„Kein Stein bleibt auf dem anderen“ – Systemwechsel in Österreich?

注意落石(右側)(chinesisch/japanisch) = "Vorsicht Steinschlag von rechts" (Fotoquelle: Facebook)

In der heu­ti­gen Ausgabe der Tiroler Tageszeitung titelt der Leitartikel von Alois Vahrner: „Kein Stein bleibt auf dem ande­ren“.

Zitat:

Spätestens seit dem Erdbeben bei der Bundespräsidentenwahl letz­ten Sonntag ist klar, dass Österreichs Politiksystem mas­siv durch­ge­schüt­telt und neu auf­ge­stellt wird. Rot-Schwarz tau­melt dem Ende ent­ge­gen.

Auch sechs Tage nach der Präsidentenwahl, die einen Erdrutschsieg für den blauen Kandidaten Norbert Hofer sowie ver­hee­rende Schlappen für SPÖ und ÖVP gebracht hat, rei­ben sich wohl noch viele im Land ungläu­big die Augen.

Das war nicht nur eine Protestwahl, es war letzt­lich die Abwahl des rot-schwar­zen Machtsystems, das mit über 22 Prozent selbst zusam­men um die Hälfte weni­ger Stimmen bekam als Hofer allein.

Weiterlesen: www​.ots​.at/​p​r​e​s​s​e​a​u​s​s​e​n​d​u​n​g​/​O​T​S​_​2​0​1​6​0​4​2​9​_​O​T​S​0​2​9​7​/​t​i​r​o​l​e​r​-​t​a​g​e​s​z​e​i​t​u​n​g​-​a​u​s​g​a​b​e​-​v​o​m​-​3​0​-​a​p​r​i​l​-​l​e​i​t​a​r​t​i​k​e​l​-​v​o​n​-​a​l​o​i​s​-​v​a​h​r​n​e​r​-​k​e​i​n​-​s​t​e​i​n​-​b​l​e​i​b​t​-​a​u​f​-​d​e​m​-​a​n​deren

  *     *     *

Deutsche links-libe­rale Medien üben hin­ge­gen bereits im Kaffeesudlesen, beschwö­ren gar den „Geist von Weimar“ und erin­nern an Hindenburg (wobei die – ein­klag­bare -Gleichsetzung Strache = Hitler unaus­ge­spro­chen bleibt):

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!