Jeder zweite abgeschobene Flüchtling ist kriminell

Foto: Metropolico.org / flickr (CC BY-SA 2.0)

Wie das Innenministerium bekan­nt­gab, wur­den bis Ende August 8.254 ille­gal nach Österreich einge­drun­gene Personen abgeschoben. „Es gibt keine vernün­ftige Asylpolitik, wenn es nicht auch eine klare Trennung zwis­chen Asyl und Zuwanderung sowie eine kon­se­quente Rückführungspolitik gibt. Wer kein Recht auf Aufenthalt hat, muss unser Land ver­lassen“, gibt Innenminister Herbert Kickl die poli­tis­che Linie vor.

Von den mehr als 8.000 Abgeschobenen mussten 4.663 Personen zwangsweise, das heißt mit ver­stärk­ter Polizeiunterstützung, außer Landes gebracht wer­den.

Print Friendly, PDF & Email

Für unseren täglichen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmelden.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stützen wollen, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tioneller Form, per Bankzahlschein machen.


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“

Wir sind für jegliche Hilfe sehr dankbar!