Fake-News: Beinahe-Tod einer 7-jährigen beim Fußballmatch

Foto: flickr.com/David Jones(CC BY 2.0)

Vergangenen Samstag kam es in Ried zum Aufeinandertreffen zwi­schen Rapid Wien und dem SV Guntamatic Ried. Am Donnerstag mel­de­ten die Gratiszeitungen „Heute“ und „Österreich“ plötz­lich einen Beinahe-Erstickungstod eines 7-jäh­ri­gen Mädchens durch Pyrotechnik. Der Vater des Mädchens erzählt jedoch eine andere Geschichte.

Im Artikel der „Heute“ liest man von einer „Katastrophe“ und einem „Drama“, das sich letzte Woche im Auswärtssektor des Rieder Stadions abge­spielt haben soll. Als von Rapid-Fans diverse Pyrotechnik gezün­det wurde, soll das Mädchen durch das Einatmen des Rauchs in Atemnot ver­fal­len und kaum noch Luft bekom­men haben. Angeblichen Zeugen zufolge wäre das Mädchen bereits „schwarz im Gesicht“ gewe­sen. Das Mädchen wurde von ihrem Vater einem Sanitäter über­ge­ben, wor­auf­hin das Kind ins Krankenhaus ein­ge­lie­fert wurde.

Der Verein „Rechtshilfe-Rapid“ hat den Vater des Mädchens kon­tak­tiert und auf sei­ner Homepage nun eine umfas­sende Stellungnahme ver­öf­fent­licht. Zwar sei das Mädchen beim Zünden der Pyrotechnik tat­säch­lich erschro­cken und hätte zu wei­nen begon­nen, doch könne von einem Erstickungsanfall keine Rede gewe­sen sein. Der Vater des Mädchens hätte umge­hend den Sektor ver­las­sen und seine Tochter einem Sanitäter über­ge­ben, der die 7-jäh­rige zur Sicherheit zur Kontrolle ins Spital brachte. Dort wur­den keine Unregelmäßigkeiten fest­ge­stellt. Am Abend wären Vater und Tochter mit dem Fanbus wie­der zurück nach Wien gefah­ren.

 

Weiterlesen: http://​info​-direkt​.eu/​2​0​1​7​/​0​4​/​1​5​/​f​a​k​e​-​n​e​w​s​-​b​e​i​n​a​h​e​-​t​o​d​-​e​i​n​e​r​-​7​-​j​a​e​h​r​i​g​e​n​-​b​e​i​m​-​f​u​s​s​b​a​l​l​m​atch/

Print Friendly

Für unse­ren täg­li­chen Info-Brief kön­nen Sie sich hier anmel­den.

Wenn Sie unsere Mission mit einer Spende unter­stüt­zen wol­len, kön­nen Sie dies gerne per PayPal oder auch in kon­ven­tio­nel­ler Form, per Bankzahlschein machen. 


IBAN: HU48135555551355201000014057, BIC: KODBHUHB, „Unser Mitteleuropa“ 

Wir sind für jeg­li­che Hilfe sehr dank­bar!