabakindustrie dafür schuldig machen? Oder hat er in der Zeit davor keine anderen Informationen oder Meinungen vernehmen können oder wollen?
    Das Thema der Eigenverantwortung, die der Mensch seit dem Sündenfall (…das Weib, das du mir gegeben hast, gab mir…) von sich weist, zeigt immer grössere Defizite in der Gesellschaft und bei den Einzelnen. Es wird aber keinen einzigen geben, der vor Gottes Gericht andere anklagen können wird. Aber auch hier schon ernte ich hauptsächlich das, was ich selber säe.

    11
  2. Hallo,
    dieser Bereich betrifft mich ziemlich direkt. In meinem engen umfeld befindet sich eine Frau welche erst dazu wurde.
    Über zwanzig Jahre bin ich dabei und gebe angenommene Hilfe.
    Kurz zur zur Klärung, diese Frau ist tatsächlich eine, die OP hat den seelischen auf den Körperlichen angeglichen.
    Worauf ich hier hinaus möchte ist der seelische Zustand welcher entsteht, wenn wichtige Drüsen und Körperteile entnommen werden. Hier zu Lande bedarf es der Zustimmung eines Psychiaters, nach vorheriger einjähriger Beobachtung und Beurteilung. Zur Namensänderung wird dann ein weiteres Gutachten erstellt. §§TSG. Da flie0en auch Gelder.
    Nun zu den Auswirkungen; Die hier zu lesenden Meinungen, entspringen dem Recht, Unrecht zu begehen.
    Weil die Entscheidung der Entfernung von Körperteilen, für einen nicht Betroffenen, auch so gut wie nicht verständlich ist. Man kein fehlendes Hormon schauspielern.
    Doch die Auswirkungen sind, ebenfalls für außenstehende kaum verständlich.
    Das tägliche Leben dieser Menschen ist bestimmt durch die richtige Entscheidung und den den Auswirkungen der Hormone. Behandler, also ’Ärzte’, machen nun folgendes: es wird nach den Voraussetzungen des Körpers, wie Gewicht und allgemeiner Zustand, eine hormonelle Datenangleichung berechnet.
    Doch das Auf und Nieder der Seele wird dadurch kaum beeinflußt. Es ist und bleibt durch die OP, eine wirklich tiefgreifende Veränderung. Eine Lebensweisheit sei hier beigesteuert: Sobald es schwierig wird, versagen die Behandler und zwar auf breiter Front. Vor Kurzem las ich dazu einen mir aus der Seele geschriebenen Artikel eines Heilers, wohlgemerkt ein Studierter, welcher Ärzte ganz allgemein als ’Pharmaten’ beschrieb.
    Denn diese machen ganz einfach gesprochen, nichts anderes als das, was die Pharmariesen wollen.
    Zurück zum seelischen Zustand und den hormonellen Schwankungen.
    Die Behandler verschreiben dann nach der OP so Sachen wie Amitriptilin. Auf Deutsch, die Menschen werden ruhig gestellt. Und wenn Sie sich dagegen stellen kommt das Gesetz. Sie haben eingewilligt und so weiter.
    In meinem Umfeld nun haben wir uns dazu entschieden und beim Psychiater auch durchgedrückt, dieses Mittel Stück für Stück abzusetzen. Jetzt kommts; wir haben verschiedene Teesorten/arten und auch Kräuter ausprobiert und es hat funktioniert. Seit tausenden von Jahren haben Kräutertee und Kräutersud geholfen!, nur daran kann kein Pharmaverbrecher verdienen………… .
    Da nun klar ist, daß ich das jetzige und alle vorherigen Regime ab Helmut Schmidt, welcher auf so ekelhafte weise herausgedrückt wurde ablehne, ist auch klar das damit die ’Regierung’ von mir abgelehnt wird.
    Doch ich will die Erschießung.
    Das war so kurz wie möglich, doch eine Bitte: Wie immer flehe ich euch an, nicht nur zu sabbeln, sobdern geht auf die Sraße und verteilt Netzadressen wie diese oder auch friedliche-loesungen.org welche eben auch auf andere Seiten verweisen. Ich habe diese hinten auf meiner orangen Fahrradweste z.B. ;
    DENN UNSER DILEMMA BASIERT EINZIG UND ALLEIN AUF UNWISSENHEIT
    Ich treffe auch ab und zu Menschen mit denen ich sprach wieder und siehe da, es wirkt, das ist ein Gefühl vollkommen irre, und die Leute geben es sogar weiter, selbst ein Linksbunter ist dabei, allerdings hatte der im Umfeld keinen Erfolg, doch sein Kommentar war witzig; ’ das ist wie damals bei Hitler’ .
    Dieser ist zu Umfangreich für diesen Ort, Punkt um und Schluß……

    4
    1. Bei aller Liebe, auch Antidepressiva muss man nicht einnehmen. Es ist der freie Wille jedes Menschen und man kann Antidepressiva auch wieder absetzen. Im Internet steht, wie man vorgehen soll. Man muss schon selbst tätig werden und sich informieren. Bei meinen chronischen Schmerzen habe ich auch eine Schmerztablette vom Arzt verschrieben bekommen, die z.B. in Schweden verboten ist, aber in Deutschland das Highlight sein soll und ist. Habe sie nicht genommen und dem Arzt vorgeflunkert, dass ich es nicht vertrage. Punkt. Das alles nennt sich Eigenverantwortung.

      13
  3. Die Psychiatrie verfällt seit Jahren zu einem materialistischen Rezeptblockfetischismus, wobei sie dem Geistigen, dem Wesensmerkmal des Menschen, mit chemischen Knebeln die organische Grundlage lähmt. Somit ist diese materialistisch verkommene Psychiatrie selber krank und verursacht Krankheiten. Als Büttel der immer tyrannischer werdenden Staatsbürokratie wird sie zur Unterdrückung eigenständiger Menschen benutzt und entsprechend gut bezahlt, wie auch ihr Kumpan, die technokratische Pharmazie.

    Therapieziel solcher Psychiatrie ist nicht das Befreien und Gestalten des göttlichen im Menschen, der geistig-schöpferischen Fähigkeiten, sondern – erklärtermaßen – die “Wiederherstellung der Belastbarkeit”. Somit hat solche Psychiatrie vom Menschen das Leitbild eines Lastesels. Wer heutzutage mit einem vollbeladenen Esel durch die Straßen zieht, würde als Tierquäler beschimpft.

    18
  4. Danisch schrieb dazu schon vor Monaten, daß dies hier die Neuauflage der massenhaften Kinderschänderei der Linken aus den 70ern / 80ern ist. Also sowas wie in Berlin, Heimkinder zu Kinderschändern geben oder die Eliteschule der Grünen, die Odenwaldschule. In einigen Jahrzehnten sitzen die dann alle bei Maischbergers Nachfolgerin und jammern darüber, daß ihr Leben vor 30 oder 40 Jahren verpfuscht wurde. Also all jene, die sich bis dahin nicht umgebracht haben, aus Verzweiflung. In den USA wird zusätzlich kräftig geklagt, geht es doch dann um Entschädigungen in Milliardenhöhe, gerne aus Steuergeld bezahlt.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-berlin-30-jahre-lang-kinder-an-paedophile-vermittelte-16817390.html

    “Wie Berlin 30 Jahre lang Kinder an Pädophile vermittelte”

    15
      1. Das nachtreten überlasse ich den linken und anderen Geistig gestörten.
        Habe ich noch nie gemacht und werde ich auch nicht, aber Mitleid gibt es auch nicht.
        Bitte.

        3
  5. Mensch Leute, was ist denn los hier? So etwas hat es doch damals nicht gegeben. Was ist denn los mit den Menschen, ich bin doch auch normal.

    13
  6. Ich finde es sehr traurig, was da mit den jungen Menschen passiert. Habe es leider auch in der eigenen Verwandschaft. Matthias Claudius singt ” ..so sind wohl manche Sachen die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. Und.. Wir stolzen Menschenkinder, sind eitel arme Sünder und wissen gar nicht viel….und kommen weiter von dem Ziel…” Je weiter wir uns vom Schöpfer entfernen um so schlimmer wird es mit uns . Gewissenlose Menschen teriben Hilfesuchende mit falschen Versprechungen ins Elend.

    12
    1. Wir entfernen uns von keinem der vielen Schöpfer. Wir geben mehr und mehr den eigenen Verstand und ein gesundes Selbstbewußtsein auf und wir haben verlernt zu kämpfen…auch gegen uns selbst.

      16
  7. Ich kann den geistig gezeigten Mittelfinger nicht leugnen 😉
    So lange hat das gedauert bis ‘Mann’ erkannt hat das es X & XY-Cromosome gibt.
    Wenn man sich schon nicht sicher ist wie es bei einem selbst im Schrittbereich aussieht.

    Wie dumm in der heutigen Googlezeit kann Mann/Frau/Freak denn sein, um nicht zu wissen wie man Kinder bekommt und was dazu an natürlichem Werkzeug gehört.

    Es gibt in der Natur keine ‘Transsexuellen’, nur ‘Möchtegernsein’. Schuld ist jetzt natürlich der Seelenklempner.

    Die Natur schickt keine Rechnung sie rächt sich nur…..oft mit Einsicht die zu spät kommt.
    Richtig so.

    32
  8. Das ist eine der Früchte der Wohlstandsverwahrlosung, oder kann sich jemand eine Person mitten im Überlebenskamp, sich mit solchen Problemen herum tragen vorstellen? In den armen Ländern kennt man solche Probleme nicht, und eine Information darüber kann nur das Kopfschütteln erzeugen.

    31
  9. So manch ein Psychiater hat seine Patienten schon total kaputt gemacht. Die meisten von der Sorte haben doch selbst einen an der Klatsche.

    24
  10. Und das beste daran, Krankenkassen bezahlen den Dreck, erst Umbau, dann “Rückbau”, kostet ja nichts und Mengele und Co. machen den Umsatz ihres ekelhaften Lebens damit. Hoffe jeder der hier anwesenden bezahlt das doch gerne, dafür ist so eine allgemeine Krankenversicherung ja schließlich da.

    28
    1. Die meisten Psüchater sind eine hochgefährliche Spezies, weil sie nicht nur Therapeuten sind, sondern Ärzte mit enormer Macht ausgestattet, die sehr viele von ihnen m. E. missbrauchen. Und ja – es geht das Gerücht schon lange um, dass Psüchater und auch viele Psüchologen in erster Linie diesen Studienbereich wählen, um erstmal sich selbst zu therapieren – was vielleicht bei manchen gelingt, bei vermutlich vielen aber auch nicht und wie gesagt, sind die Psüchater die Gefährlicheren aufgrund ihrer Macht.

      Meines Erachtens.

      8
      1. Mit meinen chronischen Schmerzen war ich auch einmal beim Psychiater. Diese Tante hat mir Antworten auf Fragen in den Mund legen wollen, dass ich nur mit dem Kopf geschüttelt habe. Die akzeptierte keine Antwort von mir und wollte immer wieder von mir hören, dass ich einen total bösen Mann hätte. Ich dachte, ich spinne und bin nie wieder hingegangen. Das gehört auch zum Menschsein, sich nicht von Fremden irgendetwas einreden zu lassen bis in die tiefsten privaten Nischen, auch wenn dieser Fremde einen Arzttitel hat. Jeder Mensch kann “nein” sagen. Zu jeden Arzt, egal welcher, sage ich “nein”, wenn mir etwas nicht passt. Und wenn ich noch unsicher bin, informiere ich mich und lehne es dann ab, wenn ich es für richtig halte.

        10
        1. Hallo Gertraud…behalte deinen gesunden Menschenverstand…ich war mal 8 Monate mit einem Psy liiert u. habe jede Menge von denen kennengelernt…die haben schon eine an der Waffel bevor sie in dieses Studium gehen.

          2
  11. Bei der Buntewehr lernte man früher den Grundsatz: “Denken – Drücken – Sprechen”, für die Benutzung der Funkgeräte (“drücken” = Sprechtaste am Funkgerät).

    Bei der Entfernung der eigenen Genitalien gilt das heute nicht mehr, weit ist der Westen gekommen. Zeit das dies alles niedergebrannt wird.

    Ach ja, in den USA verlangten die Mengle-Umbau-Ärzte die Herabsetzung des Mindestalters für solche “Maßnahmen”, gerade erst vor wenigen Tagen. Ich schau mal ob ich es noch finde.

    17
    1. Wie sagte Putin dazu: ,,Ihr Europäer sterbt aus – DAS ist euer Problem!
      Statt dessen beschäftigt ihr euch mit solchem Mist!”
      Recht hat er!

      4
  12. Ob mächtig oder ohnmächtig vergessen beide dabei die Grundlagen der Existenz:

    Memento, quia pulvis es, et in pulverem reverteris.

    Denk daran, denn du bist Staub, und zum Staub wirst du zurückkehren.

    9
    1. Nee – nur der Körper wird wieder zersetzt – Seele und Geist verlassen diesen vorher und sind unsterblich.

      Meiner Erfahrung nach, meines Erachtens.

      17
      1. Ihren Erfahrungen nach? Sind Sie schon gestorben und hier schreibt ein Geist mit Seele? Wie sonst sollten Sie Ihre Erfahrungen denn machen? Erfahrungen machen, bedeutet, es selbst ausprobiert zu haben. Nur mal so am Rande, um die Bedeutung von “meine Erfahrung nach” zu beleuchten.

        2
        1. Stichwort: Sogenannte Nahtoderfahrung (NTE), die aber für die, die es erlebt haben eine Todeserfahrung war – nur, dass sie halt nicht drüben bleiben, sondern wieder zurückkommen.

          Ich verweise auf etliche Berichte von Menschen mit einer NTE und unter diesem Stichwort findet man auch einschlägige Literatur.

          Meines Erachtens.

          1
    1. Achtung!
      Der obige Schreiber hat meinen Namen geraubt!
      Der wirkliche “Chursachse” ist der nämlich nicht!
      Vielleicht werden sich die Moderatoren mal darum kümmern.
      )-:

      3
      1. Ah – kenne ich. – Das ist vermutlich der, der auch schon auf einem anderen Blog meinen Nickname geklaut hatte und das hier auch tat, damit aber auf Dauer weniger erfolgreich war, weil hier die Redaktion aufmerksamer und wacher ist und auf entsprechende Hinweise reagieren.

        Das ist vermutlich der, der jetzt hier unter verschiedenen Namen herumtröllt und z. B. auch mich nur noch mit “Ishy” statt meinem Nickname “Ishtar” anredet.

        Ich habe diesbezüglich auch schon eine Beschwerde bei der Redaktion abgegeben und wundere mich, dass er jetzt schon wieder unter einem weiteren Nickname herumtröllt.

        Gut, wenn auch andere Betroffene sich bei der Redaktion melden und auf diesen Troll/diese Trolle hinweisen.

        Meines Erachtens.

        1
  13. Transgender = Zersetzung des Lebens = Teile und Herrsche + Eugenik + MKUltra
    = Der Plan geht auf.
    Wenn die Sklaven in Problemen schwimmen, werden sie sich nie einen Kopf um relevante Themen des Seins, des Lebens, Bewusstsein, der Matrix (Was Sie umgibt) machen und nie ein Problem für das System und dessen Herrscher werden.
    Dumme Menschen sind daher stets Unbewusst und daher Dumm und Dummheit ist immer Böse. Denn das ist die logische Schlussfolgerung und liegt in der Sache der Natur.
    Menschen die sich über etwas Bewusst sind, aber dennoch Maske tragen, sind ebenfalls kein deut besser, ebenso Bösartig. Sklaven des Mammon.

    Die Schlauen leben von den Dummen, die Dummen leben von ihrem zugeordneten Job – (Hattet ihr wirklich eine Wahl, oder nur eine Aus/Wahl?). Demokratie, die Herrschaft der Dummen.
    Daher Demokratie = Die Herrschaft der Dummen. Halt Sie dumm, dann kannst du sie leicht manipulieren, = Herrschaft der Masse, Unterdrückung der Minderheit = Teile und Herrsche und die Dummen glauben auch noch, das die Sozialschmarotzer/Parasiten beim A.Amt sitzen.

    Publiziert man für die Dummen, kann man sich einer großen Aufmerksamkeit gewiss sein. Das Phänomen kann man im großen, wie kleinen, überall beobachten.
    Beides Indikatoren, das sich nichts ändern wird, denn das würde man klar und deutlich sehen. Wissen ist Macht, wer nichts weiß, Macht auch nichts und Jene wenigen die um so mehr Wissen, haben um so mehr Macht über Andere, die keinerlei Macht über sich selbst haben, weil Sie Unbewusst = Daher stets auf Befehle, fremdes Gedankengut angewiesen sind.

    Nicht die lodernden Flammen, machen die Hölle aus, es ist die stete Abwesenheit von Liebe.
    Jede Form von Herrschaft ist gewallt und gewallt ist immer das Resultat aus Angst.
    Angst ist das wirkliche Gegenteil von Liebe und Hass nur ein Konstrukt aus Angst.

    Ein Parasit ist heute wieder gegangen.

    God Slave the Queen.
    The fascist regime.
    >> She’s not a human being.
    God shave the Queen.

    23
    1. Unterhalten sich der Pfaffe und der Politiker. Sagt der Politiker zum Pfaffen:

      “Halt Du sie dumm, ich halt sie arm.”

      Quelle unbekannt.

      Meines Erachtens.

      12
    2. Nein, Angst ist das Gegenteil von Mut und Mut ist das Vertrauen in die eigene Kraft.

      H.ss entsteht aus verletzter, enttäuschter Liebe – sehen wir bei all diesen Beziehungsverbr.chen und der V.lksmund weiß: “Wer nie geliebt hat kann auch nicht h.ssen.”

      Daher auch MUTTER – setzt sich zusammen aus MUT un TER – MUT = Vertrauen in die eigene Kraft und TER = TERRA = Erde – das mal noch so nebenbei.

      Meines Erachtens.

      2
  14. Ganz genau, es handelt sich um psychischen Missbrauch mit irreversiblen physischen Folgen, die dann abermals auch psychisch schlagend werden. Es ist ein Verbrechen unter Ausnutzung von Schwächen, somit doppelt verwerflich.

    40
      1. Die Psychopathen, um sich mittels Täuschung in der getäuschten Masse zu tarnen, die jenen brav glaubt, dass wir alle verwandt wären. Wie immer.

        1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert