Jobbik gratuliert den patriotischen Kräften Österreichs zum Ergebnis bei der Präsidentschaftswahl

Márton Gyöngyösi (Foto: jobbik.hu)

Die Jobbik – Bewegung für ein bes­se­res Ungarn bedau­ert, dass ent­ge­gen allen Erwartungen und trotz des gro­ßen Engagements der patrio­ti­schen Kräfte Österreichs der Kandidat der Freiheitlichen Partei Österreichs Norbert Hofer den Sieg bei der Präsidentschaftswahl nur knapp ver­fehlt hat.

Auch wenn Norbert Hofer die­ser Sieg nicht ver­gönnt war, betrach­tet die Jobbik die am ver­gan­ge­nen Wochenende abge­hal­tene Präsidentenwahl als ein Ereignis von his­to­ri­scher Bedeutung für Österreich wie auch für die euro­päi­sche Politik. Bei die­ser Wahl zeigte sich, dass die poli­ti­schen Kräfte des ver­gan­ge­nen Jahrhundert bereits in der ers­ten Runde aus­ge­schie­den sind und dass das öster­rei­chi­sche Volk eine wirk­li­che Veränderung ein­ge­for­dert hat.

Der hauch­dünne Unterschied bei den Ergebnissen von Van der Bellen und Hofer zeigt zugleich, dass die natio­nale Option sehr stark gewor­den ist und dass ein erheb­li­cher Teil der öster­rei­chi­schen Bevölkerung in der FPÖ eine Kraft sieht, die Österreich zu füh­ren ver­mag. Wir sind zuver­sicht­lich, dass die FPÖ bei der nächs­ten Herausforderung sieg­reich sein wird und dass wir ihr zu einem künf­ti­gen Wahlerfolg gra­tu­lie­ren kön­nen!

Márton Gyöngyösi, Parlamentsabgeordneter der Jobbik

Quelle: Pressemitteilung der Jobbik vom 23.05.2016, job​bik​.com/​j​o​b​b​i​k​_​c​o​n​g​r​a​t​u​l​a​t​e​s​_​a​u​s​t​r​i​a​n​_​p​a​t​r​i​o​t​s​_​f​o​r​_​t​h​e​_​r​e​s​u​l​t​_​a​c​h​i​e​v​e​d​_​i​n​_​t​h​e​_​p​r​e​s​i​d​e​n​t​i​a​l​_​e​l​e​ction

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!